Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 11. Dezember
Programmwoche 50/2009
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:35
Stereo-Ton16:9 Format

Felix und die wilden Tiere

Wie man Gämsen mit dem Blasrohr fängt

Ganzen Text anzeigen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin.
Felix Heidinger berichtet diesmal über eine abenteuerliche Gämsen-Fangaktion in den Steilhängen der Abruzzen in ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin.
Felix Heidinger berichtet diesmal über eine abenteuerliche Gämsen-Fangaktion in den Steilhängen der Abruzzen in Italien. Die Mannschaft wird von einem Kälteeinbruch überrascht. Trotz des heftigen Schneetreibens gelingt es Henning Wiesner, dem Direktor des Münchner Tierparks, drei der seltenen Abruzzen-Gämsen einzufangen. Mit einem Narkose-Schuss aus dem Blasrohr setzt er die behändigen Tiere kurzfristig unter Betäubung. Im Münchner Tierpark Hellabrunn werden die drei Tiere - ein Bock und zwei Weibchen - die Stammeltern einer Gämsenherde, die sich in den darauffolgenden Jahren allmählich vergrößert. Auch über den im Zoo geborenen Nachwuchs weiß Felix Spannendes zu berichten.
(ARD/BR)


7:00
Stereo-Ton

Willi wills wissen

Wie sieht die Welt für Blinde aus?

Ganzen Text anzeigen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Reihe "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren.
In dieser Folge besucht Willi die ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Reihe "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren.
In dieser Folge besucht Willi die Münchnerin Manuela und ihre Familie. Als Kind konnte Manuela noch ein bisschen sehen, seit 22 Jahren aber ist sie vollkommen blind. Behindert fühlt sich Manuela deshalb aber nicht. Bis auf Auto fahren kann sie eigentlich alles, was jeder Sehende auch kann. Ein paar technische Geräte und ein gut geschulter Hör-, Geruchs- und Tastsinn helfen ihr dabei. Im Selbstversuch mit Augenbinde will Willi wissen, wie es ist, nichts sehen zu können. Dabei wird er von der Mobilitätstrainerin Gerda unterstützt. Gerda bringt blinden Menschen bei, sich selbstständig auf der Straße oder im Einkaufszentrum zurechtzufinden. Um möglichst sicher und schnell zu einem bestimmen Ort zu kommen, haben viele blinde Menschen einen speziell ausgebildeten Hund. Wie die Ausbildung funktioniert und was ein Blindenhund können muss, erfährt Willi von der Hunde-Trainerin Rosa in Olching. Augenärztin Simone wiederum erklärt dem Reporter, wie ein gesundes Auge aufgebaut ist und wie das Sehen funktioniert. Oft können Medikamente und Operationen eine drohende Blindheit verhindern. Von Michael, der von Geburt an blind ist, erfährt Willi, dass Blinde auch Mannschaftssport treiben können: Michael selbst spielt Torball. Gespielt wird mit einem Klingelball. Klimpernde Metallteile verraten den Spielern, wo sich der Ball gerade befindet.
(ARD/BR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:40
VPS 11:30

