Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 19. August
Programmwoche 33/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:23
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


6:31
VPS 06:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (4/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Tochter Franziska

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigenMeisterfälscher Wolgang Beltracchi porträtiert in der fünfteiligen Dokumentationsreihe Prominente im Stil alter und moderner Meister. Im vierten Teil sitzt ihm seine Tochter Franziska Modell.

Wolfgang Beltracchi porträtiert seine Tochter Franziska im ...

Text zuklappenMeisterfälscher Wolgang Beltracchi porträtiert in der fünfteiligen Dokumentationsreihe Prominente im Stil alter und moderner Meister. Im vierten Teil sitzt ihm seine Tochter Franziska Modell.

Wolfgang Beltracchi porträtiert seine Tochter Franziska im altmeisterlichen Stil des Renaissancemalers Sandro Botticelli (1445-1510). Während der Sitzung erzählt Franziska, heute 21 Jahre alt, wie es war, vom Vorleben ihrer Eltern in der Zeitung zu lesen.

Und wie sie damit fertig wurde, von einer Minute auf die andere ohne Eltern zu sein. Während die damalige Familiensituation aufgerollt wird, malt Vater Wolfgang seine aufwendige Botticelli-Adaption. Vorlage für das Porträt ist das berühmte Gemälde "Geburt der Venus". Nach alter Meistersitte stellt Beltracchi die Ei-Temperafarben selber her, lasiert das Bild mit rund zwei Dutzend Farbschichten und veredelt es mit viel Gold. Immerhin hatte Botticelli mit seiner "Geburt der Venus" das Ideal der weiblichen Schönheit gefeiert. Erkennt sich Tochter Franziska im Bild wieder?

35 Jahre lang, bis zur Verhaftung 2010, hat Wolfgang Beltracchi sein außergewöhnliches Talent eingesetzt, um Bilder im Stil anderer zu malen. 100 namhafte Maler will er gefälscht haben. Bis er selbst aufflog - wegen eines falschen Pigments.


7:00

nano spezial: "Pimp my brain"

Das optimierte Gehirn

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDie Frage, was Intelligenz ist, ob sie gemessen werden kann und welche Rolle dabei Gene, Bildung und Umwelt spielen - all das ist trotz jahrzehntelanger Forschung heftig umstritten.

Fest steht: Intelligenz fasziniert und gehört heute neben Schönheit und Fitness zu ...

Text zuklappenDie Frage, was Intelligenz ist, ob sie gemessen werden kann und welche Rolle dabei Gene, Bildung und Umwelt spielen - all das ist trotz jahrzehntelanger Forschung heftig umstritten.

Fest steht: Intelligenz fasziniert und gehört heute neben Schönheit und Fitness zu den "Must haves". "nano spezial" stellt Menschen mit besonderen Begabungen vor, berichtet über den neuesten Stand der Forschung und besucht Visionäre.

Diese wollen der Intelligenz mit Magnetfeldern, Gedächtnispillen und Computerchips auf die Sprünge helfen. Dabei spielt "nano"-Moderator Ingolf Baur selbst das Versuchskaninchen und will herausfinden, ob er mit diesen Methoden tatsächlich sein Gehirn "aufpimpen" kann.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:07
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


9:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (4/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Tochter Franziska

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigenMeisterfälscher Wolgang Beltracchi porträtiert in der fünfteiligen Dokumentationsreihe Prominente im Stil alter und moderner Meister. Im vierten Teil sitzt ihm seine Tochter Franziska Modell.

Wolfgang Beltracchi porträtiert seine Tochter Franziska im ...

Text zuklappenMeisterfälscher Wolgang Beltracchi porträtiert in der fünfteiligen Dokumentationsreihe Prominente im Stil alter und moderner Meister. Im vierten Teil sitzt ihm seine Tochter Franziska Modell.

Wolfgang Beltracchi porträtiert seine Tochter Franziska im altmeisterlichen Stil des Renaissancemalers Sandro Botticelli (1445-1510). Während der Sitzung erzählt Franziska, heute 21 Jahre alt, wie es war, vom Vorleben ihrer Eltern in der Zeitung zu lesen.

Und wie sie damit fertig wurde, von einer Minute auf die andere ohne Eltern zu sein. Während die damalige Familiensituation aufgerollt wird, malt Vater Wolfgang seine aufwendige Botticelli-Adaption. Vorlage für das Porträt ist das berühmte Gemälde "Geburt der Venus". Nach alter Meistersitte stellt Beltracchi die Ei-Temperafarben selber her, lasiert das Bild mit rund zwei Dutzend Farbschichten und veredelt es mit viel Gold. Immerhin hatte Botticelli mit seiner "Geburt der Venus" das Ideal der weiblichen Schönheit gefeiert. Erkennt sich Tochter Franziska im Bild wieder?

35 Jahre lang, bis zur Verhaftung 2010, hat Wolfgang Beltracchi sein außergewöhnliches Talent eingesetzt, um Bilder im Stil anderer zu malen. 100 namhafte Maler will er gefälscht haben. Bis er selbst aufflog - wegen eines falschen Pigments.


9:44
VPS 09:45

nano spezial: "Pimp my brain"

Das optimierte Gehirn

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDie Frage, was Intelligenz ist, ob sie gemessen werden kann und welche Rolle dabei Gene, Bildung und Umwelt spielen - all das ist trotz jahrzehntelanger Forschung heftig umstritten.

