Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 24. Mai
Programmwoche 21/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:22
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenSo wahr mir Gott helfe –
wie halten es die Deutschen mit der Religion?

Ach, Österreich
Gespräch mit Thomas Glavinic

Gold & Palmen
Filmfestival in Cannes 2016 - die Preise

Suche nach der vergangenen Zeit
Literatur: Dinge, die es ...

Text zuklappenSo wahr mir Gott helfe –
wie halten es die Deutschen mit der Religion?

Ach, Österreich
Gespräch mit Thomas Glavinic

Gold & Palmen
Filmfestival in Cannes 2016 - die Preise

Suche nach der vergangenen Zeit
Literatur: Dinge, die es nicht mehr (so) gibt


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenRezeptfrei aber riskant
Umstrittene Medikamente bleiben jahrelang auf dem Markt

Kondome schützen
Nicht nur beim Sex, sondern auch im Alltag

Keine Frage der Rasse
Verhalten von "Kampfhunden" oft anerzogen

Auf den Menschen ...

Text zuklappenRezeptfrei aber riskant
Umstrittene Medikamente bleiben jahrelang auf dem Markt

Kondome schützen
Nicht nur beim Sex, sondern auch im Alltag

Keine Frage der Rasse
Verhalten von "Kampfhunden" oft anerzogen

Auf den Menschen gekommen
Hunde verstehen Gesten des Menschen

Ehec-Erreger HUSEC041
Besonders gefährliche Form vom Escherichia coli


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:15
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenSo wahr mir Gott helfe –
wie halten es die Deutschen mit der Religion?

Ach, Österreich
Gespräch mit Thomas Glavinic

Gold & Palmen
Filmfestival in Cannes 2016 - die Preise

Suche nach der vergangenen Zeit
Literatur: Dinge, die es ...

Text zuklappenSo wahr mir Gott helfe –
wie halten es die Deutschen mit der Religion?

Ach, Österreich
Gespräch mit Thomas Glavinic

Gold & Palmen
Filmfestival in Cannes 2016 - die Preise

Suche nach der vergangenen Zeit
Literatur: Dinge, die es nicht mehr (so) gibt


9:53
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenRezeptfrei aber riskant
Umstrittene Medikamente bleiben jahrelang auf dem Markt

Kondome schützen
Nicht nur beim Sex, sondern auch im Alltag

Keine Frage der Rasse
Verhalten von "Kampfhunden" oft anerzogen

Auf den Menschen ...

Text zuklappenRezeptfrei aber riskant
Umstrittene Medikamente bleiben jahrelang auf dem Markt

Kondome schützen
Nicht nur beim Sex, sondern auch im Alltag

Keine Frage der Rasse
Verhalten von "Kampfhunden" oft anerzogen

Auf den Menschen gekommen
Hunde verstehen Gesten des Menschen

Ehec-Erreger HUSEC041
Besonders gefährliche Form vom Escherichia coli


Seitenanfang
10:21
VPS 10:15

Videotext Untertitel

Hart aber fair

Immer online - machen Smartphones dumm und krank?

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigenProf. Manfred Spitzer
Hirnforscher; Leiter der Psychiatrischen Universitätsklinik Ulm; Buchautor "Cyberkrank! Wie das digitalisierte Leben unsere Gesundheit ruiniert"

Duygu Gezen
erste Social-Media-Volontärin der ARD; bekennender Online-Fan

Frank ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenProf. Manfred Spitzer
Hirnforscher; Leiter der Psychiatrischen Universitätsklinik Ulm; Buchautor "Cyberkrank! Wie das digitalisierte Leben unsere Gesundheit ruiniert"

Duygu Gezen
erste Social-Media-Volontärin der ARD; bekennender Online-Fan

Frank Thelen
Unternehmer und Start-Up-Investor; Juror "Die Höhle der Löwen" (VOX)

Ranga Yogeshwar
ARD-Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator

Leni Breymaier
ver.di-Vorsitzende Baden-Württemberg, SPD-Politikerin


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:20
VPS 11:15

Mosambik - Morgenröte über Gorongosa

Film von Andreas Lueg

Ganzen Text anzeigenVon Mosambik kamen lange Zeit nur schlechte Nachrichten von einem jahrelangen, brutalen Bürgerkrieg, von Hunger und verheerenden Überschwemmungen. Doch das Land hat auch Sonnenseiten.

Zwar ist das südostafrikanische Land bis heute eines der ärmsten der Welt - ...
(ARD/SR)

Text zuklappenVon Mosambik kamen lange Zeit nur schlechte Nachrichten von einem jahrelangen, brutalen Bürgerkrieg, von Hunger und verheerenden Überschwemmungen. Doch das Land hat auch Sonnenseiten.

Zwar ist das südostafrikanische Land bis heute eines der ärmsten der Welt - neuerdings aber auch Hoffnungsträger und Vorbild für den afrikanischen Kontinent. Denn Mosambik entwickelt sich zu einem aufstrebenden Ferienziel.

