Programm-Übersicht
Archiv & Vorschau
Februar 2015
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 28. Februar
Programmwoche 10/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Bildformat 4:3

Pritscheln und Hackeln - Die Wiener an der Donau

Film von Günther Löffelmann

Ganzen Text anzeigen
Wien liegt an der neuen und an der alten Donau, am Donaukanal und auf der Donauinsel. Im Sommer kommen die Menschen ans Wasser, denn dort finden sie Arbeit oder Ruhe. Mit der U-Bahn in den Urlaub fahren ist für viele Wiener Teil ihrer Lebensqualität. Sie kommen auf einen ...
(ORF)

Text zuklappen
Wien liegt an der neuen und an der alten Donau, am Donaukanal und auf der Donauinsel. Im Sommer kommen die Menschen ans Wasser, denn dort finden sie Arbeit oder Ruhe. Mit der U-Bahn in den Urlaub fahren ist für viele Wiener Teil ihrer Lebensqualität. Sie kommen auf einen Sprung ins Wasser oder lassen sich häuslich nieder.
Die Dokumentation "Pritscheln und Hackeln - Die Wiener an der Donau" folgt den Wienern in ihr Urlaubsparadies und zeigt sie beim Nichtstun und bei der Arbeit.
(ORF)


10:05
MonoBildformat 4:3

Alltagsgeschichte: Die Donauinsulaner

Film von Elizabeth T. Spira

Ganzen Text anzeigen
Den 38-jährigen Tellerwäscher Gerhard trifft man täglich auf der Donauinsel beim Training. Sein Traum: eine Tänzerkarriere. Auch Zheng Jian, ein 17-jähriger Chinese aus Floridsdorf, übt hart, denn er möchte Europas bester Skater werden. Herr Walter, ein rüstiger ...
(ORF)

Text zuklappen
Den 38-jährigen Tellerwäscher Gerhard trifft man täglich auf der Donauinsel beim Training. Sein Traum: eine Tänzerkarriere. Auch Zheng Jian, ein 17-jähriger Chinese aus Floridsdorf, übt hart, denn er möchte Europas bester Skater werden. Herr Walter, ein rüstiger Rentner, tanzt nackt im Wirtshausgarten, nur mit seinen Roller-Blades bekleidet.
Bei einer Expedition ins Reich der "Donauinsulaner" in Wien trifft Elizabeth T. Spira außergewöhnliche Zeitgenossen.
(ORF)


Seitenanfang
10:45
MonoBildformat 4:3Videotext Untertitel

Kaisermühlen-Blues (3/12)

Fernsehserie, Österreich 1992

Muttertag

Darsteller:
Gitti SchimekMarianne Mendt
Rudi GneisserGötz Kauffmann
Erwin SchoitlPeter Fröhlich
Frau KaiserEllen Umlauf
FranziGerald Pichowetz
u.a.
Buch: Ernst Hinterberger
Regie: Reinhard Schwabenitzky

Ganzen Text anzeigen
Heute ist Gitti Schimeks erster Arbeitstag. Es gibt viel zu tun, denn das Gasthaus, in dem sie nun arbeitet, gilt als Geheimtipp für gute Wiener Küche. Bezirksrat Gneisser hat den "Fünfer" im Stadtgartenamt untergebracht.
Dritte Folge der zwölfteiligen ...
(ORF)

Text zuklappen
Heute ist Gitti Schimeks erster Arbeitstag. Es gibt viel zu tun, denn das Gasthaus, in dem sie nun arbeitet, gilt als Geheimtipp für gute Wiener Küche. Bezirksrat Gneisser hat den "Fünfer" im Stadtgartenamt untergebracht.
Dritte Folge der zwölfteiligen Fernsehserie "Kaisermühlen-Blues".

Im Anschluss um 11.35 Uhr zeigt 3sat den vierten Teil der zwölfteiligen Fernsehserie "Kaisermühlen-Blues".
(ORF)


Seitenanfang
11:35
MonoBildformat 4:3Videotext Untertitel

Kaisermühlen-Blues (4/12)

Fernsehserie, Österreich 1992

Verrückt

Darsteller:
Gitti SchimekMarianne Mendt
Rudi GneisserGötz Kauffmann
Erwin SchoitlPeter Fröhlich
InesDoris Hick
AugustChristian Spatzek
u.a.
Buch: Ernst Hinterberger
Regie: Reinhard Schwabenitzky


