Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 4. August
Programmwoche 31/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
5:55
Stereo-Ton16:9 Format

Schmaler Grat und weiter Blick



6:10
Stereo-Ton16:9 Format

Steinzeithöhlen im Süden Frankreichs




6:30
Stereo-Ton16:9 Format

"Comedy mission" mit Murat Topal (2/5)

(Wh.)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Glaube geht durch den Magen - Götter-Speisen in Südasien

(Wh.)


(ARD/MDR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)



9:15
Stereo-Ton16:9 Format

"Comedy mission" mit Murat Topal (2/5)

(Wh.)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

Glaube geht durch den Magen - Götter-Speisen in Südasien

(Wh.)


(ARD/MDR)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Plasberg persönlich

Hallo Angst - du kannst mich mal

Mit den Gästen Anna-Maria Zimmermann, Claude-Oliver
Rudolph, Florian Sitzmann, Mareile Kurtz
und Jürgen Domian

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigen
Eigentlich sind in der modernen geordneten Welt alle Ecken und Kanten abgepolstert. Ist da überhaupt noch Platz für Ängste? Tatsächlich geht man täglich eine Menge Risiken ein, ohne an die Folgen zu denken. Man fährt Auto, steigt ins Flugzeug und hofft, dass schon ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Eigentlich sind in der modernen geordneten Welt alle Ecken und Kanten abgepolstert. Ist da überhaupt noch Platz für Ängste? Tatsächlich geht man täglich eine Menge Risiken ein, ohne an die Folgen zu denken. Man fährt Auto, steigt ins Flugzeug und hofft, dass schon alles gut gehen wird. Und wenn nicht? Wie lebt man weiter, wenn aus Spaß und Zuversicht Ernst wird? Ein Leben ohne Angst und Risiko gibt es nicht. Und vielleicht ist das ja auch ganz gut so - vorausgesetzt man weiß, wie man damit umgeht.
Über diese und andere Fragen spricht Frank Plasberg in "Plasberg persönlich" unter anderen mit "Deutschland sucht den Superstar"-Kandidatin Anna-Maria Zimmermann, die im Oktober 2010 mit dem Hubschrauber abstürzte, dem Schauspieler Claude-Oliver Rudolph, der weder Tod noch Teufel fürchtet, und Florian Sitzmann, der schon mit 16 Jahren bei einem Motorradunfall beide Beine verlor.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 Format

Pechvögel

Reportage von Alfred Schwarz

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")


Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
12:25
Stereo-Ton16:9 Format

Streifzug durch Venetien



(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton

World Courier (4/6)

Samoa

Film von Stefanie Baumann

Ganzen Text anzeigen
Enekosi ist Anfang 20 und lebt bei seinen Eltern im Dorf Solosolo auf Samoas Hauptinsel Upolo. Eigentlich wollte er Zeitungsreporter werden, aber da seine drei älteren Geschwister nicht mehr zu Hause wohnen, muss er sich um die Taro- und Kokos-Plantagen seiner Familie ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Enekosi ist Anfang 20 und lebt bei seinen Eltern im Dorf Solosolo auf Samoas Hauptinsel Upolo. Eigentlich wollte er Zeitungsreporter werden, aber da seine drei älteren Geschwister nicht mehr zu Hause wohnen, muss er sich um die Taro- und Kokos-Plantagen seiner Familie kümmern. "Gott hat das so gewollt", sagt Enekosi und versucht, das Beste daraus zu machen. Seit vielen Jahren ist Enekosi Mitglied der traditionellen Tanzgruppe vor Ort, und in jeder freien Minute zieht es ihn auf das Rugby-Feld. Vater Tipa Futi, der lange Jahre als Schweißer auf einer Werft gearbeitet hat, ist einer der Dorfältesten und damit Mitglied des Ältestenrates. Zusammen mit seiner Frau Tofa hat er versucht, seinen Kindern die althergebrachte samoanische Lebensweise zu vermitteln.
Der vierte Teil der sechsteiligen Reihe "World Courier" begleitet Enekosi und seine Familie durch ihren Alltag auf Samoas Hauptinsel Upolo.
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Warten auf das zweite Leben

