Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 8. Juni
Programmwoche 24/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

9:45

nano

(Wh.)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Riverboat

Die MDR-Talkshow

Moderation: Kim Fisher, René Kindermann

Ganzen Text anzeigen
"Riverboat" ist eine schnelle, lockere Unterhaltungs-Talkshow mit prominenten Gästen.

Kim Fisher und René Kindermann bieten eine abwechslungsreiche Mischung aus Biografien, Geschichten und Neuigkeiten, aktuellen Anlässen, brisanten Begebenheiten, ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
"Riverboat" ist eine schnelle, lockere Unterhaltungs-Talkshow mit prominenten Gästen.

Kim Fisher und René Kindermann bieten eine abwechslungsreiche Mischung aus Biografien, Geschichten und Neuigkeiten, aktuellen Anlässen, brisanten Begebenheiten, spektakulären Ereignissen und viel Humor.

Mit den Gästen:

Kristina Bach
Schlagersängerin und Produzentin

Michael Gwisdek
Schauspieler und Regisseur

Lars Ruppel
Slampoet und Kabarettist

Renate Krößner
Schauspielerin

Simone Solga
Kabarettistin und Schauspielerin

"Froonck"
Hochzeitsplaner

Gojko Mitic
Schauspieler
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:15
Videotext Untertitel

sonntags

mit Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile.

Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile.

Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Fes, Marokko

Labyrinth und Paradies

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tatort Matterhorn (2/2)

Film von Gieri Venzin

Ganzen Text anzeigen
Es ist der 14. Juli 1865. Eben noch standen sie als Erste auf dem Gipfel des Matterhorns: vier Engländer, ein Franzose und zwei Schweizer. Doch der Triumph wird zur Tragödie.

Beim Abstieg vom Gipfel rutscht einer der Bergsteiger aus und zieht drei seiner ...

Text zuklappen
Es ist der 14. Juli 1865. Eben noch standen sie als Erste auf dem Gipfel des Matterhorns: vier Engländer, ein Franzose und zwei Schweizer. Doch der Triumph wird zur Tragödie.

Beim Abstieg vom Gipfel rutscht einer der Bergsteiger aus und zieht drei seiner Seilgefährten mit in den Tod. Dann reißt das Seil. Oder wurde es zerschnitten? War dieses erste Unglück am Matterhorn ein Unfall, oder war es kaltblütiger Mord?

In einer minutiösen kriminalistischen Rekonstruktion untersucht das zweiteilige Doku-Drama die Ereignisse des 14. Juli 1865 und zeigt, was vor 150 Jahren am Matterhorn wirklich geschah. Als Detektive fungieren zwei Nachkommen der tragischen Seilschaft: Pen Hadow aus London, verwandt mit Douglas Hadow, dem die Schuld an der Tragödie zugeschoben wurde. Und Benedikt Perren, ein Urenkel des Zermatter Bergführers Peter Taugwalder, der das gerissene Seil in den Händen hielt.
Zweiter Teil.


Seitenanfang
14:05

unterwegs - Schottland

Kilts, Whisky und Loch Ness

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigen
Männer in Röcken, Dudelsack, Whisky und Loch Ness - über Schottland kursieren unzählige Klischees. Doch das Land im Norden Großbritanniens hat weit mehr zu bieten.

Auf ihrer Reise durch unberührte Landschaften, an wildromantische Strände und zu ...

Text zuklappen
Männer in Röcken, Dudelsack, Whisky und Loch Ness - über Schottland kursieren unzählige Klischees. Doch das Land im Norden Großbritanniens hat weit mehr zu bieten.

Auf ihrer Reise durch unberührte Landschaften, an wildromantische Strände und zu mittelalterlichen Städten ist die Moderatorin Wasiliki Goutziomitros auf der Suche nach der Antwort auf die Frage: Wie sind die Schotten wirklich?

