Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 7. Januar
Programmwoche 02/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton

3satTextVision



6:25
Stereo-Ton

3satTextVision



6:45
Stereo-Ton

Russisch für alle

26-teiliger Sprachkurs von und mit Diplom-Dolmetscherin

Lisa Schüller

1. Teil


Die weiteren Teile der Reihe "Russisch für alle" zeigt 3sat an den kommenden Sonntagen jeweils um 6.45 Uhr.
(ORF)


7:15

Tele-Akademie

Prof. Dr. Gottfried Boehm:

Offene Horizonte. Zur Bildgeschichte der Natur

Ganzen Text anzeigen
Für den Umgang mit der Natur stehen zwei unterschiedliche Bilder: die Landschaft und die Landkarte. Das eine wird der Ästhetik, das andere dem praktischen Nutzen zugeordnet, der sich Dank satellitengestützter Navigation auf ungeahnte Weise perfektioniert hat. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Für den Umgang mit der Natur stehen zwei unterschiedliche Bilder: die Landschaft und die Landkarte. Das eine wird der Ästhetik, das andere dem praktischen Nutzen zugeordnet, der sich Dank satellitengestützter Navigation auf ungeahnte Weise perfektioniert hat.
Professor Dr. Gottfried Boehm, Ordinarius für Neuere Kunstgeschichte an der Universität Basel, beleuchtet die historischen und sachlichen Voraussetzungen dieses Grenzverkehrs zwischen Landkarte und Landschaft.
(ARD/SWR)


8:00
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Lyrik für alle

Die erste gesprochene Literaturgeschichte der Lyrik

im Fernsehen von und mit Lutz Görner

61. Edgar Allan Poe (1/2)


9:15
Stereo-Ton

Ernst Tugendhat. Von Sinn, Sein, Leben, Macht,

Moral und Tod

Der Philosoph Ernst Tugendhat im Gespräch mit der

Philosophin Ursula Pia Jauch

(aus der SF-Reihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigen
Der Philosophieprofessor Ernst Tugendhat, 1930 geboren, hat sich in der Friedensbewegung und gegen die atomare Aufrüstung engagiert, sich zur Asylrechtsproblematik geäußert und zur Frage, was es bedeutet, als Jude in der Bundesrepublik Deutschland zu leben. Darüber ...

Text zuklappen
Der Philosophieprofessor Ernst Tugendhat, 1930 geboren, hat sich in der Friedensbewegung und gegen die atomare Aufrüstung engagiert, sich zur Asylrechtsproblematik geäußert und zur Frage, was es bedeutet, als Jude in der Bundesrepublik Deutschland zu leben. Darüber hinaus hat er sich immer wieder mit Fragen der Moral und ihrer Begründbarkeit auseinandergesetzt.
Ursula Pia Jauch und Ernst Tugendhat in einem Gespräch über die klassischen "Schwergewichte" der Philosophie.


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

AfroSocialiteLifeDiva

Eine Geschichte von Cynthia Oliver

Tanzfilm von Marcus Behrens

Ganzen Text anzeigen
Vier Frauen tanzen und erzählen die Geschichte der Familie der Choreografin Cynthia Oliver, die im 20. Jahrhundert aus der Karibik in die USA einwanderte und sich im Laufe der Jahre in alle Windrichtungen verstreut hat: New York, Norfolk und zurück in die Karibik. ...
(ARD/RB)

Text zuklappen
Vier Frauen tanzen und erzählen die Geschichte der Familie der Choreografin Cynthia Oliver, die im 20. Jahrhundert aus der Karibik in die USA einwanderte und sich im Laufe der Jahre in alle Windrichtungen verstreut hat: New York, Norfolk und zurück in die Karibik.
"AfroSocialiteLifeDiva" hatte im Januar 2003 im Dance Theater Workshop in Manhattan, New York, Premiere. Marcus Behrens hat zusammen mit Cynthia Oliver die Bühnenversion für diesen Tanzfilm völlig überarbeitet, und an Originalschauplätzen neu inszeniert.
(ARD/RB)


Seitenanfang
10:40

Anna Karenina

Spielfilm, UdSSR 1967

Darsteller:
Anna KareninaTatjana Samoilowa
KareninNikolai Grizenko
Graf WronskiWassili Lanowoi
Stiwa OblonskiJuri Jakowlew
Konstantin LewinBoris Goldajew
u.a.
Länge: 137 Minuten
Regie: Alexander Sarchi

