Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 17. November
Programmwoche 46/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Kann Literatur Brücken bauen?
Die Buchmesse in Istanbul

Wolf Biermann zum 80. Geburtstag
"Man geht kaputt, wenn man sich nicht wehrt"

Adam Szymczyks documenta 14


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenMarokko aktiv gegen Erderwärmung
Marokko übernimmt den Vorsitz der Klimaschutzverhandlungen - und damit ein Land, das die negativen Folgen der Erderwärmung selbst deutlich zu spüren bekommt.

Pseudomedizin erkennen
Auf dem Medizinmarkt gibt es viele ...

Text zuklappenMarokko aktiv gegen Erderwärmung
Marokko übernimmt den Vorsitz der Klimaschutzverhandlungen - und damit ein Land, das die negativen Folgen der Erderwärmung selbst deutlich zu spüren bekommt.

Pseudomedizin erkennen
Auf dem Medizinmarkt gibt es viele pseudowissenschaftliche und unwirksame Therapien. An fünf Alarmsignalen lassen sich unseriöse Angebote erkennen.

Hilfreiche Pilze
Heilpilze wie Reishi oder Cordyceps können Tumorzellen abtöten - im Reagenzglas. Klinische Studien am Menschen gibt es bisher in Europa jedoch nicht.

Die Zukunft der Spezies Mensch
Wohin wird uns die Selbstoptimierung des Homo Sapiens führen?

Qualitätskriterien für Diabetes-Apps
Gute Diabetes-Apps: Verbände, Fachgesellschaften und Patientenvertretungen haben dafür Kriterien entwickelt.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:07
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Kann Literatur Brücken bauen?
Die Buchmesse in Istanbul

Wolf Biermann zum 80. Geburtstag
"Man geht kaputt, wenn man sich nicht wehrt"

Adam Szymczyks documenta 14


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenMarokko aktiv gegen Erderwärmung
Marokko übernimmt den Vorsitz der Klimaschutzverhandlungen - und damit ein Land, das die negativen Folgen der Erderwärmung selbst deutlich zu spüren bekommt.

Pseudomedizin erkennen
Auf dem Medizinmarkt gibt es viele ...

Text zuklappenMarokko aktiv gegen Erderwärmung
Marokko übernimmt den Vorsitz der Klimaschutzverhandlungen - und damit ein Land, das die negativen Folgen der Erderwärmung selbst deutlich zu spüren bekommt.

Pseudomedizin erkennen
Auf dem Medizinmarkt gibt es viele pseudowissenschaftliche und unwirksame Therapien. An fünf Alarmsignalen lassen sich unseriöse Angebote erkennen.

Hilfreiche Pilze
Heilpilze wie Reishi oder Cordyceps können Tumorzellen abtöten - im Reagenzglas. Klinische Studien am Menschen gibt es bisher in Europa jedoch nicht.

Die Zukunft der Spezies Mensch
Wohin wird uns die Selbstoptimierung des Homo Sapiens führen?

Qualitätskriterien für Diabetes-Apps
Gute Diabetes-Apps: Verbände, Fachgesellschaften und Patientenvertretungen haben dafür Kriterien entwickelt.


Seitenanfang
10:17
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Gayle Tufts
Entertainerin

Patricia Riekel
Redakteurin

Wanja Mues
Schauspieler

Claudia Kleinert
TV-Moderatorin

Peter Wohlleben
Autor

Palina Rojinski
Schauspielerin

Björn Freitag
Fernsehkoch


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:46
VPS 11:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Thema

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigenMelania Trump
Neue First Lady aus Slowenien

Bataclan - ein Jahr nach dem Terror
Wiedereröffnung mit Sting-Konzert

Sackgasse Kairo
Ägypten vor Flüchtlingsdeal

Frauen schreiben Fußballgeschichte
Österreichisches ...
(ORF)

Text zuklappenMelania Trump
Neue First Lady aus Slowenien

Bataclan - ein Jahr nach dem Terror
Wiedereröffnung mit Sting-Konzert

Sackgasse Kairo
Ägypten vor Flüchtlingsdeal

Frauen schreiben Fußballgeschichte
Österreichisches Frauen-Fußballnationalteam für EM 2017 qualifiziert


(ORF)


Seitenanfang
12:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumziel Kampanien

Von Capri nach Amalfi


(ORF)


Seitenanfang
12:33
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Ski-Markt
Das hart umkämpfte Mietgeschäft

Migros-Tochter Mibelle
Sprung von Buchs nach Indien

Italiens Wirtschaft
Abstieg auf Raten (Europa-Serie 3)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15

Notizen aus dem Ausland

Antarktis: See-Elefanten


Seitenanfang
13:20
Tonsignal in mono

Von Vancouver bis in die Rockies

Im Zug durch Kanadas Westen

Film von Jürgen Hansen und Simone Stripp

Ganzen Text anzeigenDie Bahnstrecke von Vancouver an der kanadischen Westküste bis in die Rocky Mountains gehört zu den spektakulärsten Trassen der Welt. - Eine Reise mit dem Luxuszug "Rocky Mountaineer".

Spiegelglatte Seen, dichte grüne Wälder und schneebedeckte Berge: Bis zu seinem ...

