Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 2. August
Programmwoche 32/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

Kulturzeit kompakt

(Wh.)


(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


6:30

Museums-Check mit Markus Brock

Staatsgalerie Stuttgart

(Wh.)


7:00
Videotext Untertitel

Auf den Spuren der Intuition (9/13)

Intuition in der Arbeitswelt

Film von Thomas Gonschior und Ulrich Bohnefeld

Ganzen Text anzeigen
Lange Zeit wurde in der Wirtschafts- und Arbeitswelt über Intuition nur verschämt gesprochen. So funktioniere heute aber keine Firma mehr, sagt der Physiknobelpreisträger und erfolgreiche Unternehmer Professor Dr. Gerd Binnig. Ob in kleinen Familienunternehmen oder ...

Text zuklappen
Lange Zeit wurde in der Wirtschafts- und Arbeitswelt über Intuition nur verschämt gesprochen. So funktioniere heute aber keine Firma mehr, sagt der Physiknobelpreisträger und erfolgreiche Unternehmer Professor Dr. Gerd Binnig. Ob in kleinen Familienunternehmen oder großen Konzernen, überall wird die Bedeutung der Intuition sichtbar, zum Beispiel wenn es um Produktinnovation, Personalmanagement oder Prozessorganisation geht. Intuitionstraining für Manager in verschiedensten Formen erlebt gerade eine Hochkonjunktur.
Die 13-teilige Dokumentationsreihe "Auf den Spuren der Intuition" stellt ganz unterschiedliche Menschen vor, die alle eines gemeinsam haben: Intuition spielt in ihrem Leben eine wichtige Rolle. Sie sprechen über ihre Erfahrungen im Umgang mit Intuition und schildern die verschiedenen Facetten dieses Begriffs. Manches wirkt vertraut, anderes ungewohnt und überraschend. Teil neun beschäftigt sich mit Intuition in der Arbeitswelt.


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Format 4:3

Zwischen Wein und Wasser -

Rund um das Kahlenbergerdorf

Film von Martin Polasek

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigen
Eingezwängt zwischen Donau, Schnellstraße und dem steilen Anstieg zum Leopoldsberg und Josefsdorf liegt es wie ein dicht gewobenes Nest, das zunächst einmal nur als Dachlandschaft zu erkennen ist: das Kahlenbergerdorf.
Die Dokumentation "Zwischen Wein und Wasser - ...
(ORF)

Text zuklappen
Eingezwängt zwischen Donau, Schnellstraße und dem steilen Anstieg zum Leopoldsberg und Josefsdorf liegt es wie ein dicht gewobenes Nest, das zunächst einmal nur als Dachlandschaft zu erkennen ist: das Kahlenbergerdorf.
Die Dokumentation "Zwischen Wein und Wasser - Rund um das Kahlenbergerdorf" stellt die kleine Gemeinde am Rande Wiens vor, erzählt Geschichten aus der Region und geht auch auf die Bedeutung des Weinbaus an den Hängen der Donau ein.
(ORF)


10:05
Tonsignal in mono

Aufgegabelt in Österreich

Wien - köstliches Grün

Film von Traudl Wolfschwenger und Kurt Grünwald

Ganzen Text anzeigen
Es gibt kaum eine Weltstadt, die so von Grün durchdrungen ist wie Wien. Im Mittelalter weideten auf der Freyung die Kühe, und die Weingärten zogen sich bis in die Stadt. Selbst als sich Wien über die Innenstadt hinaus ausdehnte, leistete die Natur erfolgreich ...
(ORF)

Text zuklappen
Es gibt kaum eine Weltstadt, die so von Grün durchdrungen ist wie Wien. Im Mittelalter weideten auf der Freyung die Kühe, und die Weingärten zogen sich bis in die Stadt. Selbst als sich Wien über die Innenstadt hinaus ausdehnte, leistete die Natur erfolgreich Widerstand - vom Wienerwald über den Bisamberg, die Lobau und die Simmeringer Heide. Viele Stadtviertel tragen heute noch ländliche Namen.
Schauspieler und Gastronom Hanno Pöschl stellt in "Aufgegabelt in Österreich" die "Grüne Oase Wien" vor.
(ORF)


Seitenanfang
10:50
Tonsignal in monoFormat 4:3

Mozart und Meisel (1/6)