Ganzen Text anzeigen
Ein Zufall führt sie in Moskau zusammen: Die schöne und elegante Anna Karenina und Graf Wronski. Es ist der Beginn einer großen leidenschaftlichen Liebe. Doch Anna ist verheiratet. Ihr mutiges Bekenntnis zu ihren Gefühlen provoziert gesellschaftliche Ächtung und ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Ein Zufall führt sie in Moskau zusammen: Die schöne und elegante Anna Karenina und Graf Wronski. Es ist der Beginn einer großen leidenschaftlichen Liebe. Doch Anna ist verheiratet. Ihr mutiges Bekenntnis zu ihren Gefühlen provoziert gesellschaftliche Ächtung und reißt Anna letztlich in einen Strudel der Verzweiflung.

"Anna Karenina", von Leo Tolstoi 1877 als Roman veröffentlicht, ist eine der schönsten Liebesgeschichten der Weltliteratur und wurde mehrfach verfilmt. In der vorliegenden Adaption wird Anna Karenina von Tatjana Samoilowa gespielt. Alexander Sarchi, einer der sowjetischen Regiealtmeister, erzählt die Geschichte einer starken Frau, die ihre Gefühle auslebt.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


Seitenanfang
13:05
Stereo-TonGebärdensprache

Wochenschau

Moderation: Liliane Roth-Rothenhorst

(Gebärdensprache)


(ORF)


Seitenanfang
13:30
VPS 13:29

Stereo-Ton

Der Bodensee - Winterquartier für Zugvögel

Film von Hannes Spring

Ganzen Text anzeigen
Tausende von Vögeln kann man an einem Wintertag am Bodensee zählen. Sogar aus Finnland und Westsibirien kommen im Winterhalbjahr Wasservögel an den Bodensee. Das Natur- und Landschaftsschutzgebiet "Wollmatinger Ried - Untersee - Gnadensee" bietet ein ideales ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Tausende von Vögeln kann man an einem Wintertag am Bodensee zählen. Sogar aus Finnland und Westsibirien kommen im Winterhalbjahr Wasservögel an den Bodensee. Das Natur- und Landschaftsschutzgebiet "Wollmatinger Ried - Untersee - Gnadensee" bietet ein ideales Rückzugsgebiet für Zugvögel, die auf ihren anstrengenden Langstreckenflügen sichere Landeplätze brauchen und für ihren Weiterflug neue Fettreserven bilden müssen.
Hannes Spring beobachtet die Vögel im Winterquartier am Bodensee.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:15

Unter dem Vulkan

Von Walen und Wein auf der Azoren-Insel Pico

Film von Kerstin Woldt


(ARD/SR)


Seitenanfang
14:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Das Geheimnis des Salamanders

Ein Tierkrimi aus dem Mittelalter

Film von Christian Roth und Jan Haft

Ganzen Text anzeigen
Kaum eine andere Tierart war im Mittelalter so verrufen wie der Feuersalamander. Sein Hautsekret galt als derart giftig, dass man dachte, es könne ganze Dörfer auslöschen.
Eingebettet in eine spannende Krimihandlung aus dem Mittelalter - den plötzlichen Tod eines ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Kaum eine andere Tierart war im Mittelalter so verrufen wie der Feuersalamander. Sein Hautsekret galt als derart giftig, dass man dachte, es könne ganze Dörfer auslöschen.
Eingebettet in eine spannende Krimihandlung aus dem Mittelalter - den plötzlichen Tod eines Burgherren aus dem Westerwald - werfen Christian Roth und Jan Haft einen außergewöhnlichen Blick auf die Tierwelt und stellen interessante Vergleiche zum Naturverständnis der Menschen damals und heute an.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:10

Die schnelle Gerdi

Sechsteilige Fernsehreihe, Deutschland 1989

1. Heldin des Tages

Ganzen Text anzeigen
Die sechsteilige Reihe "Die schnelle Gerdi" erzählt die Geschichte der geschiedenen Mittvierzigerin Gerda Angerpointner, die sich als selbstständige Taxifahrerin in München durchs Leben schlägt. Sie steckt voller Widersprüche, ist immer für eine Überraschung gut und ...
(ZDF/ORF)

