Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 31. März
Programmwoche 13/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Shakespeare Memory: täglich in Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenEmmanuel Carrère: "Das Reich Gottes"
Literaturgespräch mit Andreas Isenschmid
37 Theaterstücke und 159 Sonette werden dem Mann aus dem englischen Badeort Stratford-upon-Avon zugeschrieben.

Viele Zitate aus seinen Theaterstücken sind in unseren täglichen ...

Text zuklappenEmmanuel Carrère: "Das Reich Gottes"
Literaturgespräch mit Andreas Isenschmid
37 Theaterstücke und 159 Sonette werden dem Mann aus dem englischen Badeort Stratford-upon-Avon zugeschrieben.

Viele Zitate aus seinen Theaterstücken sind in unseren täglichen Sprachgebrauch übergegangen. "Kulturzeit" gibt Einblicke in dieses umfangreiche Schaffen.

Neue Bücher zu Hildebrand Gurlitt
"Hitlers Kunsthändler: Hildebrand Gurlitt 1895-1956" und "Gurlitts Schatz: Hitlers Kunsthändler und sein geheimes Erbe"

Dietmar Telser: "Der Zaun"
Dietmar Telser ist an der Außengrenze Europas entlang gereist

Shakespeare Memory
Zum 400. Todestag von William Shakespeare

BAP feiert 40. Geburtstag


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenSchlechtes Image
Wie werden typisch weibliche Jobs für Männer attraktiver?

Kritik: Stickstoffstabilisator Piadin
Piadin sollte die Nebenwirkungen von organischer Düngung verringern

Neue Routen der Flüchtlingsströme
Italien ist ein neues ...

Text zuklappenSchlechtes Image
Wie werden typisch weibliche Jobs für Männer attraktiver?

Kritik: Stickstoffstabilisator Piadin
Piadin sollte die Nebenwirkungen von organischer Düngung verringern

Neue Routen der Flüchtlingsströme
Italien ist ein neues Ziel

Weder "er" noch "sie"
Im Stockholmer Kindergarten "Egalia"
ist die Sprache der Erzieher geschlechtsneutral


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Shakespeare Memory: täglich in Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenEmmanuel Carrère: "Das Reich Gottes"
Literaturgespräch mit Andreas Isenschmid
37 Theaterstücke und 159 Sonette werden dem Mann aus dem englischen Badeort Stratford-upon-Avon zugeschrieben.

Viele Zitate aus seinen Theaterstücken sind in unseren täglichen ...

Text zuklappenEmmanuel Carrère: "Das Reich Gottes"
Literaturgespräch mit Andreas Isenschmid
37 Theaterstücke und 159 Sonette werden dem Mann aus dem englischen Badeort Stratford-upon-Avon zugeschrieben.

Viele Zitate aus seinen Theaterstücken sind in unseren täglichen Sprachgebrauch übergegangen. "Kulturzeit" gibt Einblicke in dieses umfangreiche Schaffen.

Neue Bücher zu Hildebrand Gurlitt
"Hitlers Kunsthändler: Hildebrand Gurlitt 1895-1956" und "Gurlitts Schatz: Hitlers Kunsthändler und sein geheimes Erbe"

Dietmar Telser: "Der Zaun"
Dietmar Telser ist an der Außengrenze Europas entlang gereist

Shakespeare Memory
Zum 400. Todestag von William Shakespeare

BAP feiert 40. Geburtstag


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenSchlechtes Image
Wie werden typisch weibliche Jobs für Männer attraktiver?

Kritik: Stickstoffstabilisator Piadin
Piadin sollte die Nebenwirkungen von organischer Düngung verringern

Neue Routen der Flüchtlingsströme
Italien ist ein neues ...

Text zuklappenSchlechtes Image
Wie werden typisch weibliche Jobs für Männer attraktiver?

Kritik: Stickstoffstabilisator Piadin
Piadin sollte die Nebenwirkungen von organischer Düngung verringern

Neue Routen der Flüchtlingsströme
Italien ist ein neues Ziel

Weder "er" noch "sie"
Im Stockholmer Kindergarten "Egalia"
ist die Sprache der Erzieher geschlechtsneutral


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Frank Goosen
Schriftsteller

Vicky Leandros
Sängerin

Tom Schilling
Schauspieler

Elena Uhlig
Schauspielerin

Jochen Busse
Schauspieler, Kabarettist und Autor

Marina Weisband
Politikerin


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:44
VPS 11:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Schönbrunner Tiergeschichten - Leben im Zoo

Film von Lukas Beck

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Tiergarten Schönbrunn ist weit mehr als der älteste Zoo der Welt. Er vereint Natur aus allen Kontinenten auf 17 Hektar inmitten der Großstadt.

Er ist Drehscheibe der Arterhaltung, historisch gewachsenes Weltkulturerbe, Heimat von 8.000 Tieren, Arbeitsplatz von ...
(ORF)

Text zuklappenDer Tiergarten Schönbrunn ist weit mehr als der älteste Zoo der Welt. Er vereint Natur aus allen Kontinenten auf 17 Hektar inmitten der Großstadt.