Organhandel und Transplantation in der Schweiz

Film von Belinda Sallin

Ganzen Text anzeigen
Für die ehemalige Spitzensportlerin Nicola Heyser war ein Leben ohne Dressurreiten kaum denkbar - bis sie eine schwere Herzkrankheit zum Aufhören zwang. Seither ist der Alltag für die allein erziehende Mutter einer sechsjährigen Tochter zum Kraftakt geworden, jeder ...

Text zuklappen
Für die ehemalige Spitzensportlerin Nicola Heyser war ein Leben ohne Dressurreiten kaum denkbar - bis sie eine schwere Herzkrankheit zum Aufhören zwang. Seither ist der Alltag für die allein erziehende Mutter einer sechsjährigen Tochter zum Kraftakt geworden, jeder Schritt zur Qual. Nur eine Herztransplantation kann die bald 40-Jährige noch retten. Michaela Manser leidet seit ihrer Geburt an Zystischer Fibrose, einer Stoffwechselkrankheit. Die Zeit wird knapp für die 20-Jährige, denn die Krankheit zerstört ihre Lunge. Statistisch gesehen hat sie nicht mehr lange zu leben - außer sie erhält eine gesunde Lunge. Die Situation ist dramatisch: 2010 starben in der Schweiz 59 Menschen, weil es für sie kein Spenderorgan gab. Insgesamt 1.700 Menschen standen auf der Warteliste für ein Organ, aber nur 98 Menschen waren gewillt, bei ihrem Tod ihre Organe zu spenden.
Der Film "Warten auf das zweite Leben" fragt nach den Ursachen für den Organmangel in der Schweiz.


Seitenanfang
14:10
Stereo-Ton16:9 Format

Schwächlinge und der Muskel-Papst

(Wh.)


Schweizer Reporter erzählen außergewöhnliche Geschichten von außergewöhnlichen Menschen aus der ganzen Welt.


Seitenanfang
14:35
Stereo-Ton16:9 Format

New York Update

Menschen, Momente und Manhattan

Film von Philipp Müller

Ganzen Text anzeigen
Anja vermisst Chris. Vor 16 Jahren studierten und wohnten beide zusammen in den USA. Irgendwann verloren sie sich aus den Augen. Anja wollte wissen, wie es Chris heute geht. Das "New York Update" ergab: Chris ist verheiratet, hat eine Tochter und arbeitet in der Bronx. ...

Text zuklappen
Anja vermisst Chris. Vor 16 Jahren studierten und wohnten beide zusammen in den USA. Irgendwann verloren sie sich aus den Augen. Anja wollte wissen, wie es Chris heute geht. Das "New York Update" ergab: Chris ist verheiratet, hat eine Tochter und arbeitet in der Bronx. Für straffällig gewordene Jugendliche sammelt er entlastendes Material - und versucht, sie vor dem Gefängnis zu bewahren. New York - fast jeder, der dort war, hat unvergessene Momente erlebt und Menschen ins Herz geschlossen. Doch was ist aus ihnen geworden? Wie findet man dort seinen Lover wieder, was macht die Verwandtschaft, lebt der Mann aus der U-Bahn noch?
Filmemacher Philipp Müller hat sich auf die Suche nach wahren New-York-Geschichten begeben und jeweils ein "New York Update" zurückgebracht. Entstanden ist so ein Porträt einer Stadt, deren Bewohner über zahllose Pfade mit uns verbunden sind.


