Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 13. September
Programmwoche 38/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
5:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Geschichte von der Gänseprinzessin und ihrem

treuen Pferd Falada

Märchenfilm, DDR 1988

Darsteller:
AuriniaDana Moravkova
LiesaMichaela Kuklova
König EwaldEberhard Mellies
u.a.
Regie: Konrad Petzold
Länge: 80 Minuten

Ganzen Text anzeigenPrinzessin Aurinia begibt sich mit ihrer Ziehschwester Liesa, die sie als Dienerin begleitet, auf den Weg zum Schloss des Königs Ewald. Doch Liesa zwingt sie zum Rollentausch.

Die heimtückische Ziehschwester will selbst Königin werden und Prinz Ivo heiraten. Im ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenPrinzessin Aurinia begibt sich mit ihrer Ziehschwester Liesa, die sie als Dienerin begleitet, auf den Weg zum Schloss des Königs Ewald. Doch Liesa zwingt sie zum Rollentausch.

Die heimtückische Ziehschwester will selbst Königin werden und Prinz Ivo heiraten. Im Schloss angekommen, versucht Aurinias treues Pferd Falada, die falsche Braut zu entlarven. Liesa lässt Falada köpfen und den Kopf über dem finsteren Tor aufhängen.

Während Aurinia als Gänsemagd mit ihrer Schar jeden Tag dort hindurch ziehen muss und dem sprechenden Pferdekopf ihr Leid klagt, wird im Schloss die Hochzeit vorbereitet. Aber König und Prinz sind misstrauisch geworden angesichts der Grausamkeit der vermeintlichen Prinzessin, und Ivo verliebt sich in die freundliche Magd Aurinia. Mit Hilfe des Hirtenjungen Kürdchen gelingt es, den Betrug aufzudecken. Liesa bekommt ihre gerechte Strafe, Falada erwacht zu neuem Leben und Aurinia feiert mit Ivo Hochzeit.


(ARD/WDR)


7:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Das singende, klingende Bäumchen

Märchenfilm, DDR 1957

Darsteller:
PrinzessinChristel Bodenstein
KönigCharles Hans Vogt
Prinz/BärEckart Dux
ZwergRichard Krüger
AmmeDorothea Thiesing
u.a.
Regie: Francesco Stefanie
Länge: 73 Minuten

Ganzen Text anzeigenUm die Liebe der hochmütigen Prinzessin Tausendschön zu erringen, macht sich ein Prinz auf die Suche nach dem singenden, klingenden Bäumchen und findet es bei einem bösen Zwerg.

Dieser hat eine Bedingung: Bis zum Abend muss das Bäumchen singen, was nur glückt, ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenUm die Liebe der hochmütigen Prinzessin Tausendschön zu erringen, macht sich ein Prinz auf die Suche nach dem singenden, klingenden Bäumchen und findet es bei einem bösen Zwerg.

Dieser hat eine Bedingung: Bis zum Abend muss das Bäumchen singen, was nur glückt, wenn die Königstochter ihn wirklich liebt. Da sie aber hartherzig ist, wird der Prinz zur Strafe in einen Bären verwandelt.

Er entführt die gefühllose Schöne in den Zaubergarten, wo sie zur Strafe für ihre stets unsinnigen und boshaften Befehle ihrer Schönheit beraubt wird. Nun endlich kann sie ihr Herz öffnen und verliebt sich sogar in den Bären. Der Zwerg allerdings sieht seine Pläne durchkreuzt und lockt die Prinzessin aus dem Zauberwald. Bald durchschaut sie das böse Spiel und scheut keine Gefahr, um zu dem Bären zurückzukehren. Und nun kann sie auf die Hilfe ihrer neuen Freunde, der Tiere, vertrauen.


(ARD/WDR)


8:27
VPS 08:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die Prinzessin auf der Erbse

Märchenfilm, Deutschland 2010

Darsteller:
PrinzessinRike Kloster
PrinzRobert Gwisdek
Schwester des KönigsIris Berben
KönigMichael Gwisdek
HofjunkerDavid C. Bunners
u.a.
Regie: Bodo Fürneisen
Länge: 59 Minuten

Ganzen Text anzeigenZum 70. Geburtstag des Königs soll die Krone weitergegeben werden. Seine Schwester hofft schon lange, dann den Thron besteigen zu können. Doch falls sein Sohn heiratet, wird er König.

Die ganze Welt hat der junge Prinz schon bereist, um eine Braut zu finden, die er ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenZum 70. Geburtstag des Königs soll die Krone weitergegeben werden. Seine Schwester hofft schon lange, dann den Thron besteigen zu können. Doch falls sein Sohn heiratet, wird er König.

Die ganze Welt hat der junge Prinz schon bereist, um eine Braut zu finden, die er lieben könnte - ohne Erfolg, denn immer fehlte ihm etwas. Alle Hoffnung steckt jetzt in einer arrangierten Hochzeit. Doch die Kutsche mit der angekündigten Prinzessin ist leer.

