Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 2. August
Programmwoche 32/2008
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:10
Stereo-Ton

Hochtour zum Piz Palü

Unterwegs im Festsaal der Alpen

Reportage von Astrid Güldner und Tom Mandl

Ganzen Text anzeigen
Unterwegs mit Seil, Steigeisen und Pickel. Hinauf ins ewige Eis. Bergsteigen im Hochgebirge - die älteste Spielart des Alpinismus - zählt noch immer zu den intensivsten Erlebnissen, die ein Bergsteiger erfahren kann.
Der Film begleitet zwei aktive Sportkletterinnen ...

Text zuklappen
Unterwegs mit Seil, Steigeisen und Pickel. Hinauf ins ewige Eis. Bergsteigen im Hochgebirge - die älteste Spielart des Alpinismus - zählt noch immer zu den intensivsten Erlebnissen, die ein Bergsteiger erfahren kann.
Der Film begleitet zwei aktive Sportkletterinnen auf ihrem Weg zum über 3.900 Meter hohen Piz Palü, einem der imposantesten Gipfel der Westalpen. Die zwei Frauen, die bisher nur in gut gesicherten Kletterrouten in Halle und Fels unterwegs waren, erleben eine für sie ganz neue Dimension des Bergsports.


6:30
16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken

(Wiederholung vom 29.7.2008)


(ARD/BR)


7:00
Stereo-Ton

Bon Courage

Eine Sprachkursreise durch Frankreich

39-teilige Reihe

34. Le traducteur

Moderation: Anouk Charlier


Die Sprachkursreise "Bon Courage" lädt ein, leicht und mühelos französisch zu lernen. Sie führt in 39 Teilen quer durch Frankreich und vermittelt nicht nur die Sprache, sondern auch das Land und die Lebensart Frankreichs.
(ARD/BR/SF)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

kulturplatz

Das Magazin für Kultur des Schweizer Fernsehens

Moderation: Nicole Salathé

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:25
Stereo-Ton

PHOTOsuisse: Annelies Strba

Porträtfilm von Paolo Poloni

Ganzen Text anzeigen
Mit Fotografien ihrer intimsten Umgebung hat sich Annelies Strba um 1990 einen Namen in der Kunstwelt gemacht. Sie fotografierte ihre Kinder, schlafend oder direkt in die Kamera schauend. Diese Arbeiten gehen weit über ein dokumentarisches Festhalten des Alltags hinaus: ...

Text zuklappen
Mit Fotografien ihrer intimsten Umgebung hat sich Annelies Strba um 1990 einen Namen in der Kunstwelt gemacht. Sie fotografierte ihre Kinder, schlafend oder direkt in die Kamera schauend. Diese Arbeiten gehen weit über ein dokumentarisches Festhalten des Alltags hinaus: Gerade in ihrer Intimität haben die Bilder etwas Allgemeingültiges. 1997 entdeckt Annelies Strba das Medium Video, und von da an hat sie keine Fotokamera mehr angefasst. Aber auch in dem neuen Medium weiß die Künstlerin ihrer Gefühlswelt stimmig Ausdruck zu verleihen.
Ein Porträt der Künstlerin Annelies Strba.