Seitenanfang
14:55
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

USA: Amish


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Geheimakte Sakrileg

Der Mythos von Rennes-le-Château

Film von Georg Graffe

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Ende des 19. Jahrhunderts fand der Gemeindepriester von Rennes-le-Château angeblich ein rätselhaftes Pergament. Nachdem der französische Autor Gérard de Sède die Botschaft, die ihm nach eigener Aussage anonym mit der Post zugeschickt wurde, in den 1950er Jahren ...

Text zuklappen
Ende des 19. Jahrhunderts fand der Gemeindepriester von Rennes-le-Château angeblich ein rätselhaftes Pergament. Nachdem der französische Autor Gérard de Sède die Botschaft, die ihm nach eigener Aussage anonym mit der Post zugeschickt wurde, in den 1950er Jahren veröffentlichte, entwickelte sich eine Verschwörungstheorie um eine Clique aus Prominenten und eine mysteriöse Gesellschaft. Unter ihren Mitgliedern, so heißt es, kursiert ein Geheimwissen, das die gesamte christliche Überlieferung aus den Angeln heben könnte. Dan Brown bereitete diese These in seinem Roman "Sakrileg" auf.
Der Film "Geheimakte Sakrileg" entzaubert die gewinnträchtige Legende, die nicht nur in Rennes-le-Château seit vielen Jahren die Kassen klingeln lässt, und führt auf die Spur des Hochstaplers Pierre Plantard.


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Das Bermuda-Dreieck - Todesfalle im Atlantik

Film von Will Aslett

(aus der ZDF-Reihe "Tauchfahrt in die Vergangenheit")

Ganzen Text anzeigen
Mittwoch, 5. Dezember 1945: Fünf Torpedo-Bomber der amerikanischen Marine starten zu einem Übungsflug. Plötzlich verliert die Gruppe die Orientierung, alle fünf Bomber verschwinden spurlos. Ein großes Flugboot wird zur Suche ausgesandt. Auch diese Maschine bleibt ...

Text zuklappen
Mittwoch, 5. Dezember 1945: Fünf Torpedo-Bomber der amerikanischen Marine starten zu einem Übungsflug. Plötzlich verliert die Gruppe die Orientierung, alle fünf Bomber verschwinden spurlos. Ein großes Flugboot wird zur Suche ausgesandt. Auch diese Maschine bleibt unauffindbar. "Flight 19" ist die bekannteste von zahlreichen mysteriösen Schiffs- und Flugzeugkatastrophen im so genannten "Bermuda-Dreieck".
Der Film "Das Bermuda-Dreieck - Todesfalle im Atlantik" zeigt in einer spannenden Rekonstruktion die dramatischen Ereignisse des Übungsflugs "Flight 19".


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton

Der wahre 007 - Geheimoperationen im Kalten Krieg

mit Guido Knopp

(aus der Reihe "ZDF-History")

Ganzen Text anzeigen
Das Ausmaß der geheimen CIA-Operationen während des Kalten Kriegs ist selbst für Geheimdienstexperten verblüffend. Mehrere Tausend Agenten wurden über dem Hoheitsgebiet der Sowjetunion per Fallschirm abgesetzt - und zum Teil unter abenteuerlichen Bedingungen nach ...

Text zuklappen
Das Ausmaß der geheimen CIA-Operationen während des Kalten Kriegs ist selbst für Geheimdienstexperten verblüffend. Mehrere Tausend Agenten wurden über dem Hoheitsgebiet der Sowjetunion per Fallschirm abgesetzt - und zum Teil unter abenteuerlichen Bedingungen nach ihrem Einsatz wieder herausgeholt. US-Geheimdienstler kaperten sowjetische Polarstationen, unterstützten tibetische Freiheitskämpfer mit Waffen und lieferten sich während des Korea-Kriegs tödliche Auseinandersetzungen mit der Gegenseite.
Der Film aus der Reihe "ZDF-History" bringt Licht ins Dunkel des wohl spannendsten Kapitels des Kalten Kriegs.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

1983 - Welt am Abgrund

mit Guido Knopp

(aus der Reihe "ZDF-History")

Ganzen Text anzeigen
Unbemerkt von Öffentlichkeit und Medien steht die Welt im Herbst 1983 am Rande eines Atomkrieges. Der sowjetische Geheimdienst KGB sagt einen Überraschungsangriff der NATO voraus. Ein Spionagesatellit meldet den Start von US-Interkontinentalraketen in Montana. Vor den ...

