Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 31. Juli
Programmwoche 31/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (4/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Tochter Franziska

(Wh.)


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben

Hey, Wickie, Hey

(Wh.)


(ORF)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)



9:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (4/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Tochter Franziska

(Wh.)


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben

Hey, Wickie, Hey

(Wh.)


(ORF)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

"Zeltstädte, Stimmungsmache, Brandanschläge -

Sieht so deutsche Willkommenskultur aus?"

Mit den Gästen Bodo Ramelow (Die Linke, Thüringens
Ministerpräsident), Ralf Jäger (SPD, Innenminister in
Nordrhein-Westfalen), Monika Hohlmeier (CSU, Mitglied des
Europäischen Parlaments) und Maya Alkhechen (floh aus Syrien
nach Deutschland)

Ganzen Text anzeigen
"Politisch denken, persönlich fragen" ist das Motto der politischen Talksendung von Anne Will. Jede Woche lädt sie interessante Gäste zu einem aktuellen Thema ein.

Ob Innenpolitik wie Pegida, Gesundheitsreformen oder Mindestlohndebatte, ob Außenpolitik wie ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
"Politisch denken, persönlich fragen" ist das Motto der politischen Talksendung von Anne Will. Jede Woche lädt sie interessante Gäste zu einem aktuellen Thema ein.

Ob Innenpolitik wie Pegida, Gesundheitsreformen oder Mindestlohndebatte, ob Außenpolitik wie die Ukrainekrise, Nahostkonflikt oder Finanzkrise - Anne Will fragt nach.

Bodo Ramelow
Thüringens Ministerpräsident

Ralf Jäger
Innenminister in Nordrhein-Westfalen

Monika Hohlmeier
Mitglied des Europäischen Parlaments

Maya Alkhechen
Ist aus Syrien geflohen
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Stolperstein

Muskeln für Muskeln - Mit Engagement gegen eine Krankheit

Film von Bernd Thomas

Ganzen Text anzeigen
Spinale Muskelatrophie: Betroffene verlieren nach und nach ihre Bewegungsfähigkeit - so wie Emma, die Tochter der leidenschaftlichen Sportler Nina und Andreas Mörl.

Sie wussten nicht, dass sie beide Träger eines mutierten Gens sind. Man schätzt, dass jeder ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Spinale Muskelatrophie: Betroffene verlieren nach und nach ihre Bewegungsfähigkeit - so wie Emma, die Tochter der leidenschaftlichen Sportler Nina und Andreas Mörl.

Sie wussten nicht, dass sie beide Träger eines mutierten Gens sind. Man schätzt, dass jeder 30. bis 50. davon betroffen ist. Wird ausschließlich die mutierte Variante dieses speziellen Gens vererbt, erkrankt das Kind mit hoher Wahrscheinlichkeit an SMA.

Der Verlauf der fortschreitenden Muskelerkrankung SMA ist unterschiedlich: In jedem Fall verlieren die Betroffenen nach und nach die Fähigkeit, sich selbst zu bewegen. Emma sitzt heute im Rollstuhl.

2009 gründeten die Mörls ihre Aktion "Muskeln für Muskeln" - Sportler für SMA. Inzwischen werben zahlreiche Promis, Profis und Breitensportler als "SMAider" in ganz Deutschland dafür, dass die seltene Muskelerkrankung mehr öffentliche Aufmerksamkeit bekommt. Bis heute gibt es trotz einiger hoffnungsvoller Ansätze keine Therapie gegen die Krankheit. Die "SMAider" kämpfen dafür, dass die Forschung in Gang kommt und vor allem dafür, dass Menschen mit SMA ein weitgehend normales Leben führen können.

Bernd Thomas hat die Familie Mörl und verschiedene "SMAider"-Erkrankte, Angehörige und Unterstützer der Aktion besucht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
12:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Im Bannkreis der Erwählten

Sektenaussteiger und ihre Erfahrungen

Film von Broka Herrmann

Ganzen Text anzeigen
Zehntausende Menschen leben in Deutschland in Sekten, unterwerfen sich strengen Ritualen und sind total abhängig von ihren Gurus, die sie gnadenlos ausbeuten.

Manche kennen von Geburt an nichts anderes als die tyrannischen Gesetze der Sekte. Sascha E. ist als ...

Text zuklappen
Zehntausende Menschen leben in Deutschland in Sekten, unterwerfen sich strengen Ritualen und sind total abhängig von ihren Gurus, die sie gnadenlos ausbeuten.

Manche kennen von Geburt an nichts anderes als die tyrannischen Gesetze der Sekte. Sascha E. ist als Sohn eines ehemaligen Pastors vor 29 Jahren in eine Sekte hineingeboren worden und hat nach ihren Regeln gelebt. Jetzt ist er ausgestiegen.

