Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 28. Oktober
Programmwoche 44/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15
Videotext Untertitel

Hart aber fair

Thema: "Minizinsen und Wackeleuro -

Macht uns die Krise arm?"

Mit den Gästen Ralph Brinkhaus (CDU, stellv. Vorsitzender
der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für den Bereich Haushalt,
Finanzen und Kommunalpolitik), Ralf Stegner (SPD, stellv.
Parteivorsitzender), Anja Kohl (ARD-Börsenexpertin),
Bernd Lucke (Sprecher der Alternative für Deutschland AfD,
Mitglied des Europaparlaments, Professor für Volkswirtschafts-
lehre) und Michael Kemmer (Hauptgeschäftsführer und Vorstands-
mitglied Bundesverband deutscher Banken)
Im Einzelgespräch: Hermann-Josef Tenhagen (Chefredakteur des
Online-Verbrauchermagazins "Finanztip")

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30

Reiseziel

New Mexico


(ARD)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (5/10)

Deutsch Kaltenbrunn im südlichen Burgenland

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Gutes Geld

Reportage von Robert Gordon

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Moderation: Peter Resetarits


Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Videotext Untertitel

Sudan - Die nubischen Karawanen

Film von Erich Pröll und Klaus Feichtenberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Von jeher bestimmte das Kamel das Leben in den trockenen Wüstengebieten des Sudans. Wie seit Jahrhunderten ziehen auch heute die Stämme der Raschiden und Hadendowas durch die Landschaft Nubiens. Auch über 120 Jahre nach dem großen Aufstand der islamischen Sudanesen ...
(ORF)

Text zuklappen
Von jeher bestimmte das Kamel das Leben in den trockenen Wüstengebieten des Sudans. Wie seit Jahrhunderten ziehen auch heute die Stämme der Raschiden und Hadendowas durch die Landschaft Nubiens. Auch über 120 Jahre nach dem großen Aufstand der islamischen Sudanesen unter Führung des Mahdi gegen die britischen Besatzer hat sich am Leben der Wüstenkrieger im Norden des Landes kaum etwas geändert: Im Frühjahr finden die großen Kamelrennen mit ihren Festen und Schwertkämpfen statt, und die Nomaden ziehen im Rhythmus der Jahreszeiten mit ihren Herden durch das größte und wohl am dünnsten besiedelte Land Afrikas.
Erich Pröll und Klaus Feichtenberger nahmen für die Dokumentation "Sudan - Die nubischen Karawanen" an den Kamelrennen und Schwerttänzen der Hadendowas und der Raschiden teil und begleiteten eine Bakkara-Sippe auf ihrem Weg quer durch Nubien. Diese drei Volksgruppen sind nur ein winziger Ausschnitt aus der ethnischen Vielfalt des Sudans, aber sie lassen die kulturelle Vielfalt und die Gegensätze des Landes erahnen.
(ORF)


Seitenanfang
14:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wüstenschiffe: Von Kamelen und Menschen

Film von Georg Misch

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Schon früh haben die Menschen Kamele domestiziert und sie als Langstrecken-Transportmittel eingesetzt. Prähistorische Höhlenmalereien in der Wüste zeugen vom symbiotischen Zusammenleben der Beduinen mit ihren Kamelen. In großen Teilen Afrikas, Asiens und dem vorderen ...
(ORF)

Text zuklappen
Schon früh haben die Menschen Kamele domestiziert und sie als Langstrecken-Transportmittel eingesetzt. Prähistorische Höhlenmalereien in der Wüste zeugen vom symbiotischen Zusammenleben der Beduinen mit ihren Kamelen. In großen Teilen Afrikas, Asiens und dem vorderen Orient sind Kamele noch immer die wichtigsten Milch-, Fleisch-, Leder- und Wolllieferanten.
Ausgehend von der saudi-arabischen Wüste über die alte Seidenstraße bis nach Australien reihen sich die Stationen der Dokumentation "Wüstenschiffe: Von Kamelen und Menschen" aneinander und zeigen die facettenreiche Beziehung von Mensch und Kamel, die vor cirka 5.000 Jahren begonnen hat und bis heute besteht. Ein Road Movie über drei Kontinente von archaischen Turnieren im Kamelringen, die jährlich in der Türkei nahe dem antiken Ephesos stattfinden, über die Mongolei, auf der Suche nach den letzten echten Wildkamelen, bis nach Australien, wo das Outback nur mit Hilfe von Kamelen erforscht und erschlossen werden konnte.
(ORF)


