Programm-Übersicht
Kalender
Mai 2016
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 29. Mai
Programmwoche 22/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
5:50

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Der Aletsch Gletscher, Schweiz

Ewig werdendes Vergehen


(ARD/SWR)


6:10
VPS 06:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Finnlands blaue Seen

Film von Claudia Buckenmaier

Ganzen Text anzeigenBlaue Seen, grüne Inseln, Ruhe und Natur: Die Region rund um den Saimaa-See im Osten Finnlands ist eine faszinierende Seen- und Seelenlandschaft.

Claudia Buckenmaier und ihr Kamerateam reisen zu Land und zu Wasser ins Paradies der tausend Eilande. Dorthin, wo es noch ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenBlaue Seen, grüne Inseln, Ruhe und Natur: Die Region rund um den Saimaa-See im Osten Finnlands ist eine faszinierende Seen- und Seelenlandschaft.

Claudia Buckenmaier und ihr Kamerateam reisen zu Land und zu Wasser ins Paradies der tausend Eilande. Dorthin, wo es noch richtige Sommer gibt und die Wälder voller Blaubeeren sind, von Lappeenranta im Süden nach Joensuu im Norden.

Dorthin, wo Urlauber noch ihr ganz privates Gewässer finden für den morgendlichen Sprung ins erfrischende, glasklare Nass. Eine betörende Landschaft mit liebevollen Menschen und mit Geschichte: Hier gibt es Jahrtausende alte Felsenzeichnungen und mittelalterliche Burgen, wie gemacht für die Aufführung von Opernarien. Der Saimaa-See, eine Welt voller Überraschungen.

Da ist der Fährenkapitän Tuomo, der auf der Insel Suuri Jänkäsalo einen Kiosk ins Leben rief, der nur läuft, weil auf dieser Insel alle einander vertrauen. Es gibt kein Personal hier, die Kasse steht auf dem Tisch. Jeder trägt seinen Einkauf ins Buch ein und zahlt. Die Inselgemeinschaft funktioniert.

Die Brüder Esko und Eso demonstrieren, wie man auch heute noch ganz traditionell die kleinen Maränen fischt, die so typisch sind für den Saimaa-See. Stolze 81 und 71 Jahre alt sind die beiden Männer. Das 200 Meter lange Netz im See auszulegen und es dann wieder an Land zu ziehen, das ist Schwerstarbeit für die älteren Herrschaften. Aber sie lieben eben ihre kleinen Fische - gerne frisch geräuchert.

Durch das weite Seengebiet schippert die "Konttori", im Schlepptau riesige Mengen Baumstämme. Rund um die Uhr, sechs Tage lang, sind die Flößer unterwegs, um das Holz zu den Papierfabriken zu schaffen. Wenn die Männer mal Pause machen, verschwinden sie gern in der Sauna. Die gibt es in Finnland wirklich überall, selbst auf einem Transportkahn. "Wenn das Wetter mitspielt", schwärmt der Kapitän, "dann gibt es keinen schöneren Job!"

Das Fernsehteam trifft Opernsänger in Savonlinna, begleitet Teilnehmer der Karelien-Regatta in ihren alten Kirchbooten aus Holz, lernt, geschwärzt vom Ruß, was eine traditionelle Rauchsauna ist, und verabredet sich mit einem Totengräber, der der traurigen Friedhofsatmosphäre mit seinen bunt bemalten Schubkarren gelassen die Schulter zeigt. "Finnlands blaue Seen", Fluchtpunkt für alle, die das Wasser lieben. Eine Gegend, in der es vieles zu entdecken gibt. Und eine Region, in der die Menschen zwar als schweigsam gelten, aber doch alle eines gemeinsam haben: einen ganz besonderen Schalk im Nacken.


(ARD/NDR)


6:55
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Legendäre Raddampfer (1/2)

Mit dem Skibladner über den Mjosa-See

Film von Kerstin Holl

Ganzen Text anzeigenRaddampfer gehören zum Kulturerbe des modernen Menschen. Man fährt kaum romantischer und stilvoller auf dem Wasserweg. Eine Reise mit den traditionsreichen Schiffen.

Neben den nostalgischen Technikwundern sind auch die durchquerten Landschaften zu sehen. Der erste ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenRaddampfer gehören zum Kulturerbe des modernen Menschen. Man fährt kaum romantischer und stilvoller auf dem Wasserweg. Eine Reise mit den traditionsreichen Schiffen.

Neben den nostalgischen Technikwundern sind auch die durchquerten Landschaften zu sehen. Der erste Teil der Dokumentation führt nach Norwegen. Dort ist der älteste Passagierraddampfer der Welt im Linienverkehr unterwegs: Der Seitenraddampfer "Skibladner".

Seit 1856 befährt er Norwegens größten Binnensee, den Mjøsa. Der "weiße Schwan" trägt einen klangvollen Namen, der nordischen Mythologie entlehnt. Das von Zwergen erbaute Schiff "Skídbladnir" des Gottes Freyr hatte stets Rückenwind, war zusammengeklappt in einer kleinen Tasche verstaubar und alle Götter in ihren Rüstungen hatten auf ihm Platz.

Über solche märchenhafte Kräfte verfügt das traditionsreiche Schiff der AS Oplandske Dampskibsselskab zwar nicht, aber atmosphärisch versetzt auch die "Skibladner" die Gäste in eine längst vergangene Welt. Jedes Jahr um Mittsommer befährt das von Dampfenergie angetriebene Passagierschiff den Mjøsa für wenige Wochen im Linienverkehr. Seine täglichen Rundfahrten führen von Gjøvik am Westufer Richtung Norden bis nach Lillehammer, der ehemaligen norwegischen Olympiastadt. Seine südlichste Station ist das kleine Städtchen Eidsvoll. Hier wurde 1814 die erste norwegische Verfassung verabschiedet.


(ARD/MDR)


7:39
VPS 07:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Legendäre Raddampfer (2/2)

Mit der Unterwalden über den Vierwaldstättersee

Film von Kerstin Holl

Ganzen Text anzeigenRaddampfer gehören zum Kulturerbe des modernen Menschen. Man fährt kaum romantischer und stilvoller auf dem Wasserweg. Eine Reise mit den traditionsreichen Schiffen.

Neben den nostalgischen Technikwundern sind auch die durchquerten Landschaften zu sehen. Die zweite ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenRaddampfer gehören zum Kulturerbe des modernen Menschen. Man fährt kaum romantischer und stilvoller auf dem Wasserweg. Eine Reise mit den traditionsreichen Schiffen.

Neben den nostalgischen Technikwundern sind auch die durchquerten Landschaften zu sehen. Die zweite Folge bereist mit der "Unterwalden" den Vierwaldstättersee im Herzen der Schweiz. Er reicht von der Voralpenkette bis hinein zu den ersten Dreitausendern des Hochgebirges.