Der "Indian Ocean Treasure" lockt mit 2.800 Kilometern teilweise "paradiesischen" Küsten, aufregenden Nationalparks sowie spannender Alltagskultur.

Die Dokumentation "Mosambik - Morgenröte über Gorongosa" führt in ein Land, das dabei ist, sich von seinen Wunden zu erholen - auch mit Hilfe des Tourismus. Schauplätze sind idyllische Inseln und einsame Sandstrände auf dem Quirimba-Archipel, die Hauptstadt Maputo sowie Landschaften, Dörfer und Kleinstädte jenseits des "touristischen Speckgürtels". Auch der nach dem Bürgerkrieg wiederbelebte Gorongosa-Nationalpark steht auf dem Programm.


(ARD/SR)


Seitenanfang
11:43
VPS 11:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (4/10)

Garten der Vielfalt

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenIn Oberpullendorf im Mittelburgenland besucht Biogärtner Karl Ploberger einen Garten, der auf Grund des trockenen und heißen pannonischen Klimas nicht ganz leicht zu bepflanzen ist.

Monika und Robert Mayer haben die Herausforderung angenommen und aus einem ehemaligen ...
(ORF)

Text zuklappenIn Oberpullendorf im Mittelburgenland besucht Biogärtner Karl Ploberger einen Garten, der auf Grund des trockenen und heißen pannonischen Klimas nicht ganz leicht zu bepflanzen ist.

Monika und Robert Mayer haben die Herausforderung angenommen und aus einem ehemaligen Waldgrundstück ein Gartenparadies geschaffen. Im Gartenkalender ist Vollfrühling, jetzt ist der Boden warm genug, um Bohnen zu säen und Dahlien zu pflanzen.

Mit den letzten kälteempfindlichen Zimmerpflanzen sollte man noch etwas warten bis sie ins Freie kommen.
Karl Ploberger zeigt, wie man Pfingstrosen richtig setzt und Uschi widmet sich dem Giersch, der von vielen Gärtnern als lästiges Unkraut angesehen wird. Uschi bereitet aus dem wohlschmeckenden Wildgemüse eine scharfe Giersch-Salsa zu.


(ORF)


Seitenanfang
12:12
VPS 12:10

Videotext Untertitel

Der große Horizont

Film von Paul Reddish

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenSatelliten haben das Bild der Erde von Grund auf verändert. Die Späher im Orbit liefern eine neue Perspektive unseres Planeten.

Die fliegenden Aufklärer enthüllen zuvor oft unbekannte Naturphänomene und globale Zusammenhänge: gigantische Sandstürme, die um den ...
(ORF)

Text zuklappenSatelliten haben das Bild der Erde von Grund auf verändert. Die Späher im Orbit liefern eine neue Perspektive unseres Planeten.

Die fliegenden Aufklärer enthüllen zuvor oft unbekannte Naturphänomene und globale Zusammenhänge: gigantische Sandstürme, die um den halben Erdball wandern, den Ursprung karibischer Hurrikans über Afrika oder die faszinierende Planktonblüte in den Ozeanen.

Von oben betrachtet, erinnert die Erde an einen Organismus. Der Planet scheint förmlich zu "leben": Er verändert sich unaufhörlich, ja er "atmet" geradezu im Rhythmus der Jahreszeiten. Der Panoramablick aus dem All eröffnet aber nicht nur ungeahnte Einblicke in das Wesen unseres Planeten - Satelliten sind inzwischen auch unverzichtbare Helfer bei Naturkatastrophen und anderen Krisensituationen.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:21
VPS 13:20

Geschichten aus dem Wienerwald

Film von Manfred Christ und Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenWien ist die einzige Weltstadt, die über ein riesiges geschlossenes Waldgebiet in unmittelbarer Stadtnähe verfügt: den Wienerwald.

Dabei hat der Wienerwald auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches zu bieten: Es handelt sich weder um einen Nationalpark noch um ...
(ORF)

Text zuklappenWien ist die einzige Weltstadt, die über ein riesiges geschlossenes Waldgebiet in unmittelbarer Stadtnähe verfügt: den Wienerwald.

Dabei hat der Wienerwald auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches zu bieten: Es handelt sich weder um einen Nationalpark noch um ein Weltnaturerbe der UNESCO. Er ist nicht einmal ein Schutzgebiet. Doch jedes Wochenende stürmen die Wiener ihren Wald.

Das Tierleben ist überaus vielfältig und auch die Flora hat einen bemerkenswerten Artenreichtum zu bieten. Zudem inspirierte der besondere Zauber des Wienerwalds zahlreiche Komponisten, Maler und Schriftsteller, darunter Ludwig van Beethoven, Egon Schiele und Nikolaus Lenau.


(ORF)


Seitenanfang
13:59
VPS 14:00

Videotext Untertitel

Pielach - Im Garten der Voralpen

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Pielach im Herzen des Alpenvorlands gilt seit uralter Zeit als "Fluss des Lebens". Die Dokumentation lädt zu einer Reise durch das Alpenvorland ein.

