Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 1. Februar
Programmwoche 05/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenWahnsinn oder wählbar?
Das Phänomen Donald Trump

James Rhodes
Wenn Musik vor dem Tod rettet

Oscar und Rassismus
Ein Gespräch mit der US-Bürgerrechtlerin Opal Tometi

Architekt Peter Zumthor
Was ist ein Haus?

50 Jahre ...

Text zuklappenWahnsinn oder wählbar?
Das Phänomen Donald Trump

James Rhodes
Wenn Musik vor dem Tod rettet

Oscar und Rassismus
Ein Gespräch mit der US-Bürgerrechtlerin Opal Tometi

Architekt Peter Zumthor
Was ist ein Haus?

50 Jahre Unterhaus Mainz
Zum Lachen in den Keller

Dänemarks Soulstar
Der "Ghetto-Pop" des Lukas Graham

Radikal und eigenwillig
Der Filmregisseur Jacques Rivette ist tot


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenAlles halb so wild
Nordschwarzwald soll wieder ein Urwald werden

Wald unter Druck
Der Wald schrumpft für Papier und Ackerflächen

Ölfund im Supermarkt
Über die Verpackung gelangt Mineralöl ins Essen

Ölpreis im Keller
Wer ist ...

Text zuklappenAlles halb so wild
Nordschwarzwald soll wieder ein Urwald werden

Wald unter Druck
Der Wald schrumpft für Papier und Ackerflächen

Ölfund im Supermarkt
Über die Verpackung gelangt Mineralöl ins Essen

Ölpreis im Keller
Wer ist Gewinner, wer Verlierer? Eine Analyse.

Bayerischer Wald
Jährlich zwei Millionen Touristen im Nationalpark

Das Rätsel


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenWahnsinn oder wählbar?
Das Phänomen Donald Trump

James Rhodes
Wenn Musik vor dem Tod rettet

Oscar und Rassismus
Ein Gespräch mit der US-Bürgerrechtlerin Opal Tometi

Architekt Peter Zumthor
Was ist ein Haus?

50 Jahre ...

Text zuklappenWahnsinn oder wählbar?
Das Phänomen Donald Trump

James Rhodes
Wenn Musik vor dem Tod rettet

Oscar und Rassismus
Ein Gespräch mit der US-Bürgerrechtlerin Opal Tometi

Architekt Peter Zumthor
Was ist ein Haus?

50 Jahre Unterhaus Mainz
Zum Lachen in den Keller

Dänemarks Soulstar
Der "Ghetto-Pop" des Lukas Graham

Radikal und eigenwillig
Der Filmregisseur Jacques Rivette ist tot


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenAlles halb so wild
Nordschwarzwald soll wieder ein Urwald werden

Wald unter Druck
Der Wald schrumpft für Papier und Ackerflächen

Ölfund im Supermarkt
Über die Verpackung gelangt Mineralöl ins Essen

Ölpreis im Keller
Wer ist ...

Text zuklappenAlles halb so wild
Nordschwarzwald soll wieder ein Urwald werden

Wald unter Druck
Der Wald schrumpft für Papier und Ackerflächen

Ölfund im Supermarkt
Über die Verpackung gelangt Mineralöl ins Essen

Ölpreis im Keller
Wer ist Gewinner, wer Verlierer? Eine Analyse.

Bayerischer Wald
Jährlich zwei Millionen Touristen im Nationalpark

Das Rätsel


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

NDR Talk Show

Moderation: Barbara Schöneberger, Hubertus Meyer-Burckhardt

Ganzen Text anzeigenArmin Rohde
Schauspieler

Olivia Jones
Dragqueen

Francis Fulton-Smith
Schauspieler

Dana Schweiger
Unternehmerin

Luna Schweiger
Schauspielerin

Florian Schroeder
Kabarettist

Horst Evers
Kabarettist ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenArmin Rohde
Schauspieler

Olivia Jones
Dragqueen

Francis Fulton-Smith
Schauspieler

Dana Schweiger
Unternehmerin

Luna Schweiger
Schauspielerin

Florian Schroeder
Kabarettist

Horst Evers
Kabarettist und Autor

Nicolai Friedrich
Magier


(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

sonntags

Wie wollen wir wohnen?

Moderation: Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigenKaum eine Nation legt so viel Wert aufs Wohnen wie die Deutschen. Im Geldausgeben für die eigenen vier Wände sind wir sogar Weltmeister. Wohnen und Wohlfühlen gehören zusammen.

Was verrät unsere Einrichtung über uns? Was geschieht, wenn Menschen mit ...

Text zuklappenKaum eine Nation legt so viel Wert aufs Wohnen wie die Deutschen. Im Geldausgeben für die eigenen vier Wände sind wir sogar Weltmeister. Wohnen und Wohlfühlen gehören zusammen.

Was verrät unsere Einrichtung über uns? Was geschieht, wenn Menschen mit
konträren Vorlieben zusammenziehen? Wie können wir in einer Gesellschaft mit begrenztem Wohnraum und zunehmender Mobilität in Zukunft wohnen?