9:40
Stereo-Ton16:9 Format

Die Mur - Wiedergeburt eines Flusses

Film von Günter Schilhan

Ganzen Text anzeigen
Die Mur, der zweitlängste Fluss Österreichs, zählte jahrzehntelang zu den schmutzigsten Gewässern Europas. 1985 wurde nach großem Druck der Bevölkerung das Mur-Sanierungs-Programm beschlossen. Mehr als 200 Millionen Euro wurden in die kommunale und industrielle ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Mur, der zweitlängste Fluss Österreichs, zählte jahrzehntelang zu den schmutzigsten Gewässern Europas. 1985 wurde nach großem Druck der Bevölkerung das Mur-Sanierungs-Programm beschlossen. Mehr als 200 Millionen Euro wurden in die kommunale und industrielle Abwasserreinigung investiert. Die Papier- und Zellstoffindustrie hat ihre Produktion auf das umweltschonende Verfahren der chlorfreien Bleiche umgestellt. Die bisher aufwendigste Sanierung eines österreichischen Flusses hat alle Erwartungen übertroffen: Heute ist die Mur eines der saubersten Gewässer Europas. Die Zahl der Fischarten ist so hoch wie nie zuvor. Dennoch müssen in den kommenden Jahren noch gewaltige ökologische Probleme gelöst werden.
Der Film folgt dem 444 Kilometer langen Lauf des Flusses - von der Quelle in den Hohen Tauern in Salzburg bis zur Mündung in die Drau an der kroatisch-ungarischen Grenze - und geht auf seine historische Bedeutung ein. Außerdem beschreibt der Film die Anstrengungen, die notwendig waren, um die Mur zu retten, und gibt einen Ausblick auf die Naturschutzmaßnahmen, die noch getroffen werden müssen.
(ORF)


10:10
Stereo-Ton16:9 Format

Sagenhafte Steiermark

Dokumentation von Robert Sturmer

Ganzen Text anzeigen
Kein anderes österreichisches Bundesland hat eine derartige Fülle an Sagengestalten wie die Steiermark. Das Leben der Menschen dort war in den vergangenen Jahrhunderten stets geprägt von einer engen Beziehung zur Natur und einem ehrfürchtigen Glauben an dämonische ...
(ORF)

Text zuklappen
Kein anderes österreichisches Bundesland hat eine derartige Fülle an Sagengestalten wie die Steiermark. Das Leben der Menschen dort war in den vergangenen Jahrhunderten stets geprägt von einer engen Beziehung zur Natur und einem ehrfürchtigen Glauben an dämonische Wesen. So ist es nicht verwunderlich, dass unzählige Geschichten von seltsamen Gestalten, Tod und übernatürlichen Kräften berichten.
Der Schauspieler Florentin Groll erzählt einige der schönsten Sagen des Landes Steiermark: vom sagenhaften Grimmingtor, in dem es unermessliche Schätze geben soll, bis hin zu Hexen und Teufelsgeschichten aus der "grünen Mark". Der Film setzt auch weniger bekannte Sagen ins Szene und stellt den steirischen Autor Johann Schleich vor, der bereits einige Sagenbücher veröffentlicht hat.
(ORF)


Seitenanfang
10:40
Stereo-Ton16:9 Format

Das steirische Thermenland

Film von Gernot Lercher

Ganzen Text anzeigen
Eine der schönsten Fremdenverkehrsregionen Österreichs ist der Südosten der Steiermark mit seiner sanften Landschaft und den heißen Quellen. Das Thermalwasser hat der Region einen großen Aufschwung beschert.
Die Dokumentation von Gernot Lercher unternimmt einen ...
(ORF)

Text zuklappen
Eine der schönsten Fremdenverkehrsregionen Österreichs ist der Südosten der Steiermark mit seiner sanften Landschaft und den heißen Quellen. Das Thermalwasser hat der Region einen großen Aufschwung beschert.
Die Dokumentation von Gernot Lercher unternimmt einen Streifzug von Bad Radkersburg bis nach Bad Blumau und geht der Erfolgsgeschichte des Thermenlands nach. Außerdem erinnert die Dokumentation an den frühen Kurtourismus in Bad Gleichenberg zu Anfang des 20. Jahrhunderts und erzählt die Erdgeschichte des oststeirischen Vulkanlands, das für die heißen Quellen verantwortlich ist.
(ORF)


Seitenanfang
11:15
16:9 Format

Alfred auf Reisen

Fernsehserie, Österreich 1982

Der Kurgast

Darsteller:
Herr AlfredAlfred Böhm
u.a.
Regie: Kurt Junek

Ganzen Text anzeigen
Nach einem Arbeitsunfall wird Herrn Alfred Vavara von seinem Hausarzt ein Kuraufenthalt in Bad Radkersburg verordnet. Der Buchhändler wollte in seiner Tauschzentrale für Dreigroschenromane neue Regale aufstellen, um sein Angebot zu erweitern. Seither hat er starke ...
(ORF)

