Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 1. März
Programmwoche 09/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
VPS 05:35

Stereo-Ton

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ARD/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Nachtcafé

Gäste bei Wieland Backes

Blut ist dicker als Wasser?

Ganzen Text anzeigen
Auf die Familie lassen viele nichts kommen: In Krisensituationen, bei Lebensumbrüchen oder im Alltag spielt sie eine wichtige Rolle. Für andere ist Familie ein Graus. Sie wollen ihrer Enge entfliehen. Freunde werden dann zum wichtigsten Bezugspunkt.
Ist Blut ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Auf die Familie lassen viele nichts kommen: In Krisensituationen, bei Lebensumbrüchen oder im Alltag spielt sie eine wichtige Rolle. Für andere ist Familie ein Graus. Sie wollen ihrer Enge entfliehen. Freunde werden dann zum wichtigsten Bezugspunkt.
Ist Blut tatsächlich dicker als Wasser? Kann man auf die Familie zählen, wenn sonst keiner hilft? Wieland Backes diskutiert darüber unter anderem mit Maria und Margot Hellwig und dem Soziologen Karl Lenz.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 Format

Countdown 2009

Linz auf dem Weg zur Kulturhauptstadt

Bericht von Regina Patsch

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigen
Die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz, 2009 Kulturhauptstadt Europas, vollzieht derzeit einen rasanten Wandel von der "Stahlstadt" zu einem vielfältigen kulturellen und wirtschaftlichen Knotenpunkt.
Die Dokumentation von Regina Patsch nimmt diesen Wandel und ...
(ORF)

Text zuklappen
Die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz, 2009 Kulturhauptstadt Europas, vollzieht derzeit einen rasanten Wandel von der "Stahlstadt" zu einem vielfältigen kulturellen und wirtschaftlichen Knotenpunkt.
Die Dokumentation von Regina Patsch nimmt diesen Wandel und die Perspektiven für die nächsten beiden Jahre ins Visier und porträtiert ein Linz der Zukunft, das für die gesamte Region ein neues Selbstverständnis bringen soll.
(ORF)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton

Report

Das politische Magazin des ORF

Moderation: Gerhard Jelinek


(ORF)


Seitenanfang
12:50

Notizen aus dem Ausland

Russland: Tschaikowskis verstimmter Flügel


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Zeitreisen - Geschichte entdecken

Echnaton und Nofretete (1/3): Nur die Sonne war Zeuge

Film von Michael Gregor und Heike Schmidt
(Wiederholung vom 25.2.2007)


Seitenanfang
13:45
Stereo-TonVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Moderation: Doris Appel


(ORF)


Seitenanfang
14:15
16:9 Format

Aus anderer Sicht

"War der Hitler ein Drecksack!"

Ein Besuch der Gedenkstätte Hadamar

Film von Thomas Koerner
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In der ehemaligen Landesheilanstalt Hadamar wurden zwischen 1941 und 1945 mehr als 14.000 behinderte und psychisch kranke Menschen ermordet. Seit 1983 befindet sich dort eine Gedenkstätte für die Opfer der NS-Euthanasie. Damit auch Menschen mit geistiger Behinderung sich ...

Text zuklappen
In der ehemaligen Landesheilanstalt Hadamar wurden zwischen 1941 und 1945 mehr als 14.000 behinderte und psychisch kranke Menschen ermordet. Seit 1983 befindet sich dort eine Gedenkstätte für die Opfer der NS-Euthanasie. Damit auch Menschen mit geistiger Behinderung sich angemessen mit den Naziverbrechen auseinandersetzen können, hat der Verein zur Förderung der Gedenkstätte Hadamar gemeinsam mit dem Netzwerk People First Deutschland e.V. einen Katalog in leichter Sprache herausgegeben. Die Gruppe "Sujet", in der Mitglieder mit Behinderung der Lebenshilfe Dillenburg zusammengefunden haben, hat Ende letzten Jahres die Ausstellung mit ihren zahlreichen Dokumenten, der Gaskammer und dem dazugehörigen Friedhof besucht. Für Christel Görgen, eine der ältesten Teilnehmerinnen, war klar: "Mich interessiert das, weil ich zu der Zeit schon geboren war. Ich hab doch mitgekriegt, wie Leute weggekommen sind."
Thomas Koerner hat die Gruppe "Sujet" bei ihrem Hadamar-Besuch begleitet.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton

Simons Weg

Ein normales Leben mit Down-Syndrom?