Die Reise von Wasiliki Goutziomitros beginnt in der schottischen Hauptstadt Edinburgh, einer vibrierenden Metropole voller mittelalterlicher Gebäude, enger Gässchen und stark belebter Einkaufsstraßen. Von hier aus fährt sie mit der Bahn in das schottische Hochland mit seinen unzähligen Seen und prächtigen Landhäusern. Schließlich besucht sie die Insel Skye im Westen Schottlands. Über das pittoreske Städtchen Pitlochry führt die Reise zurück nach Edinburgh.
"unterwegs - Schottland" bereist Edinburgh, das schottische Hochland, die Hebrideninsel Skye und das pittoreske Städtchen Pitlochry.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rügen, da will ich hin!

mit Kerstin Gallmeyer

Film von Claas Vorhoff

Ganzen Text anzeigen
Rügen ist Deutschlands größte Insel. Die Kreidefelsen sind weltbekannt, die Bäderarchitektur in Binz und Sellin erstrahlt seit der Restaurierung nach der Wende im neuen Glanz.

Die Schmalspurbahn "Rasender Roland" dreht schon seit über 100 Jahren unter ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Rügen ist Deutschlands größte Insel. Die Kreidefelsen sind weltbekannt, die Bäderarchitektur in Binz und Sellin erstrahlt seit der Restaurierung nach der Wende im neuen Glanz.

Die Schmalspurbahn "Rasender Roland" dreht schon seit über 100 Jahren unter Volldampf ihre Kreise. Neben all diesen bekannten Attraktionen ziehen vor allem die langen Sandstrände jedes Jahr über eine Millionen Besucher an.


Kerstin Gallmeyer entdeckt Altbekanntes und Neues. Sie blickt hinter die Kulissen der Störtebeker Festspiele, erkundet mit versierten Führern die unbekannte Natur Rügens, hütet Kühe auf einer Insel im Jasmunder Bodden und lernt das Segeln von seiner historischen Seite kennen. Luftaufnahmen ergänzen das Bild einer der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in mono

Reiseziel: Bergwandern in der Schweiz



(ARD)


Seitenanfang
15:30

Das Geheimnis der Hildegard von Bingen

Film von Yvonne Menne

Ganzen Text anzeigen
Hildegard von Bingen: Prophetin, Theologin, Komponistin, Wissenschaftlerin. Sie war ein Universaltalent und eine für das Mittelalter außergewöhnlich starke Frau. Ein Porträt.

Sie war eine fromme und überaus clevere Klosterfrau, die keinen Konflikt scheute ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Hildegard von Bingen: Prophetin, Theologin, Komponistin, Wissenschaftlerin. Sie war ein Universaltalent und eine für das Mittelalter außergewöhnlich starke Frau. Ein Porträt.

Sie war eine fromme und überaus clevere Klosterfrau, die keinen Konflikt scheute und den Mächtigen in Kirche und Reich furchtlos die Stirn bot. Sie wurde bereits zu Lebzeiten wie eine Heilige verehrt. Dennoch dauerte es fast 900 Jahre bis zur Heiligsprechung.

An Pfingsten 2012 sprach Rom sie offiziell heilig. Im gleichen Jahr wurde die Rheingauerin in den Stand einer Kirchenlehrerin erhoben. Damit ist Hildegard in der 2000-jährigen Kirchengeschichte erst die vierte Frau, die diese Auszeichnung erhält. So steht sie von nun an in einer Reihe mit Albertus Magnus, Augustinus, Hieronymus und Theresa von Avila, um nur einige der bedeutendsten Theologen zu nennen.
(ARD/HR)


Seitenanfang
16:00

Hypnose - nur Show oder wirksame Therapie?

Film von Beatrice Sonhüter

Ganzen Text anzeigen
Hypnose eine Wundertherapie? In Deutschland steht Hypnose noch immer in der Esoterik-Ecke. Wissenschaftliche Studien liefern wichtige Erkenntnisse, was im Gehirn unter Hypnose geschieht.

Während das etablierte Gesundheitswesen der Hypnose noch immer kritisch ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Hypnose eine Wundertherapie? In Deutschland steht Hypnose noch immer in der Esoterik-Ecke. Wissenschaftliche Studien liefern wichtige Erkenntnisse, was im Gehirn unter Hypnose geschieht.