Weil die Köchin erkrankt ist, kocht Gitti Schimek zum ersten Mal im Gasthaus ihre Spezialität Krautfleckerln. Einer der Gäste, UNO-Diplomat Dr. Ogbonna, ist von Gittis Kochkunst hellauf begeistert.
Vierte Folge der zwölfteiligen Fernsehserie "Kaisermühlen-Blues".
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Samstag 28. Februar

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Palliativmedizin für Kinder: Familien brauchen Unterstützung
- Museion in Bozen: Ein "Elfenbeinturm" sucht nach neuen Wegen
- "Inklusion": Integration von beeinträchtigten Kindern im
Kindergarten
- Das "Pfitcher Wörterbuch": Dialekt ist eine Frage der Identität
- Glaskünstler Giulio Manfredi: Diamanten wie Sterne
- Bozen: Auf den Spuren der Liebe
- Erste Chefin: Evi Thöni ist die erste Feuerwehrkommandantin
Südtirols
- Aktentasche gegen Ski: Banker aus ganz Europa treffen sich
zur Skiwoche

Moderation: David Runer

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Frankreich: Trüffelsuche


Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege Finnland

Der Südwesten und seine Inselwelten

Film von Hilde Bechert

Ganzen Text anzeigen
Der Südwesten Finnlands mit seiner zerfurchten, von der Ostsee umspülten Küste und seinen vorgelagerten Tausenden von Schären ist eine einzigartige Landschaft, in der der Mensch verloren scheint. Doch der Eindruck von Leere täuscht. Sogar im Nationalpark Schärenmeer ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Der Südwesten Finnlands mit seiner zerfurchten, von der Ostsee umspülten Küste und seinen vorgelagerten Tausenden von Schären ist eine einzigartige Landschaft, in der der Mensch verloren scheint. Doch der Eindruck von Leere täuscht. Sogar im Nationalpark Schärenmeer vor Turku, einer Stadt an der Südwestküste Finnlands, sind einige der größeren Inseln bewohnt. Die Menschen, die dort leben, sind sich der Schönheit der Natur bewusst und versuchen dieses Erbe zu erhalten. Ganz an der südwestlichen Spitze Finnlands liegt der Åland-Archipel. Die Ålander haben eine autonome Regierung. Auf der Hauptinsel gibt es noch Werften, auf denen die traditionsreichen Segelschiffe gebaut werden. Heute dominieren im Hafen der Hauptstadt Mariehamn allerdings die großen und kleinen Fähren, die den lebenswichtigen Verkehr zwischen Schweden und Finnland aufrechterhalten.
Unterwegs auf verschiedenen Schiffen und Fähren erkundet die Dokumentation aus der Reihe "Reisewege Finnland" das Schärenmeer und besucht historische Städte an der Südwestküste Finnlands.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Bayern

Themen:
- Mützendiplom
- Küssen trotz Erkältung
- Airbus im Keller
- Autographen-Händler
- Tierarche
- Zug zur Kultur

Moderation: Anna Groß

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
15:45

Die Farben Chinas

Film von Romain Guélat

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Marie-Thé und Etienne Roux stammen beide aus dem Wallis, sind Lehrer und teilen sich ihre Leidenschaft für die Fotografie. Nachdem sie auf der Suche nach alten Traditionen lange kreuz und quer durch das Wallis gereist waren, machten sie sich auf nach China mit seinen ...

Text zuklappen
Marie-Thé und Etienne Roux stammen beide aus dem Wallis, sind Lehrer und teilen sich ihre Leidenschaft für die Fotografie. Nachdem sie auf der Suche nach alten Traditionen lange kreuz und quer durch das Wallis gereist waren, machten sie sich auf nach China mit seinen vielen ethnischen Minderheiten. Im Südwesten des Landes baute das Fotografenpaar enge Beziehungen zu zwei Volksgruppen - den Dong und Miao - auf. Diese erlaubten ihnen, ihre Traditionen fotografisch festzuhalten. Mit Erstaunen stellten die Schweizer fest, dass manche Bräuche im Wallis und in China Ähnlichkeiten aufwiesen.
Die Dokumentation "Die Farben Chinas" begleitet das Fotografenpaar Marie-Thé und Etienne Roux auf ihrer Reise in die chinesische Provinz Guizhou. Unter anderem zeigt sie Büffelkämpfe, ein Fest der Miao und die polyphonen Gesänge der Dong.


