Programm-Übersicht
Kalender
Januar 2019
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 17. Januar
Programmwoche 03/2019
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenRituale des Scheiterns
Nach der abgelehnten Brexit-Entscheidung herrscht Chaos in Großbritannien. Auch traditionelle Rituale konnten an der Entscheidung nichts ändern.

Politikwissenschaftler Anthony Glees
Gespräch über den abgelehnten Brexit-Deal von ...

Text zuklappenRituale des Scheiterns
Nach der abgelehnten Brexit-Entscheidung herrscht Chaos in Großbritannien. Auch traditionelle Rituale konnten an der Entscheidung nichts ändern.

Politikwissenschaftler Anthony Glees
Gespräch über den abgelehnten Brexit-Deal von Theresa May und mögliche weitere Schritte.

Die neue Macht der Mauern
Der britische Journalist Tim Marshall hat ein Buch über die Abschottung unserer Gegenwart geschrieben. Wir haben mit ihm über den Brexit gesprochen.

"Gestrichen"
Unsere Sprache befindet sich im stetigen Wandel. Der Duden nimmt mit jeder Auflage neue Begriffe auf, und er streicht Wörter. Eine Sprachgeschichte.

"Kulturzeit"-Tipps
Film, Ausstellung und Ballett


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenSie sind wieder da!
In der südlichen Ostsee waren Kegelrobben lange ausgestorben

Aus für die Gen-Schere?
Industrie und Wissenschaftler kritisieren das EuGH-Urteil

Viel Ungewissheit
Der Brexit könnte zur echten Forschungsbremse ...

Text zuklappenSie sind wieder da!
In der südlichen Ostsee waren Kegelrobben lange ausgestorben

Aus für die Gen-Schere?
Industrie und Wissenschaftler kritisieren das EuGH-Urteil

Viel Ungewissheit
Der Brexit könnte zur echten Forschungsbremse werden

Lawinenwarnung!
Patrouillen nehmen in Skigebieten gezielt Sprengungen vor

Genesis 2.0
Der Dokumentarfilm folgt den Gen-Spuren des Mammuts


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:09
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenRituale des Scheiterns
Nach der abgelehnten Brexit-Entscheidung herrscht Chaos in Großbritannien. Auch traditionelle Rituale konnten an der Entscheidung nichts ändern.

Politikwissenschaftler Anthony Glees
Gespräch über den abgelehnten Brexit-Deal von ...

Text zuklappenRituale des Scheiterns
Nach der abgelehnten Brexit-Entscheidung herrscht Chaos in Großbritannien. Auch traditionelle Rituale konnten an der Entscheidung nichts ändern.

Politikwissenschaftler Anthony Glees
Gespräch über den abgelehnten Brexit-Deal von Theresa May und mögliche weitere Schritte.

Die neue Macht der Mauern
Der britische Journalist Tim Marshall hat ein Buch über die Abschottung unserer Gegenwart geschrieben. Wir haben mit ihm über den Brexit gesprochen.

"Gestrichen"
Unsere Sprache befindet sich im stetigen Wandel. Der Duden nimmt mit jeder Auflage neue Begriffe auf, und er streicht Wörter. Eine Sprachgeschichte.

"Kulturzeit"-Tipps
Film, Ausstellung und Ballett


9:47
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenSie sind wieder da!
In der südlichen Ostsee waren Kegelrobben lange ausgestorben

Aus für die Gen-Schere?
Industrie und Wissenschaftler kritisieren das EuGH-Urteil

Viel Ungewissheit
Der Brexit könnte zur echten Forschungsbremse ...

Text zuklappenSie sind wieder da!
In der südlichen Ostsee waren Kegelrobben lange ausgestorben

Aus für die Gen-Schere?
Industrie und Wissenschaftler kritisieren das EuGH-Urteil

Viel Ungewissheit
Der Brexit könnte zur echten Forschungsbremse werden

Lawinenwarnung!
Patrouillen nehmen in Skigebieten gezielt Sprengungen vor

Genesis 2.0
Der Dokumentarfilm folgt den Gen-Spuren des Mammuts


Seitenanfang
10:16
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Sven Plöger
Diplom-Meteorologe/Wettermoderator

Christine Urspruch
Schauspielerin

Samuel Koch
Schauspieler

Leon Winterscheid
Psychologe/"Wer wird Millionär"-Gewinner

Lisa Batiashvili
Geigerin

Nicole
Ehemalige Sozialarbeiterin/Flaschensammlerin)


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:46
VPS 11:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Thema

Schnee wie selten zuvor - Großeinsatz für Helfer

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigenGroße Teile Österreichs versinken im Schnee. In den Nordalpen herrscht höchste Lawinengefahr. Acht Menschen sind bereits ums Leben gekommen. Einige Orte sind von der Umwelt abgeschnitten.

"Thema" begleitet Rettungskräfte, zeigt, wie die Feuerwehren die Versorgung ...
(ORF)

Text zuklappenGroße Teile Österreichs versinken im Schnee. In den Nordalpen herrscht höchste Lawinengefahr. Acht Menschen sind bereits ums Leben gekommen. Einige Orte sind von der Umwelt abgeschnitten.

"Thema" begleitet Rettungskräfte, zeigt, wie die Feuerwehren die Versorgung aufrechterhalten, wie die ÖBB den Schienenverkehr sicherstellen und auch, wie in anderen Orten Menschen den tiefen Winter genießen können.

