Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 22. November
Programmwoche 47/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:22
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenHart, härter, Metallica
Rückkehr zu den Ursprüngen

Lyrischer Zwischenruf
Nora Gomringer zum Thema "Sterben"

Codename "Caesar"
Bericht aus syrischen Folterkellern

"Was das Leben sich erlaubt"
Hardy Krüger: neues Buch mit ...

Text zuklappenHart, härter, Metallica
Rückkehr zu den Ursprüngen

Lyrischer Zwischenruf
Nora Gomringer zum Thema "Sterben"

Codename "Caesar"
Bericht aus syrischen Folterkellern

"Was das Leben sich erlaubt"
Hardy Krüger: neues Buch mit 88

Shootingstar der Schauspielszene
Die Österreicherin Valerie Pachner


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenSpielball Klima
Geoengineering gegen Treibhauseffekte

Gestickt eingefädelt
Stickereien für Elektroprodukte

Start-Up mit Planzendrohnen
Flugdrohnen sollen Bäume pflanzen

Streckenradar "Section Control"
Datenerfassung aller ...

Text zuklappenSpielball Klima
Geoengineering gegen Treibhauseffekte

Gestickt eingefädelt
Stickereien für Elektroprodukte

Start-Up mit Planzendrohnen
Flugdrohnen sollen Bäume pflanzen

Streckenradar "Section Control"
Datenerfassung aller Autofahrer

Zeitreise: Autosicherheit
Autofahren vor dem Wirtschaftswunder


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenHart, härter, Metallica
Rückkehr zu den Ursprüngen

Lyrischer Zwischenruf
Nora Gomringer zum Thema "Sterben"

Codename "Caesar"
Bericht aus syrischen Folterkellern

"Was das Leben sich erlaubt"
Hardy Krüger: neues Buch mit ...

Text zuklappenHart, härter, Metallica
Rückkehr zu den Ursprüngen

Lyrischer Zwischenruf
Nora Gomringer zum Thema "Sterben"

Codename "Caesar"
Bericht aus syrischen Folterkellern

"Was das Leben sich erlaubt"
Hardy Krüger: neues Buch mit 88

Shootingstar der Schauspielszene
Die Österreicherin Valerie Pachner


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenSpielball Klima
Geoengineering gegen Treibhauseffekte

Gestickt eingefädelt
Stickereien für Elektroprodukte

Start-Up mit Pflanzendrohnen
Flugdrohnen sollen Bäume pflanzen

Streckenradar "Section Control"
Datenerfassung aller ...

Text zuklappenSpielball Klima
Geoengineering gegen Treibhauseffekte

Gestickt eingefädelt
Stickereien für Elektroprodukte

Start-Up mit Pflanzendrohnen
Flugdrohnen sollen Bäume pflanzen

Streckenradar "Section Control"
Datenerfassung aller Autofahrer

Zeitreise: Autosicherheit
Autofahren vor dem Wirtschaftswunder


Seitenanfang
10:17
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hart aber fair

Hassen, Pöbeln, Gaffen - wie verroht ist unsere

Gesellschaft?

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigenThomas de Maizière, CDU
Bundesminister des Innern

Renate Künast, B‘90/Grüne
Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz

Wolfgang Huber
Evangelischer Theologe, ehemaliger EKD-Ratsvorsitzender (2003-2009)

Christian ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenThomas de Maizière, CDU
Bundesminister des Innern

Renate Künast, B‘90/Grüne
Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz

Wolfgang Huber
Evangelischer Theologe, ehemaliger EKD-Ratsvorsitzender (2003-2009)

Christian Pfeiffer
Kriminologe, ehemaliger Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN)

Sandro Poggendorf
Reporter und Redakteur beim MDR

Im Einzelgespräch: Jan Rühmling
Feuerwehrmann und Notfallmanager


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Reiseziel: Argentinien - Der Norden



(ARD)


Seitenanfang
11:41
VPS 11:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (7/10)

Ein Naturgarten als Lehrmeister

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenBiogärtner Karl Ploberger ist bei Werner Gamerith zu Gast, einem Pionier des ökologischen Gartenbaus. Gemeinsam mit seiner Frau verwandelte er einen ehemaligen Bauernhof in einen Naturgarten.