Die Schwester des Königs glaubt sich am Ziel ihrer Träume. Der König schickt seinen Hofhauptmann, um die verschwundene Prinzessin zu finden. Die Schwester des Königs wiederum befiehlt ihrem Hofjunker, um jeden Preis zu verhindern, dass die Prinzessin am Hof ankommt. Die Suche der beiden Kontrahenten bleibt erfolglos, und der 70. Geburtstag rückt immer näher. In einer Gewitternacht klopft es am Schlosstor. Davor steht ein klatschnasses Mädchen, das behauptet, die gesuchte Prinzessin zu sein. Doch die Schwester des Königs stellt sie auf die Probe.


(ARD/RBB)


9:26
VPS 09:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Tischlein deck dich

Märchenfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
MaxRemo Schulze
LotteLinn Sara Reusse
EmilFranz-Xaver Brückner
JockelChristian Polito
Vater KlopstockHelmut Zierl
u.a.
Regie: Ulrich König
Länge: 59 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer ungeschickte Max will seinem Vater und der schönen Lotte beweisen, dass er zu etwas nütze ist. Er schnürt sein Bündel und zieht in die Welt hinaus, ein Handwerk zu lernen.

Doch der Weg ist steinig und voller Gefahren. Der arme Schneider, der Max auf Drängen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenDer ungeschickte Max will seinem Vater und der schönen Lotte beweisen, dass er zu etwas nütze ist. Er schnürt sein Bündel und zieht in die Welt hinaus, ein Handwerk zu lernen.

Doch der Weg ist steinig und voller Gefahren. Der arme Schneider, der Max auf Drängen seiner Frau als Lehrling angenommen hat, ist unzufrieden mit ihm - Max stellt sich gar zu dumm an. Doch dann werden Max' Kleidungsstücke erfolgreiche Mode.

Glücklich macht sich Max auf den Heimweg zum Vater. Im Reisegepäck einen Knüppel-im-Sack, den ihm sein Meister zum Abschied geschenkt hat, und im Herzen die Sehnsucht nach seiner Jugendliebe Lotte. In einem Wirtshaus trifft er seine Brüder Emil und Jockel wieder. Die beiden haben ihre Ausbildung ebenfalls beendet und wollen nach Hause. Aber der böse Wirt hat ihnen die Abschiedsgeschenke ihrer Meister gestohlen. Nun muss Max beweisen, was in ihm steckt, um die Geschenke wiederzubeschaffen.

Kein Problem mit einem Knüppel-aus-dem-Sack, der den Wirt und seine gierige Frau windelweich prügelt. Und so können die Brüder ihren Vater am Ende doch mit ihren Schätzen überraschen. Als dann auch noch Lotte auftaucht, ist Max' Glück perfekt. Auf der Flucht vor einer Zwangsheirat hatte Lotte beim alten Klopstock Unterschlupf gefunden. Jetzt darf sie sich endlich mit dem Richtigen verloben.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
10:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Das tapfere Schneiderlein

Märchenfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Schneider DavidKostja Ullmann
König ErnstAxel Milberg
Prinzessin PaulaKaroline Schuch
KlausDirk Marten
Mus-BäuerinHannelore Hoger
u.a.
Regie: Christian Theede
Länge: 60 Minuten

Ganzen Text anzeigenSieben auf einen Streich - auch wenn es nur Fliegen sind, die Schneider David erlegt, so zieht er unerschrocken in die Welt hinaus. Mit Mut und List meistert er alle Gefahren.

So gelangt er bis an den Königshof. Für König Ernst kommt der junge Held wie gerufen. ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenSieben auf einen Streich - auch wenn es nur Fliegen sind, die Schneider David erlegt, so zieht er unerschrocken in die Welt hinaus. Mit Mut und List meistert er alle Gefahren.

So gelangt er bis an den Königshof. Für König Ernst kommt der junge Held wie gerufen. Vielleicht ist er ja der ersehnte Retter, der das Reich von zwei bedrohlichen Riesen, einem gefährlichen Einhorn und einer wütenden Wildsau befreien kann.

Besteht David alle drei abenteuerlichen Prüfungen, bekommt er nicht nur die Hälfte des Königreiches, sondern auch die Hand der wunderhübschen Prinzessin Paula.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:24
VPS 11:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Froschkönig

Märchenfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
PrinzessinSidonie von Krosigk
KönigFriedrich von Thun
HeinrichRichy Müller
Prinz FlorisAlexander Merbeth
Prinz FriedrichMoritz Schulze
u.a.
Regie: Franziska Buch
Länge: 60 Minuten

Ganzen Text anzeigenZu ihrem 18. Geburtstag soll Prinzessin Sophie den reichen Prinzen Friedrich heiraten, um das marode Königreich ihres Vaters zu retten. Doch Sophie widersetzt sich.