Fernsehserie, Österreich 1985

Bis zum Hals im Wasser

Darsteller:
Axel MozartAndreas Vitasek
MeiselGötz Kauffmann
LucyBeatrix Wipperich
InkassochefHans W. Pemmer
ZoobesitzerHans Heinrich Strobele
ZahnarztHermann Strobl
u.a.
Regie: Peter Hajek

Ganzen Text anzeigen
Die Geschichte von Axel Mozart, dem unverbesserlichen Optimisten, und Harry Meisel, dem chronischen Pessimisten, beginnt in der schönen blauen Donau. Meisel springt ins Wasser, weil er sich wieder einmal umbringen will. Mozart springt ihm nach, weil er ihn retten will. ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Geschichte von Axel Mozart, dem unverbesserlichen Optimisten, und Harry Meisel, dem chronischen Pessimisten, beginnt in der schönen blauen Donau. Meisel springt ins Wasser, weil er sich wieder einmal umbringen will. Mozart springt ihm nach, weil er ihn retten will. Meisel rettet Mozart, der in der Eile vergessen hat, dass er gar nicht schwimmen kann. Auf diese Weise lösen die beiden von nun an ihre Probleme gemeinsam.
In der ersten Folge der Fernsehserie "Mozart und Meisel" von Peter Hajek vermisst Mozarts Freundin Lucy einen Schneidezahn - peinlich für eine Schauspielerin, die zu einem Vorsprechen will.

Die zweite Folge der sechsteiligen Fernsehserie "Mozart und Meisel" zeigt 3sat im Anschluss um 11.40 Uhr. Die weiteren 4 Folgen zeigt 3sat am Samstag, 9. August und am Samstag, 16. August, jeweils ab 10.50 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
11:40
Tonsignal in monoFormat 4:3

Mozart und Meisel (2/6)

Fernsehserie, Österreich 1985

Wiener Schnitzel

Darsteller:
Axel MozartAndreas Vitasek
MeiselGötz Kauffmann
LucyBeatrix Wipperich
Die BierfahrerMuckenstruntz & Bamschabl
Ein BiertrinkerManfred Deix
RegisseurDieter Moor
u.a.
Regie: Peter Hajek

Ganzen Text anzeigen
Die Geschichte von Axel Mozart, dem unverbesserlichen Optimisten, und Harry Meisel, dem chronischen Pessimisten, beginnt in der schönen blauen Donau. Meisel springt ins Wasser, weil er sich wieder einmal umbringen will. Mozart springt ihm nach, weil er ihn retten will. ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Geschichte von Axel Mozart, dem unverbesserlichen Optimisten, und Harry Meisel, dem chronischen Pessimisten, beginnt in der schönen blauen Donau. Meisel springt ins Wasser, weil er sich wieder einmal umbringen will. Mozart springt ihm nach, weil er ihn retten will. Meisel rettet Mozart, der in der Eile vergessen hat, dass er gar nicht schwimmen kann. Auf diese Weise lösen die beiden von nun an ihre Probleme gemeinsam.
In der zweiten Folge der Fernsehserie "Mozart und Meisel" von Peter Hajek haben Mozart und Meisel Schwierigkeiten mit der Wiedereröffnung von Meisels seit längerem geschlossenen, idyllischen Gasthaus "Zur Zukunft" am Stadtrand von Wien.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Promi-Urlaubsland: Südtirol ist Feriendestination für VIP's
- Neues Kapitel: Das Dokumentationszentrum über den
Nazifaschismus unter dem Bozner Siegesdenkmal
- "Traumstraße der Alpen": Die Brennerautobahn wird 50 Jahre alt
- Mythos Luis Trenker: Ein Spielfilm mit Tobias Moretti holt
den Grödner "Bergfex" vom Sockel
- Vor der Sintflut: Arche in der Festung Franzensfeste
- Rosen mit Prosecco: Kreative Sommerdrinks
- Die Stube im Gadertal: Das Herzstück am Bauernhof
- Stilvoll ins Wasser: Die Bombe!

Moderation: Manuela Vontavon

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.


Seitenanfang
14:30

Reisewege Südfrankreich

Künstlergärten der Provence

Film von Knut Meierfels

Ganzen Text anzeigen
Zeig mir deinen Garten und ich sage dir, wer du bist: So vielschichtig wie die sieben Künstler selbst sind auch ihre Werke - und erst recht ihre Gärten. Sie sind mal launisch, mal exzentrisch, mal zurückhaltend und dann wieder impulsiv, humorvoll und mit viel ...