An den Ufern der Pielach lagerten bereits steinzeitliche Mammutjäger - dort befanden sich die ältesten ...
(ORF)

Text zuklappenDie Pielach im Herzen des Alpenvorlands gilt seit uralter Zeit als "Fluss des Lebens". Die Dokumentation lädt zu einer Reise durch das Alpenvorland ein.

An den Ufern der Pielach lagerten bereits steinzeitliche Mammutjäger - dort befanden sich die ältesten menschlichen Siedlungen in Österreich. Der knapp 70 Kilometer lange Fluss ist eines der biologisch wertvollsten Fließgewässer des Landes.

In seinen Wassern leben neben Strömer, Zingel und Goldsteinbeißer beachtliche Bestände des Huchens, des legendären zwei Meter langen Donaulachses. An den Ufern brüten Gänsesäger, darüber schwirren Eisvögel und verschiedene Libellenarten.


(ORF)


Seitenanfang
14:44
VPS 14:45

Videotext Untertitel

Das Geheimnis der Gärten

Film von Gerhard J. Rekel und Klaus T. Steindl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenGartenanlagen spiegeln die Philosophie ihrer Besitzer, deren Wille nach Gestaltung und deren Sehnsucht nach Schönheit wider. Doch die Natur hat ihre eigenen Gesetze.

Der Film stellt drei unterschiedliche Gärten vor: den Garten von Schloss Schönbrunn in Wien, den ...
(ORF)

Text zuklappenGartenanlagen spiegeln die Philosophie ihrer Besitzer, deren Wille nach Gestaltung und deren Sehnsucht nach Schönheit wider. Doch die Natur hat ihre eigenen Gesetze.

Der Film stellt drei unterschiedliche Gärten vor: den Garten von Schloss Schönbrunn in Wien, den Garten von André Heller am Gardasee und den Naturgarten eines weiteren Gartenliebhabers.

In der Abfolge der Jahreszeiten zeigt der Film die jeweils ganz individuelle Ästhetik dieser Gärten. Der Garten als irdisches Paradies des "kleinen Mannes", des Künstlers und sogar des Kaisers - eine Fluchtburg voller Überraschungen, die es zu entdecken gilt.


(ORF)


Seitenanfang
15:29
VPS 15:30

Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Rose - Königin der Blumen

Film von Barbara Fally-Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenSeit Jahrtausenden haben Rosen eine besondere Bedeutung für den Menschen. Sie sind Symbol für Unschuld, Schönheit, Lebenskraft - und für die Liebe.

Mehr als 30.000 Sorten sind registriert. Eines ist allen Zuchtformen der Rosen gemeinsam: Ihre Vorfahren sind ...
(ORF)

Text zuklappenSeit Jahrtausenden haben Rosen eine besondere Bedeutung für den Menschen. Sie sind Symbol für Unschuld, Schönheit, Lebenskraft - und für die Liebe.

Mehr als 30.000 Sorten sind registriert. Eines ist allen Zuchtformen der Rosen gemeinsam: Ihre Vorfahren sind Wildrosen - stachelige Büsche, die einmal im Jahr mit einer üppigen Blüte bezaubern. Eine der beliebtesten Rosen ist die Gloria Dei.

Die robuste Edelrose, mit zartgelb- bis dotterfarbenen und an den Blattspitzen rosa-violetten Blüten, wurde Anfang der 1930er Jahre von Francis Meilland in Frankreich gezüchtet.

Die Dokumentation verfolgt die Entwicklungsgeschichte der Rose, stellt ihre biologischen Besonderheiten vor und erklärt, warum gerade die Rose zu einer solchen Sortenvielfalt fähig ist.


(ORF)


Seitenanfang
16:13
VPS 16:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Triumph der Tomate

Film von Maria Magdalena Koller

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEs ist eine Erfolgsstory, die vor rund 500 Jahren ihren Anfang nahm, als die Tomate von Südamerika nach Europa gelangte. Der Film dokumentiert die Reise dieser schmackhaften Kulturpflanze.

Die Tomate weiß, wie man sich in Szene setzt: Sei es durch die Leuchtkraft der ...
(ORF)

Text zuklappenEs ist eine Erfolgsstory, die vor rund 500 Jahren ihren Anfang nahm, als die Tomate von Südamerika nach Europa gelangte. Der Film dokumentiert die Reise dieser schmackhaften Kulturpflanze.

Die Tomate weiß, wie man sich in Szene setzt: Sei es durch die Leuchtkraft der gelben Blüten, die die spanischen Eroberer vor rund 500 Jahren veranlasste, das exotische Gewächs aus Südamerika mit an Bord zu nehmen, oder durch die verlockend rote Farbe ihrer Frucht.

Ein Signal mit unwiderstehlicher Wirkung, das der Frucht einen weltweiten Triumphzug bescherte – von der königlichen Sommerresidenz in Neapel über die Wüste von Katar bis ins ferne China. Dort sorgt die "rote Frucht aus dem Westen" für einträgliche Geschäfte. Mit rund 30 Millionen Tonnen pro Jahr ist China der größte Tomatenproduzent der Welt. Die begehrten Früchte gedeihen in der Provinz Xinjiang und finden als Tomatenpaste ihren Weg nach Europa.

