Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 8. September
Programmwoche 36/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
5:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Drei Brüder unter Strom


(ORF)


6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenLiteraturfestival Berlin
Eröffnung durch einen Vortrag der türkischen Schriftstellerin Elif Shafak

Francesco Tristano mit "Circle Songs"
Wir sprechen mit dem Künstler über musikalische Klischees und neue Ansätze

Idealist erlebt die ...

Text zuklappenLiteraturfestival Berlin
Eröffnung durch einen Vortrag der türkischen Schriftstellerin Elif Shafak

Francesco Tristano mit "Circle Songs"
Wir sprechen mit dem Künstler über musikalische Klischees und neue Ansätze

Idealist erlebt die Wiedervereinigung
"Peter Holtz" ist Ingo Schulzes neuer Antiheld

Wie sieht Heimat aus?
Peter Bialobrzeski fotografiert Orte, die man auch "Unorte" nennen könnte.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenTeure Medikamente
Reporter Johan von Mirbach hat sich den Markt der teuren Medikamente einmal näher angesehen

Alufolie kann mehr
Aus dem Haushalt nicht wegzudenken

Einstein hätte sich gefreut
Physiker Danzmann half mit beim Nachweis der ...

Text zuklappenTeure Medikamente
Reporter Johan von Mirbach hat sich den Markt der teuren Medikamente einmal näher angesehen

Alufolie kann mehr
Aus dem Haushalt nicht wegzudenken

Einstein hätte sich gefreut
Physiker Danzmann half mit beim Nachweis der Gravitationswellen

Stärkster je gemessener Hurrikan
Die Folge sind Verwüstungen und mehrere Tote in der Karibik

Internationale Gäste im Wattenmeer
Austern, Sardellen und Sardinen fühlen sich in der Nordsee wohl


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenLiteraturfestival Berlin
Eröffnung durch einen Vortrag der türkischen Schriftstellerin Elif Shafak

Francesco Tristano mit "Circle Songs"
Wir sprechen mit dem Künstler über musikalische Klischees und neue Ansätze

Idealist erlebt die ...

Text zuklappenLiteraturfestival Berlin
Eröffnung durch einen Vortrag der türkischen Schriftstellerin Elif Shafak

Francesco Tristano mit "Circle Songs"
Wir sprechen mit dem Künstler über musikalische Klischees und neue Ansätze

Idealist erlebt die Wiedervereinigung
"Peter Holtz" ist Ingo Schulzes neuer Antiheld

Wie sieht Heimat aus?
Peter Bialobrzeski fotografiert Orte, die man auch "Unorte" nennen könnte.


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenTeure Medikamente
Reporter Johan von Mirbach hat sich den Markt der teuren Medikamente einmal näher angesehen

Alufolie kann mehr
Aus dem Haushalt nicht wegzudenken

Einstein hätte sich gefreut
Physiker Danzmann half mit beim Nachweis der ...

Text zuklappenTeure Medikamente
Reporter Johan von Mirbach hat sich den Markt der teuren Medikamente einmal näher angesehen

Alufolie kann mehr
Aus dem Haushalt nicht wegzudenken

Einstein hätte sich gefreut
Physiker Danzmann half mit beim Nachweis der Gravitationswellen

Stärkster je gemessener Hurrikan
Die Folge sind Verwüstungen und mehrere Tote in der Karibik

Internationale Gäste im Wattenmeer
Austern, Sardellen und Sardinen fühlen sich in der Nordsee wohl


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenRichard David Precht, Philosoph
Den Wahlkampf bezeichnet der Philosoph als "Kinderkrempel-Wahlkampf". In der Sendung erklärt Precht, welche Themen er vermisst und warum er von einem "politischen Ohnmachtsgefühl" spricht.

Josef Kraus, Pädagoge
Er ist der ...

Text zuklappenRichard David Precht, Philosoph
Den Wahlkampf bezeichnet der Philosoph als "Kinderkrempel-Wahlkampf". In der Sendung erklärt Precht, welche Themen er vermisst und warum er von einem "politischen Ohnmachtsgefühl" spricht.

