Programm-Übersicht
Archiv & Vorschau
September 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
01020304050607080910111213141516171819202122
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 2. September
Programmwoche 36/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:22
VPS 06:20

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenRussland:
Kirche gegen Kunst

"Syrian Metal Is War":
Dokumentation von Monzer Darwish

Kulturkürzungen in Thüringen:
Was steckt hinter den Kürzungsplänen?

Vielseitiger Intellektueller:
Navid Kermani und sein "Ungläubiges  ...

Text zuklappenRussland:
Kirche gegen Kunst

"Syrian Metal Is War":
Dokumentation von Monzer Darwish

Kulturkürzungen in Thüringen:
Was steckt hinter den Kürzungsplänen?

Vielseitiger Intellektueller:
Navid Kermani und sein "Ungläubiges
Staunen"

Generation Silver Sex:
Erotikboom bei japanischen Senioren
ab 60 plus

Er hat "Neger" gesagt:
Bayerns Innenminister Joachim Herr-
mann (CSU) hat für Irritationen und
heftige Kritik gesorgt.

Ingo Schulze zur Flüchtlingskrise
Schwerpunkt

Palmyra
Was nutzt der Welterbetitel?


7:01
VPS 07:00

nano

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenGravitationswellen
Schwingende Raumzeit

Kein Job für Flüchtlinge
In der Warteschleife

Blick zurück im Eis
Klimageschichte in künstlicher Glet-
scherspalte

Die Pathfinder-Mission
Jäger der verschollenen ...

Text zuklappenGravitationswellen
Schwingende Raumzeit

Kein Job für Flüchtlinge
In der Warteschleife

Blick zurück im Eis
Klimageschichte in künstlicher Glet-
scherspalte

Die Pathfinder-Mission
Jäger der verschollenen Gravitations-
wellen

Ökosystem in Gefahr
Den Sand abgebaut


7:30
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenRussland:
Kirche gegen Kunst

"Syrian Metal Is War":
Dokumentation von Monzer Darwish

Kulturkürzungen in Thüringen:
Was steckt hinter den Kürzungsplänen?

Vielseitiger Intellektueller:
Navid Kermani und sein ...

Text zuklappenRussland:
Kirche gegen Kunst

"Syrian Metal Is War":
Dokumentation von Monzer Darwish

Kulturkürzungen in Thüringen:
Was steckt hinter den Kürzungsplänen?

Vielseitiger Intellektueller:
Navid Kermani und sein "Ungläubiges
Staunen"

Generation Silver Sex:
Erotikboom bei japanischen Senioren
ab 60 plus

Er hat "Neger" gesagt:
Bayerns Innenminister Joachim Herr-
mann (CSU) hat für Irritationen und
heftige Kritik gesorgt.

Ingo Schulze zur Flüchtlingskrise
Schwerpunkt

Palmyra
Was nutzt der Welterbetitel?


9:45

nano

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenGravitationswellen
Schwingende Raumzeit

Kein Job für Flüchtlinge
In der Warteschleife

Blick zurück im Eis
Klimageschichte in künstlicher Glet-
scherspalte

Die Pathfinder-Mission
Jäger der verschollenen ...

Text zuklappenGravitationswellen
Schwingende Raumzeit

Kein Job für Flüchtlinge
In der Warteschleife

Blick zurück im Eis
Klimageschichte in künstlicher Glet-
scherspalte

Die Pathfinder-Mission
Jäger der verschollenen Gravitations-
wellen

Ökosystem in Gefahr
Den Sand abgebaut


10:15

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenHeiko Herrlich, Ex-Fußballprofi
1997 gewann er mit Borussia Dortmund die Champions League. Im Jahr 2000 erkrankte Herrlich an einem Gehirntumor. In der Sendung spricht der Ex-Fußballprofi über die Zeit der Erkrankung.

Reinhold Beckmann, Moderator
Der ...

Text zuklappenHeiko Herrlich, Ex-Fußballprofi
1997 gewann er mit Borussia Dortmund die Champions League. Im Jahr 2000 erkrankte Herrlich an einem Gehirntumor. In der Sendung spricht der Ex-Fußballprofi über die Zeit der Erkrankung.

Reinhold Beckmann, Moderator
Der Fußball ist seine große Leidenschaft. Seit 30 Jahren ist Beckmann für Sportredaktionen im Einsatz. Er spricht über die Highlights seiner Karriere und seinen Verein "NestWerk e.V."