Seitenanfang
16:10
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Myanmar - Ein Land erwacht

Film von Katrin Sandmann

Ganzen Text anzeigen
Myanmar war jahrzehntelang vom Rest der Welt - und damit von der Moderne - nahezu abgeschottet. Derzeit erlebt das Land einen historischen Umbruch, wird sogar zu einem beliebten Touristenziel, da es sich einen ganz eigenen Zauber bewahrt hat.
Die Reportage "Myanmar - ...

Text zuklappen
Myanmar war jahrzehntelang vom Rest der Welt - und damit von der Moderne - nahezu abgeschottet. Derzeit erlebt das Land einen historischen Umbruch, wird sogar zu einem beliebten Touristenziel, da es sich einen ganz eigenen Zauber bewahrt hat.
Die Reportage "Myanmar - Ein Land erwacht" stellt das Land zwischen Tradition und Moderne, das selbst noch nicht zu wissen scheint, wohin genau es steuert, vor. Stationen sind die historische Altstadt Yangons mit ihren prächtigen Kolonialbauten und die Königsstadt Bago. Dort werden in einer Klosterschule junge Myanmare auf eine Welt vorbereitet, von der sie bislang wenig gehört haben.


Seitenanfang
16:30
MonoBildformat 4:3

Der tolle Bomberg

Spielfilm, BRD 1957

Darsteller:
Baron Gisbert von BombergHans Albers
Paula MühlbergMarion Michael
Dr. RolandHarald Juhnke
Dr. LandoisPaul Henckels
Herr MühlbergGert Fröbe
u.a.
Regie: Rolf Thiele
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der tollkühne Baron Gisbert von Bomberg macht sich auf seinem Schloss mit Streichen über die angereisten geldgierigen Verwandten und Honoratioren lustig. Der neureiche Industrielle Mühlberg versucht seine Tochter Paula mit dem Baron zu verkuppeln. Bomberg findet ...
(ARD)

Text zuklappen
Der tollkühne Baron Gisbert von Bomberg macht sich auf seinem Schloss mit Streichen über die angereisten geldgierigen Verwandten und Honoratioren lustig. Der neureiche Industrielle Mühlberg versucht seine Tochter Paula mit dem Baron zu verkuppeln. Bomberg findet Gefallen an dem Mädchen, doch auch der junge Psychiater Dr. Roland, der inkognito auf dem Schloss ist, verliebt sich in Paula. Dr. Roland soll den alten Bomberg im Auftrag der Verwandtschaft entmündigen. Doch die freundschaftlichen Bande zwischen Bomberg und Dr. Roland werden immer fester, und schließlich erfährt Dr. Roland, dass Bomberg und er mehr gemeinsam haben, als er geahnt hat.
Hans Albers, Harald Juhnke und Marion Michael spielen die Hauptrollen in Rolf Thieles Schelmenkomödie "Der tolle Bomberg" über Träumer und Spießbürger.
(ARD)


Seitenanfang
18:05
Videotext Untertitel
Samstag 28. Februar

Gartenparadiese in Österreich (1/10)

RosenTräume

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Auf der Suche nach der Vielfalt österreichischer Gärten stellt Karl Ploberger Gartenparadiese in ganz Österreich vor. Vorgestellt werden jeweils drei Gartenbesitzer und -besitzerinnen, die die große Liebe und Leidenschaft zum fantasievollen "Garteln" mit Lust zum ...
(ORF)

Text zuklappen
Auf der Suche nach der Vielfalt österreichischer Gärten stellt Karl Ploberger Gartenparadiese in ganz Österreich vor. Vorgestellt werden jeweils drei Gartenbesitzer und -besitzerinnen, die die große Liebe und Leidenschaft zum fantasievollen "Garteln" mit Lust zum Ausprobieren verbindet. Die Reise führt vom Rosengarten in Niederösterreich zum durchgestylten begrünten Innenhof von Stararchitekt Wilhelm Holzbauer, vom Bauerngarten in 1.600 Metern Höhe in Vorarlberg zum Kräutergarten von Stift Geras, vom Selbstversorger-Garten im Almtal zum Garten samt Pool mit Sodawasser.
Die erste Ausgabe der zehnteiligen Reihe "Gartenparadiese in Österreich" ist der Königin der Blumen gewidmet: der Rose. Das Marienschlössl und seinen Rosengarten im niederösterreichischen Strassertal hat Catherine Matuschka neu belebt. Sie bewohnt seit 30 Jahren dieses Gartenparadies, das ursprünglich der Nutzgarten ihrer Großtanten war.