Mit Friedrich von Thun als König, Sidonie von Krosigk ("Bibi Blocksberg") als Prinzessin und Richy ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenZu ihrem 18. Geburtstag soll Prinzessin Sophie den reichen Prinzen Friedrich heiraten, um das marode Königreich ihres Vaters zu retten. Doch Sophie widersetzt sich.

Mit Friedrich von Thun als König, Sidonie von Krosigk ("Bibi Blocksberg") als Prinzessin und Richy Müller als Eisernen Heinrich schuf Franziska Buch einen opulenten Märchenfilm, der dank moderner Computeranimationen auch den Froschkönig realistisch abbildet.

Ausgerechnet das Vermächtnis ihrer geheimnisumwitterten verstorbenen Mutter - eine goldene Kugel - bringt Bewegung in die Lebenspläne, die der gestrenge König für seine jüngste Tochter Sophie gemacht hat. Das Geschenk soll Sophie helfen, der Stimme ihres Herzen zu folgen. Und das tut sie auch: Als die Kugel ins Wasser fällt, rettet sie der Froschkönig und verschafft sich zum Lohn frech Zugang zu Tisch und Zimmer der schönen Prinzessin. Als der Frosch in ihr Himmelbett springt, entfaltet die Kugel ihre ganze Wirkung: Sophie erlöst den Froschkönig und tritt ihrem Vater entschlossen entgegen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
12:23
VPS 12:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die drei Federn

Märchenfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Fürst GundolfSky du Mont
Hofmeister JuliusMichael Schönborn
Gustav "Dummling"Jannick Schümann
GerhardEmanuel Fitz/Matthias Kelle
BarbaraKyra Kahre
u.a.
Regie: Su Turhan
Länge: 59 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer alte Fürst Gundolf verspricht demjenigen seiner drei Söhne das Reich, der ihm den feinsten Teppich des Landes bringt. Er bläst drei Federn in die Luft, denen sie folgen sollen.

Die beiden älteren Söhne ziehen siegessicher gen Osten und Westen. Ihren jüngsten ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer alte Fürst Gundolf verspricht demjenigen seiner drei Söhne das Reich, der ihm den feinsten Teppich des Landes bringt. Er bläst drei Federn in die Luft, denen sie folgen sollen.

Die beiden älteren Söhne ziehen siegessicher gen Osten und Westen. Ihren jüngsten Bruder Gustav, genannt "Dummling", lachen sie aus - seine Feder fliegt in den Wald. Erst ist Gustav traurig. Doch dann findet er die Feder vor einer Falltür.

Darunter führt eine Treppe zu einer Tür, hinter der eine Kröte, die "Itsche", wohnt. Gustav berichtet ihr von seiner schwierigen Aufgabe, und die Kröte gibt ihm, was er braucht: einen prächtigen Teppich. Seine Brüder, die in ihrem Hochmut nur billige Tücher herbeigebracht haben, müssen ihre Niederlage eingestehen. Doch sie fordern von ihrem fürstlichen Vater eine neue Aufgabe, weil dem "Dummling" für den Thron der Verstand fehle. Der Fürst willigt ein: Seine drei Söhne sollen ihm nun noch den schönsten Ring und schließlich die schönste Braut des Reiches bringen. Und wieder hilft die Kröte dem "Dummling", auch diese Aufgaben erfolgreich zu bestehen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
13:22
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Vom Fischer und seiner Frau

Märchenfilm, Deutschland 2013

Darsteller:
Fischer HeinFabian Busch
IlsebillKatharina Schüttler
Fischer KlaasPeter-Heinrich Brix
Bischof BenediktRudolf Kowalski
Graf LausenburgPatrick Heyn
u.a.
Regie: Christian Theede
Länge: 59 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin Fischer lebt mit seiner Frau Ilsebill in einem alten Pott am Meer. Eines Tages fängt er einen Butt, der ein verwunschener Prinz ist und um sein Leben bittet. Der Fischer lässt ihn frei.

Als Ilsebill das hört, fragt sie ihren Mann, ob er sich im Tausch gegen die ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenEin Fischer lebt mit seiner Frau Ilsebill in einem alten Pott am Meer. Eines Tages fängt er einen Butt, der ein verwunschener Prinz ist und um sein Leben bittet. Der Fischer lässt ihn frei.

Als Ilsebill das hört, fragt sie ihren Mann, ob er sich im Tausch gegen die Freiheit des Fisches nichts von ihm gewünscht habe. Als er verneint, drängt sie ihn, den Butt noch einmal zu rufen, um sich eine schöne Hütte zu wünschen. Den Wunsch erfüllt der Fisch prompt.