Er ist Drehscheibe der Arterhaltung, historisch gewachsenes Weltkulturerbe, Heimat von 8.000 Tieren, Arbeitsplatz von 350 Menschen und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Wiens. Kurz: Er ist Lebens- und Erlebensraum für Mensch und Tier zugleich.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO Spezial

Zwischen Bildung und Bilanzen - Schule als Business

Moderation: Reto Lipp

Internate, Tagesschulen, Konzerne:
Kampf um Schüler wird global

Afrikas Privatschulen:
lukrativer Markt für Investoren

Lehrplan 21:
Lehrmittelverlage streiten um Millionenaufträge


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:21
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Zauber der Wildnis (1/2)

Geheimnis der Rockies: der Banff National Park

Film von Jochen Schliessler und Nanje Teuscher

Ganzen Text anzeigenWie sah die Erde aus, bevor wir Menschen sie besiedelten und bewirtschafteten? Nationalparks beschützen und bewahren die unwiederbringliche Schönheit der Erde.

Als begeisterte Pioniere und mutige Naturschützer Ende des 19. Jahrhunderts die ersten großen Parks in ...

Text zuklappenWie sah die Erde aus, bevor wir Menschen sie besiedelten und bewirtschafteten? Nationalparks beschützen und bewahren die unwiederbringliche Schönheit der Erde.

Als begeisterte Pioniere und mutige Naturschützer Ende des 19. Jahrhunderts die ersten großen Parks in der Wildnis Nordamerikas gründeten, gab es gerade einmal eine Milliarde Menschen. Sie sollten in die Parks kommen und deren Schönheit erleben.

Heute bevölkern sieben Milliarden Menschen unseren Planeten, und die Bedeutung der Nationalparks hat sich radikal verändert. Welche Rolle spielen sie heute - in Zeiten schnellen Wachstums, knapper Kassen und immer verletzlicherer Balance der Natur? Und wie erleben diejenigen sie, die tagtäglich dort leben und arbeiten - die Ranger und Abenteurer, die irgendwann aus Deutschland kamen und blieben?

In Kanada, einem Land voller natürlicher Schönheit und unendlicher Weite, sollen bereits seit fast 130 Jahren Nationalparks einmalige Naturlandschaften bewahren und für ein natürliches Zusammenleben von Mensch und Tier sorgen. Ein deutsch-kanadisches Autorenteam hat ein Jahr in zwei Parks verbracht, die unterschiedlicher nicht sein könnten und gerade deswegen exemplarisch für Kanadas einmalige Wildnis wirken: der Banff National Park in den Rocky Mountains und der Kluane National Park im Yukon.

Dort lebt eine moderne Entdecker-Szene, oft mit deutschen Wurzeln, die von Fernweh und Abenteuerlust erzählt. Die Geschichte des Buschpiloten Thor aus Siegen, der zuhause alles aufgab und Deutschland als Architekt verließ, um in einem einsamen Holzhaus zu leben - und der heute wie kein anderer den Yukon von oben kennt. Wenn die Kamera sein Leben weit im Norden begleitet, entsteht das bewegende Bild von der Kraft der Natur und vom täglichen Kampf der Ranger, Wissenschaftler und Abenteurer um den Erhalt der Wildnis dort, wo für sie die Erde am schönsten ist.

Im wilden Westen Kanadas stoßen Arbeiter beim Bau der Eisenbahn 1885 auf schwefelhaltige Quellen. Dieser Zufallsfund markiert die Stunde Null des Banff National Parks. Der Eisenbahnmagnat William van Horne ist beeindruckt und beschließt, die Quelle und die einzigartige Schönheit der sie umgebenden Bergwelt für die Menschheit zu erhalten. So entsteht einer der ersten Nationalparks der Welt. Heute ist Banff UNESCO Welterbe und zieht mit magischen Orten wie dem Lake Louise und dem Icefield Parkway Besucher aus aller Welt in seinen Bann. Für den Erhalt dieses Naturschauspiels kämpfen Wissenschaftler aus aller Welt. Einer von ihnen kommt aus Deutschland: Fernab der Touristenrouten, auf der Ya Ha Tinda Ranch, lebt ein Cowboy aus Münster mit seiner Familie. Holger erforscht an einem der entlegensten Orte des Banff National Parks die Wanderwege der Wapiti-Hirsche. Eine Herausforderung nicht nur für den gelernten Wildbiologen, sondern auch für seine Frau Antje und die beiden Kinder, die das Leben des Westfalen in den Rocky Mountains seit Jahren begleiten.

Die schneebedeckten Gipfel des "Valley of the Ten Peaks", endlose Wälder, grüne Seen und wilde Flüsse - die Dokumentation "Geheimnis der Rockies" begleitet Holger, Antje und weitere deutsch-kanadische Abenteurer durch ein Jahr in dieser attraktiven Welt und lässt die Zuschauer die gewaltige Herausforderung spüren, diese Wildnis zu bewahren.


Seitenanfang
14:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Zauber der Wildnis (2/2)

Magie des Yukon: der Kluane National Park

Film von Jochen Schliessler und Nanje Teuscher

Ganzen Text anzeigenDer Norden Kanadas ist pur, nicht besiedelt und für viele Besucher mit seiner schier endlosen einsamen Wildheit immer noch voller Geheimnisse.

1972 wurde im südwestlichen Yukon der Kluane National Park gegründet, ein Gebiet fast so groß wie Belgien. Mit ...

