Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 17. Juli
Programmwoche 29/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Sand - das neue Gold

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Sandhunger
Singapur will wachsen

Sandquellen
Deutschland ohne Mangel

Sandrecycling
Großbaustellen im Fokus


6:44
VPS 06:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tele-Akademie

Prof. Dr. Henriette Herwig: Repräsentationen des Alters

in der Literatur

Ganzen Text anzeigenDas Alter ist zum Thema der Literatur geworden. Mit ihm die Endlichkeit des menschlichen Lebens und damit Fragen der Menschenwürde, der Erinnerung, des Beziehungsverlusts und des Sterbens.

Professor Dr. Henriette Herwig lehrt Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDas Alter ist zum Thema der Literatur geworden. Mit ihm die Endlichkeit des menschlichen Lebens und damit Fragen der Menschenwürde, der Erinnerung, des Beziehungsverlusts und des Sterbens.

Professor Dr. Henriette Herwig lehrt Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Düsseldorf. Sie ist Präsidentin der Hermann Hesse-Stiftung und Gründungsmitglied der Graduiertenschule "Alter(n)skulturen".

Eine besondere Herausforderung geht von der Alzheimer-Krankheit und allen Formen demenzieller Erkrankungen aus. Denn sie stellen das cartesianische Menschenbild in Frage und fordern von Angehörigen und Pflegenden ein Höchstmaß an Empathie, Phantasie und Geduld.

Henriette Herwig erläutert in ihrem Vortrag, wie neuere Romane und Essays alte Figuren zeichnen, demenzielle Erkrankungen darstellen und dem Prozess des progressiven Erinnerungsverlusts, des Verlusts der kognitiven Fähigkeiten, der Sprach- und Handlungskompetenz, des körperlichen Verfalls, des Identitätsverlusts und des Zerfalls sozialer Netzwerke damit eine nachvollziehbare Sprache geben.


(ARD/SWR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

100(0) Meisterwerke

David Wilkie: William Bethune mit Frau und Tochter

Dokumentarserie über berühmte Gemälde der Malerei.

In der Reihe "100(0) Meisterwerke" wird in jeweils zehn Minuten ein Gemälde aus den großen Museen der Welt von Kunsthistorikern vorgestellt und analysiert.


9:17
VPS 09:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Herbert Grönemeyer: Menschsein, hier und jetzt

(aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigenMit über 14 Millionen verkauften Alben ist Herbert Grönemeyer einer der erfolgreichsten Musiker im deutschsprachigen Raum.

Das menschliche Ringen mit dem Dasein inspiriert seit Jahrzehnten seine Lieder. Barbara Bleisch widmet sich im Gespräch mit Herbert Grönemeyer ...

Text zuklappenMit über 14 Millionen verkauften Alben ist Herbert Grönemeyer einer der erfolgreichsten Musiker im deutschsprachigen Raum.

Das menschliche Ringen mit dem Dasein inspiriert seit Jahrzehnten seine Lieder. Barbara Bleisch widmet sich im Gespräch mit Herbert Grönemeyer dem Menschen im Hier und Jetzt.

Seine ersten Erfolge feierte Herbert Grönemeyer nach vier erfolglosen Platten 1984 mit seinem Album "4630 Bochum". Seither belegen alle seine Alben Platz 1 in den deutschen Charts. Lieder wie "Männer", "Flugzeuge im Bauch" oder "Mensch" wurden zu generationenübergreifenden Hits. Schon bevor er Musiker wurde, spielte Grönemeyer Theater, erlangte mit seiner Rolle im Film "Das Boot" internationalen Ruhm und schreibt bis heute Soundtracks für Kinofilme. Sein Schaffen durchzog schon immer die Frage, wie der Mensch zurechtkommt in seinem Leben und was ihn letztlich ausmacht.

"Dauernd jetzt" heißt sein neues Album: Es stellt den Menschen als Wesen vor, das sich im Mahlstrom der Möglichkeiten neu entwerfen muss. Barbara Bleisch spricht mit Herbert Grönemeyer darüber, wie Menschsein heute gelingt und weshalb ein Mensch alleine nie vollständig sein kann.


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lesenswert quartett

mit Felicitas von Lovenberg, Ijoma Mangold, Denis Scheck

und Monika Grütters

Ganzen Text anzeigenVier gewinnt. Im "lesenswert quartett" diskutieren Felicitas von Lovenberg, Ijoma Mangold und Denis Scheck über Klassiker und Neuerscheinungen. Gast ist dieses Mal Monika Grütters.

Kurz vor den Sommerferien begibt sich die Kritikerrunde auf eine eigene Lesereise. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenVier gewinnt. Im "lesenswert quartett" diskutieren Felicitas von Lovenberg, Ijoma Mangold und Denis Scheck über Klassiker und Neuerscheinungen. Gast ist dieses Mal Monika Grütters.

Kurz vor den Sommerferien begibt sich die Kritikerrunde auf eine eigene Lesereise. Emmanuel Carrère besispielsweise sucht in sich selbst nach dem Ursprung der Religion und macht dafür eine weite Reise. John Irving befährt die "Straße der Wunder".

Bei Jean Paul reist der Luftschiffer Giannozzo. Und Sasa Stanisic schickt zwei Freunde redend und nicht zuhörend durch Europa.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke

Moderation: Sandra Rieß, Thomas Heinze

Ganzen Text anzeigenZum 15. Mal wird während des Filmfests München der "Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke" verliehen, diesmal am 30. Juni 2016 bei einer Gala im Münchner Cuvilliés-Theater.

