Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 25. April
Programmwoche 17/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Videotext Untertitel

Stolperstein

Die Energie habe ich aus unserer Liebe

Film von Bettina Grillenberger

Ganzen Text anzeigen
In nur wenigen Sekunden kann sich das ganze Leben verändern: Diese Erfahrung machen Gisela und Rudolf Mirus im Mai 2009. Bei der Hausarbeit platzt Gisela Mirus ein Aneurysma in ihrem Kopf. Per Rettungshubschrauber in der Klinik angekommen, diagnostizieren die Ärzte ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
In nur wenigen Sekunden kann sich das ganze Leben verändern: Diese Erfahrung machen Gisela und Rudolf Mirus im Mai 2009. Bei der Hausarbeit platzt Gisela Mirus ein Aneurysma in ihrem Kopf. Per Rettungshubschrauber in der Klinik angekommen, diagnostizieren die Ärzte schwere Hirnblutungen. Gisela Mirus fällt ins Wachkoma. Fast zeitgleich trifft Yuliya und Miguel Almoril ein ähnlicher Schicksalsschlag: Bei einem Autounfall erleidet Yuliya schwerste Hirnverletzungen und fällt ins Wachkoma. Doch nicht nur Yuliyas Leben hängt plötzlich am seidenen Faden, denn sie ist im zweiten Monat schwanger. Miguel muss sich entscheiden, ob Yuliya das Kind unter großen Risiken im Wachkoma austragen soll. Er entscheidet sich für das Baby. Rudolf Mirus und Miguel Almoril kämpfen dafür, ihre Partnerinnen aus dem Wachkoma wieder zurück ins Leben zu holen.
Der Film aus der Reihe "Stolperstein" zeigt, wie zwei Paare mit ähnlichem Schicksal ihr neues Leben meistern - mit der Kraft ihrer Zuneigung und Liebe.
(ARD/BR)


Seitenanfang
12:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Nie wieder einsam

Film von Jule Sommer

Ganzen Text anzeigen
Wenn Mary, 52, Feierabend hat, geht sie nach Hause - und ist allein. Die Wochenenden sind noch einsamer. Dann fühlt sie manchmal nur noch Traurigkeit. Vor acht Jahren ging ihre Ehe zu Bruch, Mary zog aus Leipzig ins Ruhrgebiet. Hier neue Freunde zu finden war schwer für ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Wenn Mary, 52, Feierabend hat, geht sie nach Hause - und ist allein. Die Wochenenden sind noch einsamer. Dann fühlt sie manchmal nur noch Traurigkeit. Vor acht Jahren ging ihre Ehe zu Bruch, Mary zog aus Leipzig ins Ruhrgebiet. Hier neue Freunde zu finden war schwer für sie, obwohl Mary sehr kontaktfreudig ist. "Ich muss da raus, sonst werde ich verrückt", stellte sie fest. Einmal war sie schon beim Treffen einer Selbsthilfegruppe für Alleinlebende. Auch Gisela D. ist allein, und das schon seit ihrer Scheidung vor 30 Jahren. Inzwischen ist die 68-Jährige in Rente, und jeder Tag bringt nur Einsamkeit. Sie würde gerne wieder in einer Beziehung leben, wünscht sich einen Mann an ihrer Seite. Aber alle Versuche, auch über Partneragenturen, verliefen enttäuschend. Zu ihrer Tochter ist der Kontakt vor Jahren abgebrochen.
Die Reportage "Nie wieder einsam" berichtet von zwei Frauen, die der Einsamkeit den Kampf ansagen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
12:30
Videotext Untertitel