Der filmische Streifzug führt von ihren Ursprüngen in den Anden durch ganz Europa und halb Asien bis weit in den Osten Chinas und lässt Menschen zu Wort kommen, die sich den Paradeisern verschrieben haben.


(ORF)


Seitenanfang
16:59
VPS 17:00

Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Wiener Gstettn

Film von Thomas Rilk

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenUmgeben von Stadtwüste und sterilem Beton verlieren immer mehr Tiere ihre letzten Rückzugsflächen. Doch wo der Mensch sich zurückzieht, sprießt und krabbelt es. So auch mitten in Wien.

Die Natur dringt aus allen noch so winzigen Asphalt- und Betonritzen und ...
(ORF)

Text zuklappenUmgeben von Stadtwüste und sterilem Beton verlieren immer mehr Tiere ihre letzten Rückzugsflächen. Doch wo der Mensch sich zurückzieht, sprießt und krabbelt es. So auch mitten in Wien.

Die Natur dringt aus allen noch so winzigen Asphalt- und Betonritzen und erobert sich ihr Recht zurück. Für viele freilebende Tiere sind solche "Gstettn" oft die letzten Rückzugsmöglichkeiten in der Stadt.

Die Dokumentation aus der Reihe "Universum" präsentiert die Vielfalt der "Wiener Gstettn", einer kaum bekannten Wildnis in der Großstadt.


(ORF)


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Planet der Spatzen

Film von Kurt Mayer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEs gibt praktisch keinen Ort, wo es neben Menschen nicht auch Spatzen gibt. Der Film begleitet in einer Reise um die Welt die Spatzen - die ältesten Kulturfolger und unsere Mitbewohner.

In spektakulären Bildern erzählt er kleine Geschichten von Spatzen und Spatzen ...
(ORF)

Text zuklappenEs gibt praktisch keinen Ort, wo es neben Menschen nicht auch Spatzen gibt. Der Film begleitet in einer Reise um die Welt die Spatzen - die ältesten Kulturfolger und unsere Mitbewohner.

In spektakulären Bildern erzählt er kleine Geschichten von Spatzen und Spatzen sowie von Spatzen und Menschen. Es geht ebenso um den kleinen Spatz in Kairo, der erstmals ein Weibchen sucht, wie um das Spatzenkind in New York, das sein Nest verlässt.

Und es geht auch um all die Spatzen in Peking, die sich am Vogelmarkt in höchste Gefahr begeben, nur weil sie dort Futter und Gesellschaft finden, um den kleinen frierenden Spatz im winterlichen Moskau, der sich auf Futtersuche in einen kleinen Kiosk verirrt, mitten unter die Menschen.

Menschen spielen bei den Sperlingen generell eine entscheidende Rolle - seit mehr als 10.000 Jahren folgen sie uns, ohne sich dabei domestizieren zu lassen. Sie haben sich die "Menschenwelt" auf ihre Art erobert. Je nach Naturgegebenheiten, Klima oder Architektur haben auch sie sich dort häuslich eingerichtet, wo wir uns angesiedelt haben.


(ORF)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenTraumatisiert –
wie Flüchtlingskindern in der Schule geholfen wird

Atomkraft in Miniatur
Weniger Brennstoff, weniger radioaktiver Müll

Kampf gegen Gelbfieber
WHO bestellt zwei Millionen weitere Impfstoffdosen

Schnelle ...

Text zuklappenTraumatisiert –
wie Flüchtlingskindern in der Schule geholfen wird

Atomkraft in Miniatur
Weniger Brennstoff, weniger radioaktiver Müll

Kampf gegen Gelbfieber
WHO bestellt zwei Millionen weitere Impfstoffdosen

Schnelle Unfallhilfe
Notrufsystem soll die Zahl der Unfallopfer senken


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenHöfesterben - Das Elend der Bauern
Gespräch mit Florian Werner, Autor

Sofia Coppola wendet sich der Oper zu
Die US-Regisseurin inszeniert "La Traviata" in Rom

Maria Schraders berührender Spielfilm
"Vor der Morgenröte - Stefan Zweig in ...

Text zuklappenHöfesterben - Das Elend der Bauern
Gespräch mit Florian Werner, Autor

Sofia Coppola wendet sich der Oper zu
Die US-Regisseurin inszeniert "La Traviata" in Rom

Maria Schraders berührender Spielfilm
"Vor der Morgenröte - Stefan Zweig in Amerika"

Ausstellung: Fotograf Roger Ballen
Eine Retrospektive seines gesamten Werkes in der Heydt-Kunsthalle in Wuppertal


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Verratene Freunde

Fernsehfilm, Deutschland 2013

Darsteller:
Andreas RogelMatthias Brandt
Heike RogelBarbara Auer
Peter StaudeHeino Ferch
Christa StaudeKatja Riemann
Simone BlankEdita Malovcic
u.a.
Buch: Daniel Nocke
Regie: Stefan Krohmer
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Schulleiter Andreas Rogel lanciert den Spendenbetrug seines Freundes, des neureichen Bauunternehmers Peter Staude, in der lokalen Presse, mit unangenehmen Folgen für beide.