Text zuklappen
Zeig mir deinen Garten und ich sage dir, wer du bist: So vielschichtig wie die sieben Künstler selbst sind auch ihre Werke - und erst recht ihre Gärten. Sie sind mal launisch, mal exzentrisch, mal zurückhaltend und dann wieder impulsiv, humorvoll und mit viel Temperament. Geld scheint bei der Erschaffung dieser gelebten provenzalischen Träume keine Rolle zu spielen. Die Kunsthistorikerin Julia Droste-Hennings hat sieben Künstler in der Provence besucht und sich ihre Gärten zeigen lassen.
Die Dokumentation "Reisewege Südfrankreich" erzählt von den Begegnungen mit Künstlern, die ihre Ideen und Gedanken durch ihre Gärten in der Provence lebendig werden lassen.


Seitenanfang
15:15

Ländermagazin

Heute aus Berlin und Brandenburg

Themen:
- Notruf auf Umwegen
- Crowdfunding in Berlin
- Körperspenden - der Tod hilft den Lebenden
- Geklonte Bäume
- Der Lehmhausbauer
- Pianosalon Christophori
- 125 Jahre Bahlsen
- Plüschtiere aus Graffiti-Kunst

Moderation: Sabine Kühn

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/RBB/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15

Kalabrien - Italiens vergessene Region

Film von Stephan Düfel

Ganzen Text anzeigen
Der Ruf, den Kalabrien in der Welt hat, ist nicht der beste. Kalabrien, eine der ärmsten Regionen Italiens, leidet unter hoher Arbeitslosigkeit und der Abwanderung der jungen Bevölkerung. Außerdem sorgt die kalabrische Mafia, "'Ndrangheta" genannt, immer wieder für ...

Text zuklappen
Der Ruf, den Kalabrien in der Welt hat, ist nicht der beste. Kalabrien, eine der ärmsten Regionen Italiens, leidet unter hoher Arbeitslosigkeit und der Abwanderung der jungen Bevölkerung. Außerdem sorgt die kalabrische Mafia, "'Ndrangheta" genannt, immer wieder für Schlagzeilen. Dennoch ist Kalabrien ein wunderschöner Landstrich mit dichten Wäldern, hohen Bergen und malerischen, beinahe menschenleeren Buchten, denn der Massentourismus hat die Region noch nicht erreicht.
Die Dokumentation "Kalabrien - Italiens vergessene Region" erkundet die Stiefelspitze Italiens. Ausgangspunkt ist die nördliche Kulturmetropole Cosenza. Von dort geht es weiter zu den Badeorten Pizzo und Tropea, in die Metropole Reggio di Calabria und von der ionischen Küste hoch ins einsame Aspromonte-Gebirge, wo eine seltene und kostbare Frucht wächst: die Bergamotte.


Seitenanfang
16:35

Morgens um Sieben ist die Welt noch in Ordnung

Spielfilm, Deutschland 1968

Darsteller:
GaylordArchibald EserMay
MayGerlinde Locker
JocelynPeter Arens
GroßvaterWerner Hinz
Tante MarigoldAgnes Windeck
RoseMaria Körber
u.a.
Regie: Kurt Hoffmann
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Sonntagmorgens ist für den achtjährigen Gaylord Pentecost die Welt noch in Ordnung. Der lebhafte Junge kommt als Erster aus den Federn und wandert geräuschvoll durch das Haus seiner drei Generationen umfassenden Großfamilie. Zunächst wirft er den brummigen Großvater ...
(ARD-Übernahmen)

Text zuklappen
Sonntagmorgens ist für den achtjährigen Gaylord Pentecost die Welt noch in Ordnung. Der lebhafte Junge kommt als Erster aus den Federn und wandert geräuschvoll durch das Haus seiner drei Generationen umfassenden Großfamilie. Zunächst wirft er den brummigen Großvater und die schwerhörige Großtante Marigold aus dem Bett. Danach nervt er Tante Rose, die nicht gerade attraktiv ist und Angst hat, eine alte Jungfer zu werden. Sie möchte mit ihrem Lehrerkollegen Roberts anbändeln, doch zu ihrem Leidwesen hat dieser ein Auge auf ihre ebenso hübsche wie kapriziöse Schwester Becky geworfen. Am Ende seines sonntäglichen Rundgangs kommt der kleine Racker schließlich auf dem Dachboden an, wo sein Vater, der Schriftsteller Jocelyn, nach einer Meinungsverschiedenheit mit seiner Gattin nächtigen musste.
Mehr als drei Millionen Kinozuschauer sahen Kurt Hoffmanns Familiengeschichte "Morgens um Sieben ist die Welt noch in Ordnung" nach dem gleichnamigen Bestseller des britischen Autors Eric Malpass.
(ARD-Übernahmen)


