Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 4. Januar
Programmwoche 01/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Starke Stimmen

Fünfteilige Reihe

5. Senta Berger und Elke Heidenreich lesen

Senta Berger liest "Fräulein Else" von Arthur Schnitzler
Elke Heidenreich liest aus den "New Yorker Geschichten" von
Dorothy Parker
Realisiert von Theo Roos
Erstausstrahlung


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15

Tierfänger

(Serolowy)

Spielfilm, UdSSR 1959

Darsteller:
Stepan JegorowIwan Sawkin
DudinRadner Muratow
SharkowBoris Sitko
MakarowGrigori Michailow
TscherepanowKonstantin Nemoljajew
Länge: 78 Minuten
Regie: Gleb Nifontow

Ganzen Text anzeigen
Der junge Wissenschaftler Stepan Jegorow macht in der Taiga sein Praktikum als Tierfänger. Als er die Nerven verliert und voreilig einen Tiger erschießt, stellen die Jäger seine Befähigung infrage. Doch Jegorow gibt nicht auf.

Der sowjetische Spielfilm ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Der junge Wissenschaftler Stepan Jegorow macht in der Taiga sein Praktikum als Tierfänger. Als er die Nerven verliert und voreilig einen Tiger erschießt, stellen die Jäger seine Befähigung infrage. Doch Jegorow gibt nicht auf.

Der sowjetische Spielfilm besticht vor allem durch seine reizvollen dokumentarischen Tier- und Landschaftsaufnahmen. Neben dem Taiga-Tiger sind Pelikane, Adler, Schneehasen und eine seltene Antilopenart zu sehen.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
11:35
Stereo-Ton16:9 Format

Abschied vom Dschungelbuch - die letzten Tiger Indiens

Film von Eberhard Meyer

Ganzen Text anzeigen
Normalerweise verhalten sich Tiger dem Menschen gegenüber scheu. Dennoch wurden sie als Menschenfresser gnadenlos gejagt und nahezu ausgerottet. Die englische Familie Whittle hat in den Satpura-Bergen im Bundesstaat Madhya Pradesh vor fünf Jahren das Projekt "Life Force" ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Normalerweise verhalten sich Tiger dem Menschen gegenüber scheu. Dennoch wurden sie als Menschenfresser gnadenlos gejagt und nahezu ausgerottet. Die englische Familie Whittle hat in den Satpura-Bergen im Bundesstaat Madhya Pradesh vor fünf Jahren das Projekt "Life Force" zum Schutz der Tiger gestartet. Wilderei und Waldzerstörung bedrohen zwar auch hier die Zukunft der Tiere, doch es gibt eine Chance.
Der Film stellt das Projekt der Familie Whittle vor.
(ARD/BR)


Seitenanfang
12:00

Ein Kind aus der Ferne

Fünfteilige Dokumentarreihe von Caroline Goldie

4. Das lange Warten

Ganzen Text anzeigen
Angie Carolina wird das zweite Kind von Ute und Bernhard Boos. Sie nutzen die Aufenthaltszeit in Kolumbien, um mit ihrer Tochter Miriam das Herkunftsland von Angie Carolina zu erkunden. In Fulda hat Harry Hauschild Elternurlaub genommen, um ganz für den kleinen José da ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Angie Carolina wird das zweite Kind von Ute und Bernhard Boos. Sie nutzen die Aufenthaltszeit in Kolumbien, um mit ihrer Tochter Miriam das Herkunftsland von Angie Carolina zu erkunden. In Fulda hat Harry Hauschild Elternurlaub genommen, um ganz für den kleinen José da zu sein. Auch wenn es noch Sorgen um die Gesundheit des kleinen Jungen gibt - José dankt seinen Adoptiveltern für ihre Fürsorge mit Vertrauen, sichtbarer Zuneigung und den ersten deutschen Wörtern.
Die Dokumentarreihe "Ein Kind aus der Ferne" beobachtet Eltern und Kinder bei einer Auslandsadoption.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Die Menschen im Meer