Sascha berichtet, dass die Dogmen und Gewalt, mit der die Herrschaft der "Prophetin" und ihres Ehemannes durchgesetzt werden, auf der Einbildung basieren, "..., dass die Prophetin angeblich Gottes Wort hört." Was der Herr durch sie verkündet ist Gesetz. Circa 40 Menschen unterwerfen sich ihr und ihrem Mann, auch ein ehemaliger Pastor. Viele von ihnen, meist Akademiker, arbeiten im Medienunternehmen der Gurus; nur für Kost und Logis und absoluten Dumpinglöhnen. Kinder werden mit gnadenloser Härte von der ganzen Gemeinschaft erzogen und drakonisch bestraft, wenn sie nicht bedingungslos folgen. Sascha hat all das nicht mehr ertragen. Allein, ohne Erfahrung mit dem richtigen Leben, versucht er sich nun "draußen" eine neue Existenz aufzubauen.

Ganz anders ist der Fall von Jasmina H.: Sie hat sich im Zusammenhang mit einer Ehekrise einem Paartherapeuten anvertraut und wurde von diesem langsam und fast unmerklich immer tiefer in eine Sekte mit fernöstlichen Glaubensregeln hineingezogen. Der Therapeut herrscht über eine Gruppe von 20 Menschen, vorwiegend Akademiker, diktiert deren Leben bis in den privatesten Winkel ihres Lebens, trennt Paare, bestimmt neue Beziehungen und bringt sie in die totale psychische und materielle Abhängigkeit.

"Alles auf freiwilliger Basis", sagt Jasmina, weshalb der Sektenführer juristisch kaum zu greifen ist. Wie das mit intelligenten Erwachsenen geschehen kann, ist ihr zwei Jahre nach ihrem Ausstieg selbst nicht mehr so klar. Aber "letztlich sind es alles Menschen, die emotionale oder psychische Krisen durchmachen und dann anfällig sind für die Heilsversprechen."

Der Film begleitet die beiden Sektenaussteiger monatelang und erzählt von deren Vergangenheit mit dem Guru und ihren vorsichtigen Versuchen, sich in der Normalität außerhalb der Sekte zurechtzufinden.


Seitenanfang
12:30

Der Zirkuspfarrer

Unterwegs mit Ernst Heller

Reportage von Helen Arnet

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Seit 1999 betreut Ernst Heller seine riesige und ständig wechselnde Gemeinde. Er tauft die Kinder der Zirkus-, Schausteller-Familien, er traut Artistinnen und Artisten und beerdigt sie.

Moralisierende Predigten sind ihm ein Graus, seine Mission lässt sich auf ...

Text zuklappen
Seit 1999 betreut Ernst Heller seine riesige und ständig wechselnde Gemeinde. Er tauft die Kinder der Zirkus-, Schausteller-Familien, er traut Artistinnen und Artisten und beerdigt sie.

Moralisierende Predigten sind ihm ein Graus, seine Mission lässt sich auf einen einfachen Nenner bringen: die Frohbotschaft übermitteln, Freude und Optimismus verbreiten. 50.000 Autokilometer absolviert Ernst Heller jährlich, um seinen "Schäfchen" nachzureisen.

Diese schätzen es, einen Priester zum Anfassen zu haben, der ihre Sprache spricht und ihre Anliegen kennt. Auch finanziell unterstützt Ernst Heller die Artisten und Schausteller. Seine Philipp Neri Stiftung, die er im Auftrag des Bischofs gegründet hat, leistet Hilfe in Notsituationen, wenn Standplätze oder Versicherungen nicht mehr bezahlt werden können.

Im Sommer zieht sich der 67-jährige Heller zurück. Helen Arnet hat ihn in seinen letzten Amtsmonaten auf Märkte, zu Zirkusproben und in Artistenwohnwagen begleitet.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20

Im Süden Südtirols

Film von Hans-Dieter Hartl

Ganzen Text anzeigen
Völkerstraße, Kaiserweg, Brennerautobahn: Südtirol, eine Geschichte des Handels zwischen Nord und Süd, von der Abgrenzung und vom Miteinander zwischen Deutschen und Italienern.

Der Süden Südtirols liegt zwischen dem Kalterer See und der Salurner Klause. ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Völkerstraße, Kaiserweg, Brennerautobahn: Südtirol, eine Geschichte des Handels zwischen Nord und Süd, von der Abgrenzung und vom Miteinander zwischen Deutschen und Italienern.

Der Süden Südtirols liegt zwischen dem Kalterer See und der Salurner Klause. Eingerahmt von fast 1.000 Meter hohen Porphyrhängen und Dolomitbergen liegen entlang der südlichen Weinstraße die Orte Tramin, Kurtatsch, Margreid, Kurtinig und Salurn.

Im Frühjahr, wenn die Obstbäume blühen, verwandelt sich das Tal entlang der Etsch in ein riesiges Blütenmeer. Die Bauern, die dieses Land mit seinen Obstgärten und Weinbergen bewirtschaften, erwartet ein arbeitsreicher Sommer.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:05

Künstlergärten in der Toskana

Film von Gaby Imhof-Weber

Ganzen Text anzeigen
Die Toskana hat stets Künstler inspiriert. Einige von ihnen haben sich in diese alte Kulturlandschaft zurückgezogen. Ein Besuch der Kunstschaffenden und ihrer Privatgärten.