Seitenanfang
18:00
Videotext Untertitel

Reisezeit - Traumhafte Ziele

Griechenland

Film von Thomas Knoglinger

Ganzen Text anzeigen
Auf "Poseidons Dreizack" wie die griechische Halbinsel Chalkidiki gerne genannt wird, führt diese Reise vor allem zu historischen Stätten. In der Region Makedonien im Landesinneren besuchen wir die Hügelgräber von Vergina; eine der Grabkammern konnte König Philipp II. ...
(ORF)

Text zuklappen
Auf "Poseidons Dreizack" wie die griechische Halbinsel Chalkidiki gerne genannt wird, führt diese Reise vor allem zu historischen Stätten. In der Region Makedonien im Landesinneren besuchen wir die Hügelgräber von Vergina; eine der Grabkammern konnte König Philipp II. von Makedonien, dem Vater Alexander des Großen, zugeordnet werden. Weiter geht es zu den Tropfsteinhöhlen von Petralona, in der über 1 Million Jahre alte menschliche Überreste gefunden wurden. Pflichtprogramm in der Region Chalkidiki ist auch Thessaloniki, die zweitgrößte Stadt Griechenlands. Zahlreiche kleine Handwerksbetriebe wie Glaser, Tischler und Schneider wetteifern hier um die Gunst der Kunden.
Die Folge "Griechenland" aus der Reihe "Reisezeit - Traumhafte Ziele" stellt die griechische Halbinsel Chalkidiki vor.
(ORF)


Seitenanfang
18:30

Stars auf vier Beinen

Die Tierschule für Film und Fernsehen

Film von Lothar Zimmermann

Ganzen Text anzeigen
Tatjana Zimek trainiert Tiere für Film und Fernsehen. Auf ihrem Hof in Minfeld in der Pfalz leben 105 Tiere. Viele Hunde und Katzen, aber auch Papageien, Rehe und Rentiere. Und alle haben natürlich einen Namen. Sie fühlen sich auch wie Stars, sagt ihre Trainerin. Kein ...

Text zuklappen
Tatjana Zimek trainiert Tiere für Film und Fernsehen. Auf ihrem Hof in Minfeld in der Pfalz leben 105 Tiere. Viele Hunde und Katzen, aber auch Papageien, Rehe und Rentiere. Und alle haben natürlich einen Namen. Sie fühlen sich auch wie Stars, sagt ihre Trainerin. Kein Wunder, denn sie haben nicht nur in deutschen Krimis mit Hannelore Elsner oder sogar in Hollywoodproduktionen mit Michael Douglas mitgespielt. Nicht jedes Tier ist für den Film geeignet. Ein Hund muss aufgeweckt, sogar frech sein. So hat ihr Mischling Newton gerade für einen Werbespot einen Kühlschrank ausgeräumt. Und wenn der Schäferhund Chris von einem Dreh mit Weltstars zurückkommt, rollt das Schwein Mushroom auch mal den roten Teppich aus.
Die Dokumentation "Stars auf vier Beinen" aus der Reihe "Exclusiv" zeigt Tatjana Zimek bei der Arbeit mit ihren Tieren.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Theater: Ein Fest! (3/6)

