Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 2. März
Programmwoche 09/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenZerstörung von Kulturgut
Ein Kriegsverbrechen, doch Verurteilungen sind eine Ausnahme

Ausstellung "Vulgär?" in Wien
Einer Modeausstellung, die ins ehrwürdige Winterpalais Einzug hält

Calypso und Charity
Harry Belafonte zum 90. ...

Text zuklappenZerstörung von Kulturgut
Ein Kriegsverbrechen, doch Verurteilungen sind eine Ausnahme

Ausstellung "Vulgär?" in Wien
Einer Modeausstellung, die ins ehrwürdige Winterpalais Einzug hält

Calypso und Charity
Harry Belafonte zum 90. Geburtstag

Die Grausamkeiten des Assad-Regimes
Die Dokumentation spielt Erlebtes nach

Trumps erste Rede vor dem US-Kongress
Mit Gesprächsgast William Drozdiak, American Council of Germany


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenReform des EU-Emissionshandels
CO2-Zertifikatehandel muss wiederbelebt werden

Hanf aus der Apotheke
Was ändert sich in Deutschland?

Schädliche Fructose
Industriell hergestellt, kann Fruchtzucker zum Problem werden

Heute viel, morgen ...

Text zuklappenReform des EU-Emissionshandels
CO2-Zertifikatehandel muss wiederbelebt werden

Hanf aus der Apotheke
Was ändert sich in Deutschland?

Schädliche Fructose
Industriell hergestellt, kann Fruchtzucker zum Problem werden

Heute viel, morgen nicht
Fünf Tage Genuss, zwei Tage Verzicht

Welt ohne Männer
Reproduktionsmediziner arbeiten an einem Verfahren ohne Spermien


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:07
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenZerstörung von Kulturgut
Ein Kriegsverbrechen, doch Verurteilungen sind eine Ausnahme

Ausstellung "Vulgär?" in Wien
Einer Modeausstellung, die ins ehrwürdige Winterpalais Einzug hält

Calypso und Charity
Harry Belafonte zum 90. ...

Text zuklappenZerstörung von Kulturgut
Ein Kriegsverbrechen, doch Verurteilungen sind eine Ausnahme

Ausstellung "Vulgär?" in Wien
Einer Modeausstellung, die ins ehrwürdige Winterpalais Einzug hält

Calypso und Charity
Harry Belafonte zum 90. Geburtstag

Die Grausamkeiten des Assad-Regimes
Die Dokumentation spielt Erlebtes nach

Trumps erste Rede vor dem US-Kongress
Mit Gesprächsgast William Drozdiak, American Council of Germany


9:48
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenReform des EU-Emissionshandels
CO2-Zertifikatehandel muss wiederbelebt werden

Hanf aus der Apotheke
Was ändert sich in Deutschland?

Schädliche Fructose
Industriell hergestellt, kann Fruchtzucker zum Problem werden

Heute viel, morgen ...

Text zuklappenReform des EU-Emissionshandels
CO2-Zertifikatehandel muss wiederbelebt werden

Hanf aus der Apotheke
Was ändert sich in Deutschland?

Schädliche Fructose
Industriell hergestellt, kann Fruchtzucker zum Problem werden

Heute viel, morgen nicht
Fünf Tage Genuss, zwei Tage Verzicht

Welt ohne Männer
Reproduktionsmediziner arbeiten an einem Verfahren ohne Spermien


Seitenanfang
10:18
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Nachtcafé

Die SWR Talkshow

Gäste bei Michael Steinbrecher

Recht und Gerechtigkeit

Ganzen Text anzeigenMenschen, die unschuldig im Gefängnis sitzen. Geschädigte, die gegen große Konzerne kämpfen, das Recht aber nicht auf ihrer Seite haben. Wie gerecht geht es an deutschen Gerichten zu?

Das fragt Michael Steinbrecher Anja Darsow, deren Mann im Gefängnis sitzt, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenMenschen, die unschuldig im Gefängnis sitzen. Geschädigte, die gegen große Konzerne kämpfen, das Recht aber nicht auf ihrer Seite haben. Wie gerecht geht es an deutschen Gerichten zu?

Das fragt Michael Steinbrecher Anja Darsow, deren Mann im Gefängnis sitzt, André Sommer, Opfer eines Pharmaskandals, Anwalt Markus Schollmeyer, Bundesrichter Thomas Fischer, Klägerin Inge Lohmann und die "Polit-Putze "Irmela Mensah-Schramm.

Täglich entscheiden Richter "Im Namen des Volkes" über Recht und Unrecht. Doch zwischen der formal richtigen Anwendung des Rechts und einer gefühlten Gerechtigkeit liegen oft Welten. Nicht selten bleibt das Gefühl zurück, dass ein gut betuchter Angeklagter mit einem Großaufgebot an Staranwälten den Prozessausgang beeinflussen kann. Dass eine Strafe milder ausfällt, wenn ein Prominenter auf der Anklagebank sitzt. Oder dass Urteile nicht zu Gunsten eines Geschädigten ausfallen, sondern so, dass größere Klagen ausbleiben. Ganz zu schweigen von Justizirrtümern, die unschuldige Menschen ins Gefängnis bringen.