Film von Christophe Gut

Ganzen Text anzeigen
Der 20-jährige Simon, der das Down-Syndrom hat, macht eine Ausbildung speziell für behinderte Menschen in der Kinderzoo-Abteilung des Zürcher Zoos. Simon lebt zusammen mit Nichtbehinderten, orientiert sich an der Normalität und nicht an der Behinderung. Dadurch macht ...

Text zuklappen
Der 20-jährige Simon, der das Down-Syndrom hat, macht eine Ausbildung speziell für behinderte Menschen in der Kinderzoo-Abteilung des Zürcher Zoos. Simon lebt zusammen mit Nichtbehinderten, orientiert sich an der Normalität und nicht an der Behinderung. Dadurch macht er große Fortschritte und ist selbstständiger als andere Menschen mit Down-Syndrom. Dass seine Entwicklung derart positiv verlief, verdankt Simon seinen Eltern, engagierten Lehrkräften und Vorgesetzten.
Vor zehn Jahren begann Christophe Gut, Simon in einer Langzeitdokumentation zu begleiten.


Seitenanfang
15:35
schwarz-weiss monochrom

Papagena

Kurzfilm, Lettland 2001

Länge: 11 Minuten

Regie: Laila Pakalnina


Seitenanfang
15:45
Stereo-TonVideotext Untertitel

Weltreligionen

Asien-Express

Achtteilige Reihe von Rob Hof

6. Pakistan - Das Recht und die Wirklichkeit

Ganzen Text anzeigen
Auf seiner Bahnfahrt quer durch Asien ist Regisseur Rob Hof an der indisch-pakistanischen Grenze angelangt: Zwischen den alten verfeindeten Kriegsgegnern Indien und Pakistan verkehrt heute nach langer Zeit wieder ein Zug, der "Samjauta-Express". In Pakistan empfängt man ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Auf seiner Bahnfahrt quer durch Asien ist Regisseur Rob Hof an der indisch-pakistanischen Grenze angelangt: Zwischen den alten verfeindeten Kriegsgegnern Indien und Pakistan verkehrt heute nach langer Zeit wieder ein Zug, der "Samjauta-Express". In Pakistan empfängt man das Filmteam mit "großem Bahnhof".
Auf der weiteren Fahrt durch das Land werden die Reisenden von acht bewaffneten Bahnpolizisten begleitet. Zur Kontrolle oder zum Schutz? Die Gespräche im Zug sind jedenfalls freimütig und freundlich.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30
VPS 16:29

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Athen - Die Herrschaft des Volkes

Film von Hannes Schuler und Manfred Baur

(aus der Reihe "ZDF-Expedition")


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton

Ländermagazin

Heute aus Bremen

Themen:
- Gelassen: Die Bundeskanzlerin beim Bremer Schaffermahl
- Engagiert: Arbeitslose kümmern sich um Kinder
- Erstaunlich: Was man alles mieten kann
Erstausstrahlung


(ARD/RB/3sat)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Einbruch in Haus und Seele

Der Schmuck ist weg - die Angst bleibt

Film von Iris Pollatschek

Ganzen Text anzeigen
Frau K. ist fassungslos: Einbrecher haben die Balkontür aufgehebelt und sind in die Wohnung der Rentnerin eingestiegen. Kriminalkommissarin J. ist im Einsatzteam der Polizei. Den Tatort besichtigen, Spuren sichern, das Protokoll aufnehmen - für die 36-Jährige ist das ...