Während das etablierte Gesundheitswesen der Hypnose noch immer kritisch begegnet, lassen sich immer mehr Menschen in Deutschland hypnotisieren, um beispielsweise mit dem Rauchen aufzuhören, um abzunehmen, um sich Zähne ziehen zu lassen oder um schmerzfrei zu gebären.

Viele lassen sich in einen anderen Bewusstseinszustand versetzen, um ihren Ängsten zu begegnen oder mangelndes Selbstbewusstsein aufzupolieren. Auch immer mehr Leistungssportler versuchen, in der Hypnose einen leistungssteigernden Effekt zu erzielen. Und depressive Menschen finden unter Hypnose wieder Lebensmut.
Was ist also dran an Hypnose? Was geschieht im Gehirn, wenn der Hypnotiseur durch ständiges Rezitieren von einfachen Sätzen einen Klienten in einen anderen Bewusstseinszustand versetzt? Ist jeder für die Hypnose geeignet?

Die Dokumentation zeigt unter anderem, wie einer Patientin vier Zähne gezogen werden - nur unter Hypnose - und wie sich Sportler unter Hypnose fit machen, um bessere Leistungen zu erzielen. Darüber hinaus wird versucht, die Frage zu beantworten, was in einer Showhypnose tatsächlich passiert.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:45
Videotext Untertitel

Gesund aus eigener Kraft

Die Wiederentdeckung der Selbstheilung

Film von Angelika Wörthmüller

Ganzen Text anzeigen
Die Erfolge der modernen Medizin sind beeindruckend. Für die meisten Krankheiten stehen hochwirksame Medikamente zur Verfügung. Die Kraft der Selbstheilung geriet dabei in Vergessenheit.

Eine ausgeklügelte Technik erlaubt selbst komplizierte Operationen. ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Die Erfolge der modernen Medizin sind beeindruckend. Für die meisten Krankheiten stehen hochwirksame Medikamente zur Verfügung. Die Kraft der Selbstheilung geriet dabei in Vergessenheit.

Eine ausgeklügelte Technik erlaubt selbst komplizierte Operationen. Patienten können die Behandlung ihrer Krankheit oft weitgehend passiv in die Hände der Ärzte legen. Doch nun entdeckt die Wissenschaft das Potenzial der Selbstheilung neu.

Seit langem weiß man, dass bei chronischen Erkrankungen wie Herzschwäche, Migräne oder Rheuma die Patienten selbst viel tun können, um ihren Zustand zu verbessern. An Universitäten und Kliniken erforschen nun Mediziner die Wirkungsweise von Verfahren, die eine Selbstheilung in Gang setzen können. Meditation, Achtsamkeit und Selbsterkenntnis sind dabei ebenso von Bedeutung wie Bewegung oder eine Ernährungsumstellung. Auch die Art und Weise, wie ein Arzt mit seinem Patienten umgeht und spricht, scheint wichtiger zu sein, als man lange glaubte. In Fortbildungen lernen Ärzte nun, ihre Patienten anzuleiten, das eigene Potenzial zur Selbstheilung zu entdecken.

Die Dokumentation beleuchtet den Stand der Forschung und stellt Patienten vor, die aus eigener Kraft zur Gesundung finden.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
17:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Das Mysterium heilender Kräfte

Film von Volker Schwenk, Shafagh Laghai und Ulli Neuhoff

Ganzen Text anzeigen
Weihrauch hat medizinisch wirksame Bestandteile. Der beste Weihrauch kommt aus der omanischen Dhofar-Region. Über die wundersame Wirkung wissen auch die Ureinwohner der Kalahari.

Maryam Ahmed Belhad ist stolz auf ihr Heimatland Oman. Sie eilt durch ihr modernes ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappen
Weihrauch hat medizinisch wirksame Bestandteile. Der beste Weihrauch kommt aus der omanischen Dhofar-Region. Über die wundersame Wirkung wissen auch die Ureinwohner der Kalahari.

Maryam Ahmed Belhad ist stolz auf ihr Heimatland Oman. Sie eilt durch ihr modernes Geschäft und preist die Vorzüge von Weihrauch. Sie verarbeitet ihn zu Cremes, Parfüms, Pflegeprodukten. Die jugendlich aussehende Endvierzigerin ist der beste Beweis für die Wirkung.

