Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 10. Februar
Programmwoche 06/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:17
VPS 06:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Irlands Küsten

Dublin und der Osten

Film von Corinna von Düszeln

Ganzen Text anzeigenIm Osten Irlands liegt Dublin. Rund um die Stadt sieht man, was das Land einzigartig macht: In der Bucht von Carlingford werden Austern gezüchtet - unvergleichlich in ihrem Geschmack.

Drei Filmteams haben Irland umrundet und ihre Eindrücke von den Landschaften und ...

Text zuklappenIm Osten Irlands liegt Dublin. Rund um die Stadt sieht man, was das Land einzigartig macht: In der Bucht von Carlingford werden Austern gezüchtet - unvergleichlich in ihrem Geschmack.

Drei Filmteams haben Irland umrundet und ihre Eindrücke von den Landschaften und ihren Bewohnern eingefangen. Der erste Teil der fünfteiligen Dokumentationsreihe stellt Dublin und das umliegende Land im Osten der Insel vor.

Die Austern in der Bucht von Carlingford sind weltweit bekannt. Bei Ebbe wenden der Fischer Kian Louet-Feisser und seine Helfer die Austern mit ihren Traktoren. Anschließend wird ein Teil der reifen Delikatessen zu Spezialitätenrestaurants in der Nähe gebracht, der Großteil wird jedoch in alle Welt verschickt.

In der Hauptstadt Dublin trifft das Filmteam den Literaturprofessor Joseph O'Gorman, der stolz den "Long Room" des Trinity College präsentiert. Hier lagern unter anderem Werke von Samuel Beckett oder Oscar Wilde. Für Joseph O'Gorman ist die irische Literatur der größte Schatz. Am Abend öffnen die berühmten Pubs im Temple Bar District. In den gemütlichen Kneipen wird oft zu Livemusik getanzt und gefeiert. So zeigt im Johnnie Fox‘s Pub der Stepptänzer Joey Comerford sein Können. Folk-Tanz gehört zum kulturellen Selbstverständnis. Jeder Ire, der etwas auf sich hält, kann auch tanzen.

Geruhsamer geht es außerhalb Dublins zu. Der Historiker Pat Power und die Energetikerin Jane Donald untersuchen einen alten Steinkreis. Monumente vorchristlicher Zivilisation finden sich an vielen Orten in Irland. Eines der bekanntesten, die Grabanlage Newgrange, ist sogar älter als Stonehenge im Süden Englands und die ägyptischen Pyramiden.

Nahe der Küste findet sich eine der schönsten Gartenanlagen Irlands, die Powerscourt Gardens. Gärtner Michael Byrne kümmert sich dort mit Leidenschaft um die Rosen und einen Friedhof der besonderen Art. Hier ruhen die ehemaligen Lieblingstiere früherer Herrschaften. Im House of Storytelling scheint die Zeit stillzustehen. Hier lebt in gemütlicher Atmosphäre die Tradition des Geschichtenerzählens fort, um das kulturelle Erbe Irlands niemals zu vergessen.


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenGekaufte Forschung: Süß geschmiert
Lobbyisten manipulierten Studien zur Gefährlichkeit von Zucker

"Soundshirt": Fühl' die Musik
Eingebaute Mini-Motoren verwandeln Töne in Vibrationen

Elbvertiefung verzögert sich
Pläne für die Elbvertiefung ...

Text zuklappenGekaufte Forschung: Süß geschmiert
Lobbyisten manipulierten Studien zur Gefährlichkeit von Zucker

"Soundshirt": Fühl' die Musik
Eingebaute Mini-Motoren verwandeln Töne in Vibrationen

Elbvertiefung verzögert sich
Pläne für die Elbvertiefung müssen überarbeitet werden

Flamanville: Explosion in AKW
Nach einer Explosion wurde ein Reaktor heruntergefahren

Übergewicht bei Kindern
TV-Reklame erhöht bei Kindern den Konsum von ungesundem Essen

Der ewige Kampf mit dem Gewicht
Im Alter darf es dann tatsächlich etwas mehr sein


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Auslaufmodell Mensch

Wann übernehmen die Maschinen?

Film von Christiane Schwarz

Ganzen Text anzeigenMaschinen, schlauer und schneller als der Mensch, das klingt nach Science-Fiction. Doch brillante Forscher auf der ganzen Welt arbeiten daran, dass dieses Szenario Realität wird.

Eine Gefahr? Wissenschaftler arbeiten mit Hochdruck an einer Künstlichen Intelligenz, ...

Text zuklappenMaschinen, schlauer und schneller als der Mensch, das klingt nach Science-Fiction. Doch brillante Forscher auf der ganzen Welt arbeiten daran, dass dieses Szenario Realität wird.

Eine Gefahr? Wissenschaftler arbeiten mit Hochdruck an einer Künstlichen Intelligenz, die diesen Namen auch verdient. Und machen dabei, unterstützt mit Milliardensummen großer High-Tech-Konzerne und dem Militär, rasant Fortschritte.

Sollte der Durchbruch gelingen - und dafür gibt es zahlreiche Indizien - wird sich unser Leben radikal verändern. Die Frage ist nur, zum Guten oder zum Schlechten?

Die ZDF-Reporterin Christiane Schwarz hat Träume mit Fakten verglichen: Wie weit sind die Forscher? Wem dienen und welche Ziele verfolgen sie? Schon heute - stellt die Reporterin fest - können Computer Menschen vorgaukeln, sie würden mit einem anderen Menschen kommunizieren. Doch sind sie lernfähig? Können sie komplexe Zusammenhänge durchschauen?