Theater der Welt

Moderation: Nina Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Theater aus allen Teilen der Erde zu zeigen, das ist das grundlegende Konzept von Theater der Welt. Dieses Jahr findet das Festival in Mannheim unter der Leitung von Matthias Lilienthal statt, dem zukünftigen Intendanten der Münchner Kammerspiele. Nina Sonnenberg spricht ...
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Text zuklappen
Theater aus allen Teilen der Erde zu zeigen, das ist das grundlegende Konzept von Theater der Welt. Dieses Jahr findet das Festival in Mannheim unter der Leitung von Matthias Lilienthal statt, dem zukünftigen Intendanten der Münchner Kammerspiele. Nina Sonnenberg spricht mit Matthias Lilienthal, dem es nicht nur darum geht, den Blick auf Unbekanntes, Fremdes zu ermöglichen, sondern vor allem darum, den Mannheimern einen anderen, neuen Blick auf ihre Stadt zu eröffnen. Außerdem stellt Nina Sonnenberg Tanz aus Brasilien und Tunesien vor. Sie besucht die Proben der europäischen Performance-Stars Philippe Quesne und Gob Squad. Das Festival ist so vielfältig wie es der Name verspricht: Hip Hop, Pathos, Kinder und Tennis - alles ist dabei.
Für die sechsteilige Reihe "Theater: Ein Fest!" begibt sich Moderatorin Nina Sonnenberg auf die Suche nach der freien, jungen Theaterszene in Europa. Von Hamburg bis Lissabon stellt sie Festivals, die Raum für Innovatives bieten, und mutige, lustvolle und lustige Performances vor. In der dritten Folge besucht Nina Sonnenberg das Theater der Welt Festival in Mannheim.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD-Übernahmen)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Live

Wacken 2014

Moderation: Hadnet Tesfai, Rainer Maria Jilg

Ganzen Text anzeigen
In Wacken, einem beschaulichen Dorf in Schleswig-Holstein, findet jährlich das größte Heavy-Metal-Konzert der Welt und das zweitgrößte Festival Deutschlands statt: Das Wacken Open Air. Jährlich reisen über 75.000 Metalfans aus aller Welt an, um drei Tage lang ein ...
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Text zuklappen
In Wacken, einem beschaulichen Dorf in Schleswig-Holstein, findet jährlich das größte Heavy-Metal-Konzert der Welt und das zweitgrößte Festival Deutschlands statt: Das Wacken Open Air. Jährlich reisen über 75.000 Metalfans aus aller Welt an, um drei Tage lang ein ganz besonderes Festival zu feiern. Doch die Stimmung und der Charme dieser Veranstaltung faszinieren nicht nur die eingefleischten Fans. Wacken ist Kult und Synonym für ein Lebensgefühl, weit über die Genregrenzen hinaus. 2014 ist ein ganz besonderes Jahr: 25 Jahre Wacken Open Air. Natürlich wollen zu diesem Anlass zahlreiche internationale Stars auf dem Festival spielen. Auf der Wacken-Bühne versammeln sich in diesem Jahr folgende Headliner: Die Legenden von Motörhead, die kalifornische Band Slayer, die finnischen Cello-Rocker Apocalyptica, die deutsche Metalcore-Band Heaven Shall Burn, Children of Bodom aus Finnland, das Metal-Opern-Projekt Avantasia, die amerikanischen Metaller von Megadeth, Hammerfall aus Schweden, die deutsche Thrash-Metal-Band Kreator und viele mehr.
3sat berichtet fast vier Stunden live aus "Wacken 2014", moderiert wird die Sendung von Hadnet Tesfai und Rainer Maria Jilg. Mit dabei sind die finnischen Cello-Rocker Apocalyptica, das Metal-Opern-Projekt Avantasia und viele mehr.

Zehn Einzelkonzerte vom diesjährigen "Wacken Open Air" zeigt 3sat am Montag, 11. August, ab 2.00 Uhr, am Freitag, 15. August, ab 1.45 Uhr und am Samstag, 16. August, ab 3.30 Uhr.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
0:05
VPS 23:45

Videotext Untertitel

Deutschland, deine Künstler (1/3)

Xavier Naidoo

Film von Harold Woetzel

Ganzen Text anzeigen
Die Verbundenheit mit seinem Land, mit Deutschland, ist für Xavier Naidoo genauso selbstverständlich wie das Bekenntnis zu seiner Heimatstadt Mannheim, die er mit fast schon rührender Liebe besingt. Die Kamera begleitet Xavier Naidoo auf die Bühne eines großen Open ...

Text zuklappen
Die Verbundenheit mit seinem Land, mit Deutschland, ist für Xavier Naidoo genauso selbstverständlich wie das Bekenntnis zu seiner Heimatstadt Mannheim, die er mit fast schon rührender Liebe besingt. Die Kamera begleitet Xavier Naidoo auf die Bühne eines großen Open Air-Konzerts vor den Toren seiner Heimatstadt, wo Zehntausende seine Lieder mitsingen. Sie hält seine Spontaneität fest, aus festgefahrenen Bahnen und übervollen Terminkalendern auszubrechen.
Die Dokumentation "Deutschland, deine Künstler" begleitet den Soul-Sänger Xavier Naidoo beim Schreiben von Liedtexten bis hin zu Konzertauftritten. Zu Wort kommen Naidoos Geschäftspartner, Komponist und Produzent Michael Herberger, die Musiker seiner Band und der Rapper Moses Pelham. Sein Freund Bülent Ceylan ist dabei sowie die Sängerin Nena und Udo Jürgens.