Im Gartenkalender ist gerade noch Spätherbst. Gehölze, die durch Schnee ...
(ORF)

Text zuklappenBiogärtner Karl Ploberger ist bei Werner Gamerith zu Gast, einem Pionier des ökologischen Gartenbaus. Gemeinsam mit seiner Frau verwandelte er einen ehemaligen Bauernhof in einen Naturgarten.

Im Gartenkalender ist gerade noch Spätherbst. Gehölze, die durch Schnee leicht auseinandergedrückt werden können, werden jetzt mit Schnüren locker zusammengebunden. Unkräuter im Garten müssen nochmals entfernt werden.

Karl Ploberger zeigt, wie man Kohl- und Artischockenpflanzen vor der Kälte schützt, und was im Gemüsebeet noch geerntet werden kann.
Uschi widmet sich den vielfältigen Heilwirkungen des Wacholders.


(ORF)


Seitenanfang
12:11
VPS 12:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die geheime Welt der Termiten

Film von Wolfgang Thaler

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenSie scheuen das Sonnenlicht und manche Arten sind sogar blind - doch die Termiten sind die genialsten Baumeister der Welt. Termiten bevölkern alle Kontinente, ausgenommen die Antarktis.

150 Millionen Jahre ist diese Spezies alt, und über diesen Zeitraum haben ...
(ORF)

Text zuklappenSie scheuen das Sonnenlicht und manche Arten sind sogar blind - doch die Termiten sind die genialsten Baumeister der Welt. Termiten bevölkern alle Kontinente, ausgenommen die Antarktis.

150 Millionen Jahre ist diese Spezies alt, und über diesen Zeitraum haben Termiten eine faszinierende Sozialstruktur entwickelt, die sie meisterlich Erdburgen, Sand- oder Baumnester bauen lässt. Insgesamt gibt es zirka 2500 verschiedene Termiten-Arten.

Lange Zeit galten Termiten bloß als Schädlinge und unsympathische Vettern der Ameisen - doch mit denen sind sie nicht einmal verwandt.

Die Dokumentation "Die geheime Welt der Termiten" von Wolfgang Thaler zeigt, welche intelligenten Lösungen diese Tiere gefunden haben, um zu einer der erfolgreichsten Spezies in der Evolutionsgeschichte zu werden: Sie sind hervorragende Baumeister, perfekte Straßenbauer, bestens organisierte Erntearbeiter und vor allem effiziente Energieverwerter.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:21
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zwischen Anden und Amazonien (1/2)

Reportage-Reise mit Marietta Slomka durch Südamerika

Ganzen Text anzeigenAnlässlich der Fußball-WM 2014 in Brasilien bereist die Journalistin und Moderatorin Marietta Slomka zusammen mit den Filmautoren Kirsten Hoehne und Jens Nicolai Südamerika.

Viele Länder Südamerikas erleben vor allem wegen ihres enormen Rohstoffreichtums seit ...

Text zuklappenAnlässlich der Fußball-WM 2014 in Brasilien bereist die Journalistin und Moderatorin Marietta Slomka zusammen mit den Filmautoren Kirsten Hoehne und Jens Nicolai Südamerika.

Viele Länder Südamerikas erleben vor allem wegen ihres enormen Rohstoffreichtums seit einiger Zeit einen regelrechten Boom, in vielen Staaten ist eine aufstrebende Mittelschicht entstanden. Der Kontinent wandelt und verändert sich rasant.

Marietta Slomka begegnet auf ihrer Reise von der Karibik über die Anden nach Amazonien und weiter bis hinunter nach Patagonien Menschen, die für die großen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Themen stehen und mit einem neuen Selbstbewusstsein beeindrucken.

Die zweiteilige Reportage aus den Ländern Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien, Chile und Argentinien zeigt, dass sich immer mehr Staaten des Kontinents emanzipieren und die alten (Kolonial-) Zeiten hinter sich lassen.

Marietta Slomka sieht aber auch die Schattenseiten Südamerikas, berichtet von Armut, Drogen und Kriminalität.

Der erste Teil beginnt in Kolumbien. Medellin, die einst gefährlichste Stadt der Welt, versucht den Wandel von der Kokain-Kapitale Pablo Escobars zur hippen, angesagten Touristen-Metropole. Marietta Slomka trifft hier mutige Politiker, die Seilbahnen und preisgekrönte Architektur in die Armenviertel bauen lassen, optimistische Unternehmer, die an eine bessere Zukunft glauben - aber auch Opfer der Drogen-Mafia, die noch immer Teile der Stadt regiert.