Außerdem ist er das Heimatrevier des Raddampfers "Unterwalden". Zweieinhalb Jahre war sie nicht auf dem Wasser. Jetzt, nach der größten Renovation ihrer Geschichte, beginnt das Leben des 110 Jahre alten Raddampfers ganz neu. Ihre ersten Fahrten, mit allen Unwägbarkeiten und Herausforderungen für die Crew, entführen in eine vielfältige, wilde Landschaft, mitten hinein in das mystische Herz der Schweiz. Wo landschaftliche Gegensätze aufeinanderprallen: karge Hochmoorflächen und sanft geschwungene Alpwiesen, moderne Touristenorte und leise Bergdörfer, tief in der Erde verborgene Höhlen und schneebedeckte Gipfel.

Die "Unterwalden" ist Teil der ältesten und größten Raddampferflotte so hoch über dem Meer. Hier am Vierwaldstättersee schworen sich - der Nationallegende nach - vor über 700 Jahren die drei Urkantone ewige Treue. Ein Land, um das sich unzählige Mythen ranken und dessen Lebensader seit der Eröffnung des Gotthardpasses im 13. Jahrhundert der Schiffsverkehr auf dem See war. Nach dem größten Umbau in ihrer Geschichte kehrt die "Unterwalden" jetzt mit einer Flottenparade auf den See zurück. Zum ersten Mal durchfährt der Salondampfer dabei mit neuer Technik die Achereggbrücke. Entlang der ersten großen Fahrt in den Urner See, den hintersten "Arm" des Vierwaldstättersees, entführen mit dem Schiff verbundene Geschichten in eine Landschaft der Extreme.

Der junge Rinderzüchter Stefan Mathis, ein Lieferant für die Gastronomie an Bord der Unterwalden, will mit seiner Angusherde den Alpauftrieb in das Hochmoor über dem See bewältigen. Der Bergbahnführer Christoph Näpflin nimmt die Schiffsgäste mit auf eine Zeitreise zu den sagenhaften Orten des Vierwaldstättersees. Der Höhlenforscher Gregor Bättig möchte dem Hölloch, der größten europäischen Karsthöhle, Geheimnisse über ihre Entstehungsgeschichte entlocken. Der Alltag von Gottfried Hofer, einem der letzten Fischer am Vierwaldstättersee, erzählt von den Unwägbarkeiten dieses besonderen Gewässers.
Die erste lange Fahrt der "Unterwalden" ist Anstoß für eine Reise in die vielfältigen Landschaften am See. Dabei erzählen die Geschichten der Protagonisten immer auch von den Dampfschiffen, denn eines verbindet sie alle: ihre unerschütterliche Begeisterung für die "Alten Damen" auf dem Wasser.

Die Dokumentation begleitet die Dampfschiffe auf ihren Routen, zu Wasser und zu Land. Das Kamerateam trifft die Menschen an Bord, nimmt in den alten Salons Platz, schaut über die Reling und macht mit den Schiffen Station. Wo die schweren Maschinen verschnaufen, begibt sich die Kamera auf Landgang, um dem nachzuspüren, was in voller Fahrt nur allzu flüchtig vorüberzieht. Diese Reise an Bord der schönsten und ältesten Dampfschiffe der Welt ist ein Duell großer Schönheiten: uralte, naturgegebene Seen- und Flusslandschaften im optischen Kräftemessen mit den von Menschenhand geschaffenen, nostalgischen Technikwundern.


(ARD/MDR)


8:23
VPS 08:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bodenseepolizei (1/4)

Grenzenloser Einsatz

Film von Thomas Justus, Barbara Frauchiger und Kurt Gehring

Ganzen Text anzeigenSie retten, sichern und ermitteln: Die Bodenseepolizei ist das ganze Jahr rund um die Uhr im Einsatz. Erstmals durften Reporter Polizisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz begleiten.

Die Polizei nimmt Unfälle auf, kontrolliert, ob Freizeit- und ...

Text zuklappenSie retten, sichern und ermitteln: Die Bodenseepolizei ist das ganze Jahr rund um die Uhr im Einsatz. Erstmals durften Reporter Polizisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz begleiten.

Die Polizei nimmt Unfälle auf, kontrolliert, ob Freizeit- und Berufsskipper die Gesetze einhalten, hilft Bootscrews in brenzligen Situationen und verfolgen kleinere und größere Straftaten. In Folge eins suchen sie nach Phosphorbomben aus dem Zweiten Weltkrieg.

Mai 2015 - Noch ist der Bodensee fast menschenleer, doch schon in wenigen Wochen kommen Hunderttausende zum Segeln, Baden und zur Erholung an das Gewässer. Im Flachwasserbereich vor Friedrichshafen sollen mehrere Phosphorbomben aus dem Zweiten Weltkrieg liegen. Speziell ausgebildete Taucher der Wasserschutzpolizei versuchen - mit Unterstützung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes - die gefährlichen Sprengkörper zu bergen und unschädlich machen. Aber die Suche gestaltet sich schwieriger als gedacht.

Bei der größten Regatta am Bodensee mit 350 teilnehmenden Segelbooten, der "Rund um", kommt es zu einem grenzüberschreitenden Zwischenfall. Ein Zeuge meldet den Absturz eines Heißluftballons. Boote aus Deutschland und der Schweiz machen sich gleichzeitig auf den Weg zur Unfallstelle.

Der Bodensee und sein Umland sind eines der wichtigsten Naturreservoirs im Herzen Europas. Dem Schutz dieses einzigartigen Gebiets wird alles untergeordnet. Die Anrainerstaaten Deutschland, Österreich und die Schweiz teilen sich das mit 532 Quadratkilometern drittgrößte Binnengewässer Mitteleuropas untereinander auf. Auf dem Wasser jedoch ist die Zusammenarbeit der nationalen Polizeieinheiten der drei Länder grenzenlos.


9:08
VPS 09:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bodenseepolizei (2/4)

Rettung in letzter Minute

Film von Thomas Justus, Barbara Frauchiger und Kurt Gehring

Ganzen Text anzeigenSie retten, sichern und ermitteln: Die Bodenseepolizei ist das ganze Jahr rund um die Uhr im Einsatz. Erstmals durften Reporter Polizisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz begleiten.

Die Polizei nimmt Unfälle auf, kontrolliert, ob Freizeit- und ...

Text zuklappenSie retten, sichern und ermitteln: Die Bodenseepolizei ist das ganze Jahr rund um die Uhr im Einsatz. Erstmals durften Reporter Polizisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz begleiten.

Die Polizei nimmt Unfälle auf, kontrolliert, ob Freizeit- und Berufsskipper die Gesetze einhalten, hilft Bootscrews in brenzligen Situationen und verfolgen kleinere und größere Straftaten. In Folge zwei hat ein Angler im Sturm die Orientierung verloren.

Der Supersommer 2015 kommt in Fahrt, und auf dem Bodensee herrscht immer mehr Betrieb. Ein leichtsinniger Angler hat bei Bregenz im Sturm die Orientierung verloren und wird immer weiter hinaus getrieben. Für die Besatzung der österreichischen Seepolizei beginnt ein Wettlauf mit der Zeit - doch zunächst muss das winzige Schlauchboot bei Starkwind und hohem Wellengang überhaupt gefunden werden.

Bei Überlingen ertrinkt ein sechsjähriger Bub beim Baden direkt am Ufer. Die Beamten der Wasserschutzpolizei mussten den Eltern die schreckliche Nachricht überbringen und übernehmen nun die Ermittlungen zur Unfallursache.

