Programm-Übersicht
Archiv & Vorschau
Oktober 2014
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 25. Oktober
Programmwoche 44/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Samstag 25. Oktober

Kulturzeit

(Wh.)



7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35

Zeitlos - Das Experiment



9:40
MonoBildformat 4:3

Ausflug ins Gestern

Beim Greißler ums Eck

Film von Camillo Foramitti

Ganzen Text anzeigen
In Deutschland nennt man sie "Tante-Emma-Läden", in Ostösterreich nennt man die kleinen Lebensmittelhändler, die es früher in jedem Ort gab, "Greißler".
Der "Ausflug ins Gestern" ist diesmal den kleinen Lebensmittelläden gewidmet. Aufnahmen aus den 1950er bis ...
(ORF)

Text zuklappen
In Deutschland nennt man sie "Tante-Emma-Läden", in Ostösterreich nennt man die kleinen Lebensmittelhändler, die es früher in jedem Ort gab, "Greißler".
Der "Ausflug ins Gestern" ist diesmal den kleinen Lebensmittelläden gewidmet. Aufnahmen aus den 1950er bis 1970er Jahren zeigen den Alltag der Greißler - die natürlich auch zu Wort kommen - und den unaufhaltsamen Aufstieg der Supermärkte.
(ORF)


9:45
Videotext Untertitel

Mein Floridsdorf

Film von Chico Klein

Ganzen Text anzeigen
Floridsdorf war früher der einzige Bezirk "drüber der Donau", ehe er Mitte der 1930er Jahre geteilt wurde und so die Bezirke Floridsdorf und Donaustadt entstanden. Die Gebiete entlang der Donau, die Donauinsel und vor allem die Alte Donau, aber auch das Gebiet um den ...
(ORF)

Text zuklappen
Floridsdorf war früher der einzige Bezirk "drüber der Donau", ehe er Mitte der 1930er Jahre geteilt wurde und so die Bezirke Floridsdorf und Donaustadt entstanden. Die Gebiete entlang der Donau, die Donauinsel und vor allem die Alte Donau, aber auch das Gebiet um den Bisamberg - als letzter Berg der auslaufenden Alpen mit den Ortschaften Stammersdorf und Strebersdorf - prägen den heutigen 21. Wiener Gemeindebezirk. Weniger bekannt ist, dass Floridsdorf einmal die Hauptstadt von Niederösterreich werden sollte und im sogenannten "Transdanubien" das erste elektrisch angetriebene Auto gebaut wurde - von Ferdinand Porsche. Auch die erste dampfbetriebene Eisenbahn in Österreich fuhr auf dem Gebiet von Floridsdorf nach Deutsch-Wagram.
Durch die Dokumentation "Mein Bezirk - Mein Floridsdorf" führt Schauspieler und Theaterintendant Gerald Pichowetz, der heute noch dort wohnt.
(ORF)


Seitenanfang
11:00
Videotext Untertitel

Oben ohne (5/6)

Fernsehserie, Österreich 2007

Vater kommt

Darsteller:
Sarah HorrowitzElfi Eschke
Gustl HorrowitzAndreas Steppan
Willi HorrowitzHeinz Reincke
James HorrowitzPhillip Leenders
Anna SchnabelMaria Köstlinger
u.a.
Buch: Reinhard Schwabenitzky, Christian M. Fuchs
Regie: Reinhard Schwabenitzky

Ganzen Text anzeigen
Judiths Vater Boris hat sich seit Jahren nicht um seine Tochter gekümmert. Nun steht er überraschend vor der Tür. Während Anna im Krankenhaus liegt, zieht er unter dem Vorwand, eine neue Beziehung zu Judith und Anna aufbauen zu wollen, in deren Wohnung ein. ...
(ORF)

Text zuklappen
Judiths Vater Boris hat sich seit Jahren nicht um seine Tochter gekümmert. Nun steht er überraschend vor der Tür. Während Anna im Krankenhaus liegt, zieht er unter dem Vorwand, eine neue Beziehung zu Judith und Anna aufbauen zu wollen, in deren Wohnung ein. Gleichzeitig versucht er bei Sarah zu landen, die Boris nichts ahnend zärtliche Signale sendet.
Fünfte Folge der sechsteiligen Serie "Oben ohne".
(ORF)


Seitenanfang
11:45
Videotext Untertitel

Oben ohne (6/6)