Die Toskana ist wie ein prachtvoller Garten gestaltet. Viele zeitgenössische Maler, ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die Toskana hat stets Künstler inspiriert. Einige von ihnen haben sich in diese alte Kulturlandschaft zurückgezogen. Ein Besuch der Kunstschaffenden und ihrer Privatgärten.

Die Toskana ist wie ein prachtvoller Garten gestaltet. Viele zeitgenössische Maler, Bildhauer und Lebenskünstler aus aller Welt haben sich hier ihren Traum vom einfachen Leben auf dem Land im Einklang mit der Natur verwirklicht. Fast alle haben sich Gärten angelegt.

Meist liegen die kleinen Refugien einsam und versteckt in den Weinbergen - es sind besondere, magische Orte, die den Besucher verzaubern. Stets treten Landschaft, Garten und Kunstwerk in eine kreative Symbiose.

Gaby Imhof-Weber stellt die schönsten Künstlergärten vor. Von den fantastischen Fantasiewelten des Tarotgartens von Niki de Saint Phalle über den Skulpturengarten von Daniel Spoerri, den Bosco della Ragnaia eines Amerikaners, den Rosengarten und Hain von Horst Antes, den Garten von Roberto Barni bis hin zum verwunschenen Paradies von Maro Gorky und Matthew Spender. Auch die grandiose Kunstsammlung im Park der Fattoria di Celle von Giuliano Gori kann in diesem Bilderbogen bewundert werden.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:50
Videotext Untertitel

Italienische Urlaubsträume

Capri, Neapel und die Amalfiküste

Unterwegs mit Tamina Kallert

Ganzen Text anzeigen
"Bella Italia" ist das Traumziel vieler: Neben Kunst und Kultur locken Sonne, Meer, Pizza, Pasta und La Dolce Vita, das süße Leben. Tamina Kallert präsentiert italienische Urlaubsträume.

Sie fährt stilecht mit einem Fiat 500 über Europas abenteuerlichste ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
"Bella Italia" ist das Traumziel vieler: Neben Kunst und Kultur locken Sonne, Meer, Pizza, Pasta und La Dolce Vita, das süße Leben. Tamina Kallert präsentiert italienische Urlaubsträume.

Sie fährt stilecht mit einem Fiat 500 über Europas abenteuerlichste Küstenstraße, stellt die "Zitronenmetropole" Amalfi vor und lässt sich von der Wahl-Neapolitanerin Stefanie Sonnentag erklären, worauf man beim Sightseeing in der Küstenstadt achten sollte.

Auf Capri bummelt Tamina Kallert durch kleine Gassen, vorbei an luxuriösen Parfümerien und freut sich auf den Abend, wenn die Insel wieder den Italienern gehört. Sie besucht die größte Töpferei an der Amalfiküste, lässt sich von Wanderführer und Küstenkenner Maurizio de Rosa das hübsche Hafenstädtchen Positano zeigen, wandert über den "Götterweg" und erkundet Pompeji, das im Jahre 79 bei einem Ausbruch des Vesuvs fast vollständig verschüttet wurde.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
16:20
Videotext Untertitel

Italia, amore mio! -

Mit dem Camper auf Entdeckungsreise (1/7)

Umbrien

Film von Katja Rieth

Ganzen Text anzeigen
In einem Fiat-Camper aus dem Jahr 1980 fährt das vierköpfige Team Katja, Barbara, Rudi und Vittorio auf der Suche nach unbekannten Schönheiten quer durch Italien. Gestartet wird in Umbrien.

Sie wollen die kulturellen und landschaftlichen Juwelen der Heimat des ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
In einem Fiat-Camper aus dem Jahr 1980 fährt das vierköpfige Team Katja, Barbara, Rudi und Vittorio auf der Suche nach unbekannten Schönheiten quer durch Italien. Gestartet wird in Umbrien.

Sie wollen die kulturellen und landschaftlichen Juwelen der Heimat des "Dolce Vita" auf eine neue, bisher noch nie da gewesene Art entdecken. Den Camper schmückt noch die italienische Original-Erstausstattung, ergänzt durch liebevolle und skurrile Details.

Die Marke Fiat, ein Wahrzeichen Italiens, ist mit seinen Autos wie dem Fiat Panda oder dem Fiat 500 ein Zeichen für italienisches Lebensgefühl und Tradition - genau die Lebensart, die auf dieser italienischen Reise wieder entdeckt werden will: Die versteckten Schätze des Landes, das südländische Gemüt seiner Einwohner, die kulturellen und nicht zuletzt die kulinarischen Leckerbissen - all das wird das Reiseteam mit dem Italomobil in verschiedenen Episoden entdecken und erleben.

