Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 25. Februar
Programmwoche 09/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturplatz

Das Kulturmagazin des Schweizer Fernsehens

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Im steirischen Almenland

Film von Robert Sturmer

Ganzen Text anzeigen
Das größte zusammenhängende Almgebiet Mitteleuropas befindet sich im steirischen Bezirk Weiz. Tourismus, Landwirtschaft und Umweltschutz werden dort gleichermaßen Beachtung geschenkt. Durch spezielle Förderungen wurde in den letzten Jahren die Lebensqualität der ...
(ORF)

Text zuklappen
Das größte zusammenhängende Almgebiet Mitteleuropas befindet sich im steirischen Bezirk Weiz. Tourismus, Landwirtschaft und Umweltschutz werden dort gleichermaßen Beachtung geschenkt. Durch spezielle Förderungen wurde in den letzten Jahren die Lebensqualität der Einwohner in den zwölf Almenland-Gemeinden deutlich verbessert. Fast 200 neue Arbeitsplätze wurden geschaffen, und die Existenz von 1.600 Betrieben konnte gesichert werden. Markenzeichen sind unter anderem die "wanderbare Alm" und das "Almofleisch". Neben den Almen sind die Bärenschützklamm und die Kapelle von Schüsserlbrunn besonders sehenswert.
Die Dokumentation "Im sterischen Almenland" stellt die Region vor.
(ORF)


10:10
Stereo-Ton16:9 Format

Fleisch

Ein Lebensmittel zwischen Tabu und Delikatesse

Film von Gustav W. Trampitsch

Ganzen Text anzeigen
Wir haben es zum Fressen gern: Fleisch. Als Ware für den Massenkonsum muss es appetitlich aussehen und frisch sein. An das lebendige Tier sollen aber nur noch Zertifikate über Herkunft und Qualität erinnern. Der zunehmende Fleischkonsum wirft jedoch nicht nur in ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Wir haben es zum Fressen gern: Fleisch. Als Ware für den Massenkonsum muss es appetitlich aussehen und frisch sein. An das lebendige Tier sollen aber nur noch Zertifikate über Herkunft und Qualität erinnern. Der zunehmende Fleischkonsum wirft jedoch nicht nur in ethischer oder hygienischer Hinsicht Fragen auf - er wird auch zum Umweltproblem: Die immer größer werdenden Rinderherden brauchen auch immer größere Weideflächen. Dafür wird etwa in Brasilien jedes Jahr Regenwald gerodet. Außerdem produziert jedes der weltweit rund 1,4 Milliarden Rinder Methangas, das zum Treibhauseffekt beiträgt.
Die Dokumentation "Fleisch" sucht nach den kulturellen Wurzeln unseres Umgangs mit Fleisch. Dabei spannt der Film den Bogen vom griechischen Osterlamm bis zum Wiener Schnitzel, vom Tod eines Stiers in der Arena bis zum Tod eines Tiers am Fließband.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
10:55

Lieben wie gedruckt (9/13)

Die ganze Wahrheit

Fernsehserie, Österreich/Deutschland 1994

Darsteller:
CarlaDaniela Dadieu
KonradLudwig Hirsch
HannaSylvia Eisenberger
FurländerManfred Lukas-Luderer
TheoFranz Buchrieser
TiniPetra von Morzé
u.a.
Drehbuch: Gerald Szyszkowitz
Regie: Anton Reitzenstein

Ganzen Text anzeigen
Carla ist schwanger. Als Vater des Kindes kommt nur Furländer in Frage. Für Carla ist damit ihre Trennung von Furländer nicht mehr so einfach. Doch er bleibt, selbst als er von Carlas Schwangerschaft erfährt, unentschlossen. Konrad spürt Carlas Verunsicherung. Er ...
(ORF)

Text zuklappen
Carla ist schwanger. Als Vater des Kindes kommt nur Furländer in Frage. Für Carla ist damit ihre Trennung von Furländer nicht mehr so einfach. Doch er bleibt, selbst als er von Carlas Schwangerschaft erfährt, unentschlossen. Konrad spürt Carlas Verunsicherung. Er macht ihr einen Heiratsantrag.
Neunte Folge der 13-teiligen Serie über die Romanze zwischen einem Buchhändler und einer Kinderärztin.
(ORF)


