Programm-Übersicht
Kalender
Mai 2018
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 2. Februar
Programmwoche 05/2018
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenMacht und #MeToo am Theater
Gesprächsgast: Denis Hänzi, Theatersoziologe

Denkmalschutz versus Stadtentwicklung
Das Loheland-Haus in Bernburg soll abgerissen werden

Österreichischer Filmpreis 2018
Triumph für Adrian Goigingers "Die beste aller ...

Text zuklappenMacht und #MeToo am Theater
Gesprächsgast: Denis Hänzi, Theatersoziologe

Denkmalschutz versus Stadtentwicklung
Das Loheland-Haus in Bernburg soll abgerissen werden

Österreichischer Filmpreis 2018
Triumph für Adrian Goigingers "Die beste aller Welten"

Jemen - der vergessene Krieg
Warum der Westen nur schweigt

Dokumentation "Free Lunch Society"
Essen ohne Arbeit? Sowas gibt es nicht. Oder doch?


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigen#Kopfschmerztabletten
Acetylsalicylsäure: Ein Stoff mit phantastischen "Nebenwirkungen"

Wikie, sag' mal Piep
Schwertwale sind Meister im Nachahmen

Unter Verdacht
Mögliche Folgen für Babys lassen sich noch nicht einschätzen

Schlauer, ...

Text zuklappen#Kopfschmerztabletten
Acetylsalicylsäure: Ein Stoff mit phantastischen "Nebenwirkungen"

Wikie, sag' mal Piep
Schwertwale sind Meister im Nachahmen

Unter Verdacht
Mögliche Folgen für Babys lassen sich noch nicht einschätzen

Schlauer, wilder Tabak
Auf Gefahren reagiert er mit diversen Abwehrkniffen

Ende einer Vision
Mit dem "Challenger"-Desaster begann die Krise


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:08
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenMacht und #MeToo am Theater
Gesprächsgast: Denis Hänzi, Theatersoziologe

Denkmalschutz versus Stadtentwicklung
Das Loheland-Haus in Bernburg soll abgerissen werden

Österreichischer Filmpreis 2018
Triumph für Adrian Goigingers "Die beste aller ...

Text zuklappenMacht und #MeToo am Theater
Gesprächsgast: Denis Hänzi, Theatersoziologe

Denkmalschutz versus Stadtentwicklung
Das Loheland-Haus in Bernburg soll abgerissen werden

Österreichischer Filmpreis 2018
Triumph für Adrian Goigingers "Die beste aller Welten"

Jemen - der vergessene Krieg
Warum der Westen nur schweigt

Dokumentation "Free Lunch Society"
Essen ohne Arbeit? Sowas gibt es nicht. Oder doch?


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigen#Kopfschmerztabletten
Acetylsalicylsäure: Ein Stoff mit phantastischen "Nebenwirkungen"

Wikie, sag' mal Piep
Schwertwale sind Meister im Nachahmen

Unter Verdacht
Mögliche Folgen für Babys lassen sich noch nicht einschätzen

Schlauer, ...

Text zuklappen#Kopfschmerztabletten
Acetylsalicylsäure: Ein Stoff mit phantastischen "Nebenwirkungen"

Wikie, sag' mal Piep
Schwertwale sind Meister im Nachahmen

Unter Verdacht
Mögliche Folgen für Babys lassen sich noch nicht einschätzen

Schlauer, wilder Tabak
Auf Gefahren reagiert er mit diversen Abwehrkniffen

Ende einer Vision
Mit dem "Challenger"-Desaster begann die Krise


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenGregor Gysi, Politiker
Vor Kurzem erschien seine Autobiografie "Ein Leben ist zu wenig". Der Siebzigjährige spricht über seine größten Erfolge und Enttäuschungen und sagt, warum er nicht loslassen kann.

Bernhard Hoëcker, Comedian
Er ist neben Elton ...

Text zuklappenGregor Gysi, Politiker
Vor Kurzem erschien seine Autobiografie "Ein Leben ist zu wenig". Der Siebzigjährige spricht über seine größten Erfolge und Enttäuschungen und sagt, warum er nicht loslassen kann.

Bernhard Hoëcker, Comedian
Er ist neben Elton Teamkapitän der Quizshow "Wer weiß denn sowas?". Er verrät, woher sein umfangreiches Allgemeinwissen stammt und mit welchen Tricks er sich Fakten merkt.

Elton, Moderator
Bekanntheit erlangte er als Kompagnon von Stefan Raab. Er sagt, warum er bei Spielen nicht gerne verliert, und erklärt, weshalb er mal am New-York-City-Marathon teilgenommen hat.

Khadra Sufi, Unternehmerin
Die gebürtige Somalierin kam in den 80er Jahren als Flüchtling nach Deutschland. Sie erzählt, wie ihr der Neustart in der Fremde gelang und in eine unternehmerische Karriere mündete.