Aber schon bald ist Ilsebill wieder unzufrieden. Immer wieder verlangt sie von ihrem Mann, den Butt um mehr zu bitten. Der Fischer teilt die Wünsche seiner Frau nicht, beugt sich aber trotz wachsender Angst ihrem Willen. Je maßloser Ilsebills Wünsche werden, desto bedrohlicher verschlechtert sich das Wetter. Doch der Fischer geht immer wieder zum Meer und ruft das berühmte "Manntje, Manntje, Timpe Te, Buttje, Buttje in der See, myne Fru de Ilsebill will nich so, as ik wol will". Bald bricht Unheil über das Paar herein.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:21
VPS 14:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Rumpelstilzchen

Märchenfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
RumpelstilzchenRobert Stadlober
MüllerstochterJulie Engelbrecht
KönigGottfried John
Prinz MoritzKristian Kiehling
u.a.
Regie: Ulrich König
Länge: 60 Minuten

Ganzen Text anzeigenEs ist Liebe auf den ersten Blick: Die schöne Müllerstochter Lisa und Königssohn Moritz begegnen sich zufällig auf einer Waldlichtung und wollen sich wiedersehen. Doch es kommt anders.

Als Müller Gisbert auf dem Schloss damit prahlt, dass seine Tochter Lisa Stroh ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenEs ist Liebe auf den ersten Blick: Die schöne Müllerstochter Lisa und Königssohn Moritz begegnen sich zufällig auf einer Waldlichtung und wollen sich wiedersehen. Doch es kommt anders.

Als Müller Gisbert auf dem Schloss damit prahlt, dass seine Tochter Lisa Stroh zu Gold spinnen könne, sperrt der goldgierige König Gustaf die Müllerstochter in einer Kammer in dem Palast ein. Lisa soll nun das Unmögliche vollbringen, sonst muss sie sterben.

In der Stunde ihrer größten Verzweiflung erscheint wie durch ein Wunder ein Fremder in geheimnisvoller Gestalt. Er verspricht Lisa zu helfen, doch nicht ohne eine Gegenleistung zu fordern: Für Lisas Halskette, das einzige Erinnerungsstück an ihre Mutter, spinnt er ihr Stroh zu Gold. König Gustav ist begeistert, aber seine Goldgier ist noch lange nicht befriedigt. Lisa soll noch mehr Stroh in Gold verwandeln. Das tut sie mithilfe des Fremden - doch jedes Mal muss sie ihm etwas dafür geben. Beim dritten Mal verlangt er ihr erstgeborenes Kind. Nur widerstrebend lässt sich die verzweifelte Lisa auf den Handel ein. Dann scheint sie Glück zu haben: Eine lebensbedrohliche Goldallergie führt König Gustaf auf den rechten Weg. Er lässt Lisa frei, räumt den Thron für seinen Sohn Moritz und stimmt der Vermählung von Lisa und Moritz zu. Doch als Lisa ihr erstes Kind auf die Welt bringt, erscheint der Fremde und erinnert sie an ihr Versprechen. Lisa bietet ihm Juwelen und Gold - vergebens. Sie darf ihr Kind nur behalten, wenn sie innerhalb von drei Tagen herausfindet, wie der Fremde heißt. Fieberhaft sammelt Lisa im ganzen Land Namen, doch der richtige ist nicht dabei. Erst als sie Moritz in das Geheimnis einweiht, kommen sie dem Fremden und seinem Namen auf die Spur: Rumpelstilzchen.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
15:20
Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Die kluge Bauerntochter

Märchenfilm, Deutschland 2010

Darsteller:
Die kluge BauerntochterAnna Maria Mühe
KönigMaxim Mehmet
KönigsmutterSunnyi Melles
Hofmeister von MüllerRolf Kanies
Armer BauerFalk Rockstroh
u.a.
Regie: Wolfgang Eißler
Länge: 60 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin Bauer und seine Tochter besitzen kein Ackerland und hungern. Die kluge Bauerntochter pflanzt daraufhin einen Garten auf ihrem Hausdach und zieht so die Aufmerksamkeit des Königs auf sich.

Der König ist beeindruckt und überlässt ihnen ein Stück Land. ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenEin Bauer und seine Tochter besitzen kein Ackerland und hungern. Die kluge Bauerntochter pflanzt daraufhin einen Garten auf ihrem Hausdach und zieht so die Aufmerksamkeit des Königs auf sich.

Der König ist beeindruckt und überlässt ihnen ein Stück Land. Gelangweilt von den Prinzessinnen, die er heiraten soll, denkt er sich lieber ein Rätsel aus. Die kluge Bauerntochter kann das Rätsel lösen. Der König verliebt sich in sie und will sie zur Frau nehmen.

Äußerlich durch Kleider und Frisur verändert, bleibt die kluge Bauerntochter im Herzen jedoch selbstbewusst und gut, wie sie war. Das bringt sie in Gefahr. Denn der Vetter des Königs und vor allem dessen Frau hoffen, selbst den Thron zu besteigen. Sie schmieden ein gefährliches Komplott. Am Ende ist es die Klugheit der Bauerntochter, die das Leben des Königs rettet.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
16:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Dornröschen

Märchenfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
MyroseLotte Flack
FynnFrançois Goeske
MarunaHannelore Elsner
KöniginAnna Loos
KönigMartin Feifel
u.a.
Regie: Oliver Dieckmann
Länge: 60 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer junge Fynn kommt als Stallbursche an den Hof des Königs. Doch um seine Herkunft liegt ein Geheimnis. Und vom ersten Tag an erfüllt ihn eine Bestimmung: die Befreiung Dornröschens.