Text zuklappen
Frau K. ist fassungslos: Einbrecher haben die Balkontür aufgehebelt und sind in die Wohnung der Rentnerin eingestiegen. Kriminalkommissarin J. ist im Einsatzteam der Polizei. Den Tatort besichtigen, Spuren sichern, das Protokoll aufnehmen - für die 36-Jährige ist das Routine. Aber sie weiß: "Genauso wichtig ist es, den Betroffenen zuzuhören und sie zu trösten."
Iris Pollatschek zeigt Menschen, die einen massiven Eingriff in ihre Intimsphäre verkraften müssen - und seitdem in der ständigen Angst leben, dass ihnen dies wieder passieren könnte.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Anja Bergerhoff

- Patentstreit
Worum es beim Streit um embryonale Stammzellen eigentlich geht
- Schwangerschaft
Welcher Einfluss die Ernährung der Mutter auf das Kind hat
- Altersprozess (Reihe  Generation Zukunft )
Was wir dabei von Muscheln in der Antarktis lernen können

Ganzen Text anzeigen
Menschen sind mehr als das Ebenbild ihrer Gene: Schon kurz nach der Befruchtung beginnt die Umwelt - in dem Fall der Körper der Mutter - den Menschen zu programmieren: Stress, Ernährung, Bewegung, Geräusche - das alles spielt eine Rolle. Die Folgen können dramatisch ...

Text zuklappen
Menschen sind mehr als das Ebenbild ihrer Gene: Schon kurz nach der Befruchtung beginnt die Umwelt - in dem Fall der Körper der Mutter - den Menschen zu programmieren: Stress, Ernährung, Bewegung, Geräusche - das alles spielt eine Rolle. Die Folgen können dramatisch sein: Nach Ansicht von Forschern sind etwa Übergewicht und psychische Störungen in einer Vielzahl von Fällen auf die vorgeburtliche Prägung zurückzuführen. Wie groß dieser Einfluss ist, entschlüsseln derzeit Forscher an der Berliner Charité und wollen gleichzeitig von ihren Ergebnissen Handlungsanweisungen für Schwangere ableiten.
Das 3sat-Wissenschaftsmagazin "nano" begleitet für den Schwerpunkt "Von der Mutter geeicht" eine werdende Mutter durch ihren Alltag und schaut sich die Forschung von Professor Andreas Plagemann an, Geburtsmediziner am Berliner Universitätsklinikum Charité.


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Dieter Moor

 Strajk
Volker Schlöndorff verfilmt die Geschichte der Solidarnosc


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 Format

LIVE

Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

aus dem Opernhaus Zürich

Darsteller:
Königin der NachtElena Mosuc
PaminaJulia Kleiter
PapagenaEva Liebau
SarastroMatti Salminen
TaminoChristoph Strehl
PapagenoRuben Drole
Bühnenbild: Rolf Glittenberg
Musikalische Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Inszenierung: Martin Kusej

Ganzen Text anzeigen
Nachdem Tamino eine Riesenschlange bedroht hatte, sinkt er in eine tiefe Ohnmacht. Die drei Damen der Königin der Nacht retten ihn aus der bedrohlichen Lage. So trifft er auf die Königin und auf die liebreizende Pamina. Papageno interessiert sich mehr für Trinken und ...

Text zuklappen
Nachdem Tamino eine Riesenschlange bedroht hatte, sinkt er in eine tiefe Ohnmacht. Die drei Damen der Königin der Nacht retten ihn aus der bedrohlichen Lage. So trifft er auf die Königin und auf die liebreizende Pamina. Papageno interessiert sich mehr für Trinken und Essen, dann aber doch für die süße Papagena. Beide, Tamino und Papageno, müssen jedoch zuerst die von Sarastro auferlegten Prüfungen bestehen, bevor sie am Ende ihre Geliebten in die Arme schließen dürfen.

