Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

NANO vom 17. August 2021

In den USA sind zehn Millionen Kinder und Jugendliche gegen Corona geimpft. Jetzt sollen über 12-jährige auch bei uns geimpft werden. Ist das sinnvoll? Und wie sieht es mit seltenen Nebenwirkungen aus?

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2021
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 17.02.2022

Unsere Themen:

Kinder impfen?

Bisher gab es keine Impfempfehlung der STIKO für Kinder. Das hat sich geändert. Jetzt gibt es die generelle Impf-Empfehlung für 12- bis 17-Jährige. Die Aktualisierung stützt die STIKO auf neue Daten aus den USA. Denn dort wurden bereits knapp 10 Mio. Kinder und Jugendliche geimpft. Allerdings nicht ohne Nebenwirkungen. Vor allem Herzmuskelentzündungen erregten in der Debatte um die Impfstoffsicherheit Aufmerksamkeit. Gesprächsgast: Leif Erik Sander, Infektiologe, Charité Berlin

aktuell: Long Covid bei Kindern

Noch weiß man wenig über die Auswirkungen und das Ausmaß der Erkrankung bei jungen Menschen. Bisher ist der Verlauf der Krankheit bei Kindern weniger schwer, aber in Einzelfällen kommt es zu Langzeitfolgen, sogenanntes Long Covid. Bei Diagnose und Therapie steht die Medizin noch am Anfang. Um der Krankheit näher auf die Spur zu kommen, soll jetzt eine Studie der Kinderklinik Erlangen Licht ins Dunkel bringen.

Mehrweg statt mehr Müll

Obwohl mit Mehrweglösungen viel Verpackungsmüll vermieden werden könnte, bestimmen im Moment noch Einwegverpackungen unseren Alltag. Vor allem bei Getränken, im Versandhandel und in der To-Go-Gastronomie entsteht ein gigantischer Verpackungsaufwand. Doch es gibt bereits Alternativen, sie müssten nur besser genutzt werden.

Pflastersteine aus Plastikabfall

Gesammeltes Plastik wird nach Farbtönen sortiert, zerhackt, nach einer optimalen Rezeptur mit Sand vermischt und dann zu Pflastersteinen gepresst. In Nairobi stößt der bunte Baustoff aus Kunststoff auf rege Nachfrage.

Die Riesen von Ivenack


Die Tausend Jahre alten Ivenacker Eichen stecken den Klimawandel offenbar besser weg als erwartet. Das ist das Ergebnis eines umfassenden Gesundheits-Checks im vergangenen Sommer, der jetzt vorgestellt wurde. Die Eichen sind 2021 vom Bund deutscher Forstleute zum Wald des Jahres gekürt worden.

Moderation: Alexandra Kröber

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min