Fernsehserie, Österreich 2007

Gas im Haus

Darsteller:
Sarah HorrowitzElfi Eschke
Gustl HorrowitzAndreas Steppan
Willi HorrowitzHeinz Reincke
James HorrowitzPhillip Leenders
Anna SchnabelMaria Köstlinger
u.a.
Buch: Reinhard Schwabenitzky, Christian M. Fuchs
Regie: Reinhard Schwabenitzky

Ganzen Text anzeigen
Unabhängig voneinander treffen die Hausbewohner in einem Restaurant ein. Keiner weiß, wer sie dorthin bestellt hat. Sarah wittert eine Intrige des Hausbesitzers. Sie stiehlt ein Auto und rast zu ihrer Wohnung zurück, wo eben die Feuerwehr wegen Gasgefahr die Straße ...
(ORF)

Text zuklappen
Unabhängig voneinander treffen die Hausbewohner in einem Restaurant ein. Keiner weiß, wer sie dorthin bestellt hat. Sarah wittert eine Intrige des Hausbesitzers. Sie stiehlt ein Auto und rast zu ihrer Wohnung zurück, wo eben die Feuerwehr wegen Gasgefahr die Straße absperrt. Sarah verschafft sich Zutritt zum evakuierten Haus. Gemeinsam mit anderen Hausbewohnern verbarrikadiert sie sich. Während Gustl vor dem Haus seines polizeilichen Amtes waltet, stellt ein Installateur fest, dass tatsächlich Gas austritt.
Sechste Folge der sechsteiligen Serie "Oben ohne".
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Themen:
- 100 Jahre Eleganz: Das Kurhaus Meran feiert Jubiläum
- Terra X-Dokumentation: Die Geschichte der Lebensmittel
- Blindenwoche: Tor zur Außenwelt für Sehbehinderte
- Ausstellung in der Brunnenburg: Das "Flickwerk" in der
Geschichte Tirols
- Versteckte Talente: Castings für das große Kino
- Das Fest der Feste: 30 Jahre Kastelruther Spatzen
- Goldgrube Golfplatz: Ein Taucher fischt Golfbälle
aus den Teichen
- Miss Südtirol: Eine Schöne mit Husky-Augen

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Niederlande: Alzheimerdorf


Seitenanfang
13:15

Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD)


Seitenanfang
14:30

Navarra

Grünes Spanien zwischen Pyrenäen und Ebro

Film von Karl-Heinz Walter

Ganzen Text anzeigen
Navarra ist wie Spanien in Kleinformat. Abgesehen von blauem Meer und weiten Stränden gibt es auf kleinerem Raum alles, was die Iberische Halbinsel zu bieten hat. Da sind die Pyrenäen mit schattigen Wäldern, kühlen Seen und Bächen, Klöstern und dem Tal Roncesvalles, ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Navarra ist wie Spanien in Kleinformat. Abgesehen von blauem Meer und weiten Stränden gibt es auf kleinerem Raum alles, was die Iberische Halbinsel zu bieten hat. Da sind die Pyrenäen mit schattigen Wäldern, kühlen Seen und Bächen, Klöstern und dem Tal Roncesvalles, dem Schlachtfeld, auf dem die Nachhut Karls des Großen unter dem legendären Paladin Roland den Rückzug bis zum Tod verteidigte. Pilger, die auf verschiedenen Zweigen des Jakobswegs unterwegs nach Santiago de Compostela sind, rasten in den Klöstern am Südhang der Berge. Pamplona, die Hauptstadt von Navarra, ist eine moderne Stadt. An den mittelalterlichen Städten wie Artajona, Olite und Puente La Reina scheint die Zeit spurlos vorübergegangen zu sein. Im fruchtbaren Tal des Ebro liegt Tudela, die Gemüsehauptstadt Spaniens, Geburtsort berühmter Weine im Anbaugebiet Navarra. Die Bardenas Reales im Süden sind ein staubtrockenes Wüstengebiet.
Die Dokumentation "Navarra" stellt Landschaft, Sehenswürdigkeiten und Bewohner der spanischen Region vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

Themen:
- Schieder - Schwalenberg: Malerstadt Schwalenberg
- Hennef: Fliegen als Schulkurs
- Solingen: Popup Tearoom im Rosa Haus
- Gütersloh: Heiraten im Linienbus
- Wuppertal: Farbenfrohe Perlenwelt
- Albersloh: "Monsterbikes" im Münsterland
- Petershagen: Gekämmtes Glas
- Dortmund: Herbstlicher Rombergpark