Text zuklappen
Die sechsteilige Reihe "Die schnelle Gerdi" erzählt die Geschichte der geschiedenen Mittvierzigerin Gerda Angerpointner, die sich als selbstständige Taxifahrerin in München durchs Leben schlägt. Sie steckt voller Widersprüche, ist immer für eine Überraschung gut und macht Tempo, beruflich und privat. Ihr Spitzname ist deshalb "die schnelle Gerdi".
In der ersten Folge übersieht Gerdi auf der Fahrt zum Flughafen mit einem eiligen Kunden eine Radarkontrolle, und die ebenfalls zu schnelle Rückfahrt wird durch eine Polizeikelle gestoppt. Die Geldbußen werden - wieder einmal - den Verdienst fressen, vom Punktekonto in Flensburg ganz zu schweigen. Am Abend steht dafür eine entspannte Fahrt mit Herrn Obermair an, einem Stammgast, den Gerdi alle zwei Wochen ins Spielcasino nach Garmisch fährt. Dort lernt sie Herbert kennen, einen jungen Mann mit vielen Talenten, der noch bei seiner Oma lebt. Es beginnt eine komplizierte Beziehung, die bei Verwandten und Bekannten bestenfalls Kopfschütteln auslöst.

Die weiteren fünf Folgen der Reihe "Die schnelle Gerdi" zeigt 3sat an den kommenden Sonntagen um 15.15 Uhr. Die Sendungen am Sonntag, 4. Februar, und am Sonntag, 11. Februar, beginnen bereits um 15.10 Uhr.
(ZDF/ORF)


Seitenanfang
16:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Die Wüste schwebt

Wenn der Saharasand um die Erde wandert

Film von Andrea Hauner

Ganzen Text anzeigen
Jedes Frühjahr wehen Sandstürme durch die Erdatmosphäre, von den manche eine Ausdehnung von der Größe Spaniens haben. Millionen Tonnen Sand werden so über 5.000 Kilometer bis nach Südamerika transportiert. Dort regnen sie als gigantische Nährstoffdusche über dem ...

Text zuklappen
Jedes Frühjahr wehen Sandstürme durch die Erdatmosphäre, von den manche eine Ausdehnung von der Größe Spaniens haben. Millionen Tonnen Sand werden so über 5.000 Kilometer bis nach Südamerika transportiert. Dort regnen sie als gigantische Nährstoffdusche über dem Regenwald ab. Eines aber beunruhigt die Wissenschaftler: Immer größere Mengen Staub und Sand ziehen über den Atlantik. Die Wissenschaftler vermuten, dass der Sand an der vermehrten Bildung von Hurrikanen beteiligt ist. Sicher ist, das er die Temperatur der Atmosphäre beeinflusst.
"hitec" begleitet eine Forschergruppe, die den Einfluss des Sands auf die Atmosphäre untersucht.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

neues spezial

computainment magazin

Themen: Tops & Flops 2006

Moderation: Yve Fehring

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Was haben die Zukunft des Fernsehens, Podcast-Erfinder Adam Curry und Web 2.0 gemeinsam? Sie gehören zu unserem digitalen Alltag und gehörten deshalb zu den "neues"-Themen des Jahres 2006. Das Computainment-Magazin war - fast - in der ganzen Welt unterwegs, den Finger ...

Text zuklappen
Was haben die Zukunft des Fernsehens, Podcast-Erfinder Adam Curry und Web 2.0 gemeinsam? Sie gehören zu unserem digitalen Alltag und gehörten deshalb zu den "neues"-Themen des Jahres 2006. Das Computainment-Magazin war - fast - in der ganzen Welt unterwegs, den Finger stets am technologischen Pulsschlag der Zeit. Mensch und Maschine kamen dabei gleichermaßen zum Zuge - vom Casemodder, der seinen Computer umformt, bis zum Hobby-Filmkünstler, der das Internet als Verbreitungsplattform entdeckt.
"neues" zeigt in seinem Jahresrückblick noch einmal die besten Szenen und bemerkenswertesten Themen rund um PC, Handy, Fernseher & Co.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton

Die Tierklinik

14-teilige Doku-Soap von Thomas Worm und Claudia Karstedt

1. Von liebeskranken Hunden und schwebenden Pferden

Ganzen Text anzeigen
In der Tierklinik Düppel der Freien Universität Berlin werden mit modernster Hightech jeden Tag über 150 Vier- und Zweibeiner behandelt, darunter Pferde, Esel und seltene Wildtiere wie Seeadler.
Die Doku-Soap "Die Tierklinik" beobachtet in 14 Folgen den Alltag der ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
In der Tierklinik Düppel der Freien Universität Berlin werden mit modernster Hightech jeden Tag über 150 Vier- und Zweibeiner behandelt, darunter Pferde, Esel und seltene Wildtiere wie Seeadler.
Die Doku-Soap "Die Tierklinik" beobachtet in 14 Folgen den Alltag der Tierärzte und ihrer Patienten. In der ersten Folge wird ein großer Mischlingshund nach einem Autounfall nachts von der Polizei eingeliefert. Der Besitzer ist unbekannt.

Die weiteren 13 Folgen der Doku-Soap "Die Tierklinik" sendet 3sat sonntags um 17.00 Uhr.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Arche Noah

Ein tierisches Magazin

Thema: Kleine Biester

Moderation: Anke Neuzerling

Aus dem Zoo Gelsenkirchen mit Seelöwen, Stachelschweinen,
Mardern, Stinktieren und Erdmännchen

Ganzen Text anzeigen
Sie wirken keineswegs gefährlich, doch sie verfügen über gemeine und hinterhältige Waffen: Die Stachelschweine und Stinktiere, denen Anke Neuzerling in der "ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen" begegnet, sind unberechenbar. Stachelschweinen beispielsweise sollte man sich ...

Text zuklappen
Sie wirken keineswegs gefährlich, doch sie verfügen über gemeine und hinterhältige Waffen: Die Stachelschweine und Stinktiere, denen Anke Neuzerling in der "ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen" begegnet, sind unberechenbar. Stachelschweinen beispielsweise sollte man sich nie von hinten nähern. Dann nämlich fühlen sie sich bedroht und stellen ihre bis zu 40 Zentimeter langen Dornen auf. Unangenehm können auch die Stinktiere werden. Sie verfügen über eine Drüse im After, aus der sie übelst riechendes Sekret absondern können. Auf eine Distanz von zwei Metern können sie damit zielgenau jeden Feind treffen. Die Erdmännchen sehen putzig aus, sind jedoch kleine Rautiere und verfügen somit über ein scharfes Gebiss.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Michelangelo Superstar

Ein Querkopf mit magischen Händen

Film von Wolfgang Ebert

Ganzen Text anzeigen
Kaum einer hinterließ der Nachwelt ein so gewaltiges künstlerisches Erbe wie Michelangelo Buonarroti. Er war nicht nur einer der größten Bildhauer, sondern auch einer der größten Maler und Architekten aller Zeiten. Michelangelo aber war zerrissen zwischen ...

Text zuklappen
Kaum einer hinterließ der Nachwelt ein so gewaltiges künstlerisches Erbe wie Michelangelo Buonarroti. Er war nicht nur einer der größten Bildhauer, sondern auch einer der größten Maler und Architekten aller Zeiten. Michelangelo aber war zerrissen zwischen stürmischem Schaffensdrang und lähmender Schwermut. War eine Krankheit der Motor für seine Schaffenskraft? War das Genie ein Autist, der durch die Obsession auf einen eng begrenzten Lebensbereich geprägt war, wie Wissenschaftler behaupten?
Des Film stellt den Künstler und seine Werke vor.


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:10
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Wiener Wälder - Grüne Juwele

Film von Georg Riha

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die Wälder von Wien prägen das Erscheinungsbild der Stadt, sind Lebensader und Zuflucht. Kaum eine europäische Hauptstadt besitzt pro Einwohner so viel Wald wie Wien. Im Westen und im Norden der Donaumetropole erstreckt sich der Wienerwald, im Osten liegt der ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Wälder von Wien prägen das Erscheinungsbild der Stadt, sind Lebensader und Zuflucht. Kaum eine europäische Hauptstadt besitzt pro Einwohner so viel Wald wie Wien. Im Westen und im Norden der Donaumetropole erstreckt sich der Wienerwald, im Osten liegt der Nationalpark Donau-Auen. Unzählige Wäldchen und Grünzüge finden sich direkt im Stadtgebiet. Die Kernzone des Waldbesitzes liegt jedoch 150 Kilometer von der Stadt entfernt. Die Kalkalpen rund um die Rax, den Schneeberg und das Hochschwab-Massiv stehen in Wiener Gemeindebesitz, zumindest jene 32.000 Hektar, die im Einzugsgebiet der beiden berühmten Hochquellwasserleitungen liegen. All diese grünen Juwele stehen unter der Obhut einer beachtlichen Garde von Förstern, Landwirten, Winzern, Berufsjägern und Holzarbeitern, die vor allem im Dienst der Lebensqualität tätig sind.
Ein filmischer Streifzug durch Wiener Wälder im Wandel der Jahreszeiten.
(ORF)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Der Kölner Dom, Deutschland