In Ecuador, einem "Hotspot" der globalen Biodiversität, erlebt die Autorin das Ringen zwischen Wirtschaftswachstum und Naturschutz. Galapagos gehört dank der einzigartigen Naturschätze zu den prosperierenden Gegenden des Landes. Doch die Touristenströme bringen nicht nur Geld, sondern gefährden gleichzeitig die berühmten Riesenschildkröten oder Darwin-Finken. Auch unter Wasser hat sich die Millionen Jahre lang unberührte Welt durch den Menschen bereits verändert. Die großen Bestände von Hammerhaien sind wegen illegaler Fischer und Blitzlichtgewitter von Tauchtouristen zurückgegangen.

In Perus Hauptstadt Lima fährt Marietta Slomka mit den Polizistinnen der ersten weiblichen Motorradstaffel des Landes Streife und erlebt ein neues, starkes Selbstbewusstsein der Peruaner. Für Stolz sorgt hier auch der Boom der einheimischen Küche, die gerade ganz Südamerika erobert und auch nach Europa expandiert. Von Lima geht es nach Cusco, der ehemaligen Hauptstadt der Inkas, zu den berühmten Goldminen von Cajarmarca und an den Titicacasee, die natürliche Grenze zu Bolivien.


Seitenanfang
14:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zwischen Anden und Amazonien (2/2)

Reportage-Reise mit Marietta Slomka durch Südamerika

Ganzen Text anzeigenBolivien ist die erste Station im zweiten Teil der Reportage. Über die berüchtigte Todesstraße fährt Marietta Slomka in die Yungas, die Anbauregion für Koka-Blätter.

In La Paz trifft Marietta Slomka eine junge Politikerin, die eine ganz neue Generation indigener ...

Text zuklappenBolivien ist die erste Station im zweiten Teil der Reportage. Über die berüchtigte Todesstraße fährt Marietta Slomka in die Yungas, die Anbauregion für Koka-Blätter.

In La Paz trifft Marietta Slomka eine junge Politikerin, die eine ganz neue Generation indigener Volksvertreter repräsentiert. Und sie lernt in La Paz Kinder kennen, die sich in einer Gewerkschaft organisiert haben, um für ihr Recht auf Kinderarbeit zu kämpfen.

Chile gilt vielen als das Musterland Südamerikas. Wirtschaftlich kann das Land mit stabilen Zahlen aufwarten. Das lockt inzwischen sogar viele spanische Gastarbeiter an, die wegen der europäischen Finanzkrise im Andenstaat neue Jobs suchen und finden. Doch vom Aufschwung profitieren nicht alle. Schule und Studium sind nirgendwo so teuer wie in Chile. Die Jugend rebelliert und fordert Reformen. Marietta Slomka begleitet Studenten in Santiago und erfährt, von welchem Südamerika die jungen Chilenen träumen. In der atemberaubenden Landschaft der chilenischen Wüste begegnet die Journalistin Vertretern indigener Stämme, die um ihre Vorfahren kämpfen, um die berühmten Mumien von Atacama.

Im Nachbarland Argentinien reist Marietta Slomka durch einen Staat, der von Krise zu Krise taumelt. Doch die Menschen, die sie trifft, haben gelernt, mit der Dauerkrise zu leben. In Buenos Aires erlebt sie das vibrierende Nachtleben einer Stadt mit zwei Gesichtern. Ein erfolgreicher Polopferde-Züchter erklärt, dass Unberechenbarkeit hier zum Leben gehört. Und die Besetzer einer pleite gegangenen Fabrik erzählen, warum sie das Vertrauen in die Politik schon lange verloren haben. In der Wildnis Patagoniens trifft sie am Fuß des 3.400 Meter hohen Fitz Roy Menschen, die sich für ein anderes Leben entschieden haben.

Trotz Unterschiede in der Herkunft oder der Geschichte eint die Menschen auf dem Kontinent der Wunsch nach neuen Perspektiven und einem selbstbestimmten, einem guten Leben. "El buen vivir!" ist der Satz, der Marietta Slomka auf ihrer Reise am häufigsten begegnet ist.