Das Harz von Boswellia sacra, dem Weihrauchbaum, ist ein ganz besonderer Stoff. Der Duft des verbrennenden Harzes bannt üble Gerüche und hilft gegen den bösen Blick, das Unglück.
Weihrauch, Gold und Myrrhe brachten die Heiligen Drei Könige dem Christuskind. Damals wurde Weihrauch noch als Kostbarkeit gehandelt und machte im Sultanat Oman Städte reich. Das ist lange vorbei. Wirtschaftlich ist Weihrauch nicht mehr wirklich bedeutend. Aber seinen Zauber hat er nicht verloren.

Sie leben am längsten im südlichen Afrika. Ihre enge Verbindung mit der kargen Natur in der wüstenartigen Landschaft der Kalahari hat die Völker der San überhaupt hier überleben lassen. Die Natur ist den San heilig und so kreisen auch ihre Riten um die Natur und das Miteinander mit dem Leben. Feuer, Rauch und Tanz, die ganze Nacht über, so erreichen die San-Männer einen Trance-Zustand, dem heilende Kräfte zugeschrieben werden. Reinigend und neue Kraft spendend, dafür tanzen die San, und um die Verbindung mit den Ahnen zu erneuern.
(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZDF-History

Margot Honecker - Die wahre Geschichte

Ganzen Text anzeigen
Sie galt als einflussreichste Frau der DDR, machte als Ministerin Karriere und verteidigt bis heute im chilenischen Exil Mauer und Stacheldraht: Margot Honecker. Doch wer ist sie wirklich?

Aussagen von Vertrauten, wie ihrem Enkel Roberto, und Auszüge aus ...

Text zuklappen
Sie galt als einflussreichste Frau der DDR, machte als Ministerin Karriere und verteidigt bis heute im chilenischen Exil Mauer und Stacheldraht: Margot Honecker. Doch wer ist sie wirklich?

Aussagen von Vertrauten, wie ihrem Enkel Roberto, und Auszüge aus unbekannten Dokumenten zeichnen das Bild einer Frau, die in der DDR ihren Traum von einer besseren Welt verwirklicht sah und sich die eigene Schuld am Scheitern dieses Traums nicht eingestehen will.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Neuer kalter Krieg
Strategien für den Zivilschutz
- Gezüchteter Thunfisch
Artenschutz für die Meere

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigen
Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von ...

Text zuklappen
Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen.

"nano" ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das "nano-Rätsel". "nano" enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Der russische Blick auf G7. Gespräch
mit dem Schriftsteller Viktor Jerofejew

Moderation: Cécile Schortmann


"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat.

"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages, und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Im Fokus: Türkei

Traumstädte: Istanbul

Film von Ute Brucker

Ganzen Text anzeigen
Istanbul ist eines der Lieblingsziele deutscher Städte-Touristen: Hochglanz der Vergangenheit, verfallender Charme der Geschichte und aufstrebende Zukunft am Bosporus.

Wenn überhaupt irgendwo, dann wird die Sehnsucht nach Glück in Istanbul erfüllt, heißt es. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Istanbul ist eines der Lieblingsziele deutscher Städte-Touristen: Hochglanz der Vergangenheit, verfallender Charme der Geschichte und aufstrebende Zukunft am Bosporus.

Wenn überhaupt irgendwo, dann wird die Sehnsucht nach Glück in Istanbul erfüllt, heißt es. Ein ost-westlicher Diwan, der zu funktionieren scheint, der das Beste aus beiden Welten vorführt. Eine Stadt mit einer einzigartigen Lage und einer geheimnisvollen Atmosphäre.

Im Morgengrauen geht es mit den Fischern hinaus auf den Bosporus, darüber leuchten die Kuppeln der Blauen Moschee und der Hagia Sophia in den ersten Sonnenstrahlen. Den Fisch- und Gewürzmarkt erlebt Ute Brucker mit Hande Bozdogan, der bekanntesten Köchin der Stadt, die Rezepte der kleinen Garküchen salonfähig gemacht hat.