Text zuklappenDie Bahnstrecke von Vancouver an der kanadischen Westküste bis in die Rocky Mountains gehört zu den spektakulärsten Trassen der Welt. - Eine Reise mit dem Luxuszug "Rocky Mountaineer".

Spiegelglatte Seen, dichte grüne Wälder und schneebedeckte Berge: Bis zu seinem Zielort Banff, dem Herz der Rocky Mountains und Zentrum eines berühmten Nationalparks, durchquert der Zug nahezu unberührte Landschaften.


Seitenanfang
14:04
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Supersturm New York

Film von Andrew Barron

Ganzen Text anzeigenWirbelsturm Sandy hat sich als Katastrophensturm von gewaltigen Dimensionen erwiesen. Mit ungeheurer Stärke und einer beängstigenden Zerstörungswut zog er 2012 durch Manhattan.

Der Hurrikan hatte die Kraft, eine ganze Stadtlandschaft vollständig umzugestalten. ...

Text zuklappenWirbelsturm Sandy hat sich als Katastrophensturm von gewaltigen Dimensionen erwiesen. Mit ungeheurer Stärke und einer beängstigenden Zerstörungswut zog er 2012 durch Manhattan.

Der Hurrikan hatte die Kraft, eine ganze Stadtlandschaft vollständig umzugestalten. Autos trieben in den Straßen von Manhattan, ganze Stadtviertel standen unter Wasser. Welche Naturkräfte waren es, die Sandy über eine riesige Landfläche jagten?

Computer-Animationen, Nachrichtenaufzeichnungen, Privatvideos und Interviews mit Betroffenen erklären das Phänomen.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Amerika von oben - Faszinierende Landschaften

Film von Toby Beach

Ganzen Text anzeigenWelcher Staat in Amerika hat die höchste Leuchtturmdichte? Wo liegen die spektakulärsten Regenwälder außerhalb der Tropen? Aufnahmen aus der Vogelperspektive von Amerikas schönsten Orten.

Welcher Staudamm ist im Art Deco-Stil erbaut? Wo liegt der weltweit aktivste ...

Text zuklappenWelcher Staat in Amerika hat die höchste Leuchtturmdichte? Wo liegen die spektakulärsten Regenwälder außerhalb der Tropen? Aufnahmen aus der Vogelperspektive von Amerikas schönsten Orten.

Welcher Staudamm ist im Art Deco-Stil erbaut? Wo liegt der weltweit aktivste Vulkan? Der Film zeigt außergewöhnliche Landschaften, Natur- und Kulturdenkmäler und erzählt überraschende Geschichten, die hinter den berühmten Attraktionen stecken.

Von den Großen Seen bis zum Grand Canyon, den Rocky Mountains bis nach Key West.


Seitenanfang
15:34
VPS 15:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Amerika von oben - New Mexico

Film von Toby Beach

Ganzen Text anzeigenVon oben sieht man New Mexico als einsames Gebiet voller Geheimnisse, ein Land mit riesigen Ebenen, Bergen, Wüsten und einem unendlich weiten Himmel.

In Los Alamos wurde die erste Atombombe gebaut. Noch heute ist das staatliche Forschungszentrum militärisches ...

Text zuklappenVon oben sieht man New Mexico als einsames Gebiet voller Geheimnisse, ein Land mit riesigen Ebenen, Bergen, Wüsten und einem unendlich weiten Himmel.

In Los Alamos wurde die erste Atombombe gebaut. Noch heute ist das staatliche Forschungszentrum militärisches Schutzgebiet. Nahe der Kleinstadt Roswell stürzte 1947 angeblich ein UFO ab - samt Außerirdischen. Eine Steilvorlage für Medien und Tourismusindustrie.

Während die Metropole Albuquerque den Weg in die Zukunft weist, versuchen Filmemacher den Wilden Westen am Leben zu erhalten. Moderne mexikanisch-amerikanische Kultur blüht in einem Land, in dem einst spanische Missionare und Eroberer siedelten und das noch heute Ziel vieler lateinamerikanischer Einwanderer ist.


Seitenanfang
16:18
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Amerika von oben - Alaska, Land aus Eis

Film von Toby Beach

Ganzen Text anzeigenDer Mount McKinley ist mit 6149 Metern der höchste Berg Nordamerikas. Er überragt eine weitgehend unberührte Naturlandschaft mit riesigen Waldgebieten, tausenden Seen und vielen Tierarten.

Der Film zeigt Alaska aus der Vogelperspektive. Der Bundesstaat, den die USA ...

Text zuklappenDer Mount McKinley ist mit 6149 Metern der höchste Berg Nordamerikas. Er überragt eine weitgehend unberührte Naturlandschaft mit riesigen Waldgebieten, tausenden Seen und vielen Tierarten.

Der Film zeigt Alaska aus der Vogelperspektive. Der Bundesstaat, den die USA erst 1869 von Russland erwarb, trägt heute durch seine Natur- und Bodenschätze zum Wohlstand der USA bei.

Das "Iditarod Trail Schlittenhunderennen" über eine Wegstrecke von 1049 Meilen ist ein Besuchermagnet. Ebenso locken alte Eisenbahnstrecken und Erkundungen per Kreuzfahrtschiff Touristen an. Wanderer können über den Chilkoot Pass den Spuren der Goldgräber folgen.