Die zweiteilige Reportage "Zwischen Anden und Amazonien - Mit Marietta Slomka durch Südamerika" ist eine 90-minütige Reise durch eine andere Welt. Mit Geschichten abseits der gängigen Klischees von Panflöte und Poncho: von eindrucksvollen Menschen, von überraschenden Entwicklungen und von außergewöhnlichen Naturschönheiten auf einem einzigartigen Kontinent.


Seitenanfang
14:49
VPS 14:50

Abenteuer Linienbus (1/4)

Über das Dach der Welt

Film von André Hörmann

Ganzen Text anzeigenMit Höllentempo in überfüllten Bussen über die gefährlichsten Straßen der Welt: Die Busreise von der indischen Grenze bis zu Nepals Hauptstadt Kathmandu ist nichts für schwache Nerven.

Selbst die Plätze auf dem Dach sind alle belegt, obwohl es auf der sehr hoch ...

Text zuklappenMit Höllentempo in überfüllten Bussen über die gefährlichsten Straßen der Welt: Die Busreise von der indischen Grenze bis zu Nepals Hauptstadt Kathmandu ist nichts für schwache Nerven.

Selbst die Plätze auf dem Dach sind alle belegt, obwohl es auf der sehr hoch gelegenen Straße empfindlich kalt werden kann. Unfälle und Pannen sind an der Tagesordnung. Solange der Fahrer sie selbst reparieren kann, regt sich niemand auf.


Seitenanfang
15:32
VPS 15:30

Abenteuer Linienbus (2/4)

Zum höchsten Dorf der Schweiz

Film von Monika Kirschner

Ganzen Text anzeigenWenn das typische Dreiklanghorn ein Postauto ankündigt, fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt. Was bei den Touristen nostalgische Erinnerungen weckt, ist für die Schweizer Alltag.

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts erklingt so "ihr" zuverlässiges "Poschti", ein ...

Text zuklappenWenn das typische Dreiklanghorn ein Postauto ankündigt, fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt. Was bei den Touristen nostalgische Erinnerungen weckt, ist für die Schweizer Alltag.

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts erklingt so "ihr" zuverlässiges "Poschti", ein Fahrzeug, das seit jeher nicht nur Post, sondern auch Passagiere transportiert. Mittlerweile ist das ein gelber Omnibus, und er ist garantiert pünktlich.


Seitenanfang
16:17
VPS 16:15

Abenteuer Linienbus (3/4)

Den Nordlichtern entgegen

Film von Gordian Arneth und Marion Schmidt

Ganzen Text anzeigenIm Winter machen sich zwei Studenten auf, Nordeuropa zu erkunden. Bettina und Antti wollen nach dem Examen in der Tourismusbranche arbeiten und sind für eine Reiseagentur unterwegs.

Sie sollen nach winterlichen Attraktionen Ausschau halten. Später können sie ...

Text zuklappenIm Winter machen sich zwei Studenten auf, Nordeuropa zu erkunden. Bettina und Antti wollen nach dem Examen in der Tourismusbranche arbeiten und sind für eine Reiseagentur unterwegs.

Sie sollen nach winterlichen Attraktionen Ausschau halten. Später können sie Touristen dann vielleicht ein paar reizvolle Plätze zeigen. Ausgangspunkt der 700 Kilometer langen Tour ist das finnische Rovaniemi.


Seitenanfang
17:00

Abenteuer Linienbus (4/4)

Von den Anden zum Atlantik

Film von Jörg-Daniel Hissen

Ganzen Text anzeigenDie längste Busreise Südamerikas führt von Santiago de Chile nach São Paulo. Zweimal in der Woche fährt die Buslinie 111 von der chilenischen Hauptstadt in die brasilianische Metropole.

Die Reise auf der 3785 Kilometer langen Strecke dauert insgesamt 60 Stunden. ...

Text zuklappenDie längste Busreise Südamerikas führt von Santiago de Chile nach São Paulo. Zweimal in der Woche fährt die Buslinie 111 von der chilenischen Hauptstadt in die brasilianische Metropole.

Die Reise auf der 3785 Kilometer langen Strecke dauert insgesamt 60 Stunden. Viele Berufspendler nehmen trotz der langen Fahrzeit den Bus, denn er ist billiger als das Flugzeug.


Seitenanfang
17:43
VPS 17:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der geheimnisvolle Nebelparder

Film von Christian Holland

Ganzen Text anzeigenDer Nebelparder steht auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten, sein Bestand in Indien ist gefährdet. Zwei Nebelparderbabys sollen im Dschungel von Indien ausgewildert werden.

