Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 25. Mai
Programmwoche 21/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann

Mit den Gästen Maria Furtwänger (Schauspielerin),
Hans-Jochen Vogel und Bernhard Vogel
(SPD- und CDU-Politiker), Dr. Eckart von Hirschhausen (Arzt
und Kabarettist)


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30

Bilder aus Südtirol



(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton

100% Urlaub

Themen:
* Topziel: Labrador - Kanadas vergessene
Wildnis
* Städtetrip: Berlin auf dem Land
* Schlemmen & Genießen: Kulinarisches
aus Graubünden
* Ein Hotel zum Verlieben: Das Jugendstilhotel
Villa Ammende in Estland


(ARD/SR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton

service: gesundheit

Topthema: Schöne Füße

Moderation: Mathias Münch


(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15

3sat-Länder stellen sich vor

Expeditionen

Fünfteilige Reihe von Thomas Förster und Jürgen Vogt

4. Zwischen Weser und Senne

Ganzen Text anzeigen
Auf seiner Entdeckungstour zwischen den Flüssen Weser und Senne ist Jürgen Voigt an der Weser dem Storch begegnet. Die Gegend um Petershagen ist berühmt für seine Storchennester. Vogt erfährt in den Flussauen, warum sich Adebar hier so wohl fühlt. Im Teutoburger Wald ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Auf seiner Entdeckungstour zwischen den Flüssen Weser und Senne ist Jürgen Voigt an der Weser dem Storch begegnet. Die Gegend um Petershagen ist berühmt für seine Storchennester. Vogt erfährt in den Flussauen, warum sich Adebar hier so wohl fühlt. Im Teutoburger Wald begibt er sich dann auf Spurensuche der römischen Legionen, die hier angeblich vor fast 2.000 Jahren spurlos verschwunden sind.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Himmelsreiter

Die Geschichte der Hubschrauber

Film von Peter Bardehle

Ganzen Text anzeigen
Alle vier Minuten steigt in Deutschland ein Hubschrauber auf, um Leben zu retten. Die schnelle Hilfe aus der Luft hatte auch der Bremer Henrich Focke im Sinn, als er 1936 den ersten Hubschrauber der Welt baute: den Focke-Wulf 61. Der Hubschrauber wurde und wird seitdem ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Alle vier Minuten steigt in Deutschland ein Hubschrauber auf, um Leben zu retten. Die schnelle Hilfe aus der Luft hatte auch der Bremer Henrich Focke im Sinn, als er 1936 den ersten Hubschrauber der Welt baute: den Focke-Wulf 61. Der Hubschrauber wurde und wird seitdem aber nicht nur für friedliche Zwecke eingesetzt: Auch das Militär schätzt die Vorteile des schnellen und flexiblen Fluggeräts.
Die Dokumentation "Himmelsreiter" erzählt von den Höhenflügen moderner Helikopter und den Schwierigkeiten der ersten Pioniere.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:50

GleisEpisoden: Quer über die Insel

Film von Rolf Reißmann


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Das Mediciprojekt - Gicht oder Gift?

Film von Gabi Schlag und Benno Wenz

(Wiederholung vom 20.5.2007)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Inka Schneider

Themen:
* Gedopte Sportler: Spektakuläre Geständnisse
im Fernsehen
* Verschwundene Kinder: Verzweifelte Suche in
den Medien
* Willige Journalisten: Unheimliche Medien-
macht des Nicolas Sarkozy