Seitenanfang
17:02
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Unter Grizzlys (1/2)

Das Abenteuer beginnt

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenTop-Wildlife-Kameraleute und Bärenexperten haben einige Wochen in Alaskas Wildnis verbracht, um das Leben der Grizzlys aus nächster Nähe zu verfolgen.

Noch nie wurden die riesigen Raubtiere Nordamerikas filmisch so außergewöhnlich nah porträtiert, während sie ...

Text zuklappenTop-Wildlife-Kameraleute und Bärenexperten haben einige Wochen in Alaskas Wildnis verbracht, um das Leben der Grizzlys aus nächster Nähe zu verfolgen.

Noch nie wurden die riesigen Raubtiere Nordamerikas filmisch so außergewöhnlich nah porträtiert, während sie sich zu Hunderten an den Stromschnellen im Katmai Nationalpark versammeln, um Lachse zu fangen. 35 Kameras waren im Einsatz.

Über und unter Wasser, in den Uferzonen, auf Plattformen, im Wald und auf den Weiden dokumentieren die Kameras einen Sommer lang das atemberaubende Spektakel. Die Bärenkenner begleiten die Teams Tag und Nacht, und so kommt es zu ungewöhnlichen Begegnungen.

In der ersten Folge kämpft eine noch unerfahrene Grizzly-Mutter unermüdlich um das Überleben ihrer beiden Jungen. Ihr Sommer ist voller tragischer Ereignisse. Hungrig und müde im eiskalten Wasser nach Nahrung suchend, verliert sie eines ihrer Kleinen. Nur die Hälfte der Jungtiere überlebt die Saison in der Wildnis Alaskas. Die Gegend wird beherrscht von einem riesigen Grizzly-Männchen und seiner Partnerin, die die Filmcrew als hoch aggressives Weibchen erlebt. Ausgewachsene hungrige Bären stellen eine tödliche Bedrohung für den Nachwuchs dar. Für die Mutter des überlebenden Jungtiers ist es eine harte Zeit voller unerwarteter Abenteuer und Herausforderungen.

Hautnah verfolgt die Crew den Überlebenskampf der Bärenmütter und ihrer Kinder, die bedrohlichen Attacken des großen Clanchefs und die der zu allem entschlossenen Konkurrenten. Dabei erleben selbst die Bärenkenner Dinge, die sie vorher noch nicht gesehen haben. Tag für Tag werden sie Zeuge von großen persönlichen Dramen und überraschend traurigen Ereignissen.

Welche großen Risiken sie dafür in Kauf nehmen, wird den Teams immer dann bewusst, wenn sich ein Grizzly unvermittelt bis auf wenige Meter nähert und keiner weiß, was in den nächsten Sekunden passieren wird. Dank jahrzehntelanger Erfahrung im Umgang mit den Raubtieren ist die Crew am Ende des Sommers unversehrt.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Unter Grizzlys (2/2)

Drama in der Wildnis

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenGrizzlys hautnah. Ein 25 Mann starkes Team schlägt in Alaskas Wildnis seine Zelte auf und dokumentiert das Leben der riesigen Raubtiere so nah wie nie zuvor.

Wenn Millionen von Lachsen auf ihrer Laichwanderung die Flüsse Alaskas bevölkern, drängeln sich Hunderte ...

Text zuklappenGrizzlys hautnah. Ein 25 Mann starkes Team schlägt in Alaskas Wildnis seine Zelte auf und dokumentiert das Leben der riesigen Raubtiere so nah wie nie zuvor.

Wenn Millionen von Lachsen auf ihrer Laichwanderung die Flüsse Alaskas bevölkern, drängeln sich Hunderte von Grizzlys an den Stromschnellen, um tonnenweise Fisch zu verschlingen. Ein Hauen und Stechen beginnt.

35 Kameras über und unter Wasser, in den Uferzonen, auf Plattformen, im Wald und auf den Weiden dokumentieren einen ganzen Sommer lang das atemberaubende Spektakel. Die Bärenkenner begleiten die Teams Tag und Nacht, und so kommt es zu ungewöhnlich nahen Begegnungen und Einblicken in das Leben einzelner Bären in dieser Gemeinschaft.

Bärenmütter kämpfen bis zur Erschöpfung um das Überleben ihrer Kinder, die Attacken des großen Clanchefs nehmen bedrohliche Ausmaße an. Konkurrenten sind zu allem entschlossen, wenn es um die Lachse aber auch um die Weibchen geht.

Selbst die Bärenkenner erleben Dinge, die sie vorher nie gesehen haben. Tag für Tag werden sie Zeuge von großen Dramen und überraschend traurigen Ereignissen. Welche Risiken sie dafür in Kauf nehmen, wird den Teams immer dann bewusst, wenn sich ein Grizzly unvermittelt bis auf wenige Meter nähert und keiner weiß, was in den nächsten Sekunden passieren wird. Dank jahrzehntelanger Erfahrung im Umgang mit den Raubtieren kann die Crew am Ende des Sommers unversehrt zurückkehren.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenTotal digital
Schulen im Norden bekommen mehr Geld für E-Lernen

Klimawandel im Mittelmeerraum
Wüsten rücken vor - Große Teile Südeuropas und Nordafrikas könnten austrocknen

Geflügelgrippe H5N8: Nicht zu stoppen
Virus breitet sich in Europa ...