Bei einer Routinefahrt während der Bodenseewoche trifft ein dramatischer Notruf ein. Bei Konstanz treiben zwei Kinder in einem Gummiboot unbeaufsichtigt und hilflos auf den See hinaus. Gelingt den Seepolizisten die Rettung in letzter Minute?

Der Bodensee und sein Umland sind eines der wichtigsten Naturreservoirs im Herzen Europas. Dem Schutz dieses einzigartigen Gebiets wird alles untergeordnet. Die Anrainerstaaten Deutschland, Österreich und die Schweiz teilen sich das mit 532 Quadratkilometern drittgrößte Binnengewässer Mitteleuropas untereinander auf. Auf dem Wasser jedoch ist die Zusammenarbeit der nationalen Polizeieinheiten der drei Länder grenzenlos.


9:53
VPS 09:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bodenseepolizei (3/4)

Tiefe Wasser

Film von Thomas Justus, Barbara Frauchiger und Kurt Gehring

Ganzen Text anzeigenSie retten, sichern und ermitteln: Die Bodenseepolizei ist das ganze Jahr rund um die Uhr im Einsatz. Erstmals durften Reporter Polizisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz begleiten.

Die Polizei nimmt Unfälle auf, kontrolliert, ob Freizeit- und ...

Text zuklappenSie retten, sichern und ermitteln: Die Bodenseepolizei ist das ganze Jahr rund um die Uhr im Einsatz. Erstmals durften Reporter Polizisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz begleiten.

Die Polizei nimmt Unfälle auf, kontrolliert, ob Freizeit- und Berufsskipper die Gesetze einhalten, hilft Bootscrews in brenzligen Situationen und verfolgen kleinere und größere Straftaten. In der dritten Folge wird ein Familienvater vermisst.

Der Hochsommer kommt mit aller Macht - überall auf dem See und auf dem Hochrhein herrscht Partystimmung. Doch in das entspannte Sommertreiben platzt ein internationaler Sucheinsatz: Ein Familienvater ist während eines Segelausflugs zum Schwimmen ins Wasser gesprungen und hat es dann nicht wieder an Bord geschafft.

Polizeiboote aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bilden eine Suchkette, doch der Mann bleibt verschollen. Solange er nicht gefunden wird, gilt er offiziell als vermisst - eine schier unerträgliche Belastung für die Angehörigen. Die Schweizer Seepolizei übernimmt die Ermittlungen, forscht nach, wie es zu dem tödlichen Unfall kommen konnte, und sucht mit einem Sonargerät nach dem Mann.

Der Bodensee und sein Umland sind eines der wichtigsten Naturreservoirs im Herzen Europas. Dem Schutz dieses einzigartigen Gebiets wird alles untergeordnet. Die Anrainerstaaten Deutschland, Österreich und die Schweiz teilen sich das mit 532 Quadratkilometern drittgrößte Binnengewässer Mitteleuropas untereinander auf. Auf dem Wasser jedoch ist die Zusammenarbeit der nationalen Polizeieinheiten der drei Länder grenzenlos.


Seitenanfang
10:36
VPS 10:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bodenseepolizei (4/4)

Die große Hitze

Film von Thomas Justus, Barbara Frauchiger und Kurt Gehring

Ganzen Text anzeigenSie retten, sichern und ermitteln: Die Bodenseepolizei ist das ganze Jahr rund um die Uhr im Einsatz. Erstmals durften Reporter Polizisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz begleiten.

Die Polizei nimmt Unfälle auf, kontrolliert, ob Freizeit- und ...

Text zuklappenSie retten, sichern und ermitteln: Die Bodenseepolizei ist das ganze Jahr rund um die Uhr im Einsatz. Erstmals durften Reporter Polizisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz begleiten.

Die Polizei nimmt Unfälle auf, kontrolliert, ob Freizeit- und Berufsskipper die Gesetze einhalten, hilft Bootscrews in brenzligen Situationen und verfolgen kleinere und größere Straftaten. In Folge vier sorgen heiße Temperaturen und Badeunfälle für viel Arbeit.

In Langenargen ertrinkt ein Mann beim Schwimmen, in Bregenz kann eine Frau nur durch das beherzte Eingreifen von zwei jungen Männern gerettet werden, und in Friedrichshafen treibt ein Schwimmer zwei Minuten bewusstlos im Wasser. Sein Glück: Ein Arzt ist zufällig mit seinem Boot in der Nähe und kann erste Hilfe auf dem Wasser leisten.

Die Frauen und Männer der Seepolizei haben alle Hände voll zu tun, denn die große Hitze sorgt auch immer wieder für plötzlich aufkommende Gewitter mit Starkwind. Auch im Vorfeld des größten Festes am Bodensee ist die Nervosität bei den Polizisten groß - kann das gigantische Feuerwerk im Konstanzer Trichter wie geplant stattfinden? Oder muss die Polizei die Veranstaltung wegen des Wetters absagen und 50.000 Besucherinnen und Besucher enttäuschen?

Der Bodensee und sein Umland sind eines der wichtigsten Naturreservoirs im Herzen Europas. Dem Schutz dieses einzigartigen Gebiets wird alles untergeordnet. Die Anrainerstaaten Deutschland, Österreich und die Schweiz teilen sich das mit 532 Quadratkilometern drittgrößte Binnengewässer Mitteleuropas untereinander auf. Auf dem Wasser ist die Zusammenarbeit der nationalen Polizeieinheiten der drei Länder grenzenlos.


Seitenanfang
11:21
VPS 11:20
Tonsignal in monoFormat 4:3

Der Fischer vom Heiligensee

Spielfilm, BRD 1955

Darsteller:
Sabine von VeldenEdith Mill
Hermine von VeldenLil Dagover
Wolfgang von DöringAlbert Lieven
Stefan StaudacherHelmuth Schneider
Bärbel AltenburgAnneliese Kaplan
Vater StaudacherHeinrich Gretler
Beppo (Kutscher auf Gut Velden)Beppo Brem
GilchertSiegfried Lowitz
u.a.
Regie: Hans H. König
Länge: 83 Minuten

Ganzen Text anzeigenAls eine reiche Baronin den Sohn des lokalen Fischers als ihren Gutsverwalter einstellt, ruft das ihren eifersüchtigen Neffen auf den Plan. Es kommt zu einer Katastrophe.

Beliebter Heimatfilm mit schönen Landschaftsaufnahmen, populären Schauspielern und viel ...

Text zuklappenAls eine reiche Baronin den Sohn des lokalen Fischers als ihren Gutsverwalter einstellt, ruft das ihren eifersüchtigen Neffen auf den Plan. Es kommt zu einer Katastrophe.

Beliebter Heimatfilm mit schönen Landschaftsaufnahmen, populären Schauspielern und viel Gefühl.

Die reiche Baronin von Velden beruft den Fischersohn Stefan Staudacher zu ihrem Gutsverwalter. Das lässt Wolfgang, den eifersüchtigen Neffen der Baronin nicht ruhen: Stefan stört nicht nur den Lauf Wolfgangs zwielichtiger Geschäfte, er erobert auch das Herz Sabines, der Tochter der Baronin, die standesgemäß eigentlich Wolfgang ehelichen sollte. Eine von Menschenhand gemachte Katastrophe bildet Höhepunkt und Abschluss von Ränken, Intrigen und Liebesverwirrungen.

