Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

1. Weihnachtsfeiertag - Freitag, 25. Dezember
Programmwoche 52/2009
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Wenn Petrus grollt

Wettersegen und Wetterpropheten

Film von Peter Kropf

Ganzen Text anzeigen
Gewitterfronten abregnen lassen, Hagelschauer auflösen, sich das Wetter untertan zu machen - ein uralter Menschheitstraum. Auch heute gibt es noch Rituale und Bräuche, mit denen versucht wird, auf das Wetter Einfluss zu nehmen. Die Mesnerin der Wallfahrtskirche ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Gewitterfronten abregnen lassen, Hagelschauer auflösen, sich das Wetter untertan zu machen - ein uralter Menschheitstraum. Auch heute gibt es noch Rituale und Bräuche, mit denen versucht wird, auf das Wetter Einfluss zu nehmen. Die Mesnerin der Wallfahrtskirche Heiligenbrunn bei Landshut zum Beispiel läutet den Pilgern schönes Wetter zu: Schon von Weitem sieht sie, dass sich über den Wallfahrern ein Gewitter zusammenbraut. Die Mesnerin läutet Sturm. Tatsächlich reißt direkt über der Kirchturmspitze der Himmel auf, die schwarzen Wolken verziehen sich, die Sonne blinzelt durch ein kreisrundes Wolkenloch. Trockenen Fußes erreichen die Wallfahrer ihr Ziel. Zufall oder Wunder? Die Mesnerin meint verschmitzt, das sei ihr nicht zum ersten Mal passiert. Im Mittelalter zogen Christen einer herannahenden Gewitterfront mit einer Reliquie oder Hostie entgegen, um das Unheil abzuhalten. Daraus entwickelte sich der Wettersegen. An den Tagen um Christi Himmelfahrt ziehen ländliche Gemeinden auf die Felder und bitten um den Segen für die Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit, damit Sturm und Hagel sie nicht zunichte machen. Doch können Wettersegen, Wetterhörner und schwarze Kerzen Petrus gnädig stimmen?
Peter Kropf hat erstaunliche Wettergeschichten und wundersame Wetterpropheten ausfindig gemacht.
(ARD/BR)


6:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Wie's der Brauch ist

Eine Bergweihnacht in Osttirol

Film von Hans-Dieter Hartl

(aus der ARD-Reihe "Bilder einer Landschaft")

Ganzen Text anzeigen
Hoch über dem alten Pfarrdorf Prägraten im Virgental am Fuß des Großvenedigers in Tirol liegt der Hof von Adolf Berger, der Oberbichler-Hof. Drei Generationen leben dort unter einem Dach. In der Vorweihnachtszeit kann man dort noch erleben, was Advent, Weihnachten und ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Hoch über dem alten Pfarrdorf Prägraten im Virgental am Fuß des Großvenedigers in Tirol liegt der Hof von Adolf Berger, der Oberbichler-Hof. Drei Generationen leben dort unter einem Dach. In der Vorweihnachtszeit kann man dort noch erleben, was Advent, Weihnachten und Brauchtum für die Menschen vor Ort bedeuten.
In seinem Film erzählt Hans-Dieter Hartl vom Krampus, der in Osttirol Glaubauf heißt und den Nikolaus begleitet, von den Rauhnächten, von der Arbeit am Hof und von altem Handwerk.
(ARD/BR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Abenteuer Klassik!

mit dem Bundesjugendorchester (1/4)

Dann muss es irgendwann cool klingen

Film von Andreas Steinhöfel und Andreas Morell

Ganzen Text anzeigen
Der Schlagzeuger Edzard, die Flötistin Niamh, der Trompetenspieler Peter und die Streicherin Hannah sind neue Mitglieder des Bundesjugendorchesters (BJO). Das BJO gilt als Karriere-Sprungbrett: Wer es bis dorthin geschafft hat, der schafft es in jedem großen Orchester ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Der Schlagzeuger Edzard, die Flötistin Niamh, der Trompetenspieler Peter und die Streicherin Hannah sind neue Mitglieder des Bundesjugendorchesters (BJO). Das BJO gilt als Karriere-Sprungbrett: Wer es bis dorthin geschafft hat, der schafft es in jedem großen Orchester der Welt. Die Anforderungen sind entsprechend hoch. Wie sieht der Alltag eines jungen Musikers aus, der zwischen Schule und anstrengenden Konzertproben pendelt, der in Hotels eher zu Hause ist als bei seiner Familie? Mehr als 100 Mitglieder hat das BJO. Das bietet ausreichend Raum für Reibereien und Konflikte - nicht nur untereinander, sondern auch mit einem Dirigenten, der versuchen muss, das Orchester zu einem Klangkörper zusammenzuschweißen. Denn am Ende einer langen, anstrengenden Probephase wartet ein großer, international beachteter Konzertauftritt in Berlin.
Die vierteilige Reihe "Abenteuer Klassik! mit dem Bundesjugendorchester" begleitet vier junge Musiker bei ihrer Arbeit im BJO und bietet überraschende Einblicke in eine der größten Talentschmieden der Republik. Erste Folge.