Josef Kraus, Pädagoge
Er ist der ehemalige Präsident des Deutschen Lehrerverbandes. Seit Juli ist Kraus im Ruhestand. In der Sendung sagt er, warum Schule nicht zur Spaß- und Verwöhnschule werden darf.

Seyran Ates, Rechtsanwältin
Im Juni hat sie die erste liberale Moschee eröffnet. Ates erklärt, was das Besondere an der Moschee ist, sagt, wie sie mit dem Hass umgeht und spricht über ihr Buch "Selam, Frau Imamin".

Falk Stirkat, Notfallmediziner
Seit 2010 ist er als Mediziner im Einsatz. Gerade erschien sein Buch "Ich kam, sah und reanimierte." In der Sendung erzählt Stirkat von seinem Leben als Notfallmediziner.


Seitenanfang
11:31
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Vera. Das kommt in den besten Familien vor

Moderation: Vera Russwurm

Ganzen Text anzeigenDie Zahl der Jugendlichen, die pornosüchtig sind, steigt an. Sexualtherapeut Dr. Georg Pfau klärt Jugendliche an Schulen auf. Seine Erfahrungen teilt er bei "Vera" mit.

Michaela Liepold erzählt, wie sie damit umgeht, ihr Leben lang nie gesund gewesen zu sein. Sie ...
(ORF)

Text zuklappenDie Zahl der Jugendlichen, die pornosüchtig sind, steigt an. Sexualtherapeut Dr. Georg Pfau klärt Jugendliche an Schulen auf. Seine Erfahrungen teilt er bei "Vera" mit.

Michaela Liepold erzählt, wie sie damit umgeht, ihr Leben lang nie gesund gewesen zu sein. Sie spricht offen über ihre unsichtbaren chronischen Erkrankungen und psychischen Traumata. Chronisch Kranke brauchen kein Mitleid, sondern Hilfe und Lösungen, findet sie.

Der ehemalige Fußballstar Dominique Taboga manipulierte Spiele und stürzte damit nicht nur sich selbst und seine Familie ins Unglück, sondern saß auch dafür im Gefängnis. Taboga hat ein Leben als Fußballprofi und als Krimineller hinter sich. Er erzählt über Wettspielmafia, Schwarzgeld und Doping, über seine Ehe, Familie, Selbstmordabsichten und Scheidung. Und wie er es geschafft hat, wieder auf den "rechten Weg" zu kommen.


(ORF)


Seitenanfang
12:18
VPS 12:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Geheimnisvolles Mali

Film von Bernd Seidl

Bearbeitung: Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigenDie Falaise de Bandiagara - eine bis zu 300 Meter hohe Felsklippe - zieht sich durch die Gondo-Ebene in Mali, dem größten der vier westafrikanischen Sahel-Länder.

Dort fällt eine steinige Hochfläche in einer Länge von über 200 Kilometern senkrecht zu einer ...
(ORF)

Text zuklappenDie Falaise de Bandiagara - eine bis zu 300 Meter hohe Felsklippe - zieht sich durch die Gondo-Ebene in Mali, dem größten der vier westafrikanischen Sahel-Länder.

Dort fällt eine steinige Hochfläche in einer Länge von über 200 Kilometern senkrecht zu einer schier endlosen savannenartigen Ebene ab. In den Geröllhalden am Fuß der Falaise entwickelte sich eine der ältesten schwarzafrikanischen Kulturen.

Das geheimnisvolle Volk der Telem errichtete dort ursprünglich seine Lehmbauten in Felsnischen inmitten der senkrechten Wände. Es ist bis heute nicht geklärt, woher sie kamen und wohin sie verschwunden sind. Ihre Bauten, die Schwalbennestern gleich in den Nischen des gewaltigen Felsabbruchs kleben, bildeten den Grundstein für den Lebensraum der Dogon. Vor ungefähr 800 Jahren wurden sie aus den westlichen Landesteilen vertrieben und suchten in den Felsen der Falaise de Bandiagara Zuflucht vor Versklavung und Islamisierung.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

selbstbestimmt! - Das Magazin

Leben mit Behinderung

Moderation: Martin Fromme

"Ich.Du.Inklusion"
Tiefe Einblicke in den Schulalltag

Vom Spitzensport zur Politik
Verena Bentele und der mühsame Kampf um Teilhabe

Fromme Nummer: Politik

SonntagsFragen an Florian Schröder
Was heutzutage alles von Frauen erwartet wird


(ARD/MDR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Martinas langer Marsch

Seiltanz zwischen Propaganda und Karriere

Reportage von Pascal Nufer

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenIhr Zuhause ist Peking, ihr Arbeitsplatz das Herz von Chinas Propagandamaschine, denn Martina Fuchs ist angesehene Moderatorin beim chinesischen Staatsfernsehen.

