Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Ostermontag - Montag, 9. April
Programmwoche 15/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:35

Notizen aus dem Ausland

Kuba: Die Leidenschaft der Tropicana


6:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Odyssee zur Osterinsel

Die Floßfahrt des Inka-Fürsten

Film von Rolf Pflücke

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Bereits 1947 stellte Thor Heyerdahl die These auf, die Vulkaninsel im Stillen Ozean sei ursprünglich von Südamerika aus besiedelt worden. Der berühmte Seefahrtshistoriker segelte mit der legendären "Kontiki" von Peru aus Richtung Westen. Damit bewies er: Mit günstigen ...

Text zuklappen
Bereits 1947 stellte Thor Heyerdahl die These auf, die Vulkaninsel im Stillen Ozean sei ursprünglich von Südamerika aus besiedelt worden. Der berühmte Seefahrtshistoriker segelte mit der legendären "Kontiki" von Peru aus Richtung Westen. Damit bewies er: Mit günstigen Winden und Strömungen kann ein einfaches Floß den Pazifik überqueren. Inzwischen steht jedoch für die Wissenschaft fest, dass es Polynesier waren, die sich bereits im 5. Jahrhundert auf der Osterinsel niederließen.
"Odyssee zur Osterinsel" fragt nach Indizien, die für den Besuch einer Inka-Delegation auf dem fernen Eiland sprechen.


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05

Die Regensburger Domspatzen singen für den Papst

Musikal. Leitung: Domkapellmeister Roland Büchner
Aufzeichnung eines Konzerts in der Sixtinischen Kapelle
des Vatikan-Palastes vom 22. Oktober 2005

Ganzen Text anzeigen
Am 22. Oktober 2005 gaben die Regensburger Domspatzen für Papst Benedikt XVI. in der Sixtinischen Kapelle des Vatikan-Palastes ein Konzert. Das Programm umfasste unter anderem Werke von G. Pierluigi Palestrina, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Anton Bruckner - und von Georg ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Am 22. Oktober 2005 gaben die Regensburger Domspatzen für Papst Benedikt XVI. in der Sixtinischen Kapelle des Vatikan-Palastes ein Konzert. Das Programm umfasste unter anderem Werke von G. Pierluigi Palestrina, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Anton Bruckner - und von Georg Ratzinger, dem Bruder des Papstes, der selbst lange Zeit die Regensburger Domspatzen leitete und dem Konzert als Zuhörer beiwohnte.
(ARD/BR)


10:15

Die Gebrüder Mann

Thomas Manns Zauberberg in Davos

Film von Andreas Feurer

Nach einer literarischen Vorlage von Dietmar Grieser

Ganzen Text anzeigen
1912 machte Katia Mann, die Frau des deutschen Schriftstellers Thomas Mann, eine Kur im Waldsanatorium Davos. Der Schweizer Höhenkurort war weltweit bekannt für sein gemäßigtes Klima, von allen Kontinenten reisten die Tuberkulose-Patienten an. Als Thomas Mann seine ...

Text zuklappen
1912 machte Katia Mann, die Frau des deutschen Schriftstellers Thomas Mann, eine Kur im Waldsanatorium Davos. Der Schweizer Höhenkurort war weltweit bekannt für sein gemäßigtes Klima, von allen Kontinenten reisten die Tuberkulose-Patienten an. Als Thomas Mann seine Frau in Davos besuchte, war er von der moribunden Sanatoriumsgesellschaft fasziniert. Er begann seinen Roman "Der Zauberberg", in dem das Klinikleben als Vorwand für eine kritische Betrachtung seiner Zeit dient. Wie auch in anderen Werken nutzte Mann einen realen Ort und seine Menschen als Vorlage für seine literarische Fiktion.

Im Anschluss, um 11.00 Uhr, folgt im Rahmen der 3sat-Reihe "Die Gebrüder Mann" der Fernsehfilm "Der kleine Herr Friedemann".


