Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 10. November
Programmwoche 45/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:23
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenAmerika hat gewählt
Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika heißt Donald Trump. Dazu ein Gespräch mit Matti Bunzl, Direktor des Wien Museums.

Buchpreis an Friederike Mayröcker
Die Wienerin Friederike Mayröcker hat den erstmals vergebenen ...

Text zuklappenAmerika hat gewählt
Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika heißt Donald Trump. Dazu ein Gespräch mit Matti Bunzl, Direktor des Wien Museums.

Buchpreis an Friederike Mayröcker
Die Wienerin Friederike Mayröcker hat den erstmals vergebenen Österreichischen Buchpreis für ihren Lyrikband "fleurs" erhalten.

Hochalpine Baudenkmäler
Das Tiroler Denkmalamt hat begonnen, einige herausragende Beispiele von Schutzhütten unter Schutz zu stellen.

Die Deutschen und die Polen
Eine Dokureihe erzählt die Geschichte der 1000-jährigen Nachbarschaft.

Fotografien zu den NSU-Morden
Zum fünften Jahrestag der Entdeckung des NSU zeigt das Militärhistorische Museum in Dresden eine Ausstellung mit Tatort-Fotos der renommierten Fotografin Regina Schmeken.

Der "Neues Deutschland"-Fake
1988 sorgte eine Zeitung in der DDR für Lacher. Aus dem Westen wurde ein gefälschtes "Neues Deutschland" ins Land geschmuggelt.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenImmer mehr Internetsüchtige
Vor allem Kinder und Jungendliche sind betroffen

Das vierte Element
Periodensystem der Elemente bekommt Zuwachs

Immer weniger Elefanten
Bestände sind seit 2007 um 30 Prozent zurückgegangen

Weltrekord ...

Text zuklappenImmer mehr Internetsüchtige
Vor allem Kinder und Jungendliche sind betroffen

Das vierte Element
Periodensystem der Elemente bekommt Zuwachs

Immer weniger Elefanten
Bestände sind seit 2007 um 30 Prozent zurückgegangen

Weltrekord gebrochen
Maschine knackt den Zauberwürfel in 0,637 Sekunden

Gefährliche Populisten
Mit Gesprächsgast: Torben Lütjen, Politikwissenschaftler


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenAmerika hat gewählt
Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika heißt Donald Trump. Dazu ein Gespräch mit Matti Bunzl, Direktor des Wien Museums.

Buchpreis an Friederike Mayröcker
Die Wienerin Friederike Mayröcker hat den erstmals vergebenen ...

Text zuklappenAmerika hat gewählt
Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika heißt Donald Trump. Dazu ein Gespräch mit Matti Bunzl, Direktor des Wien Museums.

Buchpreis an Friederike Mayröcker
Die Wienerin Friederike Mayröcker hat den erstmals vergebenen Österreichischen Buchpreis für ihren Lyrikband "fleurs" erhalten.

Hochalpine Baudenkmäler
Das Tiroler Denkmalamt hat begonnen, einige herausragende Beispiele von Schutzhütten unter Schutz zu stellen.

Die Deutschen und die Polen
Eine Dokureihe erzählt die Geschichte der 1000-jährigen Nachbarschaft.

Fotografien zu den NSU-Morden
Zum fünften Jahrestag der Entdeckung des NSU zeigt das Militärhistorische Museum in Dresden eine Ausstellung mit Tatort-Fotos der renommierten Fotografin Regina Schmeken.

Der "Neues Deutschland"-Fake
1988 sorgte eine Zeitung in der DDR für Lacher. Aus dem Westen wurde ein gefälschtes "Neues Deutschland" ins Land geschmuggelt.


9:44
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenImmer mehr Internetsüchtige
Vor allem Kinder und Jungendliche sind betroffen

Das vierte Element
Periodensystem der Elemente bekommt Zuwachs

Immer weniger Elefanten
Bestände sind seit 2007 um 30 Prozent zurückgegangen

Weltrekord ...

Text zuklappenImmer mehr Internetsüchtige
Vor allem Kinder und Jungendliche sind betroffen

Das vierte Element
Periodensystem der Elemente bekommt Zuwachs

Immer weniger Elefanten
Bestände sind seit 2007 um 30 Prozent zurückgegangen

Weltrekord gebrochen
Maschine knackt den Zauberwürfel in 0,637 Sekunden

Gefährliche Populisten
Mit Gesprächsgast: Torben Lütjen, Politikwissenschaftler


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Ganzen Text anzeigenAtze Schröder
Comedian und Autor

Ina Müller
Sängerin, Kabarettistin und Moderatorin

Tim Mälzer
Fernseh-Koch

Mark Benecke
Kriminalbiologe

Helmut Lotti
Entertainer und "Unicef"- Botschafter

Mariele ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenAtze Schröder
Comedian und Autor

Ina Müller
Sängerin, Kabarettistin und Moderatorin

Tim Mälzer
Fernseh-Koch

Mark Benecke
Kriminalbiologe

Helmut Lotti
Entertainer und "Unicef"- Botschafter

Mariele Millowitsch
Promovierte Tierärztin und Schauspielerin

Zazie de Paris
Schauspielerin und Sängerin


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Thema

Moderation: Christoph Feurstein

Erdbebenserie in Italien
Wochen der Angst

"Zero Waste" - Leben ohne Müll
Ist das im Alltag überhaupt möglich?