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung

Behinderung und Medien

Moderation: Mathes Dues

Ganzen Text anzeigen
Ein blinder Hotelpage fragt einen Gast: "Soll ich Ihr Auto vorfahren?". Ein einarmiger Mann geht mit einem dreibeinigen Hund im Park spazieren und warnt alle Passanten: "Vorsicht bissig!". Ein blinder Mann sitzt im Café und bittet eine Frau am Nachbartisch, für ihn eine ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Ein blinder Hotelpage fragt einen Gast: "Soll ich Ihr Auto vorfahren?". Ein einarmiger Mann geht mit einem dreibeinigen Hund im Park spazieren und warnt alle Passanten: "Vorsicht bissig!". Ein blinder Mann sitzt im Café und bittet eine Frau am Nachbartisch, für ihn eine SMS zu schreiben. Er diktiert: "Hallo, bring bitte den Schnee mit und das Dope." "Para-Comedy" heißt eine der wohl ungewöhnlichsten Fernsehshows. Nach dem Prinzip der "Versteckten Kamera" führen körperbehinderte Comedians Passanten mit ihrer Behinderung gezielt in die Irre. Über deren Reaktionen freuen sich die Comedians und die Zuschauer gleichermaßen. Auch das ist Integration. Mit "Radio für barrierefreie Köpfe" wirbt das bundesweit erste Webradio "www.radio4handicaps.eu" (R4H). Die Macher sind Menschen mit und ohne Handicap. Das Profil: Ein Mix aus Nachrichten und aktuellen Interviews rund ums Thema "Behinderung". Dazu gibt es gute Musik.
"selbstbestimmt!" liefert Beispiele für unkonventionelle Medienmacher und -projekte.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:10
VPS 12:30

Stereo-Ton16:9 Format

Weihnachten bis zum Umfallen

Mit dem Erzgebirgsensemble auf Tour

Film von Heike Bittner

Ganzen Text anzeigen
Wenn Steffen Kindt Mitte August aus dem Urlaub kommt, beginnt für ihn die überaus stressige, aber trotzdem herbeigesehnte Weihnachtszeit. Bis zum 24. Dezember ist für ihn Arbeit bis zum Umfallen angesagt. Denn Steffen Kindt ist Chef des Erzgebirgsensembles Aue, das ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Wenn Steffen Kindt Mitte August aus dem Urlaub kommt, beginnt für ihn die überaus stressige, aber trotzdem herbeigesehnte Weihnachtszeit. Bis zum 24. Dezember ist für ihn Arbeit bis zum Umfallen angesagt. Denn Steffen Kindt ist Chef des Erzgebirgsensembles Aue, das weltweit für erzgebirgische Weihnachtsvolkskunst steht. Eine Tradition, die die Musiker und Sänger des Erzgebirgsensembles pflegen und weiterführen. Die Frauen, Männer und Kinder musizieren, tanzen und singen auch in ihrer Freizeit. Das ist in der Weihnachtszeit nicht immer einfach.
Der Film von Heike Bittner begleitet Steffen Kindt und das Erzgebirgsensemble durch die Vorweihnachtszeit.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:40
Stereo-Ton

Laos - Land am Mekong

Film von Ute Werner


(ARD/SR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Bilderbuch Deutschland

Winter im Miesbacher Land

Film von Sigrid Esslinger

Ganzen Text anzeigen
Eine Lesung aus der Weihnachtsdichtung im malerischen Ludwig-Thoma-Haus auf der Tuften gehört zu den besondere Ereignissen im winterlichen Miesbacher Land, genauso wie ein Besuch der am Fuß des Breitensteins liegenden Kapelle von Birkenstein, in der Wallfahrern in einem ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Eine Lesung aus der Weihnachtsdichtung im malerischen Ludwig-Thoma-Haus auf der Tuften gehört zu den besondere Ereignissen im winterlichen Miesbacher Land, genauso wie ein Besuch der am Fuß des Breitensteins liegenden Kapelle von Birkenstein, in der Wallfahrern in einem adventlichen Brauch der Christkindlsegen erteilt wird.
Der Film aus der Reihe "Bilderbuch Deutschland", der in der winterlichen Alpen- und Voralpenlandschaft gedreht wurde, nimmt Bezug auf die Weihnachtszeit und erzählt darüber hinaus von manchen Ereignissen in der Miesbacher Geschichte, etwa dem ein Vierteljahrhundert andauernden Protestantismus in der kleinen Ortschaft.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Jack London's Wolfsblut

(Zanna Bianca)

Spielfilm, Italien/Frankreich/Spanien 1973

Darsteller:
Jason ScottFranco Nero
Kurt JansenRaimund Harmstorf
MitsahMissaele
RubyVirna Lisi
PriesterFernando Rey
Beauty SmithJohn Steiner
u.a.
Regie: Lucio Fulci

