Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 17. Oktober
Programmwoche 42/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Kölner Treff

Mit den Gästen Ben Becker (Schauspieler), Jürgen Drews
(Sänger), Andreas Kieling (Tierfilmer), Leander
Haußmann (Regisseur), Léa Linster (Sterneköchin)
und Sandra Roth (Journalistin)

Moderation: Bettina Böttinger


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Videotext Untertitel

Der Ofen ist aus

Reportage von Doris Plank

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Moderation: Peter Resetarits

Ganzen Text anzeigen
Eine warme Wohnung ist für viele Österreicher zum Luxus geworden. 313.000 Menschen können ihre Wohnung nicht angemessen heizen, schätzt die Caritas. Sie frieren in den eigenen vier Wänden. Besonders betroffen sind Alleinerziehende, einkommensschwache Familien, ...
(ORF)

Text zuklappen
Eine warme Wohnung ist für viele Österreicher zum Luxus geworden. 313.000 Menschen können ihre Wohnung nicht angemessen heizen, schätzt die Caritas. Sie frieren in den eigenen vier Wänden. Besonders betroffen sind Alleinerziehende, einkommensschwache Familien, Arbeitssuchende und Rentner. Viele Betroffene beklagen, dass die Stadt Wien den Heizkostenzuschuss gestrichen hat. Stattdessen bietet die Behörde Energieberatungen an. In den anderen Bundesländern gibt es nach wie vor Bargeld - einmalige Zuschüsse bis zu maximal 150 Euro. Bei manchen Familien bleibt die Heizung dennoch kalt, weil ihr Einkommen um ein paar Euro über der Bemessungsgrundlage liegt.
Doris Plank hat für ihre Reportage "Der Ofen ist aus" Menschen getroffen, die nicht genug Geld zum Heizen haben. Und sie geht der Frage nach, was der Einzelne im Ernstfall tun kann.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

ECO

(Wh.)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Notizen aus dem Ausland

Philippinen: Hurenkinder


Seitenanfang
13:20

Der Pazifische Feuerring (1/4)

Neuseeland, Vanuatu und Indonesien

Film von Simone Stripp und Jürgen Hansen

Ganzen Text anzeigen
Knapp 40.000 Kilometer zieht sich der Pazifische Feuerring, die geologisch aktivste Zone der Erde, rund um den Pazifischen Ozean. 90 Prozent aller weltweiten Erdbeben ereignen sich am Feuerring. 75 Prozent aller aktiven und erloschenen Vulkane befinden sich dort, insgesamt ...

Text zuklappen
Knapp 40.000 Kilometer zieht sich der Pazifische Feuerring, die geologisch aktivste Zone der Erde, rund um den Pazifischen Ozean. 90 Prozent aller weltweiten Erdbeben ereignen sich am Feuerring. 75 Prozent aller aktiven und erloschenen Vulkane befinden sich dort, insgesamt über 450. Unberechenbare Giganten, durch deren Ausbrüche bereits unzählige Menschen starben.
Der erste Teil der vierteiligen Reihe "Der Pazifische Feuerring" führt nach Neuseeland, auf das Südsee-Archipel Vanuatu und nach Indonesien.

Die weiteren Teile der vierteiligen Reihe "Der Pazifische Feuerring" zeigt 3sat im Anschluss ab 14.05 Uhr.


Seitenanfang
14:05

Der Pazifische Feuerring (2/4)

Kamtschatka, Hawaii und Alaska

Film von Jürgen Hansen und Paul Webster

Ganzen Text anzeigen
Knapp 40.000 Kilometer zieht sich der Pazifische Feuerring, die geologisch aktivste Zone der Erde, rund um den Pazifischen Ozean. 90 Prozent aller weltweiten Erdbeben ereignen sich am Feuerring. 75 Prozent aller aktiven und erloschenen Vulkane befinden sich dort, insgesamt ...