"Mister Universe" aus Österreich
Welche Pläne hat der 26-jährige Oberösterreicher Fabian Mayr nun?


(ORF)


Seitenanfang
12:33
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Ganzen Text anzeigenIm Studio: Andréa Maechler
Die Genferin Andréa Maechler verantwortet die Anlagepolitik der Schweizerische Nationalbank. Bei "ECO" spricht sie über die gewaltigen Investitionen.

USA: Kampf um die Parlamentssitze
Noch teurer als der Kampf um die ...

Text zuklappenIm Studio: Andréa Maechler
Die Genferin Andréa Maechler verantwortet die Anlagepolitik der Schweizerische Nationalbank. Bei "ECO" spricht sie über die gewaltigen Investitionen.

USA: Kampf um die Parlamentssitze
Noch teurer als der Kampf um die Präsidentschaft ist der Kampf um die Parlamentssitze. Die Senatoren und Repräsentanten müssen enorme Gelder aufbringen.

Portugal: Erholung auf tiefem Niveau
Das von der EU erzwungene Sparprogramm fordert die Bevölkerung. Doch Jungunternehmen mit neuen Geschäftsmodellen entstehen. Traditionelle Branchen behaupten sich.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:16
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Meeresgärtner von Sansibar

Es gibt viel zu tun im Paradies

Reportage von Anna Gossenreiter

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenChristian Vaterlaus und Connie Sacchi haben auf ihren Reisen das Paradies gesucht - und gefunden. Auf Sansibar versuchen sie, mit dem Anbau von Schwämmen die Armut zu bekämpfen.

Sie wollen nachhaltige Jobs schaffen und das Bewusstsein der Einheimischen für den ...

Text zuklappenChristian Vaterlaus und Connie Sacchi haben auf ihren Reisen das Paradies gesucht - und gefunden. Auf Sansibar versuchen sie, mit dem Anbau von Schwämmen die Armut zu bekämpfen.

Sie wollen nachhaltige Jobs schaffen und das Bewusstsein der Einheimischen für den Schutz der Meere wecken. Gereist sind sie immer viel, die beiden Globetrotter aus Zürich. Doch dann kam der Wunsch, irgendwo am Meer einen Zweitwohnsitz zu haben.

Auf Sansibar, einer Insel, die zu Tansania gehört, fanden Christian Vaterlaus und Connie Sacchi ihren Traum - und aus der Feriendestination im Dorf Jambiani wurde allmählich ihr Hauptwohnsitz.

Es waren die Seegrasfrauen Sansibars, die das Schweizer Paar auf die Idee gebracht haben, im Meer etwas anzubauen. Der Anbau von Seegras für die Nahrungsmittel und Kosmetikindustrie war früher für tausende Frauen ein einträgliches Gewerbe - heute sind die Preise im Keller, die Einheimischen können davon nicht mehr leben. Auf ihrer Suche nach einer Alternative zum Seegras stießen Chrigel und Connie, wie sie in Jambiani genannt werden, schließlich auf die Schwämme. Mit den Schwammfarmen fanden die beiden eine Möglichkeit, nachhaltige Jobs zu schaffen, vor allem für Frauen, die in dieser traditionellen, muslimischen Gesellschaft noch weniger Erwerbsmöglichkeiten haben als Männer. Zusammen mit Freunden gründeten sie 2008 den Verein Marinecultures. Zudem sind die "Meeresgärtner von Sansibar" seit rund einem Jahr daran, zusammen mit den Einheimischen eine Korallenzucht aufzubauen.

Reporterin Anna Gossenreiter hat das innovative Paar im kleinen Dorf Jambiani besucht und zeigt auf, wie sich das große Engagement der beiden auf das Bewusstsein, die Lebensweise der Einheimischen und auf die Natur auswirkt.


Seitenanfang
13:39
VPS 13:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wale und wilde Inseln

Segeln an Kanadas Pazifikküste

Film von Susanne Becker

Ganzen Text anzeigenDie kanadische Küste zwischen Vancouver und Alaska – eine Landschaft der Sehnsucht, wild, unberührt. Dieses Naturparadies einmal im Leben vom Wasser aus zu erkunden, davon träumen viele.

Der Schoner Maple Leaf segelt durch das endlose Labyrinth aus Inseln und ...

Text zuklappenDie kanadische Küste zwischen Vancouver und Alaska – eine Landschaft der Sehnsucht, wild, unberührt. Dieses Naturparadies einmal im Leben vom Wasser aus zu erkunden, davon träumen viele.

Der Schoner Maple Leaf segelt durch das endlose Labyrinth aus Inseln und Fjorden. Nur eine Handvoll Gäste nimmt er mit in die geheimnisvolle Meeresregion. Auf ihrer magischen Reise erleben sie eine grandiose Natur - und das unver-
gessliche Fauchen der Buckelwale.