Helge Schneider, Komiker und Musiker
Vor 25 Jahren moderierte Schneider gemeinsam mit Beckmann die "Off-Show" im WDR. In der Sendung erinnert sich der Komiker an diese Zeit und spricht über seine aktuellen Projekte.

Anna Bader, Klippenspringerin
Sie ist Europas erfolgreichste Klippenspringerin. Mit 17 Jahren entdeckte Anna Bader den Sport für sich. In der Sendung spricht die 31-Jährige über die Faszination Klippenspringen.

Robert Stadlober, Schauspieler
Am Donnerstag um 20:15 Uhr spielt er im ZDF-Film "Uli Hoeneß - Der Patriarch" den jungen Uli Hoeneß. In der Sendung sagt der 33-Jährige, wie er sich auf diese Rolle vorbereitet hat.


Seitenanfang
11:33
VPS 11:30

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Der Imam von Bern

(Wh.)

Ganzen Text anzeigen"Die Kernbotschaft des Islam ist das friedliche Zusammenleben der Menschen", sagt Mustafa Memeti. Er kämpft gegen Extremismus und für den Dialog zwischen den Religionen.

Mustafa Memeti ist Imam des Muslimischen Vereins Bern und Präsident des Albanisch Islamischen ...

Text zuklappen"Die Kernbotschaft des Islam ist das friedliche Zusammenleben der Menschen", sagt Mustafa Memeti. Er kämpft gegen Extremismus und für den Dialog zwischen den Religionen.

Mustafa Memeti ist Imam des Muslimischen Vereins Bern und Präsident des Albanisch Islamischen Verbandes Schweiz. Er steht für einen modernen Islam und ist darum in der Politik und bei den Medien gleichermaßen beliebt.


Seitenanfang
12:02
VPS 12:00

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Die Sprache der Tiere

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Film von Katrin Mackowski

Moderation: Matthias Euba

Ganzen Text anzeigenBellen, Muhen, Krächzen, Grummeln - Tierlaute sind vielfältig und klingen manchmal sogar wie Musik. Weltweit erforschen Wissenschaftler die "Sprache" der Tiere.

"Newton" trifft Kognitionsbiologen der Universität Wien, die sich mit den Lauten von Fischen, Elefanten ...
(ORF)

Text zuklappenBellen, Muhen, Krächzen, Grummeln - Tierlaute sind vielfältig und klingen manchmal sogar wie Musik. Weltweit erforschen Wissenschaftler die "Sprache" der Tiere.

"Newton" trifft Kognitionsbiologen der Universität Wien, die sich mit den Lauten von Fischen, Elefanten und Raben befassen. Der Evolutionsbiologe Tecumseh Fitch erforscht die Laute der verschiedensten Arten.

Röntgenaufnahmen von den Stimmapparaten der Tiere sollen Aufschluss über ihre Anatomie geben. Playback-Experimente testen die Reaktionsfähigkeit auf bestimmte Laute. Das alles sind Methoden der Bioakustik. Aber sind Tierstimmen wirklich eine Art "Sprache" und warum können Tierlaute Aufschluss über Verwandtschaftsverhältnisse und Umweltbedingungen geben, unter denen sie leben? Lassen sich Tierstimmen überhaupt entziffern, ohne dass wir die Laute vermenschlicht interpretieren?


(ORF)


Seitenanfang
12:25
VPS 12:20

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Über den Dingen - Die Welt der Hüttenwirte

Film von Robert Fürst

(aus der ORF-Reihe "Unterwegs in Österreich")

Ganzen Text anzeigen"Du musst einen eigenen Vogel haben": Das sagt Harry Höll, Hüttenwirt am Prielschutzhaus, über seinen Beruf. Trotzdem würde er nie tauschen. Für ihn ist es ein Traumjob.

Auch Wolfgang Peböck, Wirt auf der Dümlerhütte, liebt seinen Job - "ein beinharter ...
(ORF)

Text zuklappen"Du musst einen eigenen Vogel haben": Das sagt Harry Höll, Hüttenwirt am Prielschutzhaus, über seinen Beruf. Trotzdem würde er nie tauschen. Für ihn ist es ein Traumjob.