Für die Inszenierung der Mozart-Oper "Die Zauberflöte" zeichnet der Kärntner Martin Kusej, einer der gefragtesten Persönlichkeiten des deutschsprachigen Gegenwartstheaters, verantwortlich. Die musikalische Leitung hat Nikolaus Harnoncourt.

Während 3sat "Die Zauberflöte" aus dem Opernhaus Zürich live aus-strahlt, sendet der ZDFtheaterkanal zeitgleich das Geschehen hinter der Bühne. Auch in der Schweiz können die Zuschauer in SF1 und SF2 gleichzeitig live die Oper sehen und einen Blick hinter die Kulissen werfen.


Seitenanfang
23:40
VPS 23:00

Stereo-TonVideotext Untertitel

Girls' Night - Jetzt oder nie

(Girls' Night)

Spielfilm, Großbritannien 1998

Darsteller:
DawnBrenda Blethyn
JackieJulie Walters
CodyKris Kristofferson
RitaSue Cleaver
CarmenMeera Syal
SteveGeorge Costigan
u.a.
Länge: 98 Minuten
Regie: Nick Hurran

Ganzen Text anzeigen
Eigentlich wäre sie ja aus dem Gröbsten heraus: Die 44-jährige Dawn Wilkinson aus der nordenglischen Arbeiterstadt Rawtenstall hat endlich die Schulden fürs Eigenheim abgestottert. Ihr Mann Steve eröffnet gerade sein erstes Geschäft, und die beiden Kinder sind auf ...
(ARD)

Text zuklappen
Eigentlich wäre sie ja aus dem Gröbsten heraus: Die 44-jährige Dawn Wilkinson aus der nordenglischen Arbeiterstadt Rawtenstall hat endlich die Schulden fürs Eigenheim abgestottert. Ihr Mann Steve eröffnet gerade sein erstes Geschäft, und die beiden Kinder sind auf dem Sprung in die Selbstständigkeit. Außerdem hat Dawn beim Bingo den Jackpot geknackt und ist plötzlich um 100.000 Pfund reicher. Doch ein diagnostizierter Hirntumor reißt sie jäh heraus aus der Glückssträhne. Um in Würde sterben zu können, bricht sie die wirkungslos bleibende Strahlentherapie ab. Ihre resolute Freundin Jackie überredet Dawn dazu, sich ihren Lebenstraum zu erfüllen: eine Reise nach Las Vegas. Als der Todkranken das Glück im Spiel auch in der Glitzerstadt treu bleibt, wird der Rodeo-Cowboy Cody auf Dawn aufmerksam. Die tiefe Ruhe und die Ausgeglichenheit des Vietnamveteranen beeindrucken Dawn. In der Nacht träumt sie, von einem Engel geküsst zu werden. Dieses Erlebnis gibt ihr Kraft für das letzte Stück ihres Weges.

"Girls' Night - Jetzt oder nie" ist eine hinreißende Mischung aus Sozialdrama und Tragikomödie, die durch ihre feine Balance zwischen trocken-deftigem Humor und tiefen Gefühlen überzeugt.
(ARD)


Seitenanfang
1:15
VPS 00:35

Stereo-Ton

Silent cooking

Koch: Patrick Müller
Erstausstrahlung


(ORF/3sat)


Seitenanfang
1:45
VPS 01:05

Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:15
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
2:50
VPS 01:35


Seitenanfang
3:00
VPS 02:15

Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
3:15
VPS 02:40

nachtstudio

Mit Volker Panzer und Gästen

Sind Frauen anders?


Seitenanfang
4:15
VPS 03:40

Stereo-Ton16:9 Format

Countdown 2009

(Wiederholung von 11.45 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:40
VPS 04:05

Stereo-TonVideotext Untertitel

Orientierung

(Wiederholung von 13.45 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
5:10
VPS 04:35

16:9 Format

Aus anderer Sicht

(Wiederholung von 14.15 Uhr)


Seitenanfang
5:35
VPS 05:05

Stereo-Ton

Ländermagazin

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/RB/3sat)