Die Spurensuche führt die Reporterin von deutschen Autobauern über Japan, das Mutterland der Robotik, zu Waffenentwicklern in Dubai bis hin zu den großen Koryphäen der Roboterforschung. Anders als andere Filme über superschlaue Roboter ist es diesmal keine Zeitreise in fiktionale Welten, sondern ein Ritt durch die Realität.


9:44
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenGekaufte Forschung: Süß geschmiert
Lobbyisten manipulierten Studien zur Gefährlichkeit von Zucker

"Soundshirt": Fühl' die Musik
Eingebaute Mini-Motoren verwandeln Töne in Vibrationen

Elbvertiefung verzögert sich
Pläne für die Elbvertiefung ...

Text zuklappenGekaufte Forschung: Süß geschmiert
Lobbyisten manipulierten Studien zur Gefährlichkeit von Zucker

"Soundshirt": Fühl' die Musik
Eingebaute Mini-Motoren verwandeln Töne in Vibrationen

Elbvertiefung verzögert sich
Pläne für die Elbvertiefung müssen überarbeitet werden

Flamanville: Explosion in AKW
Nach einer Explosion wurde ein Reaktor heruntergefahren

Übergewicht bei Kindern
TV-Reklame erhöht bei Kindern den Konsum von ungesundem Essen

Der ewige Kampf mit dem Gewicht
Im Alter darf es dann tatsächlich etwas mehr sein


10:13
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenWolfgang Thierse, Politiker
Von 1998 bis 2005 war er der Präsident des Deutschen Bundestages. In der Sendung spricht Thierse über sein Demokratieverständnis und äußert sich zu Anfeindungen gegen Politiker.

Barbara Rütting, Autorin
Für die ehemalige ...

Text zuklappenWolfgang Thierse, Politiker
Von 1998 bis 2005 war er der Präsident des Deutschen Bundestages. In der Sendung spricht Thierse über sein Demokratieverständnis und äußert sich zu Anfeindungen gegen Politiker.

Barbara Rütting, Autorin
Für die ehemalige Politikerin steht fest: "Zur Zeit ist die beste Phase meines Lebens." Rütting sagt, wie sie dem Älterwerden begegnet und spricht über das Thema Sterbefasten.

Dr. Matthias Thöns, Palliativmediziner
Mit seinem Buch "Patient ohne Verfügung" sorgte der Palliativmediziner für Aufsehen. Dr. Thöns erklärt, was beim Sterbefasten geschieht und spricht über die rechtlichen Grundlagen.

Gregor Meyle, Musiker
Gerade erschien sein Album "Die Leichtigkeit des Seins". Meyle erinnert sich an die Anfänge seiner Karriere und an das Festival in Ansbach, bei dem sich ein Flüchtling in die Luft sprengte.

Joe Vogel, Survival-Experte
Der Biologe arbeitet als Survival-Experte. In der Sendung berichtet Vogel von seinen Expeditionen, erzählt von seinen größten Herausforderungen und sagt, was man zum Überleben braucht.


Seitenanfang
11:28
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Thomas Druyen
Vermögensforscher

Julia Petschnig
Obfrau eines gemeinnützigen Tauschvereins

Beatrix Neundlinger
Musikerin

Gayle Tufts
US-stämmige Entertainerin


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

selbstbestimmt! Das Magazin

Leben mit Behinderung

Moderation: Martin Fromme

Ganzen Text anzeigenSehbehinderte Kegler aus Arnstadt
Die Thüringer Sportler sind die erfolgreichste Mannschaft des Deutschen Behindertensportverbandes.

Gewalt gegen behinderte Frauen
Jede zweite Frau mit einer Behinderung ist sexualisierter Gewalt ausgesetzt. Mit einem ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenSehbehinderte Kegler aus Arnstadt
Die Thüringer Sportler sind die erfolgreichste Mannschaft des Deutschen Behindertensportverbandes.

Gewalt gegen behinderte Frauen
Jede zweite Frau mit einer Behinderung ist sexualisierter Gewalt ausgesetzt. Mit einem Trainingsprogramm soll ihnen geholfen werden.

Sonntagsfragen an Michael Mittermeier
Ein Gespräch mit einem cleveren und engagierten 50-jährigen Lausbub.

Sex und Behinderung
Martin Fromme will wissen, ob das Thema tatsächlich so ein Tabu ist.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:19
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Vögel auf Wohnungssuche

Film von Eberhard Meyer

Ganzen Text anzeigenDem Wetter, vor allem den Unwettern, vollständig ausgeliefert erscheint vor allem die Vogelwelt, die sich nicht einfach an geschützten Orten in Sicherheit bringen kann.

Ein Unwetter kann zerstörerische Spuren hinterlassen: Bäche, die aus den Seitentälern ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDem Wetter, vor allem den Unwettern, vollständig ausgeliefert erscheint vor allem die Vogelwelt, die sich nicht einfach an geschützten Orten in Sicherheit bringen kann.

Ein Unwetter kann zerstörerische Spuren hinterlassen: Bäche, die aus den Seitentälern herausschießen, womöglich Kiesbänke überschwemmen und damit beispielsweise die Brut der Flussregenpfeifer bedrohen.

Überschwemmungen gefährden den Schutz der Tannmeise in der Wurzelritze großer Nadelbäume. Viele dieser Vögel haben ihre Flugfähigkeit genutzt und ihre Kinderstube in sichere Höhen verlagert.

Filmautor Eberhard Meyer zeigt in seiner Dokumentation das Entstehen neuer Nestformen, die allerdings wieder neue Gefahren mit sich bringen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:03
VPS 14:00

Videotext Untertitel

Europas Vogelzug im Wandel

Film von Christian Herrmann

Ganzen Text anzeigenEuropas Vogelzug hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. Manche Arten bleiben plötzlich den Winter über hier, andere kommen viel früher aus ihren Winterquartieren zurück.