Text zuklappen
Unbemerkt von Öffentlichkeit und Medien steht die Welt im Herbst 1983 am Rande eines Atomkrieges. Der sowjetische Geheimdienst KGB sagt einen Überraschungsangriff der NATO voraus. Ein Spionagesatellit meldet den Start von US-Interkontinentalraketen in Montana. Vor den Toren Berlins rollen sowjetische Kampfjets mit scharfen Atombomben auf die Startbahn. Nie zuvor standen die Truppen des Warschauers Pakts so kurz vor einem Nuklearschlag.
Der Film aus der Reihe "ZDF-History" rekonstruiert einen der heißesten Momente des Kalten Krieges und zeigt, wie die Zukunft der Menschheit von der Entscheidung eines einzelnen Mannes abhing.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Bayern

Themen:
- DUZ-Offensive
- Hütten-Sommer
- Heu-Kissen
- Ruethenfest
- Sternenschmaus
- Frozen Yogurt
- Jason am Ruder

Moderation: Renate Herzberg

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Einsatz für die Rockerbande: Tiere retten in New York

Film von Harriet Kloss

Ganzen Text anzeigen
Acht grimmig dreinblickende Kerle auf ihren Harleys, jeder von ihnen von Kopf bis Fuß tätowiert: So sehen New Yorks engagierteste Tierschützer aus. Die Männer von "Rescue Ink" greifen immer dann ein, wenn ein Haustier in Gefahr ist. Bei einem Raubmord in der Bronx ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Acht grimmig dreinblickende Kerle auf ihren Harleys, jeder von ihnen von Kopf bis Fuß tätowiert: So sehen New Yorks engagierteste Tierschützer aus. Die Männer von "Rescue Ink" greifen immer dann ein, wenn ein Haustier in Gefahr ist. Bei einem Raubmord in der Bronx beispielsweise wird der Rottweiler Thunder schwer verletzt und soll eingeschläfert werden. Doch "Rescue Ink" greift ein. Der Hund soll in das gruppeneigene Pflegeheim auf dem Land gebracht werden. Eric, der "Hundeflüsterer" von "Rescue Ink", hat bisher hunderte von ehemaligen Kampfhunden zu familiengerechten Haustieren erzogen. Gemeinsam mit seiner Frau lebt er mit 50 Pitbulls auf einem Hof bei New York.
Der Film "Einsatz für die Rockerbande: Tiere retten in New York" begleitet "Rescue Ink" bei Einsätzen in New York und gibt einen Einblick in den Alltag der ungewöhnlichen Motorradgang.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit kompakt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das 3sat-Magazin "Kulturzeit" macht Sommerpause. In dieser Zeit zeigt 3sat "Kulturzeit kompakt": Acht Minuten täglich von Montag bis Freitag mit Nachrichten und Reporterstücken, die über aktuelle Kulturereignisse informieren, ergänzt durch "Kulturzeit"-Tipps zu ...

Text zuklappen
Das 3sat-Magazin "Kulturzeit" macht Sommerpause. In dieser Zeit zeigt 3sat "Kulturzeit kompakt": Acht Minuten täglich von Montag bis Freitag mit Nachrichten und Reporterstücken, die über aktuelle Kulturereignisse informieren, ergänzt durch "Kulturzeit"-Tipps zu Festivals und Lesungen sowie Veranstaltungen und Events des Kultursommers. "Kulturzeit kompakt" wird nicht moderiert.

"Kulturzeit" ist bis einschließlich Freitag, 12. August, in Sommerpause.


