Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 20. Dezember
Programmwoche 52/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:14
VPS 06:15

Die Osterinsel - ein Paradies in Gefahr

Film von Andreas Wunn

Ganzen Text anzeigenDie Osterinsel zählt zu den geheimnisvollsten Orten der Erde. Bekannt ist die Insel vor allem aufgrund der monumentalen Steinskulpturen die sich dort befinden - den sogenannten Moai.

Bis heute beschäftigen sie die Wissenschaft. Wegen seiner mystischen Vergangenheit ...

Text zuklappenDie Osterinsel zählt zu den geheimnisvollsten Orten der Erde. Bekannt ist die Insel vor allem aufgrund der monumentalen Steinskulpturen die sich dort befinden - den sogenannten Moai.

Bis heute beschäftigen sie die Wissenschaft. Wegen seiner mystischen Vergangenheit und Naturschönheiten kommen immer mehr Touristen auf das Eiland mitten im Pazifik, tausende Kilometer vom chilenischen Festland entfernt.

Geografisch gehört die Osterinsel zu Polynesien, politisch zu Chile. Nur 5.000 Einwohner hat die Insel, jährlich kommen jedoch bis zu 50.000 Touristen. Dieser Andrang ist ein Problem: Die Behörden fürchten den "Galapagos-Effekt" - drohende Zerstörung eines Naturparadieses durch Massentourismus. Dagegen will die chilenische Regierung angehen.


6:44
VPS 06:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tele-Akademie

Prof. Dr. Ludger Lütkehaus: Der Fluch des Zuviel -

Vom Elend der Überproduktionsgesellschaft

Ganzen Text anzeigenFrüher wurde gegen den Mangel gewirtschaftet - doch diese Zeiten sind längst vorbei. Heute leben wir in einer Überproduktionsgesellschaft, mit weitreichenden Folgen.

Die alte Ökonomie der Knappheit, auch die von Karl Marx, war noch auf die Entfesselung der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenFrüher wurde gegen den Mangel gewirtschaftet - doch diese Zeiten sind längst vorbei. Heute leben wir in einer Überproduktionsgesellschaft, mit weitreichenden Folgen.

Die alte Ökonomie der Knappheit, auch die von Karl Marx, war noch auf die Entfesselung der Produktivkräfte zur Amortisierung des Kapitals ausgerichtet. Heute kommt es auf Produktvernichtung an, wie Professor Dr. Ludger Lütkehaus in seinem Vortrag erläutert.

Professor Dr. Ludger Lütkehaus ist Germanist am Deutschen Seminar der Universität Freiburg. Er ist ständiger Mitarbeiter der Zeit, der Neuen Züricher Zeitung sowie bei Rundfunk- und Fernsehanstalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.


(ARD/SWR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05

100(0) Meisterwerke

Salvador Dali: Die brennende Giraffe

Dokumentarserie über berühmte Gemälde der Malerei.

In der Reihe "100(0) Meisterwerke" wird in jeweils zehn Minuten ein Gemälde aus den großen Museen der Welt von Kunsthistorikern vorgestellt und analysiert.


9:16
VPS 09:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Mensch, Roboter! Wenn Maschinen zu denken beginnen

(aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigenDie meisten Roboter beherrschen, was ihr Erfinder ihnen einprogrammiert: Sie machen Fließbandarbeit, übersetzen Texte, waschen kranke Menschen.

Der Roboter Myon hingegen lernt wie ein kleines Kind durch Nachahmen. Barbara Bleisch trifft ihn und spricht mit seinem ...

Text zuklappenDie meisten Roboter beherrschen, was ihr Erfinder ihnen einprogrammiert: Sie machen Fließbandarbeit, übersetzen Texte, waschen kranke Menschen.

Der Roboter Myon hingegen lernt wie ein kleines Kind durch Nachahmen. Barbara Bleisch trifft ihn und spricht mit seinem Erschaffer, dem Neurorobotiker Manfred Hild sowie mit dem Philosophen Thomas Metzinger.

Maschinen sind den Menschen in vielen Dingen überlegen: Sie spielen besser Schach, rechnen schneller, operieren präziser. Doch ihre Intelligenz gleicht meist einer Inselbegabung und verwehrt den Robotern, sich selbständig durch den Alltag zu bewegen.

Lernfähige Roboter scheinen diese Grenzen zu überwinden. Denken solche Maschinen? Werden sie dereinst Bewusstsein haben? Und was ist von den Szenarien einer drohenden Superintelligenz zu halten, welche die Menschen beherrschen könnte?


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Zur Chronik von Grieshuus

Stummfilm, Deutschland 1925

Darsteller:
Ritter von GrieshuusArthur Kraußneck
Junker HeinrichPaul Hartmann
BärbeLil Dagover
Junker DetlevRudolf Forster
Gräfinwitwe von OrlamündeGertrud Welcker
Regie: Arthur von Gerlach
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigenIm 17. Jahrhundert auf Schloss Grieshuus in Holstein: Der alte Burgherr hat seinen älteren Sohn zum Erben bestimmt. Doch dieser verliebt sich nicht standesgemäß.

Hinrich liebt die Tochter eines Leibeigenen, Bärbe. Der Vater enterbt deswegen seinen Erstgeborenen, ...