Mit der vom "Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds" gestifteten Auszeichnung werden ...
(ARD/BR)

Text zuklappenZum 15. Mal wird während des Filmfests München der "Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke" verliehen, diesmal am 30. Juni 2016 bei einer Gala im Münchner Cuvilliés-Theater.

Mit der vom "Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds" gestifteten Auszeichnung werden Filmkünstler und -künstlerinnen gewürdigt, die sich mit ihren Werken für Toleranz, Humanität und Aufklärung einsetzen. Der Hauptpreis beträgt 10.000 Euro, die Nebenpreise jeweils 5.000.

Der "Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke" geht auf das Werk des Filmemachers Bernhard Wicki zurück und ist nach dessen Meisterwerk, dem Antikriegsfilm "Die Brücke" von 1959 benannt. In den letzten Jahren wurden mit der Auszeichnung international renommierte Filmemacher wie die Oscar-Preisträgerin Susanne Bier (Hauptpreis 2011 für ihre Regiearbeit "In einer besseren Welt"), der Schauspieler Klaus Maria Brandauer (Ehrenpreis 2014) und der Regisseur Michael Verhoeven (Ehrenpreis 2012) gewürdigt. Zu den herausragenden Nachwuchsprojekten, die in den letzten Jahren prämiert wurden, zählen Burhan Qurbanis "Wir sind jung. Wir sind stark." (Nachwuchspreis 2015) oder auch Justin Chadwicks "Mandela - Der lange Weg zu Freiheit" (2014). Die Schirmherrschaft trägt Horst Seehofer.


(ARD/BR)


Seitenanfang
12:14
VPS 12:15

Der Klang Hollywoods

Max Steiner und seine Erben

Film von Jacob Groll

Ganzen Text anzeigenDer Wiener Komponist, Dirigent und Arrangeur Max Steiner (1888 - 1971) wird in den USA als der "Vater der Filmmusik" verehrt. Er schuf die Musik zu mehr als 300 Filmen.

Darunter Klassiker wie "Vom Winde verweht", "King Kong" und "Casablanca". Steiner wurde für seine ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDer Wiener Komponist, Dirigent und Arrangeur Max Steiner (1888 - 1971) wird in den USA als der "Vater der Filmmusik" verehrt. Er schuf die Musik zu mehr als 300 Filmen.

Darunter Klassiker wie "Vom Winde verweht", "King Kong" und "Casablanca". Steiner wurde für seine Arbeit mit insgesamt drei Oscars ausgezeichnet und beeinflusst auch heute noch Filmkomponisten. Die Dokumentation zeichnet Steiners erstaunliche Karriere nach.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wildnis im Schilf -

Nationalpark Neusiedler See Seewinkel

Film von Manfred Christ

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigenDer Neusiedler See ist der größte See Österreichs. Er bildet, nach dem Donaudelta, den zweitgrößten Schilfbestand Europas und fasziniert - mitten in Österreich - mit exotischer Natur.

Rund um den Steppensee ist es trocken, brütend heiß und allzeitwindig. Fast ...
(ORF)

Text zuklappenDer Neusiedler See ist der größte See Österreichs. Er bildet, nach dem Donaudelta, den zweitgrößten Schilfbestand Europas und fasziniert - mitten in Österreich - mit exotischer Natur.

Rund um den Steppensee ist es trocken, brütend heiß und allzeitwindig. Fast sieht es hier aus wie in Afrika, und das nicht einmal eine Autostunde von der Millionenstadt Wien entfernt. Das Schilf wird hier zum Dschungel, bevölkert von einer riesigen Vogelkolonie.

"Wildnis im Schilf - Nationalpark Neusiedler See" zeigt die exotische Seite des Sees und lüftet einige der Geheimnisse des Steppensees im Burgenland. So ist es Regisseur Manfred Christ gelungen, die sagenumwobenen Rohrhirsche mit der Kamera einzufangen. Um einen Überblick über die im Schilf brütende große Vogelkolonie zu bekommen, haben sich Kamerateams mit hohen Leitern durch das Dickicht gekämpft und die Kernzone des Nationalparks vom Flugzeug aus und mit Drohnen erkundet.


(ORF)


Seitenanfang
13:31
VPS 13:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Peter Voß fragt Dan Diner

Zerbricht Europa?

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDer Historiker Dan Diner warnt vor den Folgen einer Desintegration der Europäischen Gemeinschaft. Er analysiert die Umbrüche der Gegenwart und beschäftigt sich mit der europäischen Idee.

Seine Forschungs- und Themenschwerpunkte liegen in der Geschichte des 20. ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappenDer Historiker Dan Diner warnt vor den Folgen einer Desintegration der Europäischen Gemeinschaft. Er analysiert die Umbrüche der Gegenwart und beschäftigt sich mit der europäischen Idee.

Seine Forschungs- und Themenschwerpunkte liegen in der Geschichte des 20. Jahrhunderts, des Nahen Ostens, der deutschen Geschichte, insbesondere des Nationalsozialismus und des Holocaust sowie der jüdischen Geschichte.

Dan Diner gehört zu den international gefragtesten Wissenschaftlern. Er lehrt an der Hebräischen Universität Jerusalem und ist ehemaliger Leiter des Simon-Dubnow-Instituts für Jüdische Geschichte und Kultur am Historischen Seminar der Universität Leipzig.
Auf Grund seines Namens wird er gerne mal für einen Amerikaner gehalten, doch Diner, 1946 als Sohn einer osteuropäisch-jüdischen Familie geboren, wuchs in Israel und Deutschland auf. Er studierte Rechtswissenschaften, Orientalistik und Sozialwissenschaften in Frankfurt am Main. Er promovierte 1973 in Völkerrecht. 1980 folgte die Habilitation.