Seitenanfang
14:45
Videotext Untertitel

Ur-Amazonas - Fluss aus der Wüste

Film von Herbert Habersack

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Eine faszinierende Expedition in die Erdgeschichte gibt der provokanten Frage nach dem Ursprung des Amazonas einen neuen Sinn: Sepp Friedhuber, Geologe aus Österreich, und Gero Hillmer, Doyen der deutschen Geologie, versuchen ihre revolutionäre These zu beweisen, wonach ...
(ORF)

Text zuklappen
Eine faszinierende Expedition in die Erdgeschichte gibt der provokanten Frage nach dem Ursprung des Amazonas einen neuen Sinn: Sepp Friedhuber, Geologe aus Österreich, und Gero Hillmer, Doyen der deutschen Geologie, versuchen ihre revolutionäre These zu beweisen, wonach der Ur-Amazonas einst von seinem historischen Quellgebiet im Zentrum der heutigen Sahara nach Westen floss. Es ist eine filmische Reise in die Epoche, als Südamerika und Afrika noch einen gemeinsamen Kontinent bildeten. Aber nur wenn beweisbar ist, dass Südamerika und Afrika tatsächlich einen Kontinent zwischen Indischem und Atlantischem Ozean geformt haben, ist die Theorie vom 14.000 Kilometer langen Ur-Amazonas überhaupt haltbar.
3sat begleitet die Reise der Forscher zum "Ur-Amazonas - Fluss aus der Wüste".
(ORF)


Seitenanfang
15:30
Format 4:3

Geheimnisvolles Mali

Film von Bernd Seidel

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die Falaise de Bandiagara - eine bis zu 300 Meter hohe Felsklippe - zieht sich durch die Gondo-Ebene in Mali, dem größten der vier westafrikanischen Sahel-Länder. Dort fällt eine steinige Hochfläche in einer Länge von über 200 Kilometern senkrecht zu einer schier ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Falaise de Bandiagara - eine bis zu 300 Meter hohe Felsklippe - zieht sich durch die Gondo-Ebene in Mali, dem größten der vier westafrikanischen Sahel-Länder. Dort fällt eine steinige Hochfläche in einer Länge von über 200 Kilometern senkrecht zu einer schier endlosen savannenartigen Ebene ab. In der unwegsamen Felslandschaft, in den Geröllhalden am Fuß der Falaise, entwickelte sich eine der ältesten schwarzafrikanischen Kulturen. Das geheimnisvolle Volk der Telem errichtete dort ursprünglich seine Lehmbauten in Felsnischen inmitten der senkrechten Wände. Es ist bis heute nicht geklärt, woher sie kamen und wohin sie verschwunden sind. Ihre Bauten, die Schwalbennestern gleich in den Nischen des gewaltigen Felsabbruchs kleben, bildeten den Grundstein für den Lebensraum der Dogon. Vor ungefähr 800 Jahren wurden sie aus den westlichen Landesteilen vertrieben und suchten in den Felsen der Falaise de Bandiagara Zuflucht vor Versklavung und Islamisierung.
Die Dokumentation "Geheimnisvolles Mali" zeigt das Leben der Dogon in dem westafrikanischen Land.
(ORF)