"Mein Mann ist kein Mörder", davon ist Anja Darsow überzeugt. Seit seiner Verhaftung vor sechs Jahren kämpft sie unermüdlich für die Freilassung ihres Mannes. Der wurde wegen zweifachen Mordes an den Nachbarn zu lebenslanger Haft verurteilt. Klare Beweise, so Darsow, fehlen bis heute.

André Sommer kämpft seit Jahren für Gerechtigkeit. Der körperbehinderte Allgäuer ist Opfer eines der größten Pharmaskandale nach Contergan. Bisherige Klagen scheiterten jedoch an Verjährungsfristen. "Diese formale Hürde verstehe ich bis heute nicht. Das ist eine Unverschämtheit", sagt Sommer wütend. Er will, dass der betroffene Pharmakonzern endlich zu seiner Verantwortung steht.

Markus Schollmeyer ist ein scharfer Kritiker vieler Entscheidungen an deutschen Gerichten. "Mit Gerechtigkeit hat unsere Rechtsprechung nicht viel zu tun", sagt der Anwalt. Persönliche Befindlichkeiten, finanzielle Möglichkeiten und anwaltliche Manipulationen beeinflussten den Ausgang vieler Verfahren. Die objektive Wahrheitssuche trete zu oft in den Hintergrund, so Schollmeyer.

Für Thomas Fischer ist die Suche nach der Wahrheit die wichtigste Aufgabe eines deutschen Gerichts. Der Vorsitzende Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe ist überzeugt davon, dass er und seine Kollegen dieser auch nachkommen: "Unsere Rechtskultur ist im Grundsatz in hohem Maße geeignet, das zu verwirklichen, was wir heutzutage unter Gerechtigkeit verstehen".

Inge Lohmann kämpfte sechs Jahre lang erfolglos vor deutschen Gerichten für ihr Recht. Sie möchte erfahren, wer ihr Vater ist, den sie für ihr verpfuschtes Leben verantwortlich macht. Jetzt reichte sie Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ein. "Ich habe ein Recht darauf, zu erfahren, woher ich komme", sagt Lohmann.

Irmela Mensah-Schramm hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Hassbotschaften im öffentlichen Raum zu beseitigen. Mehr als 130 000 Graffitis hat sie bereits entfernt und ist dafür sogar ausgezeichnet worden. Dass sie nun wegen Sachbeschädigung belangt wird, animiert sie zum Weitermachen. "Notfalls gehe ich auch ins Gefängnis", gibt sich die "Polit-Putze" kämpferisch.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:48
VPS 11:45

Videotext Untertitel

Pielach - Im Garten der Voralpen

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Pielach im Herzen des Alpenvorlands gilt seit uralter Zeit als "Fluss des Lebens". Die Dokumentation lädt zu einer Reise durch das Pielachtal ein.

An den Ufern der Pielach lagerten bereits steinzeitliche Mammutjäger - dort befanden sich die ältesten menschlichen ...
(ORF)

Text zuklappenDie Pielach im Herzen des Alpenvorlands gilt seit uralter Zeit als "Fluss des Lebens". Die Dokumentation lädt zu einer Reise durch das Pielachtal ein.

An den Ufern der Pielach lagerten bereits steinzeitliche Mammutjäger - dort befanden sich die ältesten menschlichen Siedlungen in Österreich. Der knapp 70 Kilometer lange Fluss ist eines der biologisch wertvollsten Fließgewässer des Landes.

In seinen Wassern leben neben Strömer, Zingel und Goldsteinbeißer beachtliche Bestände des Huchens, des legendären zwei Meter langen Donaulachses. An den Ufern brüten Gänsesäger, darüber schwirren Eisvögel und verschiedene Libellenarten.


(ORF)


Seitenanfang
12:32
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Rentenreform
Die Debatte läuft ins Leere

Einer gegen alle
Jens Weidmann im großen "ECO"-Interview

USA
Donald Trump streut Sand in den Wachstumsmotor


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Streifzug durch Mallorca: Höhlen und Fincas



(ORF)


Seitenanfang
13:23
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Zauberhaftes Albanien (1/2)

Der Norden - Von den Bergen in die Hauptstadt

Film von Thomas Radler

Ganzen Text anzeigenDiese Etappe der Reise beginnt im Norden, wo altes albanisches Gewohnheitsrecht auf eine weitgehend unberührte Gebirgswelt trifft.

Auf einer der letzten Eisenbahnlinien des Landes geht es in südlicher Richtung bis in die Hauptstadt Tirana.

Der europäische ...

Text zuklappenDiese Etappe der Reise beginnt im Norden, wo altes albanisches Gewohnheitsrecht auf eine weitgehend unberührte Gebirgswelt trifft.

Auf einer der letzten Eisenbahnlinien des Landes geht es in südlicher Richtung bis in die Hauptstadt Tirana.