Seit fünfzig Jahren pflegen sie diplomatische Beziehungen, heute sind Israel und Deutschland Partner. Wie das nach dem Holocaust möglich wurde, beschreibt Dan Diner in seinem Buch "Rituelle Distanz. Israels deutsche Frage."


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
14:17
VPS 14:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Made in Brooklyn - Coole Macher in New York

Film von Isabel Schayani

Ganzen Text anzeigenMan nennt sie die "Maker" - die Macher. Ihre Heimat ist Brooklyn. Ohne soziale Absicherung wagen hier junge, kreative Menschen aus der ganzen Welt, ihre Ideen auf den Markt zu bringen.

Von hier kommt nicht nur der Hipster, sondern auch der 3D-Drucker und jetzt der ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenMan nennt sie die "Maker" - die Macher. Ihre Heimat ist Brooklyn. Ohne soziale Absicherung wagen hier junge, kreative Menschen aus der ganzen Welt, ihre Ideen auf den Markt zu bringen.

Von hier kommt nicht nur der Hipster, sondern auch der 3D-Drucker und jetzt der digitale Haustürschlüssel. Aus Brooklyn kommen Gurken, Schokolade und ein Lebensgefühl, das eher ein Vibe ist: Selber machen, riskieren und wer fällt, steht wieder auf!

Ein Beispiel ist Daniel Sklaar: Er war mal im "Finance Business", schmiss alles hin, rührte in seinem Loft Schokolade an, verkaufte sie mit dem Fahrrad und hat mittlerweile ein richtiges Schoko-Unternehmen. Oder Mark Jupiter, der altes Holz aufkauft, was gerade noch Asseln gefallen könnte und daraus edelste Möbel baut. Gerade hat er einen großen Auftrag von Twitter bekommen. Oder der Director von Grand Theft Automobile Navid Khonsari, der in einem dieser Workspaces an der Manhattan-Bridge sitzt und an seinem nächsten Blockbuster arbeitet. Auf dem kapitalistischsten Markt der Welt versuchen sich diese jungen Menschen zu behaupten - mit Erfolg. "Made in Brooklyn" scheint Paris und auch Manhattan Konkurrenz zu machen.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:46
VPS 14:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Abenteuer New York (1/3)

Schweizer im Big Apple

Film von Gerrit Jöns-Anders und Denise Langenegger

Ganzen Text anzeigenNew York ist eine der legendärsten Städte der Welt, voller Energie und Inspiration, aber eben auch laut, hektisch und chaotisch.

"Abenteuer New York" begleitet fünf Schweizer und Schweizerinnen, die den großen Schritt gewagt haben: Sie sind nach New York gezogen, ...

Text zuklappenNew York ist eine der legendärsten Städte der Welt, voller Energie und Inspiration, aber eben auch laut, hektisch und chaotisch.

"Abenteuer New York" begleitet fünf Schweizer und Schweizerinnen, die den großen Schritt gewagt haben: Sie sind nach New York gezogen, um sich dort ein neues Leben aufzubauen.

In der ersten Folge dreht sich bei Christina alles um die bevorstehende Taufe von Tochter Lena. Wo bekommt man in der Millionenmetropole die richtige Torte? Taufkleid und Schuhe fehlen auch noch. Das alles ist gar nicht so einfach, doch die argentinische Patentante Susanna hat die Lösung.

Außerdem: Designer Patrick ist im Stress. Er darf auf der renommiertesten Möbeldesign-Messe New Yorks in diesem Jahr die Presselounge gestalten. Das ist eine Ehrensache für den Newcomer - und eine logistische Herausforderung.

Und während Uhrmacher und Hobbypilot Harri am Wochenende sprichwörtlich abhebt, will Daniela mit ihrer Schweizer Bratwurst den Big Apple erobern. An diesem Tag ist Verkaufsstart auf dem Streetfood-Markt. Wie die Wurst wohl ankommt?

Zu guter Letzt möchte Fashionstylistin Anna ihre eigene Modelinie promoten. Mit ihrer Freundin hat sie Tunika-Gewänder entworfen. Ein Videodreh steht an, doch pünktlich zum Drehbeginn schlägt das Wetter um.


Seitenanfang
15:29
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Abenteuer New York (2/3)

Schweizer im Big Apple

Film von Gerrit Jöns-Anders und Denise Langenegger

Ganzen Text anzeigenIn der zweiten Folge gibt Fashion Stylistin Anna alles: Boxtraining mit dem Personaltrainer, gutes Warm-up für das anstehende Tagesprogramm, Termine mit Künstlern und Designern, Networking.

Das Ganze ist anstrengender, als es aussieht - und doch ganz "normaler" ...

Text zuklappenIn der zweiten Folge gibt Fashion Stylistin Anna alles: Boxtraining mit dem Personaltrainer, gutes Warm-up für das anstehende Tagesprogramm, Termine mit Künstlern und Designern, Networking.

Das Ganze ist anstrengender, als es aussieht - und doch ganz "normaler" Alltag einer New Yorker Freelancerin.
Bei Daniela geht es um die Wurst: Die Food-Expertin ist auf der Suche nach einem neuen Metzger für ihre Kalbsbratwurst - eine "Bauchentscheidung".

Möbeldesigner Patrick ist gut im Geschäft. An diesem Tag wird ein Sideboard ausgeliefert. Rund 12 000 Dollar hat es sich der Kunde kosten lassen, Aufbau und Feinjustierung vor Ort inklusive.