Auch Wolfgang Peböck, Wirt auf der Dümlerhütte, liebt seinen Job - "ein beinharter Gastronomiejob in alpiner Lage". Denn die Bewirtschaftung der Hütten ist auf Grund der exponierten Lage aufwendig und schwierig.

Lebensmittel müssen per Materialseilbahn auf den Berg transportiert werden. Die Wasserversorgung funktioniert nur über kleine Quellen oder Regenwasser, das gesammelt wird. Die Gäste erwarten sich auf den Hütten nicht nur eine gelungene kulinarische Versorgung, sondern auch detaillierte Auskünfte zu Bergtouren und Wetterprognosen. Die Hüttenwirte müssen zudem Handwerker sein, um die Gebäudetechnik am Laufen zu halten und Reparaturen selbst vornehmen zu können.

Gestalter Robert Fürst und Kameramann Bertram Hellermann haben die beiden Hüttenwirte ein Jahr lang mit der Kamera begleitet - an Tagen, an denen wegen Schlechtwetters kein einziger Gast gekommen ist, genauso wie in der Hochsaison, in der kaum Zeit zum Durchatmen blieb. Ein Blick hinter die Kulissen des Lebens in den Bergen, ein "Unterwegs in Österreich" aus dem ORF-Landesstudio Oberösterreich.


(ORF)


Seitenanfang
12:51
VPS 12:50

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Streifzug durch Talinn und St. Petersburg:

Ostseekreuzfahrt

Film von Thomas Knoglinger

Mittelalter trifft Moderne: Auf einer Ostseekreuzfahrt sind die Städte Tallinn und St. Petersburg die Höhepunkte für kulturinteressierte Kreuzfahrer.

Der Film begleitet eine Ostseekreuzfahrt mit der MSC Orchestra.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:16
VPS 13:15

Am Ende der Welt

Äthiopiens Afar-Provinz


Seitenanfang
13:28
VPS 13:25

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sie fliegen wieder -

Die Bartgeier im Nationalpark Hohe Tauern

Film von Robert Hippacher

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigenSie ist ein international bestauntes Erfolgsprojekt: die Wiederansiedelung der Bartgeier im Alpenraum. Nationalpark-Ranger Michael Knollseisen betreut die Aufzucht der Geier in Österreich.

Gerade wurden Felix und Kilian, zwei Männchen, im Osttiroler Debanttal im ...
(ORF)

Text zuklappenSie ist ein international bestauntes Erfolgsprojekt: die Wiederansiedelung der Bartgeier im Alpenraum. Nationalpark-Ranger Michael Knollseisen betreut die Aufzucht der Geier in Österreich.

Gerade wurden Felix und Kilian, zwei Männchen, im Osttiroler Debanttal im Nationalpark Hohe Tauern in die Freiheit geschickt. Beinahe Tag und Nacht beobachtet und betreut der Biologe die jungen Bartgeier, bis sie ihr Revier über den ganzen Alpenbogen ausbreiten.

Angeregt durch Zuchterfolge im Innsbrucker Alpenzoo werden Bartgeier seit 1986 im gesamten Alpenraum wiederangesiedelt. Bis heute wurden 200 Bartgeier aus Züchtungen freigelassen - 54 davon im Nationalpark Hohe Tauern. In diesem sind aktuell sechs Bartgeier besendert und liefern Daten über ihren Aufenthaltsort. Die Wiederansiedelung der Bartgeier ist ein international bestauntes Erfolgsprojekt.

"Erlebnis Österreich" porträtiert den jungen Biologen Michael Knollseisen und stellt das Projekt im Nationalpark Hohe Tauern vor.


(ORF)


Seitenanfang
13:53
VPS 13:50

Videotext Untertitel
Mittwoch 02. September

Der Flug des Seeadlers

Film von István Nádaskay und Elisabeth Korinek-Schönthal

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenRund um das Gebiet des Kleinplattensees in Ungarn lebt der größte Greifvogel Europas: der Seeadler. In dem riesigen Naturschutzgebiet finden die Vögel alles, was sie zum Leben benötigen.

Der Film erzählt die Lebensgeschichte des Seeadler-Männchens ...
(ORF)

Text zuklappenRund um das Gebiet des Kleinplattensees in Ungarn lebt der größte Greifvogel Europas: der Seeadler. In dem riesigen Naturschutzgebiet finden die Vögel alles, was sie zum Leben benötigen.