Der europäische Kontinent ist kartographiert, vermessen und erforscht. Umrankt von Vorurteilen und Schauergeschichten über archaische Gewohnheitsrechte gibt es aber noch ein Land, das wie ein weißer Fleck auf der Landkarte des südöstlichen Europas liegt. Von Kriegen geschüttelt und über Jahrzehnte hinweg abgeschottet von der Außenwelt, beheimatet dieses Land warmherzige Menschen und unglaubliche Naturschätze: Albanien.

Durch die langen Jahre der Hoxha-Diktatur ist Albanien in den Köpfen vieler bis heute ein verbotener Ort. Dabei finden Besucher hier grandiose Seenlandschaften, unberührte Küsten und atemberaubendes Hochgebirge. Und das auf einem Gebiet von der Größe Belgiens.

Albanien ist arm, es ist aber auch reich: Reich an Bergen, an landschaftlicher Vielfalt, an Tier- und Pflanzenwelten, an Kultur und Gastfreundschaft seiner Bewohner. Nach den dunklen Jahrzehnten der kommunistischen Diktatur, in der alle Religionen verboten waren, gilt Albanien als beispielhaft auf dem Balkan für das friedliche Zusammenleben von Christen und Muslimen.

Die Reihe reist in zwei Folgen durch Albanien. Die Dokumentationen zeigen unbekannte Regionen, spüren Traditionen auf und besuchen Menschen, die für den Aufbruch und den Wandel des Landes stehen.


Seitenanfang
14:06
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Zauberhaftes Albanien (2/2)

Der Süden - Vom Landesinneren an die Küste

Film von Thomas Radler

Ganzen Text anzeigenDie zweiteilige Dokumentationen über Albanien zeigt unbekannte und naturbelassene Regionen und Traditionen mit lebendigen Orten der Kultur und den Menschen, die sie prägen.

Dieser Teil der Reise durch Albanien beginnt im Osten des Landes. Erstes Ziel ist der ...

Text zuklappenDie zweiteilige Dokumentationen über Albanien zeigt unbekannte und naturbelassene Regionen und Traditionen mit lebendigen Orten der Kultur und den Menschen, die sie prägen.

Dieser Teil der Reise durch Albanien beginnt im Osten des Landes. Erstes Ziel ist der Ohridsee. Er steht auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes und ist die Heimat eines seltenen Fisches - des Korans.

An den bis heute allgegenwärtigen Bunkern vorbei geht es nach Gjirokastra, in die Geburtsstadt Enver Hoxhas. Im Bergland entdeckt die Dokumentation die albanische Tradition des polyphonen Gesangs.

Die "New York Times" veröffentlichte vor Kurzem eine Liste mit den 50 Orten auf der Welt, die Reisende im Laufe ihres Lebens zumindest einmal gesehen haben sollten. Auf Platz vier vor allen anderen Orten in Europa lag die oftmals menschenleere albanische Mittelmeerküste. Albaniens Hauptstadt Tirana ist die einzige wirkliche Großstadt des Landes. Eine Metropole, in der die Menschen immer einen Weg gefunden haben, Schwierigkeiten zu überwinden - bis heute.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sonne, Siesta, Saudade (6/10)

Andalusien - Wo Spanien am spanischsten ist

Film von Marcus Fischötter

Ganzen Text anzeigenDer Fluss Guadiana bildet den südlichen Grenzabschnitt zwischen Portugal und Spanien. Auf spanischer Seite erstrecken sich riesige Plantagen mit Oliven, Zitrusfrüchten und Erdbeeren.

Die zehnteilige Dokumentationsreihe lädt zu einer Reise rund um die Iberische ...

Text zuklappenDer Fluss Guadiana bildet den südlichen Grenzabschnitt zwischen Portugal und Spanien. Auf spanischer Seite erstrecken sich riesige Plantagen mit Oliven, Zitrusfrüchten und Erdbeeren.

Die zehnteilige Dokumentationsreihe lädt zu einer Reise rund um die Iberische Halbinsel ein. Der sechste Teil führt von der portugiesisch-spanischen Grenze im Süden die spanische Küste entlang bis nach Gibraltar.

Im Süden Spaniens werden Erdbeeren zum Teil illegal angepflanzt. Das ist nicht unproblematisch, denn Wasser für die durstigen Beeren ist knapp in Andalusien, betont Felipe Fuentelsaz, der das ökologische Gleichgewicht dadurch in Gefahr sieht.

Im Nationalpark Doñana hat der Luchs noch ein Refugium. Ziel der hier arbeitenden Biologen ist die Verbreitung des Luchses in ausgewählten Regionen auf der gesamten Iberischen Halbinsel.


Seitenanfang
15:33
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sonne, Siesta, Saudade (7/10)

Costa del Sol - Küste der Sonne

Film von Marco Berger und Ana Maria Marin Pulgarin

Ganzen Text anzeigenSchon vor 6000 Jahren wurden im Süden Andalusiens die ersten Olivenbäume gepflanzt. Fast jedes Dorf beginnt die Ernte mit einer Fiesta. In der Provinz Jaén herrscht dann Ausnahmezustand.