Wenn die Aargauerin über die Bildschirme flackert, schauen 100 Millionen Menschen zu. Dank Martina Fuchs' ...

Text zuklappenIhr Zuhause ist Peking, ihr Arbeitsplatz das Herz von Chinas Propagandamaschine, denn Martina Fuchs ist angesehene Moderatorin beim chinesischen Staatsfernsehen.

Wenn die Aargauerin über die Bildschirme flackert, schauen 100 Millionen Menschen zu. Dank Martina Fuchs' Sonderstatus darf China-Korrespondent Pascal Nufer als erster ausländischer Journalist im Herzen von Chinas Propagandaapparat filmen.

Ausländische Fernsehteams haben normalerweise keinen Zutritt zur "Großen Unterhose", so heißt Pekings neues Wahrzeichen im Volksmund. Das kubistische Hochhaus des Stararchitekten Rem Kolhaas ist das Hauptquartier von Chinas Staatsfernsehen "China Central Television" (CCTV).

Von hier aus verbreitet die kommunistische Regierung ihre Propaganda. Sie beliefert nicht nur nach ganz China, sondern über den englischsprachigen Kanal "CCTV News" auch in die ganze Welt. Martina Fuchs hilft dabei. Die 32-jährige Aargauerin studierte in Kairo Fernsehjournalismus. Eigentlich wollte sie Diplomatin werden, doch das war ihr zu langweilig. Mittlerweile spricht sie neun Sprachen und genießt bei CCTV einen Sonderstatus. Als einzige Ausländerin arbeitet sie auch als selbständige Reporterin für die Wirtschaftssendung "Global Business". Als Instrument der Propaganda sieht sie sich aber deswegen nicht.


Seitenanfang
13:38
VPS 13:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 08. September

Seidenstraße (1/7)

Von Venedig nach Xi'an mit Peter Gysling

Ganzen Text anzeigenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die erste Etappe führt von Venedig in Italien bis nach Trabzon in der Türkei.

Am Startpunkt folgt er den Spuren Marco Polos. Sie führen zum Kostümdesigner Stefano Nicolao, der für ...

Text zuklappenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die erste Etappe führt von Venedig in Italien bis nach Trabzon in der Türkei.

Am Startpunkt folgt er den Spuren Marco Polos. Sie führen zum Kostümdesigner Stefano Nicolao, der für viele Kino-, Theater- und Opernproduktionen historische Gewänder fertigt. Auf dem Großen Basar von Istanbul erlebt Peter Gysling den althergebrachten Handel.

Die moderne Türkei hingegen verkörpert der Familienkonzern von Mustafa Koç: Das Koç-Konglomerat baut jedes zweite Auto der Türkei, betreibt die einzige Ölraffinerie und die viertgrößte Bank des Landes. Im kleinen Dorf Orta bei Erzurum lebt die Bauernfamilie Tikici. Großvater Lütfu nimmt Peter Gysling mit in die Ulu-Cami-Moschee von Erzurum. Dort unterhält sich der Reporter mit Imam Abdelkadir Düzenli über die zentrale Rolle der Religion in der ländlichen Gesellschaft.


Seitenanfang
14:19
VPS 14:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 08. September

Seidenstraße (2/7)

Von Venedig nach Xi'an mit Peter Gysling

Ganzen Text anzeigenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die zweite Etappe führt durch Georgien - von Batumi über Tiflis nach Lagodekhi.

Batumi, die Ferienmetropole am Schwarzen Meer, wird rigoros ausgebaut. In der Bergwelt der Region ...