Text zuklappenTotal digital
Schulen im Norden bekommen mehr Geld für E-Lernen

Klimawandel im Mittelmeerraum
Wüsten rücken vor - Große Teile Südeuropas und Nordafrikas könnten austrocknen

Geflügelgrippe H5N8: Nicht zu stoppen
Virus breitet sich in Europa aus

Multitalent #Kaugummi
Was die aromatisierte Klebemasse alles kann

Realitätscheck für Abgase
Zauberpapier für die Autoindustrie


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Präsident Obama sagt Berlin bye bye
Abschiedsbesuch bei Kanzlerin Merkel

Autobauer schummeln wie nie
Spritverbrauch deutlich höher

IT-Gipfel der Bundesregierung
Der digitale Unterricht von morgen


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenMexiko und Trump
Gespräch mit Yuri Herrera

Simon Stone: "Retter des Theaters"
Der Regisseur ist der Mann der Stunde
in der internationalen Theaterszene

Das Festival Wien Modern
Neuer künstlerischer Leiter, Bernhard Günther, zeigt sich ...

Text zuklappenMexiko und Trump
Gespräch mit Yuri Herrera

Simon Stone: "Retter des Theaters"
Der Regisseur ist der Mann der Stunde
in der internationalen Theaterszene

Das Festival Wien Modern
Neuer künstlerischer Leiter, Bernhard Günther, zeigt sich experimentfreudig

Geliebte Bausünden aus Beton
Architekturstil "Brutalismus" wiederentdeckt

Wien: Staatsakt für Heimkinder
Im österreichischen Parlament wird an das Leid österreichischer Heimkinder gedacht


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Neues aus dem Reich der Mitte - Der Darm

Film von Tim Förderer

Ganzen Text anzeigenNach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen lässt sich die Menschheit in unterschiedliche Darmgruppen unterteilen: in drei Enterotypen.

Die sind, vergleichbar den Blutgruppen, nicht geschlechts- oder altersspezifisch und auch nicht an Ethnien gebunden. Warum die ...

Text zuklappenNach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen lässt sich die Menschheit in unterschiedliche Darmgruppen unterteilen: in drei Enterotypen.

Die sind, vergleichbar den Blutgruppen, nicht geschlechts- oder altersspezifisch und auch nicht an Ethnien gebunden. Warum die Evolution diese verschiedenen Darmgruppen hervorgebracht hat, ist noch weitgehend unbekannt.

Bislang wissen die Forscher vor allem, dass die verschiedenen Darmtypen mit unterschiedlicher Effizienz Nahrung verarbeiten. Ist dies endlich der richtige Ansatzpunkt zur Behandlung von Fettleibigkeit? Ist der Darm nicht in Ordnung, fühlt sich der ganze Mensch schlecht. Die Ursache für diffuse Darmbeschwerden zu finden, war bis vor wenigen Jahren noch ein unangenehmes Unterfangen für Patienten. Das hat sich geändert, seitdem die Darm-Kamera auf dem Markt ist. Die Kapsel-Endoskopie mit der Kamera in Pillenform schließt die diagnostische Lücke im Dünndarm.

Eine Gruppe von Forschern aus den Niederlanden führt eine weitere diagnostische Wunderwaffe ins Feld: einen Hund. Beagle Cliff kann bösartige Formen des Bakteriums Clostridium difficile erriechen, die sonst nur in einem aufwendigen diagnostischen Verfahren zu finden sind. Eine Therapieform gegen diese Erkrankung: die Stuhltransplantation. Klingt eklig, hilft aber in über 90 Prozent der Fälle. "Gute" Bakterien verdrängen die krank machenden Clostridien und sorgen so für Ruhe im Darm.

Probleme im Darm haben nicht nur direkte Auswirkungen auf das Verdauungssystem. Ein Geflecht von Nerven zieht sich um den Darm, insgesamt über 100 Millionen Zellen. Nach Gehirn und Rückenmark stellt das enterische Nervensystem die größte Ansammlung von Nervenzellen im menschlichen Körper dar. Es arbeitet völlig autonom, ständig werden Informationen ans Großhirn gesendet. Umgekehrt sendet das Großhirn selbst aber nur wenige Informationen an den Bauch. Gibt es die berühmte Bauchentscheidung also wirklich?

Die Dokumentation berichtet über aktuelle Erkenntnisse aus der Gastroenterologie.

Redaktionshinweis: In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel über ein verwandtes Thema. Diesmal geht es um "Bioinformatik".


Seitenanfang
20:59
VPS 21:00

scobel - Das rätselhafte Leben in uns

Revolution Mikrobiomforschung

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenErst langsam beginnen Mediziner, Mikrobiologen, Psychologen und Neurologen zu erkennen, wie einschneidend die Symbiose von Mensch und Mikroben die Gesundheit von Körper und Psyche mitbestimmt.

Zu Gast in der Gesprächssendung mit Gert Scobel sind: Paul Enck, ...

Text zuklappenErst langsam beginnen Mediziner, Mikrobiologen, Psychologen und Neurologen zu erkennen, wie einschneidend die Symbiose von Mensch und Mikroben die Gesundheit von Körper und Psyche mitbestimmt.