Ein großer Tag für Christina und Ehemann Greg. Ihre Tochter Lena wird getauft. Das Besondere: Gregs Vater ist extra angereist, um die Zeremonie zu leiten. Es wird ein perfekter Tag für die ganze Familie.

Zu guter Letzt wird Uhrmacher Harri wieder zum Kind: In der Nachbarschaft findet ein Oldtimertreff statt. Harri ist auch am Start, standesgemäß mit dem Töff, im Beiwagen die Kopilotin seines Lebens: Ehefrau Heidi.


Seitenanfang
16:13
VPS 16:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Abenteuer New York (3/3)

Schweizer im Big Apple

Film von Gerrit Jöns-Anders und Denise Langenegger

Ganzen Text anzeigenIn der dritten Folge geht es hinaus auf das Wasser. Uhrmacher Harri hat zu einem Segelboot-Trip eingeladen. Mit an Bord sind Ehefrau Heidi und die beiden Söhne Daniel und Ryan.

Die beiden haben einiges über die "Schweizer Eigenarten" ihres Vaters zu erzählen. Als ...

Text zuklappenIn der dritten Folge geht es hinaus auf das Wasser. Uhrmacher Harri hat zu einem Segelboot-Trip eingeladen. Mit an Bord sind Ehefrau Heidi und die beiden Söhne Daniel und Ryan.

Die beiden haben einiges über die "Schweizer Eigenarten" ihres Vaters zu erzählen. Als dann plötzlich Wind aufkommt, ist die "Familien-Crew" gefragt.

Außerdem: Möbeldesigner Patrick nimmt das Filmteam mit zu seinem "Geheimtipp". Es begleitet ihn nach Pennsylvania zu den Amish, wo er Holz für die nächsten Aufträge bestellt. Derweil gibt Daniela im wahrsten Sinne ihren Senf dazu - sie nutzt ein Fußballspiel ihres Sohnes Leon, um Werbung für ihre Schweizer Bratwurst zu machen.

Und schließlich: Ein ganz normaler Samstag bei Christina und Greg. Tochter Lena darf auf der Terrasse Blumen gießen, Greg kocht ein Kaktusblatt zum Dinner. Und ganz nebenbei gibt Christina exklusive Einblicke in ihre Zeit als Schweizer Top-Model.


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Ein Pferd für Moondance

(Moondance Alexander)

Spielfilm, USA 2007

Darsteller:
Moondance AlexanderKay Panabaker
Dante LongpreDon Johnson
Gelsey AlexanderLori Loughlin
Fiona HughesSasha Cohen
Megan MontgomeryWhitney Sloan
u.a.
Regie: Michael Damian
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin gutmütiger Teenager, Moondance, an dem nur der Name exotisch ist, erweicht das Herz eines vereinsamten Stallbesitzers, der vom Leben eigentlich nichts Gutes mehr erwartet hatte.

Unprätentiöse und zu Herzen gehende Geschichte mit drei überzeugenden ...

Text zuklappenEin gutmütiger Teenager, Moondance, an dem nur der Name exotisch ist, erweicht das Herz eines vereinsamten Stallbesitzers, der vom Leben eigentlich nichts Gutes mehr erwartet hatte.

Unprätentiöse und zu Herzen gehende Geschichte mit drei überzeugenden Hauptdarstellern: einem gefleckten Pferd, dem jungen Nachwuchstalent Kay Panabaker und Altstar Don Johnson.

Moondance Alexander wächst im Westen der USA, nahe den Rocky Mountains, in ländlicher Umgebung auf. Ihr Vater ist früh gestorben, Moondance lebt bei ihrer gutmütigen, aber etwas exzentrischen Mutter Gelsey. Die Sommerferien stehen vor der Tür, und wie es aussieht, wird Moondance sie alleine verbringen müssen, denn unter ihren merkwürdigen Mitschülerinnen, die im Wesentlichen Jungens und Klamotten im Kopf haben, ist Moondance eine Außenseiterin.

Eines Tages versetzt ihr auf einer Straße ein scheinbar herrenloses Pferd, ein Pinto, einen Riesenschreck. Moondance fällt vom Fahrrad, berappelt sich aber schnell und nimmt das Pferd, das sie Checkers nennt, mit nach Hause. Kurze Zeit später stellt sich heraus, dass Checkers eigentlich Tinkerbelle heißt, ein Ausbrecherkönig ist und in die etwas verwahrlosten "Tumbleweed"-Stallungen gehört, die Dante Longpre gehören.

Dem Mann ist das Leben aufgrund persönlicher Umstände entglitten, eigentlich will er mit der Welt draußen nichts zu tun haben, doch der aufgeweckten und insistierenden Moondance hat er nicht viel entgegenzusetzen. So erlaubt er ihr, in den Ferien in den Stallungen zu jobben. Dafür bringt er ihr das Reiten bei - auf Checkers.

Moondance gewinnt durch die enge Bindung an das Tier auch an Selbstvertrauen - so viel, dass sie sich Ende des Sommers zu einem Reitturnier anmeldet, bei dem sie auch mit einigen ihrer zickigen Schulkameradinnen konkurrieren muss. Selbst, wenn sie nicht gewinnen sollte - der Sommer hat ihr Leben verändert. Sie hat nicht nur mit ihrer kindlichen und aufrichtigen Zuneigung Dante zurück ins Leben geholt, sondern auch den neuen Freund ihrer Mutter, Ben, akzeptiert, der außerdem einen sehr netten und gutaussehenden Sohn in Moondances Alter hat - Josh.


Seitenanfang
18:31
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Theater: Ein Fest!