Text zuklappenIm 17. Jahrhundert auf Schloss Grieshuus in Holstein: Der alte Burgherr hat seinen älteren Sohn zum Erben bestimmt. Doch dieser verliebt sich nicht standesgemäß.

Hinrich liebt die Tochter eines Leibeigenen, Bärbe. Der Vater enterbt deswegen seinen Erstgeborenen, will aber auch nicht den ungeliebten Detlev zum Burgherren machen. Nach dem Tod des Vaters beginnt ein erbitterter Kampf zwischen den Brüdern.

Bärbe, die schwanger ist, bringt durch die Aufregungen ihr Kind zu früh zur Welt und stirbt bei der Geburt. Hinrich macht seinen Bruder für Bärbes Tod verantwortlich und erschlägt ihn. Er muss fliehen, sein kleiner Sohn wird von der treuen Dienerschaft großgezogen. Doch Gesine, Detlevs Witwe, möchte Grieshuus an sich reißen und ersinnt einen perfiden Plan. Da kommt Hinrich zurück, und der letzte Kampf um Grieshuus beginnt.

Große deutsche Familiensaga und Theodor-Storm-Verfilmung, 1924 von der UFA produziert. Die neue, umfangreiche Restaurierung des Stummfilms Arthur von Gerlachs durch die Murnau-Stiftung umfasst neben der Wiederherstellung der Urfassung auch die von ZDF/Arte koproduzierte Restaurierung der Original-Filmmusik, die der "Metropolis"-Komponist Gottfried Huppertz seinerzeit für das Epos schrieb.


Seitenanfang
11:54
VPS 11:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

KlassikHits (2/2)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen"KlassikHits" präsentiert in zwei Ausgaben die größten Klassik-Stars. Der populäre Mix aus den schönsten Melodien von Mozart bis Strauß ist perfekt für einen entspannten Sonntagmittag.

Die zweite Ausgabe präsentiert die größten Stars der Instrumentalmusik. ...

Text zuklappen"KlassikHits" präsentiert in zwei Ausgaben die größten Klassik-Stars. Der populäre Mix aus den schönsten Melodien von Mozart bis Strauß ist perfekt für einen entspannten Sonntagmittag.

Die zweite Ausgabe präsentiert die größten Stars der Instrumentalmusik. Herbert von Karajan, David Garrett und Anne Sophie Mutter spielen die schönsten und bekanntesten Melodien von Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann und vielen anderen.


Seitenanfang
12:40

Im Pamir - Auf dem Dach der Welt

Film von Annette Pöschel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenTourismus-Experte Matthias Poeschel arbeitet im Pamirgebirge in Zentralasien. Es ist noch nicht lange her, da wusste der Mann aus Sachsen-Anhalt nicht einmal, wo das liegt.

Nun arbeitet Poeschel dort im Auftrag der Aga-Chan-Foundation und reitet auf Yaks durch die ...

Text zuklappenTourismus-Experte Matthias Poeschel arbeitet im Pamirgebirge in Zentralasien. Es ist noch nicht lange her, da wusste der Mann aus Sachsen-Anhalt nicht einmal, wo das liegt.

Nun arbeitet Poeschel dort im Auftrag der Aga-Chan-Foundation und reitet auf Yaks durch die Berge von Tadschikistan. Er soll den Pamiri helfen, sich eine Zukunft im Reisegeschäft aufzubauen. Für den Deutschen ist das ein Traumjob.

Viele Tadschiken können es sich nicht vorstellen, dass Fremde kommen, um sich ihr Land anzusehen. Einige haben bereits die Chance erkannt, sich damit ein gutes Geschäft aufzubauen: ein Lehrer etwa, der aus seinem Haus ein Homestay gemacht hat, oder eine Ärztin, die lieber in einem Steinhaus wohnt und dafür ihre traditionelle Jurte an Übernachtungsgäste vermietet. Reisende sollen sich in Zukunft wie zuhause fühlen im Pamir - eine Aufgabe, die Matthias Poeschel noch eine ganze Weile in Anspruch nehmen wird.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumziel genießerisches Piemont

Film von Thomas Knoglinger

Bearbeitung: Margarita Pribyl

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenIm Piemont, der Region "am Fuße des Berges", ist im Oktober besonders viel los. Auslöser dafür ist die Trüffelmesse der Stadt Alba, der kulinarische Höhepunkt für Italiens Feinschmecker.

Der Film über das Piemont begleitet Trüffelsucher bei ihrer Arbeit im ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenIm Piemont, der Region "am Fuße des Berges", ist im Oktober besonders viel los. Auslöser dafür ist die Trüffelmesse der Stadt Alba, der kulinarische Höhepunkt für Italiens Feinschmecker.

