Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 11. Januar
Programmwoche 02/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Nachtcafé

Gäste bei Wieland Backes

"Im Rampenlicht"

Ganzen Text anzeigen
Schaut man die zahlreichen Castingshows im Fernsehen an, hat man den Eindruck, die ganze Nation zieht es ins Rampenlicht. Aber warum wollen heute so viele berühmt werden? Und wie lebt es sich tatsächlich im Licht der Öffentlichkeit?
Über diese und andere Fragen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Schaut man die zahlreichen Castingshows im Fernsehen an, hat man den Eindruck, die ganze Nation zieht es ins Rampenlicht. Aber warum wollen heute so viele berühmt werden? Und wie lebt es sich tatsächlich im Licht der Öffentlichkeit?
Über diese und andere Fragen diskutiert Wieland Backes unter anderen mit dem Entertainer Harald Schmidt, der Sängerin Helen Schneider, dem Vorstandsvorsitzender des Stromkonzerns EnBW, Utz Claassen, und dem Medienexperten Professor Jo Groebel.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton

Slowenien Magazin



(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton

Report

Das politische Magazin des ORF

Moderation: Gerhard Jelinek

Ganzen Text anzeigen
Das Abkommen zur Bildung einer Großen Koalition in Österreich ist fix. Am Dienstag entscheiden die Parteigremien von SPÖ und ÖVP, am Donnerstag nimmt Bundespräsident Heinz Fischer die Angelobung des Kabinetts Gusenbauer vor.
Elmar Oberhauser bittet in "Report ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Abkommen zur Bildung einer Großen Koalition in Österreich ist fix. Am Dienstag entscheiden die Parteigremien von SPÖ und ÖVP, am Donnerstag nimmt Bundespräsident Heinz Fischer die Angelobung des Kabinetts Gusenbauer vor.
Elmar Oberhauser bittet in "Report spezial" den designierten Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer zum ausführlichen Interview.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


Seitenanfang
13:15

Mit dem Motorrad in Bolivien

Film von Wolfgang Danner

Ganzen Text anzeigen
Bolivien ist ein Land der Extreme. Bis zu 6.500 Meter hohe Andengipfel, tropischer Urwald und das karge Hochland des Altiplano schaffen in ihrer Gegensätzlichkeit einen eigenen Reiz. Mit zwei geländetauglichen Motorrädern reisen Astrid Neudecker und Herbert Schwarz ...

Text zuklappen
Bolivien ist ein Land der Extreme. Bis zu 6.500 Meter hohe Andengipfel, tropischer Urwald und das karge Hochland des Altiplano schaffen in ihrer Gegensätzlichkeit einen eigenen Reiz. Mit zwei geländetauglichen Motorrädern reisen Astrid Neudecker und Herbert Schwarz durch das Andenland. Ausgangspunkt ist Boliviens Regierungssitz La Paz.
Der Film zeigt die landschaftliche Vielfalt Boliviens und schildert eine Reise, die bis ans Ende des bolivianischen Straßennetzes führt.


Seitenanfang
13:45
Stereo-TonVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Moderation: Doris Appel


(ORF)


Seitenanfang
14:15

Aus anderer Sicht

Spielen - Streiten - Assistieren

Film von Bernd Thomas
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Familien mit behinderten Kindern sind besonderen Belastungen ausgesetzt: Arztbesuche und Therapiestunden, Betreuung rund um die Uhr, Sorgen um medizinische Erfolge sind nur einige davon. Hinzu kommen bürokratische Hindernisse und finanzielle Aufwendungen. Geschwister ...