Welche Wohnkonzepte brauchen wir, um mit den demografischen Veränderungen klar zu kommen?


Seitenanfang
12:44
VPS 12:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Derwent Valley, Großbritannien

Wo es begann. Am Anfang des Industriezeitalters

Film von Andreas Christoph Schmidt

Ganzen Text anzeigenEin Tal, von dem man selten gehört hat, das Derwent Valley in Mittelengland zwischen Derby und Matlock, ist der Ort "where it all began". Gemeint ist die globale Ökonomie.

Die alten Fabriken des Derwent Valley stehen am Anfang der Industriellen Revolution. Sie sind ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenEin Tal, von dem man selten gehört hat, das Derwent Valley in Mittelengland zwischen Derby und Matlock, ist der Ort "where it all began". Gemeint ist die globale Ökonomie.

Die alten Fabriken des Derwent Valley stehen am Anfang der Industriellen Revolution. Sie sind im Dienste verschiedener Unternehmen durch die Jahrhunderte gegangen, Profit war ihr einziger Daseinszweck, dementsprechend sind sie verschlissen.

Das Wort "Fabrik" gab es damals noch nicht. Die ersten Fabriken hießen mills, Mühlen, da sie von Mühlrädern angetrieben wurden.

"Satanic mills", "Teufelswerk", nannte sie der englische Dichter, Naturmystiker und Maler William Blake in einem Gedicht. Die Fabriken wurden von vielen bekämpft, die ihr herkömmliches Leben in Gefahr sahen, aber sie setzten sich doch durch. Heute sieht man die letzten der alten Fabriken mit Wehmut. Ihr Triumph war unausweichlich, ihr Untergang, das "Ende der industriellen Arbeit" ist es möglicherweise auch.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Bergretter

Unterwegs mit der Air-Glaciers

Film von Steven Artels

Ganzen Text anzeigenAuf der Hubschrauber-Basis der Air Glacier in Sitten stehen Spezialisten-Teams 24 Stunden bereit, um Hilfe bei Bergunfällen zu leisten. Der Film begleitet die Einsätze der Bergretter.

Verletzungen auf den Skipisten, Abstürze, Lawinen, Wetterumstürze - das kann sich ...

Text zuklappenAuf der Hubschrauber-Basis der Air Glacier in Sitten stehen Spezialisten-Teams 24 Stunden bereit, um Hilfe bei Bergunfällen zu leisten. Der Film begleitet die Einsätze der Bergretter.

Verletzungen auf den Skipisten, Abstürze, Lawinen, Wetterumstürze - das kann sich im Gebirge sehr schnell ereignen. Auch wenn die Mehrzahl der Einsätze gut ausgeht, kann das Gebirge doch unvorhersehbar und grausam sein und auch die Retter selbst in Gefahr bringen.

Jeder Einsatz birgt Risiken und diejenigen, die schlecht ausgehen, hinterlassen tiefe Spuren in der Erinnerung der Retter. Im Jahr 2001 hat ein solches Drama alle Beteiligten gezeichnet. Es geschah bei Zinal im Val d'Anniviers: Mehrere Dutzend Personen suchten eine junge im Schnee verschüttete Frau, als eine zweite Lawine die Retter überraschte. Zwei Bergretter der Air Glacier starben. Stéphane Oggier, ein Arzt, der das Drama knapp überlebt hat, ist sich seither bewusster, welchen Gefahren er sich beruflich aussetzt. "Nach diesem Unglück habe ich gelernt, dass ich nicht Hals über Kopf auf einem Lawinenkegel herumsuchen kann". Das Leben als Bergretter kann die Nerven auf eine harte Probe stellen. Trotz schlechten Erfahrungen, müssen sie einen kühlen Kopf bewahren, professionell bleiben und das Verhalten der Leute, die sie retten, nicht verurteilen.


Seitenanfang
14:09
VPS 14:10

Panamericana (1/7)

Von Alaska nach Feuerland

Moderation: Reto Brennwald

Ganzen Text anzeigenIn sieben Etappen bereist der Schweizer Reto Brennwald den amerikanischen Kontinent von Nord nach Süd, von Alaska nach Feuerland. Die erste Etappe führt von Alaska bis nach Atlin in Kanada.

Zwei Kontinente, zehn Länder, 20.000 Kilometer. Die 7-teilige Reihe ist eine ...

Text zuklappenIn sieben Etappen bereist der Schweizer Reto Brennwald den amerikanischen Kontinent von Nord nach Süd, von Alaska nach Feuerland. Die erste Etappe führt von Alaska bis nach Atlin in Kanada.

Zwei Kontinente, zehn Länder, 20.000 Kilometer. Die 7-teilige Reihe ist eine Annäherung an Nord- und Südamerika, gekennzeichnet durch Begegnungen mit Menschen und Landschaften. Zunächst begleitet Reto Brennwald die Ureinwohner Alaskas, die Inupiat, auf der Jagd.