Fest steht: Intelligenz fasziniert und gehört heute neben Schönheit und Fitness zu ...

Text zuklappenDie Frage, was Intelligenz ist, ob sie gemessen werden kann und welche Rolle dabei Gene, Bildung und Umwelt spielen - all das ist trotz jahrzehntelanger Forschung heftig umstritten.

Fest steht: Intelligenz fasziniert und gehört heute neben Schönheit und Fitness zu den "Must haves". "nano spezial" stellt Menschen mit besonderen Begabungen vor, berichtet über den neuesten Stand der Forschung und besucht Visionäre.

Diese wollen der Intelligenz mit Magnetfeldern, Gedächtnispillen und Computerchips auf die Sprünge helfen. Dabei spielt "nano"-Moderator Ingolf Baur selbst das Versuchskaninchen und will herausfinden, ob er mit diesen Methoden tatsächlich sein Gehirn "aufpimpen" kann.


10:13
VPS 10:15

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenSteven Gätjen, Moderator
Ab Mai moderiert Gätjen "Das Superhirn". Geboren ist er in den USA. In der Sendung spricht er über sein Kinderbuch und sagt, wie er den amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf erlebt.

Simone Wendel, Dokumentarfilmerin
Für ihren ...

Text zuklappenSteven Gätjen, Moderator
Ab Mai moderiert Gätjen "Das Superhirn". Geboren ist er in den USA. In der Sendung spricht er über sein Kinderbuch und sagt, wie er den amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf erlebt.

Simone Wendel, Dokumentarfilmerin
Für ihren Film "Kings of Kallstadt" führte sie in den USA ein Interview mit Donald Trump. In der Sendung berichtet Wendel von der Begegnung mit Trump.

Markus Koch, Journalist
Der Journalist sagt: "Trump instrumentalisiert die unwissende Bevölkerung gegen ihre eigenen Interessen." In der Sendung erzählt Koch, wie er den Wahlkampf in den USA beobachtet.

Wolke Hegenbarth, Schauspielerin
Seit 20 Jahren ist sie als Schauspielerin erfolgreich. In ihrer Freizeit engagiert sich Hegenbarth für das Krankenhausschiff "Mercy Ship". In der Sendung erzählt sie von ihrer Arbeit.

Patric Heizmann, Fitnesstrainer
Er arbeitet als Fitness-Coach und Ernährungsberater. Aktuell ist er mit seinem Programm "Essen erlaubt!" auf Tour. Heizmann erklärt, warum die richtige Ernährung ganz einfach ist.


Seitenanfang
11:29
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Jean Ziegler
Globalisierungskritiker und UNO-Berater

Michael Fleischhacker
Journalist

Barbara Blaha
Ex-Politikerin und Autorin

Wolfgang Lutz
Bevölkerungswissenschaftler


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Gebärdensprache

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Thema: "Gewalt gegen Frauen"

Moderation: Olga Rogachevskaya, Thomas Zander, Anke Klingemann

Ganzen Text anzeigenGewalt gegen Frauen
Eine Betroffene

"Was sehen Sie, Frau Lot?"
Titel eines Ausstellungsprojekts in Berlin zum Thema Sexueller Missbrauch

Kurs Sexualpädagogik
Weiterbildungsangebot für Fachkräfte von ...
(ARD/BR)

Text zuklappenGewalt gegen Frauen
Eine Betroffene

"Was sehen Sie, Frau Lot?"
Titel eines Ausstellungsprojekts in Berlin zum Thema Sexueller Missbrauch

Kurs Sexualpädagogik
Weiterbildungsangebot für Fachkräfte von Hörbehinderten-Einrichtungen

Ergebnis der Bielefelder Studie
75 Prozent der gehörlosen Frauen erleben körperliche Gewalt


(ARD/BR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:24
VPS 13:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Auf dem Dach Europas (1/3)

Im Bann der Alpen

Film von Barbara Lueg und Stephan Merseburger

Ganzen Text anzeigenDie Filmemacher spüren dem Bann der Berge nach. Ihre Reise folgt der "Via Alpina", einem 6000 Kilometer langen Wanderweg, der die Alpen von Westen nach Osten durchmisst.

Das eine Team beginnt in Slowenien, das andere startet in den französischen Westalpen. Besondere ...

Text zuklappenDie Filmemacher spüren dem Bann der Berge nach. Ihre Reise folgt der "Via Alpina", einem 6000 Kilometer langen Wanderweg, der die Alpen von Westen nach Osten durchmisst.

Das eine Team beginnt in Slowenien, das andere startet in den französischen Westalpen. Besondere Menschen, herrliche Landschaften, ewiges Eis und luxuriöse Skiparadiese säumen ihren Weg und führen sie schließlich auf das "Dach Europas", das Jungfraujoch.