Zu Gast in der Gesprächssendung mit Gert Scobel sind: Paul Enck, Psychologe und Neurogastroenterologe von der Uni Tübingen und Giulia Enders Medizinstudentin und Bestsellerautorin, Autorin von "Darm mit Charme".

Die Ergebnisse der bisherigen Forschung, die sich 2007 zum „Human Microbiome Project“ zusammengeschlossen hat, um die Erkenntnisse weltweit zu bündeln, haben zu einer regelrechten Revolution in der Medizin geführt. Eines der Hauptergebnisse lautet: Wir leben nicht allein! Jeder Mensch trägt 40 bis 100 Billionen von Mikroorganismen in und auf sich. Haut, Schleimhäute und insbesondere der Darm sind mit einer komplexen Lebensform besiedelt, die "Mikrobiom" genannt wird.

Die Wurzeln dieser Symbiose zwischen Mensch und Mikroorganismen reichen tief in die gemeinsame Evolutionsgeschichte zurück. Insbesondere Vergleiche der bakteriellen Flora von Menschenaffen und Menschen sind aufschlussreich. Aber auch die Betrachtung der sich im Laufe der Jahrtausende verändernden Lebensweise der Menschen führte zu überraschenden Ergebnissen. Eine wichtige Frage ist dabei, wie sich das Mikrobiom von Jägern und Sammlern unterscheidet und welche Darmbakterien sich bei sesshaften Ackerbaugemeinschaften ausbildeten. Wie greifen die moderne Krankenhaushygiene, industrielle Nahrung, Arzneimittel und Umweltgifte massiv in die gesunde Vielfalt der Mikroorganismen ein?

Das „Human Microbiome Project“ hat nicht nur dazu beigetragen, die sogenannte Verstoffwechslung der Nahrung, sondern auch die Vielzahl von unübersichtlichen hormonellen und mikrobiologischen Prozessen im gesamten Körper besser zu verstehen. Was passiert beispielsweise, wenn ein Teil des bakteriellen Ökosystems im Darm aus der Balance gerät? Übergewicht, Alzheimer, Diabetes und Depressionen, Autismus, Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten: Inzwischen sehen Forscher immer mehr Zusammenhänge einer Vielzahl von Krankheiten mit bakteriellen Dysbalancen im Darm. Sie erkennen im Mikrobiom die Schaltzentrale des Immunsystems und erforschen neuerdings auch den Zusammenhang der Darmflora mit neurologischen Prozessen im Gehirn.

Gert Scobel und seine Gäste diskutieren über die revolutionären Erkenntnisse der Mikrobiom-Forschung. Was ist eine gesunde Darmflora? Welche Mikroben machen schlank und schlau? Warum fördern Haustiere und Gartenarbeit die Gesundheit, übertriebene Hygiene jedoch nicht? Wie funktioniert eine Fäkaltransplantation? Und welche Risiken bergen Antibiotika?


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:30
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Wenn wir zusammen sind

(Mes amis, mes amours)

Spielfilm, Frankreich 2008

Darsteller:
MathiasVincent Lindon
AntoinePascal Elbé
AudreyVirginie Ledoyen
SophieFlorence Foresti
YvonneBernadette Lafont
u.a.
Regie: Lorraine Lévy
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigenVon Frauen haben Mathias und Antoine nach gescheiterten Ehen die Nase gestrichen voll. Da sich ihre Kinder gut verstehen, wollen sie sich zu einer Patchwork-Familie zusammenzutun.

Gesagt, getan: Der Pariser Buchhändler Mathias übersiedelt nach London, wo Architekt ...
(ARD)

Text zuklappenVon Frauen haben Mathias und Antoine nach gescheiterten Ehen die Nase gestrichen voll. Da sich ihre Kinder gut verstehen, wollen sie sich zu einer Patchwork-Familie zusammenzutun.

Gesagt, getan: Der Pariser Buchhändler Mathias übersiedelt nach London, wo Architekt Antoine zwei nebeneinanderstehende Reihenhäuser im französischen Viertel besitzt. "Frog Alley" - Frosch-Allee - nennen die Engländer die Gegend.

Die spontan ins Leben gerufene Wohngemeinschaft der Enttäuschten gibt sich ein strenges, schriftlich fixiertes Regelwerk: Man ist vor ein Uhr nachts zu Hause, es gibt keine Babysitter und erst recht keine Frauen! Lange halten die guten Vorsätze aber nicht an, denn Mathias verliebt sich in die zauberhafte Journalistin Audrey, woraufhin der Haussegen schief hängt. Als Antoine dann noch klar wird, dass das Glück in Gestalt der patenten Floristin Sophie ihm tagtäglich über den Weg läuft, droht das Wohnexperiment zu scheitern.


(ARD)


Seitenanfang
0:03
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:32
VPS 00:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rundschau

Das Schweizer Politmagazin

Moderation: Sandro Brotz

Imam-Ausbildung
Muss der Islam eingeschweizert werden?

Schweizer Armee-Stiefel
Genäht für zwei Franken Stundenlohn

Notfall am Anschlag
Krankenhäuser wollen weniger Patienten


Seitenanfang
1:15
VPS 01:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Dinosaurierjäger

Warum Köbi Siber sein Leben alten Knochen verschreibt

Reportage von Bruno Amstutz

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenHans-Jakob Siber hat in über 20 Jahren Arbeit sein eigenes Sauriermuseum aufgebaut. Auch mit 73 Jahren ist er nicht müde, nach neuen Dinosauriern auf Grabungsexpeditionen zu jagen.

