Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 24. Oktober
Programmwoche 43/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenBuchmessen-Bericht (3/3)
Tag 3 auf der Buchmesse

60 Jahre Jugendliteraturpreis
"Kulturzeit"-Literaturexperte Michael Schmitt hat seine ganz persönliche Top Ten zusammengetragen

Böses Denken
Gespräch mit Bettina Stangneth

Innere ...

Text zuklappenBuchmessen-Bericht (3/3)
Tag 3 auf der Buchmesse

60 Jahre Jugendliteraturpreis
"Kulturzeit"-Literaturexperte Michael Schmitt hat seine ganz persönliche Top Ten zusammengetragen

Böses Denken
Gespräch mit Bettina Stangneth

Innere Monologe
Die "Kulturzeit"-Comic-Tipps im Oktober 2016


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDie falsche Pille
Fehlerhafte Medikation kann tödlich enden

Cloudcomputing
Speicher- und Dienstleistungen aus dem Internet

Entdeckung im oberbayerischen Aying
Mittelalterliche Gangsysteme - Versteck oder Kult?

Gebärmutter-Transplantation ...

Text zuklappenDie falsche Pille
Fehlerhafte Medikation kann tödlich enden

Cloudcomputing
Speicher- und Dienstleistungen aus dem Internet

Entdeckung im oberbayerischen Aying
Mittelalterliche Gangsysteme - Versteck oder Kult?

Gebärmutter-Transplantation geplant
2017 soll in Deutschland die erste
Gebärmutter transplantiert werden

Elche in Dänemark
Neues Zuhause für fünf Elchkälber im
Moorgebiet Lille Vildmose


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenBuchmessen-Bericht (3/3)
Tag 3 auf der Buchmesse

60 Jahre Jugendliteraturpreis
"Kulturzeit"-Literaturexperte Michael Schmitt hat seine ganz persönliche Top Ten zusammengetragen

Böses Denken
Gespräch mit Bettina Stangneth

Innere ...

Text zuklappenBuchmessen-Bericht (3/3)
Tag 3 auf der Buchmesse

60 Jahre Jugendliteraturpreis
"Kulturzeit"-Literaturexperte Michael Schmitt hat seine ganz persönliche Top Ten zusammengetragen

Böses Denken
Gespräch mit Bettina Stangneth

Innere Monologe
Die "Kulturzeit"-Comic-Tipps im Oktober 2016


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDie falsche Pille
Fehlerhafte Medikation kann tödlich enden

Cloudcomputing
Speicher- und Dienstleistungen aus dem Internet

Entdeckung im oberbayerischen Aying
Mittelalterliche Gangsysteme - Versteck oder Kult?

Gebärmutter-Transplantation ...

Text zuklappenDie falsche Pille
Fehlerhafte Medikation kann tödlich enden

Cloudcomputing
Speicher- und Dienstleistungen aus dem Internet

Entdeckung im oberbayerischen Aying
Mittelalterliche Gangsysteme - Versteck oder Kult?

Gebärmutter-Transplantation geplant
2017 soll in Deutschland die erste
Gebärmutter transplantiert werden

Elche in Dänemark
Neues Zuhause für fünf Elchkälber im
Moorgebiet Lille Vildmose


Seitenanfang
10:16
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

III nach neun

Die Bremer Talkshow

Moderation: Judith Rakers, Giovanni di Lorenzo

Florian Fitz
Schauspieler

Heiner Lauterbach
Schauspieler

Werner Schneyder
Kabarettist

Julia Shaw
Erinnerungsforscherin

Rainer Maria Schießler
Theologe

The Red Hot ChilliPipers
Dudelsack-Rockband


(ARD/RB)


Seitenanfang
12:17
VPS 12:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

sonntags

Traumpaar Katze - Mensch?

Moderation: Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigen"Hunde haben Herrchen, Katzen Personal." Die Katze ist unabhängig und eigensinnig. Trotzdem ist sie vor dem Hund das beliebteste Haustier in Deutschland - oder gerade deswegen?

"sonntags" fragt nach den Unterschieden zwischen Katzenliebhabern und Hundehaltern und der ...

Text zuklappen"Hunde haben Herrchen, Katzen Personal." Die Katze ist unabhängig und eigensinnig. Trotzdem ist sie vor dem Hund das beliebteste Haustier in Deutschland - oder gerade deswegen?

"sonntags" fragt nach den Unterschieden zwischen Katzenliebhabern und Hundehaltern und der wirtschaftlichen Bedeutung der Haustiere, denn die Umsätze im Heimtierbedarf sind seit 2006 um zirka 30 Prozent auf über vier Milliarden Euro gestiegen.


Seitenanfang
12:45

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Sigiriya, Sri Lanka

Sagenhafte Felsenfestung

Film von Thomas Uhlmann

Ganzen Text anzeigenDie Felsenfestung von Sigiriya liegt 200 Meter hoch über dem Umland auf einem erstarrten Magmablock eines Vulkans. Die Dokumentation erzählt ihre tragische Entstehungsgeschichte.

Sie beginnt im Herzen der Insel Sri Lanka, im 5. Jahrhundert nach westlicher Rechnung: ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Felsenfestung von Sigiriya liegt 200 Meter hoch über dem Umland auf einem erstarrten Magmablock eines Vulkans. Die Dokumentation erzählt ihre tragische Entstehungsgeschichte.

Sie beginnt im Herzen der Insel Sri Lanka, im 5. Jahrhundert nach westlicher Rechnung: Ein verblendeter Sohn stürzt den Vater vom Thron. Doch er will nicht nur die Macht, sondern auch die Schätze des Königs.

Der, ein großer Erbauer von Bewässerungssystemen, antwortet: "Mein Reichtum ist das Wasser!" Der Thronräuber gerät außer sich vor Wut, kettet den Vater an einen Felsen und lässt ihn qualvoll verdursten. Er verjagt seinen Bruder, den rechtmäßigen Erben, aus dem Land. Doch bald beherrscht nur noch die Angst vor dessen Rache seine Gedanken. Er flieht in den Dschungel, hoch auf einen unzugänglichen Felsen und mauert sich dort mit seinen Schätzen ein.