Die Alpen und der Mensch, das waren von jeher Geschichten von Superlativen, von Erfolgen und vom tragischen Scheitern. Doch das höchste Gebirge Europas ist viel mehr als nur ein gewaltiges Ausrufezeichen der Natur. In acht Staaten prägen die steilen Bergmassive die Landschaft und das Leben von fast 15 Millionen Menschen. Klimatische Besonderheiten und Extreme machen die Alpen aber auch zu einem besonders empfindlichen und gefährdeten Ökosystem. Gerade in jüngerer Zeit haben Klimawandel, Tourismus und der zunehmende Transitverkehr die alpine Natur gravierend verändert. Der "Abenteuerspielplatz Europas", wie die Alpen in Schlagzeilen betitelt wurden, war allein im Jahr 2012 Ziel für etwa hundert Millionen Touristen aus aller Welt.


Seitenanfang
14:08
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Auf dem Dach Europas (2/3)

Im Bann der Alpen

Film von Barbara Lueg und Stephan Merseburger

Ganzen Text anzeigenAuftakt des zweiten Teils der Alpendokumentation ist das legendäre "Ski-Opening" Ende November in Ischgl. Das ist wie Ballermann in den Bergen.

Der Alkohol fließt in Strömen, und wer keine Partys mag, ist hier fehl am Platz. Denn Schneesicherheit allein reicht nicht ...

Text zuklappenAuftakt des zweiten Teils der Alpendokumentation ist das legendäre "Ski-Opening" Ende November in Ischgl. Das ist wie Ballermann in den Bergen.

Der Alkohol fließt in Strömen, und wer keine Partys mag, ist hier fehl am Platz. Denn Schneesicherheit allein reicht nicht mehr, um sich in der Konkurrenz der Skigebiete behaupten zu können. Umso ruhiger geht es in den Tälern des südwestlichen Piemont zu.

Sie gehören zu den einsamsten der Alpen. Manche Täler verloren neun Zehntel ihrer Bewohner, in den Dörfern zerfallen die Häuser, die Natur erobert die Almen zurück.


Seitenanfang
14:52
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Auf dem Dach Europas (3/3)

Gletscherglück und Gipfelstürmer

Film von Hilde Buder-Monath und Nicolai Piechota

Ganzen Text anzeigenIm letzten Teil der Reihe übernehmen Hilde Buder-Monath und Nicolai Piechota die Erkundungen. Hilde Buder-Monath reist auf die Seiseralm, das "Dach Europas".

Dort trifft sie Bergbauern, die längst nicht mehr von ihrem Hof leben können. Sie besucht das Villnößtal, ...

Text zuklappenIm letzten Teil der Reihe übernehmen Hilde Buder-Monath und Nicolai Piechota die Erkundungen. Hilde Buder-Monath reist auf die Seiseralm, das "Dach Europas".

Dort trifft sie Bergbauern, die längst nicht mehr von ihrem Hof leben können. Sie besucht das Villnößtal, das auf umweltschonenden Tourismus setzt, und erklimmt eine der höchst gelegenen Alpenhütten bei Ridnaun, wo Eiskletterer in Gletscherspalten ihre Kräfte messen.

Nicolai Piechota startet in Nordtirol. An den schroffen Felsen des Wilden Kaisers trifft er sich mit Abenteurern. Er zeigt, wie sich Innsbruck zur Alpenmetropole entwickelt hat, und erlebt im Pitztal, wie Massentourismus und Klimaveränderung die Region verändern. Zum Abschluss treffen sich die beiden in Sölden, das dank seiner Gletscher die Skisaison schon im Oktober startet und bis in den Mai verlängert.


Seitenanfang
15:36
VPS 15:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Expedition in die Wüste - Johann Ludwig Burckhardt

Erzählt von Robert Atzorn

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenIm Frühjahr 1809 erreicht ein junger Kaufmann mit Namen "Sheikh Ibrahim" das syrische Aleppo und lässt sich dort für zwei Jahre nieder.

Angeblich kommt er aus Indien, tatsächlich aber handelt es sich um den Schweizer Johann Ludwig Burckhardt, der im Auftrag der ...

Text zuklappenIm Frühjahr 1809 erreicht ein junger Kaufmann mit Namen "Sheikh Ibrahim" das syrische Aleppo und lässt sich dort für zwei Jahre nieder.

Angeblich kommt er aus Indien, tatsächlich aber handelt es sich um den Schweizer Johann Ludwig Burckhardt, der im Auftrag der britischen "African Association" als Geheimagent unterwegs ist.

Akribisch hat er bereits in Cambridge die Grundlagen der arabischen Sprache gelernt, in Aleppo wird er jetzt nicht nur sein Arabisch, sondern vor allem auch seine Tarnung vervollkommnen. Denn als Muslim verkleidet will er wagen, was bisher noch keinem gelang: die Erkundung des Niger in Zentralafrika. Anders als seine Vorgänger, die den Fluss von seiner Mündung her über West- und Nordafrika erreichen wollten, setzt Burckhardt auf die Ostroute. Er plant, sich in der Verkleidung des arabischen Händlers der großen Pilgerkarawane anzuschließen, die alljährlich von Mekka aus über Kairo nach Timbuktu zieht.

Seinen ersten Streckenabschnitt, von Aleppo nach Kairo, legt Burckhardt über Land zurück und entdeckt dabei am 22. August 1812 die lang verschollene Wüstenstadt Petra. Die Entdeckung wird in England gebührend gefeiert, doch nicht der Entdecker. Denn sollte seine Tarnung auffliegen, schwebt er in Lebensgefahr. In Kairo angekommen, verschiebt sich Burckhardts Aufbruch Richtung Niger immer wieder. Der Schweizer nutzt die Zeit für Expeditionen. Dabei entdeckt er die Felstempel von Abu Simbel in Nubien und gelangt selbst an die heiligen Stätten von Mekka und Medina. Als Agent im Auftrag britischer Kolonialpolitik aufgebrochen, macht ihn die Expedition in die Wüste zu einem wahren Freund und Kenner der islamisch-arabischen Welt.