Der Film erzählt die Lebensgeschichte des Seeadler-Männchens Viktor.

Ursprünglich war der Seeadler fast überall in Europa verbreitet. Doch durch Verfolgung, den erhöhten Einsatz von Pestiziden und durch die Zerstörung seines Lebensraums wurde er im 19. und 20. Jahrhundert beinahe ausgerottet.

Heute umgibt den Kleinplattensee wieder eine ausgedehnte Teichlandschaft mit vielen Tieren, die den Seeadlern als Nahrung dienen, und hohe, kräftige Bäume, auf denen sie ihre Horste bauen.


(ORF)


Seitenanfang
14:37
VPS 14:35

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Mittwoch 02. September

Der Flug der Eule

Film von István Nádaskay

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEulen gelten als Symbol für Weisheit, als Meister des lautlosen Flugs und als geschickte Jäger. Lange war ihr Bestand gefährdet. Nun versucht man, die Vögel wieder anzusiedeln.

Der Film erzählt die Geschichte eines Schleiereulen-Weibchens.

Intensive ...
(ORF)

Text zuklappenEulen gelten als Symbol für Weisheit, als Meister des lautlosen Flugs und als geschickte Jäger. Lange war ihr Bestand gefährdet. Nun versucht man, die Vögel wieder anzusiedeln.

Der Film erzählt die Geschichte eines Schleiereulen-Weibchens.

Intensive Agrarwirtschaft und der Einsatz von Pestiziden haben die Population vieler Eulenarten dezimiert. Da Eulen als Schädlingsvertilger einen positiven Einfluss auf das ökologische Gleichgewicht ausüben, gibt es mehrere Wiederansiedlungsinitiativen.


(ORF)


Seitenanfang
15:24
VPS 15:25

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel
Mittwoch 02. September

Libellen - Die Himmelsjäger

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenSie schweben über Teichen und Tümpeln, sie bevölkern die Ufer von Flüssen und Bächen: Libellen. Doch die schillernden Flugakrobaten sind in Gefahr. Allein in Europa sind etwa 80 Arten bedroht.

Der Film führt mit Makroaufnahmen in die Welt dieser Insekten. ...
(ORF)

Text zuklappenSie schweben über Teichen und Tümpeln, sie bevölkern die Ufer von Flüssen und Bächen: Libellen. Doch die schillernden Flugakrobaten sind in Gefahr. Allein in Europa sind etwa 80 Arten bedroht.

Der Film führt mit Makroaufnahmen in die Welt dieser Insekten. Zeitlupen und Computeranimationen verraten, wie Libellen ihre Beute blitzschnell im Flug fangen - und wie sie sich in der Luft paaren.

Unterwasseraufnahmen enthüllen die Entwicklung der räuberischen Libellenlarven, Zeitrafferszenen das Schlüpfen des Insekts.


(ORF)


Seitenanfang
16:10

Videotext Untertitel
Mittwoch 02. September

Plitvice - Im Land der fallenden Seen

Film von Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen16 Seen, in spektakulären Terrassen angeordnet, durch viele Wasserfälle und Stromschnellen verbunden, bilden die "fallenden Seen" von Plitvice in Kroatien, dem ersten Nationalpark Europas.

Die Seen verdanken ihre Existenz einem faszinierenden biologischen Phänomen: ...
(ORF)

Text zuklappen16 Seen, in spektakulären Terrassen angeordnet, durch viele Wasserfälle und Stromschnellen verbunden, bilden die "fallenden Seen" von Plitvice in Kroatien, dem ersten Nationalpark Europas.

Die Seen verdanken ihre Existenz einem faszinierenden biologischen Phänomen: Das stark mit Kalk angereicherte Karstwasser aus dem Dinarischen Gebirge lagert sich an Moosen ab, Pflanzen und Kalk bilden ein spezielles Gestein - Travertin.

In Plitvice verwandelt sich Wasser zu Stein, es wird daher auch "Das Land, wo die Steine wachsen" genannt. Zwischen einem und drei Zentimeter pro Jahr wachsen die Travertin-Terrassen und schaffen ständig neue Becken und Barrieren, Wasserstürze und Kaskaden. In den riesigen Buchenwäldern finden sich neben der größten Braunbären-Population Europas auch Wölfe und Luchse, im Wasser tummeln sich Sumpfschildkröten.