"Wir können uns momentan 100 Meter in die eine und 100 Meter in die andere Richtung bewegen", sagt Hans Egger. Er lebt in Fleiß im Sölktal. Auch sein Ort ist seit Tagen kaum erreichbar. Die Feuerwehr versorgt die Menschen über unwegsames Gelände. Mößna im Sölktal war nur mit Skidoos erreichbar. Erst nach sieben Tagen konnte die Feuerwehr in den Ort vordringen und Urlauber aus dem Tal bringen. In Sankt Anton am Arlberg ist ein 16-jähriger Junge vor den Augen seiner Familie von einer Lawine erfasst und getötet worden. Die vier Personen waren im freien Gelände unterwegs. "Es war ein äußerst schwieriger Einsatz, vor allem auf menschlicher Ebene, wenn so ein junger Mensch stirbt", sagt Patrick Wechner von der Alpinpolizei Sankt Anton. I

n den tief verschneiten Gebieten Österreichs sind hunderte Haushalte ohne Strom, dutzende Straßen sind wegen Lawinengefahr gesperrt, sogar Skigebiete müssen aus Sicherheitsgründen mitten in der Hochsaison schließen.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Der teure Traum vom Eigenheim
Kaufen oder mieten?

Ferienwohnungen
Preise unter Druck

Im Kopf gieriger Manager
Was treibt millionenschwere Manager dazu, immer noch mehr zu wollen?


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:16
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bahnhöfe dieser Welt - Nächster Halt Zukunft

Bahnhof Mumbai

(aus der SRF-Reihe "10vor10 extra")

Ganzen Text anzeigenDas globale Bahnnetz hat eine glorreiche Vergangenheit. Aber hat es auch eine Zukunft? Dieser Frage geht der Film am Beispiel der legendären Eisenbahngesellschaft "Indian Railways" nach.

23 Millionen Gäste befördert die "Indian Railways" jeden Tag. In den nach ...

Text zuklappenDas globale Bahnnetz hat eine glorreiche Vergangenheit. Aber hat es auch eine Zukunft? Dieser Frage geht der Film am Beispiel der legendären Eisenbahngesellschaft "Indian Railways" nach.

23 Millionen Gäste befördert die "Indian Railways" jeden Tag. In den nach Geschlechtern getrennten Vorort-Zügen von Mumbai trifft Korrespondentin Barbara Lüthi Frauen, die sich freie und sichere Fahrt erkämpfen. Manchmal entstehen im Zug sogar Freundschaften fürs Leben.


Seitenanfang
13:27
VPS 13:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kairo - Kapstadt

Mit Kurt Schaad durch Afrika

Ganzen Text anzeigenKurt Schaad zeigt auf seiner Reise durch Afrika grandiose Landschaften und begegnet faszinierenden Persönlichkeiten. Eine Spezialversion der fünfteiligen Dokumentation "Kairo - Kapstadt".

Dabei kennt Schaad kein Tabu: Mit Zug, Schiff, Flugzeug, Auto, Fahrrad und auch ...

Text zuklappenKurt Schaad zeigt auf seiner Reise durch Afrika grandiose Landschaften und begegnet faszinierenden Persönlichkeiten. Eine Spezialversion der fünfteiligen Dokumentation "Kairo - Kapstadt".

Dabei kennt Schaad kein Tabu: Mit Zug, Schiff, Flugzeug, Auto, Fahrrad und auch zu Fuß ist der Schweizer Moderator unterwegs. Er übernachtet an den Ufern des Nils, in der Nubischen Wüste zwischen Sanddünen, in der tansanischen Savanne beim Urvolk der Hadsabe.

Außerdem reist Kurt Schaad zusammen mit zahlreichen anderen Passagieren auf einem Fährschiff auf dem Malawisee. Er steigt in ein Pharaonengrab im Sudan, macht eine Bergtour in Äthiopien, fliegt über das Rift Valley in Kenia, besucht ein bedrückendes Mahnmal in Ruanda, kämpft sich durch den Dschungel im Kongo, um Gorillas zu bestaunen, und fährt mit dem Auto durch die einsamen Landschaften der großen Halbwüste Karoo in Südafrika.


Seitenanfang
14:58
VPS 14:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Äquator - Breitengrad der Extreme (1/5)

Party, Untergang und Seelöwen

Film von Sara Leuthold, Beat Häner und Mitja Rietbrock

Ganzen Text anzeigenKaum eine Region der Welt bietet so viele Extreme wie der Äquator. Auf dem 40 075 Kilometer langen "Gürtel der Erde" findet man bittere Armut, intakte Natur sowie deren Gefährdung.

Am Beispiel ausgewählter Protagonisten und ihrer Geschichten zeigt die Reihe, dass ...

Text zuklappenKaum eine Region der Welt bietet so viele Extreme wie der Äquator. Auf dem 40 075 Kilometer langen "Gürtel der Erde" findet man bittere Armut, intakte Natur sowie deren Gefährdung.

Am Beispiel ausgewählter Protagonisten und ihrer Geschichten zeigt die Reihe, dass das, was am Äquator geschieht, stellvertretend steht für einige der großen Herausforderungen unserer Zeit. Im Mittelpunkt des ersten Teils steht Iotobina Terieta Tekatawa.