Text zuklappenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die zweite Etappe führt durch Georgien - von Batumi über Tiflis nach Lagodekhi.

Batumi, die Ferienmetropole am Schwarzen Meer, wird rigoros ausgebaut. In der Bergwelt der Region Adscharien entdeckt Peter Gysling ein ganz anderes, ursprüngliches Georgien. Im Felskloster Vardzia betet Vater Lazare für Gott, für sein Land und für sein Volk.

Der steilen Felswand wurden vor 800 Jahren Tunnel und Terrassen für bis zu 50 000 Menschen abgetrotzt, die Höhlenräume sind auf sieben Stockwerken miteinander verbunden. Bidsina Iwanischwili hat in Russland ein Vermögen verdient. Seit seiner Rückkehr nach Georgien hat er zahlreiche Staatsaufgaben finanziert und seinen Heimatbezirk Satschkere mit Geld beglückt. Mit seinem Parteienbündnis hat Iwanischwili jüngst die Parlamentswahlen gewonnen. Sein Ziel: Georgien von der Armut befreien.


Seitenanfang
15:01
VPS 15:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 08. September

Seidenstraße (3/7)

Von Venedig nach Xi'an mit Peter Gysling

Ganzen Text anzeigenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die dritte Etappe führt durch Aserbaidschan.

Peter Gysling besucht die privatisierte Seidenfabrik in Sheki, einst die größte Seidenproduktionsstätte der Sowjetunion. Heute arbeiten ...

Text zuklappenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die dritte Etappe führt durch Aserbaidschan.

Peter Gysling besucht die privatisierte Seidenfabrik in Sheki, einst die größte Seidenproduktionsstätte der Sowjetunion. Heute arbeiten dort rund 900 Weberinnen. In Naftalan tritt Schweröl an die Erdoberfläche. Das Kur-Baden im schwarzen Gold ist ein Hit.

Peter Gysling gewinnt einen Einblick in die skurrile Welt der Ölwannen. Die Faszination des Öl-Booms erlebt er auch auf Neft Dashlari im Kaspischen Meer: Es ist die größte Offshore-Plattform der Welt. Die Fotografin Rena Effendi dokumentiert das Schicksal all jener, die trotz des Ölreichtums in Armut leben. Freie Wahlen und freie Medien gibt es nicht in Aserbaidschan. Doch viele junge Menschen träumen von Demokratie. Peter Gysling trifft eine Gruppe aus der Blogger-Szene in Baku.


Seitenanfang
15:42
VPS 15:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 08. September

Seidenstraße (4/7)

Von Venedig nach Xi'an mit Peter Gysling

Ganzen Text anzeigenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die vierte Etappe führt von Aktau in Kasachstan nach Beynew bis an die usbekische Grenze und Turkmenistan.

Peter Gysling besucht Khan Bibi und ihre Familie, die in der Nähe von Aktau ...

Text zuklappenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die vierte Etappe führt von Aktau in Kasachstan nach Beynew bis an die usbekische Grenze und Turkmenistan.

Peter Gysling besucht Khan Bibi und ihre Familie, die in der Nähe von Aktau Kamele züchten. Die kasachischen Bauern streben nicht nach Reichtum, sondern nach einem freien Leben. Der Hafen von Aktau ist Knotenpunkt der neuen Seidenstraße für den Öltransport nach Europa.

Die Hauptstadt Astana liegt mitten in der Steppe. Mit Milliarden von Öl- und Gasdollars hat ein Heer von Architekten Astana in nur einem Jahrzehnt vom stalinistischen Provinznest in die Reihe architektonischer Weltwunder katapultiert. Turkmenistan gehört zu den isoliertesten Ländern der Welt. Erst nach vier Monaten Bemühungen gab es eine Drehbewilligung. Nur mit staatlichem Begleiter durfte gedreht werden.


Seitenanfang
16:23
VPS 16:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 08. September

Seidenstraße (5/7)

Von Venedig nach Xi'an mit Peter Gysling

Ganzen Text anzeigenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die fünfte Etappe führt von Usbekistan nach Tadschikistan.

Seit der Unabhängigkeitserklärung von 1991 regiert Präsident Islom Karimov Usbekistan. Die Verfassung basiert offiziell ...