3sat zeigt im Anschluss ab 17.00 Uhr zwei weitere Folgen der siebenteiligen Dokumentationsreihe "Italia, amore mio! - Mit dem Camper auf Entdeckungsreise". Teil vier bis sieben folgen am 7. August ab 15.30 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:00
Videotext Untertitel

Italia, amore mio! -

Mit dem Camper auf Entdeckungsreise (2/7)

Turin und Umgebung

Film von Katja Rieth

Ganzen Text anzeigen
Das bayerisch-österreichisch-italienische Quartett Katja, Rudi, Barbara und Vittorio erkunden Italien mit einem Fiat-Camper. Diesmal sind sie rund um Turin unterwegs, der Heimat des Fiat.

Schließlich touren sie selbst auch mit einem entsprechenden Kultmobil des ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Das bayerisch-österreichisch-italienische Quartett Katja, Rudi, Barbara und Vittorio erkunden Italien mit einem Fiat-Camper. Diesmal sind sie rund um Turin unterwegs, der Heimat des Fiat.

Schließlich touren sie selbst auch mit einem entsprechenden Kultmobil des Turiner Autobauers kreuz und quer durch Italien. Vittorio hatte das heute seltene Exemplar sogar von einem Turiner gekauft, um es für ihre Reise wieder flottzumachen.

Während Katja Bekanntes, aber noch mehr Unbekanntes aus der Region vorstellt - Kinomuseum, Caffé Bicerin, Flohmarkt von Turin - ,versucht Vittorio, während er mit den Tücken des Autos kämpft, dem Rudi Italienisch beizubringen und lernt im Gegenzug Bayerisch. Zu all dem findet Barbara aus dem österreichischen Waldviertel immer den richtigen Spruch.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Videotext Untertitel

Italia, amore mio! -

Mit dem Camper auf Entdeckungsreise (3/7)

Parma und Umgebung

Film von Katja Rieth

Ganzen Text anzeigen
In einem Fiat-Camper fährt das vierköpfige Team Katja, Barbara, Rudi und Vittorio auf der Suche nach unbekannten Schönheiten quer durch Italien. Diesmal erkunden sie die Gegend um Parma.

Schinken, Käse und hervorragender Wein. Während Katja neben den ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
In einem Fiat-Camper fährt das vierköpfige Team Katja, Barbara, Rudi und Vittorio auf der Suche nach unbekannten Schönheiten quer durch Italien. Diesmal erkunden sie die Gegend um Parma.

Schinken, Käse und hervorragender Wein. Während Katja neben den kulinarischen Köstlichkeiten auch das Verdi-Theater in Busseto oder eine mittelalterliche Blasmusik-Werkstatt zeigt, schraubt Vittorio unermüdlich an seinem betagten Oldtimer herum.

Auf bayerisch fluchen kann er ja schon, schließlich hat er in Rudi einen Dialektexperten, der wiederum die Barbara ärgert, indem er ihr ständig Österreicherwitze erzählt. Spätestens beim abendlichen Schlemmen in einem Weinlokal im Zentrum Parmas werden sie aber wieder ein Herz und eine Seele sein, vorausgesetzt, Vittorio findet einen Parkplatz für seinen "Schatz".
(ARD/BR)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben

Bitte 10dag Sauwetter von der Guten

Aus dem Rabenhoftheater, Wien 2015

Mit Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU Wien),
Univ.-Lekt. Werner Gruber (Experimentalphysik, UNI Wien) und
Martin Puntigam (Studienabbrecher, UNI Graz)

Ganzen Text anzeigen
Seit Menschen kommunizieren, unterhalten sie sich übers Wetter, aber bis heute ist nur ungenügend geklärt, wie es entsteht und wann welches Wetter sein wird.

Und da sprechen wir nur von der Erde. Woanders in unserem Sonnensystem wäre das, was wir auf der Erde ...
(ORF)

Text zuklappen
Seit Menschen kommunizieren, unterhalten sie sich übers Wetter, aber bis heute ist nur ungenügend geklärt, wie es entsteht und wann welches Wetter sein wird.

Und da sprechen wir nur von der Erde. Woanders in unserem Sonnensystem wäre das, was wir auf der Erde ausgeprägtes Aprilwetter nennen, eine stabile Hochwetterlage.

Univ.-Prof. Heinz Oberhummer, Univ.-Lekt. Dir. Werner Gruber und Kabarettist Martin Puntigam erklären, wie Sauwetter entsteht, ob Alufolie am Kopf gegen Sonnenstürme hilft und wann ein Tiefdruckgebiet Heinz heißt.
(ORF)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigen
Die Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu ...

Text zuklappen
Die Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (5/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Christoph Waltz

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigen
Christoph Waltz ist ein Charakterdarsteller von seltenem Rang. Wie kein zweiter versteht er sich auf Rollen von abgründig-düsterem wie auch höchst komödiantischem Gepräge.

Seine unglaubliche Wandlungsfähigkeit hat Filmregisseur Quentin Tarantino fürs ...