Der Film über das Piemont begleitet Trüffelsucher bei ihrer Arbeit im Wald, und stellt Trüffelhändler vor, die ihre Ware sogar mit Edelsteinen vergleichen.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:14
VPS 13:15

Tonsignal in monoFormat 4:3

Johann Strauß - Der König ohne Krone

Spielfilm, Österreich/BRD/Frankreich 1986

Darsteller:
Johann StraußOliver Tobias
AdeleMary Crosby
LilyAudrey Landers
EduardMathieu Carrière
MarieDagmar Koller
u.a.
Regie: Franz Antel
Länge: 107 Minuten

Ganzen Text anzeigenDem gefeierten Walzerkönig Johann Strauß bleibt die künstlerische Anerkennung des österreichischen Kaiserhauses verwehrt. Auch die Suche nach privatem Glück gestaltet sich schwierig.

Früh verwitwet von seiner ersten Ehefrau Jetty, lässt er sich von der ihm ...
(ORF)

Text zuklappenDem gefeierten Walzerkönig Johann Strauß bleibt die künstlerische Anerkennung des österreichischen Kaiserhauses verwehrt. Auch die Suche nach privatem Glück gestaltet sich schwierig.

Früh verwitwet von seiner ersten Ehefrau Jetty, lässt er sich von der ihm untreu gewordenen Angelika "Lily" Dittrich scheiden. Schließlich findet er in Adele die Liebe seines Lebens. Eine Heirat scheint in der Wiener Gesellschaft jedoch nicht möglich zu sein.


(ORF)


Seitenanfang
15:03
VPS 15:00

schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Don Camillo und Peppone

(Le petit monde de Don Camillo)

Spielfilm, Frankreich/Italien 1952

Darsteller:
Don CamilloFernandel
PepponeGino Cervi
ChristinaSylvie
GinaVera Talqui
MariolinoFranco Interlenghi
u.a.
Regie: Julien Duvivier
Länge: 103 Minuten

Ganzen Text anzeigenDon Camillo und Peppone sind Lieblingserzfeinde und durch ihre gegensätzliche Weltanschauung im Dauerstreit miteinander. Doch in der Not schaffen sie es auch, sich zusammenzuraufen.

Der Komödienklassiker "Don Camillo und Peppone" war der Auftakt zu einer der ...
(ARD)

Text zuklappenDon Camillo und Peppone sind Lieblingserzfeinde und durch ihre gegensätzliche Weltanschauung im Dauerstreit miteinander. Doch in der Not schaffen sie es auch, sich zusammenzuraufen.

Der Komödienklassiker "Don Camillo und Peppone" war der Auftakt zu einer der erfolgreichsten Filmreihen der 1950er Jahre. In dem bärbeißigen Gino Cervi (Peppone) als überzeugtem Kommunisten, fand Fernandel (Don Carmillo) den idealen Gegenspieler.

In der Po-Ebene Norditaliens leben zwei Männer in einem Dorf in trauter Zwietracht: Hochwürden Don Camillo, der temperamentvolle Pfarrer mit den lockeren Fäusten, und sein nicht weniger streitbarer Erzfeind Peppone, Bürgermeister und Anführer der "Roten". Beide Männer verfolgen das gleiche Ziel - das Dorf und seine Bewohner glücklich zu machen. Nur sind ihre Vorstellungen vom Glück leider grundverschieden. Aber ihre Feindschaft, geboren aus weltanschaulichem Gegensatz, kennt auch die Freundschaft. Meist jedoch liegen Don Camillo und Peppone sich in den Haaren. Als Peppone und seine Mannen zum Beispiel nach ihrem Wahlsieg einen feierlichen Umzug veranstalten, eilt Don Camillo zum Glockenturm und übertönt mit seinem heftigen Geläut Peppones Festansprache. Der Kern seiner Rede dringt trotzdem durch: Peppone hat vor, ein prachtvolles "Haus des Volkes" zu errichten. Das passt Don Camillo gar nicht, denn der kämpft schon lange für einen Kindergarten, für dessen Bau ihm allerdings das nötige Kleingeld fehlt. Als Don Camillo jedoch herausbekommt, woher Peppones Geldsegen für das "Haus des Volkes" stammt, finden die beiden Männer schnell zu einer Einigung.

Aber natürlich lässt der nächste Streit nicht lange auf sich warten. Als Peppone zum Streik der Landarbeiter aufruft, drohen auf dem Hof eines Großbauern Hunderte von Kühen zugrunde zu gehen. Des Nachts dringt Don Camillo schwer bewaffnet in die Stallungen ein - wo er auf Peppone trifft, der drohend seinen Karabiner schwingt. Auf ein kurzes Wortgefecht folgt die Einsicht. Und so sorgen die Streithähne gemeinsam für das Wohl der hungrigen Rindviecher. Auch bei anderen Gelegenheiten halten Don Camillo und Peppone zusammen. Wenn es etwa darum geht, ein junges Liebespaar vor dem Zorn seiner verfeindeten Familien zu schützen. Oder als ein altes, im Sterben liegendes Mütterchen den letzten Wunsch äußert, unter der Fahne der verhassten Monarchie zu Grabe getragen zu werden. Eines Tages aber geht Don Camillo zu weit: Vor den Augen des Bischofs zettelt er ausgerechnet bei der Einweihung des Kindergartens und des "Hauses des Volkes" eine zünftige Schlägerei an.

Redaktionshinweis: "Don Camillo und Peppone" ist die erste von fünf Verfilmungen der berühmten Romane des italienischen Schriftstellers Giovannino Guareschi, die 3sat bis Sonntag, 27. Dezember, in seinem Weihnachtsprogramm zeigt.