Film von Josef Becker

Ganzen Text anzeigen
Unter den großen Kirchen der Welt verkörpert der Kölner Dom den Typus der hochgotischen Kathedrale am reinsten und vollkommensten. Nur wenige große Bauten sind in allen Teilen so einheitlich ausgeführt wie er, und das trotz einer Bauzeit von 632 Jahren. Von 1248 bis ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Unter den großen Kirchen der Welt verkörpert der Kölner Dom den Typus der hochgotischen Kathedrale am reinsten und vollkommensten. Nur wenige große Bauten sind in allen Teilen so einheitlich ausgeführt wie er, und das trotz einer Bauzeit von 632 Jahren. Von 1248 bis 1560 mühten sich die mittelalterlichen Meister um das riesige Werk, das sie schließlich nur zur Hälfte fertig stellen konnten. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts sorgten die romantische Begeisterung für das Mittelalter und den "deutschen Stil" - wofür man die Gotik hielt - für neuen Schwung. 1818 fand man die Originalzeichnungen für die Westfassade des Doms wieder, 1842 wurde der Bau fortgesetzt. 1880 wurde der Dom in Gegenwart Kaiser Wilhelms I. geweiht. Mit den 156 Meter hohen Türmen war der Dom, der den Schrein mit den Gebeinen der Heiligen Drei Könige beherbergt, nicht nur das damals höchste Bauwerk der Welt, sondern er ist bis heute eine der größten Kirchen der Christenheit.
Josef Becker erzählt die Geschichte des Wahrzeichens der Stadt Köln.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:15

Dokumentarfilmzeit

Liebe dich...

Dokumentarfilm von Sylvie Banuls, Deutschland 2003

Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Sie sind ganz besondere Schauspieler in einem außergewöhnlichen Theater: Moritz, Sohn der Theaterregisseurin Gisela Höhne, und Nele, Tochter der Schauspielerin Angela Winkler, sind ein Liebespaar. Beide haben das Down Syndrom und stehen im Berliner Theater "RambaZamba" ...

Text zuklappen
Sie sind ganz besondere Schauspieler in einem außergewöhnlichen Theater: Moritz, Sohn der Theaterregisseurin Gisela Höhne, und Nele, Tochter der Schauspielerin Angela Winkler, sind ein Liebespaar. Beide haben das Down Syndrom und stehen im Berliner Theater "RambaZamba" zusammen auf der Bühne - oft vor ausverkauftem Haus. Denn Moritz, Nele und die anderen verschenken verschwenderisch ihre großen Herzen - weil sie keinen Grund kennen, mit ihren Gefühlen zu geizen. Und wenn man sie tanzen sieht, vergisst man die Behinderung der Protagonisten völlig.

Der Dokumentarfilm "Liebe dich ..." von Sylvie Banuls öffnet den Blick in eine Welt, die nicht nur anders, sondern auch besonders sein kann, aber von den meisten "normalen" Menschen eher als unzureichend empfunden wird. Der Film bewegt sich zwischen verschiedenen Welten, verwebt Wirkliches mit Inszeniertem und schafft so eine eigene Bildsprache.


Seitenanfang
22:45

Der Alte

Krimireihe mit Siegfried Lowitz

Eine Frau ist verschwunden

Darsteller:
Erwin KösterSiegfried Lowitz
Gerd HeymannMichael Ande
Martin BrennerJan Hendriks
Eugen AmonRudolf Platte
Waltraud AmonUte Cremer
Harald SteinhardRaimund Harmstorf
Ingrid BucherAngela Hillebrecht
Elisabeth DomellaGefion Helmke
ZimmerwirtinGrete Zimmer
u.a.
Buch: Detlef Müller
Regie: Helmut Ashley

Ganzen Text anzeigen
Herr Amon aus Wasserburg ist in Sorge um seine Tochter Waltraud. Die 33-jährige Bibliothekarin ist aus München verschwunden. Vor drei Wochen hatte sie zum letzten Mal Kontakt zu ihrem Vater. Ihre Freundin Ingrid Bucher beruhigt Herrn Amon damit, dass seine Tochter vor ...