Die zehnteilige Dokumentationsreihe lädt zu einer Reise rund um die Iberische ...

Text zuklappenSchon vor 6000 Jahren wurden im Süden Andalusiens die ersten Olivenbäume gepflanzt. Fast jedes Dorf beginnt die Ernte mit einer Fiesta. In der Provinz Jaén herrscht dann Ausnahmezustand.

Die zehnteilige Dokumentationsreihe lädt zu einer Reise rund um die Iberische Halbinsel ein. Teil sieben führt durch Andalusien über das berühmte Granada bis in die Sierra Maestra.

Dort, wo die Olivenhaine aufhören, beginnt das Biosphärenreservat Sierras de Cazorla. In dieser Region wird der "Knochenbrecher" wieder gezüchtet und ausgewildert. Das Tier mit dem seltsamen Namen ist ein Geier. Er lässt die Knochen von verendeten Tieren hoch aus der Luft auf Felsen fallen. Aus den Splittern kann er sich dann leicht das Mark herausholen.

Die Reise führt weiter nach Granada. Hier steht ein Besuch beim Chefhistoriker Ramón Rubio und "seiner" Alhambra auf dem Programm.


Seitenanfang
16:17
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sonne, Siesta, Saudade (8/10)

Costa Blanca - Von Almeria bis Valencia

Film von Marco Berger und Ana Maria Marin Pulgarin

Ganzen Text anzeigenEntlang der Costa Brava führt ein Bummelzug in die Vergangenheit. Eine Historikerin begleitet die Reisenden nach Vallarta. Dort ritzten in der Steinzeit Menschen ihre Geschichten in Felsen.

In der Nähe am Strand stehen heute Hochhäuser. Auf einer Hochebene liegt ...

Text zuklappenEntlang der Costa Brava führt ein Bummelzug in die Vergangenheit. Eine Historikerin begleitet die Reisenden nach Vallarta. Dort ritzten in der Steinzeit Menschen ihre Geschichten in Felsen.

In der Nähe am Strand stehen heute Hochhäuser. Auf einer Hochebene liegt Bullas, eines der kleinsten Weinanbaugebiete Spaniens. Hier wächst die besondere Traube Monastrell. Aus ihr werden schwere Weine gekeltert. Es folgt ein Abstecher nach Valencia.


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sonne, Siesta, Saudade (9/10)

Costa Brava - Stolze Katalanen

Film von Marco Berger und Ana Maria Marin Pulgarin

Ganzen Text anzeigenEin halbes Jahr lang - von Oktober bis März - ist in Katalonien Erntezeit für die Südfrüchte. Spanien ist Europas größter Orangenproduzent. Parfümeure wiederum arbeiten mit den Blüten.

Jedes Jahr kreiert Jimmy Boyd einen neuen Duft für sein ...

Text zuklappenEin halbes Jahr lang - von Oktober bis März - ist in Katalonien Erntezeit für die Südfrüchte. Spanien ist Europas größter Orangenproduzent. Parfümeure wiederum arbeiten mit den Blüten.

Jedes Jahr kreiert Jimmy Boyd einen neuen Duft für sein Familienunternehmen. In Tarragona ist eine eindrucksvolle Tradition Kataloniens lebendig, der Bau menschlicher Pyramiden - manchmal bis zu 14 Meter hoch. Das bedeutet Schwerstarbeit für die "Untermänner".

In Barcelona erklärt Jordi Bonet die Sagrada Familia, das noch immer unvollendete Meisterwerk Antonio Gaudís. Bonets Vater war Assistent des berühmten Architekten.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sonne, Siesta, Saudade (10/10)

Spaniens magischer Norden

Film von Marcus Fischötter

Ganzen Text anzeigenDas Baskenland hat eine eigene Sportart: Pelota. Die Spieler brauchen keinen Schläger, um den Hartgummiball zu schlagen, sie benutzen ihre Hand - eine schmerz- und ehrenhafte Angelegenheit.

San Sebastián ist ein elegantes Seebad an der Atlantikküste mit einem ...

Text zuklappenDas Baskenland hat eine eigene Sportart: Pelota. Die Spieler brauchen keinen Schläger, um den Hartgummiball zu schlagen, sie benutzen ihre Hand - eine schmerz- und ehrenhafte Angelegenheit.

San Sebastián ist ein elegantes Seebad an der Atlantikküste mit einem Traumstrand und ein Mekka für Feinschmecker. Hier gibt es die höchste Michelin-Stern-Dichte der Welt. Daneben gibt es etwa 100 gastronomische Gesellschaften, alles reine Männerbünde.

Man(n) trifft sich in der clubeigenen Küche zum gemeinsamen Genuss. Frauen werden inzwischen allerdings als Gäste geduldet.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenMobile World Congress 2017
Die Highlights aus Barcelona

Wer wird erste deutsche Astronautin?
6 Finalistinnen aus 400 Bewerbungen

Steinalt - älteste Fossilien entdeckt
Leben schon vor 4 Milliarden Jahren

Riesen-Gewächshaus in ...