Klein und bodenständig geht auch Erol Sander in Istanbul am liebsten essen. In einer Drehpause zu einer neuen Folge von "Mordkommission Istanbul" entspannt er sich auf einer Bosporus-Fähre. "Das ist wie eine kleine Kreuzfahrt", schwärmt er. Viele Istanbuler steigen lieber auf das kleine, billige Taxi-Boot von Ibrahim Sertel alias Gazi Baba, "Veteranen-Opa", der früher auf Frachtschiffen in der ganzen Welt unterwegs war. "Aber ich habe nirgendwo einen Ort gefunden, an dem es mir besser gefallen hätte als in Istanbul", sagt er. "Der Bosporus ist einfach einzigartig, er hat eine natürliche Schönheit."

Der Fotograf Ali Öz hält die Zerstörung alter Stadtviertel wie Tarlabasi und die Vertreibung ihrer Bewohner fest. "Wenn man das Viertel abreißt, verlieren die Menschen hier ihre Arbeit." Am Erhalt des kostbaren Erbes der Stadt arbeitet Defne Kucur, Restauratorin in der Hagia Sophia. In Istanbul steht aber auch die Sakirin-Moschee, die modernste Moschee der Türkei, wahrscheinlich die einzige Moschee der Welt, die von einer Frau gebaut wurde, von Innenarchitektin Zeynep Fadillioglu. Sie stylt sonst Luxusrestaurants, Hotels und Nachtclubs.
Es gibt zwar Gesetze gegen öffentliches Trinken von Alkohol, trotzdem gilt Istanbuls Nachtleben als besonders hip und schick.

Der Lieblingsausflug der Istanbuler führt auf die Prinzeninseln vor der Stadt. "Istanbul ist die Königin, aber die Inseln sind ihr Schmuck", sagt man hier. Auf den Inseln gibt es keine Autos, sondern nur Pferdekutschen und Jugendstilvillen mit Patina. Ute Brucker begleitet Nina Öger, die in Deutschland aufwuchs, auf die Insel Büyükada. Hier hat Nina Öger als Kind ihre Ferien verbracht. Als Reiseunternehmerin sorgt sie heute für den Erfolg der Marke Istanbul.

Ute Brucker begibt sich auf dieser Reise in eine Welt, die unsere Wurzeln berührt. Die uns zeigt, so sagt es der Schriftsteller Joachim Sartorius: "dass dieses Europa ohne Byzanz etwas ganz anderes geworden wäre."

Als nächsten Beitrag in der Themenwoche "Im Fokus: Türkei" zeigt 3sat im Anschluss um 21.45 Uhr "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" über Göreme, die Felsenstadt der frühen Christen.

(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:45

Im Fokus: Türkei

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Göreme, Türkei

Felsenstadt der frühen Christen

Film von Gabi Reich

Ganzen Text anzeigen
Tausende von Kegeln, Pilzen, Kaminen, Türmchen und steinernen Ornamenten, neue Formen hinter jedem Felsvorsprung - eine Landschaft, wie von Gaudi erbaut - die Täler von Göreme in der Türkei.

Der Canyon im türkischen Hochland ist eine märchenhafte ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Tausende von Kegeln, Pilzen, Kaminen, Türmchen und steinernen Ornamenten, neue Formen hinter jedem Felsvorsprung - eine Landschaft, wie von Gaudi erbaut - die Täler von Göreme in der Türkei.

Der Canyon im türkischen Hochland ist eine märchenhafte Vulkanlandschaft, in der Wind, Wasser und Kälte die Baumeister waren. Unterschiedlich hartes Tuffgestein der verschiedenen Lavaströme vor mehreren Millionen Jahren ließen Hütchen und Dächer zurück.

Weiche Kegeln ließen sich wunderbar aushöhlen. Das nutzten die ersten Mönche und Nonnen Vorderasiens, die sich im vierten Jahrhundert unter der Anleitung von Bischof Basileios von Kayserei in die bizarren Formationen der Täler Kappadoniens zurückgezogen hatten. Eine unglaubliche Bautätigkeit begann, in das Tuffgestein hinein: Felsenklöster, Kirchen, Zellen, Kapellen über der Erde und ganze Städte unter der Erde von weltweit unvergleichlichem Ausmaß.