Moderation: Andrea Grießmann

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
15:15

Notizen aus dem Ausland

Österreich: Wiener Walzer


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:20
MonoVideotext Untertitel

So liebt und küsst man in Tirol

Spielfilm, Deutschland 1961

Darsteller:
PetraVivi Bach
Paul KramerAdrian Hoven
Arthur MeyerHarald Juhnke
Thesi GruberMonika Dahlberg
Ira JovanovicElma Karlowa
Bürgermeister "Kramerwirt"Oskar Sima
u.a.
Regie: Franz Marischka
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Was nützen das schönste Hotel und der tollste Alpenblick, wenn einem ständig die Gäste vergrault werden? Vor diesem Dilemma steht die junge Thesi, die eine Hotelpension im idyllischen Zillertal geerbt hat. Denn Mayrhofen, der Kramerwirt, Hotelier und Bürgermeister des ...
(ARD)

Text zuklappen
Was nützen das schönste Hotel und der tollste Alpenblick, wenn einem ständig die Gäste vergrault werden? Vor diesem Dilemma steht die junge Thesi, die eine Hotelpension im idyllischen Zillertal geerbt hat. Denn Mayrhofen, der Kramerwirt, Hotelier und Bürgermeister des Örtchens, will auf ihrem Grundstück ein Sanatorium errichten. Da Thesi sich weigert zu verkaufen, will er die junge Frau mürbe machen. Er fängt sämtliche Gäste ab, bevor sie mit der Seilbahn hinauf zu Thesis Hotel fahren können. Mit der Ankunft von Thesis Freundin Petra und einer erfolgreichen Werbekampagne kommt jedoch Schwung in den Hotelbetrieb. Schnell findet sich eine bunte Gästeschar ein. Doch dann kommt alles ganz anders als gedacht.
Mit dem humorvollen Heimatfilm "So liebt und küsst man in Tirol" gelang Regisseur Franz Marischka eine seiner erfolgreichsten Arbeiten. Mit Vivi Bach und Adrian Hoven in den Hauptrollen konnte er zwei große Publikumslieblinge der 1960er Jahre gewinnen.
(ARD)


Seitenanfang
17:50

Die Steiermark

Vom Weinland ins ewige Eis

Film von Ute Werner

Ganzen Text anzeigen
Die Steiermark, das Bundesland im Südosten Österreichs, ist landschaftlich sehr vielfältig: Im Norden dominieren die Alpen, die überragt werden vom Dachsteinmassiv und seinem Gletscher. Im Süden, Osten und Westen dagegen dominieren sanfte Hügelketten. Dort ist der ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die Steiermark, das Bundesland im Südosten Österreichs, ist landschaftlich sehr vielfältig: Im Norden dominieren die Alpen, die überragt werden vom Dachsteinmassiv und seinem Gletscher. Im Süden, Osten und Westen dagegen dominieren sanfte Hügelketten. Dort ist der Boden fruchtbar, und es gedeihen Wein, Äpfel und Kürbisse.
Die Dokumentation "Die Steiermark" führt vom Weinland ins ewige Eis.
(ARD/SR)


Seitenanfang
18:05
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (5/10)

Deutsch Kaltenbrunn im südlichen Burgenland

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Wissen, was wie wirkt und sehen, wie's geht! Unter diesem Motto führt der bekannte Moderator und Gartenbuchautor Karl Ploberger durch eine bunte Mischung aus Unterhaltung, Service und Information rund ums Thema "Garten".
In der fünften Folge der zehnteiligen Reihe ...
(ORF)