Der Fotograf Sandesh Kadur und der Tierarzt und Leiter des "Wildlife Trust of India", ...

Text zuklappenDer Nebelparder steht auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten, sein Bestand in Indien ist gefährdet. Zwei Nebelparderbabys sollen im Dschungel von Indien ausgewildert werden.

Der Fotograf Sandesh Kadur und der Tierarzt und Leiter des "Wildlife Trust of India", Bhaskar Choudhury, sind mit dabei, wenn die Parder Jagen lernen und in der Wildnis ausgesetzt werden. Das Unterfangen ist nicht einfach: Auf die Wildkatzen warten viele Bedrohungen.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenDie Rente ist "so" nicht zu halten
Deutschlands Altersversorgung zwischen Politikern und Experten

Bildgebende Verfahren überschätzt
Bei Rückenschmerzen nicht überreagieren

Die #Kokosnuss
Vom Saft bis zum Fruchtfleisch kann man alles ...

Text zuklappenDie Rente ist "so" nicht zu halten
Deutschlands Altersversorgung zwischen Politikern und Experten

Bildgebende Verfahren überschätzt
Bei Rückenschmerzen nicht überreagieren

Die #Kokosnuss
Vom Saft bis zum Fruchtfleisch kann man alles gebrauchen

Graphen statt Silizium
Chiphersteller könnten noch etwas kleiner werden


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Streiks bei der Lufthansa?
Hunderte Flüge könnten ausfallen

Sind Politiker-Gespräche käuflich?
ZDF-Sendung "Frontal 21" deckt auf

Was tun wenn aus Liebe Gewalt wird?
Erschreckende Zahlen zu Partnergewalt


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenUS-Intellektuelle nach der Wahl
Der Schriftsteller Joshua Cohen entschuldigt sich für Trump

Dokumentation: The Ivory Game
Afrikas Elefanten sind so gefährdet wie nie

Bergfotograf Jürgen Winkler
Ausstellung im Alpinen Museum ...

Text zuklappenUS-Intellektuelle nach der Wahl
Der Schriftsteller Joshua Cohen entschuldigt sich für Trump

Dokumentation: The Ivory Game
Afrikas Elefanten sind so gefährdet wie nie

Bergfotograf Jürgen Winkler
Ausstellung im Alpinen Museum München

Bibi Bourelly
In die Musik hineingeboren

"Robin Hood" als Ballett
Ein Held in Strumpfhosen im Theater Basel


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

Das weiße Kaninchen

Fernsehfilm, Deutschland 2016

Darsteller:
Simon KellerDevid Striesow
Sara RostLena Urzendowsky
KevinLouis Hofmann
Katrin RostJulia Jäger
Matthias RostPatrick Heyn
Ellen KellerAnja Schiffel
u.a.
Buch: Holger Karsten Schmidt, Michael Pröhl
Regie: Florian Schwarz
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenSara ist 13, schüchtern und unsicher, wenn es um Jungs geht. Im Internet jedoch kann sie einfach Kontakte knüpfen. Dabei übersieht sie die Gefahren des Cyberspace.

Sie chattet mit Benny, der gerne online spielt und Tiere liebt. Ihm zu schreiben fällt Sara ganz ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenSara ist 13, schüchtern und unsicher, wenn es um Jungs geht. Im Internet jedoch kann sie einfach Kontakte knüpfen. Dabei übersieht sie die Gefahren des Cyberspace.

Sie chattet mit Benny, der gerne online spielt und Tiere liebt. Ihm zu schreiben fällt Sara ganz leicht, obwohl er angeblich schon 17 ist. Oder mit Kevin, der richtig gut aussieht, wenn man seinem Foto glauben darf.

Sara freut sich, als Kevin sie auch in der realen Welt treffen will. Virtuos spielt der Ältere mit den Träumen und Erwartungen des jungen Mädchens. Sara wird umgarnt, dann wieder zurückgestoßen. Um seine Zuneigung zu halten, schickt das verliebte Mädchen ihm die gewünschten offenherzigen Fotos. Zu spät erkennt sie, dass Kevins Interesse nicht ihren Gefühlen gilt. Indem er droht, die Fotos ins Netz zustellen, will er erotische Videos von ihr erpressen.