Wieder andere wählen eine vollkommen andere Route oder fliegen gar in die entgegengesetzte ...
(ARD/BR)

Text zuklappenEuropas Vogelzug hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. Manche Arten bleiben plötzlich den Winter über hier, andere kommen viel früher aus ihren Winterquartieren zurück.

Wieder andere wählen eine vollkommen andere Route oder fliegen gar in die entgegengesetzte Richtung. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut der Vogelwarte Radolfzell beobachten die heimischen Vögel und ihr Zugverhalten seit Jahrzehnten.

Wenn überhaupt jemand das "Warum" beantworten kann, dann müssten sie es sein. Filmautor Christian Herrmann begleitet die Forscher bei ihrem Versuch, mit neuen spektakulären Methoden aus den Vereinigten Staaten selbst den kleinsten Zugvögeln ihr Geheimnis zu entlocken.


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:46
VPS 14:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Räuberkinder

Film von Marion Pöllmann

Ganzen Text anzeigenWenn tief in den osteuropäischen Waldgebieten der letzte Schnee verschwindet, kommen langsam die Jungen der großen europäischen Räuber aus ihren Verstecken.

Während der Sommermonate erlernen sie spielerisch Fähigkeiten für ihr späteres Raubtierleben. Es ist ihr ...
(ARD/BR)

Text zuklappenWenn tief in den osteuropäischen Waldgebieten der letzte Schnee verschwindet, kommen langsam die Jungen der großen europäischen Räuber aus ihren Verstecken.

Während der Sommermonate erlernen sie spielerisch Fähigkeiten für ihr späteres Raubtierleben. Es ist ihr erster Sommer, noch unbeschwert und wohlbehütet. Denn Bär, Wolf, Luchs oder Seeadler zeigen sich jetzt von ihrer sanften Seite: als liebevolle Eltern.


(ARD/BR)


Seitenanfang
15:15
VPS 15:10

Mahale - Im Dickicht der Schimpansen

Film von Christian Herrmann

Ganzen Text anzeigenUm in den entlegenen Nationalpark Mahale in Tansania zu kommen, ist man zuerst mit dem Flugzeug und danach auf kleinen Booten einen ganzen Tag lang unterwegs.

Der mühsame Weg lohnt sich jedoch: Im "Mahale Mountains National Park" lebt die größte wilde, aber an ...
(ARD/BR)

Text zuklappenUm in den entlegenen Nationalpark Mahale in Tansania zu kommen, ist man zuerst mit dem Flugzeug und danach auf kleinen Booten einen ganzen Tag lang unterwegs.

Der mühsame Weg lohnt sich jedoch: Im "Mahale Mountains National Park" lebt die größte wilde, aber an Menschen gewöhnte Schimpansen-Gruppe der Welt. Den Besuchern tut sich ein schier undurchdringlicher Bergwald auf, in dem diese Affen leben.

Seit Jahrzehnten sind Forscher hier stationiert, um das Verhalten der rund 800 Affen zu studieren.

Das Aufspüren der Mahale-Schimpansen ist ein magisches Erlebnis. Die Führer erspähen die Behausungen der vergangenen Nacht: schattige Klumpen hoch oben in einer Galerie himmelwärts drängender Bäume, herumliegende, halb gefressene Früchte und frischer Kot werden zu wertvollen Hinweisen und führen tiefer in den Wald. Und plötzlich findet man sich mitten unter den Schimpansen: In Gruppen eng zusammenhockend, säubern sich die Tiere gegenseitig das glänzende Fell, andere streiten sich laut, wiederum andere schwingen sich lässig von Liane zu Liane.

Christian Hermann hat den Forscher Dr. Markus Börner mit einem Filmteam bei einem seiner Besuche nach Mahale begleitet.


(ARD/BR)


Seitenanfang
15:44
VPS 15:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Makay - Verlorene Welt im Herzen Madagaskars

Film von Pierre Stine und Evrard Wendenbaum

Ganzen Text anzeigenEine Gruppe internationaler Wissenschaftler bricht auf in einen der letzten unberührten Flecken unserer Erde: in das Makay-Massiv im Herzen Madagaskars.

In diesem abgeschiedenen Bergmassiv hofft das Team, neue Tier- und Pflanzen-Arten zu entdecken - eine riskante ...
(ARD/BR)

Text zuklappenEine Gruppe internationaler Wissenschaftler bricht auf in einen der letzten unberührten Flecken unserer Erde: in das Makay-Massiv im Herzen Madagaskars.

In diesem abgeschiedenen Bergmassiv hofft das Team, neue Tier- und Pflanzen-Arten zu entdecken - eine riskante Mission in einer landschaftlich atemberaubenden Kulisse. Doch nicht umsonst fürchten die Einheimischen die Region und weigern sich, sie zu betreten.

Bei Unwetter werden die tiefen Canyons des Makay schnell zu reißenden Flüssen, darin sollen sogar Riesen-Krokodile lauern. Trotzdem wagen sich die Wissenschaftler ins Makay - womöglich als erste Menschen überhaupt. Die Safari wird zum größten Abenteuer ihres Lebens, mit dabei auch der deutsche Lemurenforscher Rainer Dolch und der südafrikanische Krokodilexperte Vince Shack.


(ARD/BR)


Seitenanfang
16:27
VPS 16:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Vom Kuscheln, Träumen und Schmusen -

Erdmännchen

Film von Christian Herrmann und Udo A. Zimmermann

Ganzen Text anzeigenSie kommen aus dem Bau und tollen übermütig herum: So oder so ähnlich spielt sich das Familienleben der Erdmännchen jeden Morgen ab. Was aber passiert in der Nacht?