Seitenanfang
11:00
Videotext Untertitel

Die Gebrüder Mann

Der kleine Herr Friedemann

Fernsehfilm nach einer Erzählung von Thomas Mann,

Deutschland 1991

Darsteller:
Johannes FriedemannUlrich Mühe
Gerda von RinnlingenMaria von Bismarck
Oberstleutnant von RinnlingenDieter Mann
Konsulin FriedemannInge Keller
Friederike FriedemannChristine Schorn
Henriette FriedemannJenny Gröllmann
u.a.
Länge: 93 Minuten
Buch: Eberhard Görner
Regie: Peter Vogel

Ganzen Text anzeigen
Lübeck, Ende des 19. Jahrhunderts: 30 Jahre lang hat der von Kind an verkrüppelte Kaufmann Johannes Friedemann ein friedvolles Leben geführt und sich ganz der Musik gewidmet. Da trifft er auf die in ihrer Ehe unglückliche Frau des neuen Bezirkskommandanten, Gerda von ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Lübeck, Ende des 19. Jahrhunderts: 30 Jahre lang hat der von Kind an verkrüppelte Kaufmann Johannes Friedemann ein friedvolles Leben geführt und sich ganz der Musik gewidmet. Da trifft er auf die in ihrer Ehe unglückliche Frau des neuen Bezirkskommandanten, Gerda von Rinnlingen. Sie erkennt in dem körperlich Missgebildeten einen Leidensgenossen, dessen langangestaute Liebessehnsucht sie jedoch unterschätzt.

Um 15.30 Uhr zeigt 3sat in der Reihe "Die Gebrüder Mann" die Dokumentation "Frau Thomas Mann".
(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:30

Jeder Tropfen für die Zukunft

Traditionelles Heilen in Bolivien

Film von Alice Schmid

Ganzen Text anzeigen
Im bolivianischen Hochland auf über 4.300 Metern Höhe haben die Kinder zweistündige Schulwege zu bewältigen, und jeder Tropfen Wasser ist kostbar. Dank einer Funkausrüstung vom Roten Kreuz entsteht eine Kommunikation mit der fernen Bevölkerung des Tals und ein ...

Text zuklappen
Im bolivianischen Hochland auf über 4.300 Metern Höhe haben die Kinder zweistündige Schulwege zu bewältigen, und jeder Tropfen Wasser ist kostbar. Dank einer Funkausrüstung vom Roten Kreuz entsteht eine Kommunikation mit der fernen Bevölkerung des Tals und ein Tauschhandel von Kartoffeln gegen Heilpflanzen, die in dieser Höhe nie wachsen könnten.
Der Film porträtiert einen Arzt und einen Schamanen und zeigt das Zusammenwirken von westlicher und traditioneller Medizin.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

DESIGNsuisse: Carmen & Urs Greutmann

Möbel- und Industriedesign

Film von Fabienne Boesch

Ganzen Text anzeigen
Die Welt des Büros, von der Trennwand bis zur Leuchte, ist das wichtigste Tätigkeitsfeld von Greutmann Bolzern. Sie haben das System D3 entwickelt: Um den Kabelsalat im Büro zu beseitigen, haben sie ihn in einen markanten Kanal gelegt, der dem Möbel auch als Rückgrat ...

Text zuklappen
Die Welt des Büros, von der Trennwand bis zur Leuchte, ist das wichtigste Tätigkeitsfeld von Greutmann Bolzern. Sie haben das System D3 entwickelt: Um den Kabelsalat im Büro zu beseitigen, haben sie ihn in einen markanten Kanal gelegt, der dem Möbel auch als Rückgrat dient, in das Tische, Kästen und Trennwände eingehängt werden können. "Unser Design ist pragmatisch", sagt Carmen Greutmann. "Es ist von unserem Systemdenken geprägt. Wir lieben das System."