Text zuklappen
Nach einem Arbeitsunfall wird Herrn Alfred Vavara von seinem Hausarzt ein Kuraufenthalt in Bad Radkersburg verordnet. Der Buchhändler wollte in seiner Tauschzentrale für Dreigroschenromane neue Regale aufstellen, um sein Angebot zu erweitern. Seither hat er starke Rückenschmerzen. Der Tierfreund bringt es aber nicht über sich, seinen geliebten Hund Teddy während seines Kuraufenthalts in einer Tierpension unterzubringen. Kurz entschlossen schmuggelt er seine Promenadenmischung ins Kurhotel ein, wo Hunde jedoch strengstens verboten sind. Durch sein auffälliges Benehmen wird Alfred verdächtig. Als die Polizei nach einem lang gesuchten Schmuggler fahndet, beginnen die Turbulenzen.
Eine Folge der Fernsehserie "Alfred auf Reisen" mit Alfred Böhm in der Titelrolle.
(ORF)


Seitenanfang
12:00
16:9 Format

Bilder aus Südtirol



Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Hessenreporter

Sommerspaß im Schrebergarten

1. Teil

Dreiteilige Reihe von Rütger Haarhaus, Gunnar Henrich,
Christine Romann und Roberto Tossuti

Ganzen Text anzeigen
Im Kleingartenverein Oberursel steht der Generationenwechsel bevor: Den Älteren wird die Gartenarbeit zu schwer. Doch einfach einen Nachfolger zu bestimmen und Abstand für Hütte, Pflanzen und andere Anschaffungen zu nehmen, das geht natürlich nicht. Es muss schon ein ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Im Kleingartenverein Oberursel steht der Generationenwechsel bevor: Den Älteren wird die Gartenarbeit zu schwer. Doch einfach einen Nachfolger zu bestimmen und Abstand für Hütte, Pflanzen und andere Anschaffungen zu nehmen, das geht natürlich nicht. Es muss schon ein offizieller Bewertungstermin anberaumt werden. Der größte hessische Kleingartenverein - so behaupten die Mitglieder jedenfalls - ist der KGV Höchst. Er hat ein eigenes Werkzeuglager, in dem sich jeder bedienen kann, wenn er etwas hämmern, schrauben oder graben muss. In Höchst gibt es aber auch andere Besonderheiten: eine Schrebergarten-Eisenbahn und einen Garten für Vorschulkinder, die lernen sollen, mit was sich der Gartenfreund täglich herumschlägt: mit wucherndem Grün, Schnecken und Ungeziefer.
Die dreiteilige "Hessenreporter"-Reihe "Sommerspaß im Schrebergarten" ist in Kleingärten unterwegs und erzählt Geschichten rund um japanische Zierpflanzen und Salatköpfe, um Regeln und ihre kreative Auslegung, um kleine Streitereien und Hilfsaktionen.

Die zwei weiteren Folgen der dreiteiligen Reihe "Hessenreporter" sendet 3sat an den kommenden Samstagen um 12.30 Uhr.
(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10
Stereo-Ton16:9 Format

quer ... durch 10 Jahre quer

mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:55
Stereo-Ton

Landpomeranzen und Großstadtkinder

Film von Helge Oehlert

Ganzen Text anzeigen
"Heimat" bedeutet für jeden Menschen etwas anderes. Die einen empfinden sie als gemütlich und vertraut, die anderen als einengend und langweilig.
Der Film zeigt zwei Brandenburger, die in Berlin ihr neues Zuhause gefunden haben, sowie zwei Berliner, die nach Jahren ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
"Heimat" bedeutet für jeden Menschen etwas anderes. Die einen empfinden sie als gemütlich und vertraut, die anderen als einengend und langweilig.
Der Film zeigt zwei Brandenburger, die in Berlin ihr neues Zuhause gefunden haben, sowie zwei Berliner, die nach Jahren in der Großstadt nun in der Brandenburger Landidylle ihre Ruhe und zu sich selbst gefunden haben.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
14:25