(ORF)


Seitenanfang
16:59
VPS 17:00

Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel
Mittwoch 02. September

Wilder Balkan

Film von Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenTiefe Schluchten, weite Sümpfe, dichte Wälder: der Südosten Europas ist noch ganz ursprünglich. In der Wildnis der "Schwarzen Berge" in Montenegro sind die letzten Urwälder Europas.

Der Film präsentiert eine Region der extremen Gegensätze mit kaum bekannten ...
(ORF)

Text zuklappenTiefe Schluchten, weite Sümpfe, dichte Wälder: der Südosten Europas ist noch ganz ursprünglich. In der Wildnis der "Schwarzen Berge" in Montenegro sind die letzten Urwälder Europas.

Der Film präsentiert eine Region der extremen Gegensätze mit kaum bekannten Landschaften und einer schwer zugänglichen Wildnis.

Dort hat die Tara oder "Träne Europas", wie Einheimische den längsten Fluss Montenegros nennen, eine 1.300 Meter tiefe Schlucht ins Durmitor-Gebirge gegraben, nach dem Grand Canyon die zweitgrößte Schlucht der Welt. An der Mündung der Drau in die Donau liegt das Kopacki Rit, eines der weitläufigsten Sumpfgebiete Europas. Im Grenzgebiet zwischen Mazedonien und Griechenland befindet sich die gebirgige Hochebene Tikves. Abweisend, karg, von Menschen kaum bewohnt, bietet sie Lebensraum für die seltenen Gänsegeier. Das Gebiet zwischen Montenegro und Albanien mit dem Skuteri See, dem größten See auf dem Balkan, ist einer der letzten Süßwassersümpfe im Mittelmeerraum.


(ORF)


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel
Mittwoch 02. September

Weinviertel - Weites Land

Film von Alfred Vendl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEs ist die Weite, die den Besucher des Weinviertels in seinen Bann schlägt. "Das Viertel unter dem Manhartsberg", so genannt seit 1254, vermittelt ein Gefühl der endlosen Landschaft.

Ein sanftes, wärmebegünstigtes Hügelland, das von Menschen genutzt wird, aber ...
(ORF/ARD/SWR)

Text zuklappenEs ist die Weite, die den Besucher des Weinviertels in seinen Bann schlägt. "Das Viertel unter dem Manhartsberg", so genannt seit 1254, vermittelt ein Gefühl der endlosen Landschaft.

Ein sanftes, wärmebegünstigtes Hügelland, das von Menschen genutzt wird, aber noch viele ursprüngliche Eigenarten bewahrt hat, ein stilles Land mit viel Vergangenheit und verborgenen Schätzen.

Seinen Namen trägt das Weinviertel nicht von ungefähr - der Weinbau bestimmt das Landschaftsbild in all seinen Kulturformen und ist seit jeher prägend für die Bewohner dieser Region.


(ORF/ARD/SWR)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenSalzwassereinbruch in der Ostsee
Frischwasserkur

Trächtige Kühe geschlachtet
Kälbersterben hausgemacht

Sea-Watch
Rettung für Flüchtlinge

Ein Holzbein für Katz' und Hund
Tierorthopädietechniker Dieter Pfaff ...

Text zuklappenSalzwassereinbruch in der Ostsee
Frischwasserkur

Trächtige Kühe geschlachtet
Kälbersterben hausgemacht

Sea-Watch
Rettung für Flüchtlinge

Ein Holzbein für Katz' und Hund
Tierorthopädietechniker Dieter Pfaff erfindet

Zurück zu den Wurzeln
Kuhbohne und Nachtschatten für Kenia


Seitenanfang
19:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:22
VPS 19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenDirekte Demokratie in der Schweiz
Chancen, Risiken und Nebenwirkungen der helvetischen Staatsform

Russland
Kirche gegen Kunst

Nora Bossong
Literaturgespräch mit Andreas Isenschmid

Der "Bäumeversteher" Peter Wohlleben
"Das geheime ...