Seitenanfang
11:40

Lieben wie gedruckt (10/13)

Der Trümmerhaufen

Fernsehserie, Österreich/Deutschland 1994

Darsteller:
CarlaDaniela Dadieu
KonradLudwig Hirsch
HannaSylvia Eisenberger
FurländerManfred Lukas-Luderer
TheoFranz Buchrieser
TiniPetra von Morzé
u.a.
Buch: Gerald Szyszkowitz
Regie: Anton Reitzenstein

Ganzen Text anzeigen
Eine unerwartete Freundschaft beginnt: Furländer steht mit Hab und Gut vor Konrads Haus, da ihn Hanna aus der Wohnung geworfen hat. Nun wäre er endlich frei für Carla, doch die ist spurlos verschwunden. William und Moni finden nach ihrer Hochzeitsreise einen familiären ...
(ORF)

Text zuklappen
Eine unerwartete Freundschaft beginnt: Furländer steht mit Hab und Gut vor Konrads Haus, da ihn Hanna aus der Wohnung geworfen hat. Nun wäre er endlich frei für Carla, doch die ist spurlos verschwunden. William und Moni finden nach ihrer Hochzeitsreise einen familiären Trümmerhaufen vor.
Zehnte Folge der 13-teiligen Serie über die Romanze zwischen einem Buchhändler und einer Kinderärztin.
(ORF)


Seitenanfang
12:25
16:9 Format

Legenden der Straße

Bizzarrini GT Strada 5300


(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Auf Skidoo-Jagd: Illegale Nachtfahrten mit
Motorschlitten sollen unterbunden werden
- Wie ein Wunder: Südtiroler überlebt vier
Stunden unter einer Lawine
- Ärgerlich: Behinderten-Parkplätze immer
 wieder von Nichtbehinderten besetzt
- Zivilcourage gefragt: Reaktionen auf
Gewaltszenen in der Stadt
- Gefälschte Dokumente: China-Lokale in
Bozen vor der Schließung
- Sir and Madam: Südtirol wirbt um britische Gäste
- Heißer Winterhit: Michel Teló´s Ai se eu te
pego auf den Skihütten

Moderation: Simone Lackner

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

Indien: Sterilisationslotterie


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege: Das gelobte Land der Alpen

Wie Jerusalem nach Italien kam

Film von Rüdiger Mörsdorf

Ganzen Text anzeigen
Der Franziskaner Bernardino Caimi war Oberaufseher der heiligen Stätten im arabisch besetzten Palästina, bis er 1478 das Heilige Land verlassen musste. Auf seiner Fahrt über das Mittelmeer wurde ihm klar, dass die Europäer mit Jerusalem ihr wichtigstes Reiseziel ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Der Franziskaner Bernardino Caimi war Oberaufseher der heiligen Stätten im arabisch besetzten Palästina, bis er 1478 das Heilige Land verlassen musste. Auf seiner Fahrt über das Mittelmeer wurde ihm klar, dass die Europäer mit Jerusalem ihr wichtigstes Reiseziel verloren hatten. Es gab auch kein Land mehr, von dem sie träumen konnten. Noch auf dem Schiff legte er das Gelübde ab, einen Ort zu suchen, dessen Landschaft der Umgebung von Jerusalem gleicht, um dort die Heilige Stadt der Christen getreu dem Original nachzubauen. Er fand diesen Ort in den Alpen. Über drei Jahrhunderte haben Künstler und Handwerker an dem gelobten Land der Alpen gebaut. Sie haben die Sacri Monti errichtet, die heiligen Berge, eine Art "Disneyland" des Katholizismus. Im Lauf der Zeit ist dieser Ort jedoch in Vergessenheit geraten - bis ihn die UNESCO im Jahr 2003 entdeckte und zum Weltkulturerbe ernannte.
Die Dokumentation aus der Reihe "Reisewege" stellt die Sacri Monti in den italienischen Alpen vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Bayern