Text zuklappenDer Norden Kanadas ist pur, nicht besiedelt und für viele Besucher mit seiner schier endlosen einsamen Wildheit immer noch voller Geheimnisse.

1972 wurde im südwestlichen Yukon der Kluane National Park gegründet, ein Gebiet fast so groß wie Belgien. Mit spektakulären Naturphänomenen wie dem Mt. Logan, dem mit 5.959 Meter höchsten Berg Kanadas, und dem weltweit größten nichtpolaren Gletscherfeld.

Große Eisbrocken lösen sich dort und stürzen mit Getöse ins Meer. Vom Schiff aus wirkt das Gletscherfeld wie eine riesige Wand aus Eisbergen. Vom Land her fasziniert die "kalte Magie" der bis ins Unendliche reichenden Eisfelder. Fernab der Zivilisation ist hier für Emma aus Norddeutschland ein Traum in Erfüllung gegangen. Sie arbeitet im Auftrag der kanadischen Parks an einem einsamen kleinen Ort namens Haines Junction. Eine Siedlung, wo die Straße einfach aufhört.

Was bewegt Emma und weitere deutsch-kanadische Wissenschaftler und Ranger in ihrem Alltag hier draußen, im eisigen Norden, im wilden Westen? Wie erleben und gestalten sie die heutige Rolle der großen Nationalparks?


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Märkte (6/10)

Im Bauch von Freiburg - Der Münstermarkt

Film von Stefano Tealdi und Ingo Behring

Ganzen Text anzeigenFarben, Gerüche, lautes Feilschen von Händlern und Kunden - auf den Märkten vereinen sich alle typischen Aromen der sie umgebenden Regionen. Diesmal geht es um den Markt in Freiburg.

Freiburg im Breisgau gilt als die "grüne" Stadt Deutschlands. Rund um die ...

Text zuklappenFarben, Gerüche, lautes Feilschen von Händlern und Kunden - auf den Märkten vereinen sich alle typischen Aromen der sie umgebenden Regionen. Diesmal geht es um den Markt in Freiburg.

Freiburg im Breisgau gilt als die "grüne" Stadt Deutschlands. Rund um die imposante gotische Kathedrale befindet sich der Münstermarkt, auf dem heimische Lebensmittel angeboten werden. An sechs Tage pro Woche bringen die Bauern aus dem Schwarzwald ihre Ware.

Dazu zählen fangfrische Forellen und aromatische Kräuterpestos, frische Waldbeeren und der weltberühmte Schwarzwälder Räucherschinken.

Andere Anbieter fahren aus dem nahegelegenen Kaiserstuhl heran, an dessen Hängen aufgrund eines milden Klimas einer der berühmtesten Weißweine Deutschlands wächst und wo der bei Genießern beliebte weiße Spargel angebaut wird. Die Kunden, die den zauberhaften Freiluftmarkt besuchen, wissen, dass "wir sind, was wir essen".


Seitenanfang
15:34
VPS 15:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Märkte (7/10)

Im Bauch von Florenz - Der Mercato Centrale

Film von Stefano Tealdi und Vincenzo Caruso

Ganzen Text anzeigenIn Florenz, der Hauptstadt der Renaissance, wurde das Konzept des Lebensmittelmarktes geboren.

Vor mehr als 1.000 Jahren kamen die Bauern aus der Toskana ins Zentrum der Stadt und verkauften dort ihre Waren an die Handwerker, Kaufleute und Bankiers. Diese Tradition hat ...

Text zuklappenIn Florenz, der Hauptstadt der Renaissance, wurde das Konzept des Lebensmittelmarktes geboren.

Vor mehr als 1.000 Jahren kamen die Bauern aus der Toskana ins Zentrum der Stadt und verkauften dort ihre Waren an die Handwerker, Kaufleute und Bankiers. Diese Tradition hat sich bis heute lebendig erhalten.

Wenn man zwischen den unzähligen Ständen des Mercato Centrale in San Lorenzo, der sich in einem Labyrinth der mittelalterlichen Gassen befindet, umherwandert, kann man von den besten Lebensmitteln probieren, die die Toskana zu bieten hat. Das schimmernde Olivenöl stammt von den Hügeln von Fiesole, die festen Zwiebeln kommen aus der mittelalterlichen Stadt Certaldo, und die prallen Würste entstanden in San Marcello.

Auf dem zentralen Markt von Florenz lässt sich eine Lebensmittelregion entdecken, in der der einfache und natürliche Geschmack König ist und in der sich die ältesten kulinarischen Traditionen der Welt ständig neu erfinden.


Seitenanfang
16:17
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Märkte (8/10)

Im Bauch von Riga - Der Zentralmarkt

Film von Stefano Tealdi und Uldis Cekulis

Ganzen Text anzeigenLettland ist zwar ein kleines Land, doch der Centraltirgus in Riga ist einer der größten Lebensmittelmärkte Europas.

Der Markt, dessen Hallen sich an die für ihre Jugendstil-Architektur berühmte Altstadt anschließen, überrascht seine Besucher mit Spezialitäten ...

Text zuklappenLettland ist zwar ein kleines Land, doch der Centraltirgus in Riga ist einer der größten Lebensmittelmärkte Europas.

Der Markt, dessen Hallen sich an die für ihre Jugendstil-Architektur berühmte Altstadt anschließen, überrascht seine Besucher mit Spezialitäten aus den ausgedehnten Wäldern des Landes, seinen Birkenhainen, Flachlandgebieten und zahlreichen Flüssen.