Dabei vermittelt er Einblicke des Lebens am äußersten Rand des amerikanischen Kontinents. Mit dem Truck reist Reto Brennwald weiter auf einem der einsamsten Highways der USA durch die Tundra nach Süden. Die Stadt Cordova im Prinz-William-Sund lebt vom Lachsfang und ist umgeben von einer faszinierenden Gletscherlandschaft. Schließlich reist das Filmteam mit dem Zug über die Grenze nach Kanada. Am White-Pass verfolgt Reto Brennwald die Spuren des Goldrauschs und trifft auf die moderne Variante dieser Glücksritter.

3sat zeigt die weiteren Folgen der siebenteiligen Reihe "Panamericana" an den folgenden Montagen um 14.05 Uhr.


Seitenanfang
14:51
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Faszination Kanada (3/4)

Ontario - Land des schönen Wassers

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigenDer Name Ontario stammt aus der Sprache der Irokesen und bedeutet "schönes Wasser". Die kanadische Provinz ist von vielen Gewässern durchzogen und über eine Million Quadratkilometer groß.

Die Geschichte dieser kanadischen Provinz ist vor allem die Geschichte der ...
(ARD/SR)

Text zuklappenDer Name Ontario stammt aus der Sprache der Irokesen und bedeutet "schönes Wasser". Die kanadische Provinz ist von vielen Gewässern durchzogen und über eine Million Quadratkilometer groß.

Die Geschichte dieser kanadischen Provinz ist vor allem die Geschichte der First Nations, der Irokesen, Huronen, Athabasken und Algonquin. Der Film beleuchtet ihre Kultur damals und heute und ihren Kampf, die Duldung und Zusammenarbeit mit den Siedlern.

Die Lage und die schiere Größe Ontarios lassen eine enorme landschaftliche Vielfalt zu. Sumpfiges Tiefland umschließt die Hudson Bay; nach Süden schließen Moränen und fruchtbare Ebenen an. Hier, an den Großen Seen und in den Ballungsgebieten von Toronto und Ottawa, leben die meisten der zwölf Millionen Einwohner Ontarios.

Mit dem historischen Zug "Polar Bear Express" fährt Filmemacher Peter M. Kruchten an den Südrand der Hudson Bay, nach Moose Factory, und besucht ein Dorf und eine Öko-Lodge der Cree. In der rekonstruierten Siedlung und Mission Sainte Marie among the Hurons erfährt er mehr über den Zusammenprall der Kulturen im 17. Jahrhundert, als französische Jesuiten versuchten, die Huronen und Irokesen zum "einzig wahren Glauben" zu bekehren.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:21
VPS 15:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tatort Matterhorn

Film von Gieri Venzin

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenEs ist ein gewaltiger Erfolg in der Geschichte des Alpinismus: Am 14. Juli 1865 gelang vier Engländern, einem Franzosen und zwei Schweizern die Erstbesteigung des Matterhorns.

Doch der Triumph wird zur Tragödie: Beim Abstieg rutscht einer der Bergsteiger aus und ...

Text zuklappenEs ist ein gewaltiger Erfolg in der Geschichte des Alpinismus: Am 14. Juli 1865 gelang vier Engländern, einem Franzosen und zwei Schweizern die Erstbesteigung des Matterhorns.

Doch der Triumph wird zur Tragödie: Beim Abstieg rutscht einer der Bergsteiger aus und zieht drei seiner Seilgefährten mit in den Tod. Dann reißt das Seil. Oder wurde es zerschnitten? War dieses Unglück ein Unfall - oder kaltblütiger Mord?

In einer minutiösen kriminalistischen Rekonstruktion der Ereignisse geht der Film diesen Fragen auf den Grund und zeigt, was damals vor 150 Jahren am Matterhorn wirklich geschah.

Als Detektive fungieren zwei Nachkommen der tragischen Seilschaft: Pen Hadow aus London, verwandt mit Douglas Hadow, dem die Schuld an der Tragödie zugeschoben wurde. Und Benedikt Perren, ein Urenkel des Zermatter Bergführers Peter Taugwalder, der das verdächtige Seil in den Händen hielt.

Der Route der Erstbesteiger folgend besteigen sieben erfahrene Bergführer des 21. Jahrhunderts das Matterhorn mit einer Ausrüstung wie 1865. Sie spielen verschiedene Szenarien des Unfallhergangs nach, um am Berg abzuklären, was geschehen sein könnte. Warum band sich Peter Taugwalder mit dem dünnsten Seil an seinem Seilgefährten Lord Douglas fest?

Bei der Untersuchung des Unglücksseils kommen zum ersten Mal moderne forensische Methoden zum Einsatz. Riss das Seil unter der Last der Fallenden? Wurde es zerschnitten?