Es ist eine der erstaunlichsten und schönsten Landschaften der Erde: die nördliche Pazifikküste. Abenteurer wie Ruhesuchende aus aller Welt kommen hierher, um die tausenden wilder Inseln, Felsenriffe und die spektakuläre Küste am "Wald des Großen Bären" zu sehen. Auch immer mehr Deutsche entdecken den fernen kanadischen Nordwesten als Region ihrer Sehnsucht.

Die Maple Leaf, ein Schoner, der seit fast 100 Jahren an dieser Küste segelt, nimmt immer wieder acht bis zehn Gäste an Bord. Und nicht nur die erhabene Landschaft bezaubert die Reisenden - der Blick über die Reling bietet immer wieder auch dunkle Schwanzflossen und Fontänen. Buckelwale kommen im Sommer zum Fressen in die kühlen Gewässer der "Inside Passage". Zur großen Bühne dieser Gegend gehört dieses Erlebnis von "Wildlife" und Einsamkeit, das Besucher aus dem kleinen, vollen Deutschland gerade im weiten Kanada immer so attraktiv finden.

Um das Naturparadies tobt ein Streit, denn eine 1000 Kilometer lange Pipeline soll Öl aus den Athabasca-Ölsanden im Norden zum Hafen Kitimat an der Westküste bringen, damit es in großen Mengen nach Asien verschifft werden kann. Die Tanker müssten dann genau durch den "Great Bear Rainforest", den letzten Regenwald auf der Nordhalbkugel, dieses unberührte Archipel aus Inseln und Fjorden. Für die wenigen Menschen, die hier leben, eine beängstigende Vorstellung.

Die Maple Leaf will diese grandiose Landschaft erlebbar machen, aber nicht stören. Ihre Fahrten sind so umweltschonend und spurenlos, wie das nur möglich ist. Reisende lieben es, den Fisch, den sie auf dieser Tour essen wollen, selbst zu angeln. Landgänge führen in menschenleere Buchten ebenso wie in eine kleine Indianer-Siedlung, Orte, die tatsächlich nur über das Meer erreichbar sind. Oder zu einem Walforscher, dem Deutschen Hermann, der schon als Neunjähriger in Westfalen von Walen träumte und jetzt mit seiner Frau, einer kanadischen Biologin, am einsamen "Whale Point" jenseits jeglicher Zivilisation die Wale beobachtet und erforscht. Ein so spektakulärer Spot, dass mancher gern noch ein wenig bleiben würde. Die Überraschungen auf dieser Tour entschädigen für schmale Kojen - hier zählt das Abenteuer. Und die Faszination, in stillen Buchten zu ankern und an wilden Stränden anzulegen, die Touristen niemals sehen würden.


Seitenanfang
13:54
VPS 13:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rund um den Polarkreis (1/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigen66°34'N ist eine magische Grenze. Hier liegt der Polarkreis, hier beginnt die Arktis. Die Natur ist dominierende Kraft. Im ersten Teil geht es zu den Piloten der Wright Airline.

Die Helden der Lüfte versorgen in Kanada eine Region, die so groß ist wie Westeuropa. ...

Text zuklappen66°34'N ist eine magische Grenze. Hier liegt der Polarkreis, hier beginnt die Arktis. Die Natur ist dominierende Kraft. Im ersten Teil geht es zu den Piloten der Wright Airline.

Die Helden der Lüfte versorgen in Kanada eine Region, die so groß ist wie Westeuropa. Alles wird mit dem Flugzeug transportiert: vom Geburtstagskuchen bis zur Gerechtigkeit in Form eines fliegenden Gerichtes.

Inuitkinder aus einem Kinderheim in Grönland machen einen Ausflug ins traditionelle Grönland, wo sie sich auf die Suche nach ihren Wurzeln machen und dabei Kraft für ihre Zukunft schöpfen.

Der russische Oligarch Wassilij Pimin ist einer der reichsten Männer am Polarkreis. In der Umgebung von Murmansk besitzt er 40 Firmen. Bei seinen Geschäften gehe alles mit rechten Dingen zu, sagt er - und zeigt auch gleich, was das in Russland bedeutet.


Seitenanfang
14:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rund um den Polarkreis (2/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigenDie Piloten der North Wright Airline in Kanadas Norden bangen um ihre Fluggesellschaft. Der Bruch einer Pipeline bedroht das Dorf, in dem sie ihre Homebase haben.

Die Inuitkinder aus dem Kinderheim in Grönland besuchen eine verlassene Insel. Hier in der rauen Natur ...

Text zuklappenDie Piloten der North Wright Airline in Kanadas Norden bangen um ihre Fluggesellschaft. Der Bruch einer Pipeline bedroht das Dorf, in dem sie ihre Homebase haben.

Die Inuitkinder aus dem Kinderheim in Grönland besuchen eine verlassene Insel. Hier in der rauen Natur lernen sie das Leben ihrer Vorväter kennen. Und die kleinen Grönländer erleben, wie es sich anfühlt, so etwas wie eine intakte Familie zu haben.