Iotobina Terieta Tekatawa wohnt auf Kiribati - ein Inselstaat zwischen Hawaii und Australien. Sie fragt sich, wieso das Meer mit jeder Flut höher steigt und ihren Schutzwall zerstört.


Seitenanfang
15:41
VPS 15:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Äquator - Breitengrad der Extreme (2/5)

Gott, Botox und Urtiere

Film von Sara Leuthold, Beat Häner und Mitja Rietbrock

Ganzen Text anzeigenTeil zwei zeigt eine Welt voller Gegensätze: In Kenia kehrt die junge Massai Mary nach zwei Wochen im Dorf ihrer Mutter zurück an die Schule. Dort wird sie zum Safari-Guide ausgebildet.

Für Mary ein Aufbruch in eine neue Welt. Während sie kaum genug Geld für einen ...

Text zuklappenTeil zwei zeigt eine Welt voller Gegensätze: In Kenia kehrt die junge Massai Mary nach zwei Wochen im Dorf ihrer Mutter zurück an die Schule. Dort wird sie zum Safari-Guide ausgebildet.

Für Mary ein Aufbruch in eine neue Welt. Während sie kaum genug Geld für einen Friseurbesuch hat, verdient die Jet-Set-Lady Georgia Lee in Singapur mit Schönheitsbehandlungen ein Vermögen.

Kaum eine Region der Welt bietet so viele Extreme wie der Äquator. Auf dem 40 075 Kilometer langen "Gürtel der Erde" findet man bittere Armut und opulenten Luxus, die Schönheit der Natur sowie deren Gefährdung.

Am Beispiel ausgewählter Protagonisten und ihrer Geschichten zeigt die Reihe, dass das, was am Äquator geschieht, stellvertretend steht für einige der großen Herausforderungen unserer Zeit.


Seitenanfang
16:23
VPS 16:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Äquator - Breitengrad der Extreme (3/5)

Löwen, Haie und ein Staatspräsident

Film von Sara Leuthold, Beat Häner und Mitja Rietbrock

Ganzen Text anzeigenTeil drei zeigt die Natur am Äquator in ihren extremen Facetten. Auf Galapagos bringt Touristenführer Mathias Espinosa seine Kunden in die Nähe der gefürchtetsten Hai-Arten der Welt.

Gleichzeitig entdeckt er, dass auch diese gefährlichen Tiere bedroht sind – von ...

Text zuklappenTeil drei zeigt die Natur am Äquator in ihren extremen Facetten. Auf Galapagos bringt Touristenführer Mathias Espinosa seine Kunden in die Nähe der gefürchtetsten Hai-Arten der Welt.

Gleichzeitig entdeckt er, dass auch diese gefährlichen Tiere bedroht sind – von illegaler Fischerei. In Kenia geht die Ausbildung der Massai-Frau Mary Kiserian zur Touristenführerin weiter.

Kaum eine Region der Welt bietet so viele Extreme wie der Äquator. Auf dem 40 075 Kilometer langen "Gürtel der Erde" findet man bittere Armut und opulenten Luxus, die Schönheit der Natur sowie deren Gefährdung.

Am Beispiel ausgewählter Protagonisten und ihrer Geschichten zeigt die Reihe, dass das, was am Äquator geschieht, stellvertretend steht für einige der großen Herausforderungen unserer Zeit.


Seitenanfang
17:06
VPS 17:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Äquator - Breitengrad der Extreme (4/5)

Schlangen, Schweine, Schönheitswahn

Film von Sara Leuthold, Beat Häner und Mitja Rietbrock

Ganzen Text anzeigenIm Mittelpunkt der vierten Folge steht das Leben im Urwald. Lubun Stanley Petrus gehört zu den Penan, einem der Urvölker Malaysias. Sie wurden durch den Schweizer Bruno Manser weltberühmt.

Lubun und seine Mitstreiter sind im Urwald von Ba Jawi und sammeln Daten ...

Text zuklappenIm Mittelpunkt der vierten Folge steht das Leben im Urwald. Lubun Stanley Petrus gehört zu den Penan, einem der Urvölker Malaysias. Sie wurden durch den Schweizer Bruno Manser weltberühmt.

Lubun und seine Mitstreiter sind im Urwald von Ba Jawi und sammeln Daten mittels GPS. Sie kartografieren Beweismittel für eine Landrechtsklage gegen die Regierung von Sarawak. Ihr Ziel ist es, einen der letzten intakten Regenwälder vor dem Abholzen zu retten.

Kaum eine Region der Welt bietet so viele Extreme wie der Äquator. Auf dem 40 075 Kilometer langen "Gürtel der Erde" findet man bittere Armut und opulenten Luxus, die Schönheit der Natur sowie deren Gefährdung.

Am Beispiel ausgewählter Protagonisten und ihrer Geschichten zeigt die Reihe, dass das, was am Äquator geschieht, stellvertretend steht für einige der großen Herausforderungen unserer Zeit.


Seitenanfang
17:48
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Äquator - Breitengrad der Extreme (5/5)

Hoffnung, Trauer und große Ziele

Film von Sara Leuthold, Beat Häner und Mitja Rietbrock

Ganzen Text anzeigenDie letzte Folge steht ganz im Zeichen der Hoffnung: Viele Tausend Kilometer voneinander entfernt befinden sich die fünf Protagonisten der Reihe an entscheidenden Wendepunkten ihres Lebens.