Themen:
- Mord auf der Hütte: Ein Mitmach-Hütten-Krimi
- Der Eistobel
- Kalter Chiemsee
- Pistenbully: Ein Männertraum wird wahr
- Skijöring
- Rollende Sauna
- Wintergrillen
- Knödel-Blues

Moderation: Anna Groß

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
schwarz-weiss monochrom16:9 Format

SOS Gletscherpilot

Spielfilm, Schweiz 1958

Darsteller:
GletscherpilotHermann Geiger
Frau GruberAnne-Marie Blanc
CharlyHannes Schmidhauser
MonicaAnnemarie Düringer
Ingenieur GislerRobert Freitag
Dr. GruberLeopold Biberti
u.a.
Regie: Victor Vicas
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
An einem Spätsommertag überfliegt Gletscherpilot Hermann Geiger einen Viertausender in den Walliser Alpen. Er beobachtet einen gewaltigen Gletscherabbruch. Ohne Rücksicht auf die Gefahr steigen anderntags drei Seilschaften durch diese Gletscherwelt. Darunter ist der ...

Text zuklappen
An einem Spätsommertag überfliegt Gletscherpilot Hermann Geiger einen Viertausender in den Walliser Alpen. Er beobachtet einen gewaltigen Gletscherabbruch. Ohne Rücksicht auf die Gefahr steigen anderntags drei Seilschaften durch diese Gletscherwelt. Darunter ist der Arzt Dr. Gruber, begleitet von seiner Frau, ein junger Ingenieur namens Gisler mit seiner Freundin Monica, zwei leichtsinnige Burschen, Charly und Roby, Bergführer Perren sowie der Engländer Puckle, ein echter Sportsmann. Sie steigen zum Dent Blanche hinauf, geraten in Nebel und Unwetter. Die Konflikte, die den Aufstieg der Bergsteiger geprägt haben, sind plötzlich nichts mehr angesichts des Unglücks, das alle vereint. Auch Geiger riskiert sein Leben, um Menschenleben zu retten.
Der Walliser Gletscherpilot Hermann Geiger (1914 - 1966) flog über viele Jahre waghalsige Einsätze, um in Not geratene Bergsteiger in Sicherheit zu bringen. Im halbdokumentarischen Schweizer Spielfilm "SOS Gletscherpilot" spielt Geiger sich selbst.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

Geheimnisvoller Nebelwald

Film von Hans Giffhorn

Ganzen Text anzeigen
Hans Giffhorn beobachtet in den Anden während eines Jahres das Heranwachsen von drei jungen Bären, beschreibt die Besonderheiten von Flora und Fauna der archaischen Wälder und stellt die Tsáchila vor, einer der wenigen kleinen Indianerstämme, die dem Wüten der ...

Text zuklappen
Hans Giffhorn beobachtet in den Anden während eines Jahres das Heranwachsen von drei jungen Bären, beschreibt die Besonderheiten von Flora und Fauna der archaischen Wälder und stellt die Tsáchila vor, einer der wenigen kleinen Indianerstämme, die dem Wüten der spanischen Konquistadoren entkommen konnten.
Ein Film über den "geheimnisvollen Nebelwald".


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

über:morgen

Die Jetzt-Generation

Film von Doris Hochmayr

Moderation: Hubert Nowak

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Cool, angepasst und leistungsorientiert - was ist bloß mit der heutigen Jugend los? Kennt sie kein Aufbegehren, hat sie keine neuen gesellschaftlichen Gegenentwürfe? Man könnte den Eindruck bekommen, es handle sich um ein Heer individualistischer Pragmatiker, nur durch ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Cool, angepasst und leistungsorientiert - was ist bloß mit der heutigen Jugend los? Kennt sie kein Aufbegehren, hat sie keine neuen gesellschaftlichen Gegenentwürfe? Man könnte den Eindruck bekommen, es handle sich um ein Heer individualistischer Pragmatiker, nur durch das marktwirtschaftliche System zusammengehalten. Tatsache ist: Jugendliche haben heute wenig Zeit für Utopien, denn sie haben alle Hände voll damit zu tun, ihren eigenen Platz in der Gesellschaft zu finden. Welches neue Lebensgefühl entsteht, wenn durch die unüberschaubare Vielfalt der Möglichkeiten die eigene Biografie zur Dauerbaustelle wird? Welche Zukunftsvisionen gibt es, wenn die zunehmend geforderte Flexibilität und Mobilität eine Lebensplanung im herkömmlichen Sinn nicht mehr zulässt?
Auf diese und andere Fragen geben junge Menschen, Soziologen und Jugendforscher in "über:morgen" Antworten.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Die neue Karten-Welt