Den Niger sollte Johann Ludwig Burckhardt alias "Scheich Ibrahim" allerdings nie erreichen. Am 18. Oktober 1817 stirbt der Entdecker in Kairo an der Ruhr. Bei seiner Beerdigung nach muslimischem Ritual folgen sowohl Europäer als auch Araber, Christen und Muslime seinem Leichnam.


Seitenanfang
16:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Superbauten - Der Kölner Dom

mit Sebastian Koch

Ganzen Text anzeigenIn "Superbauten: Der Kölner Dom" erzählt der Schauspieler Sebastian Koch die Baugeschichte des imposanten Sakralbaus.

Drei Milliarden Euro - so viel wurde umgerechnet für den Bau des Kölner Doms ausgegeben. Er ist damit das teuerste Bauwerk Deutschlands. Das ...

Text zuklappenIn "Superbauten: Der Kölner Dom" erzählt der Schauspieler Sebastian Koch die Baugeschichte des imposanten Sakralbaus.

Drei Milliarden Euro - so viel wurde umgerechnet für den Bau des Kölner Doms ausgegeben. Er ist damit das teuerste Bauwerk Deutschlands. Das beliebteste ist er auch. Denn in allen Umfragen rangiert der Kölner Dom als nationale Sehenswürdigkeit auf dem ersten Platz.

Im 13. Jahrhundert begannen die Bauarbeiten an dem prunkvollen Gotteshaus, das den Schrein der Heiligen Drei Könige beherbergen sollte. Vom Baumeister ist nur der Name bekannt. Doch "Meister Gerhard" war ein Könner seines Fachs. Mit kaum mehr als einem Senkblei ausgerüstet, schaffte er es, ein Fundament zu legen, das über 144 Meter fast schnurgerade liegt und dessen Massivität das steinerne Gebirge des späteren Domes bis heute trägt. Doch er selbst erlebte nicht einmal die Vollendung des Chores. Unter mysteriösen Umständen stürzt Meister Gerhard 1271 vom Gerüst und stirbt. 300 Jahre bleibt der Dom eine Baustelle, dann werden die Arbeiten mangels Geld vollends eingestellt. Erst im 19. Jahrhundert findet sich im Kunstsammler Sulpiz Boiseree ein Mann, der sein Leben wie Meister Gerhard dem Dom von Köln verschreibt. In akribischer Recherche stöbert er alte Baupläne auf und sorgt hartnäckig für die astronomischen Summen, die der Weiterbau kostet. Doch auch er wird den Dom nie fertig sehen. Boisseree stirbt 30 Jahre bevor der Dom am 15. Oktober 1880 endlich eingeweiht wird.


Seitenanfang
17:03
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Superbauten - Schloss Neuschwanstein

mit Sebastian Koch

Ganzen Text anzeigenIn "Superbauten: Schloss Neuschwanstein" erzählt der Schauspieler Sebastian Koch die dramatische Geschichte von Schloss Neuschwanstein.

Die Geschichte des Baus ist eine Geschichte von Träumen und Illusionen. Vieles ist nur aus Gips und Pappe - eine Kulisse für die ...

Text zuklappenIn "Superbauten: Schloss Neuschwanstein" erzählt der Schauspieler Sebastian Koch die dramatische Geschichte von Schloss Neuschwanstein.

Die Geschichte des Baus ist eine Geschichte von Träumen und Illusionen. Vieles ist nur aus Gips und Pappe - eine Kulisse für die Fantasien ihres Erbauers Ludwig II., der an seinen übergroßen Plänen und am Unverständnis seiner Umgebung zugrunde ging.

Während er die Staatskasse plünderte, um noch wahnwitzigere Bauverfügungen zu erlassen, planten seine politischen Gegner die Entmachtung. Neuschwanstein und andere Fantastereien Ludwigs boten die willkommene Gelegenheit, den König für geisteskrank erklären zu lassen. Sein mysteriöser Tod im Starnberger See beendete auch sein Lieblingsprojekt. Neuschwanstein wurde in einer abgespeckten Version fertig gestellt und nur sechs Wochen nach Ludwigs Tod für Besucher geöffnet, obwohl der König verfügt hatte, dass kein Normalsterblicher es je betreten solle.


Seitenanfang
17:46
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Superbauten - Die Dresdner Frauenkirche

mit Sebastian Koch

Ganzen Text anzeigenIn "Superbauten: Die Dresdner Frauenkirche" erzählt der Schauspieler Sebastian Koch die Baugeschichte des Gotteshauses.

Nur 40 x 50 Meter misst der Grundriss der Dresdner Frauenkirche - kaum mehr als manche Dorfkirche. Doch darüber erhebt sich einer der schönsten ...

Text zuklappenIn "Superbauten: Die Dresdner Frauenkirche" erzählt der Schauspieler Sebastian Koch die Baugeschichte des Gotteshauses.