Text zuklappenDirekte Demokratie in der Schweiz
Chancen, Risiken und Nebenwirkungen der helvetischen Staatsform

Russland
Kirche gegen Kunst

Nora Bossong
Literaturgespräch mit Andreas Isenschmid

Der "Bäumeversteher" Peter Wohlleben
"Das geheime Leben der Bäume Was sie fühlen, wie sie kommunizieren - die Entdeckung einer verborgenen Welt"

"querkraft"
Architektenkollektiv punktet mit Pragmatik und dennoch poetischen Lösungen

Kulturzeit-Tipps
Seite 583

Mahnaktion
Bochumer Theater erinnert an LKW-Flüchtlingsdrama


Seitenanfang
20:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Mittwoch 02. September

Halbgott im Tropenwald

Albert Schweitzers Lambarene

Film von Uri Schneider

Ganzen Text anzeigen"Als Albert Schweitzer nach Lambaréné kam, war er für uns ein Gott!", erinnert sich der westafrikanische Schauspieler Philippe Maury, der den legendären Urwalddoktor persönlich kannte.

"Damals kamen alle Weißen, um uns den Hintern zu versohlen", erzählt er ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen"Als Albert Schweitzer nach Lambaréné kam, war er für uns ein Gott!", erinnert sich der westafrikanische Schauspieler Philippe Maury, der den legendären Urwalddoktor persönlich kannte.

"Damals kamen alle Weißen, um uns den Hintern zu versohlen", erzählt er lachend. "Schweitzer war anders. Das exakte Gegenteil. Er baute uns ein Krankenhaus!" 1913 verließ der Arzt, Philosoph, Musiker und Pastor seine Heimat im Elsass und ging nach Gabun.

Er wollte ein Urwaldhospital gründen und, wie er sagte, "die armen Neger vor den weißen Raubtieren schützen". Die weißen Raubtiere - das waren für ihn die Kolonialisten, die Afrika und die Afrikaner ausbeuteten.

Doch Schweitzer war selbst alles andere als ein Heiliger. Er war, so sagen seine Kritiker, ein oft jähzorniger Narziss, ein Meister der Selbstinszenierung und ein Verfechter kolonialistischer Werte. Für Schweitzer waren die Afrikaner Kinder, denen er die Zivilisation bringen musste. Er hielt nichts von afrikanischen Unabhängigkeitsbewegungen und befürwortete sogar die Apartheid in Südafrika. Auch in Gabun, dem Land, in dem Schweitzer über mehrere Jahrzehnte als Arzt arbeitete, gibt es kritische Stimmen. "Schweitzer behauptete, der Weiße sei der große Bruder des Schwarzen", sagt der Wissenschaftler Noell Bertrand Boundzanga, der gerade ein Buch über den Tropendoktor veröffentlicht hat. "Die Aufgabe des Weißen sei es, dem kleinen schwarzen Bruder Hilfe zu leisten. Mitgefühl? Ja, aber ein Mitgefühl mit klarer Rassenhierarchie. Trotzdem: Schweitzer hat mit diesem Krankenhaus etwas Großartiges geschaffen."

Das Krankenhaus in Lambaréné, einer kleinen Stadt im Tropenwald, steht immer noch. Heute ist es halb verstaatlicht. Zu Schweitzers Zeiten wurde jedem Kranken geholfen, ob er zahlen konnte oder nicht. Jetzt herrscht in Lambaréné die Bürokratie. Und die ist nur das kleinste Problem. Das Spital ist tief verschuldet. Der Staat Gabun hat seine Zuschüsse gekürzt. Spenden aus Europa fließen nicht mehr so wie früher. Der Name Schweitzer ziehe nicht mehr, klagt Daniel Stoffel, der Präsident des Stiftungsrats, der zwischen Lambaréné und seinem Heimatort im Emmental pendelt: "Nur noch die ältere Generation kennt ihn." Dazu kommt die Korruption. Vor drei Jahren war Marc Libessart, der letzte weiße Krankenhausdirektor, Buchhaltern auf die Schliche gekommen, die Geld unterschlugen. Die afrikanische Belegschaft organisierte daraufhin einen Aufstand gegen den Direktor, der Hals über Kopf das Land verlassen musste. "Ich bin absolut sicher", sagt er heute, "dass die Korruption im Krankenhaus immer noch existiert."