Film von Gerti Maader

(aus der Reihe  "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigen
Geodaten, virtuelle Flüge und Alpenpanoramen: Beim Schweizer Bundesamt für Landestopografie "swisstopo" entstehen faszinierende 3D-Welten.
Die Dokumentation aus der Reihe "NZZ Format" nimmt "Die neue Karten-Welt" ins Visier. Unter anderem stellt sie die Arbeit von ...

Text zuklappen
Geodaten, virtuelle Flüge und Alpenpanoramen: Beim Schweizer Bundesamt für Landestopografie "swisstopo" entstehen faszinierende 3D-Welten.
Die Dokumentation aus der Reihe "NZZ Format" nimmt "Die neue Karten-Welt" ins Visier. Unter anderem stellt sie die Arbeit von "swisstopo" vor, zeigt, was Navigationsgeräte heute schon können und was sie in Zukunft leisten werden, und fragt, ob individualisierte Online-Maps die Kartenzukunft sind. Außerdem stellt sie die preisgekrönten Atlanten des Designers Joost Grootens vor.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:25
Stereo-Ton16:9 Format

zdf.kulturpalast

Performing Arts & More

Moderation: Pegah Ferydoni

Ganzen Text anzeigen
Moderatorin Pegah Ferydoni lässt das Publikum einmal wöchentlich an dem teilhaben, was ihr in der vergangenen Woche an Kritiken, Internetschnipseln, Zeitungs- und Fernsehbeiträgen begegnet ist. Die Sendung wird zu einer subjektiven, amüsanten und vielschichtigen, ...

Text zuklappen
Moderatorin Pegah Ferydoni lässt das Publikum einmal wöchentlich an dem teilhaben, was ihr in der vergangenen Woche an Kritiken, Internetschnipseln, Zeitungs- und Fernsehbeiträgen begegnet ist. Die Sendung wird zu einer subjektiven, amüsanten und vielschichtigen, manchmal auch bösen Erzählung aus der Welt der Performing Arts.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Live zeitversetzt

Richard Strauss: Ariadne auf Naxos

Festspielhaus Baden-Baden

Darsteller:
HaushofmeisterRené Kollo
Ein MusiklehrerEike Wilm Schulte
Der KomponistSophie Koch
Ariadne/PrimadonnaRenée Fleming
Bacchus/Der TenorRobert Dean Smith
Ein PerückenmacherDavid Jerusalem
Ein LakaiRoman Grübner
ZerbinettaJane Archibald
HarlekinNikolai Borchev
ScaramuccioUlrich Reß
TruffaldinSteven Humes
BrighellaKevin Conners
NajadeChristina Landshamer
DryadeRachel Frenkel
EchoLenneke Ruiten
Libretto: Hugo von Hofmannsthal
Orchester: Staatskapelle Dresden
Musikalische Leitung: Christian Thielemann
Inszenierung: Philippe Arlaud
Fernsehregie: Brian Large
(In deutscher Sprache)

Ganzen Text anzeigen
Ein reicher Wiener Bürger hat zum Festessen in sein Haus eingeladen und zur Unterhaltung der Gäste eine tragische Oper, das Erstlingswerk eines jungen Komponisten, sowie eine komisch-derbe Tanzmaskerade bestellt. Da der Hausherr auch ein Feuerwerk geplant hat und damit ...