Die Art des Brotbackens, des Angelns und auch des Melkens der Birken im Frühjahr beruht auf alten Traditionen und konnte sich gegen die auf dem sowjetischen Modell basierende kollektive Landwirtschaft und Tierzucht behaupten. Heute werden das Beste dieser Traditionen und das Wissen über die Lebensmittelherstellung gepflegt und in der lettischen Hauptstadt von jungen und neugierigen Köchen, Bloggern und Pop-up-Restaurants in das digitale Zeitalter überführt.


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Märkte (9/10)

Im Bauch vonToulouse - Der Marché Victor Hugo

Film von Stefano Tealdi und Nicolas Baby

Ganzen Text anzeigenTief im Süden Frankreichs in Toulouse, der "rosaroten Stadt", hat täglich außer am Montag der Victor-Hugo-Markt geöffnet: eine Schatztruhe, angefüllt mit weltberühmten Delikatessen.

Köstlichkeiten wie der schwarze Trüffel aus Quercy, der Käse Rocamadour, die ...

Text zuklappenTief im Süden Frankreichs in Toulouse, der "rosaroten Stadt", hat täglich außer am Montag der Victor-Hugo-Markt geöffnet: eine Schatztruhe, angefüllt mit weltberühmten Delikatessen.

Köstlichkeiten wie der schwarze Trüffel aus Quercy, der Käse Rocamadour, die Foie Gras und die weißen Bohnen für das traditionsreiche Cassoulet lassen den Besucher die Midi-Pyrénées im Süden Frankreichs von ihrer kulinarischen Seite entdecken.

Dort fühlt sich auch der Sternekoch Michel Sarran heimisch. Er verrät einige seiner Kochgeheimnisse und zeigt, was der Bauch von Toulouse mit seinem spektakulären Angebot für ihn bedeutet.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Märkte (10/10)

Im Bauch von Zagreb - Der Dolac Markt

Film von Stefano Tealdi und Dana Budisavljevic

Ganzen Text anzeigenEin Blick auf die "Kumice" mit ihren Körben voller Gemüse und Käse an den Marktständen des Dolac in Zagreb ist wie eine Reise in die Vergangenheit.

Die Marktfrauen kommen aus der Umgebung in die Stadt und bringen das mit, was sie in ihren eigenen Gärten und auf ...

Text zuklappenEin Blick auf die "Kumice" mit ihren Körben voller Gemüse und Käse an den Marktständen des Dolac in Zagreb ist wie eine Reise in die Vergangenheit.

Die Marktfrauen kommen aus der Umgebung in die Stadt und bringen das mit, was sie in ihren eigenen Gärten und auf ihren Feldern anpflanzen.

Kroatien ist das letzte Land, das am 1. Juli 2013 der Europäischen Union beitrat. Ein Besuch des Dolac ist die beste Art, Ost- und Westeuropa gemeinsam zu schmecken. Der nur wenige Meter vom Kaptol-Platz gelegene Markt bietet auf zwei Etagen Gemüse, frischen Fisch und das beste Burek der kroatischen Hauptstadt. Der international ausgezeichnete Schafskäse Paski Sir stammt von der vor der Adriaküste gelegenen Insel Pag. Dort ernähren sich die Tiere von schmackhaften Kräutern. Während sich in der Region von Zagorje nördlich von Zagreb die Truthähne zwischen den malerischen Hügeln über viel Auslauf freuen.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Hebammen in Not
Personalmangel im Kreißsaal

Bye, Bye Bargeld
Schweden zeigt, wie es geht

Weniger Kaiserschnitte in Brasilien
Das Land will gegen eine "Flut von Kaiserschnitten" vorgehen

"Mitumbas" Ende
Ostafrika will Altkleider-Importe verbieten


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Shakespeare Memory: täglich in Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenLebensthema Auschwitz
Literaturnobelpreisträger Imre Kertész ist tot
Gespräch mit Iris Radisch

Sexuelles Trauma
Der Comic-Autor Craig Thompson geht der Frage nach, wie religiöse Dogmen die Sexualität beeinflussen können

Literatur: "Networking ...

Text zuklappenLebensthema Auschwitz
Literaturnobelpreisträger Imre Kertész ist tot
Gespräch mit Iris Radisch

Sexuelles Trauma
Der Comic-Autor Craig Thompson geht der Frage nach, wie religiöse Dogmen die Sexualität beeinflussen können

Literatur: "Networking à Dakar"
Eine in Europa kaum bekannte Welt

Der syrische Bukowski
Die Posts des Aboud Saeed: Der Migrant als Ikone

Shakespeare Memory
Zum 400. Todestag von William Shakespeare


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:17
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bye-bye Bargeld

Film von Michael Wech

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDer totale bargeldlose Zahlungsverkehr ist technisch sehr bald möglich. Schweden ist auf dem besten Weg - schafft auch Deutschland bald Scheine und Münzen ab?

In Schweden werden bereits 95 Prozent aller Umsätze im Einzelhandel digital abgewickelt. Auch einer der ...

Text zuklappenDer totale bargeldlose Zahlungsverkehr ist technisch sehr bald möglich. Schweden ist auf dem besten Weg - schafft auch Deutschland bald Scheine und Münzen ab?