Die weiteren Teile von "Deutschland, deine Künstler" zeigt 3sat an den kommenden Samstagen, um 0.05 Uhr und 23.55 Uhr.


Seitenanfang
0:50
VPS 00:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art aus Salzburg

Moderation: Martin Traxl

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
2:20
VPS 01:30

Minimal China

Techno im Reich der Mitte

Ganzen Text anzeigen
Das moderne China ist ein großes Versprechen für rasanten Aufstieg und Wohlstand, dem alles untergeordnet wird. Schon die Jüngsten ordnen sich in den Strom der Geschwindigkeit ein. Doch der Druck zeigt schon jetzt seine Wirkung. Während in Peking und Shanghai die ...

Text zuklappen
Das moderne China ist ein großes Versprechen für rasanten Aufstieg und Wohlstand, dem alles untergeordnet wird. Schon die Jüngsten ordnen sich in den Strom der Geschwindigkeit ein. Doch der Druck zeigt schon jetzt seine Wirkung. Während in Peking und Shanghai die Glaspaläste in die Höhe wachsen, werden die Widerstände immer größer. Gerade unter den Jugendlichen nimmt die Bereitschaft ab, sich dem brutalen Arbeitsethos zu unterwerfen. Im Techno finden sie eine Gegenbewegung. Immer mehr Jugendliche in China sind reif für harte Beats und durchtanzte Nächte, und die Behörden haben der textfreien Subversion des Technos kaum etwas entgegenzusetzen.
In Momentaufnahmen zwischen Peking und Chengdu sammelt die Dokumentation "Minimal China" Eindrücke in den etablierten Clubs in Peking bis zu improvisierten Raves in der Provinz. Sie beobachtet, wie aus den Trümmern der Kulturrevolution mühsam und langsam eine neue und eigenständige Underground-Kultur entsteht.


Seitenanfang
3:05
VPS 02:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Punk in Myanmar

Film von Alexander Dluzak und Carsten Piefke

Ganzen Text anzeigen
50 Jahre lang regierte in Myanmar eine brutale Militärdiktatur, die das Land abschottete und ausbeutete. Heute ist Myanmar eines der ärmsten Länder der Welt. Die Lebenserwartung der Menschen beträgt gerade einmal 60 Jahre, und das Bildungsniveau ist erschreckend ...

Text zuklappen
50 Jahre lang regierte in Myanmar eine brutale Militärdiktatur, die das Land abschottete und ausbeutete. Heute ist Myanmar eines der ärmsten Länder der Welt. Die Lebenserwartung der Menschen beträgt gerade einmal 60 Jahre, und das Bildungsniveau ist erschreckend niedrig. Von Not und Elend soll so wenig wie möglich nach außen dringen. Deshalb war das Land dicht - besonders für ausländische Journalisten. Also schmuggelten sich die Filmemacher Alexander Dluzak und Carsten Piefke 2011 auf ihrer Suche nach Punkmusik in Myanmar als Touristen ins Land und drehten undercover in der Millionen-Metropole Rangun.
Die Dokumentation "Punk in Myanmar" zeigt Punks wie Darko, dessen Band Side Effekt mit Hilfe kanadischer Musiker endlich ein Album herausgebracht hat. Oder Scum, den Star unter den Punks in Rangun, der für seine Lebensweise mehrfach im Gefängnis saß. Allen ist als Punks in einer Diktatur eines gemeinsam: ein wilder und lauter Kampf für die Freiheit und ein Leben zwischen Frust, Drogen und Musik.


Seitenanfang
3:50
VPS 03:00

Dragonstyle

Hip Hop in China

Film von Alexander Dluzak und Carsten Piefke

Ganzen Text anzeigen
Die Zeiten, in denen Chinas Jugend sich mit einem parteikonformen Kunstgeschmack zufrieden gab, sind vorbei. Chinas Jugend hungert nach Helden und findet sie ausgerechnet beim Hip Hop, der Jugendkultur des ehemaligen Klassenfeindes.
Die Dokumentation "Dragonstyle" ...