Text zuklappen
Christoph Waltz ist ein Charakterdarsteller von seltenem Rang. Wie kein zweiter versteht er sich auf Rollen von abgründig-düsterem wie auch höchst komödiantischem Gepräge.

Seine unglaubliche Wandlungsfähigkeit hat Filmregisseur Quentin Tarantino fürs internationale Kino entdeckt. Ihm verdankt Waltz zwei Oscars, den ersten für die Darstellung des Juden-Jägers Hans Landa in "Inglourious Basterds" (2010).

Den zweiten bekam er für die Rolle des Kopfgeldjägers Dr. King Schultz in "Django unchained" (2013).

Für die fünfte und letzte Folge der Dokumentationsreihe sitzt Christoph Waltz dem Meisterfälscher Beltracchi zwei lange Tage Modell. Während der Sitzungen unterhalten sich Waltz und Beltracchi über Gott und Welt. Derweil entsteht ein überraschendes Porträt nach Max Beckmann (1884 - 1950). Beckmann gehört zu den bedeutendsten Malern des 20. Jahrhunderts. Viele seiner in leuchtenden Farben gehaltenen Gemälde zeigen kräftig konturierte Porträts und Figurengruppen, darunter Künstler, Schauspieler, Maskierte. Beltracchis Nachempfindung lässt Waltz auf seine Art reagieren.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Antibiotika ohne Wirkung?

Film von Antje Büll

Ganzen Text anzeigen
Jedes Jahr sterben in Deutschland 15.000 Menschen an Keiminfektionen, die gegen Antibiotika resistent sind. Warum fehlen Antibiotika, steckt die Medizin in der Krise, welche Auswege gibt es?

Die Ärzte schlagen Alarm. Der Grund für die vielen Todesfälle: Die ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Jedes Jahr sterben in Deutschland 15.000 Menschen an Keiminfektionen, die gegen Antibiotika resistent sind. Warum fehlen Antibiotika, steckt die Medizin in der Krise, welche Auswege gibt es?

Die Ärzte schlagen Alarm. Der Grund für die vielen Todesfälle: Die derzeit auf dem Markt vorhandenen Antibiotika werden vermehrt wirkungslos. Zum einen haben die Patienten selbst immer mehr Resistenzen, zum anderen sind keine neu entwickelten Antibiotika in Sicht.

Auf Deutschlands größter Intensivstation in Hamburg sterben fast täglich Menschen mit ungewöhnlichen Bakterien im Körper. Die Ärzte können dagegen trotz ausgefeilter Technik nicht helfen. Zudem lauert immer die Gefahr, dass sich die Keime von einem zum anderen Patienten übertragen. Längst ist es nicht mehr der bekannte Krankenhauskeim MRSA, den Ärzte fürchten, sondern Darmkeime, bei denen die Medikamente, die zur Verfügung stehen, versagen.

Dominic Wichmann, Internist und einer der wenigen Infektologen in Deutschland, ist Oberarzt auf der Hamburger Intensivstation. Er befürchtet, dass bald Patienten mit einfachen Infektionen betroffen sein könnten, wenn nicht neue Antibiotika auf den Markt kommen.

Doch neuartige Antibiotika sind nicht in Sicht, da die Pharmaindustrie, darunter auch Bayer, bereits in den 1970er Jahren weitgehend aus der Antibiotika-Forschung ausgestiegen ist. Der Grund: Antibiotika werden in der Regel nur über einen relativ kurzen Zeitraum eingenommen. Aber die Entwicklung neuer Wirkstoffe ist sehr aufwendig. Medikamente gegen Herzerkrankungen beispielsweise, die ein Leben lang eingenommen werden müssen, rentieren sich weit mehr. Nur noch ein kleines Unternehmen in Wuppertal kümmert sich um die Entwicklung neuer antibiotischer Substanzen. Die Chefin, Helga Rübsamen-Schaeff, fordert Unterstützung vom Staat, damit mehr lebensrettende neue Antibiotika entwickelt werden können.

Doch der Staat setzt eher darauf, dass weitere Resistenzen verhindert werden, damit die Antibiotika, die derzeit auf dem Markt sind, länger wirken. Viele Resistenzen entwickeln sich, wenn zu häufig Antibiotika gegeben werden. Deshalb rief das Gesundheitsministerium ein Fortbildungsprogramm für Klinikärzte ins Leben, um ihnen beizubringen, wie man Antibiotika sinnvoll einsetzt. Doch das Programm geht in die falsche Richtung. Denn 75 Prozent aller Antibiotika werden von den Hausärzten verschrieben, die meisten davon überflüssigerweise. So breiten sich die Resistenzen gegen die krank machenden Keime in der Bevölkerung immer weiter aus.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: 4x4 macht Deutschland (1/4)

Eine Wirtschaftsreise durch die Bundesländer

Strukturwandel, Standortsicherung und Städtebau

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
25 Jahre Deutsche Einheit: "makro" reist durch alle 16 Bundesländer und will herausfinden, wie sich die Wirtschaftsnation Deutschland auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet.