Fünfteilige Doku-Soap von Wilfried Hauke

4. Herbststurm

Ganzen Text anzeigen
Der erste große Sturm ist über die Nordsee gefegt, und die Halligen liegen blank. Monikas Kiosk auf Gröde ist längst geschlossen. Es kommen keine Ausflügler mehr auf die Insel. Bauer Honke auf Langeneß weiß, dass er seine Kuhherde spätestens jetzt auf die Warft und ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Der erste große Sturm ist über die Nordsee gefegt, und die Halligen liegen blank. Monikas Kiosk auf Gröde ist längst geschlossen. Es kommen keine Ausflügler mehr auf die Insel. Bauer Honke auf Langeneß weiß, dass er seine Kuhherde spätestens jetzt auf die Warft und in den Stall holen muss. Die auflaufende Flut tobt bereits an den äußeren Steinkanten der Küste.
Wilfried Hauke beobachtet das Leben der Menschen auf den Halligen im Herbst.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Abenteuer Zoo

Siebenteilige Reihe

7. Die Könige vom Kaiserberg

Koalas, Gürteltiere und Delfine in Duisburg

Film von Oliver Jähnel

Ganzen Text anzeigen
Die Innenscheiben des Gürteltiergeheges zu putzen, ist eine der unbeliebtesten Aufgaben für die Tierpfleger im Zoo von Duisburg. Gürteltier Olli stürzt sich sofort auf die Hosenbeine des Eindringlings. Andere seltene Bewohner des Tierparks sind die Flussdelfine. ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Die Innenscheiben des Gürteltiergeheges zu putzen, ist eine der unbeliebtesten Aufgaben für die Tierpfleger im Zoo von Duisburg. Gürteltier Olli stürzt sich sofort auf die Hosenbeine des Eindringlings. Andere seltene Bewohner des Tierparks sind die Flussdelfine. Außerhalb Südamerikas ist Duisburg der einzige Zoo, der sie zeigt.
Oliver Jähnel lädt zu einem Spaziergang durch den 1934 gegründeten Tierpark im Ruhrgebiet ein.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
14:00

Rhein Festlich

13-teillige Reihe

13. Vom Niederrhein zur Nordsee

Film von Ulrike Bartels und Dieter Zeppenfeld

Ganzen Text anzeigen
Die letzte Etappe der Rheinreise führt in die Niederlande. Hier lockt kulinarische Vielfalt: Fisch- und Spargelgerichte am Niederrhein, ein Abstecher zur Käsestadt Gouda und in die Obstmetropole Tiel sowie ein Besuch in Schiedam bei der Genever-Herstellung. Als ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Die letzte Etappe der Rheinreise führt in die Niederlande. Hier lockt kulinarische Vielfalt: Fisch- und Spargelgerichte am Niederrhein, ein Abstecher zur Käsestadt Gouda und in die Obstmetropole Tiel sowie ein Besuch in Schiedam bei der Genever-Herstellung. Als kulturellen "Zwischengang" serviert das Wasserschloss Moyland in Bedburg-Hau mit über 4.000 Arbeiten von Joseph Beuys. Die Reise endet schließlich bei Hoek van Holland, wo der Rhein in die Nordsee mündet.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:30

Herrscher der Insel

(The Hawaiians)

Spielfilm, USA 1969

Darsteller:
Whip HoxworthCharlton Heston
Purity HoxworthGeraldine Chaplin
Nyuk TsinTina Chen
NoelJohn Phillip Law
Micah HaleAlec McCowen
u.a.
Länge: 129 Minuten
Regie: Tom Gries

Ganzen Text anzeigen
Hawaii, 1870: Als Kapitän Whip Hoxworth mit einem von chinesischen Kontraktarbeitern überfüllten Schiff nach Honolulu zurückkehrt, nimmt er die junge Chinesin Nyuk Tsin und ihren Begleiter Mun Ki als Diener bei sich auf. Auf Bitte seiner Frau fährt Whip nicht mehr zur ...
(ARD)

Text zuklappen
Hawaii, 1870: Als Kapitän Whip Hoxworth mit einem von chinesischen Kontraktarbeitern überfüllten Schiff nach Honolulu zurückkehrt, nimmt er die junge Chinesin Nyuk Tsin und ihren Begleiter Mun Ki als Diener bei sich auf. Auf Bitte seiner Frau fährt Whip nicht mehr zur See. Es folgen Jahre harter Arbeit. Als Whip schließlich Erfolg hat, schenkt er Nyuk Tsin zum Dank ein Stück Land.