Der von dem deutschen Heimatfilm-Spezialisten Hans H. König mit prominenten Schauspielern wie Lil Dagover, Albert Lieven und Siegfried Lowitz besetzte Film hat all die damals erfolgreichen und auch heute wieder beliebten Muster dieses Genres zu bieten: farbenprächtige Landschaftsaufnahmen, Idylle, eine eindeutige Trennung zwischen Gut und Böse mit der Einbeziehung leidenschaftlicher Gefühle wie Liebe, Eifersucht, Hass, Aufrichtigkeit und Hinterlist.


Seitenanfang
12:44
VPS 12:40

Videotext Untertitel
Sonntag 29. Mai

Alpenseen - Stille Schönheit

Am Ursprung des Wassers

Film von Waltraud Paschinger und Erich Pröll

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenNeben den Bergen ist das Wasser der größte Reichtum Österreichs. Quellen, Bäche, Teiche, Seen und Flüsse haben über Tausende von Jahren Österreichs Landschaft gezeichnet und geformt.

Die Dokumentation "Alpenseen - Stille Schönheit" zeichnet die Wege des Wassers ...
(ORF)

Text zuklappenNeben den Bergen ist das Wasser der größte Reichtum Österreichs. Quellen, Bäche, Teiche, Seen und Flüsse haben über Tausende von Jahren Österreichs Landschaft gezeichnet und geformt.

Die Dokumentation "Alpenseen - Stille Schönheit" zeichnet die Wege des Wassers nach - vom Gletscher ins Tal und durch die Berge zur Quelle - und beschreibt die Schönheit der naturbelassenen kleineren Seen mit ihrer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt.

Jeder Alpensee hat seine eigene Geschichte. Es geht um verwunschene Felsen, spektakuläre Unterwasserwelten, Drachen, uralte Fischarten, aber auch um Höhlenforscher und die moderne Wissenschaft. Die vielfach ausgezeichneten Naturfilmer Waltraud Paschinger und Erich Pröll sind diesen Geschichte nachgegangen.


(ORF)


Seitenanfang
13:28
VPS 13:25

Sonntag 29. Mai

Im Salzkammergut

Einmal um den Wolfgangsee

Film von Christian Fuchs

Ganzen Text anzeigenDas Salzkammergut beherbergt rund 70 Seen, der bekannteste von ihnen ist der Wolfgangsee bei St. Wolfgang. In der Nähe liegt Bad Ischl, einst Sommerresidenz des Kaiserpaares Franz und Sisi.

Für den schönsten Panoramablick auf den Wolfgangsee fährt man mit der ...
(ARD/SR)

Text zuklappenDas Salzkammergut beherbergt rund 70 Seen, der bekannteste von ihnen ist der Wolfgangsee bei St. Wolfgang. In der Nähe liegt Bad Ischl, einst Sommerresidenz des Kaiserpaares Franz und Sisi.

Für den schönsten Panoramablick auf den Wolfgangsee fährt man mit der Zahnradbahn auf den Schafberg oder vom Mozart-Dorf St. Gilgen aus mit der Seilbahn hinauf auf das Zwölferhorn. Früher kostete der Weg einen halben Tag Fußmarsch, heute nur wenige Minuten.

"Im Weißen Rössl am Wolfgangsee, da steht das Glück vor der Tür...", heißt es in der berühmten Titelmelodie aus dem Reich der Operette. Der kleine Seeort St. Wolfgang ist jedoch schon seit Beginn des 12. Jahrhunderts das Ziel von zeitweise 60.000 Pilgern jährlich. Sie kommen über den Pilgerweg von Regensburg nach St. Wolfgang, heute "Via Nova" genannt. Neben den Wallfahrten nach Santiago de Compostela, Rom und Jerusalem war die Wallfahrt zum Heiligen Wolfgang eine der bedeutendsten des Mittelalters.

Der heutige Ruhm von St. Wolfgang als Schauplatz von drei Spielfilmen, einem Lustspiel und einer legendären Operette ist sozusagen nur die weltliche Krönung einer beispiellosen Karriere vom unbedeutenden Dorf zu einem modernen Urlaubsziel erster Kategorie.


(ARD/SR)


Seitenanfang
14:11
VPS 14:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Seine Majestät, der See

Die Entdeckung des Luganer- und Langensees

Film von Mohammed Soudani

Ganzen Text anzeigenDer Lago di Lugano und der Lago Maggiore sind die bekanntesten Seen des Tessins. Touristen aus aller Welt verbringen den Urlaub an ihren Ufern. Auch die lokale Bevölkerung schätzt die Seen.

Der See bedeutet für die Anwohner Leben: Früher haben sich die Leute vom ...

Text zuklappenDer Lago di Lugano und der Lago Maggiore sind die bekanntesten Seen des Tessins. Touristen aus aller Welt verbringen den Urlaub an ihren Ufern. Auch die lokale Bevölkerung schätzt die Seen.

Der See bedeutet für die Anwohner Leben: Früher haben sich die Leute vom Fisch ernährt. Heute sind viele vom Tourismus abhängig. Viele entwickeln eine Beziehung zum See.

Sowohl der Luganer- als auch der Langensee verbinden die Schweiz mit Italien. Und obwohl die Kulturen, Traditionen und Dialekte unterschiedlich sind, vereint der See die zwei Nationen mehr, als er sie trennt. Die Ufer der Seen zählen für viele zu den schönsten Orten, an denen man verweilen kann. Menschen, die auf oder am See leben und dort ihrer Arbeit nachgehen, können oder wollen nicht mehr auskommen ohne die fesselnde Schönheit des Wassers.


Seitenanfang
15:02
VPS 15:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel
Sonntag 29. Mai

Mythos Ausseerland

Film von Manfred Corrine

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenGenau im geografischen Mittelpunkt Österreichs liegt eine der malerischsten und eigenwilligsten Regionen Europas: das Ausseerland im Steirischen Salzkammergut.

Der Salzabbau und die Abgeschlossenheit der Region haben auch die Menschen dort geprägt - sie sind so ...
(ORF/BR)

Text zuklappenGenau im geografischen Mittelpunkt Österreichs liegt eine der malerischsten und eigenwilligsten Regionen Europas: das Ausseerland im Steirischen Salzkammergut.

Der Salzabbau und die Abgeschlossenheit der Region haben auch die Menschen dort geprägt - sie sind so eigenwillig wie ihre Heimat. Wie keine andere Region Österreichs zieht das Ausseerland Künstler und Touristen in seinen Bann.

An den westlichen Ausläufern des sogenannten Toten Gebirges entfaltet sich eine fantastische Landschaft, die mit ihren zahlreichen Seen, Mooren und Wäldern, den massiven Bergen der nördlichen Kalkalpen und den darin verborgenen Höhlensystemen Raum für Geheimnisse bietet.