Liegen sie dicht gedrängt zusammen im Bau? Wie träumen Erdmännchen, schmusen sie auch? Wie sehen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenSie kommen aus dem Bau und tollen übermütig herum: So oder so ähnlich spielt sich das Familienleben der Erdmännchen jeden Morgen ab. Was aber passiert in der Nacht?

Liegen sie dicht gedrängt zusammen im Bau? Wie träumen Erdmännchen, schmusen sie auch? Wie sehen sie beim Austausch von Zärtlichkeiten aus? Forscher der Universität Zürich sind diesen Fragen nachgegangen und Filmemacher Christian Hermann hat sie begleitet.


(ARD/BR)


Seitenanfang
17:11
VPS 17:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Wächter der Wüste

(The Meerkats)

Dokumentarfilm, Großbritannien 2008

Regie: James Honeyborne

Länge: 78 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Film führt durch den Alltag eines Erdmännchen-Clans in der Kalahari-Wüste in Afrika, kommentiert von einem Erzähler. Die Hauptrolle hat ein Frischling namens Kolo.

Erdmännchen haben neugierige Augen und ein geschecktes Fell. Sie werden etwa 30 Zentimeter groß ...
(ARD)

Text zuklappenDer Film führt durch den Alltag eines Erdmännchen-Clans in der Kalahari-Wüste in Afrika, kommentiert von einem Erzähler. Die Hauptrolle hat ein Frischling namens Kolo.

Erdmännchen haben neugierige Augen und ein geschecktes Fell. Sie werden etwa 30 Zentimeter groß und wiegen rund 800 Gramm. Sie leben in Höhlen und ernähren sich vorwiegend von Insekten. Ihr ausgeprägtes Sozialverhalten ist in der Wüste unabdingbar, wie der Film zeigt.

Kolo tritt im Alter von drei Wochen erstmals aus der Dunkelheit des Baus ans Licht. Dabei erweist er sich als ein bemerkenswert abenteuerlustiges Exemplar seiner Gattung. Früh bekommt der kleine Kerl jedoch zu spüren, dass das Leben für seinesgleichen keineswegs ungefährlich ist. Eine ganze Reihe von Wüstenbewohnern lauert nämlich darauf, ihn und seine Brüder zu verspeisen: von einer giftigen Kobra über einen gefräßigen Löwen bis hin zu einem majestätisch kreisenden Adler. Doch der possierliche Kolo ist selbst ein mutiges Raubtier - noch in der Ausbildung.

Zu seinem Beutespektrum gehören neben flinken Tausendfüßlern auch angriffslustige Skorpione. Abseits vom Fressen und Gefressen werden ist die Wüste ein Paradies für den Entdecker - mit komischen Nachbarn wie einer stoischen Schildkröte, die sich für ihn weniger interessiert als er sich für sie. Die kommende Zeit wird für Kolo zu einer großen, nicht immer ungefährlichen Entdeckungstour, an deren Ende er zu einem mutigen Beschützer seines Clans herangewachsen ist.

Regisseur James Honeyborne hat sich bei der berühmten "Natural History Unit" der BBC einen Namen gemacht. Sein Kinodebüt "Wächter der Wüste" wurde von der Jury des renommierten Tokyo International Film Festivals mit dem Spezialpreis gekürt.


(ARD)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenExoplanet Proxima Centauri b
Ein zweiter blauer Planet in der Nachbarschaft?

Halbschattenfinsternis des Mondes
In der Nacht vom 10. auf den 11. Februar tritt der Mond in den Halbschatten der Erde

Auf der Suche nach Exoplaneten
Einige Exoplaneten ...

Text zuklappenExoplanet Proxima Centauri b
Ein zweiter blauer Planet in der Nachbarschaft?

Halbschattenfinsternis des Mondes
In der Nacht vom 10. auf den 11. Februar tritt der Mond in den Halbschatten der Erde

Auf der Suche nach Exoplaneten
Einige Exoplaneten könnten grundsätzlich Leben ermöglichen

"Super-Recognizer" erkennt Täter
Britische Ermittler setzen auf "Gesichtserkenner"

Kopfhaube liest Gedanken
Gelähmte Patienten können sich wieder verständlich machen

Gestrandete Grindwale in Neuseeland
Trotz Rettungsversuchen großes Massensterben in der Golden Bay


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Niederlage für US-Präsident Trump
Berufungsgericht kippt Einreisestopp

Weniger Kindergeld für EU-Ausländer
Finanzminister stellt Pläne vor

Hollywood-Zauber bei der Berlinale
Richard Gere präsentiert "The Dinner"


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenNavid Kermanis "Welt aus den Fugen"
Der Schriftsteller und Friedenspreisträger reist mit seinem Theaterprojekt durch Deutschland.

Österreich auf der Berlinale 2017
Josef Haders "Wilde Maus", das filmische Vermächtnis von Michael Glawogger und junges wildes ...

Text zuklappenNavid Kermanis "Welt aus den Fugen"
Der Schriftsteller und Friedenspreisträger reist mit seinem Theaterprojekt durch Deutschland.

Österreich auf der Berlinale 2017
Josef Haders "Wilde Maus", das filmische Vermächtnis von Michael Glawogger und junges wildes Kino

Milo Raus "Die 120 Tage von Sodom"
Kann man mit behinderten Schauspielern den wohl umstrittensten Film der Filmgeschichte auf die Bühne bringen?

Ausstellung: "Osiris" in Zürich
Wie der Autodidakt Franck Goddio altägyptische Schätze aufspürte

Die Sopranistin Aida Garifullina
Die 29-jährige Russin ist festes Ensemble-Mitglied an der Wiener Staatsoper - aber sie will mehr

Streit um Bus-Skulptur
Das "Monument" eines deutsch-syrischen Künstlers in Dresden

Edgar Wallace starb vor 85 Jahren
Mit seinen Gruseleffekten begeisterte er immer wieder sein Publikum.