Seitenanfang
16:15
Videotext Untertitel

Namaqualand - Der Blumengarten Afrikas

Film von Lynne und Philip Richardson

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Namaqualand in Südafrika ist alljährlich im Frühling Schauplatz eines einzigartigen Spektakels: Eine unwirtliche Wüstenlandschaft verwandelt sich in eines der größten Blumenbeete der Welt. Doch dieser paradiesische Zustand währt nur für wenige Wochen. Bis der Regen ...
(ORF)

Text zuklappen
Namaqualand in Südafrika ist alljährlich im Frühling Schauplatz eines einzigartigen Spektakels: Eine unwirtliche Wüstenlandschaft verwandelt sich in eines der größten Blumenbeete der Welt. Doch dieser paradiesische Zustand währt nur für wenige Wochen. Bis der Regen im folgenden Jahr wiederkehrt, entspinnt sich für Menschen, Tiere und Pflanzen ein Wettlauf gegen die Unbarmherzigkeit des Jahreslaufs.
Die Dokumentation "Namaqualand - Der Blumengarten Afrikas" stellt diesen einmaligen Landstrich vor.
(ORF)


Seitenanfang
17:00
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Im Bann der Drachenberge

Film von Lynne und Philipp Richardson

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Sie sind die längste und höchste Gebirgskette im südlichen Afrika, die von der Kapregion bis in den Nordosten Südafrikas reicht. Ein Teil der Drakensberge - deutsch "Drachenberge" - wurde Ende der 1990er Jahre zum Nationalpark erhoben. Seit 2000 ist das Gebirge UNESCO ...
(ORF)

Text zuklappen
Sie sind die längste und höchste Gebirgskette im südlichen Afrika, die von der Kapregion bis in den Nordosten Südafrikas reicht. Ein Teil der Drakensberge - deutsch "Drachenberge" - wurde Ende der 1990er Jahre zum Nationalpark erhoben. Seit 2000 ist das Gebirge UNESCO Weltnatur- und Weltkulturerbe.
Die Dokumentation "Im Bann der Drachenberge" zeigt eine Gruppe Paviane und eine Herde Elen-Antilopen, wie sie mit den Jahreszeiten und dem verfügbaren Nahrungsangebot Jahr für Jahr aus den Ebenen am Fuß der Drakensberge hinauf in die Gipfelregion ziehen.
(ORF)


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Hyänen - Die Königinnen der Masai Mara

Film von Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die großen Jäger der afrikanischen Savanne sind bekannt und beliebt: Löwen und Geparden. Doch einer wird gern vergessen - die Hyäne. Nicht ohne Grund. Hyänen gelten als Aasfresser und Gelegenheitsdiebe, als hässlich und übelriechend. Wahr ist: Sie sind nicht so ...
(ORF)

Text zuklappen
Die großen Jäger der afrikanischen Savanne sind bekannt und beliebt: Löwen und Geparden. Doch einer wird gern vergessen - die Hyäne. Nicht ohne Grund. Hyänen gelten als Aasfresser und Gelegenheitsdiebe, als hässlich und übelriechend. Wahr ist: Sie sind nicht so stark wie Löwen und nicht so schnell wie Geparden. Und dennoch, in den Weiten des berühmten Graslandes in Kenia gibt es keine besser organisierte Gemeinschaft als jene der Fleckenhyänen - das zeigen aktuelle Forschungen, die ein jahrzehntelang überliefertes Bild auf den Kopf stellen. Kay Holekamp, Biologin der Michigan State University, studiert das Sozialverhalten der Tiere im "Masai Mara"-Nationalpark in Kenia seit über 20 Jahren und stellt das alte Klischee vom hinterhältigen Räuber auf den Kopf. In Wirklichkeit sind Hyänen clever, fürsorglich und haben eine ausgeprägte soziale Intelligenz. Und: Hyänen haben eine eigene Sprache, mit deren Hilfe sich Mitglieder eines Clans verständigen und sich zusammenrufen können, wenn es gilt, Konkurrenz aus dem Revier zu vertreiben. Das macht sie so erfolgreich, dass sie sich auch inmitten der großen Raubkatzen der Savanne behaupten können.
Die Dokumentation "Hyänen - Die Königinnen der Masai Mara" zeichnet ein völlig neues Bild der zu Unrecht verrufenen Tiere.
(ORF)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Gefährliche Wundkeime
Schlummern auf der Haut vieler Landwirte
- Kranke Nadelbäume
Warum die Schweinezucht unsere Bäume ruinieren kann