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00

Ess- und Trinkgeschichten

Klosterküche

Labsal für Leib und Seele

Zweiteiliger Film von Werner Teufl

2. Von Mallersdorf nach Polling

Ganzen Text anzeigen
Einfache, aber schmackhafte und gesunde Ernährung zuzubereiten, ist das Anliegen der Missionsschwestern von Mallersdorf. Die "Armen Franziskanerinnen" sind aber nicht nur glänzende Bäckerinnen eines herzhaften Klosterbrots, sondern auch fachmännische Bierbrauerinnen. ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Einfache, aber schmackhafte und gesunde Ernährung zuzubereiten, ist das Anliegen der Missionsschwestern von Mallersdorf. Die "Armen Franziskanerinnen" sind aber nicht nur glänzende Bäckerinnen eines herzhaften Klosterbrots, sondern auch fachmännische Bierbrauerinnen.
Im zweiten Teil von "Klosterküche" besucht Werner Teufl Klosterküchen zwischen Mallersdorf und Polling.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30

Entlang der Seidenstraße

Naturwunder Mongolei

Dreiteilige Reihe von Matthias Freude und Henry Mix

3. Die Macht des Wüstenwassers

Ganzen Text anzeigen
In der südlichen Wüste Gobi weiß keiner, wann und wo der Regen fällt, manche Jahre bleibt er ganz aus. Kommt er, stürzen ungeheure Wassermassen vom Himmel. Sie können im ausgedörrten Boden nicht versickern und überschwemmen große Flächen. Verzweifelt kämpfen ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
In der südlichen Wüste Gobi weiß keiner, wann und wo der Regen fällt, manche Jahre bleibt er ganz aus. Kommt er, stürzen ungeheure Wassermassen vom Himmel. Sie können im ausgedörrten Boden nicht versickern und überschwemmen große Flächen. Verzweifelt kämpfen dann die Wüstentiere ums Überleben. Nicht alle überstehen die große Flut.
Der Film zeigt, wie der Sturzregen in der Wüste Gobi die Landschaft und das Leben der Tiere verändert.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
17:15
16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


(ARD/BR)



Seitenanfang
18:00
16:9 Format

Acker(n) nein danke!

Wenn Arbeitslose aufs Feld müssen

Film von Sabine Keller und Catherine von Westernhagen

Ganzen Text anzeigen
Die Vermittler der Agentur für Arbeit in Ludwigshafen müssen Arbeitslose als Erntehelfer vermitteln. Als Anreiz haben sie sich einiges einfallen lassen. Doch die Resonanz ist - trotz aller Bemühungen - eher mau. Das merkt auch der Landwirt Andreas Reber, wenn es nach ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Vermittler der Agentur für Arbeit in Ludwigshafen müssen Arbeitslose als Erntehelfer vermitteln. Als Anreiz haben sie sich einiges einfallen lassen. Doch die Resonanz ist - trotz aller Bemühungen - eher mau. Das merkt auch der Landwirt Andreas Reber, wenn es nach ihm ginge, würde er weiter mit Polen und Rumänen das Gemüse ernten. Die Vermittler der Agentur für Arbeit bleiben unverdrossen.
Die Dokumentation beobachtet Vermittler der Agentur für Arbeit und ihre Schützlinge beim Ernteeinsatz.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Angela Elis

Themen:
-Erderwärmung
Macht die Sonne den Klimawandel?
-Porno-Kids
Aufgeklärt oder sexuell verwahrlost?
-Bröckelnde Fassaden
Sind Tauben schuld?


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Nil

Dreiteiliger Film von Gavin Maxwell

1. Königreiche am Fluss

Ganzen Text anzeigen
Der Nil ist der längste Fluss der Welt. Er war Zeuge bei der Geburt menschlicher Zivilisation, sah Städte entstehen und vergehen, brachte große Fluten, aber auch langanhaltende Dürre. Jedes Jahr verwandelte sich die ausgedörrte, öde Landschaft Ägyptens in eine der ...
(ARD/BR/WDR)

Text zuklappen
Der Nil ist der längste Fluss der Welt. Er war Zeuge bei der Geburt menschlicher Zivilisation, sah Städte entstehen und vergehen, brachte große Fluten, aber auch langanhaltende Dürre. Jedes Jahr verwandelte sich die ausgedörrte, öde Landschaft Ägyptens in eine der fruchtbarsten Gegenden Afrikas. Doch trotz seiner Fruchtbarkeit und seines Reichtums wurde das Land immer wieder von Hungersnöten, Plagen und Seuchen heimgesucht.
Die dreiteilige Dokumentation "Der Nil" verfolgt den Lauf und die Historie des Königs der Flüsse. Der erste Teil erzählt die Geschichte des Nils aus der Sicht der Alten Ägypter und zeigt, welchen Einfluss der Fluss auf diese Hochkultur hatte.