Die Habsburger

Eine europäische Familiengeschichte

5. Der große Krieg - Die Zeit des Dreißigjährigen Krieges

Zwölfteilige Dokumentarreihe von Brigitte Vacha
und Alois Hawlik

Ganzen Text anzeigen
An der religiösen und nationalen Krise ist auch Kaiser Matthias gescheitert. Sein Nachfolger, Ferdinand II., ein militanter Katholik, geht ohne Gnade mit Böhmen zu Gericht. Wer sich nicht zu Habsburg und zum Katholizismus bekennt, wird verfolgt und enteignet. Mehr als ...
(ORF)

Text zuklappen
An der religiösen und nationalen Krise ist auch Kaiser Matthias gescheitert. Sein Nachfolger, Ferdinand II., ein militanter Katholik, geht ohne Gnade mit Böhmen zu Gericht. Wer sich nicht zu Habsburg und zum Katholizismus bekennt, wird verfolgt und enteignet. Mehr als 30.000 Familien müssen ihre Heimat verlassen. Der regionale Konflikt eskaliert zu einem Krieg, der 30 Jahre dauern und Europa in Schutt und Asche legen wird. Es ist der erste Krieg, an dem fast alle Staaten des Kontinents beteiligt sind: In Deutschland steht die Liga katholischer und kaisertreuer Fürsten einer protestantischen Union gegenüber. Mit Geld und Waffen kommt Spanien Kaiser Ferdinand II. zu Hilfe. Das katholische Frankreich verbündet sich mit dem protestantischen Schweden - gegen das Haus Österreich. Soldaten, Dirnen, Knechte und Mägde ziehen plündernd durchs Land und halten sich an den wehrlosen Bauern schadlos. Weite Gebiete werden verwüstet und entvölkert. Nur wenige profitieren vom Krieg - etwa General Albrecht Wallenstein, ein kühner Stratege und ebenso kühner Spekulant. 1634 aber wird er auf allerhöchsten Befehl hin ermordet. Angeblich plante Wallenstein eine Verschwörung gegen das Haus Habsburg. In jedem Fall war er dem Kaiser zu mächtig geworden. Der Krieg fordert währenddessen immer neue Opfer. Erst am 24. Oktober 1648 wird der Westfälische Friede feierlich verkündet.
Als Kaiser und Könige regierten die Habsburger etwa sieben Jahrhunderte - länger als alle anderen Dynastien Europas. Von welchen Interessen wurden sie geleitet? Weshalb übt der Habsburger-Mythos heute noch eine faszinierende Wirkung aus? Die zwölfteilige Reihe "Die Habsburger" zeigt die politischen Zusammenhänge und versucht eine zeitgemäße Interpretation.
(ORF)


Seitenanfang
15:10
Stereo-Ton16:9 Format

laVita

Kühe, Käse, Kobe-Rinder - Bayerns kuhle Rindviecher

Moderation: Tobias Ranzinger

Film von Christine Walter, Isabella Hacker und
Andrea Köppler


Gesellschaftspolitik, Alltagspraxis und Lifestyle sind die Themen von "laVita". Bunt, bewegend, lebensnah berichtet das Gesellschaftsmagazin monothematisch über Menschen und ihr Leben. Moderatoren sind Heike Götz und Tobias Ranzinger.
(ARD/BR)


Seitenanfang
15:55

Laila - Liebe unter der Mitternachtssonne

Spielfilm, Schweden/BRD 1958

Darsteller:
LailaErika Remberg
Anders LindJoachim Hansen
MelletBirger Malmsten
AslakEdvin Adolphson
JompaAlfred Maurstad
u.a.
Länge: 96 Minuten
Regie: Rolf Husberg

Ganzen Text anzeigen
Nordnorwegen an einem kalten Wintertag: Das kinderlose Lappenpaar Aslak und Elli findet im Wald ein verwaistes kleines Mädchen namens Laila. Ihre Eltern, weiße Siedler, sind tödlich verunglückt. Aslak und Elli nehmen das Kind bei sich auf und ziehen es als ihre Tochter ...