Wie wird Deutschlands größter Hafen in Hamburg für den globalen Wettbewerb ...

Text zuklappen
25 Jahre Deutsche Einheit: "makro" reist durch alle 16 Bundesländer und will herausfinden, wie sich die Wirtschaftsnation Deutschland auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet.

Wie wird Deutschlands größter Hafen in Hamburg für den globalen Wettbewerb fit gemacht? Wie kann Sachsen Deutschlands Rohstoffreserven sichern? Und steht die Tierhaltung im Agrarland Niedersachsen vor der Wende? Aus allen Regionen kommen Ideen.

Manche lösen Begeisterung aus, manche Proteststürme. Doch alle sollen Antworten finden zu Landflucht, Standortsicherung, Energieknappheit, Fachkräftemangel oder Integration von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt. "makro" stellt an vier Sommerabenden jeweils die gleiche Zahl an Ländern vor, denn 4 mal 4 macht Deutschland.


Seitenanfang
21:30

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

- Irak
Mutige Helfer - Untergrundkämpfer befreien Frauen
aus IS-Gefangenschaft
- Ukraine
Ja, ich will. - Ukrainische Frauen flüchten in die Ehe
- USA
Es grünt so grün - "außendienst" als Rasenfärberin

Moderation: Andreas Klinner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt.

Das Magazin berichtet über Hintergründe von Konflikten, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik, und Auslandskorrespondenten ...

Text zuklappen
"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt.

Das Magazin berichtet über Hintergründe von Konflikten, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik, und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.

Irak
Mutige Helfer Untergrundkämpfer befreien Frauen aus IS-Gefangenschaft

Ukraine
Ja, ich will. Ukrainische Frauen flüchten in die Ehe

USA
Es grünt so grün "außendienst" als Rasenfärberin


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Rebellion

(L' Ordre et la morale)

Spielfilm, Frankreich 2011

Darsteller:
Chantal LegorjusSylvie Testud
Capitaine Philippe LegorjusMathieu Kassovitz
Christian ProuteauPhilippe Torreton
Alphonse DianouIabe Lapacas
u.a.
Regie: Mathieu Kassovitz
Länge: 124 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Einige Dutzend Ureinwohner rebellieren in den 1980er Jahren in Neukaledonien gegen ihre Kolonialherren und nehmen 30 Geiseln. Der Tumult soll durch das Militär niedergeknüppelt werden.

Der Pariser Vermittler Philippe Legorjus will eine Verhandlungslösung, doch ...

Text zuklappen
Einige Dutzend Ureinwohner rebellieren in den 1980er Jahren in Neukaledonien gegen ihre Kolonialherren und nehmen 30 Geiseln. Der Tumult soll durch das Militär niedergeknüppelt werden.

Der Pariser Vermittler Philippe Legorjus will eine Verhandlungslösung, doch dann wird er selbst als Geisel genommen. Die Entscheidungen werden sowieso in Frankreich getroffen.

April 1988, Philippe Legorjus, Verhandlungsspezialist und Chef einer Anti-Terror-Einheit, wird in den Pazifik abkommandiert. Rebellen haben im französischen Überseegebiet Neukaledonien einen Stützpunkt der Polizei überfallen und 30 Geiseln genommen. Neben Legorjus' Truppe werden auch 300 Soldaten entsandt. Während das Militär auf ein schnelles Eingreifen drängt, gewinnt Legorjus allmählich das Vertrauen des Anführers der Rebellen. Doch in Frankreich stehen bald Präsidentschaftswahlen an, und weder François Mitterrand noch Jacques Chirac wollen vor ihrem Volk als Schwächlinge dastehen.

"Rebellion" ist ein packender Kriegsfilm und ein spannendes Politdrama zugleich. "L'ordre et la morale" (Die Ordnung und die Moral) beruht auf einer wahren Geschichte: den Aufständen der Ureinwohner Neukaledoniens gegen das französische Mutterland im Jahr 1988. Regisseur, Hauptdarsteller und Drehbuchautor Mathieu Kassovitz, der 1995 mit "Hass" in Cannes den Preis als bester Regisseur und den César in der Kategorie Bester Film gewann, inszenierte "Rebellion" mit sozialkritischem Bezug auf den "War on Terror" nach 9/11. Politisch engagiertes, vorzüglich gespieltes Drama von Mathieu Kassovitz als TV-Premiere.


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3 Spezial: Der reale Irrsinn XXL

mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigen
Mit folgenden Themen:

Mehr zahlen trotz Strom sparen

Der barrierefreie Bahnhof Barnten

Wo liegt der echte Norden?

77 Zentimeter für mehr Weitblick

Krähen-Umsiedlung ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Mit folgenden Themen:

Mehr zahlen trotz Strom sparen

Der barrierefreie Bahnhof Barnten

Wo liegt der echte Norden?