Au Pair Omas

Abenteuer mit Familienanschluss

Film von Mechthild Rüther

Ganzen Text anzeigen
Elfi Mikkelsen war Lehrerin. Nun ist sie im Vorruhestand und übt mit der kleinen Malak, acht Jahre alt, deutsche Diktate. Das arabische Mädchen geht auf eine deutsche Schule in Kairo. Ihre Eltern möchten eine gute europäische Bildung für sie. Elfi Mikkelsen ging für ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Elfi Mikkelsen war Lehrerin. Nun ist sie im Vorruhestand und übt mit der kleinen Malak, acht Jahre alt, deutsche Diktate. Das arabische Mädchen geht auf eine deutsche Schule in Kairo. Ihre Eltern möchten eine gute europäische Bildung für sie. Elfi Mikkelsen ging für sechs Monate nach Kairo, um sie zu betreuen. Die kaufmännische Angestellte Anne Rieth lebt für ein Jahr in einer Familie im türkischen Bodrum. Dort kümmert sie sich um die neunjährige Elif und sie eineinhalb Jahre alte Deniz. Anne Rieth ist von morgens bis abends im Einsatz, nimmt den Eltern viel ab und genießt die türkische Gastfreundschaft.
Die Reportage "Au Pair Omas" begleitet Elfi Mikkelsen und Anne Rieth bei ihrem kleinen Abenteuer: Werden sie heimisch im fremden Land, in der fremden Familie und Kultur? Wie meistern sie die Hürden des Alltags, und halten sie durch, auch wenn es Probleme gibt?
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20

Leinen Los! (1/3)

Das große Kranen

Film von Swana Lindner

Ganzen Text anzeigen
Ein Sommer auf dem Wasser - viele Berliner und Brandenburger erleben das mit dem eigenen Kahn. Die dreiteilige Reportagereihe "Leinen Los!" begleitet die Freizeitkapitäne einen Sommer lang mit der Kamera. Ihre Heimathäfen liegen in der Großstadt, auf der Halbinsel ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Ein Sommer auf dem Wasser - viele Berliner und Brandenburger erleben das mit dem eigenen Kahn. Die dreiteilige Reportagereihe "Leinen Los!" begleitet die Freizeitkapitäne einen Sommer lang mit der Kamera. Ihre Heimathäfen liegen in der Großstadt, auf der Halbinsel Stralau und im beschaulichen Himmelpfort im Norden Brandenburgs.
In der ersten Folge haben Hafen-Betreiber Thomas und Simone Weinreich in Himmelpfort kaum geschlafen: Die Saison beginnt, und innerhalb von fünf Stunden müssen alle 50 Boote ins Wasser. Die Wetterprognosen sagen Sturm voraus. Lothar Tarelkins ist nervös. Zum ersten Mal in 25 Jahren Wassersport muss er "Franzl" alleine zu Wasser lassen. Ein Albtraum für den Berliner. In der Berliner Hansa-Werft auf der Halbinsel Stralau geht es hingegen entspannt zu. Trotz bestem Sonnenschein verirrt sich kaum ein Freizeitkapitän in den Hafen. Dabei könnten sie schon längst ablegen, denn die Boote bleiben hier über den Winter im Wasser - dank der eisfreien Hafenanlage.

Die beiden weiteren Folgen der dreiteiligen Reihe "Leinen Los!" zeigt 3sat im Anschluss um 13.50 Uhr.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
13:50

Leinen Los! (2/3)

Die Schatzsuche

Film von Swana Lindner

Ganzen Text anzeigen
Ein Team internationaler Forscher hat sich bei den Hafenbetreibern Simone und Thomas Weinreich in Himmelpfort angemeldet. Kurzerhand wird das Charterboot "Julchen" zum Schatzsucher umgerüstet. Expeditionsleiter Yaron Svoray will den rätselhaften Nazi-Schatz vom Stolpsee ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Ein Team internationaler Forscher hat sich bei den Hafenbetreibern Simone und Thomas Weinreich in Himmelpfort angemeldet. Kurzerhand wird das Charterboot "Julchen" zum Schatzsucher umgerüstet. Expeditionsleiter Yaron Svoray will den rätselhaften Nazi-Schatz vom Stolpsee bergen. Der Israeli setzt dafür modernste Technik ein. Für diese spektakuläre Suche interessieren sich auch die Medien. Das Bootshaus wird zum Pressezentrum, und Thomas gibt seine ersten Interviews. In der Hansa-Werft in Berlin ist Hafenmeister Axel Schreck auf der Suche nach einer Lösung für das Rallenproblem. Die Blesshühner bauen ihre Nester auf seinem geliebten Badedeck und "scheißen" ihm alles zu. Da hilft nur eins: die Abwehr-Anlage.
Zweite Folge der dreiteiligen Reportagereihe "Leinen Los!".
(ARD/RBB)