Der russische Oligarch Wassilij Pimin ist einer der reichsten Männer am Polarkreis. In der Umgebung von Murmansk besitzt er 40 Firmen. Seine Frau Oksana Pimina gewährt einen intimen Einblick ins luxuriöse Alltagsleben einer Oligarchenfamilie im Hohen Norden und gibt Einblicke, warum Kleingeld einem Wirtschaftsmagnaten richtigen Stress bereiten kann.


Seitenanfang
15:26
VPS 15:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rund um den Polarkreis (3/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigenDer russische Oligarch Pimin, einer der reichsten Männer am Polarkreis, kündigt eine Mitarbeiterin fristlos. Sie genügt seinen Ansprüchen nicht. Der Multimillionär vertraut nur den Militärs.

Der Ewene Christophor muss im sibirischen Jakutien leben. Seine Eltern ...

Text zuklappenDer russische Oligarch Pimin, einer der reichsten Männer am Polarkreis, kündigt eine Mitarbeiterin fristlos. Sie genügt seinen Ansprüchen nicht. Der Multimillionär vertraut nur den Militärs.

Der Ewene Christophor muss im sibirischen Jakutien leben. Seine Eltern sind Rentierzüchter und leben als Nomaden in der Taiga. Christophor muss den größten Teil des Jahres im abgelegenen Dorf Sasyr zur Schule gehen und will endlich heim zu seinen Rentieren.

Das Indianer-Dorf Déline im Norden von Kanada hat eine tragische Geschichte. Hier wurde das Uran für die Bomben gefunden, die im Zweiten Weltkrieg Hiroshima und Nagasaki zerstörten. Erst vor vier Jahren wurde die verseuchte Mine versiegelt. Jetzt planen die Dene-Indianer eine wirtschaftliche Zukunft ohne Uran. Eine Zukunft, die ihrer Tradition und ihren Bedürfnissen entsprechen soll. Sie wollen in Zukunft auf die Karte Tourismus setzen und haben deshalb die Aktienmehrheit der North Wright Air gekauft, die Airline der Familie Wright. Die Indianer wollen mitbestimmen, wann die kühnen Piloten wohin fliegen.


Seitenanfang
16:11
VPS 16:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rund um den Polarkreis (4/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigenChristophor darf endlich zu seinen Eltern zurück. Sie sind Rentierzüchter und leben als Nomaden in der sibirischen Taiga. Neun Monate musste er in einem Dorf zur Schule.

Vor über 100 Jahren hat in den berühmten Klondike Fields im Norden Kanadas der größte ...

Text zuklappenChristophor darf endlich zu seinen Eltern zurück. Sie sind Rentierzüchter und leben als Nomaden in der sibirischen Taiga. Neun Monate musste er in einem Dorf zur Schule.

Vor über 100 Jahren hat in den berühmten Klondike Fields im Norden Kanadas der größte Goldrausch aller Zeiten stattgefunden. Tony Beets gräbt in seiner Mine am Hunker Creek seit 30 Jahren nach Gold - allerdings mit etwas anderen Methoden als damals.

Mit gigantischen Baggern und 40 Tonnen schweren Lastwagen dringt er tief in den Permafrost ein und gräbt ganze Berge aus goldhaltigem Kies um.

Auf der norwegischen Inselgruppe Traena lebt es sich beschaulich. Die Menschen leben hauptsächlich vom Fischfang und etwas Tourismus. Dank des Golfstroms ist das Klima relativ mild, obwohl der Polarkreis mitten durch das Archipel läuft. Einmal im Jahr jedoch herrscht auf Traena Ausnahmezustand. Dann findet das nördlichste Rockfestival der Welt statt. Für drei Tage stürmen 3000 Festivalbesucherinnen und Besucher die Insel, auf der sonst knapp 500 Menschen leben. Anita Overlev, die Festival-Managerin, ist wie jedes Jahr mit ihren Nerven am Ende und kann nur hoffen, dass auch diesmal alles glatt über die Bühne geht.


Seitenanfang
16:58
VPS 16:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rund um den Polarkreis (5/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigenChristophor, endlich zurück bei seinen Eltern in der sibirischen Taiga, ist auch nach neun Monaten Schule immer noch ein guter Rentierhirte. Doch bald erlebt er eine dramatische Situation.

Tony Beets ist in Kanada der Chef eines Goldminenunternehmens mit 60 ...

Text zuklappenChristophor, endlich zurück bei seinen Eltern in der sibirischen Taiga, ist auch nach neun Monaten Schule immer noch ein guter Rentierhirte. Doch bald erlebt er eine dramatische Situation.

Tony Beets ist in Kanada der Chef eines Goldminenunternehmens mit 60 Angestellten. Sechs Tage die Woche wird Erde abgetragen, um an den goldhaltigen Kies zu kommen. Geführt werden die großen Lastwagen und Bagger vor allem von Frauen. Eine dieser Frauen ist Monica.