Text zuklappen
Ein reicher Wiener Bürger hat zum Festessen in sein Haus eingeladen und zur Unterhaltung der Gäste eine tragische Oper, das Erstlingswerk eines jungen Komponisten, sowie eine komisch-derbe Tanzmaskerade bestellt. Da der Hausherr auch ein Feuerwerk geplant hat und damit pünktlich beginnen möchte, sollen die beiden Stücke nicht nacheinander, sondern gleichzeitig aufgeführt werden. Nach anfänglicher Empörung fügen sich die Darsteller. So treffen tragische sowie komische Gestalten auf der Hausbühne zusammen, und beide Stoffe und Genres verschmelzen zu einem neuen Stück. Richard Strauss konnte mit "Ariadne auf Naxos" an seinen "Rosenkavalier"-Erfolg anknüpfen. "Ariadne auf Naxos" ist nach "Elektra" und dem "Rosenkavalier" das dritte Gemeinschaftswerk von Richard Strauss und Hugo von Hoffmannsthal, der das Libretto schrieb. Es handelt sich um exemplarisches Musiktheater, in dem sich Elemente von Schauspiel, Tanz und Oper raffiniert und wirkungsvoll überschneiden.
Nach der hochgelobten Aufführung des "Rosenkavalier" (2009) setzt das Baden-Badener Festspielhaus im Jahr 2012 ein weiteres Glanzlicht aus der Feder von Richard Strauss. Regisseur Philippe Arlaud hat für seine Inszenierung eine Starbesetzung gewinnen können: René Kollo, Renée Fleming, Sophie Koch, Jane Archibald und Robert Dean Smith in den Gesangsrollen sowie Christian Thielemann als musikalischer Leiter der Staatskapelle Dresden.


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

La Voce in Bellezza

Im Zürcher Opernstudio finden junge Talente zu ihrer ganz

persönlichen Stimme

Film von Sabine Gisiger

Ganzen Text anzeigen
Im Zürcher Opernstudio werden die begabtesten jungen Sängerinnen und Sänger aus aller Welt ein Jahr lang auf die großen internationalen Bühnen vorbereitet. Zum höchsten Ausdruck der Stimme zu finden, verlangt den Einsatz der ganzen Person. Der Mexikaner Francisco ...

Text zuklappen
Im Zürcher Opernstudio werden die begabtesten jungen Sängerinnen und Sänger aus aller Welt ein Jahr lang auf die großen internationalen Bühnen vorbereitet. Zum höchsten Ausdruck der Stimme zu finden, verlangt den Einsatz der ganzen Person. Der Mexikaner Francisco Araiza - einst einer der bedeutendsten Tenöre der Opernwelt - hilft bei der Suche nach der eigenen Sängerpersönlichkeit. "Lass mich deine Stimme hören", sagt Araiza, "und ich sage dir, wer du bist." Wie man isst, wie man schläft - alles hat einen Einfluss auf das Arbeitsinstrument, den eigenen Körper. Das Gesangsorgan verändert sich, je nach äußeren Einflüssen, der Gesundheit und der Psyche.
Die Dokumentation "La Voce in Bellezza" begleitet ein Jahr lang drei junge Talente. Sie erzählt von Höhen und Tiefen beim Ringen um die Schönheit ihrer Stimme. Denn trotz großem Talent und vieler Entbehrungen wird nur ganz Wenigen der internationale Durchbruch gelingen.


Seitenanfang
23:20
Stereo-Ton16:9 Format

Menschen bei Maischberger

Thema: "Der Glaubenskrieg - Gibt es kein gesundes Essen?"

Mit den Gästen Tim Mälzer (Koch), Prof. Dr. med.
Peter Nawroth (Mediziner), Michaela May (Schauspielerin),
Karl-Heinz Funke (Landwirt und Politiker), Sonja Moor
(Öko-Bäuerin) und Werner Wolf (Präsident, Bund für
Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:35
Stereo-Ton16:9 Format

lebens.art

Themen:
- Ross-Kür: Nationalgut Lipizzaner
- Bau-Stelle: Milliardenprojekt Sotschi
- Wahl-Kämpfe: Putin spaltet Russlands Künstler
- Menschen-Bilder: Lucian Freud
- Lebens-Läufe: 80 Jahre Alexander Kluge
- Herzens-Sache: Soap&Skin