Text zuklappenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die fünfte Etappe führt von Usbekistan nach Tadschikistan.

Seit der Unabhängigkeitserklärung von 1991 regiert Präsident Islom Karimov Usbekistan. Die Verfassung basiert offiziell auf Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Marktwirtschaft, in der Realität weist die Demokratie jedoch Defizite auf.

Peter Gysling trifft sich mit dem systemkritischen Journalisten Alexej Wolossewitsch. Die staatliche Stiftung der Präsidententochter Gulnara Karimova tut eigennützig Gutes: Minderbemittelte bekommen eine Hochzeit geschenkt, inklusive Brautkleid, entworfen von Gulnara. Gysling beobachtet die Trauung von neun Paaren im Dorf Yangyer. 2010 attackierten kirgisische Nationalisten die usbekische Minderheit in der südlichen Stadt Osh. Der Pogrom forderte zahlreiche Menschenleben. Eine andere dunkle Seite der alten und neuen Seidenstraße ist der Drogenschmuggel.


Seitenanfang
17:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 08. September

Seidenstraße (6/7)

Von Venedig nach Xi'an mit Peter Gysling

Ganzen Text anzeigenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die sechste Etappe führt von Kirgistan nach China.

Roza Otunbajeva, die ehemalige Übergangspräsidentin Kirgistans (2010 - 2011) spricht mit Gysling offen über ihr Land. Bei einem ...

Text zuklappenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die sechste Etappe führt von Kirgistan nach China.

Roza Otunbajeva, die ehemalige Übergangspräsidentin Kirgistans (2010 - 2011) spricht mit Gysling offen über ihr Land. Bei einem Pferdetrekking in der Region um den Song-Kol-See erlebt Peter Gysling die Gastfreundschaft der Nomadenfamilie von Talaibek Saralajev.

Er begleitet einen Lastwagenfahrer auf der modernen Seidenstraße, die chinesische Arbeiter vom Torugart-Pass aus zu einer Schnellstrecke nach Kashgar ausbauen. Die Oasenstadt Kashgar war immer schon ein Knotenpunkt der Seidenstraße. Peter Gysling erkundet die Stadt im Uigurischen Gebiet Xinjiang auf einem E-Bike. In Hotan liegt die Wiege der chinesischen Seidenproduktion. Dort besucht Peter Gysling die Familie von Maitituoheti Abudulla, die auch heute noch in Handarbeit Atlasseide herstellt.


Seitenanfang
17:46
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 08. September

Seidenstraße (7/7)

Von Venedig nach Xi'an mit Peter Gysling

Ganzen Text anzeigenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die letzte Etappe führt nach Xi'an zu den Mogao-Grotten in Dunhuang.

Die dortigen buddhistischen Skulpturen und Wandmalereien zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Chang Jiahuang, Sohn ...

Text zuklappenPeter Gysling bereist eine der Nordrouten der Seidenstraße, von Venedig nach Xi'an. Die letzte Etappe führt nach Xi'an zu den Mogao-Grotten in Dunhuang.

Die dortigen buddhistischen Skulpturen und Wandmalereien zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Chang Jiahuang, Sohn eines Konservators, führt Peter Gysling durch die Chang-Grotten.

Hier werden von internationalen Künstlern zeitgenössische Höhlenmalereien geschaffen und historische Meisterwerke rekonstruiert. Yang Jongfu hat auf eigene Kosten einen kleinen Teil der chinesischen Mauer renoviert. Die Kulturbehörde will ihn aber nur teilweise entgelten. Nicht nur Seide, auch die Religionen haben sich entlang der Seidenstraße verbreitet - besonders der Buddhismus. Gysling besucht das Pferdehuf-Kloster in den Felshöhlen der Qilian-Shan-Berge. Er erfährt, warum Kaiser Wu von Han der eigentliche Gründer der Seidenstraße ist, und besucht die weltberühmte Terrakotta Armee in Xi'an.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Die Rückkehr der Wanze
Bettwanzen werden mit dem Urlaubsgepäck eingeschleppt



Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Schweres Erdbeben erschüttert Mexiko
Ausmaß der Schäden noch unklar

Hurrikan "Irma" verwüstet die Karibik
In Florida Tausende auf der Flucht

Erstes Politbarometer nach dem Duell
Kann Martin Schulz aufholen?