Krimibuchtipps im Februar
Ein irrer Thriller und ein waschechter "Whodunit"


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Mythos Schnäppchen

Film von Carsten Rau und Hauke Wendler

Ganzen Text anzeigenFrüher gab es zweimal im Jahr den offiziellen Schlussverkauf. Heute ist Einkaufen eine beständige Rabattjagd, die der Handel psychologisch geschickt für sich nutzt.

Hauptsache billig, das ist in Deutschland noch wichtiger als anderswo. Aber: Für wen lohnen sich ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenFrüher gab es zweimal im Jahr den offiziellen Schlussverkauf. Heute ist Einkaufen eine beständige Rabattjagd, die der Handel psychologisch geschickt für sich nutzt.

Hauptsache billig, das ist in Deutschland noch wichtiger als anderswo. Aber: Für wen lohnen sich Schnäppchen tatsächlich? Die Dokumentation "Mythos Schnäppchen" geht dieser Frage nach.

In dem großen Möbelhaus in Braunschweig hängen überall bunte Plakate, die "50 Prozent Rabatt" oder "Bestpreis-Garantie" versprechen. Anke H. und ihr Mann wollen hier eine neue Küche kaufen. Sie soll schön sein, aber auch günstig. Ein anderes Küchenstudio hat ihnen gerade zuvor ein Küchenangebot über 14 000 Euro gemacht. Jetzt lehnt sich der Braunschweiger Möbelverkäufer zufrieden im Stuhl zurück und erklärt den Eheleuten, die identische Küche würde laut Liste 34 000 Euro kosten. Weil er aber "gute Kontakte" habe, würde das Paar sie für 17 000 bekommen. Anke H. erzählt, "ich dachte, ich spinne, das war so dreist, da hätte ich nie mit gerechnet."

So wie der dreifachen Familienmutter geht es immer mehr Menschen in Deutschland: Der Lebensunterhalt wird teurer und alle reden von Rabatten. Da will niemand "blöd" sein, wie es in einer Werbung heißt, und den vollen Preis bezahlen.

Doch was ist tatsächlich dran an den Schnäppchen? Wie kommen die billigen Preise zustande? Und wo beginnt die Abzocke?

Für diese Dokumentation sind die vielfach preisgekrönten Filmemacher Carsten Rau und Hauke Wendler durch das halbe Land gereist. Sie besuchten Billiganbieter und Outlet-Center, die mit günstiger Markenkleidung werben. Die Autoren decken die Tricks von Anbietern im Internet auf. Und sie treffen Experten, die erklären, was sich hinter Schnäppchen verbirgt, und wer am Ende den Preis dafür bezahlt.

"Letztlich ist der Kunde oft der Dumme", meint Heinz Waldmüller, der seit 30 Jahren den "Schnäppchenführer" herausgibt. "Denn was er auf der einen Seite spart, gibt er auf der anderen zu viel aus." Und der Hirnforscher Professor Christian Elger ergänzt: "Mit den Schnäppchen ist das wie mit Drogen. Denn letztlich aktivieren beide dieselben Belohnungszentren im Gehirn, ob wir nun wollen oder nicht."


(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Baustelle Bildung

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDeutsche Schüler landen bei internationalen Schulvergleichen regelmäßig nur im Mittelfeld. Auf Dauer könnte diese „Mittelmäßigkeit“ Deutschlands Wohlstand gefährden.

Schon jetzt fehlt Unternehmen aus den technischen Bereichen der Nachwuchs, etwa ...

Text zuklappenDeutsche Schüler landen bei internationalen Schulvergleichen regelmäßig nur im Mittelfeld. Auf Dauer könnte diese „Mittelmäßigkeit“ Deutschlands Wohlstand gefährden.

Schon jetzt fehlt Unternehmen aus den technischen Bereichen der Nachwuchs, etwa Naturwissenschaftler, Ingenieure oder IT-Kräfte. Oft fehle es den Schülern an mathematischen oder sprachlichen Kompetenzen. Forderungen nach besserer Schulausbildung werden laut.

Schulen sollen heute gleichermaßen besonders begabte wie schwächere Schüler individuell fördern. Lerninhalte in weniger Schuljahren vermitteln. Inklusion und Integration leisten. Gleichzeitig fehlen Zehntausende Lehrer. Auch die sich immer rascher vollziehende Digitalisierung macht nicht Halt vor den Klassenzimmern. Die Industrie 4.0 lässt manche Berufe in Zukunft verschwinden, neu entstehende verlangen andere Ausbildungspläne und Vorgaben der Wirtschaft. Und treffen dabei auf Lehrer und Schulen, die mit diesen Anforderungen nicht mithalten können. Deutschland ist Teil der Wissensgesellschaft, in der Humankapitel ein Erfolgsfaktor ist. Wird die „Baustelle Bildung“ da zum Standortrisiko für Deutschland?


Seitenanfang
21:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Matthias Pupat

Erstausstrahlung

Polen: Drill, Waffen, Uniform
Polens Freiwilligenarmee

Russland: Ärzte auf Schienen
Mit dem Medizinzug durch Sibirien

Marokko: Junge Berber auf Brautschau
"außendienst" auf dem Heiratsmarkt


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:36
VPS 22:35

Bärenstarkes Kino

Intimacy

Spielfilm, Frankreich 2001

Darsteller:
JayMark Rylance
ClaireKerry Fox
AndyTimothy Spall
VictorAlastair Galbraith
BettyMarianne Faithfull
u.a.
Regie: Patrice Chéreau
Länge: 116 Minuten

Ganzen Text anzeigenEigentlich suchen Claire und Jay bei ihren Treffen nur den anonymen Sex und den Körper des Anderen. Doch dann erwachen bei Jay weitergehende Gefühle, und er stellt Claire heimlich nach.