In der ehemaligen Spinnerei von Aathal im Zürcher Oberland stellt er eine der ...

Text zuklappenHans-Jakob Siber hat in über 20 Jahren Arbeit sein eigenes Sauriermuseum aufgebaut. Auch mit 73 Jahren ist er nicht müde, nach neuen Dinosauriern auf Grabungsexpeditionen zu jagen.

In der ehemaligen Spinnerei von Aathal im Zürcher Oberland stellt er eine der bedeutendsten Dinosauriersammlungen Europas aus. Zehn der Urweltriesen in seinem Museum hat Hans-Jakob "Köbi" Siber selber ausgegraben. Und das, obwohl er kein ausgebildeter Paläontologe ist.

Siber ist Autodidakt und hat sich seiner Leidenschaft verschrieben. In der Hippiezeit machte er Experimentalfilme, dann betrieb er mit seinem Vater ein Mineraliengeschäft. Über das Sammeln von Fossilien und den Handel damit entwickelte sich sein Interesse für die Dinosaurier und ihre Geschichte.

Warum verschreibt einer sein Leben toten Tieren und kriecht wochenlang auf allen Vieren in Steinbrüchen herum, während andere in seinem Alter den Ruhestand genießen? Für Köbi Siber bedeutet es die Freiheit, unabhängig zu sein und zu tun, was er am liebsten tut. Jeden Sommer unternimmt er Expeditionen in die Wüsten und Steppen im Nordwesten der USA, um nach neuen Exemplaren zu suchen. Reporter Bruno Amstutz hat Köbi Siber auf einer seiner Nordamerika-Expeditionen begleitet.


Seitenanfang
1:38
VPS 01:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hessenreporter: Rudi und die Rumänen

Film von Jochen Riegler

Ganzen Text anzeigenDer 73-jährige Rentner Rudi von der Helm kümmert sich in Frankfurt um knapp vierzig Menschen aus Rumänien, die auf einer Industriebrache in selbst gezimmerten Bretterbuden hausen.

In Sichtweite der Bankentürme entstand eine Art Slum, ohne Strom oder fließendes ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDer 73-jährige Rentner Rudi von der Helm kümmert sich in Frankfurt um knapp vierzig Menschen aus Rumänien, die auf einer Industriebrache in selbst gezimmerten Bretterbuden hausen.

In Sichtweite der Bankentürme entstand eine Art Slum, ohne Strom oder fließendes Wasser. Als die Stadt droht, das Privatgrundstück wegen unhaltbarer hygienischer Zustände zu räumen, wurde Rudi aktiv. Er organisiert eine Aufräumaktion und besorgt Toilettenhäuschen.

Stets freundlich, aber wenn nötig auch sehr direkt, entwickelt sich Rudi zum unbequemen Gast in Frankfurts Behörden, immer auf der Suche nach Unterstützung und einem Weg, die Lebensumstände seiner Schützlinge zu verbessern. Doch ihre vielfältigen Alltagsprobleme stellen seine Hilfsbereitschaft auf eine harte Probe.
Eine Rattenplage vergrößert seine Sorgen, dann tauchen plötzlich auch noch Bagger auf dem Gelände auf. Aber aufgeben kommt für Rudi nicht in Frage.


(ARD/HR)


Seitenanfang
2:08
VPS 02:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Techno sapiens - Die Zukunft der Spezies Mensch

Film von Peppo Wagner

Ganzen Text anzeigenDie Technisierung unserer Gesellschaft schreitet voran. Bis vor Kurzem konnten wir nur die Welt um uns herum im großen Stil verändern. Nun ist der Mensch selbst an der Reihe.

Informationstechnik, Gen- und Nanotechnologie schreiben sich direkt in den Menschen ein. Die ...
(ORF)

Text zuklappenDie Technisierung unserer Gesellschaft schreitet voran. Bis vor Kurzem konnten wir nur die Welt um uns herum im großen Stil verändern. Nun ist der Mensch selbst an der Reihe.

Informationstechnik, Gen- und Nanotechnologie schreiben sich direkt in den Menschen ein. Die Grenzen zwischen Natur und Technik, Mensch und Maschine verschwimmen und könnten bald zur Gänze verschwinden.

Körperliche Defekte, die noch vor kurzer Zeit als irreparabel galten, werden mittels Einsatz von Technik kompensiert. Komplexe Prothesen ersetzen fehlende Gliedmaßen. Der Wandel von regenerativen Methoden hin zu einer Verbesserung des Menschen kündigt sich an.

Sind wir dem uralten Traum vom ewigen Leben wirklich auf der Spur? Jedenfalls zählen mehrere Tausend Personen aus der ganzen Welt zum Kundenkreis der drei bestehenden Kryonik-Institute. Etwa 400 von ihnen haben ihren Körper bereits einer Kältebestattung unterzogen und warten in flüssigem Stickstoff auf die Zeit, in der ihre Todesursache behoben werden kann.

Doch nicht immer sind es medizinische Ursachen, die zum Einsatz von Technologie am Menschen führen. Implantate wie Magnete oder miniaturisierte Computerchips sollen die Wahrnehmungssinne erweitern und eine effiziente Schnittstelle zur umgebenden Technik realisieren.