Seitenanfang
11:31
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Erik Schinegger
Ex-Skiweltmeisterin und Skischulbesitzer

Martina Leibovici-Mühlberger
Ärztin und Psychotherapeutin

Michael Ostrowski
Schauspieler und Moderator

Claudia Plakolm
Jüngste Nationalratsabgeordnete Österreichs, ÖVP


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Besonders normal

Schattenkinder

Film von Angelika Schmidt-Biesalski

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenLouis (10), Emil (8), Henri (5) und Luke Baader (2) - vier Brüder. Henri wurde mit einem seltenen, nicht gleich erkennbaren schweren Herzfehler geboren.

Die frühe Operation führte zu vielen Folge-Erkrankungen, unter anderem einer Nieren-Insuffizienz. Viele Monate ...

Text zuklappenLouis (10), Emil (8), Henri (5) und Luke Baader (2) - vier Brüder. Henri wurde mit einem seltenen, nicht gleich erkennbaren schweren Herzfehler geboren.

Die frühe Operation führte zu vielen Folge-Erkrankungen, unter anderem einer Nieren-Insuffizienz. Viele Monate lebte die Familie immer wieder im Eltern-Wohnbereich der Uni-Kinderklinik in Heidelberg.

Henris ältere Brüder Louis und Emil spielten tagsüber im "Kinderplanet", eine Art Kindertagesstätte für Kinder mit kranken Geschwistern. Louis, Emil und die Eltern erzählen, wie Henris Krankheit ihr Leben beeinflusst hat.

"Schattenkinder" nannte man die Geschwister schwer kranker Kinder früher. Das würde eigentlich auch für Alicia Reinacher und Sonja Kial gelten: Die eine ist mit einem jüngeren Bruder groß geworden, der so ganz anders ist, als sie selbst. Die andere hat eine ältere Schwester, mit der sie gelernt hat ohne Worte zu kommunizieren. Beide lieben ihre Geschwister mit Behinderung.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:21
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Spur des Bären

Film von Thomas Roth

Ganzen Text anzeigenThomas Roth durchreist Kanada: Er startet in der Arktis, durchquert die Nordwestpassage, stößt auf dem Yukon in Kanadas Herz vor und fliegt zu den pazifischen Inseln ganz im Westen.

Es war kurz nach Mitternacht, als der Notruf der "Titanic" am 12. April 1912 in der ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenThomas Roth durchreist Kanada: Er startet in der Arktis, durchquert die Nordwestpassage, stößt auf dem Yukon in Kanadas Herz vor und fliegt zu den pazifischen Inseln ganz im Westen.

Es war kurz nach Mitternacht, als der Notruf der "Titanic" am 12. April 1912 in der Funkstation am Leuchtturm von Cape Race eintraf. Hier trifft Thomas Roth Dave Myrik, der in dieser Einöde aufwuchs und von der Katastrophe erzählen kann, als wäre er dabei gewesen.

"Wir waren alle still, als wir die gewaltigen Eismassen überflogen und schließlich dort landeten. In der mächtigen Arktis spürten wir erst, wie klein und zerbrechlich wir angesichts dieser eisigen Naturgewalt sind", erinnert sich Thomas Roth. Aber die Bilder, die das Team aus der Arktis mitbringt, sind auch alarmierend. Gletscherforscher berichten, dass die arktischen Gletscher durch die globale Erwärmung immer rascher schmelzen. Jäger der Inuit bestätigen das aus eigener Beobachtung.

In der Nähe des Nordpols fliegen Roth und sein Team mit einer sturmerprobten Propellermaschine schließlich hinaus auf ein Eiscamp kanadischer Wissenschaftler. Hier wird die Meerestiefe unter dem Eis vermessen. Das Ziel ist klar - es geht um Bodenschätze und um die Frage, wem sie gehören. Roth und sein Team treffen dort auch auf die Könige der Arktis: Eisbären. "Ein wenig mulmig war mir schon, andererseits, es war ein Bild von großer Schönheit. Wir konnten uns nur schwer von dem Anblick lösen, selbst bei minus 40 Grad", sagt Roth.

Einsam liegen sie am Kiesstrand von Beechey Island - die ersten Toten der berühmten Expedition, die einst versuchte, die Durchfahrt durch die legendäre "Nordwestpassage" zu finden. Bis auf die drei Gräber gibt es keinerlei Spuren der Forschungsreise, die niemand überlebt hat. Gut 160 Jahre später durchwueren Thomas Roth und sein Team die "Nordwestpassage" an Bord eines alten russischen Schiffes, an dessen Brücke bis heute das Wappen der ruhmreichen Sowjet-Union prangt.