Vier Jahre nach dem großen Erfolg von "Hawaii" verfilmte Tom Gries den zweiten Teil von James Albert Micheners Bestseller als aufwändiges und vielschichtiges Abenteuerdrama. Neben dem charismatischen Charlton Heston überzeugt vor allem Tina Chen durch ihre ausdrucksstarke Wandlungsfähigkeit in der 30 Jahre umfassenden Handlung.
(ARD)


Seitenanfang
16:45

GleisEpisoden: Bahn in Stimmung

Film von Rolf Reißmann

Ganzen Text anzeigen
"GleisEpisoden: Bahn in Stimmung" zeigt neben stimmungsvollen Bildern von Fahrzeugen des planmäßigen Betriebs, den Baureihen "143", "218", den Schmalspurzügen und neuen Triebwagen, auch berühmte Dampflokomotiven, zum Beispiel die deutsche Schnellzuglokbaureihe "01", ...

Text zuklappen
"GleisEpisoden: Bahn in Stimmung" zeigt neben stimmungsvollen Bildern von Fahrzeugen des planmäßigen Betriebs, den Baureihen "143", "218", den Schmalspurzügen und neuen Triebwagen, auch berühmte Dampflokomotiven, zum Beispiel die deutsche Schnellzuglokbaureihe "01", die österreichische Lok "310.23" oder die polnische Zugbaureihe "Ol49".


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kulinarische Weltreise

Eckart Witzigmann präsentiert Spitzenköche im "Hangar 7"

Neunteilige Reihe

8. Teil

Mit Vivek Singh

Ganzen Text anzeigen
Vivek Singh gehört zur Speerspitze jener neuen Generation indischer Köche, die England vom "chicken tikka masala" befreien wollen - jenem Gericht aus pikant marinierten Hühnerfleischstücken in würziger Sauce, das in gut 99 Prozent aller indischen Lokale auf der ...
(ORF)

Text zuklappen
Vivek Singh gehört zur Speerspitze jener neuen Generation indischer Köche, die England vom "chicken tikka masala" befreien wollen - jenem Gericht aus pikant marinierten Hühnerfleischstücken in würziger Sauce, das in gut 99 Prozent aller indischen Lokale auf der Speisekarte zu finden ist. Schon Singhs Wirkungsbereich hebt ihn aus der Masse an indischen Köchen in England hervor: Der "Cinnamon Club" in den ehemaligen Räumen der Westminster Library gilt als einer der nobelsten und stimmungsvollsten Plätze, an denen man in London speisen kann. Vom englischen Restaurant-Guide Squaremeal wurde der "Cinnamon Club" zum besten indischen Restaurant 2002 gekürt.
(ORF)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton

Reisen in ferne Welten

Elfteilige Reihe

10. Unterwegs auf Kreuzfahrt

Buenos Aires, Rio und Kap Hoorn

Film von Alexander M. Groß und Jochen Müller

Ganzen Text anzeigen
Südamerika wird bei europäischen Reisenden immer beliebter: Touristische Highlights sind die schroffen Berge Feuerlands, Pinguinkolonien und Seeelefanten aus nächster Nähe, ewiges Eis, Kap Hoorn und der Zuckerhut von Rio de Janeiro. Eine sichere und bequeme ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Südamerika wird bei europäischen Reisenden immer beliebter: Touristische Highlights sind die schroffen Berge Feuerlands, Pinguinkolonien und Seeelefanten aus nächster Nähe, ewiges Eis, Kap Hoorn und der Zuckerhut von Rio de Janeiro. Eine sichere und bequeme Möglichkeit, den Kontinent kennen zu lernen, bieten Kreuzfahrtschiffe.
Alexander M. Groß und Jochen Müller haben zwei Kreuzfahrten begleitet: Mit der "MS Delphin Renaissance" geht es von Buenos Aires aus Richtung Norden nach Rio de Janeiro. Die zweite Kreuzfahrt mit der "Norwegian Crown" führt gen Süden nach Montevideo.
(ARD/SR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