Die weiteren zwei Folgen der dreiteiligen Dokumentation "Der Nil" zeigt 3sat am Pfingstsonntag, 27. Mai, sowie am Pfingstmontag, 28. Mai, jeweils um 20.15 Uhr.
(ARD/BR/WDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Jasmin Hekmati

Themen:
-Afghanistan
Gegen die Bevölkerung: Die zivilen Opfer des Taliban-Terrors
-Israel
Gegen den Nachbarn: Der alltägliche Hass in Hebron
-Singapur
Gegen die Einsamkeit: Wie der Stadtstaat seine Singles verkuppelt
-China
Gegen den Strom: Der erste Nichtkommunist in der Regierung


Seitenanfang
21:30

3satbörse spezial: Südliches Afrika

Moderation: Dorette Segschneider

Ganzen Text anzeigen
Afrika steht im Focus des Weltwirtschaftsgipfels Anfang Juni in Deutschland. Für die Staats- und Regierungschefs der acht führenden Industrieländer der Welt steht die Armutsbekämpfung im Mittelpunkt. Viel versprechend sind die friedlichen Landrückgaben in Namibia, die ...

Text zuklappen
Afrika steht im Focus des Weltwirtschaftsgipfels Anfang Juni in Deutschland. Für die Staats- und Regierungschefs der acht führenden Industrieländer der Welt steht die Armutsbekämpfung im Mittelpunkt. Viel versprechend sind die friedlichen Landrückgaben in Namibia, die Diamantenindustrie in Botswana und die Mikrokredite für Unternehmensgründungen in Mosambik. Seit Jahren erzielen die drei Länder hohe Wachstumsraten im Schatten des mächtigen Nachbarn Südafrika. Die Kap-Nation schlägt als Gastgeber der Fußball-WM 2010 aus dem Sportgroßereignis Kapital, investiert Milliarden in neue Stadien, Verkehrswege, Touristen-Hotels und die Sicherheit im Land.
"3satbörse spezial" über den wirtschaftlichen Aufschwung im Fußball begeisterten südlichen Afrika.



Seitenanfang
22:25

Zum 100. Geburtstag von John Wayne

Der Teufelshauptmann

(She Wore a Yellow Ribbon)

Spielfilm, USA 1949

Darsteller:
Nathan BrittlesJohn Wayne
OliviaJoanne Dru
Leutnant Flint CohillJohn Agar
Sergeant TyreeBen Johnson
Leutnant PennellHarry Carey jun.
Sergeant QuincannonVictor McLaglen
Mrs. AllshardMildred Natwick
u.a.
Länge: 99 Minuten
Regie: John Ford

Ganzen Text anzeigen
Kurz vor seiner Pensionierung soll Hauptmann Brittles noch die Frau eines Majors und deren Nichte durch unruhiges Indianergebiet in Sicherheit bringen. Der besonnene Brittles versucht mit Erfahrung und List, eine kriegerische Eskalation zu vermeiden ... - John Fords ...

Text zuklappen
Kurz vor seiner Pensionierung soll Hauptmann Brittles noch die Frau eines Majors und deren Nichte durch unruhiges Indianergebiet in Sicherheit bringen. Der besonnene Brittles versucht mit Erfahrung und List, eine kriegerische Eskalation zu vermeiden ... - John Fords meisterhafter Western zum 100. Geburtstag von Hauptdarsteller John Wayne.