In Kenia sitzt Massai-Frau Mary Kiserian mitten in der Savanne an der Tafel ...

Text zuklappenDie letzte Folge steht ganz im Zeichen der Hoffnung: Viele Tausend Kilometer voneinander entfernt befinden sich die fünf Protagonisten der Reihe an entscheidenden Wendepunkten ihres Lebens.

In Kenia sitzt Massai-Frau Mary Kiserian mitten in der Savanne an der Tafel reicher Touristen und verrät, was sie mit ihrem neuen Leben vorhat. Die Ärztin und Jetsetterin Georgia Lee jagt in Thailand ihrem Traum nach: Mit Kosmetikprodukten will sie Asien erobern.

Sicherheitshalber bittet sie aber zusätzlich noch die Götter um Hilfe. Auch Iotobina Tekatawa wendet sich in Kiribati an höhere Mächte.

Lubun Stanley Petrus filmt die Abholzungsarbeiten internationaler Firmen im Regenwald. Zusammen mit weiteren Stammesmitgliedern hat er am Ende seiner Reise durch den Dschungel alle Fakten für eine Klage in der Hand und hofft, die letzten Regenwälder seines Stammesgebiets retten zu können.

Kaum eine Region der Welt bietet so viele Extreme wie der Äquator. Auf dem 40 075 Kilometer langen "Gürtel der Erde" findet man bittere Armut und opulenten Luxus, die Schönheit der Natur sowie deren Gefährdung.

Am Beispiel ausgewählter Protagonisten und ihrer Geschichten zeigt die Reihe, dass das, was am Äquator geschieht, stellvertretend steht für einige der großen Herausforderungen unserer Zeit.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenBeunruhigender Test
Durch Zitrusfrüchte kann Chlorpyrifos in den Körper gelangen

Anders essen
Drastische Reduzierung von Fleisch- und Milchkonsum nötig

Fakten zum Fasten
Es setzt eine wirkungsvolle Kette von Prozessen in Gang

Rotierende ...

Text zuklappenBeunruhigender Test
Durch Zitrusfrüchte kann Chlorpyrifos in den Körper gelangen

Anders essen
Drastische Reduzierung von Fleisch- und Milchkonsum nötig

Fakten zum Fasten
Es setzt eine wirkungsvolle Kette von Prozessen in Gang

Rotierende Eisscheibe
Durch ihren 90-Meter-Durchmesser sorgt sie für Aufsehen

Die Farbe der Dinos
Forscher in Bristol haben das Farbenspiel der Urzeit entschlüsselt


Seitenanfang
19:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Bahn will pünktlicher werden
Konzernchef legt neuen Plan vor

Deutlich mehr Geld für die Pflege?
Minister Spahn will neue Finanzierung

Einhundert Jahre Frauenwahlrecht
Der zähe Weg der Emanzipation


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigen"Capernaum"
Regisseurin Nadine Labaki erzählt in "Capernaum" vom Elend der Kinder in den Slums Beiruts. Kinder wie der zwölfjährige Hauptdarsteller Zain, der den preisgekrönten Film zum Ereignis macht.

Cellist Kian Sóltani
Er ist der neue Stern am ...

Text zuklappen"Capernaum"
Regisseurin Nadine Labaki erzählt in "Capernaum" vom Elend der Kinder in den Slums Beiruts. Kinder wie der zwölfjährige Hauptdarsteller Zain, der den preisgekrönten Film zum Ereignis macht.

Cellist Kian Sóltani
Er ist der neue Stern am Klassik-Himmerl: Kian Sóltani. Sein Konzert-Kalender ist voll: Der charismatische Cellist tritt mittlerweile gemeinsam mit den Legenden seiner Zunft auf.

Was liest..? (2/2)
Bücher gehören zum Stadtbild dazu. In der Bahn, im Café, im Park: gelesen wird überall. Doch welches Buch liest eine Stadt? Vivian Perkovic hat nachgefragt - diesmal in Bielefeld.

Guillermo Arriaga
Guillermo Arriaga ist einer der berühmtesten Drehbuchautoren der letzten Jahrzehnte. Nun legt er mit "Der Wilde" seinen großen Mexiko-Roman vor.

100 Jahre Bauhaus
100 Jahre nach Gründung des Bauhauses wird die Kunstschule bundesweit gefeiert. Was ist aus seiner Vision, dem Streben nach Universalismus, geworden?


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gesund durch Fasten

Film von Liz Wieskerstrauch

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenFasten wirkt sich positiv auf die Gesundheit und die Lebenserwartung aus. Forscher weltweit sind überzeugt, dass vorübergehender Verzicht auf Nahrung vielen Krankheiten vorbeugen kann.

In der Naturheilkunde schwört man schon lange auf die Selbstheilungskräfte, die ...

Text zuklappenFasten wirkt sich positiv auf die Gesundheit und die Lebenserwartung aus. Forscher weltweit sind überzeugt, dass vorübergehender Verzicht auf Nahrung vielen Krankheiten vorbeugen kann.

In der Naturheilkunde schwört man schon lange auf die Selbstheilungskräfte, die durch das Fasten in jeder einzelnen Zelle mobilisiert werden. Der Stoffwechsel des Körpers stellt sich um: Blutdruck und Insulinspiegel sinken, Entzündungswerte verbessern sich.