Text zuklappen
Nordnorwegen an einem kalten Wintertag: Das kinderlose Lappenpaar Aslak und Elli findet im Wald ein verwaistes kleines Mädchen namens Laila. Ihre Eltern, weiße Siedler, sind tödlich verunglückt. Aslak und Elli nehmen das Kind bei sich auf und ziehen es als ihre Tochter groß. Laila wird eine schöne junge Frau. Als sie im heiratsfähigen Alter ist, hat sie zahlreiche Verehrer, darunter auch den reichen Mellet. Lailas Vater Aslak möchte unbedingt, dass die Verbindung zwischen Mellet und Laila zustande kommt und seine Tochter richtig heimisch wird in der Welt der Lappen. Deren Lebensraum wird immer stärker eingeschränkt durch die Ansprüche der Siedler. Sie kaufen das Land, zäunen es ein und berauben damit die Lappen, die als Nomaden leben, der Freiheit, mit ihren Herden auf alten Wegen ungehindert durch das weite Land zu ziehen. Misstrauisch beäugt Aslak daher das offensichtlich beidseitige Interesse, das Laila und der norwegische Kaufmann Anders Lind für einander hegen. Tatsächlich ist Laila unsterblich in Anders verliebt. Mellet bleibt das nicht verborgen: Er rast vor Eifersucht und ist zu allem bereit, um Laila für immer zu besitzen.
"Laila - Liebe unter der Mitternachtssonne" entstand 1958 als schwedisch-deutsche Koproduktion und ist eine romantische Liebesgeschichte, angelehnt an den Roman "Laila" von J. A. Friis. Die Kamera führte der Schwede Sven Nykvist, der als Kameramann von Ingmar Bergman Filmgeschichte schrieb. "Laila - Liebe unter der Mitternachtssonne" wurde komplett digital überarbeitet, so dass die Schönheit der Landschaft hervorragend zur Geltung kommt.


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

vivo

Das andere Servicemagazin

Thema: Abschied vom Leben

Moderation: Annabelle Mandeng

Ganzen Text anzeigen
Tod und Sterben müssen nicht düster und schwarz sein. "vivo" trifft Menschen, die sich mit dem Tod auseinandersetzen und für die das Tabuthema keines ist. Im "vivo"-Porträt: eine junge Berlinerin, die eine ungewöhnliche Berufsausbildung absolviert. In wenigen Monaten ...

Text zuklappen
Tod und Sterben müssen nicht düster und schwarz sein. "vivo" trifft Menschen, die sich mit dem Tod auseinandersetzen und für die das Tabuthema keines ist. Im "vivo"-Porträt: eine junge Berlinerin, die eine ungewöhnliche Berufsausbildung absolviert. In wenigen Monaten darf sie sich offiziell "Bestattungsfachkraft" nennen. Tote einbetten, einkleiden und schminken - das gehört zu ihrem Lehrberuf. Sie erzählt, warum sie diesen Beruf erlernt, wie ihre Ausbildung aussieht und wie es um ihr Verhältnis zum Tod steht. Eine neue Bestattungskultur wird immer beliebter: die Letzte Ruhe unter Bäumen. Die Asche Verstorbener wird hierbei direkt an den Wurzeln eines Baums beigesetzt. Die Grabpflege übernimmt die Natur. "vivo"-On-Reporter Gregor Steinbrenner nimmt an einer Waldführung teil und erfährt alles über die Baumbestattung. Mit einer Patientenverfügung kann man vorab festlegen, welche Behandlungen man wünscht und für welche man seine Zustimmung verweigert, wenn man sich nicht mehr selbst dazu äußern kann. "vivo" spricht mit einem Experten über die derzeitige Rechtslage zur Patientenverfügung.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die Rügenbrücke