LIFT Festival

Moderation: Nina Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenBei seiner Gründung 1981 war es das erste internationale Theaterfestival Englands und ist bis heute eines seiner renommiertesten geblieben: das LIFT London.

Alle zwei Jahre bringt es Künstler aus der ganzen Welt in die Stadt, um neue Arbeiten zu zeigen. - Nina "Fiva" ...

Text zuklappenBei seiner Gründung 1981 war es das erste internationale Theaterfestival Englands und ist bis heute eines seiner renommiertesten geblieben: das LIFT London.

Alle zwei Jahre bringt es Künstler aus der ganzen Welt in die Stadt, um neue Arbeiten zu zeigen. - Nina "Fiva" Sonnenberg trifft Künstler, Tänzer, Regisseure und auch Marc Ball, seit 2009 Künstlerischer Leiter des Festivals.

Das Festivalprogramm 2016 vereint 25 Produktionen, wie etwa das Tanzstück "Meeting" des australischen Duos Antony Hamilton und Alisdair Macindo.

Das belgische Hetpaleis Theater zeigt ein Stück für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen: In "The Hamilton Complex" stehen 13 Mädchen im Alter von 13 Jahren zusammen mit einem Body-Builder auf der Bühne. Ein Stück über unsere Gesellschaft und das Erwachsenwerden.

Der weltberühmte Choreograf Hofesh Shechter kuratierte für das LIFT eine Arbeit mit jungen Londoner Tänzern mit dem Titel "East Wall Warm-Up". Das Besondere daran: Premiere feiert die Choreografie auf einem Hausdach im Stadtteil Stratford.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Themen liegen noch nicht vor


Seitenanfang
19:11
VPS 19:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Drachen und Zwerge - die Insel als Labor der

Evolution

Film von Basil Gelpke

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigenHunderttausende von Jahren lebten Zwergmenschen auf der Insel Flores - inmitten von gigantischen Vögeln, übergroßen Ratten und Riesenechsen, den Komodowaranen.

Erst ein Vulkanausbruch vor 18.000 Jahren hat diese Welt wie aus einem Fantasyfilm zerstört. Bis heute ...

Text zuklappenHunderttausende von Jahren lebten Zwergmenschen auf der Insel Flores - inmitten von gigantischen Vögeln, übergroßen Ratten und Riesenechsen, den Komodowaranen.

Erst ein Vulkanausbruch vor 18.000 Jahren hat diese Welt wie aus einem Fantasyfilm zerstört. Bis heute überlebt haben die Komodowarane und Mythen in den Erinnerungen der Bevölkerung. Ausgrabungen haben Sensationelles ans Tageslicht gebracht.

In prähistorischer Zeit war diese Inselgruppe im Osten Indonesiens durch tiefe Meeresgräben von der großen Landmasse abgeschnitten, und die Evolution ging völlig andere Wege als im Rest der Welt.


Seitenanfang
19:41
VPS 19:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Bergpark Kassel Wilhelmshöhe, Deutschland

Das Spiel von Schein und Sein

Film von Andreas Christoph Schmidt

Ganzen Text anzeigenIm Bergpark Kassel Wilhelmshöhe ließ Landgraf Karl die damals größten Wasserspiele der Welt anlegen. 1714 wurden sie erstmals präsentiert, inspiriert waren sie von den Gärten Italiens.

Was der kunstsinnige Landesherr damals bauen ließ, um seinen und den Ruhm ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenIm Bergpark Kassel Wilhelmshöhe ließ Landgraf Karl die damals größten Wasserspiele der Welt anlegen. 1714 wurden sie erstmals präsentiert, inspiriert waren sie von den Gärten Italiens.

Was der kunstsinnige Landesherr damals bauen ließ, um seinen und den Ruhm seines Landes Hessen-Kassel in der Welt zu mehren, ist noch heute eine Touristen-attraktion: barocke Wasserarchitektur in einem grandiosen Bergpark, der heute UNESCO-Weltkulturerbe ist.

Generationen haben diesen Park geprägt und gepflegt, kaum ein Nachfolger Karls, der sich und seine Epoche nicht in ihm zu verewigen suchte. Neben dem übergroßen Herkules aus der Zeit des Landgrafen Karl prägen heute künstliche Wasserfälle, die scheinbare Ruine eines römischen Aquädukts, eine gigantische Fontäne, zahlreiche Gebäude und Staffagen bis hin zur künstlichen Ruine der Löwenburg den Park. Während der Sommermonate, wenn mittwochs und sonntags die Wasserkunst stattfindet, bevölkern oft tausende Besucher die Anlage.

Im Laufe der Zeit hat sich der Park mehrfach gewandelt. Die Dokumentation folgt diesen Wandlungen mit einem Gang durch die Geschichte, nicht nur in der Gartenkunst.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Vince Ebert live - "Evolution"


Ganzen Text anzeigenVince Ebert weiß, warum die Natur Sex erfunden hat, wieso Darmbakterien cool sind und Pandabären Idioten. Mit seinem Programm "Evolution" geht er den wirklich großen Fragen auf den Grund.

Fragen wie: Hat der Urknall wirklich geknallt? Können wir jemals unsterblich ...
(ARD/HR)

Text zuklappenVince Ebert weiß, warum die Natur Sex erfunden hat, wieso Darmbakterien cool sind und Pandabären Idioten. Mit seinem Programm "Evolution" geht er den wirklich großen Fragen auf den Grund.

Fragen wie: Hat der Urknall wirklich geknallt? Können wir jemals unsterblich werden? Und ist der Musikantenstadl mit der Evolutionstheorie vereinbar? Die Antworten des gelernten Physikers sind naturwissenschaftlich fundiert und garantiert gnadenlos komisch.