Sie ist Tonys Tochter. Für ihre Abiturfeier lässt Vater Tony ein 200 Tonnen schweres Minenmobil umbauen - so bereitet er Monica einen triumphalen Auftritt vor ihrem Gymnasium.

Im norwegischen Traena leben 500 Menschen. Einmal im Jahr organisieren die Traenaer ein Rockfestival für 3.000 Besucher. In der fünften Sendung werden die letzten hastigen Festival-Vorbereitungen begleitet. Alle Inselbewohner müssen mit anpacken, damit rechtzeitig alles bereit ist für die Festivalbesucher. Wenn dann im Hafen die ersten großen Schiffe mit Gästen ankommen, beginnen auch die Geschäfte der Einwohner zu blühen. Schon die kleinsten Bewohner Traenas verdienen am Festival kräftig mit.


Seitenanfang
17:44
VPS 17:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rund um den Polarkreis (6/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigenAuf Traena steigt das nördlichste Rock-Festival der Welt. Die friedliche Stimmung auf der Insel am Polarkreis färbt auf die 3.000 Besucher ab - nur zwei Polizisten sorgen für Ruhe und Ordnung.

Auf Kivalina, einer schmalen Landzunge in der Bering-See, Alaska, kämpft ...

Text zuklappenAuf Traena steigt das nördlichste Rock-Festival der Welt. Die friedliche Stimmung auf der Insel am Polarkreis färbt auf die 3.000 Besucher ab - nur zwei Polizisten sorgen für Ruhe und Ordnung.

Auf Kivalina, einer schmalen Landzunge in der Bering-See, Alaska, kämpft eine kleine Gemeinschaft von Inupiat-Eskimos mit den Folgen der Klimaerwärmung. Das Fleisch verdirbt und die Wale bleiben aus. Trotzdem versuchen sie, ihre traditionelle Lebensweise zu bewahren.

Tony Beets bringt seine Goldwaschmaschine in Klondike endlich zum Laufen. Zudem findet er Zeit, sich um seinen Nachwuchs zu kümmern und die erste Ausbeute aus seiner Mine zu überprüfen. Jetzt wird sich zeigen, ob Tonys Planung und die harte Arbeit seiner Crew die erwarteten Früchte tragen.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenUni der Unbeugsamen
Türkische Forscher im Widerstand

Keine Angst vor Spinnen
Erst ein Medikament, dann das Tier als Therapie

Gregor Johann Mendel
Ein Erbsenzüchter begründete die Genetik

Gleitmittel #Bleistift
Von wegen altmodisches ...

Text zuklappenUni der Unbeugsamen
Türkische Forscher im Widerstand

Keine Angst vor Spinnen
Erst ein Medikament, dann das Tier als Therapie

Gregor Johann Mendel
Ein Erbsenzüchter begründete die Genetik

Gleitmittel #Bleistift
Von wegen altmodisches Schreibgerät

Die Antwort ist nicht \"42\"
Der Meilenstein für die Revolution: Maschinen können selbst dazulernen


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Obama empfängt Trump
So verläuft die Machtübergabe

Zugunglück von Bad Aibling
Prozess beginnt mit Schuldgeständnis

Vogelgrippe breitet sich aus
Jetzt sind auch Puten betroffen


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenFilmstart: "Café Society"
Der neue Film von Woody Allen

Trump, das System und der Populismus
Kulturzeit-Gesprächsgast: Johannes Völz, Amerikanist

Ausweichquartier für Pergamonmuseum
Millionen-Zuschüsse des Bundes für Berlins ...

Text zuklappenFilmstart: "Café Society"
Der neue Film von Woody Allen

Trump, das System und der Populismus
Kulturzeit-Gesprächsgast: Johannes Völz, Amerikanist

Ausweichquartier für Pergamonmuseum
Millionen-Zuschüsse des Bundes für Berlins Kultur

Hochalpine Baudenkmäler
Tiroler Denkmalamt stellt herausragende hochalpine Hütten unter Schutz

Jonathan Safran Foer: "Hier bin ich"
Nach zehn Jahren erscheint neues Buch des Bestsellerautors

David Bowies Kunstsammlung
Neuer Blick auf den Sänger


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

wissen aktuell: Essen der Zukunft

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWie ernähren wir uns morgen? Fleisch, Insekten, vegan? Täglich gibt es neue Trends, Food-Designer haben Konjunktur. Und dann auch noch die Frage: wie bekommen wir in Zukunft alle satt?

Massentierhaltung und der massive Einsatz von Pestiziden werden mehr und mehr zur ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappenWie ernähren wir uns morgen? Fleisch, Insekten, vegan? Täglich gibt es neue Trends, Food-Designer haben Konjunktur. Und dann auch noch die Frage: wie bekommen wir in Zukunft alle satt?

Massentierhaltung und der massive Einsatz von Pestiziden werden mehr und mehr zur Sackgasse. Helfen uns Gentechnik und - weil uns langsam der Platz ausgeht - neue Anbaumethoden in der Stadt aus der Krise? Der Film sucht dringend benötigte Antworten.