Text zuklappen
Familien mit behinderten Kindern sind besonderen Belastungen ausgesetzt: Arztbesuche und Therapiestunden, Betreuung rund um die Uhr, Sorgen um medizinische Erfolge sind nur einige davon. Hinzu kommen bürokratische Hindernisse und finanzielle Aufwendungen. Geschwister behinderter Kinder erleben alles hautnah mit und müssen sich mit sämtlichen Begleiterscheinungen auseinandersetzen - ob sie wollen oder nicht. Aber oft sind gerade sie es, die besonders intensive und unmittelbare Beziehungen zu den behinderten Geschwistern entwickeln. Ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche geraten dabei nur allzu leicht ins Hintertreffen.
In dem Film kommen Geschwister behinderter Kinder zu Wort.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Tiere als Therapeuten

Ein Pflegeheim geht neue Wege

Film von Marianne Pletscher

Ganzen Text anzeigen
Die Bewohner des Pflegezentrums Schwarzenburg sind vor allem ehemalige Bauern, die ihr Leben lang eine intensive Beziehung zu Tieren hatten. Vor drei Jahren hat das Heim auf vielfältigen Wunsch einen Kleinzoo eingerichtet. Nach ersten organisatorischen und hygienischen ...

Text zuklappen
Die Bewohner des Pflegezentrums Schwarzenburg sind vor allem ehemalige Bauern, die ihr Leben lang eine intensive Beziehung zu Tieren hatten. Vor drei Jahren hat das Heim auf vielfältigen Wunsch einen Kleinzoo eingerichtet. Nach ersten organisatorischen und hygienischen Bedenken steht nun das ganze Pflegeteam voll hinter dem Projekt - denn der Effekt ist erstaunlich: Die Menschen brauchen weniger Medikamente, sind vergnügter, weniger nervös, und gehen öfter ins Freie.
In dem feinfühligen Film von Marianne Pletscher wird sichtbar, wie sehr Tiere den Alltag von Pflegebedürftigen bereichern.


Seitenanfang
15:45

Weltreligionen

Vorhof der Ewigkeit - Christliche Ashrams in Indien

Film von Max Kronawitter

(aus der ARD-Reihe "Stationen")

Ganzen Text anzeigen
Im Hinduismus haben Ashrams eine lange Tradition: Hier führen Menschen ein Leben in Abgeschiedenheit und finden Zeit für ihren Weg nach innen. Auch immer mehr Christen machen sich in Ashrams auf die Suche nach Gott und der Wahrheit.
Der Film zeigt das Leben in zwei ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Im Hinduismus haben Ashrams eine lange Tradition: Hier führen Menschen ein Leben in Abgeschiedenheit und finden Zeit für ihren Weg nach innen. Auch immer mehr Christen machen sich in Ashrams auf die Suche nach Gott und der Wahrheit.
Der Film zeigt das Leben in zwei Ashrams im Süden Indiens: Im Kurisumala-Ashram stellt er den Guru Francis Acharya vor, der die Bewegung mit aus der Taufe hob. Der Jesuit Sebastian Peinadath möchte in seinem Sameeksha-Ashram den Dialog der Religionen fördern.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

mare TV - Das Magazin der Meere



(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

Moderation: Andrea Grießmann

Themen:
- Duisburg: Weltraumbilder aus der Fantasie gemalt
- Siegen: Über 800 Bänke für Notfälle nummeriert
- Unna: Möbel mit Patina im alten Glanz aufpoliert
- Duisburg: Tauchen im alten Industrie-Gasometer
- Ruhrgebiet: Geschichte der sog. Steinstaublunge
- Hagen: Schnupperkurs beim American Football
- OwL-Natur: Läusebiotop Menschenhaar
Erstausstrahlung


(ARD/WDR/3sat)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Nichts wie weg?

Von Auswanderern und Rückkehrern

Film von Iris Bettray und Juliane Metten

Ganzen Text anzeigen
Sonne, Strand und Meer: Immer mehr Deutsche träumen von einem Leben im Süden, von einem Dasein ohne Bürokratie und Regenwetter, dafür aber mit verlockenden Zukunftsperspektiven und mehr Lebensqualität. Doch die Hoffnung, im Ausland sei alles besser und schöner, kann ...