Text zuklappen
Wissen, was wie wirkt und sehen, wie's geht! Unter diesem Motto führt der bekannte Moderator und Gartenbuchautor Karl Ploberger durch eine bunte Mischung aus Unterhaltung, Service und Information rund ums Thema "Garten".
In der fünften Folge der zehnteiligen Reihe "Natur im Garten" fährt Biogärtner Karl Ploberger ins südliche Burgenland nach Deutsch Kaltenbrunn. Dort hat Birgit Deutsch, Gartengestalterin mit Faible für englische Gärten, auf 7.000 Quadratmetern ihren Gartentraum verwirklicht. Im Gartenkalender ist derweil Vollherbst, manches Gemüse wie Vogerlsalat, Winterportulak und Spinat kann noch gepflanzt werden. Zitruspflanzen sollen nun ins Haus übersiedeln und der nächste Frühling kann vorbereitet werden: Karl Ploberger zeigt wie ein Blumenzwiebeltopf richtig bepflanzt wird. Uschi stellt den Baldrian vor, erklärt seine Wirkung und bastelt einen Baldrian-Troll, der mit klein geschnittenen Baldrianwurzeln, getrockneten Baldrianblüten, Melissen- und Hopfenblüten gefüllt wird.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Jugendangebot: Alles auf "Online"?
- Digital-Strategie: Bertelsmann auf richtigem Kurs?
- Interessenkonflikt: Freie Mitarbeiter auf zwei Standbeinen
- Leseerlebnis: Erfolgsrezept norwegischer Lokalzeitungen

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Notizen aus dem Ausland

Zweitfrauen in Kasachstan


Seitenanfang
19:30
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind

assistiert Tim Mälzer

Moderation: Katrin Bauerfeind

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Für die zweite Staffel "Bauerfeind" hat sich Katrin Bauerfeind wieder bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich erneut den unterschiedlichsten Aufgaben stellen. Ob als Küchenhilfe bei Starkoch Tim Mälzer, als Leichtmatrosin auf dem Schiff des ...

Text zuklappen
Für die zweite Staffel "Bauerfeind" hat sich Katrin Bauerfeind wieder bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich erneut den unterschiedlichsten Aufgaben stellen. Ob als Küchenhilfe bei Starkoch Tim Mälzer, als Leichtmatrosin auf dem Schiff des Extremabenteurers Arved Fuchs oder als Regieassistentin von Leander Haußmann - die Moderatorin scheut keine Herausforderung, wenn es darum geht, ungewohnte Einblicke in das Leben ihres Gesprächspartners zu erhalten.
Diesmal assistiert Katrin Bauerfeind dem "Küchenbullen" Tim Mälzer, der dringend Unterstützung braucht: Im Rahmen der Aktion "Klasse! Kochen!" weiht er die neue Übungsküche einer Berliner Schule ein. Dafür muss eingekauft werden, müssen Gemüse geschnippelt und Zwiebeln gehackt, außerdem muss eine Horde eifriger Kinder angeleitet und mit Schürzen ausgestattet werden. Nach dem Überraschungsmenü geht es weiter: für den Fernsehkoch muss so einiges besorgt werden, denn am Abend hat er noch einen repräsentativen Termin. Mehr als genug zu tun für Assistentin Katrin Bauerfeind.


Seitenanfang
20:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio
Samstag 25. Oktober

Roméo & Juliette

Tanztheater aus der Opéra Bastille in Paris, 15.5.2012

Solisten und Corps de Ballet der Pariser Oper
Mit Stéphanie d'Oustrac (Mezzosopran), Yann Beuron (Tenor)
und Nicolas Cavallier (Bass)

Literarische Vorlage: Emile Deschamps nach, William Shakespeare

Bühnenbild: Sasha Waltz, Thomas Schenk, Pia Maier Schriever
Kostüme: Bernd Skodzig
Choreographie: Sasha Waltz
Musik: Hector Berlioz
Chor: Pariser Oper
Orchester: Pariser Oper
Musikalische Leitung: Vello Pähn
Fernsehregie: Vincent Bataillon

Ganzen Text anzeigen
Shakespeares Liebesdrama "Romeo und Julia" ist seit dem 16. Jahrhundert ein Klassiker auf den Bühnen. Keine Geschichte ist so oft erzählt, kein Schicksal in so vielen verschiedenen Kunstformen - Film, Oper, Schauspiel und Tanz - dargestellt worden wie das der ...