Die Reise führt weiter ins wilde Herz Kanadas. Das Ufer entlang des Yukons ist ein Paradies für Aussteiger. Die letzte Station der Reise führt das Team nach "Haida Gwaii Island", die pazifischen Inseln ganz im Westen Kanadas. Ihre Bewohner vom Stamm der Haida heißen in Kanada nach langen Auseinandersetzungen inzwischen nicht mehr Indianer, sondern offiziell "First Nations": Die zuerst da waren - schon seit 10 000 Jahren. Sie kämpfen bis heute um ihre Tradition und um ihre Wälder, die sie vor dem Abholzen zu schützen versuchen. Und sie errichten wieder ihre Totempfähle nach uralter Tradition.

Thomas Roths Fazit lautet: "Es war eine faszinierende Reise über viele Wochen durch das zweitgrößte Land dieser Erde. Ein vielfältiges Land voller Überraschungen und Brüche."


(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:49
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hirsch, Hase, Reh

Film von Katrin Richter

Ganzen Text anzeigenDer Rothirsch gilt als letzter "König" in Deutschlands Wäldern und gehört neben Feldhase und Reh zu den bekanntesten Wildtieren in unseren Breitengraden.

Katrin Richter begleitet das Leben dieser drei Tiere im Rhythmus der Jahreszeiten. Sie zeigt die Entwicklung vom ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDer Rothirsch gilt als letzter "König" in Deutschlands Wäldern und gehört neben Feldhase und Reh zu den bekanntesten Wildtieren in unseren Breitengraden.

Katrin Richter begleitet das Leben dieser drei Tiere im Rhythmus der Jahreszeiten. Sie zeigt die Entwicklung vom Kitz zum ausgewachsenen Jungbock und geht der Frage nach, ob der Feldhase seinem Ruf der ewigen Fruchtbarkeit gerecht wird.

In faszinierenden Tieraufnahmen erlebt man außerdem den Liebestanz der Rehe und - Höhepunkt im Herbst - die anstehende Brunft im Hirschrudel sowie die damit verbundenen spektakulären Kämpfe um den Thron.

Außerdem begleitet die Dokumentation Menschen, die im Deistervorland mit Begeisterung Hirsch, Hase und Reh in freier Wildbahn beobachten.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:48
VPS 15:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Ein Jahr unter Kranichen

Begegnungen mit den Vögeln des Glücks

in Mecklenburg-Vorpommern

Film von Christina Walther

Ganzen Text anzeigenEin Kranich-Jahr in Mecklenburg-Vorpommern - und zwei engagierte Naturschützer auf ihren Spuren: eine Begegnung mit den "Vögeln des Glücks".

Im Frühjahr beobachten die Naturschützer, wie die Tiere vom späten Wintereinbruch überrascht werden. Sie sind dabei, als ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenEin Kranich-Jahr in Mecklenburg-Vorpommern - und zwei engagierte Naturschützer auf ihren Spuren: eine Begegnung mit den "Vögeln des Glücks".

Im Frühjahr beobachten die Naturschützer, wie die Tiere vom späten Wintereinbruch überrascht werden. Sie sind dabei, als während der Brutsaison das Hochwasser hereinbricht. Im Herbst sammeln sich rund 70 000 Kraniche in den Bodengewässern, um gen Süden zu ziehen.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:17
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Madagaskar - In den Wäldern der Lemuren

Film von Telse Meyer und Dirk Blumenberg

Ganzen Text anzeigenAuf Madagaskar hat die Tier- und Pflanzenwelt isoliert vom Rest der Welt überleben können und sich ungestört weiterentwickelt. Eine Reise in den wenig bekannten Südwesten der Insel.

Uralte Dornenwälder sind das Ziel der beiden Tierfilmer Dirk Blumenberg und Telse ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenAuf Madagaskar hat die Tier- und Pflanzenwelt isoliert vom Rest der Welt überleben können und sich ungestört weiterentwickelt. Eine Reise in den wenig bekannten Südwesten der Insel.

Uralte Dornenwälder sind das Ziel der beiden Tierfilmer Dirk Blumenberg und Telse Meyer. Hier leben die nach römischen Totengeistern benannten Lemuren, Halbaffen, die es nur auf Madagaskar gibt. Doch nicht nur seltene Lemuren bewohnen die Trockenwälder der Insel.

Die beiden Filmer stoßen auf dreiäugige Leguane, regenbogenfarbene Chamäleons und eierfressende Schlangen.

Längst ist auch der Mensch in das exotische Paradies eingedrungen. Noch vor 20 Jahren konnte man sich nur mit Kompass in die Dornenwälder wagen. Heute durchschneiden gut ausgebaute Pisten die verbliebenen Waldreste. Die Trockenwälder gehören zu den bedrohtesten Lebensräumen Madagaskars. Der Grund: Die Bevölkerung wächst rapide. Um den Brennstoffbedarf der Menschen zu decken, werden für die Herstellung von Holzkohle ganze Wälder gerodet.