Text zuklappen
Herr Amon aus Wasserburg ist in Sorge um seine Tochter Waltraud. Die 33-jährige Bibliothekarin ist aus München verschwunden. Vor drei Wochen hatte sie zum letzten Mal Kontakt zu ihrem Vater. Ihre Freundin Ingrid Bucher beruhigt Herrn Amon damit, dass seine Tochter vor kurzem einen Mann kennen gelernt habe und sehr glücklich gewesen sei. Herr Amon bittet die Polizei, seine Tochter zu suchen. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass es sich bei dem neuen Bekannten um den Geschäftsmann Harald Steinhard handelt, dessen Frau etwa zum gleichen Zeitpunkt auf mysteriöse Weise tödlich verunglückte, als Waltraud Amon verschwand.


Seitenanfang
23:45

Humphrey Bogart

Die Spur des Falken

(The Maltese Falcon)

Spielfilm, USA 1941

Darsteller:
Sam SpadeHumphrey Bogart
Joel CairoPeter Lorre
Miss WonderlyMary Astor
Caspar GutmanSydney Greenstreet
WilmerElisha Cook
Kommissar DundyBarton MacLane
Länge: 95 Minuten
Regie: John Huston

Ganzen Text anzeigen
Nach der Ermordung seines Partners wird der Privatdetektiv Sam Spade in die Jagd nach einer sagenhaft wertvollen Falkenfigur verwickelt. - John Hustons Krimiklassiker zum Start der Humphrey-Bogart-Reihe in 3sat.

Sam Spade, ein schäbiger Privatdetektiv in San ...
(ARD)

Text zuklappen
Nach der Ermordung seines Partners wird der Privatdetektiv Sam Spade in die Jagd nach einer sagenhaft wertvollen Falkenfigur verwickelt. - John Hustons Krimiklassiker zum Start der Humphrey-Bogart-Reihe in 3sat.

Sam Spade, ein schäbiger Privatdetektiv in San Francisco, bekommt von einer Frau einen Routineauftrag. Wenig später gibt es zwei Tote, und der Verdacht fällt auf Spade, der völlig im Dunkeln tappt. Da erhält er von dem schmächtigen Ausländer Cairo 5.000 Dollar für das Auffinden einer wertvollen antiken Skulptur, eines Malteser Falken, angeboten. Spade hat jedoch längst erkannt, dass er auf der Suche nach der mysteriösen Statuette von hartgesottenen Gangstern umgeben ist, die ihn ihrerseits in eine gefährliche Falle locken wollen.

John Hustons Debütfilm ist ein Meisterwerk der "Schwarzen Serie" Hollywoods und machte den Regieneuling über Nacht berühmt. Humphrey Bogart glänzt darin in einer seiner besten Rollen. Humphrey De Forest Bogart, am 25. Dezember 1899 in New York geboren, wurde nach seinem ersten großen Erfolg als Gangster in "Der versteinerte Wald" (1935) ausschließlich in Ganoven-Rollen eingesetzt, bevor sich mit "Die Spur des Falken" und "Casablanca" (1942) seine Karriere vollständig veränderte. Es folgten meisterhafte und preisgekrönte Interpretationen unter anderem in "African Queen" (1951) und "Die Caine war ihr Schicksal" (1963). Humphrey Bogart starb am 14. Januar 1957 in Hollywood.