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Juden in Polen -
Ein neues Museum in Warschau stellt sich der Vergangenheit

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

25 Jahre Mauerfall

Lilys Geheimnis

Fernsehfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
LilyAnna Loos
KonradJan Josef Liefers
MonteJanek Rieke
WeberRoland Kukulies
Friedrich PietschAugust Zirner
u.a.
Buch: Annette Simon
Regie: Andreas Senn
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Als Monte Nees von seinen Kollegen in ein Bordell geführt wird, trifft er dort auf Lily Zeh, die Jugendliebe seines Bruders Konrad. Vor mehr als 20 Jahren wuchsen sie in einem kleinen Dorf in der DDR auf. Lily und Konrad verband eine tiefe Liebe, die allerdings zerbrach, ...

Text zuklappen
Als Monte Nees von seinen Kollegen in ein Bordell geführt wird, trifft er dort auf Lily Zeh, die Jugendliebe seines Bruders Konrad. Vor mehr als 20 Jahren wuchsen sie in einem kleinen Dorf in der DDR auf. Lily und Konrad verband eine tiefe Liebe, die allerdings zerbrach, als ein gemeinsamer Fluchtversuch scheiterte. Nachdem Konrad nicht aufgetaucht war, hatte Lily allein die Flucht versucht und war verhaftet worden. Jetzt arbeitet Lily in einem Bordell, Monte ist Finanzbeamter und Konrad ein gefürchteter Staatsanwalt. Obwohl Lily die Geliebte des Innensenators ist, kann ihr dieser nicht gegen eine Gruppe korrupter Polizisten helfen, die sie bedrohen. Auch Montes Bemühungen, Lily zu helfen, fruchten nicht, und so sieht er für Lily nur einen Ausweg: Sie muss sich an Konrad wenden. Konrad strengt einen Prozess gegen die Polizisten an. Zeitgleich erpressen diese Monte, denn er war es, der Lilys und Konrads geplante Republikflucht auffliegen ließ.
"Lilys Geheimnis" ist die bewegende Geschichte der eigensinnigen Bordellbetreiberin Lily, die mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird.

3sat setzt sein Programm zum Mauerfall im Jahr 1989 um 22.25 Uhr mit der Dokumentation "Wo warst du, als die Berliner Mauer fiel" und um 22.55 Uhr mit "Rübergemacht - und dann?" fort.


Seitenanfang
21:45

Close Up

Das Kinomagazin

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Einmal monatlich wirft "Close up" einen Blick auf zwei aktuelle Kinofilme: Das Spektrum reicht von Hollywood bis zu Independent-Produktionen aus aller Welt. Darüber hinaus stellen Filmexperten Filme vor, die ihnen besonders am Herzen liegen.
Diesmal in "Close up": ...

Text zuklappen
Einmal monatlich wirft "Close up" einen Blick auf zwei aktuelle Kinofilme: Das Spektrum reicht von Hollywood bis zu Independent-Produktionen aus aller Welt. Darüber hinaus stellen Filmexperten Filme vor, die ihnen besonders am Herzen liegen.
Diesmal in "Close up": "Mr. Turner - Meister des Lichts", ein lebendiges Porträt des großen englischen Malers William Turner von Mike Leigh und der Dokumentarfilm "Arteholic" von Hermann Vaske, in dessen Mittelpunkt Udo Kier steht. Der Schauspieler und Kunstsammler unternimmt eine Museumsreise durch Europa und trifft dabei alte Weggefährten aus der Kunstszene. Als Gast empfiehlt Burghart Klaußner seinen oscarprämierten Lieblingsfilm "American Beauty" von Sam Mendes.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

25 Jahre Mauerfall

Wo warst Du, als die Berliner Mauer fiel?