Seitenanfang
13:30
Stereo-Ton16:9 Format

Kulinarische Weltreise

Eckart Witzigmann präsentiert Spitzenköche im "Hangar 7"

Mit Mario Lohninger (Frankfurt/Main/Deutschland)

Ganzen Text anzeigen
Er führe die "angesagtesten Spitzenküchen der Welt auf hohem Niveau zusammen", urteilt Gault Millau über den gebürtigen Österreicher Mario Lohninger. Nach einer internationalen Kochkarriere gründete er 1999 zusammen mit David Bouley ein eigenes Restaurant in New ...
(ORF)

Text zuklappen
Er führe die "angesagtesten Spitzenküchen der Welt auf hohem Niveau zusammen", urteilt Gault Millau über den gebürtigen Österreicher Mario Lohninger. Nach einer internationalen Kochkarriere gründete er 1999 zusammen mit David Bouley ein eigenes Restaurant in New York. Sein "Danube" wurde ein voller Erfolg, auch bei den Kritikern: Vom US-Guide Zagat wurde es zum "Best New Restaurant" gekürt, von der "New York Times" mit drei Sternen ausgezeichnet. Dann wandte er sich einem neuen Projekt zu: Derzeit kocht er im "Silk" und im "Micro", den beiden Restaurants im Frankfurter "CocoonClub" von DJ-Ikone Sven Väth.
Mario Lohninger ist bei Eckart Witzigmann zu Gast im Salzburger "Hangar 7".
(ORF)


Seitenanfang
14:00

Rhein kulinarisch

Zwölfteilige Reihe

8. Von der Ortenau nach Mannheim

Film von Gustav-Adolf Bähr

Ganzen Text anzeigen
Die achte Etappe von "Rhein kulinarisch" führt entlang des rechtsseitigen Oberrheinufers von der Ortenau bis nach Mannheim. Zu den Köstlichkeiten auf der Wildkarte zählt zum Beispiel Kaninchen in Burgundersauce. Weitere Spezialitäten der Region sind Zwetschgenkuchen, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die achte Etappe von "Rhein kulinarisch" führt entlang des rechtsseitigen Oberrheinufers von der Ortenau bis nach Mannheim. Zu den Köstlichkeiten auf der Wildkarte zählt zum Beispiel Kaninchen in Burgundersauce. Weitere Spezialitäten der Region sind Zwetschgenkuchen, Schwarzwälder Kirschtorte, Spargel, Meerrettich und die Oberkircher Edelbrände.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

El Camino - Der Jakobsweg

Dreiteilige Dokumentation von Ference Tolwaly

3. Teil


In der dreiteiligen Dokumentation "El Camino - Der Jakobsweg" wird der Weg, ausgehend von den Pyrenäen, mit historischen und architektonischen Höhepunkten vorgestellt.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

Klöster der Schweiz: Kloster Engelberg

Neige das Ohr deines Herzens

Film von Norbert Bischofberger

Ganzen Text anzeigen
"Wir leben in Engelberg in einer Sackgasse, in einem engen Tal, und darum finde ich es doppelt gut, wenn wir den geistigen Horizont ein wenig offen halten", sagt Berchtold Müller, Abt des Benediktinerklosters Engelberg. Die Abtei Engelberg in der Zentralschweiz ist ein ...

Text zuklappen
"Wir leben in Engelberg in einer Sackgasse, in einem engen Tal, und darum finde ich es doppelt gut, wenn wir den geistigen Horizont ein wenig offen halten", sagt Berchtold Müller, Abt des Benediktinerklosters Engelberg. Die Abtei Engelberg in der Zentralschweiz ist ein "klassisches" Benediktinerkloster mit Gymnasium, Internat und Pfarrei. Die weltoffene Haltung der Mönche äußert sich in Arbeit und Gebet. Allerdings steht der größer werdenden Nachfrage nach Geistlichkeit eine kleiner werdende Gemeinschaft gegenüber.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton

Die Gebrüder Mann

Frau Thomas Mann

Film von Birgit Kienzle

Ganzen Text anzeigen
Katharina Mann (1883 - 1980), genannt Katia, stand ihr Leben lang im Schatten und zu Diensten ihres weltberühmten Mannes. Ihr Briefkopf lautete "Frau Thomas Mann". Über ihr Leben hat sich Katia Mann nur einmal vor laufender Fernsehkamera in einem langen Interview ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Katharina Mann (1883 - 1980), genannt Katia, stand ihr Leben lang im Schatten und zu Diensten ihres weltberühmten Mannes. Ihr Briefkopf lautete "Frau Thomas Mann". Über ihr Leben hat sich Katia Mann nur einmal vor laufender Fernsehkamera in einem langen Interview geäußert.
Birgit Kienzle nimmt dieses Zeitdokument zur Grundlage für ihr Porträt "Frau Thomas Mann".

Im Anschluss, um 16.30 Uhr, folgt in der Reihe "Die Gebrüder Mann" der zweite Teil des Spielfilms "Buddenbrooks".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:30
schwarz-weiss monochromVideotext Untertitel

Die Gebrüder Mann

Buddenbrooks II

Spielfilm, BRD 1959

Darsteller:
TonyLiselotte Pulver
GerdaNadja Tiller
ThomasHansjörg Felmy
ChristianHanns Lothar
KonsulinLil Dagover
KonsulWerner Hinz
Herr WenzelRudolf Platte
Corle SmoltGünther Lüders
u.a.
Länge: 103 Minuten
Regie: Alfred Weidenmann

Ganzen Text anzeigen
Der junge Konsul Thomas Buddenbrook ist nun Chef der Familie wie auch des renommierten, erfolgreichen Handelshauses, verheiratet mit der schönen, allseits bewunderten Gerda, die ihm den ersehnten Erben schenkt. Thomas hat also allen Grund, glücklich zu sein. Aber die ...

Text zuklappen
Der junge Konsul Thomas Buddenbrook ist nun Chef der Familie wie auch des renommierten, erfolgreichen Handelshauses, verheiratet mit der schönen, allseits bewunderten Gerda, die ihm den ersehnten Erben schenkt. Thomas hat also allen Grund, glücklich zu sein. Aber die Zukunft wirft bereits die ersten dunklen Schatten auf das Haus in der Mengstraße. Das Kind Hanno, auf dem die Hoffnungen der ganzen Familie ruhen, ist ein überzarter Träumer. Gerda, seine Mutter, bleibt im Hause Buddenbrook immer die schöne Fremde, die sich schließlich aus dem nüchternen Alltag ganz in die Welt der Musik flüchtet. Während Tony nach dem Scheitern ihrer zweiten Ehe abermals Zuflucht im Elternhaus sucht, macht sich Christian, das schwarze Schaf der Familie, in Hamburg "selbstständig", geht eine unglückliche Verbindung ein und wird schließlich von seiner Gattin in einem Nervensanatorium untergebracht, wo er nicht einmal ungern bleibt. Der langsame, aber stetige Niedergang der ehrwürdigen Firma hat begonnen - und damit auch das Ende der Familie Buddenbrook.

Um 21.50 Uhr folgt in der Reihe "Die Gebrüder Mann" der dritte Teil des Fernsehfilms "Die Manns - Ein Jahrhundertroman".


Seitenanfang
18:15
Stereo-Ton16:9 Format

Der Petersdom

Dokumentation von Axel Radler und Ingo Langner

Ganzen Text anzeigen
1506 traf Papst Julius II. die folgenschwere Entscheidung, die mehr als tausendjährige konstantinische Basilika, die auf dem Grab des Apostels Petrus 319 errichtet worden war, durch einen Neubau zu ersetzen. Aber erst 1626 wurde der Petersdom vollendet. Bramante, ...