Ein Jahrhundertbauwerk entsteht

Film von Jens-Peter Schöne

Ganzen Text anzeigen
Ohne ihn wäre die Rügenbrücke wohl nicht so problemlos gebaut worden: Klaus Kock, gebürtiger Hesse, hat alle Phasen von der Grundsteinlegung bis zu den letzten Markierungsarbeiten miterlebt. Nach der Ostseeautobahn A 20 ist die Rügenbrücke sein zweites großes ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Ohne ihn wäre die Rügenbrücke wohl nicht so problemlos gebaut worden: Klaus Kock, gebürtiger Hesse, hat alle Phasen von der Grundsteinlegung bis zu den letzten Markierungsarbeiten miterlebt. Nach der Ostseeautobahn A 20 ist die Rügenbrücke sein zweites großes Projekt im Osten. Wenn die ersten Autos von Stralsund auf die Insel Rügen und zurück rollen, kann er getrost in Pension gehen.
Der Film beobachtet Klaus Kock bei der Abnahme der längsten Straßenbrücke Deutschlands und blickt mit ihm auf die schwierigsten und spektakulärsten Bauphasen zurück.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
VPS 18:29

Stereo-Ton16:9 Format

Hotelfachschule

Siebenteilige Reihe

4. Schlachtfest, Partys und schlechte Noten

Ganzen Text anzeigen
Auf allen Ebenen werden die Studentinnen und Studenten der Hotelfachschule Luzern gefordert: Diesmal wird ein "Säuli" geschlachtet, und die Leute vom Koch-Semester müssen dabei helfen. Das Abschluss-Semester erhält eine Standpauke wegen schlechten Prüfungsresultaten. ...

Text zuklappen
Auf allen Ebenen werden die Studentinnen und Studenten der Hotelfachschule Luzern gefordert: Diesmal wird ein "Säuli" geschlachtet, und die Leute vom Koch-Semester müssen dabei helfen. Das Abschluss-Semester erhält eine Standpauke wegen schlechten Prüfungsresultaten. Die Studenten des Service-Semesters lernen bei einer Degustation den Umgang mit Alkohol. Eine ausgelassene Schulparty hilft schließlich über Alltagsstress und -frust hinweg.
Die Reihe "Hotelfachschule" begleitet Anfängerinnen und Anfänger in Küche und Service.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Bescheidener Wohlstand

China abseits des Wirtschaftswunders

Dokumentation von Cornelia Vospernik

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Boomende Großstädte, grelle Reklamen, Einkaufstempel voller Konsumgüter: Dieses Chinabild wird immer wieder im Fernsehen verbreitet. Tatsächlich profitieren vom Boom aber nur die Großstädte im Osten des Landes. Nur dort ist auch die neue Mittelschicht zu Hause. Mehr ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Boomende Großstädte, grelle Reklamen, Einkaufstempel voller Konsumgüter: Dieses Chinabild wird immer wieder im Fernsehen verbreitet. Tatsächlich profitieren vom Boom aber nur die Großstädte im Osten des Landes. Nur dort ist auch die neue Mittelschicht zu Hause. Mehr als die Hälfte der Chinesen lebt jedoch auf dem Land. "Bescheidener Wohlstand" lautet die Parole, die die Führung für die Landbevölkerung ausgegeben hat. Das kann bedeuten, dass Wanderarbeiter ihre Kinder allein oder bei Verwandten in den Dörfern zurücklassen müssen, dass Frauen nach wie vor als Menschen zweiter Klasse gelten oder dass die Möglichkeit, sich versichern zu können, geradezu als Gesundheitsrevolution angesehen wird.
Cornelia Vospernik hat sich in einigen chinesischen Dörfern umgesehen: Sie besuchte ein Vorzeigedorf, in dem kommunistische Träume wahr geworden sind, aber auch solche, die man weniger gern zeigt.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
19:50
Stereo-Ton16:9 Format

bookmark

Erstausstrahlung


Die unmoderierte Sendung stellt bis zu drei ausgewählte neue Sachbücher vor, spricht mit Autoren und wirft einen kritischen Blick auf die nationalen und internationalen Bestsellerlisten.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Festspielsommer live aus Salzburg