Text zuklappen
Knapp 40.000 Kilometer zieht sich der Pazifische Feuerring, die geologisch aktivste Zone der Erde, rund um den Pazifischen Ozean. 90 Prozent aller weltweiten Erdbeben ereignen sich am Feuerring. 75 Prozent aller aktiven und erloschenen Vulkane befinden sich dort, insgesamt über 450. Unberechenbare Giganten, durch deren Ausbrüche bereits unzählige Menschen starben.
Der zweite Teil der vierteiligen Reihe "Der Pazifische Feuerring" führt auf die russische Halbinsel Kamtschatka, nach Hawaii und Alaska.


Seitenanfang
14:50

Der Pazifische Feuerring (3/4)

Mexiko und Guatemala

Film von Jürgen Hansen und Paul Webster

Ganzen Text anzeigen
Knapp 40.000 Kilometer zieht sich der Pazifische Feuerring, die geologisch aktivste Zone der Erde, rund um den Pazifischen Ozean. 90 Prozent aller weltweiten Erdbeben ereignen sich am Feuerring. 75 Prozent aller aktiven und erloschenen Vulkane befinden sich dort, insgesamt ...

Text zuklappen
Knapp 40.000 Kilometer zieht sich der Pazifische Feuerring, die geologisch aktivste Zone der Erde, rund um den Pazifischen Ozean. 90 Prozent aller weltweiten Erdbeben ereignen sich am Feuerring. 75 Prozent aller aktiven und erloschenen Vulkane befinden sich dort, insgesamt über 450. Unberechenbare Giganten, durch deren Ausbrüche bereits unzählige Menschen starben.
Der dritte Teil der vierteiligen Reihe "Der Pazifische Feuerring" führt zum Popocatepetl in Mexiko und zum Pacaya in Guatemala.


Seitenanfang
15:30

Der Pazifische Feuerring (4/4)

Ecuador und Chile

Film von Claus Hanischdörfer und Jochen Schmoll

Ganzen Text anzeigen
Knapp 40.000 Kilometer zieht sich der Pazifische Feuerring, die geologisch aktivste Zone der Erde, rund um den Pazifischen Ozean. 90 Prozent aller weltweiten Erdbeben ereignen sich am Feuerring. 75 Prozent aller aktiven und erloschenen Vulkane befinden sich dort, insgesamt ...

Text zuklappen
Knapp 40.000 Kilometer zieht sich der Pazifische Feuerring, die geologisch aktivste Zone der Erde, rund um den Pazifischen Ozean. 90 Prozent aller weltweiten Erdbeben ereignen sich am Feuerring. 75 Prozent aller aktiven und erloschenen Vulkane befinden sich dort, insgesamt über 450. Unberechenbare Giganten, durch deren Ausbrüche bereits unzählige Menschen starben.
Der letzte Teil der vierteiligen Reihe "Der Pazifische Feuerring" führt in die südamerikanischen Anden, zu den höchsten Vulkanen der Erde.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wagnis in der Südsee

Das Rätsel der Polynesier

Film von Uta von Borries

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Es erscheint unglaublich, dass 4.500 Jahre bevor die Europäer überhaupt erst begannen, sich für die restlichen Teile der Erde zu interessieren, bereits Menschen aus Südostasien in der Lage waren, mehrere Tausend Kilometer im Pazifischen Ozean zurückzulegen, um ihren ...

Text zuklappen
Es erscheint unglaublich, dass 4.500 Jahre bevor die Europäer überhaupt erst begannen, sich für die restlichen Teile der Erde zu interessieren, bereits Menschen aus Südostasien in der Lage waren, mehrere Tausend Kilometer im Pazifischen Ozean zurückzulegen, um ihren knappen Lebensraum zu erweitern - dank einer speziellen und sehr effektiven Schiffsbauweise. Diese Tatsache wirft eine Fülle von Fragen auf: Wie war es möglich, dass sich die Polynesier in der Unendlichkeit des Pazifiks zurechtfanden? Wie schafften sie es mit den einfachen und wenigen Mitteln, die ihnen zur Verfügung standen, so lange auf rauer See zu überleben? Und woher kamen diese Siedler: Aus dem Westen des Pazifischen Ozeans oder vielleicht doch vom südamerikanischen Kontinent? Bereits in den 1950er Jahren lockten diese Fragen Wissenschaftler aus aller Welt nach Polynesien.
Mehr als ein halbes Jahrhundert später begleitet "Terra X" eine Expedition, die unter deutscher Leitung mit zwei archaischen Katamaranen dem möglichen Migrationsweg der polynesischen Vorfahren von Asien aus folgt. Unterwegs wie ein Urvolk vor 3.000 Jahren: Klaus Hympendahl und seine Crew folgen den Spuren der bisher unbekannten Lapita-Menschen, die ihre Keramik auf dem Wasserweg verbreitet haben. Ihnen wird inzwischen die wohl wagemutigste Völkerwanderung aller Zeiten zugeschrieben.