Der Wissenschaftskabarettist Vince Ebert beschäftigt sich auf seine Weise mit dem Geheimnis des Lebens. Vor rund 3,5 Milliarden Jahren entstand das erste Leben in einem ölig-schleimigen Tümpel, quasi die Vorform eines Versicherungsvertreters. Seitdem hat sich Einiges getan. Wir haben das Rad, die Metallverarbeitung und den Bausparvertrag entwickelt. Aber warum heiraten? Immerhin scheitern bis zu 50 Prozent aller Ehen. Das ist beim Russisch Roulette eine Quote, da drücken nur Lebensmüde ab.


(ARD/HR)


Seitenanfang
21:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Matthias Egersdörfer: Vom Ding her

3sat-Zelt in Mainz, 17.9.2014

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenDer fränkische Berufscholeriker Matthias Egersdörfer hörte jemanden sagen: "Das ist ja unmöglich vom ganzen Ding her." Fasziniert von diesem Satz, benannte er gleich sein Programm danach.

Selbst seine Frau lächelte, als er sagte: "Ich liebe dich vom ganzen Ding ...

Text zuklappenDer fränkische Berufscholeriker Matthias Egersdörfer hörte jemanden sagen: "Das ist ja unmöglich vom ganzen Ding her." Fasziniert von diesem Satz, benannte er gleich sein Programm danach.

Selbst seine Frau lächelte, als er sagte: "Ich liebe dich vom ganzen Ding her!" Sein Programm handelt außerdem von sprechenden Singvögeln und Gerüstbauern, von Bier und Beutelratten, von Wahnsinn und Grenzerfahrungen.

Eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2014 in Mainz.


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Immer Drama um Tamara

(Tamara Drewe)

Spielfilm, Großbritannien 2010

Darsteller:
Tamara DreweGemma Arterton
Nicholas HardimentRoger Allam
Glen McCreavyBill Camp
Ben SergeantDominic Cooper
Andy CobbLuke Evans
u.a.
Regie: Stephen Frears
Länge: 103 Minuten

Ganzen Text anzeigenEwedown in Nordengland ist ein ruhiges und beschauliches Dörfchen. Doch das ändert sich, als die inzwischen äußerst attraktive Journalistin Tamara in ihr Heimatdorf zurückkehrt.

Ewedown liegt in der Grafschaft Dorset und ist entweder idyllisch oder todlangweilig, ...
(ARD)

Text zuklappenEwedown in Nordengland ist ein ruhiges und beschauliches Dörfchen. Doch das ändert sich, als die inzwischen äußerst attraktive Journalistin Tamara in ihr Heimatdorf zurückkehrt.

Ewedown liegt in der Grafschaft Dorset und ist entweder idyllisch oder todlangweilig, je nachdem wen man fragt. Hier sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht, bis auf ein wenig Dorfklatsch und heimliche Affären passiert hier selten etwas - noch.

Nur das Schriftsteller-Refugium des renommierten Kriminalautors Nicholas Hardiment und seiner fleißigen, treuen Ehefrau Beth bringt ein wenig Leben in die Beschaulichkeit: Auf dem Landgut des selbstsüchtigen Literaturgockels quartieren sich regelmäßig angehende Schriftsteller ein, um in provinzieller Abgeschiedenheit an kommenden Werken zu arbeiten. So auch der Amerikaner Glen McCreavy, dessen Ambition es ist, eine Biografie über Thomas Hardy zu verfassen.

Doch als unerwartet Tamara Drewe aus London in ihren Heimatort Ewedown zurückkehrt, um das Haus ihrer Mutter zu verkaufen, ist es mit der Ruhe schlagartig vorbei: Das einstige hässliche Entlein ist zu einem wunderschönen Schwan geworden, was auch ihrem ehemaligen Jugendfreund Andy Cobb nicht verborgen bleibt, der bei den Hardiments als Gärtner und Vorarbeiter angestellt ist. Als sie sich dann auch noch auf eine Affäre mit dem eitlen Boyband-Sänger Ben Sergeant einlässt, der vorübergehend bei ihr einzieht, haben sogar die beiden Teenagermädels Casey und - vor allem - Jody Grund zur Aufregung: Beide sind heimlich in den Musiker verliebt.

Tamaras amouröse Vergnügungen sorgen schnell für Gesprächsstoff im dörflichen Miteinander: Andy kann seine Eifersucht nicht verbergen, und auch Nicholas, der Beth regelmäßig mit jüngeren Frauen betrügt, hat längst ein Auge auf die hübsche Heimkehrerin geworfen, die er noch als burschikose Heranwachsende kennt. Als Jody dann unter Tamaras Namen eine anzügliche E-Mail in Umlauf bringt, um sich bei ihrem Schwarm Ben interessant zu machen, geraten die Dinge vollends außer Kontrolle. Das muntere Karussell aus Sex, Lügen und Verführungen droht Ewedown in ein intrigantes Tollhaus zu verwandeln.


(ARD)


Seitenanfang
23:28
VPS 23:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Krimisommer

Varg Veum - Zeichen an der Wand (1/6)

(Varg Veum - Skriften på Veggen)

Spielfilm, Norwegen 2010

Darsteller:
Varg VeumTrond Espen Seim
Torild / Eva BeateMartine Johansen
KarinLene Nystrøm
KnivenNikolaj Lie Kaas
Polizeichef HamreBjørn Floberg
SidselPetronella Barker
u.a.
Literarische Vorlage: Gunnar Staalesen
Regie: Stefan Faldbakken
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigenUm sein Leben wieder in geregelte Bahnen zu bringen, arbeitet Privatdetektiv Varg Veum als Lehrer. Doch dann wird er von einem dunklen Kapitel seiner Vergangenheit eingeholt.