Mit Matthias Brandt, Barbara Auer, Heino Ferch und Katja Riemann in den Hauptrollen seziert ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappenDer Schulleiter Andreas Rogel lanciert den Spendenbetrug seines Freundes, des neureichen Bauunternehmers Peter Staude, in der lokalen Presse, mit unangenehmen Folgen für beide.

Mit Matthias Brandt, Barbara Auer, Heino Ferch und Katja Riemann in den Hauptrollen seziert Regisseur Stefan Krohmer die Auswirkungen, die ein moralischer Konflikt auf zwei befreundete Ehepaare hat – wobei letztlich alle zu Verlierern werden.

Peter Staude genießt seinen Erfolg als Bauunternehmer und sonnt sich in der Anerkennung für sein soziales Engagement. Seinem Freund Andreas Rogel, einem Schulleiter mit klaren moralischen Prinzipien, ist Peters unverkrampfte Art, seine Wohltätigkeit zur Schau zu stellen, eher suspekt – was er jedoch niemals zugeben würde. Als Andreas aus einem Streit zwischen Peter und dessen Frau Christa heraushört, dass Peter Spendengelder für persönliche Zwecke veruntreut, fühlt er sich verpflichtet einzuschreiten und fordert Peter auf, das Geld zurückzugeben. Der weigert sich, und Andreas nutzt eine Gelegenheit, um die Sache publik zu machen. Zu seiner Überraschung macht ihn dies in den Augen seiner Frau Heike zum Denunzianten.

Heike, eine Ärztin mit eigener Praxis, hat seit Monaten eine heimliche Affäre mit Peter und entschließt sich, sich von ihrem Mann zu trennen. Auch Peters Ehefrau Christa verlässt ihren Mann. Bislang Mitarbeiterin von Peters sozialen Projekten ist sie es längst leid, lediglich die Rolle der Frau an seiner Seite zu spielen. Peter, nun mit Heike an seiner Seite, ist keineswegs gewillt, sich von einem moralisch aufgerüsteten Andreas die Existenz zerstören zu lassen. Er geht in die Offensive. Im Umgang mit der Öffentlichkeit weitaus versierter als sein Freund, stellt er sich als das Opfer des Rachefeldzugs eines eifersüchtigen Ehemanns dar. Andreas gerät zunehmend unter Druck. Nicht nur sein Selbstbild als Streiter gerät ins Wanken, seine gesamte Existenz steht auf dem Spiel.


(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
21:44
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

kinokino

Das Filmmagazin

"Nur Fliegen ist schöner"
Sinnlich reisen mit Bruno Podalydès

"Outside the Box"
Sadistisch trainieren mit Philip Koch

Stars unter Palmen
Höhepunkte aus Cannes


(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:28
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Un-Heil Essen

Ernährung zwischen Genuss und Erlösung

Film von Ben Firit

Ganzen Text anzeigenRohkost, Veganismus, Insekten oder doch das gute alte Steak? Fasten wir um die Wette, bis das Leben, das wir verlängern wollen, Sinn und Freude verliert? Oder liegt der Genuss im Verzicht?

Reporter Hanno Settele erkundet in einem Food-Truck den "Kampf ums richtige ...
(ORF)

Text zuklappenRohkost, Veganismus, Insekten oder doch das gute alte Steak? Fasten wir um die Wette, bis das Leben, das wir verlängern wollen, Sinn und Freude verliert? Oder liegt der Genuss im Verzicht?

Reporter Hanno Settele erkundet in einem Food-Truck den "Kampf ums richtige Essen" - begleitet von der Ernährungswissenschaftlerin Hanni Rützler.

In Tirol ist Settele kulinarischer Gast bei einer Selbstversorger-Familie. Für die Familienmitglieder ist Gras ein elementares Nahrungsmittel. Auf den Tisch kommt nur Rohkost, meist aus dem eigenen Garten: Blumen, Kräuter, längst vergessene Heilpflanzen. Denn sie sind der Ansicht, es schädige den Körper, erhitzte Lebensmittel zu essen.

Außerdem schaut Hanno Settele zwei Food-Stylisten über die Schulter. Sie brauchen Pinzetten, Pinsel, Farbe und Bunsenbrenner, um eine Wurst für ein Coverfoto auf Hochglanz zu bringen. Mit der Essen-Bloggerin und Köchin Sophia Hoffmann kocht Settele im Food-Truck Speisen, für die kein Tier sterben oder auch nur gemolken werden musste. In einer der letzten kleinen Schlachtereien ist Settele im steirischen Pöllau dabei, wie ein Rind vom Fleischer in Handarbeit geschlachtet wird.

