Wissen

wissen aktuell: Der Fahrrad-Boom - mobil auf zwei Rädern?

Immer mehr Menschen lernen das Fahrrad zu schätzen. Doch immer wieder prallen zwei Welten nahezu unversöhnlich aufeinander: Auto contra Fahrrad, ein hoch emotionaler Dauerkonflikt.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 21.10.2022

"wissen aktuell" beschäftigt sich mit dem Fahrradboom in unserer vom Auto dominierten Welt, mit den Problemen und Gefahren im Straßenverkehr, mit notwendigen Infrastruktur-Anpassungen hin zu einer fahrgerechten Stadt und mit ökologischen Vorteilen durch Radverkehr.

Radeln ist gesund, macht Spaß, ist kostengünstig und belastet nicht die Umwelt. Mehr Fahrräder in großen Städten bedeuten weniger Lärm, weniger Luftschadstoffe, weniger Platzbedarf für Parkplätze. Klingt gut. Doch die Autofahrer gehen auf die Barrikaden. Sie fühlen sich durch langsame Radfahrer gegängelt, fürchten um ihre uneingeschränkte Mobilität, fühlen sich durch zusätzliche Radwege behindert, beklagen die Undiszipliniertheit vieler Radfahrer.

Warum kommt es immer wieder zu Beschimpfungen, Streit und Unfällen? Wie kann man allen Verkehrsteilnehmern gerechter werden? Wenn Fahrradfahren angenehmer und sicherer werden soll, müssen Kommunen die Infrastruktur anpassen. Mehr in Fahrradwege investieren, stärker auf die Einhaltung der Verkehrsregeln achten. Welche Kosten entstehen den Kommunen durch eine fahrradfreundlichere Infrastruktur? Und welche Kosten verursachen die Autofahrer? Können durch modernere Fahrradtechnik gefährliche Unfälle vermieden werden?

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.