Text zuklappen
Shakespeares Liebesdrama "Romeo und Julia" ist seit dem 16. Jahrhundert ein Klassiker auf den Bühnen. Keine Geschichte ist so oft erzählt, kein Schicksal in so vielen verschiedenen Kunstformen - Film, Oper, Schauspiel und Tanz - dargestellt worden wie das der unglücklich Liebenden aus Verona. Das Wesen des Dramas fand seine perfekte Entsprechung in der Musik von Hector Berlioz. Der als hitzköpfig bekannte und von der Romantik berührte Komponist schuf in seiner "Dramatischen Sinfonie mit Chören, Gesangssoli und Prolog als Chorrezitativ" eine anspruchsvolle Partitur. Das Werk erneuerte die Rolle des Chors und des Orchesters von Grund auf und nahm die Ausdrucksformen des 20. Jahrhunderts vorweg. Die Pariser Oper hatte bis 2007 noch nie eine getanzte Fassung dieser Sinfonie von Berlioz gezeigt. Sasha Waltz, als eine der Schlüsselfiguren des zeitgenössischen Tanzes, erkundet den Zusammenhang zwischen Liebe und Tod in dem Stück auf eine intensive Weise und transportiert die feinsten Nuancen der Musik von Berlioz in eine ebenso emotionale wie abstrakte Sprache. Das von ihr selbst sowie von Thomas Schenk und Pia Maier Schriever entworfene Bühnenbild, die Kostüme von Bernd Skodzig und die Beleuchtung von David Finn betonen durch ihre schlichte Ausführung die dramatische Intensität des Werkes. "Roméo & Juliette" vereint über 100 Darsteller auf der Bühne der Pariser Opéra Bastille und ist damit auch für die Regie eine echte Herausforderung. Neben den Tänzern singen und spielen der Chor und das Orchester der Pariser Oper unter der musikalischen Leitung von Vello Pähn.
3sat zeigt eine Aufzeichnung der Aufführung von "Roméo & Juliette" vom 15. Mai 2012 in der Pariser Opéra Bastille.

Im Anschluss, um 22.00 Uhr, folgt das Filmporträt "Sasha Waltz. Das Leben - Ein Tanz".


Seitenanfang
22:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Sasha Waltz. Das Leben - Ein Tanz

Film von Brigitte Kramer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Bundesverdienstkreuz, Kulturbotschafterin Europas - Sasha Waltz kann zahlreiche Auszeichnungen ihr eigen nennen. Gerade bekam ihre Compagnie "Sasha Waltz & Guests" den George Tabori Ehrenpreis verliehen. Die 51-Jährige gilt als innovativste und erfolgreichste ...

Text zuklappen
Bundesverdienstkreuz, Kulturbotschafterin Europas - Sasha Waltz kann zahlreiche Auszeichnungen ihr eigen nennen. Gerade bekam ihre Compagnie "Sasha Waltz & Guests" den George Tabori Ehrenpreis verliehen. Die 51-Jährige gilt als innovativste und erfolgreichste Choreografin Deutschlands. Angefangen hat sie in der freien Tanzszene mit Stücken wie "Allee der Kosmonauten", das 1996 in Berlin Kreuzberg in den Sophiensälen uraufgeführt wurde. Das getanzte Porträt einer Familie aus den Plattenbauten in Marzahn wurde vielfach ausgezeichnet, verfilmt und in der ganzen Welt in über 150 Vorstellungen gefeiert. Mit ihrer Inszenierung der Purcell-Oper "Dido & Aeneas" 2005 entwickelte sie ein neues Genre: die choreografische Oper. Und auch hier ist ihr Spektrum sehr breit gefächert. Nicht nur Purcell, Schubert, Berlioz und Debussy, sondern auch zeitgenössische klassische Musik gehören zu ihrem Repertoire. 2009 weihte Sasha Waltz mit 70 Tänzern, Musikern und Sängern das von David Chipperfield rekonstruierte noch leere Neue Museum Berlin ein und erfand so ein weiteres Genre: die Inauguration von Museen durch Musik und Tanz. 2013 gestaltete Sasha Waltz in ihrer Geburtsstadt Karlsruhe im Zentrum für Kunst und Medientechnologie ihre erste Ausstellung: "Sasha Waltz. Installationen. Objekte. Performances." Hier lotet sie wie so oft ihre Grenzen aus und geht weit über Tanz und Theater hinaus. 2014 gelingt es der Wahlberlinerin wieder neues Terrain zu erobern: Sasha Waltz choreografiert und inszeniert ihre erste Wagner-Oper, den "Tannhäuser", unter der Leitung von Daniel Barenboim an der Staatsoper Berlin.
Das Filmporträt "Sasha Waltz. Das Leben - Ein Tanz" von Brigitte Kramer zeichnet die Karriere der Choreografin von ihren Anfängen bis heute nach.