Text zuklappen
1506 traf Papst Julius II. die folgenschwere Entscheidung, die mehr als tausendjährige konstantinische Basilika, die auf dem Grab des Apostels Petrus 319 errichtet worden war, durch einen Neubau zu ersetzen. Aber erst 1626 wurde der Petersdom vollendet. Bramante, Michelangelo, Sagnallo, Raffael, Maderno, Bernini - die berühmtesten Architekten und Künstler jener Zeit waren an dem Bau beteiligt. Obwohl es keinen Gesamtplan gegeben hat, ist die neue Basilika nach 120 Jahren zu einem harmonischen Gesamtkunstwerk geraten.
Der Film erzählt die Geschichte des Petersdoms.


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Metropolis: Flucht nach Venedig

Film von Manfred Baur und Hannes Schuler

Ganzen Text anzeigen
Venedig war die reichste Metropole des Mittelalters. Mit der größten Flotte der Zeit beherrschte der Stadtstaat über Jahrhunderte hinweg das Mittelmeer, unterhielt Handelsbeziehungen mit dem Nahen und Fernen Osten und versorgte Europa mit Luxusgütern aus aller Welt. ...

Text zuklappen
Venedig war die reichste Metropole des Mittelalters. Mit der größten Flotte der Zeit beherrschte der Stadtstaat über Jahrhunderte hinweg das Mittelmeer, unterhielt Handelsbeziehungen mit dem Nahen und Fernen Osten und versorgte Europa mit Luxusgütern aus aller Welt. 200.000 Einwohner lebten und arbeiteten in der mittelalterlichen Lagunenstadt, mehr als doppelt so viele wie heute. Die Metropole Venedig war einer der ersten "Global Player" der Weltgeschichte.
In "Metropolis: Flucht nach Venedig" zeichnen Manfred Baur und Hannes Schuler Albrecht Dürers Weg nach Venedig nach, der 1494 vor der Pest aus Nürnberg geflohen war.



Seitenanfang
20:15
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Wild ist der Weste(r)n

Dokumentation von Manfred Christ und Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")
(teilweise schwarzweiß)

Ganzen Text anzeigen
Wildwestfilme wecken Sehnsüchte nach Abenteuer und Freiheit. Und das am liebsten vor Kulissen wie dem Monument Valley, endlosen Wüsten oder einem reißenden Fluss - Landschaften, die rechtschaffenen Männern große Prüfungen auferlegen und Gesetzlosen ein Versteck ...
(ORF)

Text zuklappen
Wildwestfilme wecken Sehnsüchte nach Abenteuer und Freiheit. Und das am liebsten vor Kulissen wie dem Monument Valley, endlosen Wüsten oder einem reißenden Fluss - Landschaften, die rechtschaffenen Männern große Prüfungen auferlegen und Gesetzlosen ein Versteck bieten. Aber was die Western über den Westen erzählen, ist meistens Bluff: Oft liegen im Western Orte nur einen Tagesritt auseinander, die in der Realität tausend Meilen voneinander entfernt sind. Karge Landschaften werden mit Kakteen dekoriert, auch wenn dort tatsächlich keine wachsen. Dafür werden die häufigsten Tierarten von den Drehbuchautoren meist aus Ersparnisgründen "vergessen". Neben Filmstars ohne Reitkenntnisse werden sogar Flüsse gedoubelt: Der berühmte Rio Bravo, im Titel zahlreicher Western zu finden, ist zum Beispiel längst ausgetrocknet.
In "Wild ist der Weste(r)n" durchreitet der berühmte "Mann ohne Namen", Held unzähliger Western der 1960er und 1970er Jahre, das weite Land und erzählt aus seinem Leben.
(ORF)


Seitenanfang
21:05
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Wilde Appalachen - Die Berge der Cherokee

Dokumentation von Steve Nicholls und Alfred Vendl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die Appalachen, zwischen Georgia und Kentucky gelegen, sind nicht nur das auffälligste Naturmonument im Osten der USA. Beeindruckend ist auch ihre Vielfalt an Klimazonen, Lebensräumen und Arten. Große Teile der Appalachen sind noch fast unberührt und kaum bekannt. ...
(ORF/ARD/WDR)