Dem Wahn des Vatermörders verdanken wir einen herrlichen Palast zwischen Himmel und Erde, ein achtes Weltwunder sagen manche. Die Felsenfestung von Sigiriya mit den Resten des Palastes, den Zisternen, Pools, erotischen Fresken, Felsenhöhlen und Wassergärten zeugen noch heute von den übermenschlichen Taten eines Gehetzten. Die Geschichte der Festung in den Wolken ist ein sagenhaftes, aber wahres Kapitel aus der früheren Geschichte einer Insel voller Legenden.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Heidi & Rösli on the road

Mit dem Reisecar ans Meer und weiter

Reportage von Andrea Pfalzgraf

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenRösli Dönni und Heidi Furrer ermöglichen älteren Menschen, dem Altersalltag für ein paar Tage zu entfliehen und sorglos zu verreisen. Mit dem Reisecar fahren sie im Sommer durch Europa.

Bei Rösli, 65, und Heidi, 70, müssen die 60- bis 90-jährigen ...

Text zuklappenRösli Dönni und Heidi Furrer ermöglichen älteren Menschen, dem Altersalltag für ein paar Tage zu entfliehen und sorglos zu verreisen. Mit dem Reisecar fahren sie im Sommer durch Europa.

Bei Rösli, 65, und Heidi, 70, müssen die 60- bis 90-jährigen Ferienreisenden selbstständig in den Bus ein- und aussteigen können. Für den Rest sorgt das Damenteam. Reporterin Andrea Pfalzgraf hat die beiden Frauen bei einer Carreise an den Atlantik begleitet.

Geschäftsführerin Rösli Dönni fährt seit 30 Jahren Car, unfallfrei. Angefangen hat sie einst mit Lastwagen und Baggern, im Militär lenkte sie als Soldatin Camions. Vor zehn Jahren hat sie ihren eigenen Reisecar gekauft, tat sich mit der ehemaligen Hebamme und heutigen Reisebegleiterin Heidi Furrer zusammen. Gemeinsam haben sie die Firma Dönni-Rösli-Carreisen gegründet. "Wer uns findet, findet uns gut", ist ihr Slogan.

Die Reportage zeigt, dass es sich lohnt, nochmals aufzubrechen, auch wenn man meint, schon angekommen zu sein.


Seitenanfang
13:38
VPS 13:35

unterwegs - Seychellen

Meer, Inseln und Lächeln

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenDie Seychellen sind ein Inselstaat im Indischen Ozean, der topografisch zu Afrika gehört. Auf einem Segeltrip reist die Moderatorin Wasiliki Goutziomitros von Insel zu Insel.

Sie streichelt die Riesenschildkröten der Insel Curieuse und erlebt Luxus pur auf der ...

Text zuklappenDie Seychellen sind ein Inselstaat im Indischen Ozean, der topografisch zu Afrika gehört. Auf einem Segeltrip reist die Moderatorin Wasiliki Goutziomitros von Insel zu Insel.

Sie streichelt die Riesenschildkröten der Insel Curieuse und erlebt Luxus pur auf der Privatinsel Frégate, die sich dem Ökotourismus verschrieben hat. Goutziomitros sucht außerdem eine Antwort auf die Frage, warum die Seychellen als das Paradies auf Erden gelten.


Seitenanfang
14:20

unterwegs - Istanbul

Moscheen, Bazare und Kaffee

Moderation: Nicole Berchtold

Ganzen Text anzeigenDie Reisereportage lädt zu einer Entdeckungstour durch die Stadt am Bosporus ein. "unterwegs" ist Moderatorin Nicole Berchtold.

Zunächst fährt sie mit der Fähre über den Bosporus von Europa nach Asien. Im asiatischen Stadtteil Üsküdar trifft sie unter anderen ...

Text zuklappenDie Reisereportage lädt zu einer Entdeckungstour durch die Stadt am Bosporus ein. "unterwegs" ist Moderatorin Nicole Berchtold.

Zunächst fährt sie mit der Fähre über den Bosporus von Europa nach Asien. Im asiatischen Stadtteil Üsküdar trifft sie unter anderen eine Innenarchitektin, die als erste Frau eine Moschee gestaltet hat.

Diese Moschee ist von Licht durchflutet und ganz anders als die traditionellen Gebetshäuser gebaut. In der weltberühmten Blauen Moschee erfährt Nicole Berchtold, dass der Gebetsruf zwar über eine Lautsprecheranlage kommt, aber immer noch live gesungen wird. Kulinarische Delikatessen gehören in Istanbul zum Alltag: Mit einem alteingesessenen Bäcker stellt Nicole Berchtold das Sesamgebäck Simit her, und ein junger Koch erklärt ihr die türkische Straßenküche. Das geflügelte Wort "Kaffeesatz-Lesen" hat in Istanbul noch heute Tradition.


Seitenanfang
15:00

unterwegs - New York

Wolkenkratzer, Broadway und Shopping

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigenWolkenkratzer, Broadway und Shopping: Die Schweizer Moderatorin Andrea Jansen geht für die Reihe "unterwegs" auf Entdeckungs-Tour durch New York.

Ganz im Süden von Manhattan schlägt das Herz des Weltfinanzzentrums. In der Lower Eastside geht sie mit einem ...

Text zuklappenWolkenkratzer, Broadway und Shopping: Die Schweizer Moderatorin Andrea Jansen geht für die Reihe "unterwegs" auf Entdeckungs-Tour durch New York.

Ganz im Süden von Manhattan schlägt das Herz des Weltfinanzzentrums. In der Lower Eastside geht sie mit einem renommierten Fotografen und Musikproduzenten auf Foto-Tour und entdeckt die New Yorker Subkultur.

In Brooklyn trifft Andrea Jansen eine Schweizer Designerin, die mit ihrem Designblog für Furore sorgt. New York ist nach wie vor Shoppingziel Nummer eins. Nach einer Einkaufstour mit der Schweizer Designerin verlässt die Moderatorin die Stadtgrenze und fährt nach New Jersey. Dort wird sie von einer Pferdetrainerin in die Welt des Rennsports eingeführt.


Seitenanfang
15:42
VPS 15:40

unterwegs - Vancouver

Olympia, Großstadtindianer und Lebensqualität

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigenIn Sachen Lebensqualität ist Vancouver in Nordamerika nicht zu schlagen. Bei allen Rankings belegt die drittgrößte Stadt Kanadas Spitzenplätze.

Tatsächlich sind die Lebensbedingungen in der Zwei-Millionen-Metropole hervorragend. In keiner anderen Großstadt ist ...

Text zuklappenIn Sachen Lebensqualität ist Vancouver in Nordamerika nicht zu schlagen. Bei allen Rankings belegt die drittgrößte Stadt Kanadas Spitzenplätze.

Tatsächlich sind die Lebensbedingungen in der Zwei-Millionen-Metropole hervorragend. In keiner anderen Großstadt ist die Natur so kurz von Downtown entfernt wie in Vancouver. So kommt es, dass man mitten in der Stadt auf Indianer und Park-Ranger trifft.