In Schweden werden bereits 95 Prozent aller Umsätze im Einzelhandel digital abgewickelt. Auch einer der fünf Wirtschaftsweisen der Bundesregierung forderte im Sommer 2015 die Abschaffung des Bargelds. Scheine und Münzen seien überholt und nicht zeitgemäß.

Die Bundesbank widerspricht vehement. Jeder solle bezahlen können, wie er will, heißt es. Bargeld ist das beliebteste Zahlungsmittel der Deutschen - die Mehrzahl aller Einkäufe wird (noch) bar bezahlt. Doch ob Hotelbuchung, Tanken oder Shoppen - der Einsatz von EC- und Kreditkarten nimmt immer mehr zu. Datenschützer warnen, es entstehe der "gläserne Zahler". Profitieren werden von diesen Entwicklungen insbesondere der Staat und die Banken, da sie auf sensible Daten der Geldtransaktionen Zugriff haben und Kontogebühren sowie Zinssätze für Kredite und Sparguthaben steuern und festlegen können.

Für die Abschaffung des Bargelds sprechen aber auch Argumente wie der Zahlungskomfort und die Reduzierung von Kriminalität in Form von Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit, Geldwäsche und Drogenhandel oder schlicht Banküberfällen. Zudem ist die Benutzung von Bargeld recht teuer - von der Prägung der Münzen und dem Druck der Scheine über die Verteilung durch Geldtransporte bis hin zu Versicherungskosten. In Schweden operieren über 500 Bankfilialen bereits komplett bargeldlos. Landesweit wurden mehr als 900 Geldautomaten abgeschafft. In vielen Kirchen gibt es keine Klingelbeutel mehr - die Gläubigen spenden am Ausgang direkt per Karte.

Doch der Verzicht auf Bargeld bringt auch Nachteile mit sich. So rechnen Experten mit einem starken Anstieg der Cyber-Kriminalität durch Hacker. Davon unbeirrt hält weltweit der Trend zum bargeldlosen Bezahlen weiter an. Die dänische Nationalbank hat angekündigt, ab 2017 keine Geldscheine mehr zu drucken. In Schweden nutzen bereits 75 Prozent der Bürger das "Swish-System": Zahlungen zwischen Einzelpersonen können mit nur einem Knopfdruck von einem Mobiltelefon auf das andere übertragen werden. Mobile Zahlsysteme wie dieses werden sich weiterentwickeln. Bislang branchenfremde Akteure wie Apple und Samsung drängen auf den Markt.

Das Ende des Bargelds: Offenbar ist es sehr bald technisch möglich. Aber niemand weiß, ob eine Gesellschaft tatsächlich vollkommen bargeldlos funktionieren kann. Wird sie demokratischer sein? Oder treten wir in einer bargeldlosen Gesellschaft die Kontrolle über unser Geld an die Banken und den Staat ab?

Redaktionshinweis: In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen unter anderem über gesellschaftliche und ethisch-moralische Aspekte des Themas.


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

scobel - Ohne Bargeld in die Zukunft?

Erstausstrahlung

Constanze Kurz
Informatikerin, Sachbuchautorin, Sprecherin des Chaos Computer Clubs

Prof. Dr. Jürgen Moormann
Betriebswirtschaftler, Concardis-Professor für Bank- und Prozessmanagement

Ulrich Horstmann
Buchautor und Finanzanalyst


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:28
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Reality

Spielfilm, Italien/Frankreich 2012

Darsteller:
LucianoAniello Arena
MariaLoredana Simioli
B-Promi EnzoRaffaele Ferrante
MassimoneNello Iorio
MicheleNando Paone
u.a.
Regie: Matteo Garrone
Länge: 115 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenLuciano besitzt einen Fischstand auf dem Markt mitten in Neapel. Er liebt seinen Job und ist zufrieden. Doch die Reality-Show "Grande Fratello" bringt alles durcheinander.

Eines Tages, bei einem Einkaufsbummel im Kaufhaus, überreden ihn seine Kinder, bei einem Casting ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenLuciano besitzt einen Fischstand auf dem Markt mitten in Neapel. Er liebt seinen Job und ist zufrieden. Doch die Reality-Show "Grande Fratello" bringt alles durcheinander.

Eines Tages, bei einem Einkaufsbummel im Kaufhaus, überreden ihn seine Kinder, bei einem Casting für das italienische Pendant zu "Big Brother" mitzumachen. Zunächst sieht Luciano das Ganze nur als Spaß, doch nach und nach steigert er sich in die Sache hinein.

Zunächst läuft alles gut, doch der Anruf der Produktionsfirma, auf den er so sehnlich wartet, bleibt aus. Nichts anderes zählt mehr für ihn - weder seine Familie, noch seine Freunde oder seine Arbeit. Als er eines Tages anfängt, seine Möbel an Obdachlose zu verschenken, weil er glaubt, dass sie Spione der Produktionsfirma sind, reißt seiner Frau Maria der Geduldsfaden.