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kampf um die Ostsee

Das Wrack der Hedvig Sophia

Film von Kirsten Hoehne

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Im Frühjahr 2008 klingelt im Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein das Telefon. Der Dezernatsleiter Martin Segschneider erhält eine Meldung, die ihn aufhorchen lässt. Nur wenige Seemeilen von der Küste entfernt, stieß ein Reviertaucher unter Wasser auf einen ...

Text zuklappen
Im Frühjahr 2008 klingelt im Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein das Telefon. Der Dezernatsleiter Martin Segschneider erhält eine Meldung, die ihn aufhorchen lässt. Nur wenige Seemeilen von der Küste entfernt, stieß ein Reviertaucher unter Wasser auf einen über 20 Meter langen Hügel. Umgehend veranlasst der Archäologe seine Bergungstechniker, das merkwürdige Gebilde in Augenschein zu nehmen. Seit vielen Jahren fahnden die Männer von der "AG Wrackforschung" in den Gewässern der Kieler Bucht nach der Hedvig Sophia. Wie die Quellen offenbaren, lief der Großsegler dort vor 300 Jahren auf Grund. Doch vor Ort machen die Wissenschaftler einen überraschenden Fund.
Die Dokumentation "Kampf um die Ostsee" erzählt die außergewöhnliche Geschichte von der Hedvig Sophia. Nach Jahrzehnte langer Fahndung können die Archäologen den Fall "Ostseewrack" endlich zu den Akten legen.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Atlantis der Nordsee

Film von Gabriele Wengler

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Was Mitte des 14. Jahrhunderts über die norddeutsche Küste hereinbricht, ist die verheerendste Sturmflut dort seit Menschengedenken - und eines der rätselhaftesten Ereignisse der deutschen Geschichte. Eine ganze Region versinkt in der Tiefe - samt der Stadt Rungholt, ...

Text zuklappen
Was Mitte des 14. Jahrhunderts über die norddeutsche Küste hereinbricht, ist die verheerendste Sturmflut dort seit Menschengedenken - und eines der rätselhaftesten Ereignisse der deutschen Geschichte. Eine ganze Region versinkt in der Tiefe - samt der Stadt Rungholt, die sagenhaft reich gewesen sein soll: ein Atlantis der Nordsee. Immer wieder ist versucht worden, das versunkene Rungholt zu finden, da gibt das Watt auf einmal seltsame Spuren frei. Und weit entfernt in einer Alpenhöhle machen Forscher eine Entdeckung, die mit zur Lösung des Rätsels führt. Wetterexperten ermitteln, wie es zu der Todesflut kommen konnte - mit alarmierendem Ergebnis.
Der Film aus der Reihe "Terra X" begleitet die Forscher bei der Lösung des Rätsels von Rungholt. Dabei wird deutlich, dass die Erkenntnisse über den Untergang vor langer Zeit auch auf Gefahren für die heutige Küste durch die Klimaerwärmung hinweisen.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Ausgegrenzt
Warum wir uns mit Flüchtlingen so schwer tun
- Tatort-Analyse
Warum die Forensik in der Krise steckt
- Gefräßiger Killer
Warum der Asiatische Laubholzbockkäfer so gefährlich ist

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Kultur an die Macht -
Warum hat die Kulturnation Deutschland kein Kulturministerium?