Film von Christian Dassel

Ganzen Text anzeigen
In der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik hat sich mit der Pressekonferenz vom 9. November 1989 für viele Menschen das Leben verändert. Als die Grenzen in der Hauptstadt Berlin geöffnet werden und die DDR offiziell als Staat aufgelöst wird, ist der Leiter der ...
(ARD/WDR/MDR)

Text zuklappen
In der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik hat sich mit der Pressekonferenz vom 9. November 1989 für viele Menschen das Leben verändert. Als die Grenzen in der Hauptstadt Berlin geöffnet werden und die DDR offiziell als Staat aufgelöst wird, ist der Leiter der Pass-Kontroll-Einheit Harald Jäger völlig entsetzt. In seiner beruflichen Laufbahn hat er immerzu auf Befehle gewartet, nun weiß er nicht, wie er mit dieser neuen Situation umgehen soll. Mike Fröhnel, der damals 24 Jahre alt ist, sitzt zu diesem Zeitpunkt in Tschechien im Gefängnis. Er wurde ohne gültige Papiere erwischt und verhaftet. Davor prügelte er sich mit Polizisten oder verteilte DDR-feindliche Flugblätter. Etwa drei Wochen nach dem Mauerfall wird Mike entlassen und ist fassungslos darüber, dass die DDR nicht mehr existiert. Die Freiheit entdeckt Mike jedoch nicht sofort. Maren Hoffmann macht sich gleich nach der Wende in den Westen zu ihren Eltern auf. Wegen ihrer Schwangerschaft wurde ihr Bettruhe verordnet, doch das hält sie nicht davon ab, ihre Eltern wiederzusehen.
Die Dokumentation "Wo warst Du, als die Berliner Mauer fiel?" stellt drei Menschen vor, die ihre ganz individuellen Eindrücke und Geschichten vom Berliner Mauerfall erzählen. Prominente wie Axel Schulz und Björn Engholm ergänzen die Erzählungen mit ihren eigenen Erinnerungen.

3sat zeigt die Dokumentation "Wo warst Du, als die Berliner Mauer fiel?" anlässlich des Mauerfalls vor 25 Jahren. Es folgt aus dem gleichen Anlass um 22.55 Uhr die Dokumentation "Rübergemacht - und dann?", am Mittwoch, 29. Oktober, 20.15 Uhr, setzt 3sat das Programm zum Jahrestag des Mauerfalls mit dem Fernsehfilm "Friedliche Zeiten" fort.
(ARD/WDR/MDR)


Seitenanfang
22:55

25 Jahre Mauerfall

Rübergemacht - und dann?

Sechs Lebensgeschichten (1989-2009)

Film von Susanne Bausch

Ganzen Text anzeigen
"Mutti, mach's gut, bis bald, habe noch Katzenfuttergeld hingelegt", schrieb Andreas im September 1989 auf einen Zettel und verschwand. Andreas wollte in die Bundesrepublik, um zu studieren: Dort angekommen ging es jedoch zunächst darum, Geld zu verdienen, seine Existenz ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
"Mutti, mach's gut, bis bald, habe noch Katzenfuttergeld hingelegt", schrieb Andreas im September 1989 auf einen Zettel und verschwand. Andreas wollte in die Bundesrepublik, um zu studieren: Dort angekommen ging es jedoch zunächst darum, Geld zu verdienen, seine Existenz zu sichern. Erst nach einer schweren Lebenskrise mit Anfang 40 erinnerte er sich an seinen verschütteten Traum. Andreas schrieb sich an einer Universität für Architektur ein und landete durch ein Praktikum in China.
In der Dokumentation "Rübergemacht - und dann?" knüpft die Filmautorin Susanne Bausch an ihr erstes Porträt über sechs DDR-Flüchtlinge an, die sie in einem Auffanglager kennengelernt hatte. Sie zeigt, wie sich ihre Lebensgeschichten weiter entwickelt haben. Susanne Bausch findet Andreas bei den Planungen für das Chinesische Nationalmuseum wieder. Auch die Geschichten der anderen Flüchtlinge verliefen nicht geradlinig.