Doch die Tierfilmer finden auch hoffnungsvolle Zeichen, denn allmählich setzt sich auch auf Madagaskar der Gedanke durch, die wenigen verbliebenen Naturoasen zu schützen.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

Videotext Untertitel

Nashörner für die Serengeti

Film von Erika Kimmel und Bernd Isecke

Ganzen Text anzeigenIn der weitläufigen Serengeti leben tausende Tierarten - eines davon ist das Spitzmaulnashorn, doch es ist vom Aussterben bedroht. Ein Großprojekt soll den Artbestand retten.

Drei Nashorn-Weibchen und zwei Männchen gehen auf die Reise ins Land ihrer Vorfahren: Der ...
(ARD/HR)

Text zuklappenIn der weitläufigen Serengeti leben tausende Tierarten - eines davon ist das Spitzmaulnashorn, doch es ist vom Aussterben bedroht. Ein Großprojekt soll den Artbestand retten.

Drei Nashorn-Weibchen und zwei Männchen gehen auf die Reise ins Land ihrer Vorfahren: Der Film begleitet den Auftakt zur größten Umsiedlung, die jemals durchgeführt wurde, vom Einfangen der Tiere in Südafrika bis zur Entlassung in die Wildnis.

Die Serengeti im ostafrikanischen Tansania ist eines der letzten Naturparadiese der Erde. Auf einer Fläche von 30 000 Quadratkilometern Steppe, Savanne und Busch finden hunderte von Tierarten ihre Heimat - davon mehr als eineinhalb Millionen Pflanzenfresser und mehrere tausend Raubtiere. Allein eineinhalb Millionen Gnus ziehen jedes Jahr, wenn die Trockenzeit beginnt, durch das weite Land und lassen auf der Suche nach Futter und Wasser den Boden unter sich beben. Ohne den Dung der Gnus gäbe es in der Serengeti kein Gras.

Nur das älteste Landsäugetier, das seit rund 14 Millionen Jahren den afrikanischen Kontinent bevölkert, sucht man in der Serengeti inzwischen fast vergeblich. Anhaltende skrupellose Wilderei hat den Bestand innerhalb von 20 Jahren an den Rand der Ausrottung gebracht. Während 1970 noch rund 60 000 Spitzmaulnashörner durch die afrikanischen Savannen streiften, sind heute nur noch circa 4000 dieser eindrucksvollen Tiere übrig. Von der am stärksten bedrohten Unterart "Diceros Bicornis Michaeli" leben insgesamt nur noch 700 Tiere, davon knapp 70 verteilt auf drei verschiedene Gebiete in Tansania. Zu wenige, um die Art zu erhalten.

Mit dem "Serengeti Rhino Repatriation Project" der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt sollen 32 Artgenossen aus Südafrika die Gruppe der letzten Spitzmaulnashörner in der Serengeti überlebensfähig machen. Fünf bis sechs Tiere pro Flugzeug, in Transportkisten verpackt, sollen auf der Steppenpiste in der Serengeti landen. Zurück ins Land ihrer Ahnen, die im Jahr 1961 zum Schutz vor Wilderern nach Südafrika in Sicherheit gebracht wurden. Nun sollen deren Nachkommen die letzten ihrer Art vor dem Aussterben bewahren. Rettung in letzter Sekunde.

Doch das millionenschwere Projekt, ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt zugunsten von Mensch und Tier, ist noch lange nicht beendet. Der schwierigste Teil steht noch bevor: Den Schutz der Tiere gegen Wilderer zu gewährleisten. Militärisch geschulte Ranger haben ihre Arbeit bereits aufgenommen - 24 Stunden täglich auf den Spuren der ersten Hoffnungsträger.


(ARD/HR)


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Angelique und die Gorillas

Film von Thomas Behrend

Ganzen Text anzeigenDer undurchdringliche Dschungel des Kongobeckens ist die Heimat der Flachlandgorillas. Die großen Primaten zählen zu den engsten Verwandten der Menschen.

Während Schimpansen durch Jane Goodall und Berggorillas durch Dian Fossey bereits erforscht wurden, war über ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDer undurchdringliche Dschungel des Kongobeckens ist die Heimat der Flachlandgorillas. Die großen Primaten zählen zu den engsten Verwandten der Menschen.

Während Schimpansen durch Jane Goodall und Berggorillas durch Dian Fossey bereits erforscht wurden, war über Flachlandgorillas lange Zeit nur wenig bekannt. Der britischen Biologin Angelique Todd ist es gelungen, einer Gruppe von Flachlandgorillas näherzukommen.