Die Nachkommen der Erstbesteiger des Matterhorns Pen Hadow und Benedikt Perren sind überzeugt, dass ihre Vorfahren zu Sündenböcken gemacht wurden: Douglas Hadow vom Walliser Gericht, Peter Taugwalder von Edward Whymper, der ihn in seinen Büchern der Sabotage bezichtigte. Gemeinsam versuchen die beiden herauszufinden, was damals wirklich geschah. Sie treffen Spezialisten, konsultieren Quellen und – um letzte Fragen zu klären, besuchen sie das gefährliche Absturzgelände in der Nordwand des Matterhorns.


Seitenanfang
16:52
VPS 16:50

Die Eroberung der Alpen

150 Jahre SAC

Film von Jacqueline Schwerzmann

Ganzen Text anzeigenAm 19. April 1863 gründeten 35 Herren aus Aarau, Basel, Bern, Buochs, Glarus, Luzern, Olten, St. Gallen und Zürich im Bahnhofsgebäudes Olten den Schweizer Alpen-Club SAC.

Sie wollten die damals boomende Eroberung der Alpen nicht allein den Ausländern überlassen. ...

Text zuklappenAm 19. April 1863 gründeten 35 Herren aus Aarau, Basel, Bern, Buochs, Glarus, Luzern, Olten, St. Gallen und Zürich im Bahnhofsgebäudes Olten den Schweizer Alpen-Club SAC.

Sie wollten die damals boomende Eroberung der Alpen nicht allein den Ausländern überlassen. Mittlerweile betreibt der SAC 152 Hütten mit über 9.200 Schlafplätzen in den Schweizer Alpen.

Im Berner Oberland oberhalb des Oeschinensees liegt die SAC-Fründenhütte, eine klassische SAC-Hütte, aus Stein gebaut und mit Mehrbettschlafräumen.

Die Dokumentation "Die Eroberung der Alpen" entführt in die Welt der Alpengipfel, zeigt Aufnahmen aus den Archiven des Bergtourismus und gibt Einblick in den Alltag der Fründenhütte. Der Berner Bergkenner Daniel Anker schildert, wie der Alpen-Club vor 150 Jahren gegründet wurde.


Seitenanfang
17:43
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZDF-History

Das Geheimnis der Auschwitz-Alben

Ganzen Text anzeigen"ZDF-History" erzählt die Geschichte der Auschwitz-Alben und schildert, wie die Holocaust-Überlebende Lili Jacob eines der Foto-Alben fand.

Fotografieren war in Auschwitz streng verboten. Und doch gibt es mehrere Fotoalben vom Schauplatz des Verbrechens. Wer ...

Text zuklappen"ZDF-History" erzählt die Geschichte der Auschwitz-Alben und schildert, wie die Holocaust-Überlebende Lili Jacob eines der Foto-Alben fand.

Fotografieren war in Auschwitz streng verboten. Und doch gibt es mehrere Fotoalben vom Schauplatz des Verbrechens. Wer fotografierte - und warum? Das blieb lange ein Rätsel.

Bis heute sind drei Foto-Alben der SS bekannt - das letzte tauchte erst 2006 wieder auf. Experten versuchen nun zu klären, wie die Bilder entstanden, wer die Fotografen waren und weshalb diese geheimen Bildbände angefertigt wurden.
Die bekanntesten Fotos aus Auschwitz hat ein SS-Mann im Mai 1944 aufgenommen. Sie zeigen die "Selektion" einer großen Gruppe ungarischer Juden direkt nach der Ankunft, an den Gleisen. Doch die Stationen der Ermordung sind in dem Foto-Album "Umsiedlung der ungarischen Juden" nicht zu sehen, womöglich sollten die Aufnahmen Propaganda-Zwecken dienen.

Das Album wird dennoch später im Auschwitz-Prozess zum Beweismittel und ist mit dem Schicksal einer Überlebenden verbunden. 1945 fand Lili Jacob das Dokument kurz nach der Befreiung. Und es ist ausgerechnet ihr Transport, den der SS-Mann im Mai 1944 fotografierte. Lili Jacob hütete das Album und damit die letzten Fotos ihrer jüngeren Brüder wie einen Schatz. Heute befindet sich das Auschwitz-Album in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Ganzen Text anzeigenGenmanipulation am Embryo erlaubt
Großbritannien gestattet die Forschung

Bücher aus der Asche
Restauration der Anna-Amalia-Bücher geht voran

Vielleicht ein Notstand
Weltgesundheits-Organisation berät über Zika

Integrieren, aber ...

Text zuklappenGenmanipulation am Embryo erlaubt
Großbritannien gestattet die Forschung

Bücher aus der Asche
Restauration der Anna-Amalia-Bücher geht voran

Vielleicht ein Notstand
Weltgesundheits-Organisation berät über Zika

Integrieren, aber sofort
Wirtschaftsforscher beklagen schlechte Ausbildung

Angst vor der Katastrophe
Aachener Region klagt gegen belgisches AKW

Pilotprojekt
Baden-Württemberg entwickelt Bildungstest


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenDie Rückkehr der Geopolitik
Wie geografische Räume die internationale Politik bestimmen - Gespräch mit Boris Reitschuster

Das Drama am Südpol in der Oper

"Karlheinz"
Ein Buch von Billy Hutter

Der Mann, der niemals lachte
Buster Keaton ...