Auch kann man in der Mittagspause kurzerhand das Snowboard unter die Füße schnallen. Sportverrückte Menschen aus der ganzen Welt zieht es in die Stadt.

Vor den Olympischen Winterspielen 2010 begab sich Filmemacherin Andrea Jansen auf die Spurensuche nach der indianischen Kultur der First Nations. Sie traf auf einen Schweizer Landwirt, der sich in Kanada seinen großen Lebenstraum erfüllt hat und wagte sich in voller Eishockey-Montur aufs Glatteis.


Seitenanfang
16:24
VPS 16:20

unterwegs - Vietnam

Geschichte, Reisfelder und Frühlingsrollen

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigenGroßartige Landschaften, sattgrüne Reisfelder, eindrucksvolle Felsformationen in der Ha-Long-Bucht und gastfreundliche Menschen prägen das Bild von Vietnam.

Moderatorin Andrea Jansen besucht das asiatische Land für eine Reportage der Reihe "unterwegs" und fragt: ...

Text zuklappenGroßartige Landschaften, sattgrüne Reisfelder, eindrucksvolle Felsformationen in der Ha-Long-Bucht und gastfreundliche Menschen prägen das Bild von Vietnam.

Moderatorin Andrea Jansen besucht das asiatische Land für eine Reportage der Reihe "unterwegs" und fragt: Ist Vietnam das Land der Zukunft?


Seitenanfang
17:06
VPS 17:05

unterwegs - Bangkok

Wolkenkratzer, Garküchen und Rikschas

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenDie thailändische Millionenstadt ist nicht nur das Mekka aller Rucksacktouristen, sondern auch Traumdestination für Liebhaber pulsierender Städte. Wasiliki Goutziomitros erkundet Bangkok.

Bangkok bietet luxuriöse Wolkenkratzerhotels, sensationelles Essen und eine ...

Text zuklappenDie thailändische Millionenstadt ist nicht nur das Mekka aller Rucksacktouristen, sondern auch Traumdestination für Liebhaber pulsierender Städte. Wasiliki Goutziomitros erkundet Bangkok.

Bangkok bietet luxuriöse Wolkenkratzerhotels, sensationelles Essen und eine unvergleichliche Gastfreundlichkeit. Mit einer traditionellen Fahrradrikscha macht die Moderatorin eine Besichtigungstour. Begleitet wird sie dabei von der jungen Thailänderin Tippi.

Tippi moderierte im thailändischen Fernsehen eine eigene Reisesendung und betreibt nun eine Internetseite für Touristen. Zusammen mit ihr besucht Wasiliki ein Kino und lernt dort, dass man vor jedem Film zur Königshymne aufstehen muss, wenn man keine Gefängnisstrafe riskieren will.

Später trifft die Moderatorin Gabrielle von Reding. Die junge Frau hängte vor ein paar Jahren ihren Job in der Luxushotellerie an den Nagel, um sich ganz den thailändischen Waisenkindern zu widmen. Am Stadtrand von Bangkok betreibt die Thai-Schweizerin ein Waisenhaus, das Straßenkindern ein neues Zuhause gibt.

Nach einer Lektion im Thaiboxen in einem traditionellen Boxcamp, lernt Wasiliki einen Schuhmacher kennen, der eine ganz spezielle Beziehung zum thailändischen König hat: Er durfte die königlichen Schuhe reparieren, behielt die Sohlen, rahmte sie ein und kann es noch heute kaum fassen, dass er seinem geliebten König dienen durfte.

Zum Schluss ihrer Reise hat die Moderatorin eine kleine Audienz bei einem Mitglied des Königshauses: Sie darf bei einer Festivität der Tochter des Kronprinzen mit dabei sein. Näher kommt man dem Königshaus kaum.


Seitenanfang
17:47
VPS 17:45

unterwegs - Neuseeland

Maoris, Natur und Rugby

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenNeuseeland, das Traumland vieler Auswanderer und Abenteurer, lockt mit Bergen, reißenden Flüssen, Regenwald und Meer. Es bietet eine ideale Filmkulisse für Hollywoodfilme.

Moderatorin Wasiliki Goutziomitros ist für "unterwegs" auf die Südinsel gereist und versucht ...

Text zuklappenNeuseeland, das Traumland vieler Auswanderer und Abenteurer, lockt mit Bergen, reißenden Flüssen, Regenwald und Meer. Es bietet eine ideale Filmkulisse für Hollywoodfilme.

Moderatorin Wasiliki Goutziomitros ist für "unterwegs" auf die Südinsel gereist und versucht dort herauszufinden, warum die Neuseeländer so abenteuerverrückt sind.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenWas bleibt von "Schiapparelli"
Esa-Wissenschaftler finden Überreste der Marssonde

Walmöglichkeiten
Schutzzone für Meeressäuger im Südatlantik gefordert

Volkszählung der Wale
Forschungsschiff "Polarstern" im Südpolarmeer

Tödliche ...

Text zuklappenWas bleibt von "Schiapparelli"
Esa-Wissenschaftler finden Überreste der Marssonde

Walmöglichkeiten
Schutzzone für Meeressäuger im Südatlantik gefordert

Volkszählung der Wale
Forschungsschiff "Polarstern" im Südpolarmeer

Tödliche Windräder
Streit zwischen Artenschützern und Befürwortern der Windenergie

Führerlose Busse in der Schweiz
Sitten im Wallis testet autonom fahrende Linienbusse


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

"Dschungel" von Calais wird geräumt
Flüchtlinge reagieren zunächst ruhig

Belgien will nicht unterschreiben
Ceta-Abkommen mit Kanada ausgebremst

Phänomen "Horror-Clowns"
Polizei meldet wachsende Fallzahlen


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenFriedenspreisträgerin Carolin Emcke
Der Deutsche Börsenverein würdigt die Journalistin als Chronistin einer "Welt in Aufruhr".

Streit um Verwertungsgesellschaft
Verlage dürfen nicht mehr an den Millionen-Einnahmen der Verwertungsgesellschaft (VG) Wort aus ...

Text zuklappenFriedenspreisträgerin Carolin Emcke
Der Deutsche Börsenverein würdigt die Journalistin als Chronistin einer "Welt in Aufruhr".

Streit um Verwertungsgesellschaft
Verlage dürfen nicht mehr an den Millionen-Einnahmen der Verwertungsgesellschaft (VG) Wort aus Urheberrechten beteiligt werden.