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Krimitipps


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Freitag 08. September

Das Darknet

Eine Reise in die digitale Unterwelt

Film von Annette Dittert und Daniel Moßbrucker

Ganzen Text anzeigenEs ist eine dunkle Welt, in der man wissen muss, wie man verschlüsselt und anonymisiert im Internet unterwegs ist: das Darknet, Tummelplatz für Drogendealer, Waffenhändler und Kinderschänder.

Aber auch Zufluchtsort für Journalisten, Whistleblower und politisch ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenEs ist eine dunkle Welt, in der man wissen muss, wie man verschlüsselt und anonymisiert im Internet unterwegs ist: das Darknet, Tummelplatz für Drogendealer, Waffenhändler und Kinderschänder.

Aber auch Zufluchtsort für Journalisten, Whistleblower und politisch Verfolgte in vielen Ländern der Welt. Annette Dittert hat sich auf eine Reise begeben, um die helle und dunkle Seite dieses digitalen Paralleluniversums kennenzulernen.

So ist das Darknet durch die immer umfassendere digitale Überwachung in vielen autokratisch regierten Ländern der Welt überlebensnotwendig. Annette Dittert trifft aber auch den Drogendealer, der im realen Leben ein 45-jähriger Familienvater ist; den Waffenhändler, der von Sonderermittlern der Polizei geschnappt wurde, nachdem er Fehler beim Versenden der Ware machte, und den Mann, der Kriminellen mit seinem Fachwissen hilft, im Darknet mittels Verschlüsselung und Anonymisierung illegale Geschäfte abzuwickeln.

Das Darknet hat die kriminelle Unterwelt verändert. Doch auch die Gegenseite rüstet auf. Das BKA fahndet mit immer mehr verdeckten Ermittlern im verborgenen Netz, immer häufiger kommen sie vor allem Waffenhändlern der kriminellen Unterwelt auf die Spur, was die Szene deutlich verunsichert. In Istanbul trifft Annette Dittert den Journalisten Baris Pehlivan, dessen Computer von der türkischen Regierung mit einem Trojaner infiziert wurde, der belastende Dokumente auf seine Festplatte spielte. Der Journalist wurde daraufhin zu 19 Monaten Haft verurteilt. Erst als ein Computerspezialist den Trojaner fand, kam Baris Pehlivan wieder frei. Die syrische Journalistengruppe "Raqqa is being slaughtered silently" benutzt Darknet-Technologien, um über Gräueltaten in der IS-Hochburg zu berichten.

Unterstützt werden solche Journalisten und Whistleblower von einer kleinen Gruppe digitaler Spezialisten, sogenannte "White Hat Hacker". Annette Dittert trifft einen von ihnen, der sich noch nie vor Fernsehkameras begeben hat: Claudio Guarnieri. Seit Jahren ist er in der ganzen Welt unterwegs, um bedrohten Journalisten und Menschenrechtlern Nachhilfe in digitaler Sicherheit zu geben.
In China erfährt Annette Dittert, dass das Darknet dort längst von Partei-Hackern eingenommen ist. Auf Island besucht sie eine Bitcoin-Farm, wo die digitale Währung des Darknet in riesigen Rechnerfarmen "geschürft" wird.

Fazit: Das Darknet ist einerseits die Heimat einer kriminelle Unterwelt, andererseits ist es aber auch ein letzter Freiraum und Zufluchtsort für viele Menschen in einer Welt, in der Regierungen Milliarden investieren, um ihre Bürger komplett zu überwachen. Annette Ditterts Recherchen im Darknet sind eine Reise durch eine neue Welt.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Inside Deutsche Bank - Gigant ohne Zukunft?

Film von Dirk Laabs

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie Zukunft der Deutschen Bank ist nach wie vor ungewiss: Noch immer lasten die Fehler der Vergangenheit auf Deutschlands größtem Geldhaus. Wie geht es weiter mit der Deutschen Bank?