Text zuklappenDie Rückkehr der Geopolitik
Wie geografische Räume die internationale Politik bestimmen - Gespräch mit Boris Reitschuster

Das Drama am Südpol in der Oper

"Karlheinz"
Ein Buch von Billy Hutter

Der Mann, der niemals lachte
Buster Keaton zum 50. Todestag


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Eisige Welten (4/5)

Wettlauf gegen die Kälte

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenDie Sonne ist seit Wochen nicht untergegangen, jetzt verrinnt die Zeit bis zur Rückkehr der Kälte. In der kanadischen Arktis sind gewaltige Küstenstrecken freigelegt.

Tausende Belugas, die weißen Wale des Nordens, ziehen über das offene Meer zu einer ...

Text zuklappenDie Sonne ist seit Wochen nicht untergegangen, jetzt verrinnt die Zeit bis zur Rückkehr der Kälte. In der kanadischen Arktis sind gewaltige Küstenstrecken freigelegt.

Tausende Belugas, die weißen Wale des Nordens, ziehen über das offene Meer zu einer Flussmündung, einer der letzten erholsamen Treffpunkte, bevor der Ozean zufriert und die Wale zwingt, nach Süden zu reisen.

Auch Millionen von Seevögeln müssen die letzten Tage unermüdlich nutzen, um ihre Jungen so zu stärken, dass sie den langen Flug in die Winterquartiere überleben.


Seitenanfang
20:59
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Eisige Welten (5/5)

Im Bann der Polarnacht

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenDer Arktische Winter zeigt sich von seiner rauen Seite. In der nördlichen Hochpolarregion steht die Sonne monatelang unter dem Horizont. Die meisten Tiere sind nach Süden gewandert.

Der männliche Eisbär verbringt den Winter auf dem gefrorenen Ozean. Er gehört zu ...

Text zuklappenDer Arktische Winter zeigt sich von seiner rauen Seite. In der nördlichen Hochpolarregion steht die Sonne monatelang unter dem Horizont. Die meisten Tiere sind nach Süden gewandert.

Der männliche Eisbär verbringt den Winter auf dem gefrorenen Ozean. Er gehört zu den wenigen Geschöpfen, die diese Bedingungen aushalten. Die Weibchen liegen an windgeschützten Hängen unterm Schnee. In der Zeit größter Kälte und Dunkelheit beginnt hier neues Leben.


Seitenanfang
21:43
VPS 21:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wale und wilde Inseln

Segeln an Kanadas Pazifikküste

Film von Susanne Becker

Ganzen Text anzeigenDie kanadische Küste zwischen Vancouver und Alaska – eine Landschaft der Sehnsucht, wild, unberührt. Dieses Naturparadies einmal im Leben vom Wasser aus zu erkunden, davon träumen viele.

Der Schoner Maple Leaf segelt durch das endlose Labyrinth aus Inseln und ...

Text zuklappenDie kanadische Küste zwischen Vancouver und Alaska – eine Landschaft der Sehnsucht, wild, unberührt. Dieses Naturparadies einmal im Leben vom Wasser aus zu erkunden, davon träumen viele.

Der Schoner Maple Leaf segelt durch das endlose Labyrinth aus Inseln und Fjorden. Nur eine Handvoll Gäste nimmt er mit in die geheimnisvolle Meeresregion. Auf ihrer magischen Reise erleben sie eine grandiose Natur - und das unver-
gessliche Fauchen der Buckelwale.

Es ist eine der erstaunlichsten und schönsten Landschaften der Erde: die nördliche Pazifikküste. Abenteurer wie Ruhesuchende aus aller Welt kommen hierher, um die tausenden wilder Inseln, Felsenriffe und die spektakuläre Küste am "Wald des Großen Bären" zu sehen. Auch immer mehr Deutsche entdecken den fernen kanadischen Nordwesten als Region ihrer Sehnsucht.

Die Maple Leaf, ein Schoner, der seit fast 100 Jahren an dieser Küste segelt, nimmt immer wieder acht bis zehn Gäste an Bord. Und nicht nur die erhabene Landschaft bezaubert die Reisenden - der Blick über die Reling bietet immer wieder auch dunkle Schwanzflossen und Fontänen. Buckelwale kommen im Sommer zum Fressen in die kühlen Gewässer der "Inside Passage". Zur großen Bühne dieser Gegend gehört dieses Erlebnis von "Wildlife" und Einsamkeit, das Besucher aus dem kleinen, vollen Deutschland gerade im weiten Kanada immer so attraktiv finden.