Der Spielfilm "Reality" steht in der Tradition der Commedia all'italiana, jener schwarzen Komödie, die auf satirische und sogar beängstigende Weise die soziale, kulturelle und politische Wirklichkeit der Halbinsel widerspiegelt, ohne die Realität allzu sehr zu verzerren. "Reality" wurde 2012 mit dem Großen Preis der Jury in Cannes ausgezeichnet.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
0:19
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:47
VPS 00:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rundschau

Das Schweizer Politmagazin

Moderation: Susanne Wille

Polizeikommandant im Visier
Einem Luzerner Polizist wird fahrlässige Tötung und Amtsmissbrauch vorgeworfen

Ausschaffen ohne präventive Fesseln
Widerstand gegen neue Praxis

Brexit
Politclown Boris Johnson macht ernst


Seitenanfang
1:31
VPS 01:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Brüderchen und Schwesterchen

Die talentierten Kinder der Familie Jaquemet

Reportage von Marc Gieriet

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenNicole gehörte zu den Besten, Thierry ebenfalls. Als "Reporter" erstmals über sie berichtete, war sie 16 und spielte Fußball. Er war 12 und tanzte Ballett.

Sieben Jahre später stehen beide an einem Wendepunkt ihres Lebens. Reporter Marc Gieriet begleitet den ...

Text zuklappenNicole gehörte zu den Besten, Thierry ebenfalls. Als "Reporter" erstmals über sie berichtete, war sie 16 und spielte Fußball. Er war 12 und tanzte Ballett.

Sieben Jahre später stehen beide an einem Wendepunkt ihres Lebens. Reporter Marc Gieriet begleitet den Werdegang der Jaquemets erneut.

"Das Ziel ist nie erreicht", sagt Karin Jaquemet, die Mutter der zwei talentierten jungen Menschen. Sie und ihr Mann Urs hatten früh erkannt, dass es die besonderen Fähigkeiten ihrer Kinder zu fördern gilt. Bald wurde Nicole in die Auswahlteams berufen, wurde Captain der Nachwuchsnationalmannschaften. Ihr Bruder Thierry schaffte die Aufnahme an die Tanzakademie Zürich. Doch reicht das Talent allein? Die Familie Jaquemet ist ein lebendes Beispiel dafür, wie wichtig Ausdauer, Fleiß und Wille sind.

Sieben Jahre nach der ersten Reportage über das Geschwisterpaar begleitet Reporter Marc Gieriet den Werdegang der Jaquemets erneut. Was ist aus den beiden Jugendlichen geworden? Wie schaut Nicole Jaquemets Alltag in London aus? Wie findet sich Thierry Jaquemet in der westungarischen Stadt Györ zurecht? Und wie gehen sie mit den Hindernissen und Schwierigkeiten des Erwachsenenlebens um?


Seitenanfang
1:54
VPS 01:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hessenreporter: Gemeinsam statt einsam?

Abenteuer Mehrgenerationenhaus

Film von Monika Birk

Ganzen Text anzeigenEine Gruppe ganz unterschiedlicher Menschen findet zusammen, gründet eine GbR und einen Verein, plant und baut ein Mehrgenerationenhaus mit 16 Wohnungen in Obertshausen.

Sie alle haben einen Traum: Nicht einsam alt werden! Singles, junge Paare mit und ohne Kinder ...
(ARD/HR)

Text zuklappenEine Gruppe ganz unterschiedlicher Menschen findet zusammen, gründet eine GbR und einen Verein, plant und baut ein Mehrgenerationenhaus mit 16 Wohnungen in Obertshausen.

Sie alle haben einen Traum: Nicht einsam alt werden! Singles, junge Paare mit und ohne Kinder sowie Senioren sollen hier miteinander leben. Wird das klappen? Monika Birk hat das Abenteuer Mehrgenerationenhaus ein Jahr begleitet.


(ARD/HR)


Seitenanfang
2:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Zauber der Wildnis (1/2)

Geheimnis der Rockies: der Banff National Park

Film von Jochen Schliessler und Nanje Teuscher

Ganzen Text anzeigenWie sah die Erde aus, bevor wir Menschen sie besiedelten und bewirtschafteten? Nationalparks beschützen und bewahren die unwiederbringliche Schönheit der Erde.

Als begeisterte Pioniere und mutige Naturschützer Ende des 19. Jahrhunderts die ersten großen Parks in ...

Text zuklappenWie sah die Erde aus, bevor wir Menschen sie besiedelten und bewirtschafteten? Nationalparks beschützen und bewahren die unwiederbringliche Schönheit der Erde.

Als begeisterte Pioniere und mutige Naturschützer Ende des 19. Jahrhunderts die ersten großen Parks in der Wildnis Nordamerikas gründeten, gab es gerade einmal eine Milliarde Menschen. Sie sollten in die Parks kommen und deren Schönheit erleben.

Heute bevölkern sieben Milliarden Menschen unseren Planeten, und die Bedeutung der Nationalparks hat sich radikal verändert. Welche Rolle spielen sie heute - in Zeiten schnellen Wachstums, knapper Kassen und immer verletzlicherer Balance der Natur? Und wie erleben diejenigen sie, die tagtäglich dort leben und arbeiten - die Ranger und Abenteurer, die irgendwann aus Deutschland kamen und blieben?

In Kanada, einem Land voller natürlicher Schönheit und unendlicher Weite, sollen bereits seit fast 130 Jahren Nationalparks einmalige Naturlandschaften bewahren und für ein natürliches Zusammenleben von Mensch und Tier sorgen. Ein deutsch-kanadisches Autorenteam hat ein Jahr in zwei Parks verbracht, die unterschiedlicher nicht sein könnten und gerade deswegen exemplarisch für Kanadas einmalige Wildnis wirken: der Banff National Park in den Rocky Mountains und der Kluane National Park im Yukon.