Seitenanfang
14:20

Leinen Los! (3/3)

Alte Hasen und aufgeregte Frischlinge

Film von Swana Lindner

Ganzen Text anzeigen
Doppelter Palstek, Slipstek, Kopfschlag - bis vor wenigen Wochen waren das böhmische Dörfer für Heidi Berthold. Inzwischen weiß sie, dass es sich um Seemannsknoten handelt. Die Fahrschülerin der Bootsfahrschule Berlin-Stralau steht kurz vor der Prüfung und ist ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Doppelter Palstek, Slipstek, Kopfschlag - bis vor wenigen Wochen waren das böhmische Dörfer für Heidi Berthold. Inzwischen weiß sie, dass es sich um Seemannsknoten handelt. Die Fahrschülerin der Bootsfahrschule Berlin-Stralau steht kurz vor der Prüfung und ist mächtig aufgeregt. Im Hafen von Himmelpfort kann sich Michael Schmidt an seine Fahrprüfung kaum erinnern. Die war irgendwann in den 1960er Jahren. Seitdem ist er zusammen mit Frau Uschi schon Tausende Seemeilen kreuz und quer durch Europa geschippert. Vor zwei Jahren ging es von Himmelpfort bis nach Paris. Immer mit dabei: Hündin Eila. Von klein an beherrscht sie die Kunst der Katzenklobenutzung. Das ist auf hoher See Gold wert.
Letzte Folge der dreiteiligen Reportagereihe "Leinen Los!".
(ARD/RBB)


Seitenanfang
14:45
Videotext Untertitel

Von Schleusenwärtern und Storchenvätern

Leben an Eider, Treene und Sorge

Film von Dörte Nielsen

Ganzen Text anzeigen
Im Nordwesten Schleswig-Holsteins, zwischen Gräben, Mooren, Feuchtwiesen und vor allem zwischen Eider, Treene und Sorge, hat fast jeder etwas mit dem Wasser zu tun. So wie Thomas Riechmann, der nicht nur Reetbauer ist, sondern auch Schleusenwärter. In der alten Wehr- und ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Im Nordwesten Schleswig-Holsteins, zwischen Gräben, Mooren, Feuchtwiesen und vor allem zwischen Eider, Treene und Sorge, hat fast jeder etwas mit dem Wasser zu tun. So wie Thomas Riechmann, der nicht nur Reetbauer ist, sondern auch Schleusenwärter. In der alten Wehr- und Schleusenanlage Nordfeld in Drage hebt er Fischer, Fahrgastschiffe und Sportboote von der Binnen- in die Tide-Eider. Außerdem sorgt er für die Entwässerung der Landschaft. Auch die Petersens in Silberstedt-Hünning leben vom Fluss vor ihrer Haustür. Sie vermieten Kanus, denn die Treene gilt als eines der schönsten Paddelreviere Deutschlands. In Bergenhusen sind es die Störche, die ohne das viele Wasser in der Landschaft nicht leben könnten.
Die Dokumentation "Von Schleusenwärern und Storchenvätern" zeigt, wie die Menschen im Nordwesten Schleswig-Holsteins Störchen auf hohen Masten Nester bauen, wie sie Storchenbabys aufziehen, die von ihren Eltern verlassen wurden, wie sie Jungstörche beringen und wieder auswildern.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:45
Videotext Untertitel