Um das Naturparadies tobt ein Streit, denn eine 1000 Kilometer lange Pipeline soll Öl aus den Athabasca-Ölsanden im Norden zum Hafen Kitimat an der Westküste bringen, damit es in großen Mengen nach Asien verschifft werden kann. Die Tanker müssten dann genau durch den "Great Bear Rainforest", den letzten Regenwald auf der Nordhalbkugel, dieses unberührte Archipel aus Inseln und Fjorden. Für die wenigen Menschen, die hier leben, eine beängstigende Vorstellung.

Die Maple Leaf will diese grandiose Landschaft erlebbar machen, aber nicht stören. Ihre Fahrten sind so umweltschonend und spurenlos, wie das nur möglich ist. Reisende lieben es, den Fisch, den sie auf dieser Tour essen wollen, selbst zu angeln. Landgänge führen in menschenleere Buchten ebenso wie in eine kleine Indianer-Siedlung, Orte, die tatsächlich nur über das Meer erreichbar sind. Oder zu einem Walforscher, dem Deutschen Hermann, der schon als Neunjähriger in Westfalen von Walen träumte und jetzt mit seiner Frau, einer kanadischen Biologin, am einsamen "Whale Point" jenseits jeglicher Zivilisation die Wale beobachtet und erforscht. Ein so spektakulärer Spot, dass mancher gern noch ein wenig bleiben würde. Die Überraschungen auf dieser Tour entschädigen für schmale Kojen - hier zählt das Abenteuer. Und die Faszination, in stillen Buchten zu ankern und an wilden Stränden anzulegen, die Touristen niemals sehen würden.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nicoletta - Die Heilerin

Film von Andrea Canetta

Ganzen Text anzeigenSchon als junges Mädchen realisierte Nicole Gay, genannt Nicoletta, dass ihre Hände eine ungewöhnliche "Hitze" abgeben und sie damit heilen kann.

Auf ihren vielen Reisen spürt die Psychotherapeutin an gewissen Orten starke Energien. Teilweise erinnern sie ihre ...

Text zuklappenSchon als junges Mädchen realisierte Nicole Gay, genannt Nicoletta, dass ihre Hände eine ungewöhnliche "Hitze" abgeben und sie damit heilen kann.

Auf ihren vielen Reisen spürt die Psychotherapeutin an gewissen Orten starke Energien. Teilweise erinnern sie ihre Stationen in nahen und fernen Ländern an frühere Leben. Eine besondere Heimat hat sie in Neuseeland bei den Maori gefunden, den Hütern der Ahnen.

Diese Wahrnehmungen bewegen Nicoletta dazu, ihre Fähigkeiten zu verfeinern und die Gegensätze zwischen Wissenschaft und Spiritualität zu überwinden. Sie begleitet Krebspatienten im Endstadium bis zu ihrem Tod und betreut Para- und Tetraplegiker im Schweizer Paraplegikerzentrum von Nottwil. Dabei bedient sie sich aus einem reichen Fundus unterschiedlichster Methoden von klassischen medizinischen bis hin zu spirituellen Heilmethoden.


Seitenanfang
23:19
VPS 23:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Vis-à-vis: Ahmad Mansour

Der Psychologe und Buchautor befragt von Frank A. Meyer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenFrank A. Meyer im Gespräch mit Ahmad Mansour. Der Psychologe und Buchautor war als Jugendlicher radikaler Islamist. Heute kämpft er für ein selbstkritisches Islamverständnis.

Mansour ist derzeit die gefragteste Stimme, wenn es um die Radikalisierung muslimischer ...

Text zuklappenFrank A. Meyer im Gespräch mit Ahmad Mansour. Der Psychologe und Buchautor war als Jugendlicher radikaler Islamist. Heute kämpft er für ein selbstkritisches Islamverständnis.

Mansour ist derzeit die gefragteste Stimme, wenn es um die Radikalisierung muslimischer Jugendlicher geht. Im Oktober erschien sein Buch "Generation Allah", worin er vor dem Abgleiten muslimischer Jugendlicher in den Extremismus warnt.

Mansour ist arabischer Israeli, aufgewachsen in Tira, einem kleinen Ort in der Nähe von Tel Aviv. In seiner Jugend wurde er unter dem Einfluss eines Imams radikaler Islamist. Erst als Psychologie-Student in Tel Aviv rückt er von seinem Fundamentalismus ab. Als er Zeuge eines palästinensischen Anschlags wird, beschließt er Israel zu verlassen. Mansour zieht nach Berlin, wo er sein Studium beendet. Heute arbeitet er dort bei der Beratungsstelle "Hayat", die sich der "Deradikalisierung" junger Muslime widmet. Daneben ist er als Vortragender und Gast in Diskussionsgruppen und Workshops zur besseren Integration von Muslimen in ganz Deutschland unterwegs.


Seitenanfang
0:18
VPS 00:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Eid-Genossin Badran

Mit der Hellebarde gegen Spekulanten

Reportage von Roland Huber

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenSieben Jahre hat die Zürcher Nationalrätin Jacqueline Badran für die Beibehaltung der Lex Koller - ein Gesetz, das den Grundstückserwerb durch Personen im Ausland regelt - gekämpft.