Sieben Jahre dauerte es, bis sich das Gorillamännchen Makumba und seine Familie an die Anwesenheit von Menschen gewöhnten und ihr alltägliches Verhalten ungestört zeigten. Mit viel Geduld und diversen Rückschlägen hat sich Angelique Todd diese Akzeptanz mühsam erarbeitet. Zu finden sind die Gorillafamilien nur mithilfe einheimischer Fährtenleser. Jeder Handabdruck im Dschungel, jeder abgeknickte Zweig und jede angebissene Frucht kann ein Hinweis auf die scheuen Tiere sein. Obwohl die Menschenaffen in ihrem Familienleben oft ruhig und sanft wirken, sind es doch wilde Tiere, die über gewaltige Kräfte verfügen und zu beeindruckenden Drohgebärden greifen, wenn sie sich gestört fühlen.

Unterstützt vom WWF (World Wide Fund For Nature), arbeiten neben Angelique Todd zahlreiche Wissenschaftler und Studenten im Forschungscamp Bai Hokou, um mehr über die Flachlandgorillas zu erfahren. Durch Angelique Todds Beobachtungen konnten viele Fragen über das Verhalten der Flachlandgorillas beantwortet werden. Auch das Verhältnis zwischen Affe und Mensch beschäftigt die Biologin. So haben auch Wilderer und der anhaltende Nahrungsmangel in den Siedlungen Einfluss auf den Fortbestand der Flachlandgorillas.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenPflege am Limit
Pflegekräfte werden oft in ihrer Tätigkeit unterbrochen

Gelbe Fahne, tolles Klo
Belohnungsanreize für die Akzeptanz und Nutzung von Latrinen

Klopf' auf #Holz
Den Rohstoff kann man wirklich für fast alles ...

Text zuklappenPflege am Limit
Pflegekräfte werden oft in ihrer Tätigkeit unterbrochen

Gelbe Fahne, tolles Klo
Belohnungsanreize für die Akzeptanz und Nutzung von Latrinen

Klopf' auf #Holz
Den Rohstoff kann man wirklich für fast alles gebrauchen

Hungrige Eisbären
Mehr als die Hälfte der Tiere hat eine negative Energiebilanz


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Union und SPD einig bei der Bildung
Der Bund soll Schulen stärker fördern

Umfrage-Rekordtief für die SPD
Neue Zahlen des ZDF-Politbarometers

Staatlich reguliertes Luxusgut
Singapur deckelt PKW-Neuzulassungen


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenMythos Stalingrad
Gesprächsgast: Carsten Gansel, Literaturwissenschaftler

Einsturz Kölner Stadtarchiv
Gespräch mit Chefrestauratorin Nadine Thiel zum Prozessauftakt

Vicky Krieps in "Der seidene Faden"
Nominiert für sechs Oscars

Zeitlos ...

Text zuklappenMythos Stalingrad
Gesprächsgast: Carsten Gansel, Literaturwissenschaftler

Einsturz Kölner Stadtarchiv
Gespräch mit Chefrestauratorin Nadine Thiel zum Prozessauftakt

Vicky Krieps in "Der seidene Faden"
Nominiert für sechs Oscars

Zeitlos sexy: Grace Jones
Die Diva unmaskiert im Dok-Film "Bloodlight and Bami"

Frischer Wind
Die "Kulturzeit"-Kinderbuchtipps im Februar 2018


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Falsches Signal - Wie die Bahn beim Gütertransport versagt

Film von Hermann Abmayer

Ganzen Text anzeigenLKW verstopfen die Autobahnen, Autofahrer sind verärgert; dabei verspricht die Politik seit vielen Jahren, Güter von der Straße auf die Schiene zu bringen. Warum schafft es die Bahn nicht?

Der Güterverkehr auf der Schiene verliert Marktanteile, und die Bahn will ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenLKW verstopfen die Autobahnen, Autofahrer sind verärgert; dabei verspricht die Politik seit vielen Jahren, Güter von der Straße auf die Schiene zu bringen. Warum schafft es die Bahn nicht?

Der Güterverkehr auf der Schiene verliert Marktanteile, und die Bahn will weiter abbauen. Filmautor Hermann Abmayr zeigt, wie die Bahn heute noch mit Technik von vorgestern arbeitet, während LKW modernste Technologie einsetzen.

Was gestern noch mit der Bahn kam, wird heute im LKW angeliefert: zum Beispiel Bananen. Spediteure würden oft lieber auf die Bahn setzen, aber ihre Infrastruktur erfüllt nicht die Anforderungen moderner Unternehmen. Und jetzt wird auch noch der Gotthard-Basistunnel eröffnet, der den europäischen Schienengüterverkehr auf der Nord-Süd-Achse nach vorne bringen sollte. Aber Deutschland hat seine Aufgaben nicht erledigt, bremst die Zukunft aus, denn der zugesagte Ausbau der Rheintaltrasse hängt nach.

Dabei geht Gütertransport auf der Schiene auch anders, wie man im Bahnmusterland Schweiz sehen kann. In Deutschland passiert nichts. Warum sind die Signale falsch gestellt? Und was bedeutet das für den Konsumenten?