Patrice Chéreaus berührendes Drama gewann 2001 den Hauptpreis der Berlinale, ...

Text zuklappenEigentlich suchen Claire und Jay bei ihren Treffen nur den anonymen Sex und den Körper des Anderen. Doch dann erwachen bei Jay weitergehende Gefühle, und er stellt Claire heimlich nach.

Patrice Chéreaus berührendes Drama gewann 2001 den Hauptpreis der Berlinale, außerdem wurde Hauptdarstellerin Kerry Fox prämiert. Aufgrund seiner freizügigen, naturalistischen Sexszenen löste der Film seinerzeit Diskussionen aus.

Ein Mann öffnet die Tür seines trostlosen Apartments. Eine Frau steht vor ihm, die beiden scheinen sich zu kennen und doch kaum etwas voneinander zu wissen. Er bittet sie herein, und nach einem kurzen Gespräch stürzen sie sich aufeinander, haben leidenschaftlichen Sex. Dann verschwindet die Frau wieder - bis zur nächsten Woche, am selben Ort, zur selben Zeit.

Der Mann heißt Jay, der Name der Frau ist Claire. Es geht bei ihrer Affäre allein um anonymen, hingebungsvollen Sex. Doch Jay erträgt diesen Zustand nicht. Eines Tages folgt er ihr heimlich. Er findet heraus, dass sie verheiratet ist, einen kleinen Sohn hat und als Schauspielerin in einem Vorstadttheater auftritt. Auch Jay war früher verheiratet und hat zwei kleine Kinder. Seit seiner Trennung arbeitet er als Barkeeper in einem Szenelokal, während seine Wohnung zusehends verwahrlost.

Getrieben von einem obsessiven Interesse an Claire, nimmt Jay im Theater Kontakt zu ihrem Ehemann Andy auf. Jay unterhält sich mit ihm, erzählt von seiner gescheiterten Ehe und von seiner Sexaffäre mit einer "Unbekannten". Als Claire herausbekommt, dass Jay ihr nachspioniert, ist die Aura der Anonymität zerstört: Die Affäre hat ihren Zweck verloren.

Bei seiner Uraufführung löste Patrice Chéreaus preisgekröntes Drama "Intimacy" aufgrund seiner freizügigen, naturalistischen Sexszenen kontroverse Diskussionen aus. Tatsächlich jedoch verfällt der anspruchsvolle Film nach Motiven von Hanif Kureishi nie dem Voyeurismus. Vielmehr geht es Chéreau darum, das komplexe Seelenleben seiner Protagonisten auszuloten, wobei den Sexszenen eher eine metaphorische als eine erotische Bedeutung zukommt. Auf der Berlinale 2001 bekam "Intimacy" den "Goldenen Bären" als "Bester Film", Kerry Fox ("Kleine Morde unter Freunden", "The Gathering") wurde für ihre Leistung als "Beste Darstellerin" ausgezeichnet. Patrice Chéreau, der große französische Film- und Bühnenregisseur starb 2013 im Alter von 69 Jahren in Paris.


Seitenanfang
0:32
VPS 00:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bärenstarkes Kino

Hi-Lo Country - Im Land der letzten Cowboys

Spielfilm, USA 1998

Darsteller:
Big Boy MatsonWoody Harrelson
Pete CalderBilly Crudup
Mona BirkPatricia Arquette
Little BoyCole Hauser
Hoover YoungJames Gammon
Josepha NeilPenélope Cruz
u.a.
Regie: Stephen Frears
Länge: 111 Minuten

Ganzen Text anzeigenZwei ungleiche Freunde versuchen nach dem Zweiten Weltkrieg gegen alle Widerstände in ihrer Heimatstadt als Cowboys ihren Traum von einer eigenen Farm zu verwirklichen.

Doch ihre Freundschaft gerät in Gefahr, als sich beide in eine verheiratete Frau verlieben. - ...

Text zuklappenZwei ungleiche Freunde versuchen nach dem Zweiten Weltkrieg gegen alle Widerstände in ihrer Heimatstadt als Cowboys ihren Traum von einer eigenen Farm zu verwirklichen.

Doch ihre Freundschaft gerät in Gefahr, als sich beide in eine verheiratete Frau verlieben. - Spätwestern mit einer klassischen Geschichte von Liebe, Verrat und der Ehre der Cowboys in der CinemaScope-Landschaft des Mittleren Westens.

Unversehrt aus dem Zweiten Weltkrieg in ihren Heimatort Hi-Lo im amerikanischen Mittelwesten zurückgekehrt, entschließen sich der introvertierte Pete und der Draufgänger Big Boy ihr geliebtes Cowboy-Leben wieder aufzunehmen. Doch die Zeiten, in denen zwei Männer sich mit einer kleinen Rinderherde eine Existenz aufbauen konnten, sind vorbei: Ein Großgrundbesitzer kontrolliert längst den gesamten Viehmarkt der Gegend. Die Ära des romantischen Viehtriebs ist vom Zeitalter des motorisierten Transportwesens abgelöst worden. Und dann passiert auch noch die Geschichte mit der schönen Mona: Während Pete sich schweigend nach der lasziven Femme fatale verzehrt, stürzt sich Big Boy hemmungslos in eine Affäre mit der verheirateten Frau, die seine Liebe trotz ihres Flirts mit Pete erwidert. Und obwohl Mona für Pete damit tabu ist, geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf.