Kniven, der durch Vargs Aussage für den Tod eines Mädchens hinter Gitter kam, ist wieder ...

Text zuklappenUm sein Leben wieder in geregelte Bahnen zu bringen, arbeitet Privatdetektiv Varg Veum als Lehrer. Doch dann wird er von einem dunklen Kapitel seiner Vergangenheit eingeholt.

Kniven, der durch Vargs Aussage für den Tod eines Mädchens hinter Gitter kam, ist wieder frei. Veum hatte damals eine Affäre mit dem Mädchen. Nun will Kniven sich an allen rächen, die ihn ins Gefängnis brachten - denn er beteuert weiterhin seine Unschuld.

Es dauert nicht lange, bis Herman Brandt, damaliger Richter im Fall, tot aufgefunden wird. Und auch Torill, die Schwester des getöteten Mädchens, gerät in Knivens Visier. Während seiner Zeit im Gefängnis hatte er immer wieder Kontakt zu ihr aufgenommen, denn sie spielt bei seinem perfiden Plan eine entscheidende Rolle. Das Ziel des Ex-Häftlings ist nämlich, dass ausgerechnet Varg Veum die Beweise für Knivens Unschuld erbringen soll. Andernfalls wird es bald ein weiteres Opfer geben.


Seitenanfang
0:54
VPS 00:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Krimisommer

Varg Veum - Schwarze Schafe (2/6)

(Varg Veum - Svarte får)

Spielfilm, Norwegen 2011

Darsteller:
Varg VeumTrond Espen Seim
Hans HaugeJakob Oftebro
KarinLene Nystrøm
Polizeichef HamreBjørn Floberg
Alexander LatoorAlexander Karim
u.a.
Literarische Vorlage: Gunnar Staalesen
Regie: Stephan Apelgren
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer neueste Fall von Privatdetektiv Varg Veum ist besonders brisant: Bei dem verschwundenen Mädchen, das er finden soll, handelt es sich nämlich um die Schwester seiner Freundin Karin.

Ihre Mutter hat Krebs im Endstadium, und ihr größter Wunsch ist es, noch einmal ...

Text zuklappenDer neueste Fall von Privatdetektiv Varg Veum ist besonders brisant: Bei dem verschwundenen Mädchen, das er finden soll, handelt es sich nämlich um die Schwester seiner Freundin Karin.

Ihre Mutter hat Krebs im Endstadium, und ihr größter Wunsch ist es, noch einmal Tochter Siren zu sehen. Veum findet die junge Frau tatsächlich, doch dann kommt sie bei einem Autounfall ums Leben. Doch der Privatdetektiv ist sich sicher: Es war Mord.

Also nimmt er die Ermittlungen auf, die ihn bald ins Prostitutions- und Drogenmilieu führen. Dabei kommt Sirens dunkle Vergangenheit ans Tageslicht. Veum findet heraus, dass ihr Tod mit einem Mordfall zusammenhängt - und es sieht so aus, als ob das damalige Opfer wieder zum Leben erweckt worden sei.

Redaktionshinweis: Die Teile drei und vier der sechsteiligen "Varg Veum"-Reihe im Krimisommer zeigt 3sat am Sonntag, 24. Juli, ab 23.25 Uhr, die Teile fünf und sechs am Sonntag, 31. Juli, ab 23.20 Uhr.


Seitenanfang
2:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Immer Drama um Tamara

(Tamara Drewe)

Spielfilm, Großbritannien 2010

Darsteller:
Tamara DreweGemma Arterton
Nicholas HardimentRoger Allam
Glen McCreavyBill Camp
Ben SergeantDominic Cooper
Andy CobbLuke Evans
u.a.
Regie: Stephen Frears
Länge: 103 Minuten

Ganzen Text anzeigenEwedown in Nordengland ist ein ruhiges und beschauliches Dörfchen. Doch das ändert sich, als die inzwischen äußerst attraktive Journalistin Tamara in ihr Heimatdorf zurückkehrt.

Ewedown liegt in der Grafschaft Dorset und ist entweder idyllisch oder todlangweilig, ...
(ARD)

Text zuklappenEwedown in Nordengland ist ein ruhiges und beschauliches Dörfchen. Doch das ändert sich, als die inzwischen äußerst attraktive Journalistin Tamara in ihr Heimatdorf zurückkehrt.

Ewedown liegt in der Grafschaft Dorset und ist entweder idyllisch oder todlangweilig, je nachdem wen man fragt. Hier sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht, bis auf ein wenig Dorfklatsch und heimliche Affären passiert hier selten etwas - noch.

Nur das Schriftsteller-Refugium des renommierten Kriminalautors Nicholas Hardiment und seiner fleißigen, treuen Ehefrau Beth bringt ein wenig Leben in die Beschaulichkeit: Auf dem Landgut des selbstsüchtigen Literaturgockels quartieren sich regelmäßig angehende Schriftsteller ein, um in provinzieller Abgeschiedenheit an kommenden Werken zu arbeiten. So auch der Amerikaner Glen McCreavy, dessen Ambition es ist, eine Biografie über Thomas Hardy zu verfassen.