3sat setzt sein Programm zu "25 Jahre Mauerfall" am Mittwoch, 29. Oktober, um 20.15 Uhr mit dem Fernsehfilm "Friedliche Zeiten" fort.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
0:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Unser täglich Tier

Mehr. Schneller. Billiger.

Film von Manfred Karremann


Überraschendes Glück, eine plötzliche Krise, eine Entscheidung, von der alles abhängt: "37 Grad" begleitet in besonderen Dokumentationen Menschen während Zeiten der Umbrüche und waghalsigen Gratwanderungen.


Seitenanfang
1:05
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:35
Videotext Untertitel

Lilys Geheimnis

Fernsehfilm, Deutschland 2008

(Wh.)

Länge: 89 Minuten


Seitenanfang
3:05
Videotext Untertitel

Zuckeroma

Komödie, Österreich 2003

Darsteller:
Elfriede HirthBibiana Zeller
Melanie SeebergAglaia Szyszkovitz
Anton SeebergKarl Markovics
StellaNora Heschl
Herr HirthEugen Stark
u.a.
Buch: Uli Schwarzenberger
Regie: Xaver Schwarzenberger
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die Seebergs sind eine glückliche Familie - bis Melanies anstrengende Mutter ins Haus zieht. Durch die Bosheit der alten Dame versinkt das ehemals harmonische Heim in Chaos und Zwietracht. Als die "Zuckeroma" sogar ihren gutmütigen Schwiegersohn Anton vertreibt, greift ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Seebergs sind eine glückliche Familie - bis Melanies anstrengende Mutter ins Haus zieht. Durch die Bosheit der alten Dame versinkt das ehemals harmonische Heim in Chaos und Zwietracht. Als die "Zuckeroma" sogar ihren gutmütigen Schwiegersohn Anton vertreibt, greift Melanie zu extremen Maßnahmen, um die heile Welt wiederherzustellen.
Die Hauptrolle der österreichischen Komödie "Zuckeroma" spielt Bibiana Zeller.
(ORF)


Seitenanfang
4:35
Videotext Untertitel

Jetzt erst recht!

Fernsehfilm, Österreich 2003

Darsteller:
Max SalmhoferUlrich Reinthaller
Gabi ReischlMarianne Mendt
Gerhard SalmhoferPeter Weck
CarmenEkaterina Medvedeva
RomanaMaria Köstlinger
u.a.
nach einer Idee von: Ulrich Reinthaller
Drehbuch: Peter Mazzuchelli
Regie: Michael Kreihsl
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Für den angehenden Staranwalt Max Salmhofer bricht eine Welt zusammen, als sich bei seiner Verlobung die Praterwirtin Gabi Reischl als seine leibliche Mutter vorstellt. Vor allen Gästen konfrontiert sie ihn mit der Wahrheit: Ein korrupter Arzt hatte ihr damals eine ...
(ORF)

Text zuklappen
Für den angehenden Staranwalt Max Salmhofer bricht eine Welt zusammen, als sich bei seiner Verlobung die Praterwirtin Gabi Reischl als seine leibliche Mutter vorstellt. Vor allen Gästen konfrontiert sie ihn mit der Wahrheit: Ein korrupter Arzt hatte ihr damals eine Totgeburt vorgetäuscht. Eingefädelt hatte alles sein Vater Gerhard Salmhofer, um der eigenen Ehefrau, die zur selben Zeit im gleichen Krankenhaus ein totes Kind auf die Welt brachte, das gesunde Neugeborene unterzujubeln.
"Jetzt erst recht!" ist ein österreichischer Fernsehfilm mit Ulrich Reinthaller und Marianne Mendt.
(ORF)

Sendeende: 6:05 Uhr