Der großartige Stoff brauchte seit der Veröffentlichung der Romanvorlage von Max Evans 1961 beinahe 40 Jahre für seinen Weg ins Kino. Fast 20 Jahre, bis zu seinem Tod, hatte bereits Sam Peckinpah versucht, diesen Spätwestern zu drehen, doch erst dem vielseitigen Briten Stephen Frears ("Mein wunderbarer Waschsalon", "Gefährliche Liebschaften", "Florence Foster Jenkins") gelang es schließlich, das Projekt zu realisieren - gemeinsam mit Drehbuchautor Walon Green, der schon das Buch für Peckinpahs legendären Film "The Wild Bunch" (1969) geschrieben hatte. Auf der Berlinale 1999 wurde Stephen Frears für "Hi-Lo Country" mit einem Silbernen Bären für die beste Regie ausgezeichnet.


Seitenanfang
2:22
VPS 02:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Berlinale-Studio (2/7)

Moderation: Bettina Rust

Ganzen Text anzeigenSieben Mal berichtet das "Berlinale-Studio" aus dem Festivalpalast über das Geschehen am Potsdamer Platz. Moderatorin Bettina Rust begrüßt dazu die Stars des Festivals im Studio.

Sie spricht mit Schauspielern und Regisseuren über ihre Filme und ihre schönsten ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenSieben Mal berichtet das "Berlinale-Studio" aus dem Festivalpalast über das Geschehen am Potsdamer Platz. Moderatorin Bettina Rust begrüßt dazu die Stars des Festivals im Studio.

Sie spricht mit Schauspielern und Regisseuren über ihre Filme und ihre schönsten Berlinale-Erlebnisse. Dazu stellen Kinoexperten die wichtigsten Filme des Tages vor und zeigen die Trends und Themen der 67. Berlinale.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
2:53
VPS 02:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Anja Reschke

Schwieriger Prozess:
Facebook und das Merkelselfie

Schwierige Position:
Spiegel-Chefredakteur zum Trump-Cover

Schwieriges Verhältnis:
Polen und die freie Presse

Schwierige Mischung:
Journalisten sind sozial zu gleich


(ARD/NDR)


Seitenanfang
3:23
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
3:52
VPS 03:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigenVersöhnung bei CDU und CSU?
Zukunftstreffen der Union in München

Realer Irrsinn:
Falsche Pflastersteine in Kiel

Trump Today:
Nachrichten, die Donald gerne mag

Eine Erfolgsgeschichte des Nordens:
HSH Nordbank fährt ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenVersöhnung bei CDU und CSU?
Zukunftstreffen der Union in München

Realer Irrsinn:
Falsche Pflastersteine in Kiel

Trump Today:
Nachrichten, die Donald gerne mag

Eine Erfolgsgeschichte des Nordens:
HSH Nordbank fährt gut

Christian Ehring:
Trumps Einreiseverbot für Muslime


(ARD/NDR)


Seitenanfang
4:23
VPS 04:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival - Die Jubiläumsgala

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenSeit drei Jahrzehnten zeigt das 3satfestival die aktuellen Höhepunkte aus Kabarett und Comedy, Kleinkunst und Musik. Im Jubiläumsjahr wird gefeiert: mit einer 90-minütigen Show.

Statt Nostalgie und Retrospektive bleibt 3sat dem Motto von Andreas Rebers treu: ...

Text zuklappenSeit drei Jahrzehnten zeigt das 3satfestival die aktuellen Höhepunkte aus Kabarett und Comedy, Kleinkunst und Musik. Im Jubiläumsjahr wird gefeiert: mit einer 90-minütigen Show.

Statt Nostalgie und Retrospektive bleibt 3sat dem Motto von Andreas Rebers treu: „Kabarett ist wie Salat – es muss frisch bleiben!“ So präsentieren Tobias Mann und seine Gäste aktuelle Themen, exklusive Nummern, gemeinsame Auftritte und einige Überraschungen.

30 Jahre 3satfestival – das sind 30 Jahre große Kleinkunst. Was einst auf der IFA Berlin ins Leben gerufen wurde, bekam schon bald seinen festen Platz im eigens errichteten Zelt auf dem Mainzer Lerchenberg. Seitdem trifft sich hier jedes Jahr im Herbst das „Who is Who“ der deutschsprachigen Kleinkunstszene. Wortgewaltiges Kabarett hat beim 3satfestival ebenso seinen Platz wie feine Unterhaltung, Musik und allerlei Skurriles. Dieser Mischung will auch die Jubiläumsgala gerecht werden. Keine langen Würdigungen der Verdienste aus der Vergangenheit – lieber das Beste von heute! Und das sind:

Tobias Mann, Kabarettist, Musiker, Moderator. Sein Lebenslauf ist nicht nur eng verbunden mit 3sat, sondern auch mit der Kabarett-Hochburg Mainz. 2008 wurde ihm der Förderpreis zum Deutschen Kleinkunstpreis verliehen, nicht erst seitdem geht es für ihn steil bergauf. Seine Soloprogramme präsentiert er regelmäßig beim 3satfestival, im ZDF hat er eine eigene Satiresendung zusammen mit Christoph Sieber. Er führt nicht nur durch die Show, sondern darf sich gemeinsam mit den Kollegen auch musikalisch austoben.

Michael Krebs und Die Pommesgabeln des Teufels sind die musikalischen Begleiter der Show. Der studierte Jazzmusiker und Heavy-Metal-Fan Krebs ist seit Jahren erfolgreich mit Kabarett-Soloabenden unterwegs. Zusammen mit den „Pommesgabeln“, namentlich Boris the Beast und der Oheim des Todes, hatte er beim 3satfestival 2013 einen großen Auftritt. Nun treten sie wieder an, um zu beweisen, wie lustig Rock’n’Roll sein kann.