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl präsentiert Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl präsentiert Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:35
Stereo-Ton16:9 Format

das aktuelle sportstudio

Moderation: Sven Voss


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
2:50
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten - Die "nackte Wahrheit"

Film von Barbara Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die konträren Gartenphilosophien zweier Nachbarn sorgen für Konflikte: Auf der einen Seite des Gartenzauns legt Robert, ein ordnungsliebender Pedant, Hand an und sorgt für gerade Linien und penible Ordnung. Auf der anderen Seite laden Romana und Hans, ein ...
(ORF)

Text zuklappen
Die konträren Gartenphilosophien zweier Nachbarn sorgen für Konflikte: Auf der einen Seite des Gartenzauns legt Robert, ein ordnungsliebender Pedant, Hand an und sorgt für gerade Linien und penible Ordnung. Auf der anderen Seite laden Romana und Hans, ein naturbewusstes, ökologisch denkendes Paar, die Natur ein. In ihrem Reich darf auch unordentlich gelebt werden: In einem Schwimmteich laichen Springfrösche, Erdkröten und Teichmolche. Robert fühlt sich vom Wildwuchs in Nachbars Garten bedroht.
Die Naturdokumentation "Natur im Garten - Die 'nackte Wahrheit'" stellt in humorvollen Spielszenen zwei benachbarte Gärten und ihre unterschiedlichen Besitzer vor.

Im Anschluss, ab 3.50 Uhr, zeigt 3sat zwei weitere Folgen der Reihe "Natur im Garten".
(ORF)


Seitenanfang
3:50
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Natur im Garten - "Die Katze auf dem heißen Dach"

Film von Barbara Fally-Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Dem peniblen Kunst-Grünpfleger Robert wurde die Gartenarbeit zu viel. Er übersiedelte in die Stadt in eine Dachwohnung mit einer kleinen, überschaubaren grünen Terrasse. Doch nicht genug, dass es auch in der Stadt reichlich unliebsames Getier gibt. Seine neuen Nachbarn ...
(ORF)

Text zuklappen
Dem peniblen Kunst-Grünpfleger Robert wurde die Gartenarbeit zu viel. Er übersiedelte in die Stadt in eine Dachwohnung mit einer kleinen, überschaubaren grünen Terrasse. Doch nicht genug, dass es auch in der Stadt reichlich unliebsames Getier gibt. Seine neuen Nachbarn haben auf ihrer Terrasse einen richtiggehenden Bio-Dschungel angelegt. Bei ihnen gedeiht so gut wie alles - ohne Kunstdünger und Giftkeulen.
Die Naturdokumentation "Natur im Garten - 'Die Katze auf dem heißen Dach'" stellt in humorvollen Spielszenen zwei benachbarte Dachgärten und ihre unterschiedlichen Besitzer vor.
(ORF)


Seitenanfang
4:50
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Natur im Garten - "Raum für den Gartentraum"

Film von Barbara Fally-Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Der penible Kunst-Grünpfleger Robert Haslinger wurde auserwählt, bei "Die Gärten Tulln" - der NÖ Landesgartenschau 2008 - eine Parzelle nach seinem Geschmack zu gestalten. Mit der Vision, schon bald Eigentümer eines kleinen Schlossgartens zu sein, übersiedelt er mit ...
(ORF)

Text zuklappen
Der penible Kunst-Grünpfleger Robert Haslinger wurde auserwählt, bei "Die Gärten Tulln" - der NÖ Landesgartenschau 2008 - eine Parzelle nach seinem Geschmack zu gestalten. Mit der Vision, schon bald Eigentümer eines kleinen Schlossgartens zu sein, übersiedelt er mit seinem Wohnmobil nach Tulln. Dort steht er vor einem leeren braunen Acker. Im Garten seiner beiden ökologisch versierten Nachbarn blüht es dagegen schon in allen Farben. Mit Argusaugen beobachten die beiden die gärtnerischen Taten des Herrn Haslinger.
Die Naturdokumentation "Natur im Garten - 'Raum für den Gartentraum'" stellt in humorvollen Spielszenen die drei Parzellen und ihre unterschiedlichen Gartenbesitzer vor.
(ORF)

Sendeende: 5:50 Uhr