Die ersten Christengemeinschaften fanden in den Tälern bei Göreme andächtige Stille für ihr bescheidenes und autarkes Leben und Schutz vor den damals zahlreichen Feinden, seien es Perser, Römer oder Araber. Und sie verstanden, ihre Kirchen und Kapellen zu schmücken. Heute findet der Besucher in jedem Tal des Nationalparks von Göreme kostbare Schätze byzantinischer Kultur. Die nahezu vollständig erhaltenen oder restaurierten Ikonographien aus dem 7. bis 11. Jahrhundert können sich mit der Kunst der byzantinischen Zentren messen - nur dass die Natur in Kappadonien ein unvergleichliches Erlebnis daraus macht: eine Reise in eine andere Welt.

Als nächsten Beitrag in der Themenwoche "Im Fokus: Türkei" zeigt 3sat am Dienstag, 9. Juni, um 13.20 Uhr, "Türkei - die Wächter des Ararat".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kreuz & Quer: Faszination Esoterik

Film von Peter Beringer

Ganzen Text anzeigen
Pendeln, Wünschelrutengehen, Kartenlegen, Astrologie, Kinesiologie, Quantenheilung, Schamanismus, Feng-Shui, Feuerlaufen oder Engelarbeit: Esoterische Praktiken faszinieren viele Menschen.

Der Markt esoterischer Angebote für religiöse Individualisten ist fast ...
(ORF)

Text zuklappen
Pendeln, Wünschelrutengehen, Kartenlegen, Astrologie, Kinesiologie, Quantenheilung, Schamanismus, Feng-Shui, Feuerlaufen oder Engelarbeit: Esoterische Praktiken faszinieren viele Menschen.

Der Markt esoterischer Angebote für religiöse Individualisten ist fast unüberschaubar geworden. Sogar Stadtverwaltungen scheuen sich nicht mehr, Esoterik-Messen zu organisieren, und Volkshochschulen haben längst entsprechende Angebote im Programm.

Rationalisten sehen Scharlatane am Werk und verweisen auf das einträgliche Geschäft mit der Spiritualität. Sie sehen Esoterik als Niederlage der Vernunft. Anhänger betrachten esoterische Praktiken dagegen als überfällige Wiederverbindung des Menschen mit seiner religiösen Natur. Heilerfolge seien keineswegs Illusion, das esoterische Sinnangebot fülle die seelische Leere, die die technische Zivilisation erzeugt.
(ORF)


Seitenanfang
23:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kreuz & Quer: Bekehrt

Film von Julia Wallnöfer und Elisabeth Krimbacher

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")

Ganzen Text anzeigen
Wenn sich Saulus als ein großer Verfolger der Christen durch eine Gotteserscheinung zum gläubigen Paulus wandelt, ist das ein Bekehrungserlebnis, der berühmte "Ruf" Gottes.

Auf diesen gründen bis heute die meisten Ordensmitglieder beziehungsweise Priester ...
(ORF)

Text zuklappen
Wenn sich Saulus als ein großer Verfolger der Christen durch eine Gotteserscheinung zum gläubigen Paulus wandelt, ist das ein Bekehrungserlebnis, der berühmte "Ruf" Gottes.

Auf diesen gründen bis heute die meisten Ordensmitglieder beziehungsweise Priester ihre Entscheidung für die geistliche Laufbahn. In der katholischen Kirche hat "sich bekehren" auch noch eine tiefer gehende Bedeutung.

Es beschreibt den Prozess, den bereits gläubige Menschen immer wieder durchleben, nämlich aus einer tiefen Sehnsucht heraus, Gott neu zu suchen. Doch auch nicht gläubige Menschen können sich bekehren - im sprichwörtlichen Sinne "umkehren" - indem sie ihr Leben radikal ändern.
Was muss passieren, damit jemand sein Leben radikal ändert? Mehrere Protagonisten sprechen in der Dokumentation "Bekehrt" aus der Reihe "Kreuz & Quer" über ihre ganz persönliche Wandlung, die tiefe Krise davor und auch über den entscheidenden Moment: das Bekehrungserlebnis.
(ORF)


Seitenanfang
23:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bashar lernt laufen

Ein syrischer Flüchtlingsjunge will sein Leben zurück

Reportage von Pascal Weber

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Bashar ist ein 14-jähriger Flüchtlingsjunge aus Aleppo in Syrien. Der Krieg hat ihm seinen Vater geraubt, seine Kindheit - und sein linkes Bein.