Text zuklappen
Sonne, Strand und Meer: Immer mehr Deutsche träumen von einem Leben im Süden, von einem Dasein ohne Bürokratie und Regenwetter, dafür aber mit verlockenden Zukunftsperspektiven und mehr Lebensqualität. Doch die Hoffnung, im Ausland sei alles besser und schöner, kann sich auch als Illusion entpuppen: Wer unvorbereitet und blauäugig auswandert, den erwarten in der neuen Heimat unter Umständen nicht nur Sprachprobleme.
Iris Bettray und Juliane Metten stellen Deutsche vor, die mit unterschiedlichem Erfolg einen Neuanfang im Ausland wagten.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Angela Elis

- Phantomschmerz überlisten
Ein gewöhnlicher Spiegel wird "Schmerzmittel"
- Kunsthand gedankengesteuert
Prothesen der Zukunft
- Hammerhühner
Schutzmaßnahmen bewahren die sulawesischen Maleos
vor dem Aussterben


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Das Musical des Bischoffs - Dantes göttliche Komödie in Rom



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sphinx: Die letzte Schlacht der Kelten

Film von Eike Schmitz

Ganzen Text anzeigen
Im Winter 53/52 vor Christus gelingt es Vercingetorix die zerstrittenen Stämme Galliens zu vereinen, um gegen die römische Besatzungsmacht anzutreten. In Alesia versucht Caesar Vercingetorix mit seinen Truppen mit einer Belagerung auszuhungern. In der legendären ...

Text zuklappen
Im Winter 53/52 vor Christus gelingt es Vercingetorix die zerstrittenen Stämme Galliens zu vereinen, um gegen die römische Besatzungsmacht anzutreten. In Alesia versucht Caesar Vercingetorix mit seinen Truppen mit einer Belagerung auszuhungern. In der legendären Schlacht von Alesia entscheidet sich dann das Schicksal der Kelten, die die Römer "Gallier" nannten.
Der Film begibt sich auf die Spuren der Kelten, und klärt, warum die Römer in Alesia gesiegt haben.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

delta

Das Denk-Magazin mit Gert Scobel

Thema: Zerbrochene Seelen - Sexueller Missbrauch an

Kindern und Jugendlichen

Mit Carmen Kerger (Dunkelziffer e.V.),
Peter Vogt (Oberstaatsanwalt) und
Klaus M. Beier (Sexualwissenschaftler)
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Grausame Fälle sexuellen Missbrauchs an Kindern und Jugendlichen haben in den vergangenen Jahren zu heftigen Diskussionen über die Täter und ihre Bestrafungen geführt. Bereits vor zwei Jahren hatte sich "delta" in "Die perverse Gesellschaft" mit den Gründen und Folgen ...

Text zuklappen
Grausame Fälle sexuellen Missbrauchs an Kindern und Jugendlichen haben in den vergangenen Jahren zu heftigen Diskussionen über die Täter und ihre Bestrafungen geführt. Bereits vor zwei Jahren hatte sich "delta" in "Die perverse Gesellschaft" mit den Gründen und Folgen der Taten beschäftigt. Inzwischen sind Gesetze und Strafmaß verschärft worden. Missbrauch und die daraus resultierenden traumatischen Erfahrungen der Heranwachsenden haben sich durch Abschreckungsmaßnahmen des Staates jedoch nicht verringert. Sexueller Missbrauch, Kinderpornografie und Prostitution von Minderjährigen lassen sich allein mit rechtlichen Mitteln nicht bekämpfen. "delta" greift das Thema noch einmal auf und analysiert in einem Rückblick die Veränderungen der vergangenen Jahre. Eine Reihe von Juristen und Prominenten haben der Zerstörung von Kinder- und Jugendseelen durch sexuelle Misshandlung den Kampf angesagt. Zu ihnen gehören Königin Silvia und Papst Benedikt, der auch ein energisches Vorgehen gegen pädophile Priester verlangt. Die Täter sind zwar fast immer Männer, doch was ist mit den Frauen an ihrer Seite? Wird das soziale Umfeld der Täter überhaupt ausreichend zur Verantwortung gezogen? "delta" geht auf die Frage nach der Schuldfähigkeit der Täter ein und versucht, Antworten auf deren sexuell-krankhaftes Verhalten zu finden. Die Sendung blickt aber auch auf die Opfer: Wie leben sie mit der ihnen zugefügten Gewalt? Oftmals leiden sie lebenslang unter Angstzuständen, massiven Schlafstörungen, Depressionen und Panikattacken sowie sexuellen Problemen in der Partnerschaft.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild 2



(ORF)


Seitenanfang
22:25
schwarz-weiss monochrom

Humphrey Bogart

An einem Tag wie jeder andere

(The Desperate Hours)