(ARD)


Seitenanfang
16:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Don Camillos Rückkehr

(Le retour de Don Camillo)

Spielfilm, Frankreich/Italien 1953

Darsteller:
Don CamilloFernandel
PepponeGino Cervi
MarchettiPaolo Stoppa
Fr. BottazziLeda Gloria
BischofCharles Vissières
u.a.
Regie: Julien Duvivier
Länge: 104 Minuten

Ganzen Text anzeigenDon Camillo wurde in ein abgelegenes Dorf strafversetzt, sein alter Lieblingsfeind Peppone aber vermisst ihn und beschließt diesen mittels eines raffinierten Plans zurückzuholen.

Julien Duvivier inszenierte "Don Camillos Rückkehr" als zweiten der populären "Don ...
(ARD)

Text zuklappenDon Camillo wurde in ein abgelegenes Dorf strafversetzt, sein alter Lieblingsfeind Peppone aber vermisst ihn und beschließt diesen mittels eines raffinierten Plans zurückzuholen.

Julien Duvivier inszenierte "Don Camillos Rückkehr" als zweiten der populären "Don Camillo und Peppone"-Filme. Mit pointierten Dialogen, deftigem Humor und jeder Menge Charme glänzen wieder Starkomiker Fernandel und Gino Cervi in den Hauptrollen.

Der fidele Don Camillo ist von seinen Vorgesetzten strafversetzt worden. Als der Pfarrer in ein abgelegenes Bergdorf kommt, wird er nicht gerade feierlich empfangen, der Jubel am Bahnhof gilt nicht ihm, sondern einer berühmten Radrennfahrerin. Für unseren Geistlichen hat niemand ein Wort übrig. Seine neue Haushälterin ist nicht gerade das, was man einen freundlichen Menschen nennt, und als Don Camillo am Sonntag seinen ersten Gottesdienst hält, predigt er vor leeren Bänken. Kurzum: Enttäuschung auf der ganzen Linie. Aber in seinem Heimatort Brescello geht es dem Widersacher Peppone auch nicht viel besser. Der rauflustige Bürgermeister vermisst seinen Lieblingsfeind, denn Don Camillos Nachfolger taugt bestenfalls als Witzfigur. Ein Mann wie Peppone aber braucht einen ebenbürtigen Gegner. Also setzt er sich dafür ein, dass Hochwürden Don Camillo wieder in sein geliebtes Heimatdorf zurückkehren darf. Ein bisschen Eigennutz steckt allerdings schon hinter seiner Hilfsbereitschaft: Peppone möchte einen störrischen Großgrundbesitzer dazu überreden, für den geplanten Deichbau einen Teil seines Landes herzugeben - und da kann die Unterstützung eines kirchlichen Würdenträgers nicht schaden.

Andererseits muss man es ja aber auch nicht übertreiben mit der Freundschaft zum Feind. Also heckt Peppone einen Plan aus, um Don Camillo eine enttäuschende Ankunft zu bereiten. Ein Boxkampf soll die Bürger Brescellos davon abhalten, dem Pfarrer am Bahnhof zuzujubeln. Wutentbrannt stürmt Don Camillo daraufhin das Gemeindehaus - und muss seinem Erzfeind zu Hilfe eilen, der im Ring gerade kräftig vermöbelt wird. Nach diesem turbulenten Wiedersehen geht das alte Spiel von Neuem los. Wie zwei große Lausbuben benehmen Don Camillo und Peppone sich. Bis der Tag kommt, an dem ein Hochwasser Brescello bedroht. In solchen Momenten der Gefahr können selbst Streithähne ihren Zwist vergessen und gemeinsam anpacken.


(ARD)


Seitenanfang
18:32
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

SCHWEIZWEIT: Poesie der Milchkannen

Film von Dominique Clément

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenGérard Benoit à la Guillaume errichtet Installationen mit Hunderten von Milchkannen, die er in verschiedensten Landschaften inszeniert. Sein Kunstprojekt heißt "Bidons sans frontières".

Der Fotograf und Künstler Gérard Benoit à la Guillaume ist Autodidakt und ...

Text zuklappenGérard Benoit à la Guillaume errichtet Installationen mit Hunderten von Milchkannen, die er in verschiedensten Landschaften inszeniert. Sein Kunstprojekt heißt "Bidons sans frontières".

Der Fotograf und Künstler Gérard Benoit à la Guillaume ist Autodidakt und lebt im französischen Jura. Seine Installationen errichtet er an sehr unterschiedlichen Örtlichkeiten - in Alpenlandschaften, Städten oder auch mal in der Wüste Sahara.