Dieses Ziel hat sie erreicht. Doch die von ihr angestrebte Veränderung des ...

Text zuklappenSieben Jahre hat die Zürcher Nationalrätin Jacqueline Badran für die Beibehaltung der Lex Koller - ein Gesetz, das den Grundstückserwerb durch Personen im Ausland regelt - gekämpft.

Dieses Ziel hat sie erreicht. Doch die von ihr angestrebte Veränderung des Gesetzes wurde im Ständerat abgeschmettert. So ist ihr Triumph Sieg und Niederlage zugleich. Doch die Sozialdemokratin, die schon vier Mal dem Tod entronnen ist, wird weiter kämpfen.

Jacqueline Badran ist ein Glückspilz. Als Kind ist sie einmal beinahe ertrunken, dann aus dem fünften Stock eines Hauses gefallen und später auch noch von einer Schneelawine begraben worden. Das Unglaublichste aber passierte ihr auf einer Geschäftsreise: Badran stürzte mit dem Flugzeug ab: Im November 2001 starben 24 Passagiere beim Anflug auf den Flughafen Zürich. Badran kroch mit leichten Verletzungen aus den Trümmern.

So viel Glück sei für sie Verpflichtung, sich für diejenigen zu engagieren, die weniger Glück im Leben haben. Politisiert wurde Badran durch die Jugendunruhen der 1980er Jahre. Jacqueline Badran schrie damals im Chor mit den "Chaoten": "Macht aus dem Staat Gurkensalat!". Doch schon bald wird sie selbst staatstragend.


Seitenanfang
0:41
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Willkommen Österreich

Late Night Satire Talkshow mit Stermann & Grissemann

Ganzen Text anzeigenZum vierten Mal lassen sich die beiden Moderatoren in der Sendung beim Seelenstriptease filmen: Therapeutin Dr. Julia Linnert-Kuhn hat es hier mit einem besonders schwierigen Fall zu tun.

Zu Gast in der Sendung sind dieses Mal Julia Cencig, die seit einem Jahr in der ...
(ORF)

Text zuklappenZum vierten Mal lassen sich die beiden Moderatoren in der Sendung beim Seelenstriptease filmen: Therapeutin Dr. Julia Linnert-Kuhn hat es hier mit einem besonders schwierigen Fall zu tun.

Zu Gast in der Sendung sind dieses Mal Julia Cencig, die seit einem Jahr in der Serie "Soko Kitzbühel" ermittelt sowie der Komponist und Schlagerproduzent Ralph Siegel, der aus Anlass seines 70. Geburtstages gerade seine Autobiografie herausbrachte.


(ORF)


Seitenanfang
2:01
VPS 02:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Slowenien Magazin

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenMediadom Pyrhani
Im vergangenen Herbst hat in dem Küstenstädtchen Piran das moderne Kultur- und Informationszentrum Mediadom Pyrhani seine Tore geöffnet.

Das Pohorje-Gebirge
Das Pohorje-Gebirge im Nordosten Sloweniens ist eine geologische Schatzkammer. Hier ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenMediadom Pyrhani
Im vergangenen Herbst hat in dem Küstenstädtchen Piran das moderne Kultur- und Informationszentrum Mediadom Pyrhani seine Tore geöffnet.

Das Pohorje-Gebirge
Das Pohorje-Gebirge im Nordosten Sloweniens ist eine geologische Schatzkammer. Hier werden auch uralte geologische Geschichten aufbewahrt.

Nataša Prosenc Stearns
Die Video-Künstlerin und Regisseurin Nataša Prosenc Stearns lebt schon seit mehreren Jahren in Kalifornien, stellt ihre Werke aber nach wie vor auch in Slowenien aus.

Sportkletterer Domen Škofic
Domen Škofic ist ein Sportkletterer der Extraklasse. Das Klettern ist für ihn der perfekte Sport, dem er schon seit frühester Kindheit verfallen ist.

Kamnik Majolika
Anderthalb Jahrhunderte lang war die Stadt Kamnik für ihre Keramikerzeugnisse berühmt. Darunter nimmt die Kamniker Majolika einen besonderen Platz ein.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
2:26
VPS 02:25

JazzBaltica 2010: Charles Lloyd New Quartet

Mit Charles Lloyd (Saxofon), Jason Moran (Klavier),
Reuben Rogers (Bass) und Eric Harland (Schlagzeug)

Ganzen Text anzeigenDer aus Memphis stammende Saxofonist Charles Lloyd begreift seine Musik als heilende Kraft. Er stand mit B.B. King, Eric Dolphy, Don Cherry und dem Cannonball Adderley Sextet auf der Bühne.

3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts vom Charles Lloyd New Quartet von ...

Text zuklappenDer aus Memphis stammende Saxofonist Charles Lloyd begreift seine Musik als heilende Kraft. Er stand mit B.B. King, Eric Dolphy, Don Cherry und dem Cannonball Adderley Sextet auf der Bühne.