Dort lebt eine moderne Entdecker-Szene, oft mit deutschen Wurzeln, die von Fernweh und Abenteuerlust erzählt. Die Geschichte des Buschpiloten Thor aus Siegen, der zuhause alles aufgab und Deutschland als Architekt verließ, um in einem einsamen Holzhaus zu leben - und der heute wie kein anderer den Yukon von oben kennt. Wenn die Kamera sein Leben weit im Norden begleitet, entsteht das bewegende Bild von der Kraft der Natur und vom täglichen Kampf der Ranger, Wissenschaftler und Abenteurer um den Erhalt der Wildnis dort, wo für sie die Erde am schönsten ist.

Im wilden Westen Kanadas stoßen Arbeiter beim Bau der Eisenbahn 1885 auf schwefelhaltige Quellen. Dieser Zufallsfund markiert die Stunde Null des Banff National Parks. Der Eisenbahnmagnat William van Horne ist beeindruckt und beschließt, die Quelle und die einzigartige Schönheit der sie umgebenden Bergwelt für die Menschheit zu erhalten. So entsteht einer der ersten Nationalparks der Welt. Heute ist Banff UNESCO Welterbe und zieht mit magischen Orten wie dem Lake Louise und dem Icefield Parkway Besucher aus aller Welt in seinen Bann. Für den Erhalt dieses Naturschauspiels kämpfen Wissenschaftler aus aller Welt. Einer von ihnen kommt aus Deutschland: Fernab der Touristenrouten, auf der Ya Ha Tinda Ranch, lebt ein Cowboy aus Münster mit seiner Familie. Holger erforscht an einem der entlegensten Orte des Banff National Parks die Wanderwege der Wapiti-Hirsche. Eine Herausforderung nicht nur für den gelernten Wildbiologen, sondern auch für seine Frau Antje und die beiden Kinder, die das Leben des Westfalen in den Rocky Mountains seit Jahren begleiten.

Die schneebedeckten Gipfel des "Valley of the Ten Peaks", endlose Wälder, grüne Seen und wilde Flüsse - die Dokumentation "Geheimnis der Rockies" begleitet Holger, Antje und weitere deutsch-kanadische Abenteurer durch ein Jahr in dieser attraktiven Welt und lässt die Zuschauer die gewaltige Herausforderung spüren, diese Wildnis zu bewahren.


Seitenanfang
3:09
VPS 03:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Zauber der Wildnis (2/2)

Magie des Yukon: der Kluane National Park

Film von Jochen Schliessler und Nanje Teuscher

Ganzen Text anzeigenDer Norden Kanadas ist pur, nicht besiedelt und für viele Besucher mit seiner schier endlosen einsamen Wildheit immer noch voller Geheimnisse.

1972 wurde im südwestlichen Yukon der Kluane National Park gegründet, ein Gebiet fast so groß wie Belgien. Mit ...

Text zuklappenDer Norden Kanadas ist pur, nicht besiedelt und für viele Besucher mit seiner schier endlosen einsamen Wildheit immer noch voller Geheimnisse.

1972 wurde im südwestlichen Yukon der Kluane National Park gegründet, ein Gebiet fast so groß wie Belgien. Mit spektakulären Naturphänomenen wie dem Mt. Logan, dem mit 5.959 Meter höchsten Berg Kanadas, und dem weltweit größten nichtpolaren Gletscherfeld.

Große Eisbrocken lösen sich dort und stürzen mit Getöse ins Meer. Vom Schiff aus wirkt das Gletscherfeld wie eine riesige Wand aus Eisbergen. Vom Land her fasziniert die "kalte Magie" der bis ins Unendliche reichenden Eisfelder. Fernab der Zivilisation ist hier für Emma aus Norddeutschland ein Traum in Erfüllung gegangen. Sie arbeitet im Auftrag der kanadischen Parks an einem einsamen kleinen Ort namens Haines Junction. Eine Siedlung, wo die Straße einfach aufhört.

Was bewegt Emma und weitere deutsch-kanadische Wissenschaftler und Ranger in ihrem Alltag hier draußen, im eisigen Norden, im wilden Westen? Wie erleben und gestalten sie die heutige Rolle der großen Nationalparks?


Seitenanfang
3:53
VPS 03:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Märkte

Im Bauch von Freiburg - Der Münstermarkt

Film von Stefano Tealdi und Ingo Behring

Ganzen Text anzeigenFarben, Gerüche, lautes Feilschen von Händlern und Kunden - auf den Märkten vereinen sich alle typischen Aromen der sie umgebenden Regionen. Diesmal geht es um den Markt in Freiburg.

Freiburg im Breisgau gilt als die "grüne" Stadt Deutschlands. Rund um die ...

Text zuklappenFarben, Gerüche, lautes Feilschen von Händlern und Kunden - auf den Märkten vereinen sich alle typischen Aromen der sie umgebenden Regionen. Diesmal geht es um den Markt in Freiburg.

Freiburg im Breisgau gilt als die "grüne" Stadt Deutschlands. Rund um die imposante gotische Kathedrale befindet sich der Münstermarkt, auf dem heimische Lebensmittel angeboten werden. An sechs Tage pro Woche bringen die Bauern aus dem Schwarzwald ihre Ware.