Verzweifelt vertraut sich Sara ihrem Chat-Freund Benny an. Der weiß tatsächlich einen Rat: Sein Vertrauenslehrer Keller hat Erfahrung darin, Schülern aus solchen Fallen herauszuhelfen. Sara kann nicht wissen, dass Benny von sich selbst redet, denn hinter der erfundenen Figur Benny verbirgt sich der Familienvater Simon Keller, ein Lehrer Mitte 40. Mit Einfühlungsvermögen und seiner beträchtlichen medienpädagogischen Kompetenz geht Keller daran, Sara aus ihrer Notlage herauszuhelfen. Verwunderlich dabei ist, dass er auch dann nicht die Polizei oder Saras Eltern einschaltet, als Kevin weiterhin Sara unter Druck setzt. Stattdessen bietet er ihr an, den Jungen auf frischer Tat zu ertappen und dann zu melden. Dabei würde Keller bei der Polizei auf offene Ohren stoßen. Eine Einheit, zu der unter anderen der Beamte Miki Witt gehört, arbeitet gerade mit besonderem Einsatz daran, Täter aufzuspüren, die unter falscher Identität den Kontakt zu Kindern suchen. Auch Kevin, der nicht nur Sara in seinem Fokus hat, erregt bereits deren Aufmerksamkeit.

Es geht um Träume und Versuchungen in "Das weiße Kaninchen", um das Spiel mit falschen Identitäten und dem Missbrauch von Vertrauen. Regisseur Florian Schwarz lässt die Wirklichkeit der Chats plastisch und erfahrbar werden, den Reiz der anonymen Kommunikation wie die latente Gefahr, die darin enthalten ist.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt vom Samstag, 19., bis zum Donnerstag, 24. November, jeweils ab 20.15 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 19. November, 20.00 Uhr, bis zum 25. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Das weiße Kaninchen" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 07.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:44
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

Die Akte General

Fernsehfilm, Deutschland 2016

Darsteller:
Fritz BauerUlrich Noethen
Joachim HellDavid Kross
Konrad AdenauerDieter Schaad
Hans Maria GlobkeBernhard Schütz
Annette HellNathalie Thiede
Dr. KrügerAttila Georg Borlan
u.a.
Buch: Alexander Buresch
Regie: Stephan Wagner
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn der Bundesrepublik der 1950er-Jahre, führt der Generalstaatsanwalt Fritz Bauer einen einsamen Kampf gegen die Vertuschung nationalsozialistischer Verbrechen und das Wegschauen.

Doch damit macht er sich viele Feinde, die ihm Steine in den Weg legen. Unterstützt ...
(ARD/SWR/DEG/SR/BR)

Text zuklappenIn der Bundesrepublik der 1950er-Jahre, führt der Generalstaatsanwalt Fritz Bauer einen einsamen Kampf gegen die Vertuschung nationalsozialistischer Verbrechen und das Wegschauen.

Doch damit macht er sich viele Feinde, die ihm Steine in den Weg legen. Unterstützt wird er vom jungen Staatsanwalt Joachim Hell, mit dem er ein Verfahren gegen Adenauers engsten politischen Vertrauten Hans Globke in Gang setzen möchte.

Doch Bauer ist der festen Überzeugung, dass nur so die junge Demokratie gefestigt werden könne. Nicht nur seine Haltung, sondern auch sein aufbrausendes Temperament machen Bauer angreifbar, immer wieder formiert sich Widerstand aus Politik, Nachrichtendiensten und dem Justizapparat gegen den Einzelkämpfer. Wohl wissend, dass das Interesse an der Ergreifung Adolf Eichmanns in Deutschland gering ist, versucht Bauer, den israelischen Geheimdienst zu einer Verhaftung des in Argentinien vermuteten Organisators der Massendeportationen zu bewegen.

Tatsächlich gelingt es Bauer in geheimen Verhandlungen, die Verhaftung Eichmanns durch den Mossad in Gang zu setzen. Unterstützt vom jungen Staatsanwalt Joachim Hell lässt Bauer auch danach nicht locker: Mit Material aus den Eichmann-Vernehmungen will er ein Verfahren gegen Kanzleramtschef Hans Globke erreichen, um dessen Verstrickung in die Deportationen zu ahnden, und wagt sich damit an Adenauers engsten politischen Vertrauten.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt vom Samstag, 19., bis zum Donnerstag, 24. November, jeweils ab 20.15 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 19. November, 20.00 Uhr, bis zum 25. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Die Akte General" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 08.