- Neues Augenlicht
Technische Sehhilfen für erblindete Menschen
- Klimavision
Wie viel Kälte erträgt der Mensch
- Pfui Spinne
Ursachen für Phobien


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF,ORF,SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Wunschbaum

Dreiteiliger Spielfilm nach dem Roman von Sandra Paretti,

Deutschland 2004

3. Teil

Darsteller:
CamillaAlexandra Maria Lara
Dr. Fritz HofmannMichael Degen
Carl SengerPeter Lohmeyer
Tante LenkaMonica Bleibtreu
Steve KammerGedeon Burkhard
LouMeret Becker
u.a.
Länge: 89 Minuten
Regie: Dietmar Klein

Ganzen Text anzeigen
Deutschland zur Zeit des Ersten Weltkriegs: Das Land und seine Menschen sind von den Entbehrungen des Kriegs gezeichnet. Camilla Sengers Ehemann Carl hat sich freiwillig zur Armee gemeldet und wird an der Front mit den blutigen Schrecken des Krieges konfrontiert - sein ...
(ARD)

Text zuklappen
Deutschland zur Zeit des Ersten Weltkriegs: Das Land und seine Menschen sind von den Entbehrungen des Kriegs gezeichnet. Camilla Sengers Ehemann Carl hat sich freiwillig zur Armee gemeldet und wird an der Front mit den blutigen Schrecken des Krieges konfrontiert - sein heroischer Idealismus weicht schon bald der blanken Angst ums eigene Leben. In der Heimat versucht Camilla derweil, die Familie zusammen zu halten: Der älteste Sohn Konrad ist zum Entsetzen seiner Mutter entschlossen, ebenfalls zur Armee zu gehen. Auch die Firma bereitet Sorgen. Durch die Kriegsgesetze sind die Handelsmöglichkeiten stark eingeschränkt. Wie viele andere Bürger ist auch Camilla auf Schwarzmarktgeschäfte angewiesen. Als die Militärpolizei bei einer Razzia illegale Waren in der Fabrik entdeckt, droht Camilla eine lange Haftstrafe. Doch sie ist entschlossen, das Gericht von der moralischen Legitimität ihres Handelns zu überzeugen.
(ARD)


Seitenanfang
21:45
VPS 21:44

Stereo-Ton16:9 Format

Der Fall Kampusch

Dokumentation von Christoph Feurstein

(aus der ORF-Reihe "Thema Spezial")

Ganzen Text anzeigen
Der Fall Natascha Kampusch gilt als weltweit einzigartig in der Kriminalgeschichte. Nach ihrer Entführung im März 1998 gelingt der mittlerweile 18-Jährigen nach mehr als acht Jahren Gefangenschaft am 23. August 2006 die Flucht aus dem Haus von Wolfgang Priklopil. In ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Fall Natascha Kampusch gilt als weltweit einzigartig in der Kriminalgeschichte. Nach ihrer Entführung im März 1998 gelingt der mittlerweile 18-Jährigen nach mehr als acht Jahren Gefangenschaft am 23. August 2006 die Flucht aus dem Haus von Wolfgang Priklopil. In ihrem aktuellen Interview spricht Natascha Kampusch über die jahrelange Isolation und ihr neues Leben in Freiheit. Wie hat die langjährige Gefangenschaft ihre Psyche verändert? Wie schafft die junge Frau den Weg zurück ins Leben, und wer unterstützt sie dabei?
Christoph Feurstein rekonstruiert in der Dokumentation "Der Fall Kampusch" den Kriminalfall und arbeitet bisher unbeantwortete Fragen auf: Wurde Natascha Kampusch vom Täter gezielt ausgesucht? Wie lange hat Wolfgang Priklopil dieses grausame Verbrechen im Vorfeld geplant, wie sieht sein Täterprofil aus und wie setzte er sein Opfer unter Druck, um eine Flucht zu verhindern? Die Dokumentation entstand in enger Zusammenarbeit mit Natascha Kampusch, ihren Betreuern und den ermittelnden Behörden.
(ORF)


Seitenanfang
22:35
VPS 22:25

Zug des Lebens

(Train de vie)

Spielfilm, Frankreich/Belgien 1998

Darsteller:
SchlomoLionel Abelanski
MordechaiRufus
RabbiClément Harari
YossiMichel Muller
YankeleBruno Abraham-Kremer
EstherAgathe de la Fontaine
u.a.
Länge: 99 Minuten
Regie: Radu Mihaileanu