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:59
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Russlands Rückkehr

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWenige Wochen vor den Präsidentschaftswahlen tritt Russland als ein wirtschaftlich erstarktes Land in Erscheinung, das in der Weltpolitik an Einfluss gewinnt.

Allein der deutsch-russische Handel erlebte zuletzt ein Plus von gut 20 Prozent. Das Comeback der russischen ...

Text zuklappenWenige Wochen vor den Präsidentschaftswahlen tritt Russland als ein wirtschaftlich erstarktes Land in Erscheinung, das in der Weltpolitik an Einfluss gewinnt.

Allein der deutsch-russische Handel erlebte zuletzt ein Plus von gut 20 Prozent. Das Comeback der russischen Wirtschaft geht nicht nur auf das Konto des gestiegenen Ölpreises. Lob für die
vorausschauende Politik der russischen Notenbank kommt selbst aus dem Ausland.

Der Rubel ist wieder stabil, Inflation und Zinsen sind auf niedrigem Niveau. Für 2017 wird wieder Wachstum erwartet.

In den politischen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland zeigen sich erstmals seit der Krim-Annexion 2014 Anzeichen von Tauwetter. Zu dem deutsch-russischen Gesprächskreis "Petersburger Dialog" im November 2017 entsandte Moskau sogar ein Regierungsmitglied. Außerhalb Europas schafft es Russland gekonnt, gute Kontakte zu Ländern zu knüpfen, die traditionell zum US-amerikanischen Einflussbereich gehören. Der Empfang des saudischen Königs Salman in Moskau war von historischer Tragweite. Zudem hat sich Moskau durch seine militärische Intervention in Syrien Einfluss im Nahen Osten gesichert.

Innenpolitisch geht in Russland der staatliche Druck auf Zivilgesellschaft und Opposition wie bisher weiter. Umfragen zufolge entfernt sich die russische Gesellschaft immer weiter von Europa. Die deutsche Körber-Stiftung hat ermittelt, dass nur noch knapp die Hälfte der Befragten in Russland der Ansicht ist, ihr Land gehöre zu Europa.


Seitenanfang
21:29
VPS 21:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung

Irak: Die Kriegskinder von Mossul
Zerstörte Stadt, zerstörte Seelen

Europa: #MeToo im Politikbetrieb

Thailand: Kinder im Ring
Thaiboxen als Weg aus der Armut


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:34
VPS 22:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Mackenna's Gold

Spielfilm, USA 1969

Darsteller:
MackennaGregory Peck
ColoradoOmar Sharif
TibbsTelly Savalas
Hesh-KeJulie Newman
SanchezKeenan Wynn
u.a.
Regie: J. Lee Thompson
Länge: 123 Minuten

Ganzen Text anzeigenSheriff Mackenna gerät in den Besitz einer Karte, die zu einem sagenumwobenen Goldschatz führt. Doch der Gesetzlose Colorado und seine Gefährten bringen Mackenna in ihre Gewalt.

Um am Leben zu bleiben, muss der Sheriff Colorados Bande in das Goldtal bringen, aus dem ...
(ARD)

Text zuklappenSheriff Mackenna gerät in den Besitz einer Karte, die zu einem sagenumwobenen Goldschatz führt. Doch der Gesetzlose Colorado und seine Gefährten bringen Mackenna in ihre Gewalt.

Um am Leben zu bleiben, muss der Sheriff Colorados Bande in das Goldtal bringen, aus dem nur ein Mann jemals zurückgekehrt ist. Damit dieser nicht wieder hinfinden kann, haben ihm die Apachen damals die Augen ausgebrannt.

Der blinde Adams träumt allerdings weiter vom Reichtum – ebenso wie eine Reihe von Glücksrittern und Verzweifelten, die sich unter Führung des Gauners Baker der Gruppe anschließen möchten.

Weil ihm Sergeant Tibbs mit der US-Kavallerie sowie eine Gruppe Apachen-Krieger auf den Fersen sind, nimmt Colorado die Verstärkung gerne an. Schließlich glaubt er, dass es in dem sagenumwobenen Canyon genug Gold für alle gibt – zumindest für die, die dort ankommen und den Ort lebend verlassen.

In dem spannenden Spätwestern "Mackenna's Gold" liefern sich die Hollywoodstars Gregory Peck und Omar Sharif ein ebenso packendes wie amüsantes Psycho-Duell. Das Drehbuch von Oscar-Preisträger Carl Foreman bietet auf dem Weg zum spektakulären Showdown einige überraschende Wendungen.

Redaktionshinweis: Mit "Mackenna's Gold" stimmt 3sat auf den Thementag "Wilde Western" ein. Am Sonntag, 4. Februar zeigt 3sat einen Tag lang starbesetzte Klassiker des Genres.