Es gibt ein großes Problem bei der Ernährung der Massen: unser Fleischkonsum, der enorm viele Ressourcen verbraucht, vor allem zu viel Fläche. Im Durchschnitt isst jeder Deutsche 60 Kilogramm pro Jahr. Im Laufe eines Lebens macht das vier Rinder, vier Schafe, 46 Schweine und jede Menge Geflügel - insgesamt rund 1000 Tiere. Obendrein überschwemmen Turbokühe den Markt mit Milch. Die Landwirtschaft ist am Rande des Zusammenbruchs. Neue Strategien sind gefragt, auch weil Essen bei uns immer mehr zur Nebensache verkommt.


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:29
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Body

Spielfilm, Polen 2015

Darsteller:
UntersuchungsrichterJanusz Gajos
Therapeutin AnnaMaja Ostaszewska
OlgaJustyna Suwala
u.a.
Regie: Malgorzata Szumowska
(Originalfassung mit Untertiteln)

Ganzen Text anzeigenAls Untersuchungsrichter inspiziert Janusz die Tatorte grausamer Verbrechen. Privat muss er ohnmächtig zusehen, wie seine Tochter Olga an Magersucht leidet. Eine Therapeutin soll ihr helfen.

Die tragikomische Dreiecksgeschichte von Malgorzata Szumowska hat ...

Text zuklappenAls Untersuchungsrichter inspiziert Janusz die Tatorte grausamer Verbrechen. Privat muss er ohnmächtig zusehen, wie seine Tochter Olga an Magersucht leidet. Eine Therapeutin soll ihr helfen.

Die tragikomische Dreiecksgeschichte von Malgorzata Szumowska hat international zahlreiche Preise gewonnen, darunter den Silberner Bären für die Beste Regie. Neben Pawel Pawlikowskis Oscar-Gewinner "Ida" steht "Body" für die Renaissance des polnischen Kinos.

Janusz ist ein Mensch, den so leicht nichts erschüttern kann. Als Untersuchungsrichter recherchiert er präzise, am Tatort analysiert er jedes Detail. Trotz der extremen Situationen, mit denen er konfrontiert ist, arbeitet er viel. Vielleicht zu viel. Seiner magersüchtigen Tochter Olga, die noch immer ihrer verstorbenen Mutter nachtrauert, steht er indessen hilflos gegenüber.

Aus Sorge, sie könne sich umbringen, lässt er sie in eine Klinik einweisen, in der die Psychologin Anna ihren Dienst versieht. Diese hat vor Jahren ihr Baby durch plötzlichen Kindstod verloren, verschanzt sich mit ihrem großen Hund in einer streng abgeriegelten Wohnung und beschwört Geister, die aus dem Jenseits zu den Lebenden sprechen.

Malgorzata Szumowska arbeitet mit Elementen der schwarzen Komödie, um von der Schwierigkeit zu erzählen, den Verlust geliebter Menschen zu verarbeiten. Es geht um die Angst vor Nähe und die Sehnsucht danach, um die Bestrafung des eigenen Körpers aus Seelennot und um die Flucht in die Esoterik. Eine komplexe Reflexion über die Einsamkeit des Herzens und den Konflikt zwischen Rationalität und dem Glauben an ein Universum des Übersinnlichen.


Seitenanfang
23:58
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Louise

Film von Susanna Dörhage

Ganzen Text anzeigenDie Cafés im 11. Pariser Arrondissement haben längst wieder geöffnet. Alles scheint wieder normal, keine Spur mehr von den Anschlägen vom 13. November 2015, bei denen 130 Menschen starben.

Aber hinter den Kulissen hat sich viel verändert. Die Filmemacherin Susanna ...

Text zuklappenDie Cafés im 11. Pariser Arrondissement haben längst wieder geöffnet. Alles scheint wieder normal, keine Spur mehr von den Anschlägen vom 13. November 2015, bei denen 130 Menschen starben.

Aber hinter den Kulissen hat sich viel verändert. Die Filmemacherin Susanna Dörhage, die hier seit sieben Jahren lebt und arbeitet, geht auf Menschen im Viertel wie Louise, eine junge Kellnerin zu und erzählt, wie die Anschläge die Leute hier verändert haben.

Louise war dabei, als einer der Terroristen Gäste und Personal von zwei Restaurants niederknallte und lebt seither mit panischen Angstzuständen. Sie versucht, das Trauma zu verarbeiten, indem sie Tagebuch schreibt. Aber ihre Ängste werden immer grösser.

Die aus Algerien stammenden Blumenhändler Kader und Aïssa fühlen sich verunsichert und müssen aufpassen, was sie sagen, aus Furcht hier ausgeschlossen zu werden. Dabei sind sie vor Jahren in Algerien schon selbst Zielscheibe radikal-islamischer Terroristen geworden und genau deshalb nach Frankreich ausgewandert. Jetzt ist ihr neues Zuhause ebenfalls bedroht, und in den Augen mancher Franzosen gehören sie auf einmal zum Lager der Täter, nur weil sie Muslime sind.