Vorstandsmitglieder sprechen im Film von Dirk Laabs bereitwillig über die Gründe ...

Text zuklappenDie Zukunft der Deutschen Bank ist nach wie vor ungewiss: Noch immer lasten die Fehler der Vergangenheit auf Deutschlands größtem Geldhaus. Wie geht es weiter mit der Deutschen Bank?

Vorstandsmitglieder sprechen im Film von Dirk Laabs bereitwillig über die Gründe für die lang anhaltende Krise. Und sie erklären, wie sie die Bank neu aufstellen wollen.

So berichtet Marcus Schenck, seit Kurzem einer der beiden Vize-Chefs der Deutschen Bank: "Fast sieben von zehn Leuten, die in unserer obersten Führungsmannschaft sitzen, sind heute neu in ihren Positionen." Sylvie Matherat, im Vorstand zuständig für die Binnenkontrolle des Konzerns, wählt drastische Worte für die Veränderungen: Die Bank habe eine Art "Elektroschock" gebraucht. Viele Topmanager hätten gehen müssen, damit alle Angestellten der Bank begreifen, dass es der neuen Bank-Führung ernst ist mit dem neuen Kurs. Doch reichen die Elektroschocks?


Seitenanfang
21:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung

Wie Nordkorea die Welt zittern lässt
Das gefährliche Spiel mit der Bombe

Bosnien und Herzegowina
Grüne Idylle statt Wüstensand - Wie arabische Touristen den Balkan entdecken

Ukrainische Erntehelfer in Polen
Zwischen Heimweh und Heidelbeeren


Seitenanfang
21:59
VPS 22:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Pate

(The Godfather)

Spielfilm, USA 1972

Darsteller:
Don Vito CorleoneMarlon Brando
Michael CorleoneAl Pacino
Sonny CorleoneJames Caan
Tom HagenRobert Duvall
Kay Adams-CorleoneDiane Keaton
Connie CorleoneTalia Shire
u.a.
Regie: Francis Ford Coppola
Länge: 171 Minuten

Ganzen Text anzeigenNew York, 1945: Don Vito Corleone ist einer der mächtigsten Mafiabosse New Yorks. Doch seine Tage sind gezählt, als er sich weigert, ins aufkeimende Drogengeschäft einzusteigen.

Nach seiner Ermordung wird ausgerechnet sein jüngerer Sohn Michael, der mit Vitos ...

Text zuklappenNew York, 1945: Don Vito Corleone ist einer der mächtigsten Mafiabosse New Yorks. Doch seine Tage sind gezählt, als er sich weigert, ins aufkeimende Drogengeschäft einzusteigen.

Nach seiner Ermordung wird ausgerechnet sein jüngerer Sohn Michael, der mit Vitos Geschäften nie etwas zu tun haben wollte, sein Nachfolger – und der erbarmungslose Rächer seines Vaters. - Erster Film der klassischen Mafia-Trilogie Francis Ford Coppolas.

Im Namen einer konkurrierenden Mafiafamilie schlägt der Gangster Sollozzo dem aus Sizilien stammenden Don Vito Corleone alias "Der Pate" eine Partnerschaft im Rauschgifthandel vor, die Don Vito trotz Zuraten seines ältesten Sohnes Sonny zurückweist. Sollozo beschließt daraufhin, Don Vito ermorden zu lassen und direkt mit Sonny ins Geschäft zu kommen. Der Pate überlebt den Anschlag jedoch schwer verletzt. Michael, Vitos jüngster Sohn, erschießt den Drogenhändler Sollozzo und einen korrupten Polizeibeamten McCluskey und muss daraufhin nach Sizilien fliehen. Doch als auch Sonny im Drogenkrieg sein Leben lassen muss, kehrt Michael nach Amerika zurück und übernimmt dort die Familiengeschäfte.

Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen erhielt "Der Pate" 1973 Oscars für den besten Film, den besten Hauptdarsteller (Marlon Brando) und das beste adaptierte Drehbuch. Neben dem Kassenschlager "Der Pate", dem ersten Teil einer Spielfilm-Trilogie, ist Regisseur Francis Ford Coppola unter anderem für das Vietnamkriegsepos "Apocalypse Now" (1979) bekannt.