Feindbild Ostler
Eine Diskussion über die provokativen Thesen über das west-ostdeutsche Ressentiment.

Dokumentation: Haymatloz
"Haymatloz" der deutschen Regisseurin Eren Önsöz beleuchtet ein nahezu unbekanntes Kapitel deutsch-türkischer Flüchtlingsgeschichte.

Bruce Springsteen auf der Buchmesse
Warum schreibt ein Rockstar seine Biographie, warum lässt er nicht schreiben?

Da, Da & Da
Die kulturellen Höhepunkte des Wochenendes.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Maya-Route (1/3)

Mexiko

Film von Lourdes Picareta

Ganzen Text anzeigenDie Nachkommen der Maya gehören zu den wenigen noch lebenden Urvölkern Amerikas: Acht Millionen Maya verteilen sich auf fünf Länder. Die Reise auf ihren Spuren führt von Mexiko nach Belize.

Durch Mexiko führt die junge Archäologin Fátima Tec Pool. Sie stellt ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Nachkommen der Maya gehören zu den wenigen noch lebenden Urvölkern Amerikas: Acht Millionen Maya verteilen sich auf fünf Länder. Die Reise auf ihren Spuren führt von Mexiko nach Belize.

Durch Mexiko führt die junge Archäologin Fátima Tec Pool. Sie stellt die einzige Schule vor, in der Kinder die Schrift und Mathematik der Maya lernen. "Ein kulturelles Juwel", sagen die Lehrer.

Außerdem weiht Fátima Tec Pool in die Geheimnisse der Höhlen Yucatans ein. Die Halbinsel birgt das größte Höhlensystem der Welt. Dieses zieht sich tausende von Kilometern durch das Karstgestein. Hier haben Archäologen alte menschliche Skelette gefunden, die die Besiedlungsgeschichte von Mesoamerika grundlegend verändern.

Gemeinsam mit dem Bonner Nikolai Grube, einem der bedeutendsten Maya-Forscher der Welt, unternehmen Fátima Tec Pool und ihr Team eine Expedition. Bewaffnet mit Macheten und Motorsägen dringen sie in den Urwald Yucatans ein, auf der Suche nach einer versunkenen, bisher unbekannten Maya-Stadt. Wird es ihnen gelingen, die Stadt zu finden?


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:59
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Maya-Route (2/3)

Guatemala

Film von Lourdes Picareta

Ganzen Text anzeigenDie Maya, die Gottkönige des Regenwaldes, haben vieles von ihrer uralten Kultur ins 21. Jahrhundert vererbt. In Guatemala bewahren und leben ihre Nachkommen diese Kultur noch immer.

"Allein in Guatemala gibt es 22 Maya-Sprachen", sagt der Gastgeber und "Reiseführer" ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Maya, die Gottkönige des Regenwaldes, haben vieles von ihrer uralten Kultur ins 21. Jahrhundert vererbt. In Guatemala bewahren und leben ihre Nachkommen diese Kultur noch immer.

"Allein in Guatemala gibt es 22 Maya-Sprachen", sagt der Gastgeber und "Reiseführer" Lolmay Garcia. Er muss es wissen: Garcia ist Sprachwissenschaftler und hat für seine Studien jedes einzelne Dorf seines Landes bereist.

Die vielfältigen und farbenfrohen Trachten der Menschen hier fallen sofort ins Auge. Sie zeigen, zu welcher Volks- oder Sprachgruppe ihre Träger gehören.

Mit Lolmay zusammen entdeckt das Filmteam eine alte Maya-Gottheit, die Whisky, Rum und Marlboros liebt, sich aber nur in der Nähe des gekreuzigten Jesus wohl fühlt. Sie erleben okkulte Rituale, starke Emotionen und zerfleischende Konflikte während des christlichen Festes der Liebe, zu Ostern. Das alles am Atitlan-See, umgeben von malerischen Vulkanen. Schon Humboldt meinte, es sei der schönste See der Welt.

Lolmay Garcia bringt das Team auch zu einem Virtuosen, der mit seinen 29 Jahren in Hieroglyphen schreibt und glaubt, die Reinkarnation eines alten Maya-Schreibers zu sein, und zu einer "Comadrona", einer jungen Maya-Hebamme, die alte Heilmethoden mit Kräutern in der Geburtshilfe anwendet.

Zum Abschluss begibt sich das Filmteam mit Lolmay auf eine Reise in den Urwald an der Karibik, entlang eines Flusses, den man den "Süßen Fluss - Rio Dulce" nennt. Der Anblick von badenden jungen Frauen am Rande des Dschungels erinnert an Bilder des Malers Gauguin. Junge Maya voller Träume, die in den Himmel wachsen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:43
VPS 21:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Maya-Route (3/3)

Belize

Film von Lourdes Picareta

Ganzen Text anzeigenBelize liegt auf der Halbinsel Yucatan, grenzt im Norden an Mexiko, im Westen und Süden an Guatemala und hat 332 000 Einwohner. Zehn Prozent des Vielvölkerstaats sind Maya.

Andere haben keine indianischen, sondern afrikanische und europäische Vorfahren. Man nennt ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenBelize liegt auf der Halbinsel Yucatan, grenzt im Norden an Mexiko, im Westen und Süden an Guatemala und hat 332 000 Einwohner. Zehn Prozent des Vielvölkerstaats sind Maya.

Andere haben keine indianischen, sondern afrikanische und europäische Vorfahren. Man nennt Belize deswegen gern die "United Colours of Belize". Belize war bis 1981 britische Kolonie und ist daher der einzige zentralamerikanische Staat mit Englisch als Amtssprache.

Neben traumhaften Karibikstränden gibt es wilde Urwaldflüsse und riesige Höhlen, Kultstätten für die Rituale der Maya. In einer dieser Höhlen beginnt die Expedition mit dem Maya Andrés Novelo, der sich auf die Spuren seiner Vorfahren begibt.

In den Maya-Mountains an der Grenze zu Guatemala bauen die Nachfahren der Maya heute noch Kakao an, wie zur Hoch-Zeit ihrer Kultur. Die Bohnen für das Getränk der Maya-Götter wachsen an den Ufern des Blue Creek, einem türkisblauem Fluss mitten im Urwald.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:29
VPS 22:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Dokumentarfilmzeit

Ab 18! - Der Struggle ist real

Dokumentarfilm von Britta Wandaogo, Deutschland 2016

Länge: 40 Minuten

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen„Egal, was du sagst, egal, was du tust – ich mach’s trotzdem.“ Kaddi ist 19 und baut ihr Abi. Aber wichtiger ist die Frage nach dem richtigen Style und ob Beziehung oder solo sein.