Text zuklappenMobile World Congress 2017
Die Highlights aus Barcelona

Wer wird erste deutsche Astronautin?
6 Finalistinnen aus 400 Bewerbungen

Steinalt - älteste Fossilien entdeckt
Leben schon vor 4 Milliarden Jahren

Riesen-Gewächshaus in Kirchweidach
Klimafreundlich und computergesteuert

Gemüse macht fit
Bitterstoffe stärken Immunsystem

Russland: Die Mammuts kommen
Kadaver aus aufgetautem Permafrost


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Umstrittener Wahlkampfauftritt
Türkischer Justizminister in Gaggenau

Gespräche über Flüchtlingskrise
Kanzlerin Merkel besucht Ägypten

Frankreichs nächster Präsident?
Kandidat Macron stellt Programm vor


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenFilm: Der junge Karl Marx
Was wir heute von Marx lernen können

Abenteuer Freiheit: Ein Wegweiser ...
Gespräch mit dem Autor Carlo Strenger

Tiere denken. Vom Recht der Tiere ...
... und den Grenzen des Menschen

Künstlerin Katharina ...

Text zuklappenFilm: Der junge Karl Marx
Was wir heute von Marx lernen können

Abenteuer Freiheit: Ein Wegweiser ...
Gespräch mit dem Autor Carlo Strenger

Tiere denken. Vom Recht der Tiere ...
... und den Grenzen des Menschen

Künstlerin Katharina Grosse in NY
Galerieausstellung bei Larry Gagosian

Garth Davis' Leinwandepos "Lion"
Die wahre Geschichte einer Suche


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:14

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Erdzeitalter des Menschen

Film von Julien Goetz und Ismael Khelifa

Ganzen Text anzeigenEin Erdzeitalter geht zu Ende: das Holozän. An seine Stelle tritt etwas ganz Neues: das Anthropozän. Ein Zeitalter, in dem der Mensch die Erde stärker verändert als alle natürlichen Prozesse.

Die Wissenschaftsdokumentation "Das Erdzeitalter des Menschen" zeigt, ...

Text zuklappenEin Erdzeitalter geht zu Ende: das Holozän. An seine Stelle tritt etwas ganz Neues: das Anthropozän. Ein Zeitalter, in dem der Mensch die Erde stärker verändert als alle natürlichen Prozesse.

Die Wissenschaftsdokumentation "Das Erdzeitalter des Menschen" zeigt, wie wir die Erde verändern und dass wir es dennoch in der Hand haben, unser Handeln zu ändern.

Die von Menschenhand gemachte Emission von Treibhausgasen, die Übersäuerung der Ozeane, die Ausbeutung von Ressourcen sowie die Versiegelung von Flächen verändern das Aussehen der Erde für immer. Geologen mit dem Fachgebiet der Stratigraphie - Schichtenkunde - beobachten, dass die Kombination von Artensterben, weltweiter Artenwanderung und der verbreiteten Verdrängung natürlicher Vegetation durch landwirtschaftliche Monokulturen ein auch in der Zukunft unmissverständliches Merkmal unserer Zeit darstellt.

Eine von der Internationalen Stratigraphischen Kommission (ICS) eingesetzte Expertengruppe hat sich die klimatischen, biologischen und geochemischen Fußabdrücke des Menschen in Sediment- und Eis-Bohrkernen angesehen. Darin lässt sich das Anthropozän, das irgendwann Mitte des 20. Jahrhunderts begonnen hat, eindeutig unterscheiden von vorangegangenen Erdzeitaltern. Und die geologischen Spuren des Menschen werden noch in Jahrmillionen zu finden sein. Die führenden Geologen kommen Ende August 2016 in Südafrika zum 35. Internationalen Geologischen Kongress (IGC) zusammen, um das Anthropozän offiziell auszurufen.

Wenn wir nicht länger leugnen, dass unser Handeln Einfluss auf zukünftiges Leben auf diesem Planeten hat, können wir uns endlich mit den Auswirkungen beschäftigen. Schon früher mussten sich menschliche Gesellschaften mit Klimawandel auseinandersetzen. Den hatten sie zwar nicht selbst verursacht, aber dennoch mussten sie darauf reagieren, sich anpassen oder untergehen. Wie sind die Mayas oder die Wikinger mit den sich verändernden Bedingungen umgegangen, und was können wir heute daraus lernen?


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

scobel - Gemeinsam zu neuen Erkenntnissen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie Lösung komplexer Probleme wie Klima- oder Wirtschaftsfragen erfordern eine weite, über Einzeldisziplinen hinausgehende Forschung und eine Vielfalt an Methoden. Doch funktioniert das?

Über diese Frage spricht Gert Scobel mit Matthias Bergmann, Senior Researcher ...

Text zuklappenDie Lösung komplexer Probleme wie Klima- oder Wirtschaftsfragen erfordern eine weite, über Einzeldisziplinen hinausgehende Forschung und eine Vielfalt an Methoden. Doch funktioniert das?