Text zuklappen
Die Appalachen, zwischen Georgia und Kentucky gelegen, sind nicht nur das auffälligste Naturmonument im Osten der USA. Beeindruckend ist auch ihre Vielfalt an Klimazonen, Lebensräumen und Arten. Große Teile der Appalachen sind noch fast unberührt und kaum bekannt. Ursprünglich beherbergte dieses Gebiet einen der größten Indianerstämme Nordamerikas, die Cherokee. Diese gerieten im Kampf um natürliche Ressourcen in Konflikt mit den ersten europäischen und später amerikanischen Siedlern. Mit militärischer Gewalt wurden sie gezwungen, ihre Heimatwälder zu verlassen. Einige flohen jedoch zurück in die Wälder und begründeten den Stamm der heutigen Ost-Cherokee.
Der Film von Steve Nicholls und Alfred Vendl betrachtet die Appalachen vor allem aus der Sicht der Ost-Cherokee.
(ORF/ARD/WDR)


Seitenanfang
21:50
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Gebrüder Mann

Die Manns - Ein Jahrhundertroman

Dreiteiliger Fernsehfilm, Deutschland 2001

3. Teil

Darsteller:
Thomas MannArmin Mueller-Stahl
Katia MannMonica Bleibtreu
Heinrich MannJürgen Hentsch
Nelly Kröger/MannVeronica Ferres
Erika Mann (18-54 Jahre)Sophie Rois
Klaus Mann (17-43 Jahre)Sebastian Koch
Angelus Gottfried Mann (ab 15 Jahre)Philipp Holzmair
Monika Mann (16-43 Jahre)Stefanie Stappenbeck
Elisabeth Mann (15-35 Jahre)Katharina Eckerfeld
Michael Mann (15-44 Jahre)Rüdiger Klink
u.a.
Länge: 104 Minuten
Buch: Heinrich Breloer
Buch: Horst Königstein
Regie: Heinrich Breloer

Ganzen Text anzeigen
Die Manns - Thomas und Katia, Heinrich und seine Frau Nelly - leben im kalifornischen Exil. Das Interesse Amerikas an Thomas Mann ist ungebrochen. Heinrich hat als Schriftsteller keinen Erfolg in den USA und ist finanziell von seinem Bruder abhängig. Für Nelly ist diese ...
(ARD/WDR/BR/NDR)

Text zuklappen
Die Manns - Thomas und Katia, Heinrich und seine Frau Nelly - leben im kalifornischen Exil. Das Interesse Amerikas an Thomas Mann ist ungebrochen. Heinrich hat als Schriftsteller keinen Erfolg in den USA und ist finanziell von seinem Bruder abhängig. Für Nelly ist diese Situation so unerträglich, dass sie sich im Dezember 1944 das Leben nimmt. Klaus Mann bewirbt sich nach Abschluss seiner Memoiren "The Turning Point" bei der Army. 1944 wird er an die Front nach Italien entsandt, wo er Flugblätter für deutsche Soldaten schreibt, Lautsprecherkampagnen im Kriegsgebiet organisiert und deutsche Gefangene verhört. Im Mai 1945 wird Reichsmarschall Göring, der prominenteste Gefangene der Alliierten, in Salzburg der Auslandspresse vorgeführt. Einer der Reporter ist Klaus Mann. Von Salzburg aus fährt er weiter nach München, wo er feststellen muss, dass es dort keine Heimat mehr für ihn gibt. 1949 nimmt Thomas Mann während seiner ersten Deutschlandreise nach dem Krieg in Frankfurt den Goethe-Preis entgegen. In dieser Zeit nimmt sich Klaus nach einer Reihe missglückter Selbstmordversuche in Cannes das Leben.
Der dritte und letzte Teil von "Die Manns - Ein Jahrhundertroman" beleuchtet die Zeit von 1942 bis 1955, dem Todesjahr Thomas Manns.