Die weiteren Teile der zehnteiligen Reihe "Gartenparadiese in Österreich" zeigt 3sat an den kommenden Samstagen jeweils um 18.05 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- tazgate: Spionage durch den eigenen Redakteur?
- Strafbare Methoden: Was dürfen Journalisten?
- Alte Medien auf Kundenfang: Was bringt WhatsApp?
- Kabelstreit: Wird ARD-alpha bald ausgespeist?

Moderation: Anja Reschke


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00

Johannesburg - Wiedergeburt einer Metropole



Seitenanfang
19:20

Notizen aus dem Ausland

USA: Mariachi-Band


Seitenanfang
19:30
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind

assistiert Tim Mälzer

Moderation: Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigen
Für ihre Reihe "Bauerfeind" hat sich Katrin Bauerfeind bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich den unterschiedlichsten Aufgaben stellen. Ob als Küchenhilfe bei Starköchin Sarah Wiener, als Leichtmatrosin auf dem Schiff des Extremabenteurers ...

Text zuklappen
Für ihre Reihe "Bauerfeind" hat sich Katrin Bauerfeind bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich den unterschiedlichsten Aufgaben stellen. Ob als Küchenhilfe bei Starköchin Sarah Wiener, als Leichtmatrosin auf dem Schiff des Extremabenteurers Arved Fuchs oder als Tourmanagerin von Rap-Superstar Cro - die Moderatorin scheut keine Herausforderung, wenn es darum geht, ungewohnte Einblicke in das Leben ihres Gesprächspartners zu ermöglichen.
Diesmal assistiert Katrin Bauerfeind dem "Küchenbullen" Tim Mälzer, der dringend Unterstützung braucht: Im Rahmen der Aktion "Klasse! Kochen!" weiht er die neue Übungsküche einer Berliner Schule ein. Dafür muss eingekauft werden, müssen Gemüse geschnippelt und Zwiebeln gehackt, außerdem muss eine Horde eifriger Kinder angeleitet und mit Schürzen ausgestattet werden. Nach dem Überraschungsmenü geht es weiter: für den Fernsehkoch muss so einiges besorgt werden, denn am Abend hat er noch einen repräsentativen Termin - mehr als genug zu tun für Assistentin Katrin Bauerfeind.


Seitenanfang
20:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Cloud Atlas - Der Wolkenatlas

Spielfilm, USA/Deutschland/Hongkong 2012

Darsteller:
Dermot Hoggins/ZachryTom Hanks
Jocasta/Luisa Rey/Dr. OvidHalle Berry
Timothy CavendishJim Broadbent
Gilles Horrox/Lloyd HooksHugh Grant
Madame Horrox/Ursula/AbbessSusan Sarandon
Robert Frobisher/GeorgetteBen Whishaw
Adam Ewing/Chang/AdamJim Sturgess
Kupaka/Joe Napier/An-Kor-ApisKeith David
u.a.
Regie: Tom Tykwer, Lana Wachowski, Andy Wachowski
Länge: 159 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Im Jahr 1846 wird der junge Notar Adam Ewing auf einer entlegenen Pazifikinsel mit den Schrecken der Sklaverei konfrontiert. Er vertraut die schockierende Erfahrung seinem Tagebuch an, nicht ahnend, dass seine bewegenden Schilderungen knapp 100 Jahre später den ...
(ARD)