Ganzen Text anzeigen
Mitsah und sein Vater, der indianische Trapper Charlie, leben in den Wäldern Alaskas. Mit großer Skepsis beobachtet der erfahrene Jäger, dass sein Sprössling sich mit einem wilden Wolfshund anfreundet und ihm sogar einen Namen gibt: Wolfsblut. Erst als das Tier dem im ...
(ARD)

Text zuklappen
Mitsah und sein Vater, der indianische Trapper Charlie, leben in den Wäldern Alaskas. Mit großer Skepsis beobachtet der erfahrene Jäger, dass sein Sprössling sich mit einem wilden Wolfshund anfreundet und ihm sogar einen Namen gibt: Wolfsblut. Erst als das Tier dem im Eis eingebrochenen Sohn das Leben rettet, ist Charlie von den außergewöhnlichen Fähigkeiten des Wolfshunds überzeugt. Doch infolge der erlittenen Unterkühlung ist Mitsah schwer erkrankt. Um seinen Sohn zu einem Arzt zu bringen, sieht sich der Vater gezwungen, nach Dawson City zu reisen, dem Zentrum der Goldgräber. Wolfsblut ist der Begleiter und Beschützer der beiden Indianer, die in der Stadt der Glücksjäger keinen guten Stand haben. Denn Dawson City wird von dem Schurken Beauty Smith beherrscht, der die Goldgräber systematisch um ihren Ertrag bringt. Smith findet Gefallen an Wolfsbluts unbändiger Kraft und will Charlie dazu überreden, ihm das Tier zu verkaufen. Als der Indianer sich weigert, lässt Beauty Smith ihn ermorden. Mitsah findet neue Freunde und Beschützer in dem Journalisten Jason Scott und dem Regierungsbeamten Kurt Jansen, zwei raubeinigen Abenteurern, die Smith das Handwerk legen wollen. Als der Schurke eine hinterhältige Intrige gegen die beiden aufrechten Männer schmiedet, sind sie trotz ihrer Tapferkeit auf die Hilfe von Wolfsblut angewiesen.
"Jack London's Wolfsblut" ist ein mit großem Aufwand inszenierter, spannender Abenteuer-Western, der nach Motiven einer Erzählung von Jack London entstand.
(ARD)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

Im Herzen der Bretagne

Eine Reise entlang des Nantes-Brest-Kanals

Film von Susanne Gebhardt und Norbert Bandel

Ganzen Text anzeigen
Der Nantes-Brest-Kanal ist eine vergessene Verkehrsader, die im Herzen der Bretagne verläuft. Sie verbindet die Loire bei Nantes mit der Bucht Rade de Brest und führt durch das unbekannte Hinterland der Region, das üppige Wälder, blühende Buchweizenfelder und ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Der Nantes-Brest-Kanal ist eine vergessene Verkehrsader, die im Herzen der Bretagne verläuft. Sie verbindet die Loire bei Nantes mit der Bucht Rade de Brest und führt durch das unbekannte Hinterland der Region, das üppige Wälder, blühende Buchweizenfelder und malerische Dörfer kennzeichnen. An seinen Ufern liegen unter anderem die Trappisten-Abtei Timadeuc, deren Mönche Käse herstellen, das Schloss von Josselin und der Märchenwald Broceliande, in dem die Legenden um Fee Viviane und Sir Lancelot spielen.
Der Film von Susanne Gebhardt und Norbert Bandel erzählt die Geschichte des Kanals, der auf Initiative von Kaiser Napoleon gebaut wurde, begleitet Reisende mit historischen Segelschiffen und stellt Menschen an seinen Ufern vor: einen Imker, der heute Buchweizenbier braut, einen Steinmetz, der mit Schiefer arbeitet, Musiker, die bretonische Lieder spielen, und eine Radioreporterin, die die bretonische Sprache retten will.
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

ZDF-History

mit Guido Knopp

Best of History - 25 Jahre Redaktion Zeitgeschichte


Die Sendung greift zeitgeschichtliche Themen auf - vom "Stammbaum Adolf Hitlers" über den "Mordfall John Lennon" bis zu den "Sieben größten Lügen der Geschichte".