Egal, ob Intervallfasten oder tagelange Fastenkuren – es geht nicht in erster Linie um Gewichtsabnahme. Zahlreiche Krankheitssymptome werden gemildert, und trotz ausbleibender Nahrungszufuhr fühlt sich der Fastende fitter und frischer.

Forscher untersuchen weltweit, wie das Fasten auf die einzelnen Organe wirkt und dabei Herz, Leber, Darm, Gehirn, Fettgewebe positiv beeinflusst. So schaffen es zum Beispiel Diabetes-Typ-2-Patienten, durch das Fasten den Teufelskreis der Insulinresistenz zu durchbrechen.

Erste Studien an der Charité Berlin zeigen, dass Krebspatienten eine Chemotherapie besser vertragen, wenn sie drei Tage vorher fasten. Außerdem hat Fasten einen positiven Einfluss auf chronische Erkrankungen wie Rheuma oder Multiple Sklerose. Prof. Andreas Prokesch von der Universität Graz entdeckte, dass durch Fasten ein Protein in der Leber aktiviert wird, das selbst die Krebsentstehung unterdrücken kann.

Sogar als Anti-Aging ist Fasten ein probates Mittel, denn es fördert die Autophagie, die Beseitigung von Zellabfall. Wissenschaftler forschen mit Hochdruck daran, welche Prozesse in den Zellen ablaufen und ob man Fasten auch medikamentös oder mit besonderen Nahrungsmitteln imitieren kann.

Viele Fragen sind wissenschaftlich noch offen, etwa die, was die optimale Form und Länge des Fastens angeht und ob jeder Mensch ein individuell auf ihn abgestimmtes Fasten-Protokoll benötigt. Dennoch bestätigen die Studien die jahrhundertealten positiven Erfahrungen der Fastenärzte und Forscher.

Redaktionshinweis: In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel über ein verwandtes Thema.


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

scobel - Gesund durch Fasten

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenFasten ist mehr als nicht essen: Es ist Bestandteil der menschlichen Natur und Kultur. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen jetzt die große medizinische Kraft des Fastens.

Gert Scobel gibt zusammen mit seinen Gästen einen differenzierten Überblick über die ...

Text zuklappenFasten ist mehr als nicht essen: Es ist Bestandteil der menschlichen Natur und Kultur. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen jetzt die große medizinische Kraft des Fastens.

Gert Scobel gibt zusammen mit seinen Gästen einen differenzierten Überblick über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse des Fastens. Welches sind die medizinischen Wirkungen von Fasten? Sollte man fasten? Und wenn ja, am besten regelmäßig?

In fast allen Religionen und zahlreichen philosophischen Lehren findet man Fasten als eine Form des Verzichts und der Enthaltsamkeit, als spirituelles Ritual oder als eine besondere Möglichkeit der Begegnung mit sich selbst. Doch Fasten ist weit mehr als das: "Fasten ist tatsächlich eines der stärksten Medikamente, die uns zur Verfügung stehen", so Professor Dr. Valter Longo, Zellbiologe an der University of Southern California, Los Angeles.

Aktuell belegen immer mehr Studien eine beeindruckende medizinische Wirkung in vielen Bereichen: Bluthochdruck, Diabetes, Stoffwechselkrankheiten, Depressionen. Möglicherweise kann selbst Demenz oder Krebs mit einer Fasten-Therapie positiv beeinflusst werden.

Unter der Leitung von Andreas Michalsen, Professor für Klinische Naturheilkunde, startete 2016 an der Berliner Charité eine große Studie mit Prostatapatienten. Sie soll klären, ob Tumorzellen tatsächlich ausgehungert werden können. In wenigen Wochen werden die Ergebnisse veröffentlicht.

Frank Madeo, Mikrobiologe und Professor am Institut für Molekulare Biowissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz, forscht zu den Zusammenhängen zwischen Alter und Zelltod. Zusammen mit seinem Kollegen Dr. Slaven Stekovic von der Universität Cambridge führte er in den letzten drei Jahren eine große Studie über den Zusammenhang zwischen Fasten und der Regenerationsfähigkeit von Zellen durch. Schon heute sind beide davon überzeugt, dass "Fasten die einzige bekannte Methode der Lebensverlängerung ist, die in allen bisher untersuchten Organismen bestätigt wurde, und regelmäßiges Fasten wesentlich dazu beitragen kann, das Leben zu verlängern".

Zu Gast bei Gert Scobel sind unter anderen: Andreas Michalsen, Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité Berlin und Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin, und Slaven Stekovic, Molekularbiologe, Universität Cambridge.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Sherlock - Im Zeichen der Drei

(Sherlock - The Sign of Three)

Spielfilm, Großbritannien 2013

Darsteller:
Sherlock HolmesBenedict Cumberbatch
Dr. John WatsonMartin Freeman
Mrs. HudsonUna Stubbs
Detective Inspector LestradeRupert Graves
Mycroft HolmesMark Gatiss
MollyooperLouise Brealey
Mary MorstanAmanda Abbington
Sergeant Sally DonovanVinette Robinson
u.a.
Regie: Colm McCarthy
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin Leibgardist der Königin wähnt sich von einem mysteriösen Stalker verfolgt und bittet Sherlock Holmes um Hilfe, was diesem sehr gelegen kommt. So muss er nicht Watsons Trauzeuge sein.