Supercomputer gepaart mit dem Erfindungsgeist unzähliger Forscherteams sorgen weltweit dafür, dass künstliche Intelligenzen immer intelligenter werden.
Der Roboter von heute hat humanoide Gestalt angenommen und ist oft auf den ersten Blick nicht mehr von seinem menschlichen Pendant zu unterscheiden. Nachdem Roboter fester Bestandteil unserer Arbeitswelt geworden sind, könnten sie nach den Vorstellungen der Transhumanisten bald mit menschlichen Denk- und Lernfähigkeiten ausgestattet werden und so eine posthumane Ära einläuten.
Doch wie sinnvoll ist der Fortschritt um jeden Preis? Und muss jede Möglichkeit unbedingt zur Wirklichkeit werden?

Dieser Film wirft einen Blick in die Zukunft der Spezies Mensch und bittet Philosophen, Psychologen, Informatiker, Humangenetiker und Transhumanisten um Einschätzungen und Antworten.


(ORF)


Seitenanfang
3:00
VPS 02:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Digitale Nebenwirkungen: Wenn Computer

für uns denken

Film von Peppo Wagner

Ganzen Text anzeigenDigitale Medien sind in Form von Computern, Smartphones und Tablets fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Gibt es neben Wirkungen auch unerwünschte Nebenwirkungen?

Kritische Stimmen werden laut: "Krankheitsbild Online-Sucht", "Google macht dumm", "Der Gebrauch ...
(ORF)

Text zuklappenDigitale Medien sind in Form von Computern, Smartphones und Tablets fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Gibt es neben Wirkungen auch unerwünschte Nebenwirkungen?

Kritische Stimmen werden laut: "Krankheitsbild Online-Sucht", "Google macht dumm", "Der Gebrauch des Internets verändert unser Gehirn". Digitale Medien sollen sogar einen krankhaften geistigen Abstieg im Alter begünstigen können.

Zu Wort kommen Internetkritiker und renommierte Experten aus Bereichen wie Hirnforschung, Verhaltenssüchte und dementielle Erkrankungen.

Nicholas Carr, US-amerikanischer Buchautor und Wirtschaftsjournalist, erwarb sich mit seinem wegweisenden Artikel "Is Google Making Us Stupid?" den Ruf als einer der provokantesten Denker zum gesellschaftlichen Wandel in der Ära des Internets.

Professor Dr. Dr. Manfred Spitzer leitet die Psychiatrische Universitätsklinik in Ulm und sorgte mit seinem Buch über "Digitale Demenz" weltweit für höchst kontroverse Diskussionen. Der bekannte Hirnforscher sieht vor allem im Bereich der Hirnentwicklung und bei Bildungsprozessen akute Nachteile als Folge des digitalen Lifestyles.

Überzeugt von den negativen Auswirkungen der Digitalen Medien auf unsere Gehirne ist auch Professor Dr. Kim Dai-Jin von der Catholic University of Korea. Er ist Autor beziehungsweise Mitautor zahlreicher bildgebender Studien zur Thematik der Dokumentation und arbeitet als Experte für Substanz- und Verhaltenssüchte im St-Mary's Hospital in Seoul, der Hauptstadt eines Landes, das die 100 Prozent Marke in der mobilen Breitbandpenetration längst überschritten hat.

Die Forschungsschwerpunkte von Professor Dr. Martin Korte aus Braunschweig sind die zellulären Grundlagen von Gedächtnis und Lernen. Er lehnt eine Pauschalkritik an der digitalen Welt strikt ab, ortet aber sehr wohl Gefahren für den Frontallappen im Gehirn, wenn jemand permanent online ist.

Dr. Victoria Dunckley betreibt eine Ordination für Integrative Psychiatrie in Los Angeles. Sie zählt seit 2012 zum Kreis der "America's Top Psychiatrists". Immer wieder stellt sie im Praxisleben fest, dass eine Reduktion der Bildschirmzeiten bei zahlreichen kognitiven und verhaltensbezogenen Störungen Abhilfe schaffen kann.

Dr. Christian Korbel, Primarius am Landesklinikum Mauer und Niederösterreichischer Suchtbeauftragter, und Dr. Tagrid Leménager, Leiterin der Arbeitsgruppe für Internet- und Medienabhängigkeit am Zentralinstitut für seelische Gesundheit in Mannheim, beleuchten die medizinische Seite der Suchtaspekte.

Aufgrund ihrer Forschungstätigkeit im Bereich der sekundären Prävention von Demenzen sieht Prof. Stefanie Auer von der Donauuniversität in Krems den Begriff der Digitalen Demenz kritisch. Sie denkt nicht, dass die aktuelle Datenlage eine solche Begrifflichkeit aus medizinischer Sicht rechtfertige. Sehr wohl sei mittlerweile aber bekannt, dass durch inadäquate Lebensführung bereits in frühester Kindheit die Weichen für dementielle Erkrankungen gestellt werden können.

Die deutsche Ausgabe der amerikanischen "Nonnenstudie" wurde von Dr. Horst Bickel im Angerkloster in München durchgeführt. Die zentrale Frage, ob das Risiko für eine Alzheimer Demenz auch vom Bildungsgrad beeinflusst wird, konnte Dr. Bickel mittels Untersuchungen an Nonnen des Ordens der Armen Schulschwestern klar mit "Ja" beantworten.