Essen als Funktion: Der Bodybuilder Tony Breznik muss ständig essen. Sein Körper gleicht einer Maschine, die Stoff braucht - Protein pur oder als Polenta. Sein Frühstück beginnt mit einer "Plentn" aus einem Dutzend Eiern. Weiter geht es mit Steak und Protein-Pillen.

Selbst ist der Mann: Im Waldviertel schlachten drei Wiener zum ersten Mal in ihrem Leben einen Ochsen selbst und verteilen ihn komplett auf 1.000 Einmachgläser. Ihr Ziel: Vom Betäubungsschuss bis zum Zerlegen dabei sein. Achtung vor dem Tier und das Bewusstsein gegenüber dem täglich verzehrten Fleisch sind ihre Motive.

Höher, Schneller, Weiter: Der YouTuber Martin Baade isst nur das Gesündeste vom Gesunden und preist die Lehre des "HighCarb"-Veganismus. Zwölf Bananen pro Tag sind dabei normal. Ist soviel Gesundheitswahn noch gesund?

Insekten, die Eiweißquelle der Zukunft: Weltweit mehr als zwei Milliarden Menschen empfinden es als normal, Insekten zu essen. Mit zwei Insektenköchen aus Wien frittiert Hanno Settele Heuschrecken auf der Donauinsel und serviert Heuschrecken-Tortillas und Mehlwurmschokolade.

Settele erkundet die Geschichte des Essens seit den 1950er Jahren - von der Fresswelle in den Nachkriegsjahren über die Convenience-Food- bis zur Gourmet- und Biowelle. Die kritische Beschäftigung mit Nahrungsmitteln begann mit der Öko- und Alternativbewegung in den 1970er Jahren. Bis dahin hatte alles Technische, Chemische und Künstliche als das Bessere und Fortschrittlichere gegolten.

Wir leben in einer Gesellschaft, die Essen im Überfluss hat und gleichzeitig gibt es heute kein Grundnahrungsmittel, das nicht unter Verdacht steht: Mehl, Zucker, Butter, Eier, Fett, Milch und Fleisch werden einzeln oder in vielerlei Kombinationen von den neuen Glaubensgemeinschaften verpönt und gemieden. Allergien als Alltagsgefühl: Laktose, Gluten und Co. Es gibt heute mehr Nahrungsunverträglichkeiten als früher, obwohl die Umweltprobleme und die chemische Anreicherung von Nahrungsmitteln seit den 1970er Jahren stark zurückgegangen sind. Einfach nur eine Mode? Sollten wir wieder zurück in die Steinzeit mit der Paleo-Diät?


(ORF)


Seitenanfang
23:53
VPS 23:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hasan hat eine Mission

Ein Exil-Somalier will seine alte Heimat zu

wirtschaftlicher Blüte führen

Reportage von Cristina Karrer
(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenDer einstige somalische Flüchtling Hasan Cismaan aus Zürich sucht Unternehmer, die in Mogadischu investieren wollen. Das Problem: Mogadischu gehört zu den gefährlichsten Städten der Welt.

"Reporter" begleitet Hasan auf dessen Mission, das Gegenteil zu ...

Text zuklappenDer einstige somalische Flüchtling Hasan Cismaan aus Zürich sucht Unternehmer, die in Mogadischu investieren wollen. Das Problem: Mogadischu gehört zu den gefährlichsten Städten der Welt.

"Reporter" begleitet Hasan auf dessen Mission, das Gegenteil zu beweisen.

Der 30-jährige Hasan Cismaan flüchtete als Zehnjähriger mit seiner Familie aus Somalia in die Schweiz. Heute arbeitet er als IT-Spezialist. Er tut alles, um das angeschlagene Image Mogadischus aufzupolieren. Er sucht Schweizer Unternehmen, die bereit sind, in eine Stadt zu investieren, die weltweit immer noch zu den gefährlichsten zählt.

Der 25-jährige Bürgerkrieg gilt zwar als beendet, doch in der Hauptstadt Mogadischu explodieren immer noch regelmäßig Autobomben und Handgranaten. Dennoch sieht der IT-Spezialist in Mogadischu großes Potenzial für Investoren aus der Schweiz. Seine Zuversicht ist so unerschütterlich, dass er die Reporterin Cristina Karrer überzeugen konnte, mit ihm in die Hauptstadt Somalias zu reisen.

Für Europäerinnen und Europäer ist es immer noch gefährlich. Und dennoch: Mogadischu hat sich verändert. Tausende Somalierinnen und Somalier kehrten bereits aus dem Exil zurück, viele helfen mit beim Wiederaufbau der Stadt. Am Strand baden wieder Menschen, auf den Booten sitzen anstelle von Piraten heute Gäste. Mit potenziellen Investoren im Bereich Telekommunikation in der Schweiz ist Hasan Cismaan im Gespräch. Noch ist es zu früh, um zu sagen, was daraus werden wird. Doch eines ist sicher: Der junge Mann ist nicht zu bremsen und die Rückkehr in sein Heimatland nur eine Frage der Zeit.