Inzwischen bereuen die afrikanischen Ärzte und Krankenpfleger den Aufstand. "Die Zukunft ist dunkel", schimpft etwa die Krankenschwester Sophie Mipimbou, "wenn wir wirklich einen Wechsel wollen, dann brauchen wir wieder Weiße im Management." Doch kann das wirklich die Lösung sein? Wäre es nicht besser, statt nach der starken Hand vermeintlich überlegener Europäer zu rufen, lieber eine eigene afrikanische Führungsriege aufzubauen, die kompetent und moralisch integer Schweitzers Arbeit fortsetzt?

Diese Fragen stellt Uri Schneider in seinem Film, der sowohl historisches Filmmaterial aufarbeitete wie auch den Alltag im heutigen Lambaréné dokumentierte. Es gibt offensichtlich immer noch deutliche Gräben zwischen Schwarz und Weiß, die dringend überbrückt werden müssen. Selbst im wohl berühmtesten Entwicklungshilfeprojekt der Welt, in Albert Schweitzers Lambaréné.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt "Halbgott im Tropenwald" zum 50. Todestag von Albert Schweitzer am 4. September.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00

Chirurg der Herzen

Ein deutscher Arzt hilft in Indien

Film von Edgar Verheyen

Ganzen Text anzeigenDer deutsche plastische Chirurg Dr. André Borsche reiste 2007 nach Indien, um 120 Brandverletzte und Verstümmelte zu operieren. Bei seiner Abreise versprach er, wiederzukommen. Das löste er ein.

Im Oktober 2010 fuhr er erneut mit einem Team aus Chirurgen, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer deutsche plastische Chirurg Dr. André Borsche reiste 2007 nach Indien, um 120 Brandverletzte und Verstümmelte zu operieren. Bei seiner Abreise versprach er, wiederzukommen. Das löste er ein.

Im Oktober 2010 fuhr er erneut mit einem Team aus Chirurgen, Anästhesisten, Pflegern nach Godeghaon in Zentralindien. Edgar Verheyen hat den Arzt und sein Team begleitet, um zu sehen, ob das Projekt Früchte trägt.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

A Serious Man

Spielfilm, USA/Großbritannien/Frankreich 2009

Darsteller:
Larry GopnikMichael Stuhlbarg
Onkel ArthurRichard Kind
Judith GopnikSari Wagner Lennick
Sy AblemanFred Melamed
Danny GopnikAaron Wolff
u.a.
Regie: Joel Coen, Ethan Coen
Länge: 98 Minuten

Ganzen Text anzeigenUSA, 1967: Larry Gopnik, jüdischer Professor, lebt mit seiner Familie in einer bürgerlichen Vorortsiedlung. Der Anschein gepflegter Biederkeit trügt - sein Leben ist ein Katastrophengebiet.

Seine Frau Judith will sich von ihm scheiden lassen, sein pubertierender ...
(ARD)

Text zuklappenUSA, 1967: Larry Gopnik, jüdischer Professor, lebt mit seiner Familie in einer bürgerlichen Vorortsiedlung. Der Anschein gepflegter Biederkeit trügt - sein Leben ist ein Katastrophengebiet.

Seine Frau Judith will sich von ihm scheiden lassen, sein pubertierender Sohn Danny kifft, Tochter Sarah bestiehlt ihn, plant eine Nasen-Op und verschwindet allabendlich in der Disco und sein psychisch labiler Bruder Arthur hockt nur noch auf der Couch rum.

Zudem wird der arbeitslose Arthur wegen illegalen Glücksspiels von der Polizei gesucht. Larrys aggressiver Nachbar nimmt ungefragt einen Teil seines Grundstücks in Beschlag und ein Student will ihn für eine bessere Note bestechen. Dessen Vater wiederum droht mit einer Anzeige wegen Rufmords, sollte Gopnik die Sache publik machen. Zur gleichen Zeit wird Larrys Beförderung am College durch anonyme Verleumdungsbriefe gefährdet.
In seiner Verzweiflung sucht der arme Kerl Hilfe bei verschiedenen Rabbinern. Doch deren Ratschläge geben ihm nur noch mehr Rätsel auf. Fast scheint es, als würde Gott höchstpersönlich ihn auf die Probe stellen.