"Ich bin der Fotograf der Milchkannen" - so stellt sich Gérard Benoit à la Guillaume seinen Gesprächspartnern vor. Die künstlerische Vorgehensweise des Mannes ist etwa so ungewöhnlich wie sein Name, der aus einer anderen Zeit zu stammen scheint. Er sammelt Milchkannen und verwendet sie für Landschafts-Installationen. Es sind nicht eine oder zwei, nein über 300, die er in der freien Natur, in einer Stadt oder der Wüste aufreiht. Jede Installation ist auf den Moment beschränkt, wird fotografisch gebannt und ist als Postkarte erhältlich. Zwischen den aufgereihten Kannen, die durch ein einfaches Anheben der Deckel etwas Menschenähnliches gewinnen, ist auch Ingeborg Tschäppät emsig. Die Assistentin des Künstlers gilt als "Casting-Chefin" und gute Seele des Projektes - sie ist es nämlich, die die Milchkannen bei Bauern im ganzen Land auftreibt, indem sie sich quer durch das Land von Bauernhof zu Bauernhof durchfragt.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Austern & Co. - Harte Schale, weicher Kern

Film von Katharina Deuber

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigenDie einen lieben sie, die anderen könnten sie nie essen: Schnecken, Seeigel und Muscheln. Besonders Austern, frisch aus der Schale geschlürft, spalten die Geister.

Frankreich ist das Austernzentrum Europas, sowohl beim Anbau als auch beim Konsum. In Irland werden ...

Text zuklappenDie einen lieben sie, die anderen könnten sie nie essen: Schnecken, Seeigel und Muscheln. Besonders Austern, frisch aus der Schale geschlürft, spalten die Geister.

Frankreich ist das Austernzentrum Europas, sowohl beim Anbau als auch beim Konsum. In Irland werden auch unbekannte Meerestiere gezüchtet: Abalonen gelten als aphrodisierend und sind in freier Wildbahn fast ausgestorben.

Ein Fischer hegt und pflegt seine Seeigel vier Jahre, bevor auch sie auf dem Teller landen.


Seitenanfang
19:41
VPS 19:40

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Bethlehem, Palästina

Heiliger Ort zwischen Mauern und Tourismus

Film von Rüdiger Lorenz und Faranak Djalali

Ganzen Text anzeigenBethlehem liegt an der uralten Straße von Jerusalem nach Hebron. Die Pilgerstraße wurde ebenso wie die Klöster und Kirchen um die Geburtsgrotte zum UNESCO-Welterbe erklärt.

Heute ist diese Straße nur über einen israelischen Checkpoint passierbar, eine schmale ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenBethlehem liegt an der uralten Straße von Jerusalem nach Hebron. Die Pilgerstraße wurde ebenso wie die Klöster und Kirchen um die Geburtsgrotte zum UNESCO-Welterbe erklärt.

Heute ist diese Straße nur über einen israelischen Checkpoint passierbar, eine schmale Lücke in einer hohen Mauer. Seit 2003 umschließt diese die Stadt, acht Meter hoch. Für Touristen ein kurzer Zwischenstopp, für viele Palästinenser ein unüberwindbares Hindernis.

Bethlehem ist eine Stadt, in der Moslems und Christen friedlich zusammenleben. Manche schicken ihre Kinder sogar in die gleichen Schulen. Da ist es ganz selbstverständlich, dass die zwölfjährige Mirna ihre beiden muslimischen Freundinnen mit nach Hause nimmt, zu einem typisch palästinensischen Essen. Sie wohnt gleich neben dem ältesten Gebäude der Pilgerstraße, dem Bethlehem-Tor.

Die Gegensätze am Geburtsort Jesu Christi treffen einen oft unerwartet. Es gibt kaum einen Platz in der Welt, an dem der Ruf des nur 150 Meter von den Kirchen entfernten Muezzins lauter erschallt. Dann wieder sind es gerade Muslime, die voller Ehrfurcht in der Geburtsgrotte vor dem Altar verharren. Jesus ist einer der wichtigsten Propheten im Islam. Vielleicht ist es gerade dieses Spannungsfeld, das die wohl älteste Kirche der Welt über eineinhalb Jahrtausende vor Zerstörung beschützt und bewahrt hat.

Der Wunsch, die Heiligkeit der Orte mit der Kamera einzufangen, stößt an Grenzen. Die wirklich Gläubigen gehen in der Masse derer unter, die ihr Beweisfoto geschossen haben wollen. In seltenen Momenten gelingt es dann doch: bei der Messe der griechisch orthodoxen Christen, die das Königstor, das Allerheiligste, für wenige Momente öffnen. Oder beim Blick hinter die Mauern des armenischen Klosters, dessen junge Mönche das Filmteam ganz unkompliziert an einem Ausschnitt ihres Lebens teilhaben lassen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Laurel & Hardy - Im Wilden Westen

Spielfilm, USA 1937

Darsteller:
StanStan Laurel
OllieOliver Hardy
FinJames Finlayson
Regie: James W. Horne
Länge: 63 Minuten

Ganzen Text anzeigenStan und Ollie kommen in ein Wildwest-Städtchen, um eine wertvolle Urkunde zu überbringen, die den Besitz einer Goldmine bestätigt.

Erst nach vielen Schwierigkeiten geraten sie bei einem Waisenmädchen an die rechtmäßige Empfängerin. - Ein Klassiker des ...

Text zuklappenStan und Ollie kommen in ein Wildwest-Städtchen, um eine wertvolle Urkunde zu überbringen, die den Besitz einer Goldmine bestätigt.