Roméo et Juliette

Oper in fünf Akten von Charles Gounod

Text von Jules Barbier und Michel Carré nach der Tragödie

Darsteller:
JulietteNino Machaidze
RoméoRolando Villazón
Le Comte CapuletFalk Struckmann
StephanoCora Burggraaf
MercutioRussell Braun
Frere LaurentMikhail Petrenko
TybaltJuan Francisco Gatell
GertrudeSusanne Resmark
Le Duc de VeroneChristian van Hor
Le Comte ParisMathias Hausmann
GrégorioJean-Luc Ballestra
BenvolioRobert Murray
u.a.
"Romeo and Juliet" von William Shakespeare
Es spielt das Mozarteum Orchester Salzburg,
es singt die Konzertvereinigung Wiener Staats-
opernchor unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin
Aufzeichnung aus der Felsenreitschule in Salzburg
Premiere der Neuinszenierung
(In französischer Sprache mit deutschen Untertiteln)
In der Pause:
Hinter den Kulissen von "Roméo et Juliette"
Moderation: Barbara Rett und Franz Zoglauer
Bühnenbild: Michael Yeargan
Kostüme: Catherine Zuber
Inszenierung: Bartlett Sher

Ganzen Text anzeigen
Auf einem Maskenfest im Palast der Capulets begegnen sich Juliette, die lebenslustige Tochter des Gastgebers, und Roméo zum ersten Mal und sind sogleich in Liebe entbrannt. Doch Roméo ist der Sohn der mit den Capulets seit langem verfeindeten Familie Montaigu: Roméo und ...
(ORF)

Text zuklappen
Auf einem Maskenfest im Palast der Capulets begegnen sich Juliette, die lebenslustige Tochter des Gastgebers, und Roméo zum ersten Mal und sind sogleich in Liebe entbrannt. Doch Roméo ist der Sohn der mit den Capulets seit langem verfeindeten Familie Montaigu: Roméo und Juliette wissen, dass ihre Liebe nur im Verborgenen Erfüllung finden kann. Bruder Laurent vermählt die beiden in der Hoffnung, die Stärke ihrer Liebe könne den Hass zwischen ihren Familien auslöschen. Doch die Kluft zwischen Capulets und Montaigus wird unüberbrückbar, als Roméo am Tag seiner Vermählung Juliettes Cousin Tybalt in einem Duell tötet und aus Verona verbannt wird. Die Hochzeitsnacht verbringt Roméo noch heimlich bei Juliette. Um die Liebenden erneut zusammenzuführen und die erzwungene Vermählung Juliettes mit Graf Paris zu verhindern, gibt Bruder Laurent Juliette einen Trank, der sie in einen todähnlichen Schlaf versetzen soll. In der Familiengruft der Capulets findet Roméo die aufgebahrte Juliette. Da ihn Laurents aufklärender Brief nicht erreicht hat, hält er sie für tot und trinkt Gift. Juliette erwacht, und die beiden beteuern einander ihre Liebe. Als Juliette des nahen Todes von Roméo gewahr wird, erdolcht sie sich.
Der aus San Francisco stammende Bartlett Sher, erfahrener Shakespeare-Regisseur und an der Metropolitan Opera mit Gioacchino Rossinis "Barbier von Sevilla" höchst erfolgreich, gibt mit "Roméo et Juliette" sein europäisches Operndebüt. Während William Shakespeares (1564 - 1616 ) Tragödie zu der radikalen Aussage kam, nur eine so absolute Liebe wie die zwischen Roméo und Juliette könne eine zerrüttete Gesellschaft heilen, hat die Oper von Charles Gounod (1818 - 1893) eine deutlich religiöse Ausrichtung. Die Frage, was uns in der Gegenwart noch Sinn geben kann, ist grundlegend für Bartlett Shers Überlegungen zu Romeó et Juliette: "In einer Gesellschaft, die von Angst und zügellosem Kapitalismus beherrscht wird, gibt es nach Meinung vieler Philosophen kaum mehr Erfahrungen, die unserem Leben Bedeutung verleihen. Sex und Tod sind vielleicht das einzige, was uns geblieben ist." Die Titelrollen singen der mexikanische Startenor Rolando Villazón und die 25-jährige georgische Sopranistin Nino Machaidze, die in der Rolle der Juliette ihr Debut bei den Salzburger Festspielen gibt.