Gedreht wurde dieses Märchen in märchenhaften Kulissen: Schloss Lichtenstein im ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer junge Fynn kommt als Stallbursche an den Hof des Königs. Doch um seine Herkunft liegt ein Geheimnis. Und vom ersten Tag an erfüllt ihn eine Bestimmung: die Befreiung Dornröschens.

Gedreht wurde dieses Märchen in märchenhaften Kulissen: Schloss Lichtenstein im Landkreis Reutlingen gilt als "Märchenschloss Württembergs", und die Burg Hohenzollern im Zollernalbkreis ist der Inbegriff einer mittelalterlichen Ritterburg.

Fynns Onkel erzählt ihm die Geschichte der Prinzessin: Wie sie als Baby von der Schicksalsfee Maruna verflucht wurde und sich an ihrem 15. Geburtstag an einer Spindel stach. Aus dem 100-jährigen Schlaf, in den sie mit ihren Eltern und dem Hofstaat fiel, will Fynn die verwunschene Königstochter erlösen. Auch wenn noch so viele Prinzen vor ihm bereits an dieser Aufgabe gescheitert sind - Fynn ist so bezaubert von dem Bildnis des schönen Dornröschens, dass er heimlich den Schwertkampf lernt und sich von seinem Onkel, dem Stallmeister, zum Ritter ausbilden lässt. Der lehrt ihn, dass ein Ritter seinen Feind erst erkennen muss, bevor er ihn angreift. So schafft es Fynn, mit Geduld und List die tödliche Dornenhecke des Schlosses zu überwinden.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:18
VPS 17:15

Videotext Untertitel

Schneewittchen

Märchenfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
SchneewittchenLaura Berlin
Die Königin/Böse StiefmutterSonja Kirchberger
PrinzNicolás Artajo-Kwasniewski
KönigJaecki Schwarz
NarrJörg Schüttauf
u.a.
Regie: Thomas Freundner
Länge: 60 Minuten

Ganzen Text anzeigenBei der Geburt ihrer wunderschönen Tochter Schneewittchen stirbt die Königin. Ihr Mann nimmt sich bald eine neue Frau. Diese neidet dem heranwachsenden Mädchen seine Schönheit.

Die Eitelkeit der Stiefmutter ist so groß, dass sie immer wieder ihren Zauberspiegel ...
(ARD/BR)

Text zuklappenBei der Geburt ihrer wunderschönen Tochter Schneewittchen stirbt die Königin. Ihr Mann nimmt sich bald eine neue Frau. Diese neidet dem heranwachsenden Mädchen seine Schönheit.

Die Eitelkeit der Stiefmutter ist so groß, dass sie immer wieder ihren Zauberspiegel befragte: "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?" Doch die Antwort des Spiegels zerfrisst ihr Herz, und sie will Schneewittchen töten lassen.

Denn der Spiegel sagt ihr, Schneewittchen sei tausendmal schöner als sie selbst. Die böse Stiefmutter beauftragt einen Jäger, Schneewittchen zu töten. Doch der lässt das Mädchen im Wald frei. Schneewittchen gelangt zu den sieben Zwergen und findet bei ihnen freundliche Aufnahme. Bald erfährt die Königin durch ihren Spiegel davon. Außer sich vor Zorn will sie Schneewittchen nun selbst töten. Verkleidet macht sie sich auf den Weg. Nach zwei vergeblichen Versuchen gelingt ihr schließlich die Tat. Doch ein junger Prinz kann Schneewittchen wieder zum Leben erwecken - und die böse Stiefmutter erhält ihre gerechte Strafe.


(ARD/BR)


Seitenanfang
18:18
VPS 18:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Frau Holle

Märchenfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Frau HolleMarianne Sägebrecht
Scherenschleifer TimoHerbert Feuerstein
MarieLea Eisleb
LuiseCamille Dombrowsky
u.a.
Regie: Bodo Fürneisen
Länge: 59 Minuten

Ganzen Text anzeigenEine Mutter hatte zwei Töchter, Marie und Luise, die eine fleißig, die andere faul. Als Marie alleine am Brunnen arbeitet und hinein fällt, wacht sie in einer Traumwelt wieder auf.

Der Rabe Gustav weist ihr den Weg zu Frau Holle. Marie hält ihr Haus in Ordnung und ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenEine Mutter hatte zwei Töchter, Marie und Luise, die eine fleißig, die andere faul. Als Marie alleine am Brunnen arbeitet und hinein fällt, wacht sie in einer Traumwelt wieder auf.

Der Rabe Gustav weist ihr den Weg zu Frau Holle. Marie hält ihr Haus in Ordnung und schüttelt im Winter kräftig die Betten, damit es auf der Erde schneit. Zum Dank lässt Frau Holle Marie durch einen Goldregen nach Hause gehen.