(ORF)


Seitenanfang
3:45
VPS 03:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Künstliche Zeit und innere Uhr

Wie unser Leben aus dem Takt gerät

Film von Kurt Langbein

Ganzen Text anzeigenDie innere Uhr des Menschen sitzt im Gehirn und besteht, vereinfacht gesagt, aus Bündeln von Nervenzellen. Licht ist der äußere Taktgeber dieser Uhr.

Die innere Uhr steuert die vielfältigen Biorhythmen des Körpers, die auch in jeder Zelle ablaufen. Sie bestimmt ...
(ORF)

Text zuklappenDie innere Uhr des Menschen sitzt im Gehirn und besteht, vereinfacht gesagt, aus Bündeln von Nervenzellen. Licht ist der äußere Taktgeber dieser Uhr.

Die innere Uhr steuert die vielfältigen Biorhythmen des Körpers, die auch in jeder Zelle ablaufen. Sie bestimmt beispielsweise, ob jemand zu den "Lerchen", also zu den Morgenmenschen, oder zu den "Eulen", den Nachtmenschen zählt.

Die Chronobiologie ist eine relativ junge Wissenschaft. Die Forscher suchen Antworten auf Fragen wie: Ändern sich Chronotypen im Lauf des Lebens? Ist Schicht-Arbeit gesundheitsgefährdend? Macht Lichtmangel krank? Welche Rolle spielt die innere Uhr bei der Verdauung?


(ORF)


Seitenanfang
4:38
VPS 04:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Weniger ist mehr - Vom Trend,

mit Nichts glücklich zu sein

Film von Constanze Griessler und Franziska Mayr-Keber

Ganzen Text anzeigenDas schicke Auto, die gut bestückte Bibliothek, ein voller Kleiderschrank: Statussymbole von gestern. Heute boomen (Lebens-)Projekte wie "CarSharing" und die Wohnungstauschbörse "airbnb".

Der neue Minimalismus schwappt langsam aus den Staaten nach Europa. Ein Trend ...
(ORF)

Text zuklappenDas schicke Auto, die gut bestückte Bibliothek, ein voller Kleiderschrank: Statussymbole von gestern. Heute boomen (Lebens-)Projekte wie "CarSharing" und die Wohnungstauschbörse "airbnb".

Der neue Minimalismus schwappt langsam aus den Staaten nach Europa. Ein Trend gegen den Kapitalismus? "Sharing economy" beziehungsweise Ko-Konsum heißt das neue Zauberwort. So sollen Ressourcenverschwendung, Überproduktion und Umweltbelastung abgeschafft werden.

Kritiker orten in dieser Bewegung allerdings nur einen weiteren Lifestyle-Trend, der dem Mittelstand vorbehalten bleibt. Der Konsum verschiebt sich auf eine erlebnisorientierte Bedürfnisbefriedigung und darüber hinaus gilt: Wer nichts hat, der kann auch nicht tauschen. Optimisten glauben aber an einen Wandel mit dem Potential, den Kapitalismus in seine Schranken zu weisen und sehen die Vorboten eines sozialeren Miteinanders sowie einer umweltschonenden Lebensweise.

In der Dokumentation "Weniger ist mehr - Vom Trend, mit Nichts glücklich zu sein" diskutieren der Philosoph Robert Pfaller und der Soziologe Harald Welzer über die neue Lust an der Reduktion und das "gute Leben". Der Kabarettist Roland Düringer schwärmt vom Entsagen von Besitz in der Überfluss-Gesellschaft. Dana Giesecke von der Zukunftsagentur "futur 2" präsentiert Projekte, die mit kreativen Ideen die Umwelt schützen und gleichzeitig die Gesellschaft sozialer machen. Minimalismus-BloggerInnen tauschen sich über das Glück an der Mäßigung aus. Und Minimalismus-Coach Joachim Klöckner, der nur 50 ausgewählte Gegenstände besitzt, gibt einen Einblick in seinen Alltag.


(ORF)


Seitenanfang
5:22
VPS 05:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die erschöpfte Gesellschaft

Film von Constanze Griessler und Franziska Mayr-Keber

Ganzen Text anzeigenTempowahn, allzeit verfügbar sein, Zeitgewinn durch Zeitverlust: Willkommen in der erschöpften Gesellschaft! Die knappe Zeit ist ein wertvolles Gut, Beschleunigung regiert die Welt.

Die Debatte um Entschleunigung, die Klagen über Zeitnot und Stress, die daraus ...
(ORF)

Text zuklappenTempowahn, allzeit verfügbar sein, Zeitgewinn durch Zeitverlust: Willkommen in der erschöpften Gesellschaft! Die knappe Zeit ist ein wertvolles Gut, Beschleunigung regiert die Welt.

Die Debatte um Entschleunigung, die Klagen über Zeitnot und Stress, die daraus resultierenden Krankheiten wie Burnout und Depressionen haben längst alle Gesellschaftsschichten erreicht. Betroffen sind nicht nur Manager, sondern auch Straßenkehrer und Hausfrauen.

Auch die ständige Suche nach Entspannung, nach erfüllter Freizeit mit Freunden und Familie, kann neuen Stress erzeugen.


(ORF)