Im Rahmen des Festspielsommers überträgt 3sat am Sonntag, 10. August, um 20.15 Uhr "Otello" in einer Inszenierung von Stephen Langridge von den Salzburger Festspielen.
(ORF)


Seitenanfang
23:45
VPS 23:15

Stereo-Ton16:9 Format

Menschen bei Maischberger

Thema: "Die Weltregierung der Frauen"

Mit den Gästen: Hildegard Hamm-Brücher (ehem. FDP-
Politikerin), Nathalie Licard (frz. Moderatorin,
Assistentin von Harald Schmidt), Melinda Crane
amerikanische Journalistin), Mascha Kritchevskaia
(russische Radiomoderatorin), Inge Feltrinelli
(italienische Verlegerin), Michiko Mae (japanische
Wissenschaftlerin), Hella Pick (britische Journalisten-
legende) und Robin Curtis (kanadische Medienwissenschaft-
lerin)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:00
VPS 00:30

Stereo-Ton16:9 Format

lebens.art


Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
2:00
VPS 01:30

Stereo-Ton16:9 Format

das aktuelle sportstudio

Moderation: Wolf-Dieter Poschmann


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
3:00
VPS 02:30

Stereo-Ton16:9 Format

Tokio Hotel: Schrei - Live

Konzertaufzeichnung, König Pilsener Arena Oberhausen,

Deutschland 2006

Regie: Paul Hauptmann

Ganzen Text anzeigen
Die 1989 in Magdeburg geborenen Zwillinge Bill und Tom sind zusammen mit Georg und Gustav die Band Tokio Hotel. Das Video zu ihrer Debütsingle "Durch den Monsun" macht im Juli 2005 aus Tokio Hotel über Nacht eine gefeierte Teenieband. Die Single erreicht bereits in der ...

Text zuklappen
Die 1989 in Magdeburg geborenen Zwillinge Bill und Tom sind zusammen mit Georg und Gustav die Band Tokio Hotel. Das Video zu ihrer Debütsingle "Durch den Monsun" macht im Juli 2005 aus Tokio Hotel über Nacht eine gefeierte Teenieband. Die Single erreicht bereits in der ersten Woche nach ihrer Veröffentlichung Platz 1 der Charts in Deutschland und Österreich. Auch das Ende September 2005 veröffentlichte Debütalbum "Schrei" klettert in beiden Ländern an die Spitze der Charts.
3sat präsentiert Tokio Hotel in einem Konzert aus dem Jahr 2006 in Oberhausen mit den Hits "Jung und nicht mehr jugendfrei", "Beichte", "Schrei", "Leb' die Sekunde", "Durch den Monsun" und "Freunde bleiben".


Seitenanfang
4:00
VPS 03:30

Stereo-Ton16:9 Format

Die Toten Hosen: Heimspiel

Konzertaufzeichnung, LTU Arena Düsseldorf, Deutschland 2005

Regie: Paul Shyvers

Ganzen Text anzeigen
Die Düsseldorfer Band "Die Toten Hosen" wird 1982 gegründet. Ab den 1990er Jahren begeistert die Gruppe um Frontmann Campino ganze Generationen für ihre Songs, in denen Konsum, Werbung und Rechtsextremismus angeprangert werden. Am 10. September 2005 geben "Die Toten ...

Text zuklappen
Die Düsseldorfer Band "Die Toten Hosen" wird 1982 gegründet. Ab den 1990er Jahren begeistert die Gruppe um Frontmann Campino ganze Generationen für ihre Songs, in denen Konsum, Werbung und Rechtsextremismus angeprangert werden. Am 10. September 2005 geben "Die Toten Hosen" ein Abschlusskonzert der "Friss oder Stirb"-Tour in der ausverkauften LTU Arena in ihrer Heimatstadt Düsseldorf.
3sat präsentiert die Höhepunkte dieses Konzerts mit Hits wie "Du lebst nur einmal", "Hier kommt Alex", "Alles wird vorübergehen", "Nur zu Besuch", "1000 gute Gründe", "Bayern" und "Zehn kleine Jägermeister".


Seitenanfang
5:05
VPS 04:35

Stereo-Ton16:9 Format

Die Rügenbrücke

Ein Jahrhundertbauwerk entsteht

(Wiederholung von 18.00 Uhr)


(ARD/NDR)


Seitenanfang
5:35
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.