Nur 40 x 50 Meter misst der Grundriss der Dresdner Frauenkirche - kaum mehr als manche Dorfkirche. Doch darüber erhebt sich einer der schönsten protestantischen Sakralbauten Europas.

Die Kuppel der Frauenkirche ist heute, nach dem spektakulären Wiederaufbau des im Zweiten Weltkrieg eingestürzten Gotteshauses, ein weltweit bekanntes Symbol der Versöhnung. Und doch war sie ursprünglich nicht mehr als eine Notlösung. Als Ratszimmermeister George Bähr im 18. Jahrhundert das Geld ausging, konnte er die geplante Kuppel aus Kupfer nicht mehr finanzieren. Stattdessen plante er eine Kuppel aus Stein. 12 000 Tonnen würden auf den Mauern lasten. Gegen alle Widerstände setzt er seine Pläne durch - und behielt Recht: Seine Kuppel hielt, bis der Bombenangriff auf Dresden sie am 15. Februar 1945 zum Einsturz brachte. Bähr selbst sah "seine" Kuppel nie. Er starb vor ihrer Vollendung an Tuberkulose.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Der perfekte Mensch

Reportage von Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenEs scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis das erste Baby mit künstlich verändertem Erbgut geboren wird. Dank einer Technologie, die alles Bisherige auf den Kopf stellt: CRISPR/Cas 9.

"nano spezial: Der perfekte Mensch" zeigt, wie der Mensch beginnt, seine ...

Text zuklappenEs scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis das erste Baby mit künstlich verändertem Erbgut geboren wird. Dank einer Technologie, die alles Bisherige auf den Kopf stellt: CRISPR/Cas 9.

"nano spezial: Der perfekte Mensch" zeigt, wie der Mensch beginnt, seine genetische Ausstattung selbst in die Hand zu nehmen. Gene sind nicht mehr naturgegebenes Schicksal, sondern Ausgangsmaterial, das nach Bedarf verändert wird.

Die CRISPR-Methode ist simpel zu handhaben, billig und hocheffizient. Es funktioniert wie "copy and paste" in der Textverarbeitung: Beliebige Gene lassen sich damit zielgenau austauschen, an- oder abschalten. Biohacker beginnen, dieses "Genome Editing" abseits von universitärer Forschung bereits zu nutzen. In Großbritannien wurde jüngst der erste Forschungsantrag zur Genmanipulation mit dieser Technik an menschlichen Embryonen genehmigt.

In der CRISPR-Technologie stecken ungeahnte Chancen und Risiken. Die Wunschliste dürfte lang sein. Ist das ein Problem? Oder ist die genetische Optimierung auch nichts anders als plastische Chirurgie oder bewusstseinserweiternde Droge? Klar ist, die Menschheit geht mit dem Genome-Editing in eine nächste evolutionäre Runde.

In "nano spezial: Der perfekte Mensch" begegnet Ingolf Baur Forschern an Universitäten und privaten Biohackern, Warnern und Befürwortern. Er geht den beiden Facetten der genetischen Manipulation nach: Eugenik und Gentherapie.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Kompromiss zum Burka-Verbot
Berliner Erklärung von CDU/CSU

VW-Beschäftigten droht Kurzarbeit
Grund ist Streit mit einem Zulieferer

Bauern beklagen schlechte Ernte
Kälte und Nässe sorgen für Verluste


Seitenanfang
19:16
VPS 19:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (5/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Christoph Waltz

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigenChristoph Waltz ist ein Charakterdarsteller von seltenem Rang, seine Wandlungsfähigkeit hat Filmregisseur Quentin Tarantino fürs internationale Kino entdeckt, ihm verdankt er seine Oscars.

Für die fünfte und letzte Folge der Dokumentationsreihe sitzt Christoph ...

Text zuklappenChristoph Waltz ist ein Charakterdarsteller von seltenem Rang, seine Wandlungsfähigkeit hat Filmregisseur Quentin Tarantino fürs internationale Kino entdeckt, ihm verdankt er seine Oscars.

Für die fünfte und letzte Folge der Dokumentationsreihe sitzt Christoph Waltz dem Meisterfälscher Beltracchi zwei lange Tage Modell. Sie unterhalten sich über Gott und die Welt, derweil entsteht ein überraschendes Porträt nach Max Beckmann (1884 - 1950).

Beckmann gehört zu den bedeutendsten Malern des 20. Jahrhunderts. Viele seiner in leuchtenden Farben gehaltenen Gemälde zeigen kräftig konturierte Porträts und Figurengruppen, darunter Künstler, Schauspieler, Maskierte. Beltracchis Nachempfindung lässt Waltz auf seine Art reagieren.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
VPS 20:14

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Türkei ohne Touristen

Terrorangst und Flüchtlingskrise im Ferienparadies

Film von Jo Angerer und Johannes Höflich

Ganzen Text anzeigenIn Antalya drängen sich normalerweise die Touristen durch die Altstadt. In diesem Jahr bleiben viele Hotels geschlossen. Der Tourismus in der Türkei ist zusammengebrochen.

Dabei hat der Tourismus einen enormen Stellenwert in der türkischen Wirtschaft: Ein Großteil ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenIn Antalya drängen sich normalerweise die Touristen durch die Altstadt. In diesem Jahr bleiben viele Hotels geschlossen. Der Tourismus in der Türkei ist zusammengebrochen.