Die zweite Folge von "Abenteuer Klassik! mit dem Bundesjugendorchester" zeigt 3sat im Anschluss, um 9.35 Uhr. Die beiden letzten Teile folgen am Samstag, 26. Dezember, ab 9.05 Uhr.
(ARD/WDR)


9:35
Stereo-Ton16:9 Format

Abenteuer Klassik!

mit dem Bundesjugendorchester (2/4)

Dass man sich nicht verliert darin

Film von Andreas Steinhöfel und Andreas Morell

Ganzen Text anzeigen
Der Schlagzeuger Edzard, die Flötistin Niamh, der Trompetenspieler Peter und die Streicherin Hannah sind neue Mitglieder des Bundesjugendorchester (BJO). Das BJO gilt als Karriere-Sprungbrett: Wer es bis dorthin geschafft hat, der schafft es in jedem großen Orchester der ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Der Schlagzeuger Edzard, die Flötistin Niamh, der Trompetenspieler Peter und die Streicherin Hannah sind neue Mitglieder des Bundesjugendorchester (BJO). Das BJO gilt als Karriere-Sprungbrett: Wer es bis dorthin geschafft hat, der schafft es in jedem großen Orchester der Welt. Die Anforderungen sind entsprechend hoch. Wie sieht der Alltag eines jungen Musikers aus, der zwischen Schule und anstrengenden Konzertproben pendelt, der in Hotels eher zu Hause ist als bei seiner Familie? Mehr als 100 Mitglieder hat das BJO. Das bietet ausreichend Raum für Reibereien und Konflikte - nicht nur untereinander, sondern auch mit einem Dirigenten, der versuchen muss, das Orchester zu einem Klangkörper zusammenzuschweißen. Denn am Ende einer langen, anstrengenden Probephase wartet ein großer, international beachteter Konzertauftritt in Berlin.
Die vierteilige Reihe "Abenteuer Klassik! mit dem Bundesjugendorchester" begleitet vier junge Musiker bei ihrer Arbeit im BJO und bietet überraschende Einblicke in eine der größten Talentschmieden der Republik. Zweite Folge.
(ARD/WDR)


10:05
Stereo-Ton

Musikalische Meditation: Herta Müller

Was glaubst Du, wer Du bist!

Abteikirche Payerne, 1996

Darsteller:
SopranBarbara Locher
MezzosopranNadja Michael
TenorClaude Pia
BassCornelius Hauptmann
Chor: Chor des Schweizer Fernsehens
Orchester: Lucerne Festival Orchestra
Musikalische Leitung: Armin Brunner

Ganzen Text anzeigen
Dem heiteren Jubel der C-Dur-Messe von Franz Schubert steht in dieser "Musikalischen Meditation" die gebrochene Lebenserfahrung der diesjährigen Literaturnobelpreisträgerin Schriftstellerin Herta Müller gegenüber. Schubert lebte sein junges Leben (1797 - 1828) in der ...

Text zuklappen
Dem heiteren Jubel der C-Dur-Messe von Franz Schubert steht in dieser "Musikalischen Meditation" die gebrochene Lebenserfahrung der diesjährigen Literaturnobelpreisträgerin Schriftstellerin Herta Müller gegenüber. Schubert lebte sein junges Leben (1797 - 1828) in der alten Habsburg-Monarchie, Herta Müllers Jugend war traumatisch geprägt von Rumäniens Diktator Ceausescu. Sie studierte in Temeschwar Germanistik und Romanistik. Weil sie sich weigerte, mit dem Geheimdienst zusammenzuarbeiten wurde sie aus dem Schuldienst entlassen. Seit 1984 ist sie Schriftstellerin und wurde vielfach ausgezeichnet. 1987 floh sie vor dem Ceausescu-Regime und lebt seither in Berlin.
Eine Aufzeichnung aus der Abteikirche von Payerne, bei der Herta Müller ihre Gedanken zu Musikstücken Schuberts vorträgt.