Britta Wandaogo porträtiert ihre Tochter Kaddi in einer neuen Lebensphase, ...

Text zuklappen„Egal, was du sagst, egal, was du tust – ich mach’s trotzdem.“ Kaddi ist 19 und baut ihr Abi. Aber wichtiger ist die Frage nach dem richtigen Style und ob Beziehung oder solo sein.

Britta Wandaogo porträtiert ihre Tochter Kaddi in einer neuen Lebensphase, zwischen Mathe-Nachhilfe und Partyplanung, Instagram-Lifestyle und familiärer Nähe. Struktur ist angesagt, und doch verpeilt Kaddi den Geburtstag ihrer besten Freundin.

Jugend ist gelebter Leichtsinn und Kontrollverlust. wenn die Gefühlswelt auf Hochtouren läuft. Doch wie schafft man Probleme aus der Welt, wenn man Konflikten aus dem Weg gehen will? Kaddi neigt dazu, über Probleme hinwegzusehen, aber "der Struggle ist real": mit ihrem Ex-Freund, der sich von ihr getrennt hat und sie die Anzeichen dafür einfach ignoriert; mit den Anforderungen in der Schule, die sie trotz Arbeitsplan dann doch in Zeitnot bringen; und mit ihrer besten Freundin Hannah, zu deren Geburtstag sie nicht erscheint, weil sie eine Prüfung vorbereiten muss. Mit den Reaktionen anderer konfrontiert, versteht sie sich selber nicht mehr: "Bin ich die komplette Vergeudung?" Aber Kaddi lebt von Stimmungen und mit Musik und lässt sich nicht runterziehen.

Britta Wandaogos Tochter Kaddi, die bereits in den Filmen "Die Krokodile der Familie Wandaogo" und "Krokodile ohne Sattel" in verschiedenen Phasen ihrer Kindheit porträtiert wurde, ist nun volljährig. Weiterhin mit ihrer Mutter und ihrer Umgebung in Dialog, geht es für sie nun um die Fragen des Erwachsenwerdens.
Wandaogo ist für einen spielerisch anmutenden, persönlichen Stil bekannt , der von der Offenheit für ihre Protagonisten getragen wird. Sie beobachtet sie nicht einfach, sie interagiert mit ihnen mit und dank der Kamera. Wie in einem filmischen Tagebuch sieht man hier Kaddi und ihre Freundin Hannah bei der Selbstfindung zu.

Britta Wandaogo studierte Kommunikationsdesign in Wuppertal und ist Absolventin der Kunsthochschule für Medien in Köln. Derzeit hat sie neben ihrer Arbeit als Filmemacherin eine Professur an der Hochschule Düsseldorf inne. Sie hat zahlreiche Dokumentarfilme, zumeist für den WDR, realisiert und ist für viele von ihnen ausgezeichnet worden (Goldene Lola (Kurzfilmpreis), Deutscher Sozialpreis, "Große Klappe"-Filmpreis für politischen Kinder- und Jugenddokumentarfilm der Bundeszentrale für politische Bildung u.a.m.).

3sat zeigt den Dokumentarfilm "Der Struggle ist real" als TV-Premiere im Rahmen der Reihe "Ab 18!", die mittels außergewöhnlicher filmischer Handschriften Geschichten vom Erwachsenwerden erzählt.


Seitenanfang
23:08
VPS 23:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ab 18! - Mutterglück

Dokumentarfilm von Stefan Kolbe und Chris Wright,

Deutschland 2016

Länge: 40 Minuten

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenSarah lief als Sechsjährige von zu Hause weg und wuchs im Heim auf. Jetzt ist sie mit 19 Jahren selbst Mutter und will es mit der eigenen Tochter besser machen.

Jenseits der Klischees aus dem Osten der Republik zeichnen die Berliner Filmemacher Stefan Kolbe und Chris ...

Text zuklappenSarah lief als Sechsjährige von zu Hause weg und wuchs im Heim auf. Jetzt ist sie mit 19 Jahren selbst Mutter und will es mit der eigenen Tochter besser machen.

Jenseits der Klischees aus dem Osten der Republik zeichnen die Berliner Filmemacher Stefan Kolbe und Chris Wright in verdichtenden Bildern das Leben zweier junger Menschen, die sich selbst Familie genug sind.

Sarah ist mit 18 Jahren aus der Obhut des Kinderheimes "Kleinstheim" in die des Sozialamtes gewechselt. Ihr Freund Daniel war ebenfalls ein ehemaliges Heimkind. Mit dreißig Jahren ist er ebenfalls noch nicht aus den Institutionen der staatlichen Fürsorge entschlüpft. Er hat keine reguläre Arbeit, engagiert sich aber bei der Freiwilligen Feuerwehr und ist Herrscher über zwei Würgeschlangen, eine Katze und einen Hund.

Sarah hat den Vorsatz, mit einem Schulabschluss und einem Job das eigene Leben erst einmal in den Griff zu bekommen, bevor ein neues hinzu kommt, irgendwann einmal vergessen. Denn sie traf Daniel, und dann kam Marie. Aber Daniel kümmert sich um Sarah, und die Liebe hält schon ein paar Jahre. Den Namen seiner Tochter Marie lässt Daniel sich mit germanischen Runnen auf den Hals tätowieren.

Sarah war als Zwölfjährige bereits Protagonistin in Stefan Kolbes und Chris Wrights Dokumentarfilm "Kleinstheim" (3sat, 2012). Im neuen Film "Mutterglück" über Sarahs Kleinfamilie in Oschersleben in Sachsen-Anhalt werden die verschiedenen Lebensabschnitte gegeneinander geschnitten.

Chris Wright wurde 1972 in Radcliffe, England, geboren. Er studierte Germanistik und Romanistik in Cambridge und Leipzig, danach Schnittstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf Potsdam-Babelsberg.

Stefan Kolbe, wurde 1972 in Halle an der Saale, DDR, geboren. Nach einem Tageszeitungsvolontariat studierte er Kamera an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf Potsdam-Babelsberg.

3sat zeigt den mittellangen Dokumentarfilm "Mutterglück" als TV-Premiere im Rahmen der Reihe "Ab 18!", die mittels außergewöhnlicher filmischer Handschriften Geschichten vom Erwachsenwerden erzählt.


Seitenanfang
23:49
VPS 23:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Mutter, Mutter, Vater, Kind

Elternglück für Lesben und Schwule

Film von Frauke Siebold

Ganzen Text anzeigenLesbisch oder schwul und trotzdem ein Kinderwunsch. Wie erfüllen sich Homosexuelle ihre Sehnsucht nach einem Baby? Biologische, soziale und rechtliche Hürden zwingen sie zu Kreativität.