Bevor Major Nathan Brittles in Pension geht, hat er noch eine schwierige Aufgabe zu erfüllen. Da die Lage im Indianergebiet nach der Schlacht am Little Big Horn gespannt ist, sollen die Frau des Fortkommandanten und deren Nichte Olivia im Schutz einer Patrouille zu einer Postkutschenstation geleitet werden. Zwei junge Offiziere wetteifern um die Gunst Olivias. Brittles erinnert dieses Band an seine verstorbene Frau, die es einst für ihn trug und deren Grab er oft aufsucht. Die Patrouille findet die Station von Indianern niedergebrannt, und Brittles kehrt mit seinem Trupp sofort um. Da sie von einer indianischen Übermacht argwöhnisch beobachtet werden, soll ein junger Leutnant mit einigen Soldaten an einem Fluss zurückbleiben, um Brittles und den Frauen den Rücken freizuhalten. Zurück im Fort wird Brittles offiziell pensioniert. Der junge Leutnant Pennell schickt als neuer Befehlshaber sofort kampfbereite Verstärkung zum Fluss. Brittles fürchtet eine kriegerische Eskalation und begibt sich allein in das Lager des alten, weisen Indianerhäuptlings "Springender Fuchs". Aber auch der hat das Ruder an jüngere, aggressivere Krieger abgeben müssen. Ein neues, schreckliches Blutvergießen scheint unvermeidbar.

"Der Teufelshauptmann" ist der mittlere Film der "Kavallerie-Trilogie", umrahmt von "Bis zum letzten Mann" (1948) und "Rio Grande" (1950). Alle drei zeigen John Wayne als Offizier, wobei "Der Teufelshauptmann" sicher die menschlich anrührendste Figur darstellt. Fernab von einem stupiden, säbelrasselnden Armee-Heroismus gibt Wayne einen vereinsamten, seine Ehre verteidigenden Offizier, der den Frieden ohne Waffe sucht. Obwohl John Wayne in den Augen der Kritiker eine rühmenswerte Darstellerleistung zeigte, wurde er nicht für den Oscar nominiert (den erhielt für diesen Film Kameramann Winton Hoch). Erst 1968 erhielt John Wayne für "Der Marshal" am Ende seiner langen Filmkarriere die ersehnte Trophäe als "Bester Darsteller".


Seitenanfang
0:05
Stereo-Ton16:9 Format

1 Euro TV

Dreiteilige Sitcom von Johann A. Brunners, Michael Petrowitz

und Christian Bettges

2. Der Frauenmörder

Ganzen Text anzeigen
In Hamburg treibt "Der Schlitzer", ein fieser Frauen-Killer, sein Unwesen. Da findet Nadia Stürmer von 1 Euro TV eine Liste mit Frauennamen in der Redaktion: Ist etwa einer ihrer Kollegen "Der Schlitzer"? Dörte von Sievering ersehnt derweil Glamour und fiebert einem ...

Text zuklappen
In Hamburg treibt "Der Schlitzer", ein fieser Frauen-Killer, sein Unwesen. Da findet Nadia Stürmer von 1 Euro TV eine Liste mit Frauennamen in der Redaktion: Ist etwa einer ihrer Kollegen "Der Schlitzer"? Dörte von Sievering ersehnt derweil Glamour und fiebert einem Casting entgegen. Wie kann man auch mit Porree virtuose Fechtszenen hinlegen? Was ist das Quälende an "Only you" von den Platters? Und welches Verhältnis hat Dörte von Sievering zu antihaftbeschichteten Bratpfannen?