Seitenanfang
11:05
schwarz-weiss monochrom

Fellinis il bidone

(Il bidone)

Spielfilm, Italien/Frankreich 1955

Darsteller:
AugustoBroderick Crawford
Carlo / PicassoRichard Basehart
IrisGiulietta Masina
RobertoFranco Fabrizi
Baron VargasGiacomo Gabrielli
u.a.
Regie: Federico Fellini

Ganzen Text anzeigen
Der alternde Gauner Augusto Rocca ist ein begnadeter Schwindler. Seit einiger Zeit ist er als angeblicher Sendbote des Vatikans unterwegs und erklärt einer Bäuerin, ein Mörder habe ihm in letzter Stunde gebeichtet, dass er sein Opfer samt einem Goldschatz auf ihrem ...
(ARD)

Text zuklappen
Der alternde Gauner Augusto Rocca ist ein begnadeter Schwindler. Seit einiger Zeit ist er als angeblicher Sendbote des Vatikans unterwegs und erklärt einer Bäuerin, ein Mörder habe ihm in letzter Stunde gebeichtet, dass er sein Opfer samt einem Goldschatz auf ihrem Grundstück verscharrt habe. Augusto wolle nun die Überreste der armen Seele exhumieren, um sie in geweihter Erde zu bestatten. Den - in Wahrheit völlig wertlosen - Goldschatz würde die Kirche dem Grundstückseigner großzügig überlassen, falls dieser bereit sei, als Gegenleistung eine beträchtliche Summe Bargeld für die Verlesung von 500 Messen aufzubringen. Mit diesem Trick leben Augusto und seine beiden Komplizen nicht schlecht, besonders der Schürzenjäger Roberto lässt die Puppen tanzen. Der verkrachte Maler Carlo, "Picasso" genannt, wird dagegen von Gewissensbissen geplagt. Nur mit großer Mühe kann er sein kriminelles Doppelleben vor seiner Frau verbergen. Augusto dagegen hat offenbar überhaupt kein Gewissen. Er gilt als "il bidone" - ein lombardischer Dialektausdruck für Schwindler. Als Augusto vor den Augen seiner 18-jährigen Tochter Patrizia verhaftet wird und eine Gefängnisstrafe absitzen muss, kommt er jedoch nur schwer wieder auf die Beine. Mit neuen Komplizen versucht er es auf die alte Tour und ist drauf und dran, auf einem Bauernhof ein gelähmtes Mädchen zu betrügen, das den falschen Priester obendrein gläubig um seinen Segen bittet. Erschüttert gibt Augusto dem Mädchen heimlich die Beute zurück und wird daraufhin von seinen wütenden Komplizen zu Tode geprügelt.
Nach "Die Müßiggänger" und "La Strada - Das Lied der Straße" ist "Il Bidone" das dritte Meisterwerk des damals 35-jährigen Federico Fellini. Basierend auf einem authentischen Fall, schildert der noch stark unter dem Einfluss des Neorealismus stehende Regisseur das Schicksal dreier Gauner, deren Motive auf anrührende Weise nahe gebracht werden.
(ARD)


Seitenanfang
12:45

McMärchen

Hinter den Kulissen von Neuschwanstein

Film von Bernd Mosebach

Ganzen Text anzeigen
Neuschwanstein ist romantisches Märchenschloss und straff geführtes Unternehmen zugleich. Als einziges der 43 bayerischen Schlösser wirft es Gewinn ab. Bis zu 10.000 Touristen werden täglich im Minutentakt durch Schlafgemach, Kapelle und Speisesaal Ludwigs II. ...

Text zuklappen
Neuschwanstein ist romantisches Märchenschloss und straff geführtes Unternehmen zugleich. Als einziges der 43 bayerischen Schlösser wirft es Gewinn ab. Bis zu 10.000 Touristen werden täglich im Minutentakt durch Schlafgemach, Kapelle und Speisesaal Ludwigs II. geschleust. Dutzende Mitarbeiter - Fremdenführer und Souvenir-Verkäufer, Kutscher und Gärtner, Putzfrauen und Wachmänner - halten den lukrativen Betrieb am Laufen. Sie vermarkten das Klischee, das die Besucher erwarten: des Märchenkönigs Märchenschloss. Neuschwanstein, das ist Deutschland pur - nicht nur für die Besucher aus Japan oder den USA.
Der Film schaut hinter die Kulissen des Schlosses und wirft einen nicht immer ernst gemeinten Blick auf die Eigenarten des Massentourismus.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Paläste der Macht (1/3)

Der Sultan von Brunei und das thailändische Königshaus

Film von Gero von Boehm

Ganzen Text anzeigen
Der Sultan von Brunei ist nicht nur einer der reichsten Männer der Welt. Er gibt sein Geld, das er mit Ölvorkommen in seinem Mini-Staat und mit internationalen Investitionen verdient, auch gern aus. 120 Millionen Dollar für eines seiner zehn Privatflugzeuge sind für ...