(ARD)


Seitenanfang
0:37
VPS 00:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hi-Lo Country - Im Land der letzten Cowboys

Spielfilm, USA 1998

Darsteller:
Big Boy MatsonWoody Harrelson
Pete CalderBilly Crudup
Mona BirkPatricia Arquette
Little BoyCole Hauser
Hoover YoungJames Gammon
Josepha NeilPenélope Cruz
u.a.
Regie: Stephen Frears
Länge: 111 Minuten

Ganzen Text anzeigenZwei ungleiche Freunde versuchen nach dem Zweiten Weltkrieg gegen alle Widerstände, in ihrer Heimatstadt als Cowboys ihren Traum von einer eigenen Farm zu verwirklichen.

Doch ihre Freundschaft gerät in Gefahr, als sich beide in eine verheiratete Frau verlieben. - ...

Text zuklappenZwei ungleiche Freunde versuchen nach dem Zweiten Weltkrieg gegen alle Widerstände, in ihrer Heimatstadt als Cowboys ihren Traum von einer eigenen Farm zu verwirklichen.

Doch ihre Freundschaft gerät in Gefahr, als sich beide in eine verheiratete Frau verlieben. - Spätwestern mit einer klassischen Geschichte von Liebe, Verrat und der Ehre der Cowboys in der CinemaScope-Landschaft des Mittleren Westens.

Unversehrt aus dem Zweiten Weltkrieg in ihren Heimatort Hi-Lo im amerikanischen Mittelwesten zurückgekehrt, entschließen sich der introvertierte Pete und der Draufgänger "Big Boy", ihr geliebtes Cowboy-Leben wieder aufzunehmen. Doch die Zeiten, in denen zwei Männer sich mit einer kleinen Rinderherde eine Existenz aufbauen konnten, sind vorbei: Ein Großgrundbesitzer kontrolliert längst den gesamten Viehmarkt der Gegend. Die Ära des romantischen Viehtriebs ist vom Zeitalter des motorisierten Transportwesens abgelöst worden. Und dann passiert auch noch die Geschichte mit der schönen Mona: Während Pete sich schweigend nach der lasziven Femme fatale verzehrt, stürzt sich Big Boy hemmungslos in eine Affäre mit der verheirateten Frau, die seine Liebe trotz ihres Flirts mit Pete erwidert. Und obwohl Mona für Pete damit tabu ist, geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf.

Der großartige Stoff brauchte seit der Veröffentlichung der Romanvorlage von Max Evans 1961 beinahe 40 Jahre für seinen Weg ins Kino. Fast 20 Jahre, bis zu seinem Tod, hatte bereits Sam Peckinpah versucht, diesen Spätwestern zu drehen, doch erst dem vielseitigen Briten Stephen Frears ("Gefährliche Liebschaften", "Florence Foster Jenkins", "Victoria & Abdul") gelang es schließlich, das Projekt zu realisieren - gemeinsam mit Drehbuchautor Walon Green, der schon das Buch für Peckinpahs legendären Film "The Wild Bunch" (1969) geschrieben hatte. Auf der Berlinale 1999 wurde Stephen Frears für "Hi-Lo Country" mit einem Silbernen Bären für die beste Regie ausgezeichnet.


Seitenanfang
2:27
VPS 02:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Constantin Schreiber

Versuchte Beeinflussung?
Jusos intervenieren beim WDR

Neuer US-"Journalismus"?
Rechtes "Project Veritas" angeblich auf Wallraffs Spuren

Schweiz
Ein Privatfernsehmacher kämpft für den öffentlichen Rundfunk


(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:59
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
3:28
VPS 03:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Laudator Oliver Kalkofe

Realer Irrsinn
Trockenes Fließgewässer

Song für die Deutsche Bank

Schlegl in Aktion
Endlich CDU in Bayern

Max Giermann als Sigmar Gabriel

Der Müllbergsteiger


(ARD/NDR)


Seitenanfang
4:13
VPS 04:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schlachthof

mit Michael Altinger und Christian Springer

Ganzen Text anzeigenMit scharfem Auge und wachem Verstand setzen Michael Altinger und Christian Springer sich mit dem Geschehen in Bayern und der Welt auseinander.

Mit von der Partie sind drei hochkarätige Kollegen, die sich nach ihrer Solodarbietung zum satirischen Talk an der Bar ...
(ARD/BR)

Text zuklappenMit scharfem Auge und wachem Verstand setzen Michael Altinger und Christian Springer sich mit dem Geschehen in Bayern und der Welt auseinander.

Mit von der Partie sind drei hochkarätige Kollegen, die sich nach ihrer Solodarbietung zum satirischen Talk an der Bar einfinden. Dieses Mal zu Gast: Bühnenwirbelwind Constanze Lindner, der blitzgescheite Frank Lüdecke und Gesellschaftsbeobachter Abdelkarim.