Doch als unerwartet Tamara Drewe aus London in ihren Heimatort Ewedown zurückkehrt, um das Haus ihrer Mutter zu verkaufen, ist es mit der Ruhe schlagartig vorbei: Das einstige hässliche Entlein ist zu einem wunderschönen Schwan geworden, was auch ihrem ehemaligen Jugendfreund Andy Cobb nicht verborgen bleibt, der bei den Hardiments als Gärtner und Vorarbeiter angestellt ist. Als sie sich dann auch noch auf eine Affäre mit dem eitlen Boyband-Sänger Ben Sergeant einlässt, der vorübergehend bei ihr einzieht, haben sogar die beiden Teenagermädels Casey und - vor allem - Jody Grund zur Aufregung: Beide sind heimlich in den Musiker verliebt.

Tamaras amouröse Vergnügungen sorgen schnell für Gesprächsstoff im dörflichen Miteinander: Andy kann seine Eifersucht nicht verbergen, und auch Nicholas, der Beth regelmäßig mit jüngeren Frauen betrügt, hat längst ein Auge auf die hübsche Heimkehrerin geworfen, die er noch als burschikose Heranwachsende kennt. Als Jody dann unter Tamaras Namen eine anzügliche E-Mail in Umlauf bringt, um sich bei ihrem Schwarm Ben interessant zu machen, geraten die Dinge vollends außer Kontrolle. Das muntere Karussell aus Sex, Lügen und Verführungen droht Ewedown in ein intrigantes Tollhaus zu verwandeln.


(ARD)


Seitenanfang
4:03
VPS 04:00

Der Klang Hollywoods

Max Steiner und seine Erben

Film von Jacob Groll

Ganzen Text anzeigenDer Wiener Komponist, Dirigent und Arrangeur Max Steiner (1888 - 1971) wird in den USA als der "Vater der Filmmusik" verehrt. Er schuf die Musik zu mehr als 300 Filmen.

Darunter Klassiker wie "Vom Winde verweht", "King Kong" und "Casablanca". Steiner wurde für seine ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDer Wiener Komponist, Dirigent und Arrangeur Max Steiner (1888 - 1971) wird in den USA als der "Vater der Filmmusik" verehrt. Er schuf die Musik zu mehr als 300 Filmen.

Darunter Klassiker wie "Vom Winde verweht", "King Kong" und "Casablanca". Steiner wurde für seine Arbeit mit insgesamt drei Oscars ausgezeichnet und beeinflusst auch heute noch Filmkomponisten. Die Dokumentation zeichnet Steiners erstaunliche Karriere nach.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
4:47
VPS 04:45

Der Duft von Himmel und Hölle

Eine Kulturgeschichte ritueller Gerüche

Film von Gustav W. Trampitsch

Ganzen Text anzeigenBestimmte Kräuter finden sich mit ihren Düften immer wieder in Heilkunde, Ritualen und Mythen, zum Beispiel Weihrauch, Myrrhe, Sandelholz, Mastix, Lorbeer, Beifuß, Vanillegras und Olivenöl.

Seit Jahrtausenden sind sie Ingredienzen der Heilkunde. Ebenso lange werden ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenBestimmte Kräuter finden sich mit ihren Düften immer wieder in Heilkunde, Ritualen und Mythen, zum Beispiel Weihrauch, Myrrhe, Sandelholz, Mastix, Lorbeer, Beifuß, Vanillegras und Olivenöl.

Seit Jahrtausenden sind sie Ingredienzen der Heilkunde. Ebenso lange werden sie bei rituellen Handlungen verwendet. Bei den "Heiligen Drei Königen" waren Myrrhe und Weihrauch kostbare Geschenke.

Die Kulturgeschichte der Düfte führt von den Tempeln der Pharaonenzeit, dem Mythos von der griechischen Mastix-Insel Chio über das Duft-Paradies Andalusien bis zu den Schamanen in Südamerika.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
5:32
VPS 05:30

Wildes Allgäu - Hohe Berge, tiefe Schluchten

Film von Jan Haft

Ganzen Text anzeigenEine überbordende Vielfalt macht das Allgäu reizvoll und wertvoll: Ausgedehnte Laub- und Nadelwälder, bunte Blumenwiesen, blühende Alpweiden, Bauerngärten und flaschengrüne Bergseen.

Das Filmteam begleitet eine Herde Allgäuer Kühe durchs Jahr und hält die ...
(ORF)

Text zuklappenEine überbordende Vielfalt macht das Allgäu reizvoll und wertvoll: Ausgedehnte Laub- und Nadelwälder, bunte Blumenwiesen, blühende Alpweiden, Bauerngärten und flaschengrüne Bergseen.

Das Filmteam begleitet eine Herde Allgäuer Kühe durchs Jahr und hält die Jahreszeiten in ihren buntesten Farben fest. Die Dokumentation beginnt im tiefen Winter, wenn die eingeschneite Landschaft einem Wintermärchen gleicht.

Die scheinbar so gezähmte Landschaft im westlichen Bayern hat aber auch noch eine ganz andere, wilde Seite: In tiefen Wäldern liegen riesige, haushohe Steinblöcke, wo einst die Kelten Gericht hielten. Wie graue versteinerte Gletscher liegen ebenso riesige wie öde Karstfelder zwischen den verschneiten Berggipfeln. Wasserfälle stürzen über steile Felsen. In Jahrtausenden haben sich hier und da Bäche in das Gestein hinein gegraben und tiefe Schluchten geschaffen - die "Klammen", für die das Allgäu berühmt ist.

Zu Füßen der Berge entstanden vor langer Zeit auch weite Moore voller Raritäten aus der Tier- und Pflanzenwelt. Behäbige Bauernhöfe und schmucke Dörfer scheinen in die Landschaft eingestreut. Berühmte Kirchenbauten und Schlösser machen diesen Landstrich zu einem Besuchermagneten.


(ORF)