Seitenanfang
23:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Precht

Die Zukunft der Arbeit

Richard David Precht im Gespräch mit Sascha Lobo

(Internet-Vordenker)

Ganzen Text anzeigen
In dem Kultur-Talk "Precht" spricht der Philosoph, Publizist und Bestsellerautor Richard David Precht mit einem prominenten Gast. Ziel des Gastgebers ist, die Philosophie im Dialog mit anderen Disziplinen zurückführen zu ihrer eigentlichen Aufgabe: die Probleme der ...

Text zuklappen
In dem Kultur-Talk "Precht" spricht der Philosoph, Publizist und Bestsellerautor Richard David Precht mit einem prominenten Gast. Ziel des Gastgebers ist, die Philosophie im Dialog mit anderen Disziplinen zurückführen zu ihrer eigentlichen Aufgabe: die Probleme der Menschen in ihrem Alltag zu verstehen und nach einer Lösung zu streben.


Seitenanfang
23:45
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

Thema: "Der Kreuzzug des "IS" - Wird aus dem

Glaubenskrieg ein Flächenbrand?"

Mit den Gästen Antonia Rados (Auslandskorrespondentin),
Ulrich Kienzle (Nahostexperte), Katrin Göring-Eckardt
(Fraktionsvorsitzende, B'90/Grüne), Günter Wallraff
(Journalist), Kristiane Backer (Muslima und Moderatorin)
und Jakob Augstein (Chefredakteur "Der Freitag")


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Themen:
- Burg-Herrin: Karin Bergmann am Theaterthron
- Islam-Debatte: Was bringt das neue Gesetz?
- Kinder-Rechte: Spielen gegen die Not
- Herberg-Suche: Flüchtling in Österreich
- Mikro-Kosmos: Meidling wie "L"
- Jubiläums-Schau: 70 Jahre Peter Weibel

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
2:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Jochen Breyer


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
2:25
Dolby-Digital AudioBildformat 4:3Videotext Untertitel

Inferno der Flammen

(Heaven´s Fire)

Spielfilm, USA/Deutschland 1998

Darsteller:
Dean McConnellEric Roberts
Quentin DarbyJürgen Prochnow
Fiona DahlCali Timmins
MichelleVenus Terzo
Jeremy McConnellKaj-Erik Eriksen
Amy DahlLisa Marie Caruk
u.a.
Regie: David Warry-Smith
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der entlassene Agent des US-Schatzamts Dean McConnell überredet seinen Sohn Jeremy zu einer Besichtigungstour durch das Gebäude seines alten Arbeitgebers. Eigentlich will er ihm nur seine Verlobte, die Tourleiterin Fiona Dahl, vorstellen. Doch die Dinge laufen anders als ...
(ARD)

Text zuklappen
Der entlassene Agent des US-Schatzamts Dean McConnell überredet seinen Sohn Jeremy zu einer Besichtigungstour durch das Gebäude seines alten Arbeitgebers. Eigentlich will er ihm nur seine Verlobte, die Tourleiterin Fiona Dahl, vorstellen. Doch die Dinge laufen anders als geplant: Im Tresorraum der Behörde trifft Dean auf seinen Exkollegen und Rivalen Quentin Darby. Dieser ist gerade dabei, mit seiner Bande Druckplatten für neue Geldscheine zu rauben. Dean verfolgt die Gang und versucht den Diebstahl zu verhindern. Unglücklicherweise stürzt der Fluchthubschrauber der Diebe in das Gebäude, wobei eine Gasleitung beschädigt wird und ein gewaltiges Feuer ausbricht. Als einer der Gangster auch noch achtlos seine Zigarette wegwirft, entsteht ein zweites Feuer, das zusammen mit dem ersten die Menschen im Gebäude einschließt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
David Warry-Smith inszenierte mit "Inferno der Flammen" einen spannenden Actionfilm. In den Hauptrollen überzeugen Eric Roberts und Jürgen Prochnow.
(ARD)


Seitenanfang
3:55

Navarra

(Wh.)


(ARD/SR)


Seitenanfang
4:45
MonoVideotext Untertitel

So liebt und küsst man in Tirol

Spielfilm, Deutschland 1961

(Wh.)

Länge: 88 Minuten


(ARD)

Sendeende: 6:10 Uhr