Text zuklappen
Der Sultan von Brunei ist nicht nur einer der reichsten Männer der Welt. Er gibt sein Geld, das er mit Ölvorkommen in seinem Mini-Staat und mit internationalen Investitionen verdient, auch gern aus. 120 Millionen Dollar für eines seiner zehn Privatflugzeuge sind für den Herrscher kein Problem. Über Diamanten verfügen seine beiden Frauen im Überfluss. Der Palast des Sultans ist mit Abstand der größte der Welt, mit echtem Gold auf den Kuppeln und Platz für 5.000 Gäste. Seine Dynastie gehört zu den ältesten des Orients. Wohl kein orientalischer Herrscher ist besser geschützt, um keinen gibt es so viele Geheimnisse. Das gilt auch für die thailändische Chakri-Dynastie, die ihre Macht nicht zuletzt mit Hilfe des Militärs seit vielen Generationen erhält. Vom Volk werden Königin Sirikit und König Bumiphol als gottgleiche Herrscher verehrt. Die Tempel und Paläste von Bangkok sind auch heute noch ein Zentrum der Macht und Pracht - ohne Gleichen in der Welt Asiens. Wenn das thailändische Herrscherhaus im Grand Palace feiert, sind alle gekrönten Häupter der Welt anwesend.
Gero von Boehm besucht die Paläste der beiden Herrscher und gibt exklusive Einblicke in deren Alltag.

Zwei weitere Folgen von "Paläste der Macht" zeigt 3sat an den kommenden Tagen, jeweils um 13.15 Uhr.


Seitenanfang
13:55
Stereo-Ton

Die Strauß-Dynastie (1/6)

Fernsehfilm, Österreich 1989

Darsteller:
Johann Strauß VaterAnthony Higgins
MetternichEdward Fox
AnnaLisa Harrow
Joseph LannerDavid Yelland
HirschVernon Dobtcheff
u.a.
Buch: Zdenek Mahler
Regie: Marvin J. Chomsky

Ganzen Text anzeigen
In der Zeit des Biedermeier erobern die Komponisten Johann Strauß und Joseph Lanner die Ballsäle und die Herzen Wiens. Sie komponieren erste Walzer und erobern die Tanzlokale in der Vorstadt. Beide werben um die Tochter des Wirtes Treim, Anna. Die Freunde werden zu ...
(ORF)

Text zuklappen
In der Zeit des Biedermeier erobern die Komponisten Johann Strauß und Joseph Lanner die Ballsäle und die Herzen Wiens. Sie komponieren erste Walzer und erobern die Tanzlokale in der Vorstadt. Beide werben um die Tochter des Wirtes Treim, Anna. Die Freunde werden zu Rivalen. Schließlich entscheidet sich Anna für Strauß. Auf der Hochzeit kommt es zum Bruch zwischen Strauß und Lanner. Bei einem Gastspiel wird der "Teufelsgeiger" Paganini auf Strauß aufmerksam. Paganinis Anerkennung verhilft Strauß bei seinem ersten selbstständigen Konzert zu einem gigantischen Erfolg. Die Rivalität zwischen Strauß und Lanner findet ihren Höhepunkt, als ein neuer Hofkapellmeister gesucht wird. Impressario Hirsch plant eine großangelegte Galaveranstaltung, um die Aufmerksamkeit des Kaisers auf Johann Strauß zu lenken. Der Kaiser verlässt aber, wie viele andere Stadtbewohner, aus Angst vor der Cholera die Stadt. Enttäuscht lässt Strauß die Veranstaltung dennoch stattfinden. Es wird ein rauschendes Tanzfest. Kanzler Metternich, dem die Anziehungskraft Strauß' auf das Volk nicht verborgen bleibt, beschließt, diesen zur Krönung der englischen Königin Viktoria nach London zu entsenden.
Erste Folge des sechsteiligen Fernsehfilms über die Strauß-Dynastie nach dem Buch von Zdenek Mahler, Drehbuchautor des Kinoerfolgs "Amadeus".

Die weiteren Teile von "Die Strauß-Dynastie" zeigt 3sat an den kommenden Tagen um 14.00 Uhr.