Seitenanfang
19:30
Stereo-Ton16:9 Format

"Comedy mission" mit Murat Topal (3/5)

Mit dem Gast Azad

Ganzen Text anzeigen
Vier Wochen lang haben sie an der Seite von Comedian Murat Topal und Streetworkerin Banu geprobt, mit sich gerungen, gesungen, getanzt und viel gelacht: die Jugendlichen Sherry, Hervé, Ayman, Senija, Nick und Rob aus Berlin Kreuzberg und Neukölln. Das Ergebnis: die ...

Text zuklappen
Vier Wochen lang haben sie an der Seite von Comedian Murat Topal und Streetworkerin Banu geprobt, mit sich gerungen, gesungen, getanzt und viel gelacht: die Jugendlichen Sherry, Hervé, Ayman, Senija, Nick und Rob aus Berlin Kreuzberg und Neukölln. Das Ergebnis: die Tragödie "Romeo & Julia", interpretiert als modernes Comedy-Stück, aufgeführt in der Berliner UfaFabrik.
Die fünfteilige Doku-Soap "'Comedy mission' mit Murat Topal" stellt die sechs Jugendlichen vor, begleitet die gemeinsame Arbeit an dem Bühnenstück und zeigt Ausschnitte aus der Uraufführung. In der dritten Folge geht die Arbeit in dem gemeinsamen Sommercamp weiter. Ayman - in dem Bühnenstück Julias großer Bruder Zakir - gesteht, dass er in seiner Vergangenheit "Scheiße gebaut hat". Damit soll jetzt Schluss sein. Dennoch muss er noch einige Sozialstunden ableisten, Zeit, die er dringend für die Proben bräuchte. Er teilt mit Rob die Leidenschaft fürs Rappen. Rob - im Stück Zakirs bester Freund - und Ayman freunden sich auch im wirklichen Leben an. Rob ist bei seiner Großmutter aufgewachsen, seine eigentliche Heimat hat er aber in einem Berliner Jugendzentrum gefunden. Dort hat er bereits eigene Raps aufgenommen. Azad, einer der bekanntesten Rapper Deutschlands, coacht die beiden Jugendlichen in einem großen Berliner Tonstudio vor ihrem großen Auftritt in der UfaFabrik.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Nibelungen-Code (1/2)

Deckname Siegfried

Film von Georg Graffe

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Das Nibelungenlied zählt zu den beliebtesten Sagen im deutschsprachigen Raum. Jeder hat schon einmal vom Drachentöter Siegfried, der schönen Kriemhild und dem verschlagenen Hagen gehört. Längst ist sich die Forschung einig, dass in dem fantastisch anmutenden Epos aus ...

Text zuklappen
Das Nibelungenlied zählt zu den beliebtesten Sagen im deutschsprachigen Raum. Jeder hat schon einmal vom Drachentöter Siegfried, der schönen Kriemhild und dem verschlagenen Hagen gehört. Längst ist sich die Forschung einig, dass in dem fantastisch anmutenden Epos aus dem ersten Viertel des 13. Jahrhunderts jede Menge historischer Fakten und Anspielungen aus der Zeit der Germanen stecken, die der unbekannte Dichter mit mythischen Elementen anreicherte und zu einem brisanten Politthriller verwob. Der Verfasser verschlüsselte seine Botschaften jedoch derart, dass sich Wissenschaftler bis heute darüber streiten, wer wen im Nibelungenlied darstellt und welche Ereignisse hinter den Anspielungen stehen. Nach Meinung einiger Experten verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Helden Siegfried der berühmte Germanenfürst Armin, der Cherusker. Beide Figuren stehen tatsächlich in engem Zusammenhang mit Xanten, der Heimat des Drachentöters. Armin machte dort in Diensten der römischen Besatzer Karriere, bevor er den Legionen des Varus im Jahr 9 nach Christus die verheerende Niederlage im Teutoburger Wald bescherte. Eine andere Spur führt zu den Merowingern, die im 6. Jahrhundert am Rhein ansiedelten und von einem König regiert wurden, der ebenfalls auf Siegfried passen könnte. Die Suche nach den realen Hintergründen des Epos wirft noch viele Fragen auf: Woher stammt die Legende vom Feuer speienden Drachen? Weist die unverwundbare Haut, die der Sagenheld durch das Bad im Blut des getöteten Lindwurms erlangte, in Wahrheit auf eine seltene Erkrankung im Herrscherhaus der Merowinger hin? Oder trug der Hauptprotagonist des Nibelungenliedes einen der damals üblichen Schuppenpanzer aus Hornplättchen? Und was hat es mit dem magischen Schwert des Helden auf sich? Wieland, der Schmied, so wird erzählt, habe die Waffe in einem merkwürdigen Verfahren hergestellt.
In zwei Folgen gibt "Terra X" Einblicke in die Welt der Wormser Hofgesellschaft. Teil eins.