Mit dem dritten und letzten Teil von "Die Manns - Ein Jahrhundertroman" endet die 3sat-Reihe "Die Gebrüder Mann".
(ARD/WDR/BR/NDR)


Seitenanfang
23:35
Stereo-Ton

Get Up Stand Up

Sechsteilige Dokumentation von Rudi Dolezal und

Hannes Rossacher

1. Die Geschichte von Pop und Politik: "We Shall Overcome"

(teilweise schwarzweiß)


(ORF)


Seitenanfang
0:30
Stereo-Ton

Jimi Hendrix live at Woodstock

USA, 1969

Regie: Michael Wadleigh

Ganzen Text anzeigen
Im Rahmen des Woodstock-Festivals im August 1969 gab Jimi Hendrix eines seiner legendärsten Konzerte: Zusammen mit seiner Band "Gypsy Sun and Rainbows" mit dem Schlagzeuger Mitch Mitchell, dem Bassisten Billy Cox, den Percussionisten Juma Sultan und Jerry Valez sowie dem ...

Text zuklappen
Im Rahmen des Woodstock-Festivals im August 1969 gab Jimi Hendrix eines seiner legendärsten Konzerte: Zusammen mit seiner Band "Gypsy Sun and Rainbows" mit dem Schlagzeuger Mitch Mitchell, dem Bassisten Billy Cox, den Percussionisten Juma Sultan und Jerry Valez sowie dem Gitarristen Larry Lee spielte Hendrix seine großen Songs wie "Purple Haze", "Hey Joe" und "Voodoo Child". Geplant war der Auftritt als Abschluss des dritten Festivaltags am Sonntagabend, doch aufgrund von Verzögerungen begann der Auftritt erst am frühen Montagmorgen vor nur knapp 30.000 Fans. Der Höhepunkt des Konzerts war Hendrix' Version der amerikanischen Nationalhymne "Star Spangeld Banner", die der Gitarrist vor dem Hintergrund des Vietnamkriegs zu einer akustischen Anklage gegen den Krieg umdeutete.


Seitenanfang
1:15
Stereo-Ton

Country Night (1/6)


Ganzen Text anzeigen
Einige der Stars der "Country Night" sind immer wieder in den Top Ten der Country-Hitparaden. So haben sich Dixie Chicks mit ihrem Award-Gewinn endgültig unter den Superstars etabliert. Aber auch Trisha Yearwood, Martina McBride, The Mavericks, Little Texas, die ...

Text zuklappen
Einige der Stars der "Country Night" sind immer wieder in den Top Ten der Country-Hitparaden. So haben sich Dixie Chicks mit ihrem Award-Gewinn endgültig unter den Superstars etabliert. Aber auch Trisha Yearwood, Martina McBride, The Mavericks, Little Texas, die Wilkinsons, Joe Diffie und Wade Hayes gehören zu den Topstars.

Im Anschluss, ab 2.00 Uhr, zeigt 3sat fünf weitere Folgen von "Country Nights".


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton

Country Night (2/6)


Ganzen Text anzeigen
Kenny Rogers ist schon lange im Country-Geschäft. Der junge Billy Gilman hingegen steht noch ganz am Anfang seiner Karriere, doch seine Erfolge sind beeindruckend. In den USA hat er schon alle Talkshows bis hin zu Jay Leno besucht. Eine Überraschung ist Hank Williams jr. ...

Text zuklappen
Kenny Rogers ist schon lange im Country-Geschäft. Der junge Billy Gilman hingegen steht noch ganz am Anfang seiner Karriere, doch seine Erfolge sind beeindruckend. In den USA hat er schon alle Talkshows bis hin zu Jay Leno besucht. Eine Überraschung ist Hank Williams jr. mit seinem witzigen Video "Come On Over to the Country". Paul Overstreet und Tracy Lawrence sind zwei Singer-Songwriter aus der Top-Garde. Abgerundet wird die Sendung mit Videos von Lisa Angelle, Jack Ingram, Yankee Grey und Charlie Robison.