Über diese Frage spricht Gert Scobel mit Matthias Bergmann, Senior Researcher am Institut für sozial-ökologische Forschung, Gerhard Fettweis, Vodafone Stiftungslehrstuhl Mobile Nachrichtensysteme, und Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft.

Was verbindet beispielsweise die Natur- und Sozialwissenschaften? Welche Methoden, Instrumente und Vorgehensweisen sind für interdisziplinäre Modelle geeignet? Und wie gelungen ist der Austausch zwischen den Disziplinen tatsächlich?

Forschungsbündnisse erfordern Kooperation, Kreativität und Kommunikation – aber auch neue Wege der Koordination und des Managements. Nicht selten entscheiden gerade Qualifikationen in diesen sogenannten "weichen Bereichen" über Erfolg oder Misserfolg eines Projektes, weil sie in besonderer Weise den Forschungsverlauf und damit auch die Ergebnisse einer Studie beeinflussen.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die Eleganz der Madame Michel

(Le Hérisson)

Spielfilm, Frankreich 2009

Darsteller:
Renée MichelJosiane Balasko
Paloma JosseGarance le Guillermic
Kakuro OzuTogo Igawa
Solange JosseAnne Brochet
Manuela LopesAriane Ascaride
u.a.
Regie: Mona Achache
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenPaloma Josse ist erst elf, doch ihr Entschluss steht fest: An ihrem nächsten Geburtstag will sie sich das Leben nehmen. Doch vorher möchte sie ihr tristes Dasein verfilmen.

Es soll zur Abschreckung dienen und ihre typisch großbürgerlichen Pariser Familie einen ...
(ARD)

Text zuklappenPaloma Josse ist erst elf, doch ihr Entschluss steht fest: An ihrem nächsten Geburtstag will sie sich das Leben nehmen. Doch vorher möchte sie ihr tristes Dasein verfilmen.

Es soll zur Abschreckung dienen und ihre typisch großbürgerlichen Pariser Familie einen Denkzettel verpassen. Bei ihren Streifzügen mit der Kamera trifft sie unvermutet auf zwei interessante Menschen, die ihren traurigen Entschluss infrage stellen.

Da ist der geheimnisvolle Monsieur Kakuro Ozu, ein verwitweter Japaner, der gerade eingezogen ist. Dieser macht sie auf Madame Michel aufmerksam, die bislang weder Paloma noch sonst jemandem im Haus aufgefallen ist. Allem Anschein nach ist sie eine typische Concièrge: eine dickliche, unfreundliche Frau, die viel fernsieht. Sie hat einen träge vor sich hindösenden Kater, und in ihrer dunklen Erdgeschosswohnung hängt der Geruch von Eintopf in der Luft. Doch im versteckten Hinterzimmer ihrer Loge verbirgt Madame Michel eine Leidenschaft, die man bei ihr nicht vermutet hätte. Ein Geheimnis, das Palomas Leben verändern wird!


(ARD)


Seitenanfang
23:56
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rundschau

Das Schweizer Politmagazin

Moderation: Sandro Brotz

Ganzen Text anzeigenSVP-Politiker beim Sektenguru
Der Schweizer Massenprediger Sasek gilt als Verschwörungstheoretiker. Irritierend, dass SVP-Größen in seinen "Gottesdiensten" auftreten.

Lebensmüde Landwirte
Verschuldung, Überarbeitung und Depression sind Ursachen für den ...

Text zuklappenSVP-Politiker beim Sektenguru
Der Schweizer Massenprediger Sasek gilt als Verschwörungstheoretiker. Irritierend, dass SVP-Größen in seinen "Gottesdiensten" auftreten.

Lebensmüde Landwirte
Verschuldung, Überarbeitung und Depression sind Ursachen für den Suizid von Landwirten. Dazu im Gespräch der Bauernverbandspräsident Markus Ritter.

Theresa May und der Brexit
Die englische Premierministerin wird voraussichtlich nächste Woche in Brüssel den britischen EU-Austritt auslösen. Offenbar mit Freude.


Seitenanfang
1:08
VPS 01:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Aktivistin

Liska Bernet hilft Flüchtlingen in Athen

Reportage von Patrick Schellenberg

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenAls freiwillige Helferin koordiniert Liska Bernet das größte Sozialzentrum für Flüchtlinge in Athen. - "Reporter" besucht Liska Bernet in Athen und begleitet den Aufbau des Zentrums.

Die junge Zürcherin gehört zu einer politisierten und engagierten Jugend. Sie ...

Text zuklappenAls freiwillige Helferin koordiniert Liska Bernet das größte Sozialzentrum für Flüchtlinge in Athen. - "Reporter" besucht Liska Bernet in Athen und begleitet den Aufbau des Zentrums.

Die junge Zürcherin gehört zu einer politisierten und engagierten Jugend. Sie stellt Mitgefühl und Hilfsbereitschaft vor Konsum und Vergnügen. Was treibt sie an?