"Der Tag, an dem ich wieder gehen kann, wird der schönste in meinem Leben sein", sagt Bashar. "Ich sah das Flugzeug ...

Text zuklappen
Bashar ist ein 14-jähriger Flüchtlingsjunge aus Aleppo in Syrien. Der Krieg hat ihm seinen Vater geraubt, seine Kindheit - und sein linkes Bein.

"Der Tag, an dem ich wieder gehen kann, wird der schönste in meinem Leben sein", sagt Bashar. "Ich sah das Flugzeug kommen. Es warf eine Bombe ab. Sie traf uns - mein Vater war tot und ich verlor mein linkes Bein."

Als das Filmteam Bashar das erste Mal trifft, war seit dem Tag, der sein Leben aus den Angeln gehoben hatte, schon ein Jahr vergangen. Der Junge sitzt in einem kleinen Zimmer in einem Flüchtlingslager in der libanesischen Hauptstadt Beirut und hat kaum Hoffnung, sein altes Leben je zurückzugewinnen. Drei Monate später heißt es aus Beirut, Bashar erhalte eine Prothese. Das Filmteam fährt hin und trifft auf einen Bashar, der vor Glück strahlt. In einem Monat würde er wieder Fußball spielen können, versprechen ihm die Ärzte. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu: Bashar bricht sich das gesunde Bein. Eine neue Operation wird nötig, doch dafür fehlt das Geld. Bashar wird ins Flüchtlingslager zurückgeschickt, es beginnt eine lange Zeit voller Hoffen und Bangen.

Nahostkorrespondent Pascal Weber hat Bashar über ein Jahr lang begleitet.


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Willkommen Österreich

Late Night Satire Talkshow mit Stermann & Grissemann

Mit Michael Schottenberg und Serdar Somuncu

Ganzen Text anzeigen
Zehn Jahre arbeitete Michael Schottenberg unter dem roten Stern am Dach des Wiener Volkstheaters. Am Ende seiner Amtszeit schaut der Theaterdirektor im Willkommen-Österreich-Studio vorbei.

Mit Serdar Somuncu sitzen Stermann und Grissemann einem Kabarettisten ...
(ORF)

Text zuklappen
Zehn Jahre arbeitete Michael Schottenberg unter dem roten Stern am Dach des Wiener Volkstheaters. Am Ende seiner Amtszeit schaut der Theaterdirektor im Willkommen-Österreich-Studio vorbei.

Mit Serdar Somuncu sitzen Stermann und Grissemann einem Kabarettisten gegenüber, der sich alles erlaubt und niemanden verschont. "Was darf Satire?" Für den kompromisslosesten Komiker Deutschlands ist sie schnell geklärt: "Alles!"
(ORF)


Seitenanfang
1:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Slowenien Magazin

Themen:
- Lendava
- Alpinist Luka Lindic
- Eulen
- Illustratorin Polona Pacnik
- Tomos Mopeds

Erstausstrahlung


In Kooperation mit dem slowenischen Fernsehen berichtet das österreichische Magazin über Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur Sloweniens.

Im Mittelpunkt der Sendung stehen das Land, seine Menschen, Bräuche und Traditionen sowie die Schönheiten der Landschaft.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
2:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

San Glaser

SWR 1 Kopfhörer live, Dezember 2014

Mit San Glaser (Gesang, Klavier), Isa Kurz (Violine und Gesang),
Johannes Wennrich (Gitarre), Tobias Held (Schlagzeug) und
Arnd Geise (Bass)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
San Glaser, Tochter holländisch-indonesischer Eltern, ist Jazz-Sängerin und wurde von ihrem Vater entdeckt. Ihr letztes Album "Beautiful Stranger" erschien 2014.