Sverre ist ein biologisches Meisterwerk. Er hat drei leibliche Elternteile. ...

Text zuklappenLesbisch oder schwul und trotzdem ein Kinderwunsch. Wie erfüllen sich Homosexuelle ihre Sehnsucht nach einem Baby? Biologische, soziale und rechtliche Hürden zwingen sie zu Kreativität.

Sverre ist ein biologisches Meisterwerk. Er hat drei leibliche Elternteile. Eines zu viel? Zumindest für das deutsche Recht, und somit wird es kompliziert. Aurelias Eltern waren nie ein Liebespaar und wollen auch keines werden. Können Freunde Eltern sein?

Annika (38) und Regina J. (44) erfüllen sich ihren Kinderwunsch zusammen mit Nils K. (38). Ihr Sohn Sverre entsteht in einer Kinderwunschklinik in Holland. Annika ist die Eizellenspenderin. Ihre Eizelle wird im Labor mit Nils' Sperma befruchtet und Regina eingepflanzt. Regina ist also die Bauchmutter. Sie bringt das Baby zur Welt und steht als Mutter in der Geburtsurkunde. Annika hingegen hat keinen rechtlichen Anspruch auf Sverre: "Das Schlimmste wäre, wenn Regina etwas passiert, dass Sverre ins Heim kommt, dass er mir weggenommen wird. Weil ich einfach rechtlich nicht sein zweiter Elternteil wäre." Damit Sverre abgesichert ist, muss Annika ihn adoptieren. Doch der Ausgang des langen belastenden Adoptionsverfahrens ist ungewiss.

Der Weg zum Wunschkind ist voller Hindernisse. Die Familie ist zunächst skeptisch, das Umfeld reagiert irritiert, und vor allem das deutsche Rechtssystem tut sich schwer. Annika und Regina müssen immer wieder beweisen, dass sie gute Eltern sind. Gelingt am Ende die rechtliche Absicherung von Sverre? Und wird sich Nils, der mehr als ein Samenspender sein will, auch im Alltag als Vater einbringen?

Rüdiger L. (41) möchte gerne Vater sein mit allem Drum und Dran. Lange Zeit scheint es, als ob sein Wunsch nicht in Erfüllung gehen könnte: "Das war auch schon ein bisschen schmerzhaft, dass da jetzt so eine Sache im Leben ist, die man, wenn man schwul ist, halt nicht so einfach haben kann." Bis er in einem Internetportal auf die lesbische Bibiane W. (34) trifft. Sie nehmen sich lange Zeit, um sich kennenzulernen, werden Freunde und bekommen eine Tochter.

Die beiden teilen sich das Baby, sie haben es nicht gemeinsam: Co-Elternschaft heißt dieses neue Familienmodell. Vorbilder dafür gibt es kaum. Schon bald nach der Geburt wird es schwierig. Bibiane hat Probleme damit, ihre Tochter loszulassen. Das muss sie aber. Nur so kann Rüdiger der aktive Vater sein, der er sein möchte. Schaffen die beiden Freunde es, im turbulenten Babyalltag als Eltern zu bestehen?

"37°" begleitet die beiden Regenbogenfamilien über mehr als ein Jahr.


Seitenanfang
0:19
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:48
VPS 00:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - Wörthersee

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenHoch auf dem Pyramidenkogel, der den weltweit höchsten Holzaussichtsturm beherbergt, hat Michael Reisecker den besten Überblick über den größten See Kärntens - den Wörthersee.

Nachdem der Filmemacher genug hat von der Vogelperspektive, nimmt er die 180 Meter ...
(ORF)

Text zuklappenHoch auf dem Pyramidenkogel, der den weltweit höchsten Holzaussichtsturm beherbergt, hat Michael Reisecker den besten Überblick über den größten See Kärntens - den Wörthersee.

Nachdem der Filmemacher genug hat von der Vogelperspektive, nimmt er die 180 Meter lange "Adrenalin"-Rutsche, um wieder auf "See"-Höhe zu kommen. Seine Erkundungstour führt ihn per Schiff quer über den Wörthersee.

Dann geht es per Zug und Autostopp weiter in kleinere und größere Orte entlang des Ufers. Reisecker trifft auf einen skurrilen Schillingmillionär, eine überaus herzliche Wörthersee-Hexe, einen modernen Kapitän und einen jungen Mann, der sich sein eigenes Elektromotorboot gebaut hat.


(ORF)


Seitenanfang
1:13
VPS 01:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - Almtal

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenNatur, Erholung und Idylle – all das verspricht das oberösterreichische Almtal, das Michael Reisecker erkundet. In Grünau erfährt Michael Reisecker, dass hier noch ein Märchenerzähler lebt.

Beim gemeinsamen Spaziergang mit dem lustigen Weggefährten erzählt ...
(ORF)

Text zuklappenNatur, Erholung und Idylle – all das verspricht das oberösterreichische Almtal, das Michael Reisecker erkundet. In Grünau erfährt Michael Reisecker, dass hier noch ein Märchenerzähler lebt.

Beim gemeinsamen Spaziergang mit dem lustigen Weggefährten erzählt dieser viel von seiner Berufung des Märchenerzählens und von Aufführungen mit türkischen, bosnischen und serbischen Kollegen.

Auf seiner Weiterreise nach Lederau entdeckt Reisecker durch seine Brillenkamera einen älteren Mann, der auf einem Baugerüst stehend eine Hauswand verziert.

Wieder unterwegs erfährt Reisecker auch von einer Gruppe Buddhisten, die sich in der Gegend angesiedelt haben sollen. Im Buddhistischen Zentrum erhält er dann nicht nur eine Führung, sondern auch einen sehr persönlichen Einblick in die fremde Glaubenswelt. Dabei entsteht ein spannendes philosophisches Gespräch.

Auf der Weiterfahrt nach Scharnstein kommt der neugierige Dokumentarfilmer an einem Garten vorbei, der mit verschiedensten Materialien überfrachtet ist. Hier lebt Ferdl, der nach einem schweren Unfall manisch-depressiv geworden ist und nun auch noch Probleme mit seinem Kurzzeit-Gedächtnis hat. Beeindruckt ist Reisecker davon, dass Ferdl trotz seiner beeinträchtigenden Krankheit stets versucht, positiv zu denken und zu leben.