(ARD/SWR/DEG/SR/BR)


Seitenanfang
23:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Nur der Berg kennt die Wahrheit

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2011

Darsteller:
JohannaMira Bartuschek
FerdinandXaver Hutter
JörgBernhard Schir
VeronikaJulia Cencig
MarliesLilian Klebow
u.a.
Literarische Vorlage: Ludwig Ganghofer
Regie: Hartmut Griesmayr
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenPackend inszenierte Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ludwig Ganghofer: Ein mysteriöser Kletterunfall ihrer Arbeitskollegin veranlasst Johanna, auf eigene Faust nachzuforschen.

Neben Mira Bartuschek sorgen zahlreiche österreichische Darsteller - allen voran ...
(ORF)

Text zuklappenPackend inszenierte Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ludwig Ganghofer: Ein mysteriöser Kletterunfall ihrer Arbeitskollegin veranlasst Johanna, auf eigene Faust nachzuforschen.

Neben Mira Bartuschek sorgen zahlreiche österreichische Darsteller - allen voran Xaver Hutter und Bernhard Schir - für Hochspannung inmitten der steirischen Alpen.

Auf Geheiß ihres Chefs soll Johanna in der Steiermark eine regionale Werbekampagne vorbereiten. Als überzeugter Stadtmensch ist sie von einer Fahrt ins Grüne allerdings wenig angetan, sodass ihre Kollegin Marlies für sie einspringt. Diese ist mit Feuereifer bei der Sache und engagiert sogleich den berühmten Bergsteiger Ferdinand Plocher für die Aktion. Kurz darauf kommt es zu einem tragischen Unfall in den Bergen, bei dem Marlies verstirbt. Als Johanna vor Ort die Formalitäten regeln will, stößt sie schnell auf Ungereimtheiten bezüglich des Unfalls. Irritiert beginnt sie eigenmächtig in der Sache zu ermitteln.


(ORF)


Seitenanfang
0:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Endstation Aarwangen (1/2)

Alltag im Durchgangszentrum

Reportage von Simon Christen

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenIn Aarwangen im Kanton Bern steht ein "Durchgangszentrum", das vorübergehende Zuhause von 200 Menschen aus über 20 Nationen. Für gut 30 von ihnen ist der Traum vom Leben in der Schweiz vorbei.

Reporter Simon Christen berichtet über Menschen, die in Aarwangen keine ...

Text zuklappenIn Aarwangen im Kanton Bern steht ein "Durchgangszentrum", das vorübergehende Zuhause von 200 Menschen aus über 20 Nationen. Für gut 30 von ihnen ist der Traum vom Leben in der Schweiz vorbei.

Reporter Simon Christen berichtet über Menschen, die in Aarwangen keine Perspektive haben, aber offenbar auch nirgendwo anders. Weil sich diese Menschen illegal in der Schweiz aufhalten, gewährt ihnen der Kanton Bern nur noch Nothilfe.

Das heißt: Sie bekommen acht Franken pro Tag und ein Dach über dem Kopf. "Hier habe ich nicht viel, aber es ist immer noch besser als in meinem Land", sagt Ibrahim aus Marokko. Er will bleiben - solange wie möglich.

Redaktionshinweis: Den zweiten Teil von "Endstation Aarwangen" zeigt 3sat am Dienstag, 29. November, um 0.05 Uhr.


Seitenanfang
1:09
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:38
VPS 01:35

Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Die Mutprobe

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2010

Darsteller:
SabineElisabeth Lanz
LeonhardHeio von Stetten
FerdinandSimon Schwarz
MeierCornelius Obonya
Dr. KörblerPeter Weck
u.a.
Literarische Vorlage: Lisa Lercher
Buch: Ivo Schneider
Regie: Holger Barthel
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Familienrichterin Sabine kehrt anlässlich eines Klassentreffens in ihr Heimatdorf zurück. Sie will eigentlich noch am selben Abend wieder zurück nach Wien.

Doch da verschwindet die Tochter ihrer Jugendliebe Leonhard spurlos. Leonhard bittet sie, zu bleiben - ...
(ORF)

Text zuklappenDie Familienrichterin Sabine kehrt anlässlich eines Klassentreffens in ihr Heimatdorf zurück. Sie will eigentlich noch am selben Abend wieder zurück nach Wien.