(ORF/BR)


Seitenanfang
15:48
VPS 15:45

Videotext Untertitel
Sonntag 29. Mai

Wörthersee - Bühne für Tier und Mensch

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Wörthersee, einer der schönsten Seen Österreichs, ist ein international bekanntes Gewässer, das Komponisten, Architekten und Hollywoodstars anlockt. Doch er hat auch stille Seiten.

Jenseits des Trubels ist das landschaftlich reizvolle Gewässer mit seinen ...
(ORF)

Text zuklappenDer Wörthersee, einer der schönsten Seen Österreichs, ist ein international bekanntes Gewässer, das Komponisten, Architekten und Hollywoodstars anlockt. Doch er hat auch stille Seiten.

Jenseits des Trubels ist das landschaftlich reizvolle Gewässer mit seinen Inseln und Halbinseln ein Naturjuwel.


(ORF)


Seitenanfang
16:33
VPS 16:30

Videotext Untertitel

Zwei am großen See

Spielfilm, Deutschland 2004

Darsteller:
Antonia BergerUschi Glas
Regina LechnerRuth Drexel
Bartholomäus BreitwieserGerd Anthoff
Thomas BergerFlorian Weber
Alisa SchützeEva Hassmann
Johanna LottermeierJohanna Bittenbinder
u.a.
Buch: Franz Sengmüller, Tobias Siebert
Regie: Walter Bannert
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenSeit 20 Jahren führt Regina Lechner ihrem gebrechlichen Lebensgefährten Justus den Haushalt. Ohne zu zweifeln geht sie davon aus, dass sie irgendwann dessen millionenschwere Villa erben wird.

In Erwartung dieses großzügigen Erbes kauft sie etwas voreilig eine teure ...
(ARD)

Text zuklappenSeit 20 Jahren führt Regina Lechner ihrem gebrechlichen Lebensgefährten Justus den Haushalt. Ohne zu zweifeln geht sie davon aus, dass sie irgendwann dessen millionenschwere Villa erben wird.

In Erwartung dieses großzügigen Erbes kauft sie etwas voreilig eine teure Luxuswohnung. Doch Justus Haslinger hält nach seinem Ableben einige Überraschungen bereit: Das Anwesen am See erbt nicht Regina, sondern Antonia Berger - seine bis dahin unbekannte Tochter.

Diese erfährt erst bei der Eröffnung des Testaments, dass Haslinger ihr Vater war. Regina erhält dagegen nur ein lebenslanges Wohnrecht und kann ohne die erwartete Erbschaft die fälligen Raten für ihre Eigentumswohnung nicht abzahlen.

Diese Schuldenfalle hat der gerissene Geschäftemacher Bartholomäus Breitwieser für die ahnungslose Regina aufgestellt. Sein Plan war es, Regina in den Ruin zu treiben, um so möglichst schnell selbst an das attraktive Seegrundstück zu kommen. Nun setzt Breitwieser alles daran, Antonia das begehrte Anwesen abzukaufen - denn mit einem exklusiven First-Class-Hotel ließe sich hier ein Vermögen verdienen.

Als Antonia jedoch erfährt, dass Breitwieser gegen den Willen des alten Haslinger die schöne Villa einfach abreißen will, schmiedet sie ihre eigenen Pläne: Gemeinsam mit Regina, die früher lange in der Gastronomie gearbeitet hat, will sie die geerbte Villa selbst zu einem Hotel umbauen. Breitwieser schäumt vor Wut. Über seine Amigo-Mafia, zu der auch der Bürgermeister und der Sparkassendirektor des Ortes zählen, erreicht er, dass die beiden Frauen weder einen Gewerbeschein noch einen Kredit erhalten. Doch zum Glück gibt es die ausgeschlafene Anwältin Johanna Lottermeier, eine wahre Gerechtigkeitsfanatikerin: Gegen drei Frauen gleichzeitig hat selbst der mit allen Wassern gewaschene Breitwieser einen schweren Stand.

"Zwei am großen See" ist ein turbulenter Heimatfilm, der vor dem Hintergrund des malerischen Chiemseepanoramas spielt. Regisseur Walter Bannert ("Grüß Gott, Herr Anwalt") inszenierte ihn nach einem Buch von Franz Sengmüller und Tobias Siebert ("Der Bulle von Tölz"). In den Hauptrollen sind Ruth Drexel ("Agathe kann's nicht lassen"), Uschi Glas ("Traumhotel - Karibik"), Gerd Anthoff ("Unter Verdacht"), Hans Clarin ("Hochwürden wird Papa"), Toni Berger ("Zur Freiheit", "Irgendwie und sowieso") und Alexander Held ("Sophie Scholl - Die letzten Tage") zu sehen.


(ARD)


Seitenanfang
18:02
VPS 18:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Uferlos!

Fernsehfilm, Deutschland 2013

Darsteller:
Marlies GottliebHannelore Hoger
Mikkel NordergrenRolf Lassgård
Lia Hagenow-GottliebJulia Brendler
Florian HagenowGötz Schubert
Dora FlückNadja Petri
Otto KalbFritz Roth
u.a.
Buch: Silke Zertz
Regie: Rainer Kaufmann
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Schwede Mikkel Nordergren erbt unverhofft von seinem verstorbenen Vater ein Seegrundstück mit Haus in Brandenburg. Sehr zum Leidwesen der Nachbarin Marlies Gottlieb.

Sie lebt zurückgezogen auf ihrem Grundstück und ist gerne allein mit sich und ihren Singvögeln. ...

Text zuklappenDer Schwede Mikkel Nordergren erbt unverhofft von seinem verstorbenen Vater ein Seegrundstück mit Haus in Brandenburg. Sehr zum Leidwesen der Nachbarin Marlies Gottlieb.

Sie lebt zurückgezogen auf ihrem Grundstück und ist gerne allein mit sich und ihren Singvögeln. Mikkel stört ihren Frieden. Er sucht einen Käufer für sein Haus und engagiert dafür ausgerechnet Marlies' Tochter Lia, die Maklerin ist.

Außerdem will er - in bester schwedischer Tradition des "Jedermannsrechts" - den alten Uferweg, den Marlies vor Jahren hat sperren lassen, wieder für die Allgemeinheit öffnen. Die Auseinandersetzung zwischen den beiden Nachbarn befeuert einen alten Streit mit der Dorfgemeinschaft um den Seezugang. Aber Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an, und Marlies kann sich einer gewissen Faszination für ihren lebenslustigen Nachbarn nicht entziehen. Aus der vorsichtigen Annäherung von Marlies und Mikkel wird nach einem erneuten Streit eine offene Kampfansage, als schwedischer Charme auf deutsche Sturheit trifft. Als Mikkel sich schließlich offen auf die Seite der Dorfgemeinschaft schlägt, droht der Streit ins Uferlose zu eskalieren.