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Strafe & Gerechtigkeit

Angeklagt: Forensik

Film von Gary Glassman

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die forensische Wissenschaft steckt tief in einer Krise. Methoden, die Tausende Menschen hinter Gitter gebracht haben, stehen neuerdings auf dem Prüfstand. Fingerabdrücke sind möglicherweise nicht so einmalig, wie uns die Wissenschaftler lange glauben ließen. Und ...

Text zuklappen
Die forensische Wissenschaft steckt tief in einer Krise. Methoden, die Tausende Menschen hinter Gitter gebracht haben, stehen neuerdings auf dem Prüfstand. Fingerabdrücke sind möglicherweise nicht so einmalig, wie uns die Wissenschaftler lange glauben ließen. Und Jahrzehnte alte Techniken wie Blutspuren-Analyse oder Bissspuren-Vergleiche werden als wissenschaftlich nicht haltbar entlarvt: Nach heutigen Maßstäben sind sie lediglich eine vergleichende Kunst. Mit wenigen etablierten wissenschaftlichen Standards, fehlender zentraler Kontrolle und dürftigen Richtlinien für Gutachter sitzt nun die Forensik - darunter fallen verschiedene Arbeitsgebiete zur Identifizierung krimineller Handlungen - auf der Anklagebank. Denn die Vertreter der Forensik sind immer wieder dafür verantwortlich, dass Unschuldige hinter Gitter landen. Von 250 Inhaftierten in den USA, die durch neue DNS-Test entlastet werden konnten, kam es bei mehr als der Hälfte zur Verurteilung, weil die forensische Wissenschaft ungenau in der Analyse von Fingerabdrücken, Bisswunden oder Ballistik arbeitete.
Die Dokumentation "Angeklagt: Forensik" fragt: Können neue, besser Methoden helfen, die Schuldigen zweifelsfrei von den Unschuldigen zu unterscheiden?

Als nächsten Beitrag der Themenwoche "Strafe & Gerechtigkeit" sendet 3sat im Anschluss um 21.00 Uhr "scobel - Todesstrafe" und um 22.25 Uhr "Sturm".


Seitenanfang
21:00

Strafe & Gerechtigkeit

scobel - Todesstrafe

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Darf ein staatliches Gericht einen Menschen zum Tode verurteilen, um ihn für seine Tat zu bestrafen? In den USA, China, vielen arabischen und den meisten Ländern mit totalitären Regimes gibt es die Todesstrafe. Laut dem Jahresbericht von Amnesty International fanden im ...

Text zuklappen
Darf ein staatliches Gericht einen Menschen zum Tode verurteilen, um ihn für seine Tat zu bestrafen? In den USA, China, vielen arabischen und den meisten Ländern mit totalitären Regimes gibt es die Todesstrafe. Laut dem Jahresbericht von Amnesty International fanden im Jahr 2012 in 21 Ländern 682 Hinrichtungen statt. In diesen Zahlen nicht inbegriffen sind mehrere Tausend Todesurteile in China, wo mehr Menschen hingerichtet werden als im Rest der Welt zusammen. Drei Viertel aller registrierten Hinrichtungen fanden allein in drei Staaten statt: im Iran, Irak und Saudi-Arabien. Botsuana, Gambia, Indien, Japan und Pakistan haben 2012 wieder begonnen, Hinrichtungen zu vollziehen. Trotz deutlicher Erkenntnisse, dass die Todesstrafe nur eine geringe abschreckende Wirkung hat, setzen diese Länder nach wie vor auf die Todesstrafe. Warum ist das so? Geht es weniger um Abschreckung, sondern um Rache? Oder glaubt man, dass bestimmte Straftätige nicht mehr gesellschaftsfähig sind? Würde dann nicht aber lebenslange Haft ausreichen? Welche Funktion hat die Todesstrafe in diesen Gesellschaften, seien sie nun demokratisch oder nicht, wirklich?
Zusammen mit seinen Gästen versucht Gert Scobel in der Gesprächssendung "scobel", sich der Frage zu nähern, warum selbst in aufgeklärten Gesellschaften nach wie vor das staatliche Töten von Straftätern legitimiert ist.