Text zuklappen
Im Jahr 1846 wird der junge Notar Adam Ewing auf einer entlegenen Pazifikinsel mit den Schrecken der Sklaverei konfrontiert. Er vertraut die schockierende Erfahrung seinem Tagebuch an, nicht ahnend, dass seine bewegenden Schilderungen knapp 100 Jahre später den talentierten Komponisten Robert Frobisher zu seinem Opus Magnum inspirieren: das Cloud Atlas Sextett. In leidenschaftlichen Briefen an seinen Liebhaber Rufus Sixsmith beschreibt er seine künstlerische Vision einer niemals endenden Seelenwanderung. 1973 übergibt Sixsmith, inzwischen ein alter Mann, die Briefe seines Geliebten an die Journalistin Luisa Rey, die über einen Atomskandal recherchiert. Ihr aufgeweckter junger Nachbar schreibt die abenteuerliche Geschichte nieder, doch erst 2012 verarbeitet der Autor Dermot Hoggins sie zu einem Bestseller. Der Erfolg des Buches verwickelt den Verleger Timothy Cavendish in eine teuflische Intrige: Gegen seinen Willen landet er in einem Sanatorium, das sich als heimtückisches Privatgefängnis entpuppt. Ein Video von seiner Flucht ermutigt im Jahr 2144 die geklonte Kellnerin Sonmi-451 zu einer Rebellion gegen das totalitäre Regime der Zukunft. In der postapokalyptischen Welt des Jahres 2346 ist Sonmis Botschaft vom friedlichen Zusammenleben der Menschen zu einer tröstlichen Religion geworden.
Gemeinsam mit den "Matrix"-Machern Andy und Lana Wachowski verfilmt Tom Tykwer mit dem Science-Fiction-Drama "Cloud Atlas" den gleichnamigen Bestseller von David Mitchel. Auf sechs miteinander verwobenen Zeitebenen verflechten sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu einem Epos über die unendlichen Möglichkeiten des Schicksals. Gemäß dem verbindenden Motiv der Seelenwanderung verkörpern Tom Hanks, Halle Berry, Jim Broadbent und Ben Whishaw sechs verschiedene Rollen in jeweils anderen Zeitebenen. Mit technisch aufwändig produzierter Bildgewalt werden verschiedene Genres wie Abenteuerfilm, Thriller, Fantasy und Endzeitdrama miteinander verknüpft.
(ARD)


Seitenanfang
22:55
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)
Samstag 28. Februar

Written by Mrs. Bach

Film von Alex McCall

Ganzen Text anzeigen
Anna Magdalena Bach war eine brillante Sopranistin. Johann Sebastian Bachs Frau schrieb auch die Werke ihres Ehemanns ins Reine. Laut dem Musikwissenschaftler Martin Jarvis war sie sogar die Komponistin einiger Werke Bachs. Eine einzigartige Liebesbeziehung verband Johann ...

Text zuklappen
Anna Magdalena Bach war eine brillante Sopranistin. Johann Sebastian Bachs Frau schrieb auch die Werke ihres Ehemanns ins Reine. Laut dem Musikwissenschaftler Martin Jarvis war sie sogar die Komponistin einiger Werke Bachs. Eine einzigartige Liebesbeziehung verband Johann Sebastian Bach mit Anna Magdalena. Hatten die beiden auch ein gut gehütetes Geheimnis? Die zweite Frau des barocken Musikgenies war unter anderem Kopistin von Bachs Werken. Auf ihre Abschrift stützen sich auch heutige Ausgaben der Cellosuiten, die zu Bachs meistgespielten Werken zählen. Frau Bach soll jedoch das Werk nicht nur ins Reine geschrieben, sondern selber komponiert haben. Der australische Musikwissenschaftler Martin Jarvis will beweisen, dass Anna Magdalena Bach die gebührende Ehre als Komponistin versagt blieb, weil das nicht zum Frauenbild ihrer Zeit passte.
Die Dokumentation "Written by Mrs. Bach" begibt sich auf die Spuren der zweiten Liebe des genialen Barockmusikers.


Seitenanfang
23:45
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

Thema: "Zar Wladimir I. - Was will Putin wirklich?"

Mit den Gästen Gabriele Krone-Schmalz (Autorin und Ex-Moskau-
korrespondentin), Werner Schulz (B'90/Grüne, Politiker),
Ivan Rodionov (Russischer Chefredakteur), Marina Weisband
(ehem. Piraten-Politikerin), Arnulf Baring (Historiker) und
Tim Guldimann (ehem. OSZE-Sondergesandter für die Ukraine)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:00
VPS 00:59

Videotext Untertitel

Der letzte Akt - Künstler und Modell

Film von Herbert Eisenschenk

(aus der ORF-Reihe "art.genossen")


(ORF)


Seitenanfang
2:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Jochen Breyer


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
3:25
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Vinyan

Spielfilm, Frankreich 2008

Darsteller:
Paul BellmerRufus Sewell
Jeanne BellmerEmmanuelle Béart
Thaksin GaoPetch Osathanugrah
KimJulie Dreyfus
u.a.
Regie: Fabrice Du Welz
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Sechs Monate, nachdem ihr einziges Kind während der Tsunami-Katastrophe in Thailand spurlos verschwand, behauptet Jeanne, den tot geglaubten Sohn in einem Video über obdachlose Kinder in Burma wieder erkannt zu haben. Gemeinsam mit ihrem Mann Paul begibt sie sich auf ...