Zurück im Dorf wird Marie bestaunt, aber niemand glaubt ihr die Geschichte. Außer Luise, die - neidisch auf das goldene Kleid - in den Brunnen springt. Auch sie wacht im Frau-Holle-Land auf, doch beim Bettenschütteln schläft das Mädchen ein. Ihre mürrische Art veranlasst Frau Holle, Luise nach Hause zu schicken, und auch sie bekommt ihren gerechten Lohn.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
19:16
VPS 19:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Aschenputtel

Märchenfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
AschenputtelAylin Tezel
Prinz ViktorFlorian Bartholomai
StiefmutterBarbara Auer
Stiefschwester AnnabellaPheline Roggan
König KlemensHarald Krassnitzer
u.a.
Regie: Uwe Janson
Länge: 60 Minuten

Ganzen Text anzeigenVon früh bis spät schuftet Aschenputtel unter dem harten Regiment seiner Stiefmutter am Gutshof. "Nur nicht den Mut verlieren!" - tapfer folgt es dem Rat seiner verstorbenen Mutter.

Eines Tages lernt das Aschenputtel im Wald einen jungen Jäger kennen. Er hilft dem ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenVon früh bis spät schuftet Aschenputtel unter dem harten Regiment seiner Stiefmutter am Gutshof. "Nur nicht den Mut verlieren!" - tapfer folgt es dem Rat seiner verstorbenen Mutter.

Eines Tages lernt das Aschenputtel im Wald einen jungen Jäger kennen. Er hilft dem Mädchen, entlaufene Ferkel einzufangen, und es entspannt sich ein neckender Streit zwischen den beiden. Noch einmal begegnet sie dem Fremden und bietet ihm keck die Stirn.

Prinz Viktor will weder König werden noch heiraten. Sein Vater jedoch, König Klemens, wünscht, dass der Thronfolger endlich eine Frau nehmen und das Land regieren soll. Alle unverheirateten Töchter des Königreichs lässt er zu einem Ball einladen - auf dass eine Braut für Viktor darunter sei.

Aschenputtels Stiefmutter Barbara sieht sich schon als Königinmutter: Ihre Tochter Annabella wird das Herz des Prinzen erobern! Auch Aschenputtel möchte auf den Ball. Die Stiefmutter verspricht es ihr - wenn sie ihre Arbeiten erledigt hat. Als Aschenputtel trotz aller Schikanen rechtzeitig fertig wird, schütten Barbara und Annabella Erbsen und Linsen in die Asche. Aschenputtel soll alle auflesen, bevor sie tanzen gehen kann.

Mit wundersamer Hilfe der Tauben gelingt Aschenputtel auch diese Arbeit. Und wieder wird ihr von der Stiefmutter und Stiefschwester der Ball verweigert: Denn ein Mädchen, das so schmutzig ist, würde die Familie bei Hofe nur blamieren. Weinend bittet das Aschenputtel am Grab der Mutter: "Bäumchen rüttle dich und schüttle dich. Wirf Gold und Silber über mich!" Da geschieht ein kleines Wunder.

Im Schloss hat das Fest bereits begonnen. Doch keine der Heiratskandidatinnen berührt das Herz des Prinzen. Dann erscheint Aschenputtel in einem hinreißenden Kleid - und erschrickt: Der Prinz ist ihr Jäger aus dem Wald. Doch längst hat ihre Anmut den Prinzen verzaubert. Als die Stiefmutter und Annabella Aschenputtel mit Gewalt aus dem Ballsaal drängen, bleibt Viktor nichts als ein verlorener Schuh. Verliebt und entschlossen macht er sich auf die Suche: Die, welcher dieser Schuh passt, soll seine Frau werden.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Die kleine Meerjungfrau

Märchenfilm, Deutschland 2013

Darsteller:
Meerjungfrau UndineZoe Moore
Prinz NikolasPhilipp Danne
Meerhexe MydraMeret Becker
MeerkönigBen Becker
Prinzessin AnnelineMaria Ehrich
u.a.
Regie: Irina Popow
Länge: 59 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie kleine Meerjungfrau Undine lebt mit ihren beiden Schwestern Aquarella und Melusine und ihrem Vater, dem Meerkönig, auf dem Meeresgrund. Doch sie zieht es in die Welt über Wasser.

Während es Aquarella und Melusine gefällt, den lieben langen Tag ihre goldenen ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenDie kleine Meerjungfrau Undine lebt mit ihren beiden Schwestern Aquarella und Melusine und ihrem Vater, dem Meerkönig, auf dem Meeresgrund. Doch sie zieht es in die Welt über Wasser.

Während es Aquarella und Melusine gefällt, den lieben langen Tag ihre goldenen Haare zu kämmen und die silbernen Schuppen zu putzen, reizt Undine das Leben der Menschen. Als sie einen schönen Prinzen vor dem Ertrinken rettet, verliebt sie sich in ihn.