(ORF)


Seitenanfang
15:35

Beten und Bierbrauen

Hinter den Kulissen von Kloster Andechs

Film von Bernd Mosebach

Ganzen Text anzeigen
Kloster Andechs am Ammersee in Oberbayern boomt. Während die weltliche Bierbrau-Konkurrenz Absatzprobleme vermeldet, freuen sich die Klosterbraumeister über steigenden Umsatz. Außerdem produziert das Kloster weitere zahlreiche Lebensmittel Marke "Andechs".
Der Film ...

Text zuklappen
Kloster Andechs am Ammersee in Oberbayern boomt. Während die weltliche Bierbrau-Konkurrenz Absatzprobleme vermeldet, freuen sich die Klosterbraumeister über steigenden Umsatz. Außerdem produziert das Kloster weitere zahlreiche Lebensmittel Marke "Andechs".
Der Film blickt hinter die dicken Mauern des "Unternehmens" Andechs.


Seitenanfang
15:50
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Lassie kehrt zurück

(Lassie)

Spielfilm, Großbritannien 2005

Darsteller:
Der DukePeter O'Toole
Sarah CarracloughSamantha Morton
Sam CarracloughJohn Lynch
Joe CarracloughJonathan Mason
RowliePeter Dinklage
Eddie HynesSteve Pemberton
CillaHester Odgers
Daisy, ihre MutterJemma Redgrave
Colonel HultonEdward Fow
u.a.
Regie: Charles Sturridge

Ganzen Text anzeigen
Yorkshire in Nordengland 1938/39: Das lokale Bergwerk wird geschlossen und muss seine Männer entlassen. Auch der Vater des kleinen Joe hat seine Arbeit verloren. Doch Joe hat einen treuen Freund, der ihm immer Trost gibt: die Colliehündin Lassie. Leider ist Cilla, die ...

Text zuklappen
Yorkshire in Nordengland 1938/39: Das lokale Bergwerk wird geschlossen und muss seine Männer entlassen. Auch der Vater des kleinen Joe hat seine Arbeit verloren. Doch Joe hat einen treuen Freund, der ihm immer Trost gibt: die Colliehündin Lassie. Leider ist Cilla, die Enkelin des lokalen Großgrundbesitzers, des Duke, auf Lassie aufmerksam geworden. Der Duke will seiner Enkelin eine Freude bereiten und Joes Familie braucht Geld - also verkauft Joes Vater Lassie an den Duke. Der nimmt sie mit auf sein Schloss, doch immer wieder bricht die Hündin aus und macht sich auf den Heimweg zu Joe. Eines Tages fährt der Duke mit Cilla und Lassie auf sein Anwesen an der schottischen Atlantikküste. Mit Cillas Hilfe kann Lassie wieder entkommen, aber der Weg zurück nach Nordengland ist weit. Auf ihrer langen Reise führt Lassie ein junges Paar zusammen, wird Zeuge in einer Gerichtsverhandlung und begleitet einen fahrenden Schausteller. Doch nirgendwo kann Lassie bleiben - sie muss schließlich zurück zu Joe.
Überzeugende Gefühle, eine solide Geschichte und die wunderbaren Bilder machen "Lassie kehrt zurück" zu einem Film für die ganze Familie. Mit seinem "Lassie"-Roman schuf der Engländer Eric Knight (1897 - 1943) einen Klassiker. Die Colliedame wurde zu einem der berühmtesten Hunde der Welt. Bereits 1943 kam mit "Heimweh" und dem damaligen Kinderstar Elizabeth Taylor der erste "Lassie"-Film in die Kinos. Später gab es auch eine Fernsehserie, in der die Abenteuer Lassies in die USA verlegt wurden. Mit der Verfilmung von Charles Sturridge kehrt der berühmte Vierbeiner an seine schottischen Wurzeln zurück. Mit renommierten Schauspielern wie Samantha Morton ("Minority Report", "Control"), John Lynch und dem Altstar Peter O'Toole verfilmte Sturridge seine "Lassie"-Version vor den wunderbaren Landschaftspanoramen Schottlands und der Isle of Wight.


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh - Rund ums Mittelmeer (5/7)

Von Griechenland über Albanien

und Montenegro nach Kroatien

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Jährlich pilgern 200 Millionen Touristen ans Mittelmeer. Doch das Mittelmeer ist viel mehr als eine Feriendestination: Es ist die Wiege der abendländischen Zivilisation. An seinen Küsten entstanden Christentum, Islam und Judentum. Lange Zeit war das Mittelmeer das ...