Wer Musikkabarett der Spitzenklasse sehen will, der kommt um Bodo Wartke nicht herum. Der Pianist, Entertainer und Wortakrobat zeigt sich leider nur selten im Fernsehen, zum Glück aber regelmäßig bei 3sat. In diesem Jahr wird er hier auch sein aktuelles Soloprogramm präsentieren, einen Vorgeschmack gibt es bereits bei der Jubiläumsgala.

Andreas Rebers ist der beste Beweis, dass eine gesunde Portion Wahnsinn auf der Bühne sehr hilfreich sein kann. Ob er eine neue Glaubensrichtung verkündet, sich dazu selbst am Akkordeon, Klavier oder Keyboard begleitet – er geht gedanklich am liebsten dahin, wo noch niemand vor ihm war. Wer ihm folgt, hat erst großen Spaß und am Ende mindestens einen klugen Gedanken mehr im Kopf.

Der Schweizer Martin O. ist ein echtes Stimmwunder. Mit Hilfe seiner „Loop Station“ mixt er verschiedenste Sounds zu eindrucksvollen Gesamtkompositionen. Kleinkunst auf höchstem Niveau, für die ihm 2012 der Deutschen Kleinkunstpreis verliehen wurde.

Die Ehrlich Brothers sind nicht nur Deutschlands angesagteste Magier, sondern auch frisch gebackene Weltrekordler: im Juni 2016 feiern sie vor knapp 40 000 Zuschauern in der Frankfurter Commerzbank-Arena die offiziell größte Zaubershow der Welt. Andreas und Chris Ehrlich sind Meister der großen Illusion, auch die verblüffenden kleinen Tricks beherrschen sie perfekt. Nebenbei sind sie auch noch sehr lustig und überaus sympathisch.

Als Hazel Brugger zur Welt kam, war das 3satfestival schon lange schulreif. Als das 3satfestival längst volljährig war, entdeckte die Schweizerin ihre Liebe zum Poetry Slam. Seit sie den Spickzettel beiseitegelegt hat, erobert sie die Kabarettbühnen in Rekordzeit. Ihr Humor ist überraschend, schräg und klug – ein perfekter Gast beim 3satfestival.

Sebastian Pufpaff gehört zu 3sat wie die Frage „Hä?“ zu seinem Nachnamen. Noch einmal sei es gesagt: Ja, er heißt wirklich so. Zum Glück muss er sich kaum noch vorstellen, denn er hat es längst in die Champions League der Kabarettisten geschafft. Bei 3sat lädt er regelmäßig zu „Pufpaffs Happy Hour“ ein, um die angesagtesten Acts aus Kabarett, Comedy und Poetry Slam zu präsentieren. Heute bleibt seine Küche ausnahmsweise kalt und er darf selbst mal Gast sein.

Nils Heinrich hat schon absurde Geschichten vorgetragen, als den großen Durchbruch des Poetry Slams noch niemand erahnt hat. Er ist erfolgreicher Kabarettist und Autor, und auch als junger Vater bemüht er sich redlich: nachzulesen in seinem jüngsten Buch „Sei froh, dass du nicht Joghurt heißt“. Was die wenigsten wussten: Heimlich ist Nils Heinrich auch Gangsterrapper. Ehrlich jetzt. Er wird es beweisen.


Seitenanfang
5:52
VPS 05:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Maxi Schafroth: Faszination Bayern

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenVom Kuhstall in die Münchner Schickeria – der Allgäuer Bauernsohn Maxi Schafroth hat schon einiges erlebt. Die verrücktesten Geschichten aus beiden Welten erzählt er im 3sat-Zelt.

Es geht um Kühe und um Kapital, um Helikopter-Eltern und Gülle-Therapie, um die ...

Text zuklappenVom Kuhstall in die Münchner Schickeria – der Allgäuer Bauernsohn Maxi Schafroth hat schon einiges erlebt. Die verrücktesten Geschichten aus beiden Welten erzählt er im 3sat-Zelt.

Es geht um Kühe und um Kapital, um Helikopter-Eltern und Gülle-Therapie, um die Suche nach sich selbst und nach verlorenen Kindern auf der Alm. Doch Vorsicht: Was als scheinbar harmlose Anekdote beginnt, endet oft als verbaler Schlag in die Magengrube.

Der Kulturschock sitzt tief: Eben noch sorglos hinter der Scheune „Katzenwippe“ gespielt, findet sich der junge Herr Schafroth plötzlich bei neuen Freunden wie Silke und Jörn wieder, die ihm bei einem „guten Glas Rotwein“ stolz ihre Kreationen aus der geschmacksneutralen Molekularküche präsentieren – in einem Ambiente, bei dem man gar nicht sicher ist, ob sie schon eingezogen sind.

Von diesem „Clash of Cultures“ erzählt Maxi Schafroth erst auf kleinen, bald aber auch schon auf ganz großen Bühnen: Im Oktober 2014 tritt er im Rahmen des Köln Comedy Festivals zusammen mit anderen Künstlern in der Lanxess-Arena vor 11 000 Zuschauern auf. Mit seinem ersten Programm „Faszination Allgäu“ geht er bundesweit auf Tournee, stets begleitet von seinem Sandkastenfreund, dem Gitarristen Markus Schalk. Ganz nebenbei ist Maxi nämlich auch ein vortrefflicher Sänger.

Vor allem aber macht Maxi Schafroth Spaß. Selten hat das Klischee von Lausbubencharme so schön gepasst wie bei ihm. Seine Energie und gute Laune sind derart ansteckend, dass man ihm seine Frechheiten sofort verzeiht. Schließlich meint er das doch alles gar nicht so – oder doch?