Seitenanfang
0:16
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:44
VPS 00:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Verratene Freunde

Fernsehfilm, Deutschland 2013

Darsteller:
Andreas RogelMatthias Brandt
Heike RogelBarbara Auer
Peter StaudeHeino Ferch
Christa StaudeKatja Riemann
Simone BlankEdita Malovcic
u.a.
Buch: Daniel Nocke
Regie: Stefan Krohmer
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Schulleiter Andreas Rogel lanciert den Spendenbetrug seines Freundes, des neureichen Bauunternehmers Peter Staude, in der lokalen Presse, mit unangenehmen Folgen für beide.

Mit Matthias Brandt, Barbara Auer, Heino Ferch und Katja Riemann in den Hauptrollen seziert ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappenDer Schulleiter Andreas Rogel lanciert den Spendenbetrug seines Freundes, des neureichen Bauunternehmers Peter Staude, in der lokalen Presse, mit unangenehmen Folgen für beide.

Mit Matthias Brandt, Barbara Auer, Heino Ferch und Katja Riemann in den Hauptrollen seziert Regisseur Stefan Krohmer die Auswirkungen, die ein moralischer Konflikt auf zwei befreundete Ehepaare hat – wobei letztlich alle zu Verlierern werden.

Peter Staude genießt seinen Erfolg als Bauunternehmer und sonnt sich in der Anerkennung für sein soziales Engagement. Seinem Freund Andreas Rogel, einem Schulleiter mit klaren moralischen Prinzipien, ist Peters unverkrampfte Art, seine Wohltätigkeit zur Schau zu stellen, eher suspekt – was er jedoch niemals zugeben würde. Als Andreas aus einem Streit zwischen Peter und dessen Frau Christa heraushört, dass Peter Spendengelder für persönliche Zwecke veruntreut, fühlt er sich verpflichtet einzuschreiten und fordert Peter auf, das Geld zurückzugeben. Der weigert sich, und Andreas nutzt eine Gelegenheit, um die Sache publik zu machen. Zu seiner Überraschung macht ihn dies in den Augen seiner Frau Heike zum Denunzianten.

Heike, eine Ärztin mit eigener Praxis, hat seit Monaten eine heimliche Affäre mit Peter und entschließt sich, sich von ihrem Mann zu trennen. Auch Peters Ehefrau Christa verlässt ihren Mann. Bislang Mitarbeiterin von Peters sozialen Projekten ist sie es längst leid, lediglich die Rolle der Frau an seiner Seite zu spielen. Peter, nun mit Heike an seiner Seite, ist keineswegs gewillt, sich von einem moralisch aufgerüsteten Andreas die Existenz zerstören zu lassen. Er geht in die Offensive. Im Umgang mit der Öffentlichkeit weitaus versierter als sein Freund, stellt er sich als das Opfer des Rachefeldzugs eines eifersüchtigen Ehemanns dar. Andreas gerät zunehmend unter Druck. Nicht nur sein Selbstbild als Streiter gerät ins Wanken, seine gesamte Existenz steht auf dem Spiel.


(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
2:13
VPS 02:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Triumph der Tomate

Film von Maria Magdalena Koller

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEs ist eine Erfolgsstory, die vor rund 500 Jahren ihren Anfang nahm, als die Tomate von Südamerika nach Europa gelangte. Der Film dokumentiert die Reise dieser schmackhaften Kulturpflanze.

Die Tomate weiß, wie man sich in Szene setzt: Sei es durch die Leuchtkraft der ...
(ORF)

Text zuklappenEs ist eine Erfolgsstory, die vor rund 500 Jahren ihren Anfang nahm, als die Tomate von Südamerika nach Europa gelangte. Der Film dokumentiert die Reise dieser schmackhaften Kulturpflanze.

Die Tomate weiß, wie man sich in Szene setzt: Sei es durch die Leuchtkraft der gelben Blüten, die die spanischen Eroberer vor rund 500 Jahren veranlasste, das exotische Gewächs aus Südamerika mit an Bord zu nehmen, oder durch die verlockend rote Farbe ihrer Frucht.

Ein Signal mit unwiderstehlicher Wirkung, das der Frucht einen weltweiten Triumphzug bescherte – von der königlichen Sommerresidenz in Neapel über die Wüste von Katar bis ins ferne China. Dort sorgt die "rote Frucht aus dem Westen" für einträgliche Geschäfte. Mit rund 30 Millionen Tonnen pro Jahr ist China der größte Tomatenproduzent der Welt. Die begehrten Früchte gedeihen in der Provinz Xinjiang und finden als Tomatenpaste ihren Weg nach Europa.

Der filmische Streifzug führt von ihren Ursprüngen in den Anden durch ganz Europa und halb Asien bis weit in den Osten Chinas und lässt Menschen zu Wort kommen, die sich den Paradeisern verschrieben haben.


(ORF)


Seitenanfang
2:59
VPS 02:55

Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Rose - Königin der Blumen

Film von Barbara Fally-Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenSeit Jahrtausenden haben Rosen eine besondere Bedeutung für den Menschen. Sie sind Symbol für Unschuld, Schönheit, Lebenskraft - und für die Liebe.