Trotz seiner Genialität kann der Detektiv weder den Mordanschlag auf den ...
(ARD)

Text zuklappenEin Leibgardist der Königin wähnt sich von einem mysteriösen Stalker verfolgt und bittet Sherlock Holmes um Hilfe, was diesem sehr gelegen kommt. So muss er nicht Watsons Trauzeuge sein.

Trotz seiner Genialität kann der Detektiv weder den Mordanschlag auf den Wachmann verhindern noch Tatwaffe, Tathergang und Täter ausfindig machen. Ebenso rätselhaft ist der Fall des "Eintagsfliegen-Mannes": Ist es derselbe Unbekannte?

Der Eintagsfliegen-Mann verabredet sich in den Wohnungen kürzlich Verstorbener mit Frauen zu einem romantischen Rendezvous und verschwindet danach spurlos. Die Auserwählten glauben hinterher, mit einem Geist zusammen gewesen zu sein.

Während Sherlock den Hochzeitsgästen Geschichten erzählt, wird ihm plötzlich bewusst, welche Indizien er übersah. Das Phantom wird wieder zuschlagen - hier und jetzt auf der Hochzeitsfeier. Sherlock bleibt nicht viel Zeit, um herauszufinden, wer das Opfer ist und auf welche Art es sterben soll.

In "Sherlock - Im Zeichen der Drei" steht der berühmte Detektiv vor einer ungeahnten Herausforderung: Während ihn zwei unaufgeklärte Fälle auf die Spur eines weiteren Verbrechens führen, muss er seinen treuen Freund Watson in den Hafen der Ehe verabschieden. Die geschickt modernisierte Kriminalgeschichte nach Motiven von Sir Arthur Conan Doyle überzeugt durch ihren typisch britischen Humor. Neben Benedict Cumberbatch als obsessivem Schnelldenker spielt wieder "Hobbit"-Star Martin Freeman, dessen Lebenspartnerin Amanda Abbington auch seine Filmbraut Mary verkörpert.


(ARD)


Seitenanfang
23:52
VPS 23:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Donnerstag 17. Januar

Mord in bester Gesellschaft - Die Nächte des Herrn Senator

Kriminalfilm, Österreich 2008

Darsteller:
Wendelin WinterFritz Wepper
Clara NiehausGudrun Landgreben
Konrad NiehausWolf Roth
Alexandra WinterSophie Wepper
Julius ArndtDietrich Hollinderbäumer
Maike SüdhoffVaile Fuchs
Steven ReinbeckKrystian Martinek
u.a.
Regie: Hans Werner
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenPsychiater Wendelin Winter fühlt sich in seine Jugend zurückversetzt, als er seine Tochter Alexandra in ihrer Studentenbude in Hamburg besucht.

Mitbewohnerin Maike lernt Winter nur flüchtig kennen. Nachdem sie von einem Hauskonzert nicht wie üblich heimgekehrt ist, ...
(ORF)

Text zuklappenPsychiater Wendelin Winter fühlt sich in seine Jugend zurückversetzt, als er seine Tochter Alexandra in ihrer Studentenbude in Hamburg besucht.

Mitbewohnerin Maike lernt Winter nur flüchtig kennen. Nachdem sie von einem Hauskonzert nicht wie üblich heimgekehrt ist, wird die Leiche der Cellistin an der Elbe gefunden. Rasch zeigt sich, dass Maike einem gefährlichen Doppelleben nachging.

Als Callgirl versüßte sie verheirateten Männern die Abende. Senator Konrad Niehaus war Maikes letzter Kunde.

Schnell bröckelt die gutbürgerliche Fassade, als die Hobbydetektive Wendelin und Alexandra Winter, brillant verkörpert vom Vater-Tochter-Gespann Elmar und Sophie Wepper, die Fühler ausstrecken. Unter den Verdächtigen ist auch Clara Niehaus, gespielt von Gudrun Landgrebe.


(ORF)


Seitenanfang
1:21
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10 vor 10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rundschau

Das Schweizer Politmagazin

Moderation: Nicole Frank

Pfarrei in Aufruhr
Wenn der Priester Knabenfüße massiert

Zoff unter EU-Freunden
Junge Europaturbos gegen linke Hardliner

Rebellierende Omas
Wiener Rentnerinnen kämpfen für Demokratie


Seitenanfang
2:35
VPS 02:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tamara Wernlis Spiel

Reportage von Ilona Stämpfli

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenFür die einen ist sie ein antifeministisches It-Girl der Rechten, für die anderen eine unabhängige Powerfrau mit spitzem Mundwerk: die Schweizer Journalistin Tamara Wernli.

Die ehemalige Moderatorin von Telebasel ist heute eine prominente YouTuberin und Kolumnistin ...

Text zuklappenFür die einen ist sie ein antifeministisches It-Girl der Rechten, für die anderen eine unabhängige Powerfrau mit spitzem Mundwerk: die Schweizer Journalistin Tamara Wernli.

Die ehemalige Moderatorin von Telebasel ist heute eine prominente YouTuberin und Kolumnistin bei der "Basler Zeitung". Ihr Fachgebiet: gesellschaftspolitische Reizthemen. Einen Namen machte sie sich mit einer pointierten Haltung zur Feminismus-Debatte.