3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts vom Charles Lloyd New Quartet von der JazzBaltica 2010. Begleitet wird Charles Lloyd von dem Pianisten Jason Moran, dessen stark betontes Akkordspiel und sein perkussiver Anschlag den Einfluss Thelonious Monks offenbaren.

Charles Lloyd bezog seine größten Einflüsse von Coleman Hawkins und John Coltrane. Schon Ende der 1960er Jahre tourte Lloyd mit seinem ersten Quartett als einziger Jazz-Akt gleichberechtigt neben Janis Joplin und Jimi Hendrix über die großen Rockfestivals. Zu Beginn der 1980er Jahre gelang ihm mit Michel Petrucciani ein sensationelles Comeback. Das Live-Album "Rabo de Nube" bestätigte seine ungebrochene Kraft auf dem Tenorsaxofon.


Seitenanfang
3:48
VPS 03:45

JazzBaltica 2011: Vijay Iyer Trio

Mit Vijay Iyer (Klavier), Stephan Crump (Bass)
und Marcus Gilmore (Schlagzeug)

Ganzen Text anzeigenSie sind die spektakuläre Neudefinition des klassischen Klaviertrios: Die mit dem "Jazz Echo" prämierte Formation um Vijay Iyer. 3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts vom Vijay Iyer Trio.

Der New Yorker Pianist mit indischen Wurzeln fasst in seinem Album ...

Text zuklappenSie sind die spektakuläre Neudefinition des klassischen Klaviertrios: Die mit dem "Jazz Echo" prämierte Formation um Vijay Iyer. 3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts vom Vijay Iyer Trio.

Der New Yorker Pianist mit indischen Wurzeln fasst in seinem Album "Historicity" Stücke aus früherer Zeit und Coverversionen wie Stevie Wonders "Big Brother" zusammen. Entstanden ist eine Musik, die energiegeladen und durchgängig hörbar ist.

Iyer hat eine steile Karriere hinter sich und hat sich zu einer Schlüsselfigur in der amerikanischen Jazzszene entwickelt, was ihm viele Ehrungen, wie den "Rising Star Jazz Artist" und den "Rising Star Composer" einbrachte.


Seitenanfang
4:53
VPS 04:50

Dolby-Digital 5.1 Audio

JazzBaltica 2009: Jazz Big Band Graz -

"Electric Poetry & Lo-Fi Cookies"

Mit Heinrich von Kalnein (Altosaxofon, Flöte,
Sopransaxofon), Christoph Pepe Auer
(Altosaxofon, Klarinette, Bassklarinette),
Robert Friedl (Tenorsaxofon, Klarinette,
Sopranosaxofon), Johannes Enders
(Tenorsaxofon, Sopranosaxofon, Altflöte),
Martin Harms (Baritonsaxofon, Bassklarinette, Flöte),
Bernhard Nolf (Trompete, Flügelhorn),
Axel Mayer (Trompete, Flügelhorn),
Horst-Michael Schaffer (Trompete, Flügelhorn,
Electronics, Gesang), David Jarh (Trompete,
Flügelhorn), Reinhard Summerer (Posaune),
Robert Bachner (Posaune), Johannes Herrlich
(Posaune), Wolfgang Tischhart (Posaune),
Oliver Kent (Piano), Uli Rennert (Syntheziser,
Fender-Rhodes, Hawaii-Gitarre & Electronics),
Henning Sieverts (Cello, Bass; Gregor Hilbe (Schlagzeug
Electronics, Programming) und Barbara Buchholz (Theremin)

Ganzen Text anzeigenDie Jazz Big Band Graz (JBBG) hat sich unter der Leitung Heinrich von Kalneins und Horst-Michael Schaffers innerhalb kürzester Zeit in die Champions League der europäischen Bigbands gespielt.

Die JBBG verbindet trance- und dancefähige Electrobeats mit der luftigen ...

Text zuklappenDie Jazz Big Band Graz (JBBG) hat sich unter der Leitung Heinrich von Kalneins und Horst-Michael Schaffers innerhalb kürzester Zeit in die Champions League der europäischen Bigbands gespielt.

Die JBBG verbindet trance- und dancefähige Electrobeats mit der luftigen Eleganz der 13 Bläser einer Bigband. Die Coolness und die Grooves elektronischer Clubsounds treffen dort auf Bigband-Power. 3sat zeigt ein Konzert der Band Graz von der "JazzBaltica 2009".

Das 18-köpfige internationale Musikerkollektiv ist prominent besetzt. Unter anderen findet sich neben dem österreichischen Hans-Koller-Preisträger, dem Pianisten Oliver Kent, dem Schweizer Drummer und Elektroniker Gregor Hilbe sowie dem Bassisten Henning Sieverts auch der Saxofonist Johannes Enders, Leiter des JazzBaltica-Ensembles 2009. Über allem schweben die ätherischen Klänge der Berliner Theremin-Spielerin Barbara Buchholz.