Mehr als 30.000 Sorten sind registriert. Eines ist allen Zuchtformen der Rosen gemeinsam: Ihre Vorfahren sind ...
(ORF)

Text zuklappenSeit Jahrtausenden haben Rosen eine besondere Bedeutung für den Menschen. Sie sind Symbol für Unschuld, Schönheit, Lebenskraft - und für die Liebe.

Mehr als 30.000 Sorten sind registriert. Eines ist allen Zuchtformen der Rosen gemeinsam: Ihre Vorfahren sind Wildrosen - stachelige Büsche, die einmal im Jahr mit einer üppigen Blüte bezaubern. Eine der beliebtesten Rosen ist die Gloria Dei.

Die robuste Edelrose, mit zartgelb- bis dotterfarbenen und an den Blattspitzen rosa-violetten Blüten, wurde Anfang der 1930er Jahre von Francis Meilland in Frankreich gezüchtet.

Die Dokumentation verfolgt die Entwicklungsgeschichte der Rose, stellt ihre biologischen Besonderheiten vor und erklärt, warum gerade die Rose zu einer solchen Sortenvielfalt fähig ist.


(ORF)


Seitenanfang
3:43
VPS 03:40

Videotext Untertitel

Das Geheimnis der Gärten

Film von Gerhard J. Rekel und Klaus T. Steindl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenGartenanlagen spiegeln die Philosophie ihrer Besitzer, deren Wille nach Gestaltung und deren Sehnsucht nach Schönheit wider. Doch die Natur hat ihre eigenen Gesetze.

Der Film stellt drei unterschiedliche Gärten vor: den Garten von Schloss Schönbrunn in Wien, den ...
(ORF)

Text zuklappenGartenanlagen spiegeln die Philosophie ihrer Besitzer, deren Wille nach Gestaltung und deren Sehnsucht nach Schönheit wider. Doch die Natur hat ihre eigenen Gesetze.

Der Film stellt drei unterschiedliche Gärten vor: den Garten von Schloss Schönbrunn in Wien, den Garten von André Heller am Gardasee und den Naturgarten eines weiteren Gartenliebhabers.

In der Abfolge der Jahreszeiten zeigt der Film die jeweils ganz individuelle Ästhetik dieser Gärten. Der Garten als irdisches Paradies des "kleinen Mannes", des Künstlers und sogar des Kaisers - eine Fluchtburg voller Überraschungen, die es zu entdecken gilt.


(ORF)


Seitenanfang
4:28
VPS 04:25

Videotext Untertitel

Pielach - Im Garten der Voralpen

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Pielach im Herzen des Alpenvorlands gilt seit uralter Zeit als "Fluss des Lebens". Die Dokumentation lädt zu einer Reise durch das Alpenvorland ein.

An den Ufern der Pielach lagerten bereits steinzeitliche Mammutjäger - dort befanden sich die ältesten ...
(ORF)

Text zuklappenDie Pielach im Herzen des Alpenvorlands gilt seit uralter Zeit als "Fluss des Lebens". Die Dokumentation lädt zu einer Reise durch das Alpenvorland ein.

An den Ufern der Pielach lagerten bereits steinzeitliche Mammutjäger - dort befanden sich die ältesten menschlichen Siedlungen in Österreich. Der knapp 70 Kilometer lange Fluss ist eines der biologisch wertvollsten Fließgewässer des Landes.

In seinen Wassern leben neben Strömer, Zingel und Goldsteinbeißer beachtliche Bestände des Huchens, des legendären zwei Meter langen Donaulachses. An den Ufern brüten Gänsesäger, darüber schwirren Eisvögel und verschiedene Libellenarten.


(ORF)


Seitenanfang
5:13
VPS 05:10

Geschichten aus dem Wienerwald

Film von Manfred Christ und Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenWien ist die einzige Weltstadt, die über ein riesiges geschlossenes Waldgebiet in unmittelbarer Stadtnähe verfügt: den Wienerwald.

Dabei hat der Wienerwald auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches zu bieten: Es handelt sich weder um einen Nationalpark noch um ...
(ORF)

Text zuklappenWien ist die einzige Weltstadt, die über ein riesiges geschlossenes Waldgebiet in unmittelbarer Stadtnähe verfügt: den Wienerwald.

Dabei hat der Wienerwald auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches zu bieten: Es handelt sich weder um einen Nationalpark noch um ein Weltnaturerbe der UNESCO. Er ist nicht einmal ein Schutzgebiet. Doch jedes Wochenende stürmen die Wiener ihren Wald.

Das Tierleben ist überaus vielfältig und auch die Flora hat einen bemerkenswerten Artenreichtum zu bieten. Zudem inspirierte der besondere Zauber des Wienerwalds zahlreiche Komponisten, Maler und Schriftsteller, darunter Ludwig van Beethoven, Egon Schiele und Nikolaus Lenau.


(ORF)