Dabei hat der Tourismus einen enormen Stellenwert in der türkischen Wirtschaft: Ein Großteil der Türken lebt davon. Das Land, das für Europa die Flüchtlingsproblematik lösen soll, steckt in einer großen wirtschaftlichen und in einer sozialen Krise.

Durch Flüchtlinge und Terroranschläge erleidet der Tourismus in der Türkei enorme Einbußen. Neben den Russen bleiben vor allem die Deutschen weg. Wie trifft das die Menschen in der Türkei, die vom Tourismus leben?

Es gibt immer weniger Arbeit und dass, wo sich im Hinterland von Antalya viele Flüchtlinge angesiedelt haben, die hier Tag für Tag an der Straße stehen und auf illegale Gelegenheitsjobs hoffen. Niemand interessiert sich für sie oder hilft und ständig droht die Gefahr, dass sie verhaftet werden. Und nun ein weiterer Anschlag in Istanbul. Selbst Touristen, die sich bereits für einen Türkeiurlaub entschieden hatten, stornieren ihre Reise.

Die Buchungen sind im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent eingebrochen. Länder wie Italien und Spanien sind die Gewinner.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Philippinen - Die globalen Helden

Film von Jürgen Natusch

Ganzen Text anzeigenWie Europa steht auch Asien vor der Herkules-Aufgabe, für seine Jugend Arbeitsplätze zu schaffen. Auf den Philippinen drängen jedes Jahr eine Million junge Menschen auf den Arbeitsmarkt.

Daryll geht als Koch auf ein Kreuzfahrtschiff, Marnie als Krankenschwester nach ...

Text zuklappenWie Europa steht auch Asien vor der Herkules-Aufgabe, für seine Jugend Arbeitsplätze zu schaffen. Auf den Philippinen drängen jedes Jahr eine Million junge Menschen auf den Arbeitsmarkt.

Daryll geht als Koch auf ein Kreuzfahrtschiff, Marnie als Krankenschwester nach Deutschland und Faith arbeitet im Callcenter für Firmen im Ausland. Der geburtenreiche Inselstaat will seiner Jugend Wege aus der Armut, rein in die Mittelschicht, ebnen.

Jede fünfte Familie auf den Philippinen lebt noch unter der Armutsschwelle. Ihre Lebensverhältnisse in Wellblechhütten in Manila und draußen auf dem Land sind äußerst ärmlich. Der eine Weg aus der Armut führt über das Ausland als Crew-Mitglied auf Container- und Kreuzfahrtschiffen. Auf den Weltmeeren ist jeder dritte Seefahrer Filipino.

Während die Eltern ihr Geld im Ausland verdienen, wachsen ihre Kinder zu Hause bei Großeltern oder Verwandten auf. Zehn Millionen Filipinos arbeiten fern der Heimat. Ihre Überweisungen sind ein Geldsegen für die Familien zuhause und für die philippinische Wirtschaft. Denn im Inselstaat ist jeder Dritte ohne Arbeit. Der andere Weg aus der Armut führt hinauf in die Bürotürme von Manila. Die Philippinen haben Indien als führende Callcenter-Nation abgelöst. In vielen Hochhäusern wird nachts gearbeitet, wenn in den USA Tag ist. Mehr als eine Million Filipinos bieten ihren Service vor allem für amerikanische Firmen an. Schon heute spült dieser neue Wirtschaftszweig fast genau so viel in die Kasse wie die Überweisungen aus dem Ausland.

Nach vier Jahrzehnten mit Rückschlägen boomt die Wirtschaft und wächst seit Jahren neben China am schnellsten in Asien.


Seitenanfang
21:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

auslandsjournal extra: Das Schicksal

der Kinder von Aleppo

Neue Heimat Deutschland

Film von Marcel Mettelsiefen

Ganzen Text anzeigenAm schlimmsten für Hala Qasmo ist es, morgens den Kaffee allein zu trinken. Ohne ihren Mann. In einem fremden Land, ihrer neuen Heimat Deutschland.

Sie hat mit ihm und vier Kindern in Aleppo direkt an der Front des Bürgerkriegs gelebt. Der Filmemacher Marcel ...

Text zuklappenAm schlimmsten für Hala Qasmo ist es, morgens den Kaffee allein zu trinken. Ohne ihren Mann. In einem fremden Land, ihrer neuen Heimat Deutschland.

Sie hat mit ihm und vier Kindern in Aleppo direkt an der Front des Bürgerkriegs gelebt. Der Filmemacher Marcel Mettelsiefen dokumentierte 2013 das Leben der Familie im Film "Die Kinder von Aleppo" und wurde mit dem Emmy Award und dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

Halas Mann Abu Ali war Kommandeur in der Freien Syrischen Armee. Sie und die Kinder wollten nicht von seiner Seite weichen und haben dafür in Aleppo tägliche Bombardements ertragen. Marcel Mettelsiefen hat das dramatische Schicksal der Familie nach seinem ersten Film weiter begleitet.

Ihr Leben hat sich seitdem noch einmal völlig geändert. Abu Ali wurde von IS-Kämpfern gefangengenommen, möglicherweise hingerichtet. Hala lebte allein mit ihren Kindern an der Frontlinie. Nach langem Zögern entscheidet sie, mit den Kindern Syrien zu verlassen und über Istanbul - wie Hunderttausende andere Syrer - nach Deutschland zu fliehen. Marcel Mettelsiefen hat die Familie beim Abschied aus Syrien und auf ihrer Flucht bis zu ihrer neuen Heimat in Goslar begleitet.