Zum 50. Todestag des Schauspielers, der durch seine Filme zum unsterblichen Star des internationalen Kinos wurde, startet 3sat mit "Die Spur des Falken" eine vierteilige Spielfilmreihe. Als nächsten Bogart-Film zeigt 3sat am Freitag, 11. Januar, 22.25 Uhr, William Wylers "An einem Tag wie jeder andere".
(ARD)


Seitenanfang
1:25

Musikladen extra: David Bowie


Ganzen Text anzeigen
1978 war das Jahr, in dem David Bowie seine wohl kreativste Phase hatte. Die Alben "Heroes", "Diamond Dogs", "Aladdin Sane" und "Station to Station" sind Meilensteine der Rockmusik.
In einem exklusiven Concert im legendären Radio Bremen Studio 3 präsentierte David ...
(ARD/RB)

Text zuklappen
1978 war das Jahr, in dem David Bowie seine wohl kreativste Phase hatte. Die Alben "Heroes", "Diamond Dogs", "Aladdin Sane" und "Station to Station" sind Meilensteine der Rockmusik.
In einem exklusiven Concert im legendären Radio Bremen Studio 3 präsentierte David Bowie im Sommer 1978 die besten Songs aus diesen Alben, darunter "Beauty and the Beast", "Sense of Doubt", "Heroes" und "TVC 15".

Mit "Musikladen extra: David Bowie" gratuliert 3sat dem britischen Rocksänger zum 60. Geburtstag am 8. Januar.
(ARD/RB)


Seitenanfang
2:05
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Die Wüste schwebt

Wenn der Saharasand um die Erde wandert

(Wiederholung von 16.00 Uhr)


Seitenanfang
2:35
Stereo-Ton16:9 Format

Arche Noah

(Wiederholung von 17.30 Uhr)


Seitenanfang
3:05
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

(Wiederholung von 19.10 Uhr)


Seitenanfang
3:55

Tele-Akademie

(Wiederholung von 7.15 Uhr)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton16:9 Format

Expedition Wissen

Im Verborgenen - Berliner Hinterhöfe der Macht

Film von John A. Kantara

Ganzen Text anzeigen
Tausende von Menschen arbeiten im Berliner Politikbetrieb - vom Abgeordneten über den Stenografen bis zum Betreiber eines In-Lokals. In den öffentlich wenig bekannten Cafés und Lobbyistenzentralen wirken politische Kräfte stärker als im Parlament. Dabei haben sich ...

Text zuklappen
Tausende von Menschen arbeiten im Berliner Politikbetrieb - vom Abgeordneten über den Stenografen bis zum Betreiber eines In-Lokals. In den öffentlich wenig bekannten Cafés und Lobbyistenzentralen wirken politische Kräfte stärker als im Parlament. Dabei haben sich zwischen den Akteuren Verfahrensweisen und Rituale entwickelt, die nirgendwo festgeschrieben sind, an die sich aber die meisten halten.
Der Film von John A. Kantara blickt hinter die Kulissen des politischen Berlins: Am Beispiel einiger Akteure wie CDU-Politiker Norbert Röttgen, Korrespondent Bernd Ulrich und Lobbyist Wolfgang Nowak werden die Rituale vorgestellt: Wie gehen Politiker, Lobbyisten und Journalisten miteinander um?

Im Anschluss, ab 5.05 Uhr, sendet 3sat zwei weitere Folgen der Reihe "Expedition Wissen".


Seitenanfang
5:05
Stereo-Ton16:9 Format

Expedition Wissen

Land unter - Die Halligen im Kampf mit den Gezeiten

Film von Michael Wech

Ganzen Text anzeigen
Kaum eine Landschaft in Deutschland ist den Naturgewalten so stark ausgesetzt wie die nordfriesischen Halligen. Das Meer nagt an diesem Land, das die schleswig-holsteinische Westküste als Wellenbrecher beschützt. Bei Sturmflut werden sie überschwemmt. Von den einst ...

Text zuklappen
Kaum eine Landschaft in Deutschland ist den Naturgewalten so stark ausgesetzt wie die nordfriesischen Halligen. Das Meer nagt an diesem Land, das die schleswig-holsteinische Westküste als Wellenbrecher beschützt. Bei Sturmflut werden sie überschwemmt. Von den einst
mehr als 100 Halligen sind nur zehn geblieben. Michael Wech erkundet die Hallig Langeneß gemeinsam mit dem Küstenarchäologen Hans-Joachim Kühn, der auf der Suche nach den untergegangenen Siedlungen ist. Außerdem wird Hallig-Bauer Frerk Johannson begleitet, der die heilsame Wirkung von Sturmfluten kennt.


Seitenanfang
5:35
Stereo-Ton16:9 Format

Expedition Wissen

Versandet - Wassermanagement in Marokko

Film von Michael Wech