Seitenanfang
2:45
Stereo-Ton

Country Night (3/6)


Ganzen Text anzeigen
Die wahrscheinlich stärkste Vertreterin der Arbeiter in der Country-Musik ist "Coalminers Daughter" Loretta Lynn. Ihr Titel "Country in My Genes" sagt alles aus. Ein jüngerer, ähnlich starker Sänger aus dieser Richtung ist Travis Tritt mit seinem Knast-Song. Aber auch ...

Text zuklappen
Die wahrscheinlich stärkste Vertreterin der Arbeiter in der Country-Musik ist "Coalminers Daughter" Loretta Lynn. Ihr Titel "Country in My Genes" sagt alles aus. Ein jüngerer, ähnlich starker Sänger aus dieser Richtung ist Travis Tritt mit seinem Knast-Song. Aber auch John Michael Montgomery, Chely Wright, Craig Morgan und Terri Clark singen von ähnlichen Schicksalen. Großartige Videos zeigen auch Suzy Bogguss und Garth Brooks mit seinem "The Thunder Rolls".


Seitenanfang
3:30
Stereo-Ton

Country Night (4/6)


Ganzen Text anzeigen
Neben Country-Videos von Ricochet, Chalee Tennison und Montgomery Gentry ist auch das Video von Johnny Cash aus den 1980er Jahren zu "16 Tons!" zu sehen. Weiterer Höhepunkt ist Dolly Partons "I Will Always Love You". Im Video von Faith Hill und ihrem Ehemann Tim McGraw ...

Text zuklappen
Neben Country-Videos von Ricochet, Chalee Tennison und Montgomery Gentry ist auch das Video von Johnny Cash aus den 1980er Jahren zu "16 Tons!" zu sehen. Weiterer Höhepunkt ist Dolly Partons "I Will Always Love You". Im Video von Faith Hill und ihrem Ehemann Tim McGraw heißt es unverblümt "Let's Make Love". Shenandoah präsentieren "What Children Believe" und Keith Urban singt "But for the Grace of God".


Seitenanfang
4:15
Stereo-Ton

Country Night (5/6)


Ganzen Text anzeigen
Jolie & The Wanted singen "I Would", Sons of the Desert sind mit "Everybody's Gotta Grow" vertreten, und Billy Ray Cyrus präsentiert den Nancy-Sinatra-Titel "These Boots are Made for Walkin'". Außerdem zu sehen und zu hören: Mark Wills mit "I Want to Know", George ...

Text zuklappen
Jolie & The Wanted singen "I Would", Sons of the Desert sind mit "Everybody's Gotta Grow" vertreten, und Billy Ray Cyrus präsentiert den Nancy-Sinatra-Titel "These Boots are Made for Walkin'". Außerdem zu sehen und zu hören: Mark Wills mit "I Want to Know", George Jones mit einem älteren Titel und Allison Moorer mit dem Titelsong aus dem Film "Der Pferdeflüsterer", "A Soft Place to Fall". Außerdem sind Videos von Lee Ann Womack und den Kentucky Headhunters zu sehen.


Seitenanfang
5:00
Stereo-Ton

Country Night (6/6)


Ganzen Text anzeigen
SHeDaisy erinnern in ihrem Video "Lucky for You" auf höchst amüsante Art und Weise an das BSE-Problem, Collin Raye besingt seine Traumfrau, die Kentucky Headhunters den "Dumas Walker", und Eric Heatherly schwimmt im Champagner. Außerdem sind Videos von Trick Pony, Mindy ...

Text zuklappen
SHeDaisy erinnern in ihrem Video "Lucky for You" auf höchst amüsante Art und Weise an das BSE-Problem, Collin Raye besingt seine Traumfrau, die Kentucky Headhunters den "Dumas Walker", und Eric Heatherly schwimmt im Champagner. Außerdem sind Videos von Trick Pony, Mindy McCready, Sara Evans, JoDee Messina Vince Gil, Kathy Mattea und Vince Gill zu sehen.


Seitenanfang
5:45
Stereo-Ton

3satTextVision