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Inka Schneider

Themen:
- Die Stasi und die Journalisten
- Die Presse in der Krise


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

ARD-exclusiv

Film von Michael Stocks und Jo Jung

Der chinesische Glückskeks

Ein deutscher Schauspieler im Reich der Mitte

Ganzen Text anzeigen
Er ist in Kaiserslautern geboren, 42 Jahre alt, leidenschaftlicher Schauspieler und hat erreicht, was noch keine "Langnase" vor ihm geschafft hat: Volker Helfrich ist zwar noch nicht der ganz große Film- und Fernsehstar in China, aber er ist auf dem Weg dahin. Vor etwa ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Er ist in Kaiserslautern geboren, 42 Jahre alt, leidenschaftlicher Schauspieler und hat erreicht, was noch keine "Langnase" vor ihm geschafft hat: Volker Helfrich ist zwar noch nicht der ganz große Film- und Fernsehstar in China, aber er ist auf dem Weg dahin. Vor etwa vier Jahren kam "Fuleke", wie er in China genannt wird und was ungefähr "Glückskeks" bedeutet, in das asiatische Land, um einen Sprachkurs zu belegen. Helfrich war so fasziniert von China, dass er mehrfach zurückkehrte und schließlich beschloss, sich dort eine Existenz aufzubauen. Das ging anfangs mehr schlecht als recht. Er schlug sich mit kleinen Rollen in Film- und Fernsehproduktionen, als Fotoassistent in Pekings größtem Werbestudio und anderen Mini-Jobs durch. Heute spricht Volker Helfrich fließend Mandarin, spielt in Fernsehserien und Kinofilmen - und ist mehr und mehr gefragt. Sein Fanclub wächst, vor allem den Damen gefällt sein westlicher Charme.
Porträt eines deutschen Schauspielers in China, der neben seiner Arbeit als Schauspieler auch gleichzeitig die Rolle eines Kulturbotschafters innehat.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

- Schmelzender Permafrost
Steigende Temperaturen bringen die Alpen zum Bröckeln
- Wissenschaft im 10er Pack (Teil 10/10)
Artenschutz und Umwelt

Ganzen Text anzeigen
Immer wieder ist es das gleiche Szenario: Erst werden sie gejagt und fast ausgerottet, dann wieder angesiedelt, um dann erneut gejagt zu werden - große Wildtiere wie Wölfe, Bären und Elche. Natur ist erwünscht, aber wilde Tiere direkt vor der Haustür sind für die ...

Text zuklappen
Immer wieder ist es das gleiche Szenario: Erst werden sie gejagt und fast ausgerottet, dann wieder angesiedelt, um dann erneut gejagt zu werden - große Wildtiere wie Wölfe, Bären und Elche. Natur ist erwünscht, aber wilde Tiere direkt vor der Haustür sind für die meisten Menschen dann doch ein großes Problem. Hat Artenschutz unter diesen Bedingungen überhaupt eine Chance? Nehmen die Tiere dem Menschen einfach zu viel Platz weg? Oder ist es vielmehr so, dass der Mensch und die von ihm an der Natur und besonders am Klima vorgenommenen Veränderungen den Platz wegnehmen und das empfindliche Gleichgewicht immer stärker stören?
Das 3sat-Wissenschagftsmagazin "nano" schaut in der letzten Folge der Reihe "Wissenschaft im 10er Pack" in die Zukunft: Wie viele Arten werden das Wirtschaften des Menschen überleben, und welche Konsequenzen könnte das haben?


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Depression
Macht diese Gesellschaft krank?


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
VPS 20:14

Stereo-Ton16:9 Format

Klimagipfel

Angriff auf das Paradies

Mikronesien vor dem Untergang?