Ganzen Text anzeigen
1941 im von Deutschen besetzten Osteuropa: Ein Dorf beschließt, sich selbst zu deportieren, bevor die Nazis es tun. Ihr Ziel ist das Gelobte Land, Israel. - Der rumänische Regisseur Radu Mihaileanu drehte ein "Rail-Movie", das sich ganz in der Tradition von "Der große ...
(ARD)

Text zuklappen
1941 im von Deutschen besetzten Osteuropa: Ein Dorf beschließt, sich selbst zu deportieren, bevor die Nazis es tun. Ihr Ziel ist das Gelobte Land, Israel. - Der rumänische Regisseur Radu Mihaileanu drehte ein "Rail-Movie", das sich ganz in der Tradition von "Der große Diktator" und "Sein oder Nichtsein" über den Nationalsozialismus lustig macht, ohne den Völkermord zu verharmlosen. Ein vielfach international ausgezeichneter Film.

Osteuropa, 1941: Die deutschen Nazi-Soldaten verschleppen komplette jüdische Dörfer. Dorfnarr Schlomo begreift als erster, dass seine kleine Gemeinde auch bald an der Reihe sein wird. Der schnell zusammengerufene Ältestenrat beschließt, den Deutschen zuvorzukommen - mit einem eigenen Deportationszug, der sich natürlich nicht in Richtung Konzentrationslager, sondern vielmehr ins Gelobte Land, Israel, aufmachen soll. Die Bewohner werden unverzüglich in Gefangene und Nazi-Soldaten aufgeteilt. Letztere müssen erst mal richtig Deutsch lernen. Als Lehrer bringt der erfahrene Schmecht den unwilligen Freiwilligen eine korrekte Aussprache und deutsche Zackigkeit bei. Nachdem der "Deportationszug" nach und nach zusammengekauft und mit Hakenkreuzen geschmückt worden ist, geht es endlich auf die große Reise. Allerdings gibt es auf dem Weg Abenteuer zu bestehen: Nicht nur misstrauische Nazi-Soldaten, sondern auch nationale Freiheitskämpfer sorgen für mehr als eine brenzlige Situation. Und dann bricht im Zug auch noch der Kommunismus aus.

Der rumänische Autorenfilmer Radu Mihaileanu ist mit "Zug des Lebens" das Kunststück gelungen, die schreckliche Thematik der Judenvernichtung in einem intelligenten, sensiblen und dabei komischen "Rail-Movie" zu verarbeiten. Den Vergleich mit Roberto Benignis "Das Leben ist schön" braucht der "Zug des Lebens" nicht zu scheuen. Der außergewöhnliche Film wurde unter anderem mit dem Publikumspreis 1999 beim Sundance Film Festival, dem Preis für das beste Debüt bei den Filmfestspielen Venedig 1998, als bester ausländischer Film bei den Las Vegas Film Critics Society Awards 2000 und dem Publikumspreis auf dem Cottbusser Filmfestival 1998 ausgezeichnet.
(ARD)


Seitenanfang
0:15
Stereo-Ton

In memoriam Teddy Kollek

Der Löwe von Jerusalem

Teddy Kollek im Porträt

Film von Renata Schmidtkunz

Ganzen Text anzeigen
Mit der Kraft, der Ausdauer und der Geschmeidigkeit eines Löwen regierte Teddy Kollek (1911 - 2007) 38 Jahre lang Jerusalem. Wie kaum ein anderer hat der gebürtige Wiener die Geschichte des Staates Israel bestimmt. 1935 emigrierte Kollek nach Palästina, arbeitete für ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Mit der Kraft, der Ausdauer und der Geschmeidigkeit eines Löwen regierte Teddy Kollek (1911 - 2007) 38 Jahre lang Jerusalem. Wie kaum ein anderer hat der gebürtige Wiener die Geschichte des Staates Israel bestimmt. 1935 emigrierte Kollek nach Palästina, arbeitete für die Jewish Agency und kämpfte in der Untergrundorganisation "Haganah" gegen die Mandatsmacht der Briten. Von 1965 bis 1993 war er Bürgermeister von Jerusalem.
In der Dokumentation von Renata Schmidtkunz stellen ehemalige Mitstreiter, Gegner und Freunde aus Israel und Österreich das Leben dieses ungewöhnlichen Mannes vor.