Dazu zählen fangfrische Forellen und aromatische Kräuterpestos, frische Waldbeeren und der weltberühmte Schwarzwälder Räucherschinken.

Andere Anbieter fahren aus dem nahegelegenen Kaiserstuhl heran, an dessen Hängen aufgrund eines milden Klimas einer der berühmtesten Weißweine Deutschlands wächst und wo der bei Genießern beliebte weiße Spargel angebaut wird. Die Kunden, die den zauberhaften Freiluftmarkt besuchen, wissen, dass "wir sind, was wir essen".


Seitenanfang
4:37
VPS 04:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Märkte

Im Bauch von Florenz - Der Mercato Centrale

Film von Stefano Tealdi und Vincenzo Caruso

Ganzen Text anzeigenIn Florenz, der Hauptstadt der Renaissance, wurde das Konzept des Lebensmittelmarktes geboren.

Vor mehr als 1.000 Jahren kamen die Bauern aus der Toskana ins Zentrum der Stadt und verkauften dort ihre Waren an die Handwerker, Kaufleute und Bankiers. Diese Tradition hat ...

Text zuklappenIn Florenz, der Hauptstadt der Renaissance, wurde das Konzept des Lebensmittelmarktes geboren.

Vor mehr als 1.000 Jahren kamen die Bauern aus der Toskana ins Zentrum der Stadt und verkauften dort ihre Waren an die Handwerker, Kaufleute und Bankiers. Diese Tradition hat sich bis heute lebendig erhalten.

Wenn man zwischen den unzähligen Ständen des Mercato Centrale in San Lorenzo, der sich in einem Labyrinth der mittelalterlichen Gassen befindet, umherwandert, kann man von den besten Lebensmitteln probieren, die die Toskana zu bieten hat. Das schimmernde Olivenöl stammt von den Hügeln von Fiesole, die festen Zwiebeln kommen aus der mittelalterlichen Stadt Certaldo, und die prallen Würste entstanden in San Marcello.

Auf dem zentralen Markt von Florenz lässt sich eine Lebensmittelregion entdecken, in der der einfache und natürliche Geschmack König ist und in der sich die ältesten kulinarischen Traditionen der Welt ständig neu erfinden.


Seitenanfang
5:20
Tonsignal in mono

Blühende Geheimnisse

Frankreichs unentdeckte Gärten

Film von Alexander von Sobeck

Ganzen Text anzeigenIm "Potager du Roi", dem Gemüsegarten des Sonnenkönigs, werden heute Landschaftsbauer ausgebildet. Im schwarzen Périgord gibt es eine verwunschene Märchenlandschaft aus Buchsbäumen.

Bei einer Entdeckungsreise durch französische Gärten und Parks erlebt man nicht ...

Text zuklappenIm "Potager du Roi", dem Gemüsegarten des Sonnenkönigs, werden heute Landschaftsbauer ausgebildet. Im schwarzen Périgord gibt es eine verwunschene Märchenlandschaft aus Buchsbäumen.

Bei einer Entdeckungsreise durch französische Gärten und Parks erlebt man nicht nur die Liebe der Franzosen für die Gestaltung der Natur, sondern auch einen Spaziergang durch die Jahrhunderte.

Von den Rokokogärten im Schloss Villandry an der Loire biszu dem Park von Jean-Jacques Rousseau wird deutlich, wie sich der Gartenbau von der strengen Symmetrie absolutistischer Herrscher zu den spielerischen Freiheiten moderner Parklandschaften entwickelt hat.


Seitenanfang
5:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Verkehr in Schwebe

Film von Hadmar Charley Mayer

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Sprecher: Susanne Rossouw
Moderation: Matthias Euba

Ganzen Text anzeigenSeilbahnen verbindet man hauptsächlich mit hohen Bergen und Skifahren. Doch immer öfter werden Seilbahnen eingesetzt, um dem täglichen Verkehrsinfarkt der Großstädte zu "entschweben".

"Newton" beleuchtet die verschiedenen Einsatzbereiche von Seilbahnen. Ob als ...
(ORF)

Text zuklappenSeilbahnen verbindet man hauptsächlich mit hohen Bergen und Skifahren. Doch immer öfter werden Seilbahnen eingesetzt, um dem täglichen Verkehrsinfarkt der Großstädte zu "entschweben".

"Newton" beleuchtet die verschiedenen Einsatzbereiche von Seilbahnen. Ob als Touristen-Highlight, als Materialseilbahn, als Standseilbahn oder urbanes Verkehrsmittel: In puncto Umweltverträglichkeit und Effizienz sind Seilbahnen anderen Verkehrsmitteln voraus.

"Newton" wirft in der Winter-Skisaison, in der Dutzende Millionen Menschen in Österreich Seilbahnen und Sessellifte nützen, einen Blick auf die technischen Herausforderungen beim Seilbahnbau, zeigt, wie Forschung eine Technik, die mehr als ein Jahrhundert alt ist, weiterentwickeln, fast revolutionieren kann. Wird die Vision wirklich, Seilbahnen auch in den großen Städten als verlässliches und kostengünstiges öffentliches Verkehrsmittel zu etablieren?


(ORF)