Im kleinen Städtchen Grünau besucht Reisecker gegen Ende seiner Reise noch ein Asylheim. Von Elfie, einer engagierten Betreuerin, erfährt er dort viel über das Asylwesen in Österreich und vom schwierigen Alltag der flüchtenden Familien. Als das Heim eröffnete, so erzählt Elfie, sollen die Grünauer mehrheitlich noch sehr skeptisch gegenüber den Fremden gewesen sein, doch das habe sich bereits ins Gegenteil verkehrt. Die Mehrheit der Bevölkerung unterstützt heute die Asylsuchenden.


(ORF)


Seitenanfang
1:39
VPS 01:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - Wienerwald

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenDer Wienerwald, eines der schönsten Waldgebiete Mitteleuropas, ist für die Stadtbewohner im Westen Wiens ein bedeutendes Naherholungsgebiet.

Michael Reisecker trifft auf den Ex-Radrennfahrer Gerhard, der mittlerweile Kobe-Rinder züchtet. Anschließend gelingt es ihm ...
(ORF)

Text zuklappenDer Wienerwald, eines der schönsten Waldgebiete Mitteleuropas, ist für die Stadtbewohner im Westen Wiens ein bedeutendes Naherholungsgebiet.

Michael Reisecker trifft auf den Ex-Radrennfahrer Gerhard, der mittlerweile Kobe-Rinder züchtet. Anschließend gelingt es ihm - stets ausgestattet mit seiner Brillenkamera - eine Hebamme bei einem Hausbesuch zu begleiten.

In Purkersdorf angekommen, erhält er auf einem Garagendach Einblick in die (Feld-)Arbeit von Studierenden der Universität für Bodenkultur Wien und verbringt einen Vormittag bei einer Tierärztin in deren Praxis. Am Ende seiner abwechslungsreichen Reise durch den Wienerwald stattet der Dokumentarfilmer Breitenfurt und den dort lebenden Menschen mit "besonderen Bedürfnissen" einen Besuch ab.


(ORF)


Seitenanfang
2:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - Lungau

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenAusgestattet mit seiner Brillenkamera begibt sich Michael Reisecker im Salzburger Lungau auf die Suche nach einzigartigen Geschichten und spannenden Menschen.

Seine Erkundungstour führt ihn von einem leidenschaftlichen Sammler von Wintersport-Artikeln in St. Ruprecht ...
(ORF)

Text zuklappenAusgestattet mit seiner Brillenkamera begibt sich Michael Reisecker im Salzburger Lungau auf die Suche nach einzigartigen Geschichten und spannenden Menschen.

Seine Erkundungstour führt ihn von einem leidenschaftlichen Sammler von Wintersport-Artikeln in St. Ruprecht über Tamsweg, wo zwei Müllmänner den Filmemacher mit auf ihre Tour nehmen, nach St. Martin.

Dort begleitet er einen Restaurator bei seiner Arbeit an der Kirche. Zurück in Mauterndorf wird er von seiner Vermieterin zu einer Lungauer Spezialität eingeladen und darf der Köchin bei der Zubereitung der "Hasenöhrl" über die Schultern schauen. Schließlich besucht er in Unterberg einen jungen Mann, der beeindruckende Jurten aus Zirbenholz baut.


(ORF)


Seitenanfang
2:33
VPS 02:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - Am Stadtrand

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenVor den Toren Wiens in Strasshof an der Nordbahn erfährt Michael Reisecker von einem Kino der etwas anderen Art und macht sich auf den Weg dorthin.

Der Betreiber freut sich über den neugierigen Besucher und zeigt ihm seine Welt des analogen Films. Weiter geht die ...
(ORF)

Text zuklappenVor den Toren Wiens in Strasshof an der Nordbahn erfährt Michael Reisecker von einem Kino der etwas anderen Art und macht sich auf den Weg dorthin.

Der Betreiber freut sich über den neugierigen Besucher und zeigt ihm seine Welt des analogen Films. Weiter geht die Reise in Richtung Eisenbahnmuseum, wo eine Gruppe pensionierter Hobby-Mechaniker Reisecker einen Einblick in ihren Arbeitsalltag gewähren.

Danach kreuzt ein Cadillac den Weg des Dokumentarfilmers. Spontan nimmt dieser die Verfolgung auf und stößt auf eine sehr persönliche Lebensgeschichte des Oldtimer-Liebhabers. In einer großen Wohnsiedlung zeigen ein paar junge Burschen dem Filmemacher begeistert Kunststücke mit ihren Rollern und zum Abschluss seiner Reise am Stadtrand stattet der Filmemacher der Seestadt Aspern, einer der größten Baustellen Wiens, einen Besuch ab.


(ORF)


Seitenanfang
2:58
VPS 02:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - Kitzbühel

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenDiesmal verschlägt es Michael Reisecker ins sommerliche Kitzbühel, das im Gegensatz zu seinem Winter-Pendant kaum bekannt ist.

Bei einem Spaziergang am Schwarzsee trifft er eine einheimische Friseurin, die sogleich einige "Hard-Facts" zum beliebten Tiroler Urlaubsort ...
(ORF)

Text zuklappenDiesmal verschlägt es Michael Reisecker ins sommerliche Kitzbühel, das im Gegensatz zu seinem Winter-Pendant kaum bekannt ist.

Bei einem Spaziergang am Schwarzsee trifft er eine einheimische Friseurin, die sogleich einige "Hard-Facts" zum beliebten Tiroler Urlaubsort liefert. Mit der Gondelbahn geht es weiter auf den Hahnenkamm und vom Start der legendären Streif zu Fuß in Richtung Tal.

Oberhalb der Hausbergkante stößt Reisecker auf das Ehepaar Gianmoena, das von seinem Leben zwischen Landwirtschaft und Tourismus erzählt. Im Golfklub Kitzbühel erfährt der Filmemacher von einem Golflehrer und ehemaligen Profi, was die Faszination am Golf ausmacht und bei der Besichtigung einer Wohnung der Luxusklasse im Zentrum plaudert er mit einem Immobilien-Makler über die Vor- und Nachteile, in Kitzbühel zu leben.


(ORF)


Seitenanfang
3:24
VPS 03:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - An der Grenze

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenIn dieser Folge macht sich Michael Reisecker in der Grenzregion von Österreich und Tschechien auf die Suche nach interessanten Menschen und ihren Geschichten.

In Gmünd wird der Filmemacher von einem jungen Metzger eingeladen, ihn auf seiner Ausfahrt zu begleiten. ...
(ORF)

Text zuklappenIn dieser Folge macht sich Michael Reisecker in der Grenzregion von Österreich und Tschechien auf die Suche nach interessanten Menschen und ihren Geschichten.