Spielwütig, kraftvoll und herrlich schräg, das sind die Rollen von Constanze Lindner. Die Trägerin des Bayerischen Kabarettpreises 2016 beweist bei ihrem Facettenreichtum auch gerne mal den Mut zum Hässlichen. Manchmal derb und laut, aber immer unverfälscht und voller Lebenslust!

Frank Lüdecke betreibt hintersinnige politische Satire, die er mit viel Charme und Esprit vorträgt. Feinstes Kabarett, das zum Nachdenken anregt!

Der "Staatsfreund Nr. 1" versteht es wie kein Zweiter, die irrwitzigen Situationen, die ein multikulturelles Zusammenleben mit sich bringen, offenzulegen und pointiert zu präsentieren. Direkt, politisch engagiert und einfach treffend, das ist Abdelkarim!


(ARD/BR)


Seitenanfang
4:58
VPS 04:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spätschicht

Die SWR-Comedy-Bühne

Florian Schroeder mit Gästen

Ganzen Text anzeigenNeues Jahr, neuer Spaß! Zum Start des neuen Jahres nehmen sich rund ein Drittel der Deutschen vor, mehr Sport zu treiben. Dabei geht es auch einfacher.

Das Mainzer Staatstheater bleibt wie gewohnt ein Fitness-Studio für die Lachmuskeln. Dieses Mal zu Gast bei Florian ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenNeues Jahr, neuer Spaß! Zum Start des neuen Jahres nehmen sich rund ein Drittel der Deutschen vor, mehr Sport zu treiben. Dabei geht es auch einfacher.

Das Mainzer Staatstheater bleibt wie gewohnt ein Fitness-Studio für die Lachmuskeln. Dieses Mal zu Gast bei Florian Schroeder: Jens Neutag, Rüdiger Hoffmann, Michael Frowin, Lisa Feller und Hans Werner Olm.

Jens Neutag hat tief in die Glaskugel geblickt und liefert den ultimativen Jahresvorausblick für 2018. Dabei hat der Nostradamus des Kabaretts vor allem eines herausgefunden: Es kommt mal wieder ganz anders, als man denkt.

Rüdiger Hoffmann engagiert sich im neuen Jahr für einen guten Zweck: Ein Freund ist seit Jahren Single und verzweifelt auf dem Heiratsmarkt unterwegs. Also will Hoffmann mit Rat und Tat Abhilfe schaffen. Ob die Verkupplungs-Mission erfolgreich war, verrät er in der "Spätschicht".

Michael Frowin hat Großes vor: Er plant endlich mal wieder eine Revolution in Deutschland. Grund genug gebe es: Pflegenotstand und Altersarmut sind schließlich keine ausgedachten Probleme. Und passende Straßenbarrikaden gib es mittlerweile bestimmt auch bei Ikea.

Lisa Feller hat als Familienmutter im Grunde gar keine Zeit für gute Vorsätze. Außerdem beschäftigt uns aktuell noch die "Me too"-Debatte. Da muss sie natürlich mitreden können – ob an der Autobahntankstelle oder in der Polizeikontrolle.

Hans Werner Olm kämpft im neuen Jahr vor allem gegen Versagensängste an. Denn Selbstzweifel lauern schließlich hinter jeder Straßenecke – sei es beim Blick in die Brieftasche oder beim Verschicken von Glückwunschkarten jeder Art.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:43
VPS 05:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Dino-Fundgrube

Utahs wilder Süden

Film von Kerstin Woldt

Ganzen Text anzeigenDer Süden des US-Bundesstaates Utah erweist sich für Paläontologen als wahre Fundgrube. 2002 konnten Dinosaurier-Forscher dort einen sensationellen Fund vermelden.

Dr. James Kirkland und sein Kollege Don DeBlieux hatten den Schädel eines bis dahin unbekannten ...
(ARD/SR)

Text zuklappenDer Süden des US-Bundesstaates Utah erweist sich für Paläontologen als wahre Fundgrube. 2002 konnten Dinosaurier-Forscher dort einen sensationellen Fund vermelden.

Dr. James Kirkland und sein Kollege Don DeBlieux hatten den Schädel eines bis dahin unbekannten gehörnten Sauriers der Kreidezeit entdeckt. Wegen seiner teufelartigen Hörner haben sie ihn Diabloceratops genannt.

In den folgenden Jahren entdeckten Kirkland, DeBlieux und viele andere Paläontologen noch ein halbes Dutzend andere unbekannte gehörnte Saurier. Außerdem fanden Forscher die Handknochen eines Oviraptors, eines zweibeinigen gefiederten Sauriers, der so schnell rennen konnte, wie ein Strauß. Oviraptoren hatte man bis dahin nur im Norden der USA und in Kanada entdeckt. Dieser hier war der erste so weit südlich, und vor allem war er doppelt so groß wie seine Artgenossen. Des weiteren stießen die Dino-Forscher an mehreren Stellen auf fossile Überreste von Hadrosauriern.


(ARD/SR)