Text zuklappen
Jährlich pilgern 200 Millionen Touristen ans Mittelmeer. Doch das Mittelmeer ist viel mehr als eine Feriendestination: Es ist die Wiege der abendländischen Zivilisation. An seinen Küsten entstanden Christentum, Islam und Judentum. Lange Zeit war das Mittelmeer das Zentrum der Welt - "mediterraneo" bedeutet wörtlich "Mitte der Erde". Das Mittelmeer steht seit Tausenden von Jahren für blauen Himmel und klares Wasser, für ein fruchtbares Küstenland voller Trauben, Oliven und Zitronen.
"Fernweh - Rund ums Mittelmeer" nimmt mit auf eine abenteuerliche Tour entlang der Mittelmeerküste. Bikini und Burkas, Terrorismus und Tourismus, Sandburgen und versunkene Städte, Flüchtlingslager und Ferienbungalows: Mona Vetsch und die "Fernweh"-Reporter berichten vom vielfältigen und kontrastreichen Leben entlang der Mittelmeerküste von Gibraltar über Marokko, Israel und Syrien bis Griechenland, durch den Balkan nach Italien, Frankreich und Spanien zurück nach Gibraltar. Der fünfte Teil der Reise führt von Griechenland über Albanien, Montenegro nach Kroatien.


Seitenanfang
18:15
Stereo-Ton16:9 Format

Reisen in ferne Welten: Argentinien

Im Land der Gauchos

Film von Julia Leiendecker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Seit drei Tagen ist Felix Segovia mit seinen Männern unterwegs, um über 700 Rinder von einer Estancia zur nächsten zu bringen. Die Gesichter der Männer sind wettergegerbt - einige reiten barfuß. Bei dem schlammigen Untergrund werden Schuhe sowieso nur nass. Schon ...
(ARD/SR/3sat)

Text zuklappen
Seit drei Tagen ist Felix Segovia mit seinen Männern unterwegs, um über 700 Rinder von einer Estancia zur nächsten zu bringen. Die Gesichter der Männer sind wettergegerbt - einige reiten barfuß. Bei dem schlammigen Untergrund werden Schuhe sowieso nur nass. Schon Felix' Vorfahren waren Gauchos, seine Söhne saßen bereits mit zwei Jahren im Sattel. Ihre Arbeit erfüllt die Männer mit Stolz - erhobenen Hauptes reiten sie durch die Weiten von Corrientes.
Die Reise beginnt im äußersten Nordosten Argentiniens an der Grenze zu Brasilien. Auf einem Gebiet von drei Kilometern Länge stürzen Wassermassen aus 300 Fällen in die Tiefe. Ein grandioses Naturschauspiel, das Iguazú einen Platz auf der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes einbrachte. In der Region La Rioja liegt der "Talampayo Nationalpark", der sich durch bizarre Felsformationen auszeichnet. José de la Vega lebt abseits der Zivilisation in den Bergen. Der "Kondormann" hat sich dorthin zurückgezogen, um die majestätischen Vögel ungestört beobachten zu können. Einen Tag lang dauert der Ritt zum berühmten Kondorfelsen. Die Millionenstadt Buenos Aires ist Kontrastprogramm zu den Weiten und der Einsamkeit des Hinterlands. Dort ist Ofelia Rosito zu Hause. Die 80-Jährige ist seit ihrer Kindheit eine begnadete Tango-Tänzerin. Im "Milonga Club Grisel" reißen sich die Männer darum, mit ihr tanzen zu dürfen. Aber mehr als zweimal die Woche geht sie nicht aus, schließlich ist sie nicht mehr die Jüngste. Die Reise endet auf der Halbinsel Valdés. Zur Paarungszeit Anfang Oktober kommen dort Seeelefanten und Pinguine an Land.

Die weiteren zwölf Folgen der 13-teiligen Dokumentationsreihe "Reisen in ferne Welten" zeigt 3sat an den folgenden Tagen, jeweils um 18.15 Uhr. Die Ausstrahlungen am Donnerstag, 31. Dezember 2009, und am Mittwoch, 6. Januar 2010, entfallen.

(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:10
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt ins Morgenland (2/2)

Kurs auf die Schatzkammer Arabiens

Film von Thomas Hies und Daniela Hoyer

Ganzen Text anzeigen
An Bord der "MS Astor" steigt die Spannung: Bald erreicht das Kreuzfahrtschiff den Oman, jenes sagenumwobene Weihrauchland, das unter seinem Sultan Qabus mit Riesenschritten in die Moderne unterwegs ist. In Maskat, der Hauptstadt des Landes, verrät Zayanha al Mudaffar ...