Erst nach vielen Schwierigkeiten geraten sie bei einem Waisenmädchen an die rechtmäßige Empfängerin. - Ein Klassiker des Slapsticks mit den Starkomikern in Hochform.

Redaktionshinweis: "Laurel & Hardy - Im Wilden Westen" ist die erste von fünf "Laurel & Hardy"-Verfilmungen, die 3sat bis Mittwoch, 30. Dezember, in seinem Weihnachtsprogramm zeigt.


Seitenanfang
21:18
VPS 21:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Laurel & Hardy - Die lieben Verwandten

Spielfilm, USA 1936

Darsteller:
StanStan Laurel
OllieOliver Hardy
FinnJames Finlayson
Regie: Harry Lachman
Länge: 71 Minuten

Ganzen Text anzeigenWährend Stan und Oliver gutbürgerlich leben und verheiratet sind, erhalten ihre totgeglaubten Zwillingsbrüder, beide Matrosen und schwarze Schafe ihrer Familien, Landurlaub.

Durch Verwechslungen schlittern die einen in Ehekrisen, die anderen durch einen kostbaren ...

Text zuklappenWährend Stan und Oliver gutbürgerlich leben und verheiratet sind, erhalten ihre totgeglaubten Zwillingsbrüder, beide Matrosen und schwarze Schafe ihrer Familien, Landurlaub.

Durch Verwechslungen schlittern die einen in Ehekrisen, die anderen durch einen kostbaren Ring in Schwierigkeiten. - Eine verzwickte Doppelgänger-Groteske mit Laurel und Hardy, die mit ungewöhnlichem Aufwand produziert wurde.


Seitenanfang
22:29
VPS 22:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die Musketiere (1/10)

(The Musketeers - Friends and Enemies)

Freunde und Feinde

Fernsehserie, Großbritannien 2014

Darsteller:
AthosTom Burke
AramisSantiago Cabrera
Kardinal RichelieuPeter Capaldi
PorthosHoward Charles
Königin AnnaAlexandra Dowling
u.a.
Regie: Toby Haynes

Ganzen Text anzeigenFrankreich, 1630: Der junge D'Artagnan und sein Vater werden in einem Landgasthof von einer Bande Maskierter überfallen, die sich als Musketiere ausgeben.

Zwar kann D'Artagnan die Angreifer in die Flucht schlagen, doch sein Vater wird getötet - von einem Banditen ...
(ARD)

Text zuklappenFrankreich, 1630: Der junge D'Artagnan und sein Vater werden in einem Landgasthof von einer Bande Maskierter überfallen, die sich als Musketiere ausgeben.

Zwar kann D'Artagnan die Angreifer in die Flucht schlagen, doch sein Vater wird getötet - von einem Banditen namens Athos. In Wahrheit stecken hinter dem Mord die Männer des intriganten Kardinals Richelieu, der den König gegen die Musketiere aufhetzen will.

Die Intrige scheint zu funktionieren: Athos soll für seine vermeintliche Tat hingerichtet werden. Seinen Freunden Aramis und Porthos bleibt nicht viel Zeit: Mit schlagkräftiger Unterstützung von D'Artagnan versuchen sie, den wahren Mörder zu finden.

Der weltberühmte Roman "Die drei Musketiere" wurde als Serie in zehn Teilen aufwendig neu produziert. Die legendären Helden müssen eine Vielzahl neuer Abenteuer bestehen und zeigen dabei bisher unbekannte Seiten von sich. Für die Regie der ersten beiden Folgen konnte der preisgekrönte Toby Haynes gewonnen werden, der auch "Sherlock" und "Kommissar Wallander"-Filme inszeniert hat. Weitere Folgen wurden von den mehrfach preisgekrönten Regisseuren Saul Metzstein ("Late Night Shopping") und Richard Clark ("Doctor Who") inszeniert.

Zur hochkarätigen Besetzung gehören Tom Burke, der vor allem durch seine Rolle in "Only God Forgives" bekannt wurde, Luke Pasqualino, der auch zum Ensemble der Serie "Die Borgias" gehörte, und Oscar-Preisträger Peter Capaldi, der in dem Kinofilm "Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt" den Journalisten Alan Rusbridger verkörperte. Bei der Premiere in Großbritannien war "Die Musketiere" ein so großer Zuschauerfolg, dass bereits eine zweite Staffel in Auftrag gegeben wurde.


(ARD)


Seitenanfang
23:22
VPS 23:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die Musketiere (2/10)

(The Musketeers - Sleight of Hand)

Das Attentat

Fernsehserie, Großbritannien 2014

Darsteller:
AthosTom Burke
AramisSantiago Cabrera
Kardinal RichelieuPeter Capaldi
PorthosHoward Charles
Königin AnnaAlexandra Dowling
u.a.
Regie: Toby Haynes

Ganzen Text anzeigenWeil er sich auf ein illegales Duell eingelassen hat, wird D'Artagnan verhaftet und eingekerkert. Seine Freunde Athos, Aramis und Porthos kamen ihm nicht zu Hilfe.

Deshalb zogen sie sich die Verachtung der anderen Musketiere zu, da sie gegen den Leitspruch "Einer für ...
(ARD)

Text zuklappenWeil er sich auf ein illegales Duell eingelassen hat, wird D'Artagnan verhaftet und eingekerkert. Seine Freunde Athos, Aramis und Porthos kamen ihm nicht zu Hilfe.