Film von Johannes Hano

Ganzen Text anzeigen
13.000 Kilometer von Deutschland entfernt, mitten im Pazifik, liegen die Atolle der Marshall-Inseln und der föderierten Staaten Mikronesiens. Was die meisten Menschen in Europa oder den USA bislang nur aus abstrakten Zahlen oder Analysen kennen, ist für die Inselbewohner ...

Text zuklappen
13.000 Kilometer von Deutschland entfernt, mitten im Pazifik, liegen die Atolle der Marshall-Inseln und der föderierten Staaten Mikronesiens. Was die meisten Menschen in Europa oder den USA bislang nur aus abstrakten Zahlen oder Analysen kennen, ist für die Inselbewohner längst zur Realität geworden: Durch den Klimawandel steigt der Meeresspiegel, die Atolle drohen zu versinken.
In der Reportage "Angriff auf das Paradies" zeigt Korrespondent Johannes Hano, wie ernst die Situation für die Bewohner der Inseln geworden ist und wie sie damit umgehen.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Klimagipfel

auslandsjournal extra

Sind wir noch zu retten?

Reportage zum Klimaschwerpunkt in 3sat

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Andere Länder, andere Klimasitten: "auslandsjournal extra" zeigt, wie die verschiedenen Nationen mit der Erderwärmung umgehen.

Als letzter Beitrag zum Klimagipfel in Kopenhagen befasst sich im Anschluss, um 21.30 Uhr, eine Ausgabe der "3satbörse" mit dem ...

Text zuklappen
Andere Länder, andere Klimasitten: "auslandsjournal extra" zeigt, wie die verschiedenen Nationen mit der Erderwärmung umgehen.

Als letzter Beitrag zum Klimagipfel in Kopenhagen befasst sich im Anschluss, um 21.30 Uhr, eine Ausgabe der "3satbörse" mit dem Weltklima.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Klimagipfel

3satbörse

Thema: Weltklima - Grüne Wende

Moderation: Dorette Segschneider

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Klimawandel wird teuer: Bis zu 20 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung gehen dafür drauf, schätzt die Weltbank. Einigen sich die Staaten nicht bald auf verbindliche Klimaziele, droht die Summe sogar doppelt so hoch auszufallen. Auf der Weltklimakonferenz in ...

Text zuklappen
Der Klimawandel wird teuer: Bis zu 20 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung gehen dafür drauf, schätzt die Weltbank. Einigen sich die Staaten nicht bald auf verbindliche Klimaziele, droht die Summe sogar doppelt so hoch auszufallen. Auf der Weltklimakonferenz in Kopenhagen ringen nun 200 Staaten um die Rettung der Erde. Die Hoffnungen auf ein weitreichendes Abkommen sind so groß wie noch nie. Nicht nur in den USA, sondern auch in Schwellenländern wie Indien und China hat ein Umdenken der Politiker eingesetzt. Solarküchen in Indien, Biomasse-Kraftwerke in China und Mülltrennung in den USA sind nur einige Beispiele dafür. Viele Branchen profitieren bereits vom Klimaschutz. Schafft Kopenhagen die grüne Wende, müssen die Industrieländer künftig viel mehr Gelder in den Umweltschutz investieren.
"3satbörse" berichtet über Bedeutung der Beschlüsse in Kopenhagen auf das Weltwirtschaftsklima.

Mit der Ausgabe von "3satbörse" zum Weltklima beendet 3sat sein Begleitprogramm zum Klimagipfel in Kopenhagen.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Wahre Lügen

(Where the Truth Lies)

Spielfilm, Kanada/Großbritannien 2005

Darsteller:
LannyKevin Bacon
VinceColin Firth
KarenAlison Lohman
ReubenDavid Hayman
u.a.
Regie: Atom Egoyan

Ganzen Text anzeigen
In den 1950er Jahren sind Lanny Morris und Vince Collins das heißeste Duo des Show-Geschäfts. Ob auf der Bühne edler Clubs oder vor den Fernsehkameras: Das Publikum ist begeistert von dem frechen Frauenverführer Lanny und dem charmanten Gentleman Vince. Nach der Show ...