Text zuklappen
An Bord der "MS Astor" steigt die Spannung: Bald erreicht das Kreuzfahrtschiff den Oman, jenes sagenumwobene Weihrauchland, das unter seinem Sultan Qabus mit Riesenschritten in die Moderne unterwegs ist. In Maskat, der Hauptstadt des Landes, verrät Zayanha al Mudaffar dreimal täglich im Fernsehen, wie das Wetter wird. Mit Klugheit und Charme hat sie sich eine Karriere erarbeitet, die für eine Frau in dem islamischen Land noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen wäre. Weil ihr Job in dem allzeit sonnigen Land jedoch ziemlich langweilig werden kann, trainiert Zayanha nachmittags auf dem Pferdeparcours - als einzige Springreiterin des Omans. Ihre Wettervorhersage beendet Zayanha immer mit den Worten: "Möge Allah uns Regen schenken!" Dass dieser Wunsch nur selten erfüllt wird, davon zeugt eines der größten Geheimnisse des Oman: Tief in seinen Felsenschluchten verbirgt sich ein unterirdisches Kanalsystem, das Tausende von Dörfern mit Wasser versorgt. Manche der kilometerlangen Tunnel sind mehr als 2.000 Jahre alt, doch die Leitungen funktionieren noch immer. Nach dem Oman steuert die "MS Astor" Abu Dhabi an. In der dortigen Hightech- und Luxusgesellschaft finden sich noch Spuren der alten beduinischen Stammestraditionen: Der Falkner des Prinzen, Khalid Alhamadi, trainiert sein Lieblingstier in der Wüste. Einst trugen die Falken wesentlich zum Überleben der Stämme bei und haben so den Status eines Familienmitglieds erlangt. Wenn sich die Tiere einmal verletzen, werden sie in ein spezielles Krankenhaus gebracht, das Falkenhospital. Es gehört der königlichen Familie und wird von der deutschen Tierärztin Margit Muller geleitet. Die technische Ausstattung hat Weltniveau. Die letzte Station der Reise ist Dubai. Die Menschen dort spiegeln die Aufbruchstimmung am Golf wider: zum Beispiel eine der ersten Taxifahrerinnen des Emirats, die seit Kurzem wie selbstverständlich durch die Straßen fahren, während im Nachbarland Saudi-Arabien Frauen nicht einmal das Lenkrad berühren dürfen.
Zweiter Teil der Kreuzfahrt durchs Morgenland.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ein Abend für Loriot

Film von Christian Stöffler

Ganzen Text anzeigen
Als Feingeist unter den deutschen Humoristen zählt Vicco von Bülow alias Loriot zu den profiliertesten und populärsten Persönlichkeiten des deutschen Theaters und Fernsehens. "Kommunikationsgestörte interessieren mich am allermeisten", so Loriot. "Alles, was ich als ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Als Feingeist unter den deutschen Humoristen zählt Vicco von Bülow alias Loriot zu den profiliertesten und populärsten Persönlichkeiten des deutschen Theaters und Fernsehens. "Kommunikationsgestörte interessieren mich am allermeisten", so Loriot. "Alles, was ich als komisch empfinde, entsteht aus der zerbröselten Kommunikation, aus dem Aneinander-vorbei-Reden." Loriots enorme Popularität, seine treffsichere Sprache und Komik, die jedoch nie verletzend wirkt, hat dazu geführt, dass viele seiner Formulierungen und Erfindungen im deutschen Sprachraum Allgemeingut wurden. Dazu gehören sicher das Jodeldiplom, die Steinlaus und der Kosakenzipfel, aber auch Sätze wie "Da hat man was Eigenes!", "Bitte sagen Sie jetzt nichts ", "Das ist fein beobachtet" oder das lakonische "Ach (was)!". Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Evelyn und die Männer" (1987), "Ödipussi" (1988) und "Pappa ante Portas" (1991). Auf die Frage, wer ihn geprägt habe, antwortete Loriot 2007: "Als ich anfing zu studieren, wohnte ich zwischen dem Irrenhaus, dem Zuchthaus und dem Friedhof. Allein die Lage wird es gewesen sein, glaube ich."
Christian Stöffler porträtiert Vicco von Bülow. Viele Prominente kommentieren darin die beliebtesten Sketche und Ausschnitte aus den bekanntesten Loriot-Filmen, darunter Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki, Alfred Biolek, Sabine Christiansen, Wolfgang Joop, Iris Berben, Heinz Meier, Max Raabe, Friedrich Nowottny, Giovanni Trappatoni, Uta Ranke-Heinemann, Moritz Freiherr Knigge und die bekennenden Mops-Fans Ralph Morgenstern und Kim Fisher.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:45