Nach dem politischen Melodram "Ellas Geheimnis" in Südafrika ( 2008) und dem Krimithriller "Bella Block - Das schwarze Zimmer" (2009) in Schweden wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit von Hannelore Hoger und Rolf Lassgård mit dem renommierten Regisseur Rainer Kaufmann in Brandenburg im Genre der Komödie fortgesetzt. Doch hinter der leichten Handschrift der ausgezeichneten Autorin Silke Zertz verbergen sich immer auch Realismus und Ernsthaftigkeit. So prallen in diesem durchaus wiedererkennbaren Nachbarschaftsstreit (dogmatischer) Naturschutz und (ungezügelte) Lebenslust genauso auf einander wie deutsche Rechthaberei und skandinavischer Libertinismus - und die Vergangenheit ist auch im kleinen Ort Kalow nicht ganz vergangen.
Aus dem kreativen Team um Rainer Kaufmann sind Kameramann Klaus Eichhammer, Szenenbildner Knut Loewe und Kostümbildnerin Lucie Bates hervorzuheben, ebenso Filmkomponist Dieter Schleip und Cutterin Nicola Undritz. Das erfolgreiche "Bella Block"-Produzentenduo der letzten Jahre, Norbert Sauer und Cornelia Wecker, hat hier ein letztes Mal unter dem Ufa-Dach zusammengearbeitet.

Das internationale Traumpaar Hannelore Hoger und Rolf Lassgård agiert mit spürbarer Spiellaune an stimmungsvollen brandenburgischen Schauplätzen.


Seitenanfang
19:31
VPS 19:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gardasee - Das Versprechen des Südens

Film von Willy Meyer

Ganzen Text anzeigenDer Gardasee ist einer der schönsten Seen Europas. Luxusyachten und Regatten, Villen und Palazzi, Trüffel und Limoncello sind nur einige Schlagworte bei dieser filmischen Reise.

Gleich hinter den Alpen liegt der Gardasee schmal wie ein Fjord zwischen schroffen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer Gardasee ist einer der schönsten Seen Europas. Luxusyachten und Regatten, Villen und Palazzi, Trüffel und Limoncello sind nur einige Schlagworte bei dieser filmischen Reise.

Gleich hinter den Alpen liegt der Gardasee schmal wie ein Fjord zwischen schroffen Felswänden. Gegen Süden werden Berge und Hügel sanfter und der See weitet sich. Malerische Seeorte, Olivenhaine und Rebhänge reichen an das türkisfarbene Wasser.

Jede freie Minute ist Bootsbauer Alberto Arcangeli mit seiner Riva Aquarama auf dem See. Vor allem in den 1950er und 1960er Jahren waren die edlen Boote mit fugenloser Mahagonibeplankung und weißen Ledersesseln das Jet-Set-Symbol für Luxus und Lebensfreude. Und heute noch sind die edlen Oldtimer Inbegriff von Dolce Vita am See. Alberto Arcangeli ist weltweit unterwegs, um alte Rivas zu kaufen. In seiner Werft werden die begehrten Liebhaberstücke originalgetreu restauriert.

Villen und Palazzi säumen die Ufer der sonnenverwöhnten Riviera Bresciana. Darunter ein besonderes Juwel: Das Grand Hotel Villa Feltrinelli. Im Park hat Sternekoch Stefano Baiocco einen Garten mit über 100 verschiedenen Kräutern und essbaren Blütenpflanzen angelegt. Mit diesen kreiert er seinen "demokratischen" Salat, auf dem Gaumen ein anarchisches Spiel der Aromen.

Auf seinen Limoncello, seinen Zitronenlikör, ist Guiseppe Gandossi zu Recht stolz. Die Früchte dafür erntet er in seiner Limonaia, einer der wenigen noch intakten Zitronengärten am Gardasee. Um die empfindlichen Pflanzen unter Glas vor den kalten Wintern zu schützen, bauten früher die Zitronenbauern riesige Anlagen aus Natursteinmauern, Terrassen und Holzgestellen in die Uferhänge.

Noch im Dunkeln richten die Fischer Umberto und Luca Dominici ihre Boote. In ihren Netzen zappeln Süßwasser-Sardinen, eine Spezialität am Gardasee. Ursprünglich waren die heringsartigen Fische im Meer heimisch und wanderten wie der Lachs nur zum Laichen ins Süßwasser. Über Jahrtausende wurden sie dann im Gardasee heimisch.

Schon im Mittelalter haben die Fischer den "Palio delle Bisse", eine Serie von Regatten rund um den See, unter sich ausgetragen. Dabei werden die venezianischen Boote "alla Venata", im Stehen, gerudert. Seit einigen Jahren messen auch Frauen beim Palio ihre Kräfte. Für das entscheidende Rennen vor der berühmten Kulisse von Sirmione bitten Monica und Alice noch um Beistand der Madonna della Corona. Wie ein Adlernest klebt die Wallfahrtskirche in den Felsen über dem Etschtal.

Vanessa Tirlone hat eine Karriere als IT-Managerin in Rom aufgegeben, um in ihr Bergdorf zurückzukehren. In schwindelerregender Höhe säumen die Häuser von Pieve di Tremosine die Steilküste. Der Gardasee ist ein ideales Terrain für Outdoor-Sportarten und Vanessa eine passionierte Mountainbikerin. Auf den Trails durch die grandiose Gardasee-Landschaft findet sie Ruhe und Nähe zur Natur. Am Ende ihrer Tour schaut sie noch bei der alten Natalina vorbei, um deren legendären Ziegenkäse für ihr kleines Restaurant zu kaufen.

Schon zu Zeiten der Renaissance zog es Gelehrte und Alchimisten auf den Monte Baldo, der sich am Ostufer auftürmt. Als "Botanischer Garten Europas" ist er über Italien hinaus berühmt. Das Massiv ist ein "Nunatak". Der Monte Baldo ragte in der Eiszeit aus dem Gletschermeer heraus. So konnten auch Pflanzen überleben, die Jahrmillionen alt sind. Mit seiner Frau Lucia begibt sich der Botaniker Daniele Zanini auf die Spuren des berühmten Veroneser Apothekers Francesco Calzolari, der schon Mitte des vierzehnten Jahrhunderts begann, auf dem Monte Baldo nach Heilpflanzen zu forschen.

Auch Trüffelsucher Eugenio Mandelli ist am Monte Baldo unterwegs und möchte dabei nicht gesehen werden. Dank Trüffelhund Ettore hat er im Vorjahr 60 Kilogramm der Delikatessen aufgespürt. Nun im Herbst ist eine gute Zeit für schwarze Trüffel. Dann werden auch die Oliven am Gardasee geerntet. Laut der Gourmet-Bibel Flos Olei produziert die Familie Comincioli eines der besten Öle der Welt.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel
Sonntag 29. Mai

Bodensee - Wildnis am großen Wasser

Film von Klaus T. Steindl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenKultur, Wasser und Natur versprechen Besuchern aus ganz Europa Festspiele ganz besonderer Art. Doch auch abseits der Bühnen versammeln sich jedes Jahr unzählige Besucher, meist von weit her.

Wie ein Magnet zieht der Bodensee Hunderttausende Zugvögel an. Der Film ist ...
(ORF)

Text zuklappenKultur, Wasser und Natur versprechen Besuchern aus ganz Europa Festspiele ganz besonderer Art. Doch auch abseits der Bühnen versammeln sich jedes Jahr unzählige Besucher, meist von weit her.

Wie ein Magnet zieht der Bodensee Hunderttausende Zugvögel an. Der Film ist eine Reise über und unter Wasser und zu verborgenen Ufern - mit manchen Überraschungen, denn die Dreharbeiten erstreckten sich über alle vier Jahreszeiten, zu Tages- und Nachtzeit.