Wochenlang haben freiwillige Helferinnen und Helfer geschuftet und eine ehemalige Druckerei in ein Sozialzentrum für Flüchtlinge verwandelt. Es ist das einzige dieser Art in der griechischen Hauptstadt. Auf fünf Stockwerken bietet es unter anderem einen Kinderhort, Sprachkurse, juristische Beratung, eine Zahnarztpraxis und kostenloses Essen. Finanziert wird das Projekt durch private Spenden und Gelder von kleinen Hilfsorganisationen.

Liska Bernet ist Spezialistin auf dem Gebiet. Sie studierte an der London School of Economics Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Nothilfe. In ihrer Master-Arbeit untersuchte die 27-Jährige, wie die EU mit der Flüchtlingskrise umgeht. Ihr Fazit ist vernichtend. Darum hat sie die Organisation Khora gegründet. Freiwillige aus ganz Europa stellen sich in den Dienst der Schwächsten. Sie übernehmen jene Aufgaben, bei denen die EU und die großen Hilfsorganisationen versagen.


Seitenanfang
1:31
VPS 01:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hessenreporter: Ein Erfinder und die Energiewende

Film von Johannes Guttenhöfer und Wolfgang Zünde

Ganzen Text anzeigenBernd Geisler dreht an einem ganz großen Rad: Der Physiker aus dem nordhessischen Korbach will einen Druckluftspeicher konstruieren.

Dieser soll es möglich machen, Windenergie zu speichern und sie auch dann zu nutzen, wenn kein Wind weht. Es wäre ein Durchbruch für ...
(ARD/HR)

Text zuklappenBernd Geisler dreht an einem ganz großen Rad: Der Physiker aus dem nordhessischen Korbach will einen Druckluftspeicher konstruieren.

Dieser soll es möglich machen, Windenergie zu speichern und sie auch dann zu nutzen, wenn kein Wind weht. Es wäre ein Durchbruch für die Energiewende. Geisler ist überzeugt von seiner Idee, aber er kämpft mit TÜV Vorschriften, um Fördergelder und gegen die Zeit.

Der "Hessenreporter" hat den Erfinder über mehrere Jahre begleitet. Wird sein Prototyp bis zur Hannover Messe fertig - und kann er dann dort Investoren überzeugen?


(ARD/HR)


Seitenanfang
2:01
VPS 02:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sonne, Siesta, Saudade (6/10)

Andalusien - Wo Spanien am spanischsten ist

Film von Marcus Fischötter

Ganzen Text anzeigenDer Fluss Guadiana bildet den südlichen Grenzabschnitt zwischen Portugal und Spanien. Auf spanischer Seite erstrecken sich riesige Plantagen mit Oliven, Zitrusfrüchten und Erdbeeren.

Die zehnteilige Dokumentationsreihe lädt zu einer Reise rund um die Iberische ...

Text zuklappenDer Fluss Guadiana bildet den südlichen Grenzabschnitt zwischen Portugal und Spanien. Auf spanischer Seite erstrecken sich riesige Plantagen mit Oliven, Zitrusfrüchten und Erdbeeren.

Die zehnteilige Dokumentationsreihe lädt zu einer Reise rund um die Iberische Halbinsel ein. Der sechste Teil führt von der portugiesisch-spanischen Grenze im Süden die spanische Küste entlang bis nach Gibraltar.

Im Süden Spaniens werden Erdbeeren zum Teil illegal angepflanzt. Das ist nicht unproblematisch, denn Wasser für die durstigen Beeren ist knapp in Andalusien, betont Felipe Fuentelsaz, der das ökologische Gleichgewicht dadurch in Gefahr sieht.

Im Nationalpark Doñana hat der Luchs noch ein Refugium. Ziel der hier arbeitenden Biologen ist die Verbreitung des Luchses in ausgewählten Regionen auf der gesamten Iberischen Halbinsel.


Seitenanfang
2:44
VPS 02:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sonne, Siesta, Saudade (7/10)

Costa del Sol - Küste der Sonne

Film von Marco Berger und Ana Maria Marin Pulgarin

Ganzen Text anzeigenSchon vor 6000 Jahren wurden im Süden Andalusiens die ersten Olivenbäume gepflanzt. Fast jedes Dorf beginnt die Ernte mit einer Fiesta. In der Provinz Jaén herrscht dann Ausnahmezustand.

Die zehnteilige Dokumentationsreihe lädt zu einer Reise rund um die Iberische ...

Text zuklappenSchon vor 6000 Jahren wurden im Süden Andalusiens die ersten Olivenbäume gepflanzt. Fast jedes Dorf beginnt die Ernte mit einer Fiesta. In der Provinz Jaén herrscht dann Ausnahmezustand.

Die zehnteilige Dokumentationsreihe lädt zu einer Reise rund um die Iberische Halbinsel ein. Teil sieben führt durch Andalusien über das berühmte Granada bis in die Sierra Maestra.

Dort, wo die Olivenhaine aufhören, beginnt das Biosphärenreservat Sierras de Cazorla. In dieser Region wird der "Knochenbrecher" wieder gezüchtet und ausgewildert. Das Tier mit dem seltsamen Namen ist ein Geier. Er lässt die Knochen von verendeten Tieren hoch aus der Luft auf Felsen fallen. Aus den Splittern kann er sich dann leicht das Mark herausholen.