Text zuklappen
In den 1950er Jahren sind Lanny Morris und Vince Collins das heißeste Duo des Show-Geschäfts. Ob auf der Bühne edler Clubs oder vor den Fernsehkameras: Das Publikum ist begeistert von dem frechen Frauenverführer Lanny und dem charmanten Gentleman Vince. Nach der Show lassen die beiden Stars nichts anbrennen und sonnen sich in der Gunst ihrer weiblichen Fans. Bis eines Tages in der Badewanne ihres luxuriösen Hotelzimmers eine Frauenleiche gefunden wird. Die Umstände des mysteriösen Todesfalls bleiben im Dunkeln, doch die Partnerschaft des Erfolgsduos zerbricht daran. 15 Jahre später begibt sich die ehrgeizige Journalistin Karen O'Connor auf eine mühsame Spurensuche. Sie will Licht in den damals dezent vertuschten Vorfall bringen und eine Biografie über die Helden ihrer Jugend schreiben. Doch je tiefer sie in der Vergangenheit gräbt, desto verwirrender und hässlicher werden die Details.
Basierend auf dem gleichnamigen Romanbestseller von Rupert Holmes, inszenierte der kanadische Regisseur Atom Egoyan ("Das süße Jenseits", "Exotica") mit "Wahre Lügen" einen eleganten Erotikthriller über Schein und Sein und die dunklen Abgründe hinter einer glitzernden Fassade von Ruhm und Reichtum. Zugleich wirft sein zehnter Spielfilm einen entlarvenden Blick auf die Unterhaltungsindustrie, mit dem Sex, Gier und Angst als die eigentlichen Triebfedern eines erbarmungslos funktionierenden Business offengelegt werden. Das erotische Trio im Zentrum dieses hintergründigen Film noir verstrickt sich dabei in ein raffiniertes Lügengeflecht, das zum Schluss alle als Verlierer dastehen lässt. Für seinen Hochglanz-Thriller konnte sich der Regisseur auf ein erstklassiges Darstellertrio verlassen: Der US-Amerikaner Kevin Bacon und der Brite Colin Firth verkörpern die so unterschiedlichen Starkomiker Lanny und Vince, deren Freundschaft auf ebenso rätselhafte wie abrupte Weise zerbricht. Als toughe Journalistin und Hobbydetektivin Karen O'Connor ist Alison Lohman ("Big Fish") zu sehen.


Seitenanfang
0:10
Stereo-Ton

Die Reise

(El Viaje)

Kurzfilm, Peru 2005

Mit Eugenio do Nascimento, Magali Bolivar, Monica Rossi,
Pablo Ucañay u.a.

Regie: Cady Abarca-Benavides
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In der peruanischen Hauptstadt Lima wird der 13-jährige Gonzalo von seinem Freund, dem Straßenjungen Tito, an dessen Geburtstag zu einem Tagestrip eingeladen. Die Taxifahrt geht in ein Bordell in einem heruntergekommenen Viertel, in dem sich Tito offenbar gut auskennt. ...

Text zuklappen
In der peruanischen Hauptstadt Lima wird der 13-jährige Gonzalo von seinem Freund, dem Straßenjungen Tito, an dessen Geburtstag zu einem Tagestrip eingeladen. Die Taxifahrt geht in ein Bordell in einem heruntergekommenen Viertel, in dem sich Tito offenbar gut auskennt. Am Ende des Tags erfährt Gonzalo zufällig Titos Geheimnis: dass eine der Prostituierten seine Mutter ist, mit der er unbedingt zusammen leben möchte.
Der peruanische Filmemacher Cady Abarca-Benavides hat seinen 2006 mit dem Studentenfilm-Oscar ausgezeichneten Kurzfilm mit professionellen Schauspielern und Laiendarstellern an Originalschauplätzen gedreht. Die dadurch erzielte Authentizität verbindet sich mit einer handwerklich gelungenen Inszenierung und der gut geschriebenen und flüssig erzählten Geschichte.