In ihrer autobiografisch gefärbten Tragikomödie nehmen die vierfachen Oscar-Preisträger Joel und Ethan Coen ("Fargo", "No Country for Old Men") das Leben in der tiefsten amerikanischen Provinz aufs Korn. Mit teils bitterbösem, teils liebevollem Humor und zahllosen Anspielungen auf Religion und Philosophie treiben sie ein feinsinniges Spiel zwischen Ironie, Blasphemie und spiritueller Ernsthaftigkeit. So wirkt die Geschichte von Larry Gopnik wie eine moderne Adaption der biblischen Hiob-Geschichte. Hauptdarsteller Michael Stuhlbarg wurde aufgrund seiner Leistung für den Golden Globe nominiert, bei den Oscars erhielt "A Serious Man" Nominierungen in den Kategorien Bester Film und Bestes Originaldrehbuch.


(ARD)


Seitenanfang
0:03
VPS 00:00

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Die Steuerluxe

Film von Christoph Lütgert, Pia-Luisa Lenz, Kristopher

Sell, Britta von der Heide und Anna Orth

Ganzen Text anzeigenWährend viele europäische Länder ihre Haushaltslöcher kaum stopfen können, sparen Unternehmen in Luxemburg mit ganz legalen Tricks Milliarden. Beweise liefert ein streng geheimer Datensatz.

Schimmel, bröckelnder Putz, kaputte Fenster. Die Moabiter Grundschule ist ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenWährend viele europäische Länder ihre Haushaltslöcher kaum stopfen können, sparen Unternehmen in Luxemburg mit ganz legalen Tricks Milliarden. Beweise liefert ein streng geheimer Datensatz.

Schimmel, bröckelnder Putz, kaputte Fenster. Die Moabiter Grundschule ist vollkommen marode. Das Geld für Reparaturen fehlt, dem Staat fehlen die Einnahmen. Umso empörender sind die Tricks, mit denen viele Unternehmen Milliarden von Steuern sparen.

In monatelanger Arbeit hat ein internationales Reporterteam die Dateien ausgewertet und die komplizierten Strukturen und verschachtelten Firmen nachgezeichnet, die zum Teil über viele Ländergrenzen miteinander zusammenhängen. Die Recherche hat das Team nach Luxemburg geführt, wo multinationale Konzerne ihre Gewinne hinschieben und sie trickreich klein rechnen.

Große Beratungsfirmen konfektionieren komplizierte Firmenkonstrukte, Luxemburger Behörden segnen sie ab, alles geräuschlos und legal. Und während das Luxemburger Räderwerk weiter mahlt und Steuernachlässe produziert, lernen die Schüler in Moabit zwischen herabfallenden Kacheln und abblätternder Farbe ihre vielleicht wichtigste Lektion: bei Geld hört die Freundschaft auf.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:34
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:03
VPS 01:00

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Hypotheken
Banken rechnen zu optimistisch

Freihandelsabkommen mit China
Ernüchterung macht sich breit

Im Interview
Bundesrat Johann Schneider-Ammann

Argentinien
Leben in der Krise


Seitenanfang
1:32
VPS 01:30

Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Weinviertel - Weites Land

(Wh.)


(ORF/ARD/SWR)


Seitenanfang
2:17
VPS 02:15

Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Wilder Balkan

(Wh.)


(ORF)




Seitenanfang
4:36
VPS 04:35

Videotext Untertitel

Seitenanfang
5:21
VPS 05:20

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sie fliegen wieder -

Die Bartgeier im Nationalpark Hohe Tauern

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
5:46
VPS 05:45

Mittwoch 02. September

Indien - Licht und Schatten

Film von Peter Kunz

Ganzen Text anzeigenAuf der einen Seite Modernisierung, Industrialisierung und Prunk, auf der anderen Armut, Überbevölkerung und Gewalt - das ist Indien. Gerade die Gewalt gegen Frauen sorgt für Schlagzeilen.

Es geht um Unterdrückung, Vergewaltigung, Abtreibung weiblicher Föten bis ...

Text zuklappenAuf der einen Seite Modernisierung, Industrialisierung und Prunk, auf der anderen Armut, Überbevölkerung und Gewalt - das ist Indien. Gerade die Gewalt gegen Frauen sorgt für Schlagzeilen.

Es geht um Unterdrückung, Vergewaltigung, Abtreibung weiblicher Föten bis hin zu Mord. Aber es gibt auch Positivbeispiele und Stimmen, die einen Wandel versprechen: Die Frauen-Gruppe Pink Sari etwa, die sich zusammengeschlossen hat und Selbstverteidigung lehrt.