Doch um bei ihm sein zu können, muss sie ihr altes Leben im Meer aufgeben, den besorgten Vater und die geliebten Schwestern verlassen. Sie sucht die dunkle Grotte der geheimnisvollen, mächtigen Meerhexe Mydra auf, die einen hohen Preis für die Verwandlung des Nixenschwanzes in Beine verlangt: Einmal an Land, wird Undine stumm sein wie ein Fisch, jeder Schritt wird ihr Schmerzen bereiten, und sollte der Prinz eine andere wählen, wird sie zu Schaum auf den Wellen des Meeres.

Undine ist bereit, der Liebe wegen alles zu wagen. Sie folgt ihrer großen Sehnsucht nach der unbekannten Welt über dem Meeresspiegel. Prinz Nikolas findet die schöne Stumme auf einem Felsen und nimmt sie als Gast im Schloss auf. Hier sind Hochzeitsvorbereitungen in vollem Gange. Der alte König Sigismund, des Regierens müde, will Thron und Amt an seinen Sohn abtreten und ihn mit der unbekannten Prinzessin Anneline vom Lande in den Bergen vermählen. Nur wenige Tage bleiben der kleinen Meerjungfrau, das Herz des Prinzen zu erobern. Doch Nikolas trifft seine Wahl: In Prinzessin Anneline erkennt er die Unbekannte, von der er seit seiner wundersamen Rettung geträumt hat.

Der kleinen Meerjungfrau bricht es das Herz. Doch mit einer Entscheidung über Leben und Tod reift sie schließlich zur Frau, die die romantische Verliebtheit hinter sich lässt und deren wahre Reise erst beginnt.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
21:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen

Märchenfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
MichelTim Oliver Schultz
Prinzessin ElisabethIsolda Dychauk
KönigHeiner Lauterbach
WirtMilan Peschel
VaterJochen Nickel
u.a.
Regie: Mario Giordano
Länge: 59 Minuten

Ganzen Text anzeigenTöpfersohn Michel hat ein Problem: Er kann sich einfach nicht fürchten, nicht einmal ein kleines bisschen. Also zieht er hinaus in die Welt, um das Fürchten zu lernen.

Mitten im Moor trifft er auf Irrlichter und zwei zu allem entschlossene Moorleichen. Prinzessin ...
(ARD/RB/MDR/NDR)

Text zuklappenTöpfersohn Michel hat ein Problem: Er kann sich einfach nicht fürchten, nicht einmal ein kleines bisschen. Also zieht er hinaus in die Welt, um das Fürchten zu lernen.

Mitten im Moor trifft er auf Irrlichter und zwei zu allem entschlossene Moorleichen. Prinzessin Elisabeth lebt währenddessen mit ihrem Vater, dem König, in einer Zeltstadt. Des Königs Schloss ist von Geistern besetzt. Es ist verflucht und unbewohnbar.

Die Prinzessin genießt das Abenteuerleben, aber der König findet: Eine Prinzessin soll wie eine Prinzessin leben! Er will nur eins - sein Schloss zurück. Deshalb verspricht er demjenigen, der es schafft, dem Spuk im Schloss ein Ende zu bereiten, die Hand seiner Tochter. Doch bislang sind alle Anwärter gescheitert. Die Schlossgeister haben schon Legionen von Prinzen das Fürchten gelehrt - allen voran das riesige, blaue Monster, das in der Eingangshalle lauert, und Tiamat, die furchterregende Geisterfrau.

Doch da gibt es ja einen, der sich vor gar nichts fürchtet, vor Geistern nicht, und auch nicht vor einer widerspenstigen Prinzessin.


(ARD/RB/MDR/NDR)


Seitenanfang
22:14
VPS 22:15

Videotext Untertitel

König Drosselbart

Märchenfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
König DrosselbartKen Duken
Prinzessin IsabellaJasmin Schwiers
MaxFelicitas Woll
König AugustHubert Mulzer
König OttokarArthur Brauss
u.a.
Regie: Sibylle Tafel
Länge: 60 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie schöne Prinzessin Isabella soll sich einen Mann nehmen, aber keiner ist ihr gut genug. Nicht einmal Richard von Begonien, den sie als "König Drosselbart" verspottet.

Am Ende seiner Geduld schwört ihr Vater, sie dem erstbesten Bettler zu geben, der an seine Tore ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDie schöne Prinzessin Isabella soll sich einen Mann nehmen, aber keiner ist ihr gut genug. Nicht einmal Richard von Begonien, den sie als "König Drosselbart" verspottet.

Am Ende seiner Geduld schwört ihr Vater, sie dem erstbesten Bettler zu geben, der an seine Tore klopft. Eines Tages tritt ein Spielmann vor die Tür. Im Kostüm eines einfachen Bettlers möchte Richard von Begonien seiner Auserwählten den Hochmut austreiben.