Seitenanfang
0:25

Hit the Floor

Kurzfilm, Deutschland 2006

Regie: Kays Khalil

Ganzen Text anzeigen
Der Brasilianer Jean Charles de Menezes lebt als Austauschstudent in London, als die Anschläge vom 7. Juli 2005 passieren. Das ist sein Verhängnis: Er wird aufgrund von Missverständnissen und Fehlinformationen von der Londoner Polizei als Terrorverdächtiger erschossen. ...

Text zuklappen
Der Brasilianer Jean Charles de Menezes lebt als Austauschstudent in London, als die Anschläge vom 7. Juli 2005 passieren. Das ist sein Verhängnis: Er wird aufgrund von Missverständnissen und Fehlinformationen von der Londoner Polizei als Terrorverdächtiger erschossen.
Kays Khalils Animationsfilm weist am Beispiel des unschuldig getöteten Studenten Jean Charles de Menezes auf die Nebeneffekte der erhöhten Alarmbereitschaft der westlichen Staaten in den Zeiten des islamistischen Terrors hin und zeigt, wie Vorurteile, Kommunikationsprobleme und fehlende Informationen zu fatalen Ergebnissen führen können. Der Filmemacher und Grafiker Kays Khalil erzählt die wahre Geschichte mit ungewöhnlichen, kreativ eingesetzten Mitteln: Dokumentarisches Material - vor allem monochrom und im Blue-Screen-Verfahren bearbeitete Fotos - montierte er zu einer ungewöhnlichen Collage aus Bildern und Texten. Der Film wurde auf den 53. Kurzfilmtagen Oberhausen von der Jury des Deutschen Wettbewerbs mit dem 3sat-Förderpreis ausgezeichnet. Vergeben wird die Auszeichnung an eine talentierte Filmemacherin oder einen talentierten Filmemacher für einen Beitrag im Deutschen Wettbewerb, der sich durch eine neue Sichtweise auszeichnet.


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.



Seitenanfang
1:35
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:15
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 Format

30. Leverkusener Jazztage 2009 (1/4)

Avishai Cohen Quintet

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der seit 1992 in New York lebende israelische Kontra- und E-Bassist Avishai Cohen wurde als Gründungsmitglied des Chick Corea Sextetts bekannt und gilt als der große "Rising Star" der internationalen Jazzszene. Neben seiner Arbeit mit Chick Corea gehören Aufnahmen und ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Der seit 1992 in New York lebende israelische Kontra- und E-Bassist Avishai Cohen wurde als Gründungsmitglied des Chick Corea Sextetts bekannt und gilt als der große "Rising Star" der internationalen Jazzszene. Neben seiner Arbeit mit Chick Corea gehören Aufnahmen und Auftritte mit Herbie Hancock, Wynton Marsalis, Brad Mehldau, Joshua Redman, Paquito D´Rivera, Roy Hargrove und dem London Philharmonic Orchestra zu seinen musikalischen Aktivitäten. Cohens Spielweise bewegt sich zwischen nahöstlicher Musik, Latin, Blues und Klassik und reflektiert auf musikalische Weise Orte, Menschen und Emotionen, die er bei zahlreichen Tourneen und Reisen auf der ganzen Welt über viele Jahre hinweg kennengelernt hat.
Zum 30. Mal treffen sich im November 2009 namhafte Jazzmusiker zu den Leverkusener Jazztagen. 3sat zeigt vier Konzerte des Festivals. Das erste Konzert präsentiert das Avishai Cohen Quintet.

Die zweite Folge der vierteiligen Konzertreihe "30. Leverkusener Jazztage 2009" zeigt 3sat im Anschluss, um 3.20 Uhr. Teil drei und vier sind am Freitag, 18. Dezember, um 1.45 und um 2.45 Uhr in 3sat zu sehen und zu hören.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
4:20
Stereo-Ton16:9 Format

And now ... Ladies and Gentlemen

(Wh.)

Sendeende: 6:05 Uhr