Text zuklappen
Die Zeiten, in denen Chinas Jugend sich mit einem parteikonformen Kunstgeschmack zufrieden gab, sind vorbei. Chinas Jugend hungert nach Helden und findet sie ausgerechnet beim Hip Hop, der Jugendkultur des ehemaligen Klassenfeindes.
Die Dokumentation "Dragonstyle" stellt die Protagonisten der in China noch jungen Hip Hop Szene vor. Mehrere Wochen reiste der Filmemacher Alexander Dluzak durch das Land. In Shanghai traf er die Rapper "Shoutdog" und "BlaKK Bubble", die vom sozialen Aufstieg träumen. In Peking die Rapper von "Yin Tsang", die in Underground Clubs sozialkritische Texte rappen. In Chengdu in Szechuan begleitete er eine Sprüherclique bei ihren nächtlichen Streifzügen durch die Millionenstadt. Im südchinesischen Guangzhou traf Dluzak die Rapper der Band "Prosa Crew", die für ihre sozialkritischen Songs verhaftet wurden.


Seitenanfang
4:35
VPS 04:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Beste der European Outdoor Film Tour (1/3)


Ganzen Text anzeigen
Seit 13 Jahren bringt die "European Outdoor Film Tour" die Welt des Outdoorsports auf die Leinwand. Die erfolgreiche Festival-Tour ist alljährlich von Oktober bis Dezember in neun europäischen Ländern unterwegs. Sportliche Superlative, inspirierende Projekte und ...
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Text zuklappen
Seit 13 Jahren bringt die "European Outdoor Film Tour" die Welt des Outdoorsports auf die Leinwand. Die erfolgreiche Festival-Tour ist alljährlich von Oktober bis Dezember in neun europäischen Ländern unterwegs. Sportliche Superlative, inspirierende Projekte und authentische Porträts verschmelzen dabei zu einem abwechslungsreichen Kurzfilmprogramm. Im Vordergrund stehen die Athleten und deren Leistungen.
Die dreiteilige Reihe "Das Beste der European Outdoor Film Tour" präsentiert die Highlights der Tour. Teil eins zeigt die Birdmen aus den USA: Beim Wingsuit Proximity Flying geht es mit 250 Stundenklometern ins Tal. Ellen Brennan, Matt Gerdes und Mike Steen fliegen zum Teil so nah am Gelände, dass sie den Fallschirm nicht öffnen könnten. Sketchy Andy ist der verrückteste Slackliner der Welt. Er hat den Rückwärtssalto auf der Slackline erfunden und spart sich beim Highlining manchmal sogar das Sicherungsseil. Eine Herausforderung für Kajaker sind die Wasserfälle des mexikanischen Dschungels.

3sat zeigt die zwei weiteren Folgen der dreiteiligen Dokumentation "Das Beste der European Outdoor Film Tour" im Anschluss ab 4.45 Uhr.

(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
5:15
VPS 04:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Beste der European Outdoor Film Tour (2/3)


Ganzen Text anzeigen
Seit 13 Jahren bringt die "European Outdoor Film Tour" die Welt des Outdoorsports auf die Leinwand. Die erfolgreiche Festival-Tour ist alljährlich von Oktober bis Dezember in neun europäischen Ländern unterwegs. Sportliche Superlative, inspirierende Projekte und ...
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Text zuklappen
Seit 13 Jahren bringt die "European Outdoor Film Tour" die Welt des Outdoorsports auf die Leinwand. Die erfolgreiche Festival-Tour ist alljährlich von Oktober bis Dezember in neun europäischen Ländern unterwegs. Sportliche Superlative, inspirierende Projekte und authentische Porträts verschmelzen dabei zu einem abwechslungsreichen Kurzfilmprogramm. Im Vordergrund stehen die Athleten und deren Leistungen.
Die dreiteilige Reihe "Das Beste der European Outdoor Film Tour" präsentiert Highlights verschiedener Sportarten. Teil zwei zeigt die Wide Boyz: Tom Randall und Pete Whittaker gelingt der First Ascent des Century Crack. Dass ausgerechnet zwei Briten die weltweit härteste Offwidth-Route in Moab in Utah knacken, müssen die US-Locals erst einmal verdauen. In Norwegen wagen sich die Surfer Inge Wegge und Jørn Nyseth Ranum ans Wellenreiten bei Minustemperaturen - und befreien nebenbei den Strand von rund drei Tonnen Plastikmüll, den das Meer an Land gespült hat.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)