Doch da verschwindet die Tochter ihrer Jugendliebe Leonhard spurlos. Leonhard bittet sie, zu bleiben - wenn schon nicht ihm zuliebe, so doch wenigstens, um seine Frau moralisch zu unterstützen. Sabine willigt ein.

Der Fernsehfilm schildert einen unverhofft langen Aufenthalt in der alten Heimat, der zu einer Reise in die eigene Vergangenheit wird, auf der sich die Richterin ihrem schlimmsten Alptraum stellen muss.


(ORF)


Seitenanfang
3:06
VPS 03:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Nur der Berg kennt die Wahrheit

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2011

Darsteller:
JohannaMira Bartuschek
FerdinandXaver Hutter
JörgBernhard Schir
VeronikaJulia Cencig
MarliesLilian Klebow
u.a.
Literarische Vorlage: Ludwig Ganghofer
Regie: Hartmut Griesmayr
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenPackend inszenierte Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ludwig Ganghofer: Ein mysteriöser Kletterunfall ihrer Arbeitskollegin veranlasst Johanna, auf eigene Faust nachzuforschen.

Neben Mira Bartuschek sorgen zahlreiche österreichische Darsteller - allen voran ...
(ORF)

Text zuklappenPackend inszenierte Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ludwig Ganghofer: Ein mysteriöser Kletterunfall ihrer Arbeitskollegin veranlasst Johanna, auf eigene Faust nachzuforschen.

Neben Mira Bartuschek sorgen zahlreiche österreichische Darsteller - allen voran Xaver Hutter und Bernhard Schir - für Hochspannung inmitten der steirischen Alpen.

Auf Geheiß ihres Chefs soll Johanna in der Steiermark eine regionale Werbekampagne vorbereiten. Als überzeugter Stadtmensch ist sie von einer Fahrt ins Grüne allerdings wenig angetan, sodass ihre Kollegin Marlies für sie einspringt. Diese ist mit Feuereifer bei der Sache und engagiert sogleich den berühmten Bergsteiger Ferdinand Plocher für die Aktion. Kurz darauf kommt es zu einem tragischen Unfall in den Bergen, bei dem Marlies verstirbt. Als Johanna vor Ort die Formalitäten regeln will, stößt sie schnell auf Ungereimtheiten bezüglich des Unfalls. Irritiert beginnt sie eigenmächtig in der Sache zu ermitteln.


(ORF)


Seitenanfang
4:36
VPS 04:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Herzdamen

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2006

Darsteller:
Maria LieblichThekla Carola Wied
Carola BleibtreuKaterina Jacob
Steffi KriegMona Seefried
Josef LieblichMiguel Herz-Kestranek
Renate WaldhörBrigitte Jaufenthaler
u.a.
Buch: Cornelia Willinger
Regie: Karola Hattop
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigenDrei gestandene Frauen haben genug von den Herren der Schöpfung. Maria verlässt ihren Mann Josef, mit dem sie das gemeinsame Sterne-Restaurant in Wien trotz seiner Affären geführt hat.

Die Familienrichterin Steffi will nach ihrer Frühpensionierung einen neuen ...
(ORF/ARD/MDR)

Text zuklappenDrei gestandene Frauen haben genug von den Herren der Schöpfung. Maria verlässt ihren Mann Josef, mit dem sie das gemeinsame Sterne-Restaurant in Wien trotz seiner Affären geführt hat.

Die Familienrichterin Steffi will nach ihrer Frühpensionierung einen neuen Anfang wagen, und die Apothekerin Carola hat genug davon, die ewige Geliebte ihres verheirateten Freundes zu sein. Spontan reist das Trio von Wien nach Sachsen.

Dort hat Maria ein kleines schlossähnliches Anwesen geerbt. Sie beschließen, aus dem heruntergekommenen Gutshaus ein Restaurant mit Wiener Spezialitäten zu machen. Doch so einfach, wie sie es sich vorgestellt haben, lassen sich die Hürden und Widerstände von Behörden, Nachbarn und Banken und insbesondere von Marias Mann nicht überwinden.

"Herzdamen" ist ein Fernsehfilm über drei Frauen, die genug von ihren Männern haben und ein neues Leben beginnen.


(ORF/ARD/MDR)