Teddy Kollek starb am 2. Januar im Alter von 95 Jahren in Jerusalem.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
1:00
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:25
VPS 00:30

Stereo-Ton

Kraut und Rüben

Über die Anfänge deutscher Rockmusik
Die ultimative Krautrock-Doku in sechs Teilen
von Stefan Morawietz
4. Vorsicht Kunst


Auf Kommerz wollen die Rockgruppen der 1970er Jahre verzichten.
In der vierten Folge von "Kraut und Rüben" erzählt Stefan Morawietz, wie Rock zur Kunst erklärt und immer komplizierter wird.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:25
VPS 01:30

Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:55
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
3:30
VPS 02:40

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sudan - Die nubischen Karawanen

Film von Erich Pröll und Klaus Feichtenberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Von jeher bestimmte das Kamel das Leben in den trockenen Wüstengebieten des Sudan. Noch heute ziehen die Stämme der Raschiden und Hadendowas durch die Landschaft Nubiens. Auch 120 Jahre nach dem Aufstand der islamischen Sudanesen unter Führung des Mahdi gegen die ...
(ORF)

Text zuklappen
Von jeher bestimmte das Kamel das Leben in den trockenen Wüstengebieten des Sudan. Noch heute ziehen die Stämme der Raschiden und Hadendowas durch die Landschaft Nubiens. Auch 120 Jahre nach dem Aufstand der islamischen Sudanesen unter Führung des Mahdi gegen die britischen Besatzer hat sich am Leben der Wüstenkrieger nicht viel geändert: Im Frühjahr finden die großen Kamelrennen mit ihren Festen und Schwertkämpfen statt.
Erich Pröll und Klaus Feichtenberger haben die Karawanen im Süden des Sudan begleitet.
(ORF)


Seitenanfang
4:15
VPS 03:25

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Mauritius - Schatzinsel im Indischen Ozean

Film von Harald Pokieser und Manfred Christ

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Obwohl Mauritius, inmitten des Indischen Ozeans gelegen, mit tollen Stränden, Palmen und erstklassigen Hotels aufwarten kann, handelt es sich im Grunde genommen um eine ganz normale, industrialisierte, kommerzialisierte, besiedelte und dicht bevölkerte Insel wie viele ...
(ORF)

Text zuklappen
Obwohl Mauritius, inmitten des Indischen Ozeans gelegen, mit tollen Stränden, Palmen und erstklassigen Hotels aufwarten kann, handelt es sich im Grunde genommen um eine ganz normale, industrialisierte, kommerzialisierte, besiedelte und dicht bevölkerte Insel wie viele andere auch. Die wahren Schätze des Landes bleiben den Augen der Wassersportler und Sonnenanbeter fast immer verborgen.
Harald Pokieser und Manfred Christ tauchen in die geheimnisvolle Welt der Insel ein.
(ORF)


Seitenanfang
5:00
VPS 04:05

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Island - Die Burg der Götter

Dokumentation von Manfred Christ und Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Island, eine Insel aus Felsen, Eis, Feuer und Wasser, ist die Heimat der Wikinger. Aus Kriegern wurden im Lauf der Jahrhunderte Bauern und Dichter. Mit ihren Versen und Erzählungen hinterließen sie einen sagenhaften Schatz - eine Welt voller Riesen, Geister und ...
(ORF)

Text zuklappen
Island, eine Insel aus Felsen, Eis, Feuer und Wasser, ist die Heimat der Wikinger. Aus Kriegern wurden im Lauf der Jahrhunderte Bauern und Dichter. Mit ihren Versen und Erzählungen hinterließen sie einen sagenhaften Schatz - eine Welt voller Riesen, Geister und Ungeheuer.
Manfred Christ und Harald Pokieser reisen durch die Landschaften Islands und stellen Menschen vor, die mit dem Land untrennbar verbunden sind.
(ORF)


Seitenanfang
5:45
VPS 05:35

Stereo-Ton

3satTextVision