Deshalb zogen sie sich die Verachtung der anderen Musketiere zu, da sie gegen den Leitspruch "Einer für alle, alle für einen" verstießen. Doch in Wahrheit war die Verhaftung nur eine Finte: D'Artagnan soll im Kerker das Vertrauen des Anarchisten Vadim gewinnen.

Dieser hält große Mengen an Schießpulver versteckt - keiner weiß was er damit vorhat. In einer spektakulären Aktion können die beiden aus dem Gefängnis flüchten. Aber D'Artagnan muss auf der Hut sein: Vadims brutaler Handlanger Felix misstraut ihm und wartet nur auf einen Grund, um ihn zu töten. Vadim hingegen weiht seinen neuen Gefährten in seinen Plan ein: Er will einen Sprengstoffanschlag auf den König und die Königin verüben. Doch das ist nicht die ganze Wahrheit.


(ARD)


Seitenanfang
0:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die Musketiere (3/10)

(The Musketeers - Commodities)

Schatten der Vergangenheit

Fernsehserie, Großbritannien 2014

Darsteller:
AthosTom Burke
AramisSantiago Cabrera
Kardinal RichelieuPeter Capaldi
PorthosHoward Charles
Königin AnnaAlexandra Dowling
u.a.
Regie: Saul Metzstein

Ganzen Text anzeigenDie drei Musketiere und D'Artagnan verhaften in Le Havre den Geschäftsmann und Freibeuter Émile Bonnaire. Er soll sich vor dem König verantworten, weil er einen Handelsvertrag missachtete.

Doch auf dem Weg zurück nach Paris geraten die Musketiere mit ihrem ...
(ARD)

Text zuklappenDie drei Musketiere und D'Artagnan verhaften in Le Havre den Geschäftsmann und Freibeuter Émile Bonnaire. Er soll sich vor dem König verantworten, weil er einen Handelsvertrag missachtete.

Doch auf dem Weg zurück nach Paris geraten die Musketiere mit ihrem Häftling in einen Hinterhalt: Ein geprellter Geschäftspartner Bonnaires will den Gauner in seine Gewalt bringen. Die Männer können ihre Angreifer zurückschlagen, doch Porthos wird im Kampf verletzt.

In einem verlassenen Schloss finden sie Unterschlupf. Das Anwesen gehört der Familie von Athos - und die Rückkehr weckt in ihm grausame Erinnerungen an eine tragische Episode aus seiner Vergangenheit. Dabei offenbart sich eine ungeahnte Verbindung zu Milady de Winter, der mörderischen Handlangerin von Kardinal Richelieu. Zugleich findet Porthos heraus, dass der galante Bonnaire in Wahrheit ein skrupelloser Sklavenhändler ist. In Paris angekommen, will Bonnaire sich jedoch genau das zunutze machen, um Kardinal Richelieu einen Handel vorzuschlagen.

Redaktionshinweis: Die Teile vier und fünf der zehnteiligen Fernsehserie "Die Musketiere" zeigt 3sat am Montag, 21. Dezember, ab 22.25 Uhr. Die Teile sechs bis sieben folgen am Dienstag, 22. Dezember, ebenfalls ab 22.25 Uhr, die Teile acht bis zehn am Mittwoch, 23. Dezember, ab 22.40 Uhr.


(ARD)


Seitenanfang
1:08
VPS 01:05

Brownian Movement

Spielfilm, Niederlande/Deutschland/Belgien 2010

Darsteller:
CharlotteSandra Hüller
MaxDragan Bakema
PsychiaterinSabine Timoteo
BenjaminRyan Brodie
VermieterinFrieda Pittoors
u.a.
Regie: Nanouk Leopold
Länge: 94 Minuten

Ganzen Text anzeigenCharlotte, eine junge Ärztin in der Forschung, fühlt sich in ihrer nach außen hin funktionierenden Ehe unbefriedigt und unterhält sexuelle Beziehungen mit Männern, die ihre Patienten sind.

Als Charlottes heimlichen sexuellen Abenteuer auffliegen, erleidet sie ...

Text zuklappenCharlotte, eine junge Ärztin in der Forschung, fühlt sich in ihrer nach außen hin funktionierenden Ehe unbefriedigt und unterhält sexuelle Beziehungen mit Männern, die ihre Patienten sind.

Als Charlottes heimlichen sexuellen Abenteuer auffliegen, erleidet sie einen Zusammenbruch. Sie konsultiert mit ihrem Ehemann Max eine Psychiaterin, wird trotz teilweiser Annäherung jedoch als therapieresistent eingestuft und verliert ihre Approbation.

Zwei Jahre später fängt Charlotte mit Mann und Sohn in Indien ein neues Leben an. Sie bekommt Zwillinge, bewahrt sich jedoch ihre erotischen Fantasien als Ausdruck ihrer Individualität.

Nanouk Leopolds Spielfilm "Brownian Movement" ist dramaturgisch in drei Teile gegliedert, die an verschiedenen Schauplätzen spielen und unterschiedliche Stationen der Beziehung zwischen Charlotte und Max schildern. Gedreht wurde in Köln, Brüssel, Rotterdam und Indien. In der Hauptrolle brilliert Sandra Hüller.