Die Routen der Zugvögel ziehen sich quer durch Europa. 300 verschiedene Vogelarten starten und landen hier: Der See ist für sie Zwischenstation, Brut- oder Winterquartier.

In der Nacht werden andere Bewohner wie etwa der Waschbär, der sich hier angesiedelt hat, oder der Biber aktiv. Er ist wiedergekommen, nachdem er bereits vor 350 Jahren durch die starke Bejagung ausgerottet war. Am Ufer schlängelt sich ein anderes Tier: ein Aal, der den Rhein stromaufwärts geschwommen ist und den Landweg vorzieht, wenn er im Wasser nicht mehr weiterkommt.

Regisseur Klaus T. Steindl taucht in den Mikrokosmos Bodensee ein. Er geht der Frage nach, was die Attraktivität des Bodensees für die Tierwelt ausmacht, und zeigt in außergewöhnlichen Bildern das faszinierende Treiben unter, auf und über Wasser.


(ORF)


Seitenanfang
21:02
VPS 21:00

Videotext Untertitel
Sonntag 29. Mai

Plitvice - Land der fallenden Seen

Film von Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen16 Seen, in spektakulären Terrassen angeordnet, durch viele Wasserfälle und Stromschnellen verbunden, bilden die "fallenden Seen" von Plitvice in Kroatien, dem ersten Nationalpark Europas.

Die Seen verdanken ihre Existenz einem faszinierenden biologischen Phänomen: ...
(ORF)

Text zuklappen16 Seen, in spektakulären Terrassen angeordnet, durch viele Wasserfälle und Stromschnellen verbunden, bilden die "fallenden Seen" von Plitvice in Kroatien, dem ersten Nationalpark Europas.

Die Seen verdanken ihre Existenz einem faszinierenden biologischen Phänomen: Das stark mit Kalk angereicherte Karstwasser aus dem Dinarischen Gebirge lagert sich an Moosen ab, Pflanzen und Kalk bilden ein spezielles Gestein - Travertin.

In Plitvice verwandelt sich Wasser zu Stein, es wird daher auch "Das Land, wo die Steine wachsen" genannt. Zwischen einem und drei Zentimeter pro Jahr wachsen die Travertin-Terrassen und schaffen ständig neue Becken und Barrieren, Wasserstürze und Kaskaden. In den riesigen Buchenwäldern finden sich neben der größten Braunbären-Population Europas auch Wölfe und Luchse, im Wasser tummeln sich Sumpfschildkröten.


(ORF)


Seitenanfang
21:50
VPS 21:45

Dolby-Digital 5.1 AudioDolby-Digital AudioVideotext Untertitel
Sonntag 29. Mai

Kim Novak badete nie im See von Genezareth

(Kim Novak Badade Aldrig I Genesarets Sjö)

Spielfilm, Schweden 2005

Darsteller:
Erik WassmanAnton Lundqvist
Edmund WesterJesper Adefelt
Henry WassmanJonas Karlsson
Ewa KaludisHelena af Sandeberg
Kommissar LindströmAnders Ahlbom Rosendahl
u.a.
Regie: Martin Asphaug
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Beerdigung seines Schulfreundes Edmund Wester löst bei Erik Wassman, einem alten, gereiften Mann, viele Erinnerungen aus. Während einer Zugfahrt werden alte Erlebnisse in ihm wach.

Der Film rollt Eriks Erinnerungen in Rückblenden auf: Ohne ihre Eltern verbringen ...
(ARD)

Text zuklappenDie Beerdigung seines Schulfreundes Edmund Wester löst bei Erik Wassman, einem alten, gereiften Mann, viele Erinnerungen aus. Während einer Zugfahrt werden alte Erlebnisse in ihm wach.

Der Film rollt Eriks Erinnerungen in Rückblenden auf: Ohne ihre Eltern verbringen Erik und Edmund, in den frühen 1960ern die Ferien an einem idyllischen See in einem maroden Landhaus, das sie "Genezareth" nennen. Beide sind schwer verliebt in Ewa, "ihre Kim Novak".

Der Anlass ist allerdings eher traurig. Sowohl Edmunds als auch Eriks Mutter - die eine schwere Alkoholikerin, die andere an Krebs erkrankt - können sich nicht um die Söhne kümmern. Statt Trauer und Schmerz erleben die 14-Jährigen jedoch eine euphorische Hochstimmung. Beide sind unsterblich verliebt in ihre junge Vertretungslehrerin Ewa Kaludis, eine unerreichbar schöne Erscheinung, die sie ehrfurchtsvoll mit der Schauspielerin Kim Novak vergleichen. Umso größer die Überraschung, als die Jungs nachts lautstark mitbekommen, dass Eriks erwachsener Bruder Henry - der während der Ferien für die beiden den Aufpasser spielt - eine heimliche Affäre mit Ewa hat. Doch diese Beziehung bleibt kein Geheimnis. Ewas Verlobter "Kanonen-Berra", ein Handballstar, der für seine brutalen Schlägereien berüchtigt ist, verprügelt Ewa daraufhin fürchterlich. Henry, so Eriks bange Befürchtung, wird es wohl nicht besser ergehen. Doch als Berra erschlagen aufgefunden wird, nimmt die Geschichte eine unerwartete Wendung.


(ARD)


Seitenanfang
23:19
VPS 23:15

Sonntag 29. Mai

Der Kameramörder

Spielfilm, Österreich/Schweiz 2009

Darsteller:
ThomasMerab Ninidze
SonjaDorka Gryllus
HeinrichAndreas Lust
EvaUrsina Lardi
ImreOszkar Niary
u.a.
Literarische Vorlage: Thomas Glavinic
Regie: Robert Adrian Pejo
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin anonymes, jedoch populäres Snuff-Video, das einen Mord zeigt, taucht am Osterwochenende auf, als Heinrich und Eva ihren Freund Thomas und dessen neue Partnerin besuchen.

Der erschreckende Inhalt des Videos drängt sich in die Realität, als drei Nachbarskinder ...
(ORF)

Text zuklappenEin anonymes, jedoch populäres Snuff-Video, das einen Mord zeigt, taucht am Osterwochenende auf, als Heinrich und Eva ihren Freund Thomas und dessen neue Partnerin besuchen.

Der erschreckende Inhalt des Videos drängt sich in die Realität, als drei Nachbarskinder verschwinden. Misstrauen entsteht zwischen den Freunden und verwandelt ihr idyllisches Osterwochenende in einen Albtraum über den Zustand ihrer Beziehungen.

Der Spielfilm "Der Kameramörder" basiert auf dem gleichnamigen Roman des österreichischen Schriftstellers Thomas Glavinic.


(ORF)


Seitenanfang
0:54
VPS 00:50

Dolby-Digital 5.1 AudioDolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Kim Novak badete nie im See von Genezareth

(Kim Novak Badade Aldrig I Genesarets Sjö)

Spielfilm, Schweden 2005

Darsteller:
Erik WassmanAnton Lundqvist
Edmund WesterJesper Adefelt
Henry WassmanJonas Karlsson
Ewa KaludisHelena af Sandeberg
Kommissar LindströmAnders Ahlbom Rosendahl
u.a.
Regie: Martin Asphaug
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Beerdigung seines Schulfreundes Edmund Wester löst bei Erik Wassman, einem alten, gereiften Mann, viele Erinnerungen aus. Während einer Zugfahrt werden alte Erlebnisse in ihm wach.