Den zweiten Teil der Dokumentation "Der Nibelungen-Code" zeigt 3sat am Donnerstag, 11. August, ebenfalls um 20.15 Uhr.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

scobel - Demokratie in der Krise

Mit den Gästen Joachim Gauck und Otfried Höffe

Ganzen Text anzeigen
Es heißt, sie wäre die beste Regierungsform, die einzige Alternative zu Willkür, Ungerechtigkeit und Faschismus. Tatsächlich ist die Demokratie im internationalen Vergleich und selbst in Europa ein zunehmend gefährdetes Gut. Nicht nur in Italien, auch in Deutschland ...

Text zuklappen
Es heißt, sie wäre die beste Regierungsform, die einzige Alternative zu Willkür, Ungerechtigkeit und Faschismus. Tatsächlich ist die Demokratie im internationalen Vergleich und selbst in Europa ein zunehmend gefährdetes Gut. Nicht nur in Italien, auch in Deutschland zeigt sich, dass etwas schief läuft in der politischen Entwicklung. Gewählten Politikern scheint es zunehmend schwer zu fallen, Politik noch als Berufung zu verstehen. Viele Menschen vermissen die großen politischen Leitfiguren, und die etablierten Volksparteien verlieren seit Jahren Mitglieder und Wähler. Politik scheint besonders für den Nachwuchs nicht mehr attraktiv zu sein: Nur fünf Prozent der Mitglieder von CDU, CSU und SPD sind unter 30 Jahre alt. Die Wahlbeteiligung lag bei der Bundestagswahl 2009 bei nur knapp 70 Prozent, der niedrigste Wert seit Bestehen der Bundesrepublik. Politik-interessierte Bürger scheinen sich lieber in unabhängigen Organisationen wie Attac und Amnesty International engagieren zu wollen. Ist das Vertrauen der Bürger in die Politik gebrochen?
Gert Scobel diskutiert das Thema "Demokratie in der Krise" mit seinen Gästen, dem Publizisten und Kandidaten der Bundespräsidentenwahl 2010 Joachim Gauck, dem Philosophen Otfried Höffe sowie der Journalistin Tissy Bruns.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Krimisommer

Commissario Laurenti - Die Toten vom Karst

Spielfilm, Deutschland 2006

Darsteller:
Proteo LaurentiHenry Hübchen
Laura LaurentiBarbara Rudnik
Marco LaurentiSergej Moya
Livia LaurentiSophia Thomalla
Antonio SgubinFlorian Panzner
MariettaCatherine Flemming
u.a.
Regie: Sigi Rothemund
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Triester Commissario Laurenti steckt in einer privaten Krise: Seine Frau Laura, so vermutet er, hat einen Liebhaber, mit dem sie nun offenbar eine romantische Woche am Meer verlebt, und sein Sohn Marco geht bei jeder Gelegenheit mit einer linken Gruppierung gegen den ...
(ARD)