Spielfilm, USA 1955

Darsteller:
Glenn GriffinHumphrey Bogart
Dan HilliardFredric March
Eleanor HilliardMartha Scott
Cindy HilliardMary Murphy
Ralphie HilliardRichard Eyer
Hal GriffinDewey Martin
u.a.
Länge: 108 Minuten
Regie: William Wyler

Ganzen Text anzeigen
Drei aus dem Zuchthaus ausgebrochene Verbrecher dringen mit rücksichtsloser Gewalt in das Haus einer amerikanischen Kleinbürgerfamilie ein und terrorisieren die als Geiseln genommenen Familienmitglieder. - William Wylers großartiger klassischer Psychothriller mit ...

Text zuklappen
Drei aus dem Zuchthaus ausgebrochene Verbrecher dringen mit rücksichtsloser Gewalt in das Haus einer amerikanischen Kleinbürgerfamilie ein und terrorisieren die als Geiseln genommenen Familienmitglieder. - William Wylers großartiger klassischer Psychothriller mit Humphrey Bogart und Fredric March.

Drei aus dem Zuchthaus ausgebrochene Schwerverbrecher dringen mit Waffengewalt in die Vorortvilla der Familie Hilliard ein. Sie wollen sich dort vor der Polizei verbergen, bis von einer Komplizin Geld für die weitere Flucht eingetroffen ist. Um nicht aufzufallen, zwingen Gangsterboss Glenn Griffin, sein Bruder Hal und der schwerfällige Hüne Kobish alle Familienmitglieder, ihr Leben so weiterzuführen, als sei nichts geschehen. Dan Hilliard und seine 19-jährige Tochter Cindy müssen morgens zur Arbeit gehen. Als Geiseln bleiben Dans Frau Eleanor und ihr zehnjähriger Sohn Ralphie zurück. Aus Sorge um ihr Leben beschließen Vater und Tochter, die Polizei nicht zu verständigen. Am nächsten Tag entdeckt ein Händler den in der Garage abgestellten Fluchtwagen der Gangster. Um kein Risiko einzugehen, verfolgt Kobish den Mann und bringt ihn kaltblütig um. Inzwischen erfährt Glenn, dass sich die Geldübergabe aus unvorhergesehenen Gründen verzögert. Die lange Wartezeit zerrt an den Nerven aller Beteiligten.

Mit dem misstrauisch-nervösen Glenn Griffin spielte Humphrey Bogart zum letzten Mal einen Gangster und lieferte dabei eine der besten schauspielerischen Leistungen seiner Karriere. Regisseur William Wyler (1902 - 1981), ein gebürtiger Elsässer der 1920 nach Amerika ausgewandert war, wurde durch die Verfilmung bekannter Werke zeitgenössischer Autoren bekannt, vor allem mit dem Film "Stürmische Höhen" (1939) nach Sinclair Lewis. Sein Inszenierungsstil wurde von der Auffassung geprägt, dass die Kamera die handelnden Figuren nicht zu interpretieren, sondern lediglich das zu registrieren hat, was die Akteure durch ihr Verhalten aus einer bestimmten sozialen Situation heraus selbst sichtbar machen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Film "An einem Tag wie jeder andere".

Als nächsten Humphrey-Bogart-Film zeigt 3sat am Freitag, 12. Januar, 22.20 Uhr, "Der Tiger".


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:40
Stereo-Ton

Silent Cooking

Koch: Patrick Müller
Erstausstrahlung


(ORF/3sat)


Seitenanfang
1:10
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:40
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:40
Stereo-Ton

nachtstudio

mit Volker Panzer und Gästen

Ist der Hunger zu besiegen? -

Plädoyer für eine neue Weltordnung


Seitenanfang
3:40
Stereo-Ton16:9 Format

delta

(Wiederholung von 21.00 Uhr)


Seitenanfang
4:40
Stereo-Ton

Slowenien Magazin

(Wiederholung von 11.45 Uhr)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
5:05
Stereo-TonVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

(Wiederholung von 13.45 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
5:35
Stereo-Ton

Ländermagazin

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/WDR/3sat)