Die Reise führt weiter nach Granada. Hier steht ein Besuch beim Chefhistoriker Ramón Rubio und "seiner" Alhambra auf dem Programm.


Seitenanfang
3:28
VPS 03:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sonne, Siesta, Saudade (8/10)

Costa Blanca - Von Almeria bis Valencia

Film von Marco Berger und Ana Maria Marin Pulgarin

Ganzen Text anzeigenEntlang der Costa Brava führt ein Bummelzug in die Vergangenheit. Eine Historikerin begleitet die Reisenden nach Vallarta. Dort ritzten in der Steinzeit Menschen ihre Geschichten in Felsen.

In der Nähe am Strand stehen heute Hochhäuser. Auf einer Hochebene liegt ...

Text zuklappenEntlang der Costa Brava führt ein Bummelzug in die Vergangenheit. Eine Historikerin begleitet die Reisenden nach Vallarta. Dort ritzten in der Steinzeit Menschen ihre Geschichten in Felsen.

In der Nähe am Strand stehen heute Hochhäuser. Auf einer Hochebene liegt Bullas, eines der kleinsten Weinanbaugebiete Spaniens. Hier wächst die besondere Traube Monastrell. Aus ihr werden schwere Weine gekeltert. Es folgt ein Abstecher nach Valencia.


Seitenanfang
4:11
VPS 04:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sonne, Siesta, Saudade (9/10)

Costa Brava - Stolze Katalanen

Film von Marco Berger und Ana Maria Marin Pulgarin

Ganzen Text anzeigenEin halbes Jahr lang - von Oktober bis März - ist in Katalonien Erntezeit für die Südfrüchte. Spanien ist Europas größter Orangenproduzent. Parfümeure wiederum arbeiten mit den Blüten.

Jedes Jahr kreiert Jimmy Boyd einen neuen Duft für sein ...

Text zuklappenEin halbes Jahr lang - von Oktober bis März - ist in Katalonien Erntezeit für die Südfrüchte. Spanien ist Europas größter Orangenproduzent. Parfümeure wiederum arbeiten mit den Blüten.

Jedes Jahr kreiert Jimmy Boyd einen neuen Duft für sein Familienunternehmen. In Tarragona ist eine eindrucksvolle Tradition Kataloniens lebendig, der Bau menschlicher Pyramiden - manchmal bis zu 14 Meter hoch. Das bedeutet Schwerstarbeit für die "Untermänner".

In Barcelona erklärt Jordi Bonet die Sagrada Familia, das noch immer unvollendete Meisterwerk Antonio Gaudís. Bonets Vater war Assistent des berühmten Architekten.


Seitenanfang
4:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sonne, Siesta, Saudade (10/10)

Spaniens magischer Norden

Film von Marcus Fischötter

Ganzen Text anzeigenDas Baskenland hat eine eigene Sportart: Pelota. Die Spieler brauchen keinen Schläger, um den Hartgummiball zu schlagen, sie benutzen ihre Hand - eine schmerz- und ehrenhafte Angelegenheit.

San Sebastián ist ein elegantes Seebad an der Atlantikküste mit einem ...

Text zuklappenDas Baskenland hat eine eigene Sportart: Pelota. Die Spieler brauchen keinen Schläger, um den Hartgummiball zu schlagen, sie benutzen ihre Hand - eine schmerz- und ehrenhafte Angelegenheit.

San Sebastián ist ein elegantes Seebad an der Atlantikküste mit einem Traumstrand und ein Mekka für Feinschmecker. Hier gibt es die höchste Michelin-Stern-Dichte der Welt. Daneben gibt es etwa 100 gastronomische Gesellschaften, alles reine Männerbünde.

Man(n) trifft sich in der clubeigenen Küche zum gemeinsamen Genuss. Frauen werden inzwischen allerdings als Gäste geduldet.


Seitenanfang
5:38
VPS 05:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Grenzenloses Skierlebnis - Millioneninvestitionen

am Arlberg

Film von Elke Joham

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigenMit insgesamt 305 zusammenhängenden Pistenkilometern wird der Arlberg zur größten Skiregion Österreichs, und das, obwohl gar keine neuen Pisten geschaffen werden.

Mit vier neuen Seilbahnen oberhalb des Flexenpasses wird die letzte Lücke in der Verbindung der Orte ...
(ORF)

Text zuklappenMit insgesamt 305 zusammenhängenden Pistenkilometern wird der Arlberg zur größten Skiregion Österreichs, und das, obwohl gar keine neuen Pisten geschaffen werden.

Mit vier neuen Seilbahnen oberhalb des Flexenpasses wird die letzte Lücke in der Verbindung der Orte am Arlberg zwischen Tirol und Vorarlberg geschlossen. Der Film begleitet den spektakulären Seilbahnbau.

Er beleuchtet die Hoffnungen und Bedenken der Bewohner umliegender Dörfer und zeigt, wie unterschiedlich die Perspektiven für den einen oder anderen Skiort rund um den Arlberg sind.


(ORF)