Der König lässt Prinzessin Isabella mit ihm vermählen und schickt sie anschließend fort. Isabella muss mit dem vermeintlichen Spielmann in seine bescheidene Hütte ziehen und fortan kochen, putzen und auf dem Markt billige Ware verkaufen, um zu überleben.


(ARD/HR)


Seitenanfang
23:13
VPS 23:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Sechse kommen durch die ganze Welt

Märchenfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
König WilburSebastian Bezzel
EllaLaura Maria Heid
JasperRafael Gareisen
FloraAlissa Wilms
LukasAnton Rubtsov
u.a.
Regie: Uwe Janson
Länge: 59 Minuten

Ganzen Text anzeigenPrinzessin Ella und Hofmusiker Jasper verlieben sich ineinander. Als Jasper beim König um ihre Hand anhält, lässt dieser ihn einkerkern. Mit zwei Mitgefangenen entkommt Jasper jedoch.

Seine neuen Freunde sind "Hexe" Flora und Lukas "der Starke". Bald gesellen sich ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenPrinzessin Ella und Hofmusiker Jasper verlieben sich ineinander. Als Jasper beim König um ihre Hand anhält, lässt dieser ihn einkerkern. Mit zwei Mitgefangenen entkommt Jasper jedoch.

Seine neuen Freunde sind "Hexe" Flora und Lukas "der Starke". Bald gesellen sich noch Lisa "die Eisige", Markus "der Schnell-Läufer" und Benjamin, "der Scharfschütze", hinzu. Schnell werden die Sechs zu einer verschworenen Gemeinschaft.

Sie wollen sich gegen den despotischen König Wilbur zur Wehr setzen und schmieden einen Plan. Verkleidet verschafft sich Jasper Zutritt ins Schloss. Mit einer List fordert er den König zu einer Wette heraus: Wer den schnellsten Läufer hat, gewinnt. Der Einsatz ist riskant. Gewinnt Jasper, darf er Ella heiraten, wenn nicht, muss er sein Leben und das Leben seines Läufers opfern. Die Freunde stehen vor einer großen Herausforderung.

Ella ahnt von dem Ganzen jedoch nichts: Ihr Vater hat ihr einen fingierten Abschiedsbrief von Jasper gezeigt, und so denkt sie, ihr Liebster sei abenteuerlustig in die Welt gezogen.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
0:12
VPS 00:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

Märchenfilm, Deutschland 2013

Darsteller:
FelixJacub Gierszal
Prinzessin IsabellSaskia Rosendahl
König OttokarThomas Sarbacher
TeufelAndré M. Hennicke
Großmutter TeufelChristine Schorn
u.a.
Regie: Maria von Heland
Länge: 59 Minuten

Ganzen Text anzeigenBauernjunge Felix wird mit einer Glückshaut geboren, ihm gelingt alles. Es heißt, er werde auch die Königstochter zur Frau bekommen. Der König trachtet ihm deshalb nach dem Leben.

Unter dem Vorwand, ihn aufziehen zu wollen, nimmt der König den Jungen seinen Eltern ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenBauernjunge Felix wird mit einer Glückshaut geboren, ihm gelingt alles. Es heißt, er werde auch die Königstochter zur Frau bekommen. Der König trachtet ihm deshalb nach dem Leben.

Unter dem Vorwand, ihn aufziehen zu wollen, nimmt der König den Jungen seinen Eltern weg und setzt ihn auf einem Fluss aus. Doch Felix wird gerettet, lernt Geige spielen und macht die Menschen glücklich. Auch einem zweiten Mordanschlag des Königs entgeht Felix.

Dann heiratet er tatsächlich die widerspenstige Prinzessin Isabell. Allerdings stürzt das Brautgeschenk, das der König von ihm verlangt, den jungen Mann in große Verzweiflung. Glücklicherweise erweicht Felix mit seiner Musik das Herz der Prinzessin. Sie folgt dem Glückskind, als Jäger verkleidet, bis in die Hölle. Mit des Teufels Großmutter als Verbündete nehmen die beiden die drei goldenen Haare des Teufels an sich und bekommen Hilfe.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
1:11
VPS 01:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Das singende, klingende Bäumchen

Märchenfilm, DDR 1957

(Wh.)

Länge: 73 Minuten


(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:23
VPS 02:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die drei Federn

Märchenfilm, Deutschland 2014

(Wh.)

Länge: 59 Minuten


(ARD/BR)


Seitenanfang
3:22
VPS 03:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Vom Fischer und seiner Frau

Märchenfilm, Deutschland 2013

(Wh.)

Länge: 59 Minuten


(ARD/NDR)


Seitenanfang
4:21
VPS 04:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Geschichte von der Gänseprinzessin und ihrem

treuen Pferd Falada

Märchenfilm, DDR 1988

(Wh.)

Länge: 80 Minuten


(ARD/WDR)


Seitenanfang
5:40
VPS 05:39

Tonsignal in monoFormat 4:3

McMärchen

Hinter den Kulissen von Neuschwanstein

Film von Bernd Mosebach