Hier sind sie nun endlich in Sicherheit, doch für sie beginnt ein Leben mit ganz neuen Schwierigkeiten, ohne den Vater und Ehemann, in einem völlig fremden Land. Für alle bedeutet es etwas anderes: Hala muss nun allein für die Familie sorgen, lebt in Gedanken aber immer noch in Syrien und versucht herauszufinden, ob ihr Mann doch noch lebt.

Helen, die älteste Tochter, versucht dagegen, Syrien zu vergessen und ganz wie ein deutscher Teenager zu leben. Ihr Bruder Mohammed wiederum reagiert ganz anders, wendet sich auf der Suche nach seinen Wurzeln dem Koran zu. Wie werden sie die neue Herausforderung meistern? Wird es ihnen gelingen, sich in Deutschland ein neues Leben aufzubauen?

"Das Schicksal der Kinder von Aleppo" zeigt das Schicksal von Flüchtlingen in seiner ganzen Entwicklung - vom Bürgerkrieg in Aleppo über die Flucht bis hin zu ihrem neuen Leben in Goslar. Damit stellt der Film einen einzigartigen Beitrag zum beherrschenden Thema in Deutschland dar.


Seitenanfang
22:16
VPS 22:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in mono

Robert Redford

Die drei Tage des Condor

(3 Days of the Condor)

Spielfilm, USA 1974

Darsteller:
G. JoubertMax von Sydow
Joseph TurnerRobert Redford
Kathy HaleFaye Dunaway
J. HigginsCliff Robertson
u.a.
Regie: Sydney Pollack
Länge: 114 Minuten


Seitenanfang
0:09
VPS 00:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Inka Schneider

Ganzen Text anzeigenDilemma: Olympia-Freude vs. Doping
Spagat zwischen Unterhaltung und angebrachter Kritik

Polizei am Pranger?
Präsident der Bundespolizei wirft NDR unverhältnismäßige Berichterstattung vor

Durchgezappt
Die Medienmeldungen der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDilemma: Olympia-Freude vs. Doping
Spagat zwischen Unterhaltung und angebrachter Kritik

Polizei am Pranger?
Präsident der Bundespolizei wirft NDR unverhältnismäßige Berichterstattung vor

Durchgezappt
Die Medienmeldungen der Woche

Plattform "Amaq"
Seriöse Quelle oder geschickte PR?

Mexiko: Residenz des Präsidenten
Die weiße Villa von Präsident Peña Nieto

Walulis' Medientypen
Der Sportreporter


(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:08
VPS 01:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigenRealer Irrsinn
"Freier Horizont" mit freiem Feld

Die Vorschläge gegen die Anschläge
Christian Ehring zum Anti-Terror-Maßnahmenkatalog des Innenministers

Abgehakt
Sommer-Anschleimzeit in der Republik

Gülemon Go
Christian Ehring zum ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenRealer Irrsinn
"Freier Horizont" mit freiem Feld

Die Vorschläge gegen die Anschläge
Christian Ehring zum Anti-Terror-Maßnahmenkatalog des Innenministers

Abgehakt
Sommer-Anschleimzeit in der Republik

Gülemon Go
Christian Ehring zum neuen Lieblingsspiel von Erdogan

extra 3 Extra
Russisch-türkische Freundschaft

Republicans vs. Democrats - The Show
That’s the american way! Eine gigantische Show mit riesigem Feuerwerk am Ende

Affäre des Sommerlochs
Fall der Abgeordneten Petra Hinz

Sigmar Gabriel - supergeil
Die Ministererlaubnis beim Tengelmann-Deal, das war schon supergeil

Ehring am Klavier: Olympia
Christian Ehring haut auf die Tasten und besingt die einzigartige Sportveranstaltung.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:37
VPS 01:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Havanna

Spielfilm, USA 1990

Darsteller:
Roberta "Bobby" DuranLena Olin
Jack WeilRobert Redford
Joe VolpiAlan Arkin
MenocalTomas Milian
Arturo DuranRaul Julia
u.a.
Regie: Sydney Pollack
Länge: 139 Minuten

Ganzen Text anzeigenUS-Pokerspieler Jack verliebt sich Ende der 1950er Jahre in eine schöne Kubanerin, die mit den Aufständischen um Fidel Castro sympathisiert. Jack gerät in die Wirren der Revolution.

Regisseur Sydney Pollack präsentiert opulentes Erzählkino, packend und spannend ...

Text zuklappenUS-Pokerspieler Jack verliebt sich Ende der 1950er Jahre in eine schöne Kubanerin, die mit den Aufständischen um Fidel Castro sympathisiert. Jack gerät in die Wirren der Revolution.

Regisseur Sydney Pollack präsentiert opulentes Erzählkino, packend und spannend inszeniert, mit einem gewohnt großartigen Robert Redford in der Hauptrolle.