In Gmünd wird der Filmemacher von einem jungen Metzger eingeladen, ihn auf seiner Ausfahrt zu begleiten. Zwischen Fleisch-Spießen, Leberkäse und Katzenwurst führt die Reise in die Dörfer des Waldviertels.

Reisecker trifft auch auf einen ehemaligen Alkoholiker, der ihm die Aufteilung Gmünds in "I, II und III" näher erklärt und auf den Gründer der Kleingartensiedlung "Kleinmallorca". Über der Grenze, unweit von Ceske Velenice, besucht Reisecker Lena, die in Tschechien gemeinsam mit ihrer Familie ihren Traum vom Leben als Selbstversorgerin lebt. Und nur wenige Kilometer weiter stattet Reisecker dem in der Region weit und breit als "Spuin-Franz" bekannten Nachtclub-Besitzer einen Besuch ab.


(ORF)


Seitenanfang
3:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - Mürztal

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenIn dieser Folge begibt sich der neugierige Dokumentarfilmer auf eine Entdeckungsreise ins Mürztal in der Steiermark.

In Neuberg an der Mürz trifft er auf eine Schafzüchterin, die auch Hunde hat und mit ihren Vierbeinern an internationalen Wettbewerben teilnimmt. In ...
(ORF)

Text zuklappenIn dieser Folge begibt sich der neugierige Dokumentarfilmer auf eine Entdeckungsreise ins Mürztal in der Steiermark.

In Neuberg an der Mürz trifft er auf eine Schafzüchterin, die auch Hunde hat und mit ihren Vierbeinern an internationalen Wettbewerben teilnimmt. In Sankt Barbara überrascht der Filmemacher einen Antiquitätenhändler, dessen Herz für urige Holzmöbel schlägt.

Und in Etmißl erfährt Reisecker von einem "Kroma-Laden". Er besucht Peter, der ein Lebensmittelgeschäft und eine Trachtenwerkstatt führt und sich sehr bemüht, Regionales zu bewahren. Weiter führt die Reise nach Stanz, wo der Filmemacher auf einen Tierpräparator stößt und nach Mürzzuschlag, wo er bei einem Spaziergang mit Michael, einem begeisterten Longboarder, von dessen Träumen und Zukunftsplänen erfährt.


(ORF)


Seitenanfang
4:16
VPS 04:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - Südburgenland

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenMichael Reisecker fährt mit seinem Bus durch das Südburgenland. Auf dem Weg von Heiligenbrunn nach Deutsch Tschantschendorf trifft er einen Taubenzüchter, der manches Vorurteil entkräftet.

Auf der Weiterfahrt nach Sankt Martin an der Raab begegnet er einem ...
(ORF)

Text zuklappenMichael Reisecker fährt mit seinem Bus durch das Südburgenland. Auf dem Weg von Heiligenbrunn nach Deutsch Tschantschendorf trifft er einen Taubenzüchter, der manches Vorurteil entkräftet.

Auf der Weiterfahrt nach Sankt Martin an der Raab begegnet er einem Spengler, der sich jetzt dem Kunstwerk widmet. Schließlich erhält er noch einen Einblick in die Lebenswelt von zwei gebürtigen Salzburgern, die es vor 30 Jahren ins Südburgenland verschlagen hat.

Getrieben von der Neugier steht Reisecker vor einem typischen burgenländischen Haustor, hinter dem er Einblick in eine weitere ungewöhnliche Lebensgeschichte erhält.


(ORF)


Seitenanfang
4:41
VPS 04:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - Brenner

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenAuf dem Alpenpass "Brenner", einer Grenzregion, die Österreich mit Italien verbindet, begegnet Michael Reisecker zwei Bikern aus Island und Schweden.

Auf seiner Fahrt nach Mühlbachl entdeckt er eine Rodel-Werkstatt, ein Familienbetrieb, wo noch von Hand gefertigt ...
(ORF)

Text zuklappenAuf dem Alpenpass "Brenner", einer Grenzregion, die Österreich mit Italien verbindet, begegnet Michael Reisecker zwei Bikern aus Island und Schweden.

Auf seiner Fahrt nach Mühlbachl entdeckt er eine Rodel-Werkstatt, ein Familienbetrieb, wo noch von Hand gefertigt wird. Nach einem Treffen im Garten einer Kräuterfrau besucht Reisecker ein Zisterzienser-Kloster, wo man mit ihm über Gott und die Welt plaudert.


(ORF)


Seitenanfang
5:08
VPS 05:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - Lignano (1/2)

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenMichael Reisecker reist für zwei Folgen von "Reiseckers Reisen" nach Bella Italia zu einem der beliebtesten Adria-Urlaubsorte der Österreicher: Lignano Sabbiadoro.

In der ersten Folge trifft der Filmemacher unter anderen auf "Auto-Schläfer" aus dem Pongau, auf einen ...
(ORF)

Text zuklappenMichael Reisecker reist für zwei Folgen von "Reiseckers Reisen" nach Bella Italia zu einem der beliebtesten Adria-Urlaubsorte der Österreicher: Lignano Sabbiadoro.

In der ersten Folge trifft der Filmemacher unter anderen auf "Auto-Schläfer" aus dem Pongau, auf einen "Stamm-Urlauber" aus Wien und jamaikanische Leichtathleten, auf ein Muttertags-Geschenk aus Linz und ein beeindruckendes Sportler-Paar aus der Steiermark.


(ORF)


Seitenanfang
5:32
VPS 05:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Reiseckers Reisen - Lignano (2/2)

Ein österreichisches Roadmovie

Film von Michael Reisecker

Ganzen Text anzeigenNach einem ereignisreichen Tag besucht Michael Reisecker in der zweiten Lignano-Folge früh morgens den örtlichen Markt von Lignano Sabbiadoro, wo er just auf eine Gruppe Steirer trifft.

Dann entdeckt er am Campingplatz eine "Heimkehrer-Familie" und eine ...
(ORF)

Text zuklappenNach einem ereignisreichen Tag besucht Michael Reisecker in der zweiten Lignano-Folge früh morgens den örtlichen Markt von Lignano Sabbiadoro, wo er just auf eine Gruppe Steirer trifft.

Dann entdeckt er am Campingplatz eine "Heimkehrer-Familie" und eine "Brot-Rebellin" aus Niederösterreich. Am Hundestrand unterhält er sich mit zwei jungen Paaren aus Wien und Linz und in der Innenstadt mit einer Dame aus Graz, die mit einem "Bäderbus" unterwegs ist.


(ORF)