Seitenanfang
0:55
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:20
Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads

Achtteilige Reihe

8. Omar & The Howlers

Mit Omar Dykes (Gitarre, Gesang), Barry Bihm (Bass)
und John Hahn (Schlagzeug)

Ganzen Text anzeigen
Seit fast 30 Jahren präsentiert Kent "Omar" Dykes mit seinen Howlers ein weites Spektrum der eher bluesigeren Variante des Texas-Rocks. Ihre Musik bewegt sich zwischen schleppendem Texas-Blues und bluesig gefärbtem Southern-Swamp-Rock, ergänzt durch New-Orleans-Funk, ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Seit fast 30 Jahren präsentiert Kent "Omar" Dykes mit seinen Howlers ein weites Spektrum der eher bluesigeren Variante des Texas-Rocks. Ihre Musik bewegt sich zwischen schleppendem Texas-Blues und bluesig gefärbtem Southern-Swamp-Rock, ergänzt durch New-Orleans-Funk, Bo-Diddley-Grooves und Texas-Boogie, wie ihn ZZ Top von John Lee Hooker adaptiert haben.
Bei ihrem Crossroads-Konzert im Oktober 2005 in Bonn waren Omar & The Howlers ein Garant für ungetrübten Genuss.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:05
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:35
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
3:20
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
3:35

Bilder aus Südtirol

(Wiederholung von 11.30 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:05
16:9 Format

Kunst & Krempel

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/BR)


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

(Wiederholung von 21.00 Uhr)


Seitenanfang
5:05
Stereo-Ton16:9 Format

Heilkraft aus der Wüste

Zweiteiliger Film von Daniel Oliver Bachmann und Rolf Jost

1. Geheimnisse der Buschmänner

Ganzen Text anzeigen
Ausgerechnet unwirtliche Landschaften wie die Wüsten des südlichen Afrikas sind eine wahre Schatzkammer an Heilpflanzen. An die 1.200 verschiedene Pflanzenarten finden sich dort, und viele von ihnen werden von den traditionellen Heilern seit Generationen genutzt. Jetzt ...

Text zuklappen
Ausgerechnet unwirtliche Landschaften wie die Wüsten des südlichen Afrikas sind eine wahre Schatzkammer an Heilpflanzen. An die 1.200 verschiedene Pflanzenarten finden sich dort, und viele von ihnen werden von den traditionellen Heilern seit Generationen genutzt. Jetzt hat die westliche Wissenschaft ihre Gewinn bringenden Eigenschaften entdeckt und die Jagd auf die "Wüstenapotheke" eröffnet.
Für ihren zweiteiligen Film "Heilkraft aus der Wüste" haben sich Daniel Oliver Bachmann und Rolf Jost vor Ort umgesehen. In Namibia weiht Eberhard von Koenen die beiden Autoren in die "Geheimnisse der Buschmänner" ein.

Den zweiten Teil des Films "Heilkraft aus der Wüste" zeigt 3sat im Anschluss um 5.35 Uhr.


Seitenanfang
5:35
Stereo-Ton16:9 Format

Heilkraft aus der Wüste

Zweiteiliger Film von Daniel Oliver Bachmann und Rolf Jost

2. Geheimnisse der !Xhosas

Ganzen Text anzeigen
Eine der Pflanzen der "Wüstenapotheke" wird bereits als Alternative zu Antibiotika gehandelt: die Kapland-Pelargonie. Unter ihrem Zulu-Namen Umckaloabo wird sie in Deutschland als Mittel gegen Bronchialerkrankungen angeboten. Für den südafrikanischen Biologen Nigel ...

Text zuklappen
Eine der Pflanzen der "Wüstenapotheke" wird bereits als Alternative zu Antibiotika gehandelt: die Kapland-Pelargonie. Unter ihrem Zulu-Namen Umckaloabo wird sie in Deutschland als Mittel gegen Bronchialerkrankungen angeboten. Für den südafrikanischen Biologen Nigel Gericke ist ein anderes Wüstengewächs wie ein Geschenk des Himmels: Sutherlandia frutescens. Seit über fünf Jahren behandelt Nigel Gericke damit rund 700 HIV-infizierte Patienten. Da keine teuren Herstellungsverfahren nötig sind, ist Sutherlandia extrem billig. Doch das erweist sich auf dem Markt als Hindernis: Weil mit der Pflanze kein Geld zu machen ist, ist bisher niemand bereit, Studien zu finanzieren.