Frauenquoten brauche es nicht, die Lohnungleichheit sei größtenteils von den Frauen selbst verschuldet, viele Frauen seien schlicht zu wenig selbstbewusst und leistungsbereit, um sich in Männerdomänen vorzuwagen, findet die 45-Jährige.

Wie kommt die umtriebige Publizistin zu diesen Ansichten? Wie erklärt sie sich, dass sie vor allem von der Rechten Applaus erntet? Diesen Fragen geht die Reporterin Ilona Stämpfli nach. Sie begleitet Wernli nach St. Gallen zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Meinungsfreiheit", schaut ihr bei der Produktion eines ihrer Videos über die Schulter und beobachtet sie als leidenschaftliche Gamerin von "Call of Duty" und als Pokerspielerin.

Tamara Wernlis Strategie im Spiel ist die Provokation und Überraschung. "Und wenn es negative Reaktionen gibt - so what? Damit muss man leben. Gewisse Sachen muss man einfach an sich abperlen lassen."


Seitenanfang
2:56
VPS 02:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Donnerstag 17. Januar

Hessenreporter: Ein Flieger voller afrikanischer Rosen

Film von Andreas Graf

Ganzen Text anzeigenFokko Doyen und sein Kollege müssen das Frachtflugzeug vorkühlen für eine sensible Fracht. Denn die Piloten aus Frankfurt nehmen in Nairobi Rosen an Bord.

Die meisten Rosen, die in Europa verkauft werden, kommen aus Kenia - rund acht Flugstunden und 6000 Kilometer ...
(ARD/HR)

Text zuklappenFokko Doyen und sein Kollege müssen das Frachtflugzeug vorkühlen für eine sensible Fracht. Denn die Piloten aus Frankfurt nehmen in Nairobi Rosen an Bord.

Die meisten Rosen, die in Europa verkauft werden, kommen aus Kenia - rund acht Flugstunden und 6000 Kilometer von Frankfurt entfernt, gezüchtet in Naivasha, auf riesigen Rosen-Plantagen. "Hessenreporter" Andreas Graf durfte Pilot Fokko Doyen begleiten.

50 000 Menschen schneiden, sortieren und bündeln die Blumen im Schichtbetrieb. In Lkw, auf drei Grad Celsius heruntergekühlt, werden die Rosen knapp hundert Kilometer nach Nairobi zum Flughafen transportiert. Beim Umladen darf die Crew keine Zeit verlieren. Die Kühlkette darf nicht unterbrochen werden, sonst sind die Blumen schnell kaputt. Sie sollen noch zwei Wochen halten.

40 Tonnen Rosen transportieren sie diesmal, allein im Jahr 2016 haben sie mehr als 20 Millionen Rosen nach Deutschland geflogen. Fokko Doyen nutzt die Flüge nach Nairobi auch für sein privates Hilfsprojekt: Die Armut vor Ort hat ihn immer bewegt.

Gemeinsam mit seinem Arbeitgeber Lufthansa Cargo gründete er vor zehn Jahren das Projekt Cargo Human Care. Mit Spenden konnten eine Schule, ein Kindergarten und ein Waisenhaus gebaut werden. Inzwischen gibt es sogar ein Medical Center, eine kleine medizinische Ambulanz, in der monatlich rund 2000 Patienten Hilfe finden.

Deshalb hat der 61-jährige Kapitän bei Flügen nach Nairobi oft Nahrung, Medikamente und einen Arzt mit an Bord. Zurück in Frankfurt kommen die Blumen gleich nach der Landung ins Perishable Center. Im deutschlandweit größten Frischezentrum wird die afrikanische Fracht begutachtet, sortiert und auf Lkw und andere Flugzeuge verteilt.


(ARD/HR)


Seitenanfang
3:26
VPS 03:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kairo - Kapstadt

Mit Kurt Schaad durch Afrika

Ganzen Text anzeigenKurt Schaad zeigt auf seiner Reise durch Afrika grandiose Landschaften und begegnet faszinierenden Persönlichkeiten. Eine Spezialversion der fünfteiligen Dokumentation "Kairo - Kapstadt".

Dabei kennt Schaad kein Tabu: Mit Zug, Schiff, Flugzeug, Auto, Fahrrad und auch ...

Text zuklappenKurt Schaad zeigt auf seiner Reise durch Afrika grandiose Landschaften und begegnet faszinierenden Persönlichkeiten. Eine Spezialversion der fünfteiligen Dokumentation "Kairo - Kapstadt".

Dabei kennt Schaad kein Tabu: Mit Zug, Schiff, Flugzeug, Auto, Fahrrad und auch zu Fuß ist der Schweizer Moderator unterwegs. Er übernachtet an den Ufern des Nils, in der Nubischen Wüste zwischen Sanddünen, in der tansanischen Savanne beim Urvolk der Hadsabe.

Außerdem reist Kurt Schaad zusammen mit zahlreichen anderen Passagieren auf einem Fährschiff auf dem Malawisee. Er steigt in ein Pharaonengrab im Sudan, macht eine Bergtour in Äthiopien, fliegt über das Rift Valley in Kenia, besucht ein bedrückendes Mahnmal in Ruanda, kämpft sich durch den Dschungel im Kongo, um Gorillas zu bestaunen, und fährt mit dem Auto durch die einsamen Landschaften der großen Halbwüste Karoo in Südafrika.