Weihnachten 1958: Auf einem Schiff nach Havanna trifft der amerikanische Profi-Pokerspieler Jack Weil auf die schöne Roberta und verliebt sich Hals über Kopf. Spontan hilft der Playboy ihr, Funkgeräte in das vom beginnenden Bürgerkrieg erschütterte Kuba zu schmuggeln. Roberta und ihr reicher Mann Arturo unterstützen heimlich die kommunistischen Aufständischen um Fidel Castro.

Seinen Prinzipien treu, hält Jack sich zunächst aus dem politischen Konflikt heraus und möchte lediglich im Casino seines Freundes Joe Geld verdienen. Doch als Arturo von der Polizei ermordet und Roberta gefangengenommen und gefoltert wird, setzt er alles daran, seine große Liebe zu befreien. Dabei gerät er zwischen die Fronten der langsam eskalierenden Revolution.

In betörenden Bildern erzählt Sydney Pollack eine packende Liebesgeschichte. "Havanna" überrascht vor dem Hintergrund der beginnenden kommunistischen Revolution mit spannenden Wendungen. Oscar-Preisträger Robert Redford brilliert in der Rolle des amerikanischen Lebemanns, der aus Liebe zwischen die Fronten der Revolution gerät. In der Rolle der Roberta begeistert die schwedische Schauspielerin Lena Olin ("Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins"), die auf eine erfolgreiche Karriere in Hollywood zurückblicken kann.


Seitenanfang
3:57
VPS 03:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wacken Open Air 2016: Ministry

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenMinistry verkörpert wie keine andere Band den US-amerikanischen Industrial-Metal-Stil. Alain Jourgensen gründete die Band 1981 in Chicago als reines Synthie-Pop-Projekt.

Mitte der 80er Jahre wandelte sich der Sound, es kamen Einflüsse aus Industrial und EBM hinzu. ...

Text zuklappenMinistry verkörpert wie keine andere Band den US-amerikanischen Industrial-Metal-Stil. Alain Jourgensen gründete die Band 1981 in Chicago als reines Synthie-Pop-Projekt.

Mitte der 80er Jahre wandelte sich der Sound, es kamen Einflüsse aus Industrial und EBM hinzu. Einige Jahre später war der Industrial-Metal-Stil vollständig ausgeprägt. Zum dritten Mal in Wacken beweist Ministry ihre absolute Ausnahmestellung.

"Faster, Harder, Louder": 3sat zeigt großartige Live-Musik vom größten Heavy Metal-Festival der Welt, dem "Wacken Open Air".
Auch 2016 wird das Örtchen Wacken, eine knapp 2000-Seelen-Gemeinde in Schleswig-Holstein, wieder zum Mekka für rund 75 000 Metal-Heads. Auf den beiden Hauptbühnen versammeln sich Iron Maiden, Blind Guardian, Ministry, Testament und viele mehr.
Die Fans reisen aus aller Welt an, um drei Tage lang ein ganz besonderes Festival zu feiern, in diesem Jahr bereits zum 27. Mal. Wacken wird am ersten Augustwochenende zum wohl schwärzesten und lautesteten Campingplatz der Welt. Doch die Stimmung und der Charme dieser Veranstaltung faszinieren nicht nur eingefleischte Heavy-Metal-Fans: Wacken ist Kult, ein Großereignis und Gesamtkunstwerk, Synonym für ein generationsübergreifendes Lebensgefühl, weit über die musikalischen Genregrenzen hinaus.


Seitenanfang
4:57
VPS 04:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wacken Open Air 2016: Steel Panther

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie amerikanische Glam-and Hair-Metal-Band Steel Panther ist zum zweiten Mal in ihrer kurzen Karriere zu Gast auf dem Wacken Open Air! Gegründet hat sie sich im Jahr 2000.

Durch den Erfolg ihrer Alben und Live-Auftritte hat die Band in den letzten Jahren Fans und ...

Text zuklappenDie amerikanische Glam-and Hair-Metal-Band Steel Panther ist zum zweiten Mal in ihrer kurzen Karriere zu Gast auf dem Wacken Open Air! Gegründet hat sie sich im Jahr 2000.

Durch den Erfolg ihrer Alben und Live-Auftritte hat die Band in den letzten Jahren Fans und Kritiker zugleich begeistert. Wie einzigartig ihre Show ist und wie das Publikum die Jungs aus L.A. abfeiert, zeigen sie beim Wacken Open Air 2016.

"Faster, Harder, Louder": 3sat zeigt großartige Live-Musik vom größten Heavy Metal-Festival der Welt, dem "Wacken Open Air". Auch 2016 wird das Örtchen Wacken, eine knapp 2000-Seelen-Gemeinde in Schleswig-Holstein, wieder zum Mekka für rund 75 000 Metal-Heads. Auf den beiden Hauptbühnen versammeln sich Iron Maiden, Blind Guardian, Ministry, Testament und viele mehr. Die Fans reisen aus aller Welt an, um drei Tage lang ein ganz besonderes Festival zu feiern, in diesem Jahr bereits zum 27. Mal. Wacken wird am ersten Augustwochenende zum wohl schwärzesten und lautesteten Campingplatz der Welt. Doch die Stimmung und der Charme dieser Veranstaltung faszinieren nicht nur eingefleischte Heavy-Metal-Fans: Wacken ist Kult, ein Großereignis und Gesamtkunstwerk, Synonym für ein generationsübergreifendes Lebensgefühl, weit über die musikalischen Genregrenzen hinaus.