Seitenanfang
2:41
VPS 02:40

Im Schatten

Spielfilm, Deutschland 2010

Darsteller:
Alexander TrojanMisel Maticevic
MeyerUwe Bohm
NicoRainer Bock
Dora HillmannKaroline Eichhorn
Martin KrügerDavid Scheller
Richard BauerPeter Kurth
Der PlanerHanns Zischler
Regie: Thomas Arslan
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigenAlexander Trojan, Anfang 30, ist ein professioneller Verbrecher. Nach einigen Jahren Haft wegen schweren Raubs versucht er, sich in der Berliner Szene wieder zu etablieren.

In dem Neo-noir-Thriller, der auf dem rauen Berliner Kiez spielt, skizziert Regisseur Thomas ...

Text zuklappenAlexander Trojan, Anfang 30, ist ein professioneller Verbrecher. Nach einigen Jahren Haft wegen schweren Raubs versucht er, sich in der Berliner Szene wieder zu etablieren.

In dem Neo-noir-Thriller, der auf dem rauen Berliner Kiez spielt, skizziert Regisseur Thomas Arslan seinen Protagonisten als Außenseiter, aber auch als grundsoliden, mit voller Konzentration arbeitenden Spezialisten seines Fachs.

Zurück aus dem Knast, bekommt Trojan von seinem früheren Geschäftspartner Bauer nur einen Bruchteil seines offenen Anteils. Dafür heften sich Bauers Killer an seine Fersen. Pflichtverteidigerin Dora Hillmann fungiert als Vermittlerin für einen Coup mit dem Fahrer eines Geldtransporters. Trojan hat aber nicht mit dem korrupten Polizisten Renee Meyer gerechnet. In einem Dickicht aus Misstrauen, Lüge und Verrat wird es für ihn schwierig, den Überblick zu behalten.

Thomas Arslan, geboren 1962 in Braunschweig, gehört wie Christian Petzold und Angela Schanelec zu den Regisseuren der "Berliner Schule". 1996 machte er mit dem Spielfilm "Geschwister - Kardesler" auf sich aufmerksam, der den Auftakt einer Trilogie über junge Deutschtürken in Berlin bildete.

Arslan setzte die Trilogie mit "Dealer" (1999), der auf der Berlinale mit dem FIPRESCI-Preis ausgezeichnet wurde, und "Der schöne Tag" (2001) fort. 2006 wurde Thomas Arslans erster Dokumentarfilm "Aus der Ferne" im Forum-Programm der Berlinale uraufgeführt.

Misel Maticevic, der in einer Reihe von Thrillern unter der Regie von Dominik Graf sein Talent unter Beweis stellen konnte, verkörpert in "Im Schatten" die Hauptfigur Trojan mit provozierendem Understatement.


Seitenanfang
4:03
VPS 04:00

Grimm

Spielfilm, Niederlande 2003

Darsteller:
MarieHalina Reijn
JacobJacob Derwig
DiegoCarmelo Gómez
LuisUlises Dumont
TeresaElvira Minguez
u.a.
Regie: Alex van Warmerdam
Länge: 98 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie erwachsenen Geschwister Jacob und Marie werden von ihrem arbeitslosen Vater im Wald ausgesetzt und müssen sich nun allein durchs Leben schlagen. Sie reisen zu ihrem Onkel nach Spanien.

Ein modernes, alptraumhaftes Märchen von Alex van Warmerdam, einem der ...

Text zuklappenDie erwachsenen Geschwister Jacob und Marie werden von ihrem arbeitslosen Vater im Wald ausgesetzt und müssen sich nun allein durchs Leben schlagen. Sie reisen zu ihrem Onkel nach Spanien.

Ein modernes, alptraumhaftes Märchen von Alex van Warmerdam, einem der markantesten holländischen Regisseure.

Unterwegs wird Jacob von einer Bauersfrau missbraucht, während Marie sich notgedrungen einem Freier anbietet. Mit einem gestohlenen Motorrad gelangen sie schließlich nach Spanien, doch der Onkel ist längst gestorben.

Marie verliebt sich in den reichen Chirurgen Diego und heiratet ihn, während Jacob mit dessen herrischer Schwester Teresa zusammenlebt. Doch Jacobs eifersüchtige Liebe zu seiner Schwester lässt nur eine gewaltsame Lösung der Situation zu.

Alex van Warmerdam ("Die Noorderlinger", "Das Kleid"), bezieht sich mit "Grimm" explizit auf Märchenmotive, vor allem auf "Hänsel und Gretel". Er versetzt die traurige Fabel in die heutige Zeit, charakterisiert das Geschwisterpaar als unterschwellig inzestuös und entwickelt daraus eine schwarze Komödie, die mit Elementen des Roadmovies, aber auch des Kriminal- und Erotikfilms arbeitet.

Die abenteuerliche Reise vom kalten Norden in den heißen Süden liefert zudem eine Fülle von Beobachtungen über die unterschiedlichen Mentalitäten innerhalb des europäischen Kontinents.