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Mit Audiodeskription

Strafe & Gerechtigkeit

Sturm

Fernsehfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Hannah MaynardKerry Fox
Mira ArendtAnamaria Marinca
Stephen DillaneKeith Haywood
Jonas DahlbergRolf Lassgard
Patrick FärberAlexander Fehling
u.a.
Buch: Bernd Lange, Hans-Christian Schmid
Regie: Hans-Christian Schmid
Länge: 94 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die Juristin Hannah Maynard vertritt die Anklage am Kriegsverbrechertribunal in Den Haag gegen Goran Duric, einen ehemaligen Befehlshaber der jugoslawischen Volksarmee. Ihm wird vorgeworfen, für die Deportation und Ermordung bosnisch-muslimischer Zivilisten im heutigen ...
(ARD/SWR/BR/WDR)

Text zuklappen
Die Juristin Hannah Maynard vertritt die Anklage am Kriegsverbrechertribunal in Den Haag gegen Goran Duric, einen ehemaligen Befehlshaber der jugoslawischen Volksarmee. Ihm wird vorgeworfen, für die Deportation und Ermordung bosnisch-muslimischer Zivilisten im heutigen serbischen Teil Bosniens, der Republika Srpska, verantwortlich zu sein. Als sich ein wichtiger Augenzeuge bei seiner Aussage in Widersprüche verstrickt, schickt das Gericht eine Delegation nach Bosnien, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Die Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Zeugen erhärten sich, allem Anschein nach sagt er nicht die Wahrheit. Kurz darauf findet man seine Leiche. Er hat sich in seinem Hotelzimmer das Leben genommen. Hannah gibt den Fall nicht verloren. In der Hoffnung auf neue Erkenntnisse reist sie zur Beerdigung des Zeugen nach Sarajevo und trifft dort auf dessen Schwester Mira. Schon bald gewinnt sie den Eindruck, dass die junge Frau mehr über den Angeklagten zu sagen hat, als sie zunächst zugeben möchte. Obwohl Mira Angst hat, sich der Vergangenheit zu stellen und damit ihre ahnungslose Familie zu gefährden, mit der sie sich in Deutschland ein neues Leben aufgebaut hat, liefert sie schließlich den entscheidenden Hinweis für Durics Verbrechen und erklärt sich bereit, ihre Aussage vor dem Tribunal in Den Haag zu wiederholen. Unmittelbar vor der entscheidenden Verhandlung versuchen Durics Verteidiger, Miras Zulassung als Zeugin zu verhindern - und finden mit ihrem Anliegen unerwartet Unterstützung seitens der Richterschaft. Hannah begreift, dass ihre Gegner nicht nur auf der Anklagebank, sondern auch in den eigenen Reihen zu finden sind.
"Sturm" ist ein packender Politthriller, der von den Verbrechen im Bosnienkrieg erzählt und dabei zwischen den Schauplätzen Den Haag, Berlin und Bosnien wechselt.

Als nächsten Beitrag der Themenwoche "Strafe & Gerechtigkeit" sendet 3sat am Freitag, 18. Oktober, um 12.00 Uhr "Zwischen Albtraum und Gerichtigkeit".
(ARD/SWR/BR/WDR)


Seitenanfang
0:00
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:30

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Themen:
- Dramatische Flucht
- Öko-Zwang für Bauern
- Skiplausch mit Kim Jong Un


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:10

Die verlorene Fabrik

(Wh.)


Seitenanfang
1:35

Hessenreporter: Frei wie ein Vogel -

Mein Bruder auf der Walz

Film von Christian Vogel


Reportagen aus dem hessischen Alltagsleben.
(ARD/HR)


Seitenanfang
2:05
Mit Audiodeskription

Sturm

Fernsehfilm, Deutschland 2009

(Wh.)

Länge: 94 Minuten


(ARD/SWR/BR/WDR)


Seitenanfang
3:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kampf um die Ostsee

(Wh.)


Seitenanfang
4:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Atlantis der Nordsee

(Wh.)


Seitenanfang
5:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

STÖCKL.

Mit Erika Pluhar und André Heller

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, Zukunftsvisionen und über gesellschaftlich relevante Themen.
(ORF)

Sendeende: 6:10 Uhr