77 Zentimeter für mehr Weitblick

Krähen-Umsiedlung

Tunnelattrappe von Vechta
(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:40

Kabarett aus Franken


Ganzen Text anzeigen
Eine rasante Achterbahnfahrt durch die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Schlagzeilen. Kabarett-Show mit reichlich Zündstoff, frechen Gags und pfiffigen Rededuellen

Dafür sorgen Hajo Heist, Michael Altinger, Mäc Härder, Malte Pieper und Lizzy ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Eine rasante Achterbahnfahrt durch die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Schlagzeilen. Kabarett-Show mit reichlich Zündstoff, frechen Gags und pfiffigen Rededuellen

Dafür sorgen Hajo Heist, Michael Altinger, Mäc Härder, Malte Pieper und Lizzy Aumeier sowie der Bembers per TV-Einspielung aus dem "world wide web". Und Ingo Appelt setzt dem immer noch eins drauf.
(ARD/BR)


Seitenanfang
2:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bayerischer Kabarettpreis 2015

Mit Abdelkarim, Pigor & Eichhorn, Helmut Schleich
und Lisa Fitz

Moderation: Luise Kinseher

Ganzen Text anzeigen
2015 verleiht der Bayerische Rundfunk gemeinsam mit dem Münchner Lustspielhaus zum 17. Mal den "Bayerischen Kabarettpreis". Luise Kinseher führt als Moderatorin durch den Abend.

Die Aufzeichnung der Preisverleihung findet am 20. Juli 2015 im Münchner ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
2015 verleiht der Bayerische Rundfunk gemeinsam mit dem Münchner Lustspielhaus zum 17. Mal den "Bayerischen Kabarettpreis". Luise Kinseher führt als Moderatorin durch den Abend.

Die Aufzeichnung der Preisverleihung findet am 20. Juli 2015 im Münchner Lustspielhaus statt. Gankino Circus aus dem mittelfränkischen Dietenhofen sorgen für die musikalische Begleitung.

Die Preisträger 2015 sind: Abdelkarim: Senkrechtstarterpreis, Pigor & Eichhorn: Musikpreis, Helmut Schleich: Hauptpreis und Lisa Fitz: Ehrenpreis.
(ARD/BR)


Seitenanfang
3:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spätschicht

Die SWR-Comedy-Bühne

Florian Schroeder mit Gästen

Ganzen Text anzeigen
In "Spätschicht" kommentiert Comedian Florian Schroeder mit Deutschlands besten Kabarettisten und Comedians satirisch aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen.

Nach dem Motto: Je später der Abend, desto humorvoller die Sendung. Die Zeit wird ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
In "Spätschicht" kommentiert Comedian Florian Schroeder mit Deutschlands besten Kabarettisten und Comedians satirisch aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen.

Nach dem Motto: Je später der Abend, desto humorvoller die Sendung. Die Zeit wird dabei relativ lustig.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:40

ALFONS und GÄSTE (1/3)

mit Heinrich Pachl und Tobias Mann

Ganzen Text anzeigen
Alfons ist Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt er Passanten alltagspolitische Fragen. Unterstützt wird er von Heinrich Pachl und Tobias Mann.

Als Reporter, der mit seinem "Puschelmikrofon", zahlreichen ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Alfons ist Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt er Passanten alltagspolitische Fragen. Unterstützt wird er von Heinrich Pachl und Tobias Mann.

Als Reporter, der mit seinem "Puschelmikrofon", zahlreichen Notizblättern und der deutschen Sprache kämpft, gibt Alfons seinen "Opfern" das Gefühl, ihm überlegen zu sein und bringt sie so in atemberaubender Offenheit zum Reden - mit meist aberwitzigen Ergebnissen.

In dieser Sendung begrüßt Alfons Heinrich Pachl. Der 1943 in Nordach geborene Künstler war nicht nur Kölner Kabarettist sondern auch Schriftsteller, Theaterautor und -regisseur, Schauspieler sowie Filmemacher. Mit "Der wahre Anton" begründete er 1970 seinen Ruhm als Kabarettist, danach Duo-Programme mit Richard Rogler, mit Matthias Beltz und mit Arnulf Rating. Außerdem war er Aktivist des legendären "Reichspolterabend". Ab 1994 stand er mit seinen Programmen solo auf der Bühne: "Nicht zu fassen", "Geld und gute Worte", "Der Optimator", "Chaos und Spiele", "Abseitsfalle", "Vertrauensstörende Maßnahmen" und "Die Spur der Scheine". Der selbsternannte "Preisträger für vertrauensstörende Maßnahmen" wurde unter anderen mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 1982, dem Deutschen Kabarettpreis 2006 und dem Adolf-Grimme-Preis 1986 ausgezeichnet und war mehrmals zu Gast auf dem Halberg. Heinrich Pachl verstarb 2012 in Köln.