Auch bei der Autorin sitzt der Schock noch immer tief. Sie war am 13. November ebenfalls nur 100 Meter von einem Anschlagsorte entfernt. Sie ist froh, dass niemandem in ihrer Familie etwas passiert ist. Aber mit den psychischen Folgen hat auch sie zu kämpfen. Für die Autorin war Frankreich immer das Land der Träume - das ist es nun nicht mehr. Gemeinsam mit den Protagonisten suchen die Autoren nach Wegen, die Geschehnisse zu verarbeiten.


Seitenanfang
0:51
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:19
VPS 00:24

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Dem Himmel entgegen - Hochhäuser der Welt

10vor10 extra

Ganzen Text anzeigenJe mehr Menschen sich in Städten ballen, umso knapper wird der Baugrund. Die Bauten streben in die Höhe. Berühmt sind der "Torre David" in Caracas und der "Zölly-Tower" in Zürich.

1994 wurde in Caracas mit dem Bau des prestigeträchtigen Hochhauses "Torre David" ...

Text zuklappenJe mehr Menschen sich in Städten ballen, umso knapper wird der Baugrund. Die Bauten streben in die Höhe. Berühmt sind der "Torre David" in Caracas und der "Zölly-Tower" in Zürich.

1994 wurde in Caracas mit dem Bau des prestigeträchtigen Hochhauses "Torre David" begonnen - infolge einer Finanzkrise blieb der 190 Meter hohe Bau jedoch unvollendet. Ab 2007 besiedelten ihn immer mehr Illegale und der "Torre David" erlangte Berühmtheit.

Er wurde der Welt höchster vertikaler Slum. Die Besetzer des Turmes wurden im Sommer 2014 umgesiedelt - die Bilder aus der Zeit der Besetzung sind und bleiben aber eindrücklich.

Seit einem kurzen Boom in den 1960er Jahren wurden in der Schweiz in den letzten Jahrzehnten praktisch keine Hochhäuser mehr gebaut. Das Bevölkerungswachstum in den Städten hat zu einer Trendwende geführt - neue Hochhäuser in In-Vierteln von Schweizer Städten sind sehr gefragt. Entsprechend teuer sind die Wohnungen.


Seitenanfang
2:02
VPS 02:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hessenreporter: Alte Mauern, neue

Pläne: Der Denkmalschützer von Fulda

Film von Rütger Haarhaus

Ganzen Text anzeigenDenkmalschützer Adrian Hehl braucht viel Geduld und ein dickes Fell. Er entscheidet, ob ein Gebäude die Kultur- oder Stadtgeschichte verkörpert, ob es
für das Flair der Stadt wichtig ist.

Außerdem gilt es abzuwägen, ob der finanzielle Aufwand der Erhaltung ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDenkmalschützer Adrian Hehl braucht viel Geduld und ein dickes Fell. Er entscheidet, ob ein Gebäude die Kultur- oder Stadtgeschichte verkörpert, ob es
für das Flair der Stadt wichtig ist.

Außerdem gilt es abzuwägen, ob der finanzielle Aufwand der Erhaltung auch lohnt und ob Fördergelder bewilligt werden können. Immer wieder gibt es Ärger, denn Besitzer können seine Entscheidungen nicht nachvollziehen und schaffen Tatsachen.

Sie wollen lieber abreißen und neu bauen. Da können die Emotionen bei Investoren, Eigenheimbesitzern und Denkmalschützern die Oberhand gewinnen.
"Hessenreporter" hat den Fuldaer Denkmalschützer Adrian Hehl ein Jahr lang begleitet.


(ARD/HR)


Seitenanfang
2:32
VPS 02:00

Unser Wald (1/2)

Frühling und Sommer

Film von Heikko Böhm

Ganzen Text anzeigenEinst gezähmt und geplündert, bedeckt der Wald heute wieder ein Drittel der Schweiz. Ein Film über die Wälder der Schweiz und über Menschen mit einer besonderen Leidenschaft für den Wald.

Der Zürcher Michel Brunner spürt besondere Bäume auf und fotografiert ...

Text zuklappenEinst gezähmt und geplündert, bedeckt der Wald heute wieder ein Drittel der Schweiz. Ein Film über die Wälder der Schweiz und über Menschen mit einer besonderen Leidenschaft für den Wald.

Der Zürcher Michel Brunner spürt besondere Bäume auf und fotografiert sie. Albert Mächler aus St. Moritz ist ein leidenschaftlicher Jäger, aber auch ein renommierter Tierfotograf: Mal pirscht er sich mit Gewehr und Kugel, mal mit Fotoapparat an die Wildtiere heran.

Christof Hagen lernte bei den Indianern Nordamerikas, wie man im Wald überlebt. Mittlerweile nimmt er auch andere Menschen mit und bietet Kurse an. Luigi Frigerio ist Forstarbeiter im Engadin. Für ihn muss ein Wald "schön" sein. Das geht seiner Ansicht nach nur mithilfe des Menschen.