San Glasers Aufnahmen bürgen von Anfang an für Qualität der smoothen Art. "Never in Vain" (2005) ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
San Glaser, Tochter holländisch-indonesischer Eltern, ist Jazz-Sängerin und wurde von ihrem Vater entdeckt. Ihr letztes Album "Beautiful Stranger" erschien 2014.

San Glasers Aufnahmen bürgen von Anfang an für Qualität der smoothen Art. "Never in Vain" (2005) und "New Road" (2009) kletterten in die Top Ten der "iTunes Jazz Charts". "New Road" schaffte es sogar auf Platz 1.

Und auch die Kritiken waren durchweg positiv. "Beautiful Stranger" wurde in Eigenregie zusammen mit Arnd Geise und Ulrich Rode aufgenommen. Ihren Vater lernte San Glaser erst mit fünfzehn Jahren kennen. Als Jazz-Gitarrist erkannte er das Talent seiner Tochter und schob sie bei jeder Gelegenheit auf die Bühne. Sie studierte schließlich am niederländischen Musikkonservatorium.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
3:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital Audio

Jazz oder Nie! (1/2)

Chicago Beau & Band

Jazz Burghausen 2013

Mit Chicago Beau (Gesang, Mundharmonika), Matt Winch (Trompete),
Nick Pentelow (Tenorsaxofon), Tony Qunta (Gitarre, Gesang),
Paul Jobson (Klavier, Orgel, Gesang), Spy Austin (Bass, Gesang)
und Sam Kelly (Schlagzeug, Gesang)

Regie: Michael Beyer

Ganzen Text anzeigen
Stammgäste sind auch auf der Bühne der Jazzwoche immer gern gesehen: Zu ihnen zählt der bereits zum dritten Mal gastierende Chicago Beau mit seiner aktuellen "Working" Band.

Die Tradition des Blues mit spürbarer Spiel- und Lebensfreude weiterzuführen und ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Stammgäste sind auch auf der Bühne der Jazzwoche immer gern gesehen: Zu ihnen zählt der bereits zum dritten Mal gastierende Chicago Beau mit seiner aktuellen "Working" Band.

Die Tradition des Blues mit spürbarer Spiel- und Lebensfreude weiterzuführen und diesen positiven Energiefluss auf die Besucher seiner Konzerte zu übertragen, sind die zentralen Elemente von Chicago Beaus musikalischem Credo.

Der erste von zwei Teilen "Jazz oder Nie!" zeigt das Konzert der "Chicago Beau & Band" von der 44. Internationalen Jazzwoche Burghausen 2013.

3sat zeigt den zweiten Teil von "Jazz oder Nie!" im Anschluss um 4.25 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
4:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital Audio

Jazz oder Nie! (2/2)

Karen Lovely

Jazz Burghausen 2013

Mit Karen Lovely (Gesang), Leonard Griffie (Gitarre, Gesang),
Dave Fleschner (Keyboard), Lisa Mann (Bass, Gesang) und
Peter Libby (Schlagzeug)

Regie: Michael Beyer

Ganzen Text anzeigen
Der Ausdruck einer inneren Verlorenheit zeichnete schon die Bluesrocksängerin Janis Joplin aus. Karen Lovely erinnert in vielen Momenten an diese große Künstlerin.

Was sich etwa in der Zeile "And I woke up this morning and I'm glad you're gone", dem Titel ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Der Ausdruck einer inneren Verlorenheit zeichnete schon die Bluesrocksängerin Janis Joplin aus. Karen Lovely erinnert in vielen Momenten an diese große Künstlerin.

Was sich etwa in der Zeile "And I woke up this morning and I'm glad you're gone", dem Titel eines ihrer Songs, wiederfindet: das sich schleppende Entwickeln der Geschichte, um dann in ein rockig-intensives Gitarrensolo zu münden.

Der zweite Teil "Jazz oder Nie!" zeigt das Konzert von Karen Lovely von der 44. Internationalen Jazzwoche Burghausen 2013.
(ARD/BR)


Seitenanfang
5:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rügen, da will ich hin!

(Wh.)


(ARD/SR)

Sendeende: 5:55 Uhr