Text zuklappen
Sechs Monate, nachdem ihr einziges Kind während der Tsunami-Katastrophe in Thailand spurlos verschwand, behauptet Jeanne, den tot geglaubten Sohn in einem Video über obdachlose Kinder in Burma wieder erkannt zu haben. Gemeinsam mit ihrem Mann Paul begibt sie sich auf eine Reise fernab der Zivilisation und landet inmitten den Tiefen des heimtückischen burmesischen Dschungels, der von verwilderten Kindern bewohnt wird, die keine Eindringlinge dulden. Je weiter sie vordringen, desto verzweifelter wird ihre Lage, je obsessiver sie suchen, desto näher kommen sie dem Herzen der Finsternis. Sind die plötzlich vor ihnen auftauchenden Kinder wirklich das Ende ihrer Suche? Oder vielmehr der Beginn eines unvorstellbaren Alptraums?
Mit "Vinyan", den 3sat als TV-Premiere zeigt, ist Regisseur und Autor Fabrice Du Welz ein stilistisch exquisites Glanzstück des modernen Horrorfilms gelungen. Die Suche der Eltern nach ihrem verschwundenen Sohn ist ein düster-bildgewaltiges Psychodrama vor der atemberaubenden Naturkulisse Thailands und Burmas, das mit Emmanuelle Béart ("Mission: Impossible") und Rufus Sewell ("Dark City") erstklassig besetzt ist. Der 1972 geborene belgische Regisseur Fabrice Du Welz zeigte seinen ersten Spielfilm "Calvaire" 2005 in der "Semaine de la critique" der Filmfestspiele in Cannes. Sein neuester Spielfilm, der Thriller "Alléluia", lief dort 2014 in der Reihe "Quinzaine des réalisateurs".


Seitenanfang
5:00

Nächster Halt Sibirien

Film von Galina Breitkreuz und Fayd Jungnickel

Ganzen Text anzeigen
Zwischen Workuta im europäischen Teil Russlands und dem sibirischen Labytnangi werden Versorgungsgüter per Eisenbahn transportiert. Alle zwei Tage rumpelt der Lawka, ein Verkaufswaggon der staatlichen Eisenbahn, über die Berge des Ural. Beladen mit Lebensmitteln und bei ...

Text zuklappen
Zwischen Workuta im europäischen Teil Russlands und dem sibirischen Labytnangi werden Versorgungsgüter per Eisenbahn transportiert. Alle zwei Tage rumpelt der Lawka, ein Verkaufswaggon der staatlichen Eisenbahn, über die Berge des Ural. Beladen mit Lebensmitteln und bei Bedarf auch mit einem Schrank oder einem Tisch, versorgt der Zug die Menschen entlang der Bahnstrecke. Die Lebensbedingungen dort sind schwierig. Im Sommer können sich die Bewohner kaum der entsetzlichen Mückenschwärme erwehren, die aus den Sümpfen aufsteigen, ab Oktober setzen ihnen klirrender Frost und riesige Schneemengen zu. Die Ureinwohner der Region, Komi und Chanten, lebten bereits hier, als es noch keine Eisenbahn gab. Bis heute ziehen sie mit ihren Rentierherden durch die Tundra oder betreiben Landwirtschaft.
Die Dokumentation "Nächster Halt Sibirien" stellt Menschen vor, die entlang der Bahnstrecke zwischen Workuta und Labytnangi leben.


Seitenanfang
5:45
Mono

Blauer Himmel über Moskau

Film von Anne Gellinek

Ganzen Text anzeigen
So wie er Regenwolken bei russischen Militärparaden mit Silberoxyd in auflösen lässt, so will Moskaus Bürgermeister auch den großen Schneemassen in der Metropole zu Leibe rücken. Denn: kein Schnee, kein Verkehrschaos, keine Kosten für die Straßenräumung. ...

Text zuklappen
So wie er Regenwolken bei russischen Militärparaden mit Silberoxyd in auflösen lässt, so will Moskaus Bürgermeister auch den großen Schneemassen in der Metropole zu Leibe rücken. Denn: kein Schnee, kein Verkehrschaos, keine Kosten für die Straßenräumung.
"Blauer Himmel über Moskau" ist ein Film über die russischen Bemühungen, das Wetter zu beeinflussen.

Sendeende: 6:00 Uhr