Seitenanfang
3:21
VPS 02:50

Unser Wald (2/2)

Herbst und Winter

Film von Heikko Böhm

Ganzen Text anzeigenMit einem alten Doppeldecker besucht der Geigenbauer Kuno Schaub den Grand Risoux im Jura. Es ist sein Lieblingswald und gleichzeitig die Quelle des Holzes, aus dem er Instrumente baut.

Der Fotograf Albert Mächler wartet im Wald manchmal tagelang, bis er ein Tier vor ...

Text zuklappenMit einem alten Doppeldecker besucht der Geigenbauer Kuno Schaub den Grand Risoux im Jura. Es ist sein Lieblingswald und gleichzeitig die Quelle des Holzes, aus dem er Instrumente baut.

Der Fotograf Albert Mächler wartet im Wald manchmal tagelang, bis er ein Tier vor die Linse bekommt. Und Bauer Fridolin Saladin liebt seinen Wald, selbst wenn der ihm mehr Arbeit macht als Geld bringt.

Auch in einem kleinen Dorf im Wallis haben die Bewohner ihren Kastanienwald ins Herz geschlossen - seit er sie vor einer Schlammlawine rettete.


Seitenanfang
4:11
VPS 03:40

Der globale Zoo (1/2)

Partnervermittlung für wilde Tiere

Film von Marianne Pletscher

Ganzen Text anzeigenIm Zoo Zürich kommt das junge Orang Utan-Männchen Djarius an. Djarius soll möglichst bald der männerlosen Orang Utan-Frauengruppe zu neuen Kindern verhelfen.

Im gleichen Zoo wartet die Schneeleopardin Dshamilia seit Monaten auf ein neues Männchen. Mit ihm soll sie ...

Text zuklappenIm Zoo Zürich kommt das junge Orang Utan-Männchen Djarius an. Djarius soll möglichst bald der männerlosen Orang Utan-Frauengruppe zu neuen Kindern verhelfen.

Im gleichen Zoo wartet die Schneeleopardin Dshamilia seit Monaten auf ein neues Männchen. Mit ihm soll sie möglichst viele Junge bekommen.
Tiere kommen an und reisen ab, und immer geht es dabei um die Zucht gefährdeter Tierarten.

Die zweiteilige Dokumentation "Der globale Zoo" zeigt, wie Zoos weltweit vernetzt sind, um gefährdete Tierarten zu erhalten. Im Mittelpunkt steht die Tierpartnervermittlung im Zoo Zürich, bei der Seltsames, Lustiges, ans Herz Rührendes und auch Gefährliches passiert.


Seitenanfang
5:01
VPS 04:30

Der globale Zoo (2/2)

Partnervermittlung für wilde Tiere

Film von Marianne Pletscher

Ganzen Text anzeigenDie Tierpartnervermittlung schreitet voran. Das junge Orang Utan-Männchen Djarius wird von der ganzen Familie aufgenommen und die Affendamen machen einen Schwangerschaftstest.

Die zweiteilige Dokumentation zeigt, wie Zoos weltweit vernetzt sind, um gefährdete ...

Text zuklappenDie Tierpartnervermittlung schreitet voran. Das junge Orang Utan-Männchen Djarius wird von der ganzen Familie aufgenommen und die Affendamen machen einen Schwangerschaftstest.

Die zweiteilige Dokumentation zeigt, wie Zoos weltweit vernetzt sind, um gefährdete Tierarten zu erhalten. Im Mittelpunkt steht die Tierpartnervermittlung im Zoo Zürich.


Seitenanfang
5:52
VPS 05:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Warum träumen wir?

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Sendung von Katrin Mackowski

Moderation: Matthias Euba

Ganzen Text anzeigenDer amerikanische Forscher Allan Hobson sieht im Traum eine wichtige Funktion für das Wachbewusstsein. Der Traum macht uns fit für die Realität und fördert unsere Fähigkeit zu denken.

Der Wiener Psychiater Gerald Pail lehnt sich an diese These an und zeigt, wie ...
(ORF)

Text zuklappenDer amerikanische Forscher Allan Hobson sieht im Traum eine wichtige Funktion für das Wachbewusstsein. Der Traum macht uns fit für die Realität und fördert unsere Fähigkeit zu denken.

Der Wiener Psychiater Gerald Pail lehnt sich an diese These an und zeigt, wie wir im Schlaf Traum-Modelle von Ideen, Erlebnissen und Gefühlen durchspielen, damit wir psychisch funktionieren.

Sigmund Freud entzauberte als erster das Phänomen Traum und bestimmte seine Struktur. Er fand: In Form von Verdichtung, Verschiebung und Entstellung zeigen sich unsere unbewussten, verborgenen Wünsche und Konflikte. Doch wie den Traum enträtseln?

Der Psychoanalytiker Daru Huppert ist in das Riesenrad im Prater gestiegen und erklärt, wie die Traumdeutung Freuds heute noch aktuell ist. Wer aber glaubt in seinem Traum Regie führen zu können, kann in "Newton" mit der Traumforscherin Brigitte Holzinger das luzide Träumen lernen und vielleicht sogar seinen Albtraum besiegen.


(ORF)