Seitenanfang
4:56
VPS 04:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bahnhöfe dieser Welt - Nächster Halt Zukunft

Bahnhof Accra, Ghana

(aus der SRF-Reihe "10vor10 extra")

Ganzen Text anzeigenGhana hatte zu Kolonialzeiten ein fast 1000 Kilometer langes Bahnnetz. Heute ist davon nur noch ein Bruchteil um die Hauptstadt Accra in Betrieb.

In den letzten Jahrzehnten gelang dem westafrikanischen Land ein bemerkenswerter wirtschaftlicher Aufschwung – nun soll ...

Text zuklappenGhana hatte zu Kolonialzeiten ein fast 1000 Kilometer langes Bahnnetz. Heute ist davon nur noch ein Bruchteil um die Hauptstadt Accra in Betrieb.

In den letzten Jahrzehnten gelang dem westafrikanischen Land ein bemerkenswerter wirtschaftlicher Aufschwung – nun soll auch das Bahnnetz rundum erneuert werden.


Seitenanfang
5:15
VPS 05:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bahnhöfe dieser Welt - Nächster Halt Zukunft

Bahnhof Mumbai

(aus der SRF-Reihe "10vor10 extra")

Ganzen Text anzeigenDas globale Bahnnetz hat eine glorreiche Vergangenheit. Aber hat es auch eine Zukunft? Dieser Frage geht der Film am Beispiel der legendären Eisenbahngesellschaft "Indian Railways" nach.

23 Millionen Gäste befördert die "Indian Railways" jeden Tag. In den nach ...

Text zuklappenDas globale Bahnnetz hat eine glorreiche Vergangenheit. Aber hat es auch eine Zukunft? Dieser Frage geht der Film am Beispiel der legendären Eisenbahngesellschaft "Indian Railways" nach.

23 Millionen Gäste befördert die "Indian Railways" jeden Tag. In den nach Geschlechtern getrennten Vorort-Zügen von Mumbai trifft Korrespondentin Barbara Lüthi Frauen, die sich freie und sichere Fahrt erkämpfen. Manchmal entstehen im Zug sogar Freundschaften fürs Leben.


Seitenanfang
5:27
VPS 05:24

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kaiser Karl - Ein niederösterreichisches Leben

Film von Fritz Kalteis

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigenAm 11. November 1918 verzichtet Kaiser Karl auf jeden Anteil an den Staatsgeschäften, tags darauf wird in Österreich die Erste Republik ausgerufen. Damit geht eine Ära zu Ende.

Karl und seine Familie ziehen sich nach Schloss Eckartsau im Marchfeld zurück, wenig ...
(ORF)

Text zuklappenAm 11. November 1918 verzichtet Kaiser Karl auf jeden Anteil an den Staatsgeschäften, tags darauf wird in Österreich die Erste Republik ausgerufen. Damit geht eine Ära zu Ende.

Karl und seine Familie ziehen sich nach Schloss Eckartsau im Marchfeld zurück, wenig später gehen sie ins Exil: zuerst in die Schweiz, später nach Madeira. Etwa 100 Jahre nach dem Ende der Monarchie erinnert der Film an den letzten Habsburger-Kaiser in Niederösterreich.

Er erzählt in aufwendigen Spielszenen die dramatische Geschichte eines jungen Mannes, der nach dem Tod von Kaiser Franz Josef I. im November 1916 an die Macht kommt. Er muss versuchen, im bis dahin verheerendsten Krieg der Geschichte, sein Reich vor dem Untergang zu bewahren.


(ORF)


Seitenanfang
5:53
VPS 05:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

San Sebastián - Kulinarik, Kunst und Tamborrada


Ganzen Text anzeigenSan Sebastián ist die kulinarische Hauptstadt Europas. An keinem anderen Ort gibt es mehr Sterne-Restaurants. Wenn in San Sebastián gefeiert wird, dann wird laut getrommelt.

"Tamborradas" heißen die Trommelumzüge. Anlässlich der Eröffnung zur Kulturhauptstadt ...

Text zuklappenSan Sebastián ist die kulinarische Hauptstadt Europas. An keinem anderen Ort gibt es mehr Sterne-Restaurants. Wenn in San Sebastián gefeiert wird, dann wird laut getrommelt.

"Tamborradas" heißen die Trommelumzüge. Anlässlich der Eröffnung zur Kulturhauptstadt 2016 trommelten mehrere Tausend Menschen am Strand der malerischen Muschelbucht gemeinsam die Europahymne. Parallel dazu fand eine Gedenkfeier für die Opfer der ETA statt.

Donostía, so der baskische Name des Seebads San Sebastián, ist eine Stadt voller Widersprüche. "Achtung Tourist, merke dir eins: Du bist hier weder in Spanien noch in Frankreich, Du bist hier im Baskenland", das steht an einer Hauswand in der Altstadt. Zwar hat die ETA vor ein paar Jahren ihre Waffen offiziell niedergelegt, aber die Region leidet immer noch unter dem Konflikt.

Jahrzehntelang machten San Sebastián und die umliegende Region immer wieder Schlagzeilen, mit Bombenanschlägen, gezielten Morden, vor allem auf Vertreter des spanischen Staates. In keiner Stadt wurden mehr Menschen von der ETA getötet als dort. Ein Teil der Bevölkerung will das alles vergessen, ein anderer die Erinnerung wachhalten.