Alfons' zweiter Gast Tobias Mann, 1976 in Mainz geboren, begann sein Bühnendasein im fastnachtlichen Treiben mit zwölf Jahren. Musik war von Anfang an ein wichtiger Bestandteil seines Lebens: er beherrscht das Singen genauso wie verschiedene Instrumente, zum Beispiel Klarinette, Saxophon, Klavier und Gitarre. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und feilt im Rahmen einer Dissertation an einem humoristischen Marketingthema. In seinem ersten Soloprogramm "Man(n) sieht sich! Ein Endzwanziger in Wort und Lied" (2005) gibt er einen Einblick in die Seele seiner Generation und in die Tiefen seiner Biografie. Sein zweites Programm "Man(n)tra - Der Sinn des Lebens in zwei Stunden" (2008) spielt er parallel zum ersten und ist als Fortsetzung zu verstehen. Auch hier gibt es wieder die bewährte Mischung aus Musik, Comedy und Kabarett, die ihm unter anderen den Deutschen Kleinkunstpreis 2008 und den Prix Pantheon 2008 bescherten.
(ARD/SR)


Seitenanfang
5:10

ALFONS und GÄSTE (2/3)

mit Fatih Cevikkollu und Ferruccio Cainero

Ganzen Text anzeigen
Alfons ist Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt er Passanten politische Fragen. Unterstützt wird er von Fatih Cevikkollu und Ferruccio Cainero.

Als Reporter, der mit seinem "Puschelmikrofon", zahlreichen ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Alfons ist Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt er Passanten politische Fragen. Unterstützt wird er von Fatih Cevikkollu und Ferruccio Cainero.

Als Reporter, der mit seinem "Puschelmikrofon", zahlreichen Notizblättern und der deutschen Sprache kämpft, gibt Alfons seinen "Opfern" das Gefühl, ihm überlegen zu sein und bringt sie so in atemberaubender Offenheit zum Reden - mit meist aberwitzigen Ergebnissen.

Fatih Cevikkollu, geboren 1972, war von 2001 bis 2004 Ensemblemitglied im Schauspielhaus Düsseldorf. Beim NRW-Theatertreffen erhielten der in Köln als Sohn türkischer Eltern gebürtige Schauspieler und seine Kollegen den besonderen Preis der Jury für die beste Ensembleleistung. Seit April 2005 präsentiert Fatih Cevikkollu regelmäßig seinen Stand-up-Club "No Maganda" in Köln, Aachen, Essen und Dorsten.

Der Erzählkünstler, Kabarettist und Schauspieler Ferruccio Cainero bereichert das Publikum schon seit über 30 Jahren mit seinen Stücken, in denen stets etwas italienische Leichtigkeit zu spüren ist. Inzwischen hat er 37 Theaterstücke geschrieben und inszeniert, die auf humorvolle und einfühlsame Art die Absurditäten des Lebens aufzeigen. Manche davon sind weltweit bekannt. Der italienische Autor wurde 1953 in Udine, in Friaul-Julisch Venetien, einer autonomen Region im Nordosten Italiens geboren. Heute lebt er in der Schweiz.
(ARD/SR)


Seitenanfang
5:40

ALFONS und GÄSTE (3/3)

Pigor,Eichhorn und der Ulf

mit Pigor und Eichhorn

Ganzen Text anzeigen
Alfons ist Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt er Passanten alltagspolitische Fragen. Unterstützt wird er von Alfons das Duo Pigor und Eichhorn.

Als Reporter, der mit seinem "Puschelmikrofon", zahlreichen ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Alfons ist Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt er Passanten alltagspolitische Fragen. Unterstützt wird er von Alfons das Duo Pigor und Eichhorn.

Als Reporter, der mit seinem "Puschelmikrofon", zahlreichen Notizblättern und der deutschen Sprache kämpft, gibt Alfons seinen "Opfern" das Gefühl, ihm überlegen zu sein und bringt sie so in atemberaubender Offenheit zum Reden - mit meist aberwitzigen Ergebnissen.

Pigor und Eichhorn haben mit ihrem "Chanson Hip Hop" mittlerweile unüberhörbar Spuren hinterlassen in der Szene deutschsprachiger Musik: Sie haben Chanson und Kabarett einander wieder näher gebracht und dabei auch noch mit neueren Entwicklungen in der populären Musik bekannt gemacht. Und mittlerweile hat Pigor diese Neuerungen auch noch in der deutschen Theaterlandschaft etabliert. Pigor und Eichhorn sind aktuell, nüchtern, bissig oder auch witzig, intelligent und bösartig und dabei immer auch ein klein wenig unverschämt und führen auf der Bühne zur Freude des Publikums einen ständigen Kleinkrieg, in den mittlerweile auch der dritte Mann im "Duo" mit hineingezogen wird: "Der Ulf". Er unterstützt Klavierspieler Eichhorn mit Beats, Klangeffekten und Live-Einspielungen. Musikalisch reicht ihr Repertoire von Retroschlager in Vinylästhetik über das neue Chanson und Old School Rap bis zu Trip Hop.
(ARD/SR)