Text zuklappen
Der Triester Commissario Laurenti steckt in einer privaten Krise: Seine Frau Laura, so vermutet er, hat einen Liebhaber, mit dem sie nun offenbar eine romantische Woche am Meer verlebt, und sein Sohn Marco geht bei jeder Gelegenheit mit einer linken Gruppierung gegen den "brutalen Polizeistaat" auf die Straße. In dieser schwierigen Situation wird Laurenti mit einem überaus vertrackten Mordfall konfrontiert: Bei einem nächtlichen Bombenanschlag kommen der Feinkosthändler Manlio Gubian und seine schwangere Ehefrau ums Leben. Ein Motiv für die genau geplante Bluttat scheint es nicht zu geben. Auch Antonio Gubian, der Vater des Ermordeten, hat keine Erklärung dafür. Zur gleichen Zeit geht bei einer mysteriösen Nacht-und-Nebel-Aktion des alten Fischers Ugo Marasi und seiner Tochter Nicoletta auf hoher See einer seiner Fischer über Bord und ertrinkt. Als kurz darauf der alte Marasi brutal ermordet aufgefunden wird, scheint es zunächst keinen Zusammenhang mit dem Fall Gubian zu geben. Nachdem jedoch Marasis Witwe Bruna den alten Gubian öffentlich als Mörder ihres Mannes bezeichnet, setzen sich für Commissario Laurenti die Puzzleteile allmählich zusammen: Den Kroaten Gubian und die Marasi-Familie verbindet eine uralte Feindschaft, seit Gubian vor vielen Jahren angeblich für die Ermordung von Marasis Schwester verantwortlich war. Zugleich aber findet Laurenti heraus, dass die undurchsichtige Nicoletta Marasi mit dem in seiner Heimat lebenden Gubian trotz dieser Feindschaft über den Seeweg Kokain schmuggelt und ihren Vater dabei als Mittelsmann benutzte. Wusste sie womöglich von den Mordplänen?
"Commissario Laurenti - Die Toten vom Karst" ist ein packendes Kriminalabenteuer nach einer Vorlage des Bestsellerautors Veit Heinichen.

Im Rahmen des Krimisommers in 3sat folgt am Dienstag, 9. August, um 20.15 Uhr "Sperling und der brennende Arm".
(ARD)


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:25
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Themen:
- Mutmaßlicher Kriegsverbrecher aus Sri Lanka:
Als Diplomat in der Schweiz
- Tunesien nach der Jasminrevolution: Bleiben oder gehen?
- Zwei Gemeinden - zwei Welten: Zuwanderung und Abwanderung

Moderation: Urs Leuthard


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:05
Stereo-Ton16:9 Format

Hessenreporter: Im Trödelfieber

Flohmarkt in Limburg

Film von Anna Schilling


Reportagen aus dem hessischen Alltagsleben.
(ARD/HR)



Seitenanfang
2:05
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Geheimakte Sakrileg

(Wh.)


Seitenanfang
2:50
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Das Bermuda-Dreieck - Todesfalle im Atlantik

(Wh.)


Seitenanfang
3:35
Stereo-Ton

Der wahre 007 - Geheimoperationen im Kalten Krieg

(Wh.)


Seitenanfang
4:20
Stereo-Ton16:9 Format

Brasiliens fliegende Edelsteine

Auf den Spuren der Rubin-Topas-Kolibris

Film von Hans Giffhorn

Ganzen Text anzeigen
Der Rubin-Topas-Kolibri lebt im Osten Brasiliens und ist der schönste aller Kolibris. Seine Kehle ist goldfarben, seine Stirn leuchtet tiefrot.
In seinem Film "Brasiliens fliegende Edelsteine" beobachtet Hans Giffhorn den Rubin-Topas-Kolibri im Laufe eines Jahres. Er ...