E wie Emil

Die besten Sketche

des Schweizer Kabarettisten Emil Steinberger

Ganzen Text anzeigen
"E wie Emil" zeigt die besten Sketche mit dem Schweizer Kabarettisten: In "Emil am Fenster" spielt Emil Steinberger einen Eidgenossen, der seinen Nachbarn akribisch beobachtet. Außerdem zu sehen: "Der Wahlverlierer" und Emil als erfolgreichen Geschäftsmann, der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
"E wie Emil" zeigt die besten Sketche mit dem Schweizer Kabarettisten: In "Emil am Fenster" spielt Emil Steinberger einen Eidgenossen, der seinen Nachbarn akribisch beobachtet. Außerdem zu sehen: "Der Wahlverlierer" und Emil als erfolgreichen Geschäftsmann, der allerdings unter Gesichtszuckungen leidet.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:10
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

Ein starker Abgang

Tragikomödie, Deutschland 2008

Darsteller:
Heinz KilianBruno Ganz
Vera HartelMonica Bleibtreu
BehlingHarald Schrott
CowgirlFritzi Haberlandt
Dr. PögenStefan Kurt
u.a.
Regie: Rainer Kaufmann
(Zweikanalton: Originalfassung/Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)


Seitenanfang
23:40

Mahler

Spielfilm, Großbritannien 1974

Darsteller:
Gustav MahlerRobert Powell
Alma MahlerGeorgina Hale
Bernhard MahlerLee Montague
Tante RosaMiriam Karlin
Marie MahlerRosalie Crutchley
u.a.
Regie: Ken Russell

Ganzen Text anzeigen
Nach einer anstrengenden Konzertreise kehrt der österreichische Komponist und Dirigent Gustav Mahler zurück in seine Heimatstadt Wien. Er ist depressiv und von einer vermeintlichen Halsentzündung stark geschwächt. Während der langen Zugfahrt gerät der launische ...
(ARD)

Text zuklappen
Nach einer anstrengenden Konzertreise kehrt der österreichische Komponist und Dirigent Gustav Mahler zurück in seine Heimatstadt Wien. Er ist depressiv und von einer vermeintlichen Halsentzündung stark geschwächt. Während der langen Zugfahrt gerät der launische Komponist immer wieder mit seiner Frau Alma in Streit. Die Auseinandersetzungen lassen Mahler über sein Leben und seinen Werdegang sinnieren. Er erinnert sich seiner schweren Kindheit in einer gläubigen jüdischen Familie mit zwölf Kindern. Der Vater schickt ihn zum Klavierunterricht, obwohl der kleine Gustav viel lieber Komposition erlernen würde. In einer kleinen, an einem malerischen Bergsee gelegenen Hütte komponiert Mahler als junger Mann seine ersten Stücke. Er will in seinen Werken "das Wesen der Natur" zum Ausdruck bringen. Anders als seinen ebenfalls künstlerisch begabten Geschwistern gelingt ihm der Durchbruch - was zu Eifersüchteleien führt, zumal Gustav einige seiner Geschwister finanziell unterstützen muss. Zurück in der Gegenwart des ratternden Zugabteils vergeht Mahler derweil vor Eifersucht auf den Mitreisenden Max, der schon lange in Alma verliebt ist und sie dazu bewegen will, ihren selbstsüchtigen Mann zu verlassen. In surrealen Fieberträumen erlebt Mahler seine eigene Beerdigung, während Max und Alma miteinander glücklich werden. Tatsächlich fühlt Alma sich von ihrem Gatten zurückgesetzt, der seiner Karriere alles unterordnet. Als die liebevolle Alma ihm schließlich versichert, dass sie ihn nicht für Max verlassen wird, ist Mahler überglücklich. Bei der Ankunft in Wien ist er von überschwänglicher Lebensfreude erfüllt. Was er nicht ahnt: Die Halsbeschwerden sind Symptome einer schweren Herzentzündung. Mahler hat nur noch wenige Wochen zu leben.
Der britische Regisseur Ken Russell ("Die Hure") hat mit "Mahler" eine außergewöhnliche Film-Biografie des legendären Komponisten geschaffen.
(ARD)


Seitenanfang
1:30
Stereo-Ton

Schwanensee

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
3:15
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Christmas in Vienna 2008

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
4:50
Stereo-Ton16:9 Format

Träume eines Clowns - Roncalli

Film von Ernst A. Grandits


(ORF/3sat)


Seitenanfang
5:35

Beten und Bierbrauen

(Wh.)