Redaktionshinweis: "Der Pate II" und "Der Pate III" folgen am Samstag, 9. September, sowie am Sonntag, 10. September, jeweils um 22.00 Uhr.


Seitenanfang
1:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Constantin Schreiber

YouTube:
Droht harten Inhalten das Aus?

Schwierige Beziehung:
Macron und die Medien

Mehr als Deko:
Frauen im Journalismus

BTW17: Visionäre Medienpolitik?
Fehlanzeige


(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:46
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
2:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Kuschel-Duell im TV

Ein Lied für die Grünen

Was Linke nie sagen würden

Ich "schröder" jetzt

TV-Duell der Moderatoren

Kita-Streit in Teutschenthal

Maxi Schafroth: IFA-Innovationen


(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:46
VPS 02:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Angelika Niedetzky: Marathon

Kabarettprogramm aus dem Theater Akzent, Wien 2013

Ganzen Text anzeigenIn ihrem ersten Soloprogramm "Marathon", ist eines gewiss: Zumindest der Schmäh rennt bei Kabarettistin Angelika Niedetzky.

"Können Sie sich vorstellen, freiwillig 42,195 Kilometer zu laufen? Niemals? Aber Powershoppen, sonntägliche Businessmeetings oder ein ...
(ORF)

Text zuklappenIn ihrem ersten Soloprogramm "Marathon", ist eines gewiss: Zumindest der Schmäh rennt bei Kabarettistin Angelika Niedetzky.

"Können Sie sich vorstellen, freiwillig 42,195 Kilometer zu laufen? Niemals? Aber Powershoppen, sonntägliche Businessmeetings oder ein jahrelanger Beziehungsmarathon ist kein Problem!"

Ausdauernd locker und herzerfrischend präzise stellt Angelika Niedetzky in "Marathon" die Marathoniken des Alltags auf die Bühne und ist dabei um keinen mimischen Felgaufschwung verlegen.


(ORF)


Seitenanfang
3:42
VPS 03:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Alex Kristan: Jetlag

Kabarettprogramm

Ganzen Text anzeigenIm ersten Soloprogramm des Imitationskünstlers Alex Kristan geht es um die volle Erholung im fernen Reiseziel. Eine Lachsalventour für alle, die schon mal Fernreisen gebucht haben.

Es gibt Fragen, die sich jedem Urlaubenden stellen: Was etwa tun, wenn auf der ...
(ORF)

Text zuklappenIm ersten Soloprogramm des Imitationskünstlers Alex Kristan geht es um die volle Erholung im fernen Reiseziel. Eine Lachsalventour für alle, die schon mal Fernreisen gebucht haben.

Es gibt Fragen, die sich jedem Urlaubenden stellen: Was etwa tun, wenn auf der Lieblingsliege am Pool ein fremdes Handtuch liegt? Oder wenn sich am Gratis-Buffet die Leckereien türmen, man aber schon das zulässige Gesamtgewicht der Flip-Flops überschritten hat?


(ORF)


Seitenanfang
4:44
VPS 04:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Blözinger: ErIch

Theater Akzent, Wien 2014

Buch: Robert Blöchl, Roland Penzinger

Regie: Peter Wustinger

Ganzen Text anzeigenDem oberösterreichischen Kabarettduo Blözinger ist mit seiner schrägen Familiengeschichte "ERiCH" der große Durchbruch gelungen. Aufzeichnung aus dem Theater Akzent in Wien, 2014.

Das Duo stellt mehr als ein Dutzend verschiedene Personen dar und lässt mit zwei ...
(ORF)

Text zuklappenDem oberösterreichischen Kabarettduo Blözinger ist mit seiner schrägen Familiengeschichte "ERiCH" der große Durchbruch gelungen. Aufzeichnung aus dem Theater Akzent in Wien, 2014.

Das Duo stellt mehr als ein Dutzend verschiedene Personen dar und lässt mit zwei Sesseln Autoverfolgungsjagden und Begräbnisfeierlichkeiten vor dem geistigen Auge des verblüfften Zuschauers entstehen. Sie erhielten den Österreichischen Kabarettförderpreis.


(ORF)