Text zuklappen
Der Rubin-Topas-Kolibri lebt im Osten Brasiliens und ist der schönste aller Kolibris. Seine Kehle ist goldfarben, seine Stirn leuchtet tiefrot.
In seinem Film "Brasiliens fliegende Edelsteine" beobachtet Hans Giffhorn den Rubin-Topas-Kolibri im Laufe eines Jahres. Er verfolgt Revierkämpfe, die spektakuläre Balz, den Nestbau und die Jungenaufzucht. Außerdem stellt der Autor Menschen im Osten Brasiliens vor und zieht augenzwinkernd Parallelen zum menschlichen "Balzverhalten" am Strand und beim Karneval.


Seitenanfang
4:50
Stereo-Ton16:9 Format

Dorfer spricht mit Elizabeth Spira


Ganzen Text anzeigen
Sie war die Chronistin der einsamen Herzen, der Schrebergärtner und manchmal auch der Xenophoben: Keine ORF-Sendung bewegte und spaltete die österreichische Fernsehnation mehr als Elizabeth T. Spiras "Alltagsgeschichten". Mit einfachsten Mitteln führte sie ihre ...
(ORF)

Text zuklappen
Sie war die Chronistin der einsamen Herzen, der Schrebergärtner und manchmal auch der Xenophoben: Keine ORF-Sendung bewegte und spaltete die österreichische Fernsehnation mehr als Elizabeth T. Spiras "Alltagsgeschichten". Mit einfachsten Mitteln führte sie ihre Interviewpartner zum Seelenstriptease - meistens reichte ihre Lieblingsfrage "Warum?" oder einfaches Schweigen.
In diesem Gespräch tauscht Elizabeth T. Spira die Rollen und stellt sich den Fragen von Alfred Dorfer.

Im Anschluss, ab 5.20 Uhr, zeigt 3sat zwei weitere Folgen aus der Reihe "art.genossen".
(ORF)


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton16:9 Format

Dorfer spricht mit Lotte Tobisch


Ganzen Text anzeigen
Sie war nicht nur lange Zeit Österreichs Opernball-Lady, sie ist bis heute eine vor Geist und Charme nur so sprühende Dame "der alten Schule": die österreichische Theaterschauspielerin Lotte Tobisch.
Im Gespräch mit Alfred Dorfer erzählt Lotte Tobisch von ihrer ...
(ORF)

Text zuklappen
Sie war nicht nur lange Zeit Österreichs Opernball-Lady, sie ist bis heute eine vor Geist und Charme nur so sprühende Dame "der alten Schule": die österreichische Theaterschauspielerin Lotte Tobisch.
Im Gespräch mit Alfred Dorfer erzählt Lotte Tobisch von ihrer engen Freundschaft mit dem deutschen Philosophen Theodor W. Adorno und von ihrer Bekanntschaft mit dem österreichischen SPÖ-Politiker Bruno Kreisky, an der eigentlich ein Hund schuld war.
(ORF)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

Dorfer spricht mit Christine Nöstlinger


Ganzen Text anzeigen
Während im aktuellen Politstreit um Lehrer und Schule Fragen wie Mehrstunden, Arbeitsbelastung und Streikrecht die öffentliche Debatte beherrschen, redet kaum jemand von denen, die es wirklich betrifft: den Kindern. Steigende Scheidungsraten, Kindesmissbrauch, dazu ...
(ORF)

Text zuklappen
Während im aktuellen Politstreit um Lehrer und Schule Fragen wie Mehrstunden, Arbeitsbelastung und Streikrecht die öffentliche Debatte beherrschen, redet kaum jemand von denen, die es wirklich betrifft: den Kindern. Steigende Scheidungsraten, Kindesmissbrauch, dazu Pisa-Schelte und jetzt auch noch möglicher Lehrerstreik - die Situation für Kinder und Jugendliche war schon besser.
Die Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger im Gespräch mit Alfred Dorfer.
(ORF)

Sendeende: 6:05 Uhr