Der Film rollt Eriks Erinnerungen in Rückblenden auf: Ohne ihre Eltern verbringen ...
(ARD)

Text zuklappenDie Beerdigung seines Schulfreundes Edmund Wester löst bei Erik Wassman, einem alten, gereiften Mann, viele Erinnerungen aus. Während einer Zugfahrt werden alte Erlebnisse in ihm wach.

Der Film rollt Eriks Erinnerungen in Rückblenden auf: Ohne ihre Eltern verbringen Erik und Edmund, in den frühen 1960ern die Ferien an einem idyllischen See in einem maroden Landhaus, das sie "Genezareth" nennen. Beide sind schwer verliebt in Ewa, "ihre Kim Novak".

Der Anlass ist allerdings eher traurig. Sowohl Edmunds als auch Eriks Mutter - die eine schwere Alkoholikerin, die andere an Krebs erkrankt - können sich nicht um die Söhne kümmern. Statt Trauer und Schmerz erleben die 14-Jährigen jedoch eine euphorische Hochstimmung. Beide sind unsterblich verliebt in ihre junge Vertretungslehrerin Ewa Kaludis, eine unerreichbar schöne Erscheinung, die sie ehrfurchtsvoll mit der Schauspielerin Kim Novak vergleichen. Umso größer die Überraschung, als die Jungs nachts lautstark mitbekommen, dass Eriks erwachsener Bruder Henry - der während der Ferien für die beiden den Aufpasser spielt - eine heimliche Affäre mit Ewa hat. Doch diese Beziehung bleibt kein Geheimnis. Ewas Verlobter "Kanonen-Berra", ein Handballstar, der für seine brutalen Schlägereien berüchtigt ist, verprügelt Ewa daraufhin fürchterlich. Henry, so Eriks bange Befürchtung, wird es wohl nicht besser ergehen. Doch als Berra erschlagen aufgefunden wird, nimmt die Geschichte eine unerwartete Wendung.


(ARD)


Seitenanfang
2:23
VPS 02:20

Der Kameramörder

Spielfilm, Österreich/Schweiz 2009

Darsteller:
ThomasMerab Ninidze
SonjaDorka Gryllus
HeinrichAndreas Lust
EvaUrsina Lardi
ImreOszkar Niary
u.a.
Literarische Vorlage: Thomas Glavinic
Regie: Robert Adrian Pejo
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin anonymes, jedoch populäres Snuff-Video, das einen Mord zeigt, taucht am Osterwochenende auf, als Heinrich und Eva ihren Freund Thomas und dessen neue Partnerin besuchen.

Der erschreckende Inhalt des Videos drängt sich in die Realität, als drei Nachbarskinder ...
(ORF)

Text zuklappenEin anonymes, jedoch populäres Snuff-Video, das einen Mord zeigt, taucht am Osterwochenende auf, als Heinrich und Eva ihren Freund Thomas und dessen neue Partnerin besuchen.

Der erschreckende Inhalt des Videos drängt sich in die Realität, als drei Nachbarskinder verschwinden. Misstrauen entsteht zwischen den Freunden und verwandelt ihr idyllisches Osterwochenende in einen Albtraum über den Zustand ihrer Beziehungen.

Der Spielfilm "Der Kameramörder" basiert auf dem gleichnamigen Roman des österreichischen Schriftstellers Thomas Glavinic.


(ORF)


Seitenanfang
3:59
VPS 03:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Mythos Ausseerland

Film von Manfred Corrine

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenGenau im geografischen Mittelpunkt Österreichs liegt eine der malerischsten und eigenwilligsten Regionen Europas: das Ausseerland im Steirischen Salzkammergut.

Der Salzabbau und die Abgeschlossenheit der Region haben auch die Menschen dort geprägt - sie sind so ...
(ORF/BR)

Text zuklappenGenau im geografischen Mittelpunkt Österreichs liegt eine der malerischsten und eigenwilligsten Regionen Europas: das Ausseerland im Steirischen Salzkammergut.

Der Salzabbau und die Abgeschlossenheit der Region haben auch die Menschen dort geprägt - sie sind so eigenwillig wie ihre Heimat. Wie keine andere Region Österreichs zieht das Ausseerland Künstler und Touristen in seinen Bann.

An den westlichen Ausläufern des sogenannten Toten Gebirges entfaltet sich eine fantastische Landschaft, die mit ihren zahlreichen Seen, Mooren und Wäldern, den massiven Bergen der nördlichen Kalkalpen und den darin verborgenen Höhlensystemen Raum für Geheimnisse bietet.


(ORF/BR)


Seitenanfang
4:45
VPS 04:40

Videotext Untertitel

Wörthersee - Bühne für Tier und Mensch

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Wörthersee, einer der schönsten Seen Österreichs, ist ein international bekanntes Gewässer, das Komponisten, Architekten und Hollywoodstars anlockt. Doch er hat auch stille Seiten.

Jenseits des Trubels ist das landschaftlich reizvolle Gewässer mit seinen ...
(ORF)

Text zuklappenDer Wörthersee, einer der schönsten Seen Österreichs, ist ein international bekanntes Gewässer, das Komponisten, Architekten und Hollywoodstars anlockt. Doch er hat auch stille Seiten.

Jenseits des Trubels ist das landschaftlich reizvolle Gewässer mit seinen Inseln und Halbinseln ein Naturjuwel.


(ORF)


Seitenanfang
5:31
VPS 05:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Seine Majestät, der See

Die Entdeckung des Luganer- und Langensees

Film von Mohammed Soudani

Ganzen Text anzeigenDer Lago di Lugano und der Lago Maggiore sind die bekanntesten Seen des Tessins. Touristen aus aller Welt verbringen den Urlaub an ihren Ufern. Auch die lokale Bevölkerung schätzt die Seen.

Der See bedeutet für die Anwohner Leben: Früher haben sich die Leute vom ...

Text zuklappenDer Lago di Lugano und der Lago Maggiore sind die bekanntesten Seen des Tessins. Touristen aus aller Welt verbringen den Urlaub an ihren Ufern. Auch die lokale Bevölkerung schätzt die Seen.

Der See bedeutet für die Anwohner Leben: Früher haben sich die Leute vom Fisch ernährt. Heute sind viele vom Tourismus abhängig. Viele entwickeln eine Beziehung zum See.

Sowohl der Luganer- als auch der Langensee verbinden die Schweiz mit Italien. Und obwohl die Kulturen, Traditionen und Dialekte unterschiedlich sind, vereint der See die zwei Nationen mehr, als er sie trennt. Die Ufer der Seen zählen für viele zu den schönsten Orten, an denen man verweilen kann. Menschen, die auf oder am See leben und dort ihrer Arbeit nachgehen, können oder wollen nicht mehr auskommen ohne die fesselnde Schönheit des Wassers.