Flussgeschichten - die obere Ruhr

Film von Thomas Förster

Ganzen Text anzeigen
Omar Sharif alias Dr. Schiwago war begeistert von der oberen Ruhr, genau wie Hollywood-Legende Paul Newman. Beide kamen, um weite Wälder und grüne Wiesen zu genießen. Wer auch immer die Ruhr einmal als "schmutzig" bezeichnet hat, den Oberlauf zwischen der Quelle bei ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Omar Sharif alias Dr. Schiwago war begeistert von der oberen Ruhr, genau wie Hollywood-Legende Paul Newman. Beide kamen, um weite Wälder und grüne Wiesen zu genießen. Wer auch immer die Ruhr einmal als "schmutzig" bezeichnet hat, den Oberlauf zwischen der Quelle bei Winterberg und dem Hengsteysee kann er nicht gemeint haben. Hier existieren uralte Traditionen, wie das Donatoren-Frühstück in Neheim, das auch heute noch jedes Jahr mit Inbrunst gefeiert wird. Das leiseste Fußballspiel der Welt fand an der Ruhr statt. Hier wuchsen kleine Rechengenies in der Kneipe ihrer Eltern auf. Bei dieser Reise entlang der oberen Ruhr, mit dem Kanu oder der Bahn, stößt man auch auf die Männer von Westhofen. Deren größter Spaß ist es, Freiwillige um ihr Geld zu bringen, indem sie sie vor einen heißen Ofen setzen.
Die Dokumentation "Flussgeschichten - die obere Ruhr" zeigt eine Reise an der Ruhr entlang.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
16:30
Videotext Untertitel

Das Tor zum Meer

Hamburg wie es fischt und forscht

Film von Holger Vogt

Ganzen Text anzeigen
Das Nahrungsnetz, das das Leben im Meer, vom Plankton bis zum Meeressäuger, verknüpft, bekommt Risse. Fisch ist eine Säule der Welternährung. Die Bundesforschungsanstalt für Fischerei, die Hamburger Thünen-Institute für Seefischerei und Fischereiökologie ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Das Nahrungsnetz, das das Leben im Meer, vom Plankton bis zum Meeressäuger, verknüpft, bekommt Risse. Fisch ist eine Säule der Welternährung. Die Bundesforschungsanstalt für Fischerei, die Hamburger Thünen-Institute für Seefischerei und Fischereiökologie erforschen, warum manche Fischarten wie der Aal auszusterben drohen. Wie sich die Fischbestände der Weltmeere unter dem negativen Einfluss von Schadstoffen, Überfischung und Meereserwärmung entwickeln. Klimawandel, Raubbau und Verschmutzung - eine gefährliche Kombination: Meerestierarten wandern ab, wie der Kabeljau, oder sterben aus, wie der Aal. Andere vermehren sich plötzlich massenhaft, wie die Quallen. "Dr. Qualle" nannte der "Spiegel" vor ein paar Jahren einen Hamburger Zoologen, der sich in der fantastischen Welt der glibberigen Urviecher auskennt, wie nur wenige auf der Welt.
Die Dokumentation "Das Tor zum Meer" zeigt den Fischereibetrieb, die Gefahren des Klimawandels und der Umweltverschmutzung.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:00
Videotext Untertitel

Mit dem Tragschrauber unterwegs

Von der Ostsee zur Nordsee

Film von Mario Göhring

Ganzen Text anzeigen
Bernd Koop aus Berkenthin und Sebastian Siemers gehören zu den Pionieren einer sehr ungewöhnlichen Fortbewegungsart, sie fliegen mit Tragschraubern. Jetzt planen die beiden eine Schleswig-Holstein-Tour von Lübeck bis zur Nordseeinsel Föhr. Der mehrtägige Rundflug mit ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Bernd Koop aus Berkenthin und Sebastian Siemers gehören zu den Pionieren einer sehr ungewöhnlichen Fortbewegungsart, sie fliegen mit Tragschraubern. Jetzt planen die beiden eine Schleswig-Holstein-Tour von Lübeck bis zur Nordseeinsel Föhr. Der mehrtägige Rundflug mit einer Gruppe von Fliegerfreunden führt vom Heimatflughafen Lübeck aus die Ostseeküste entlang, quer über Marschland, Halligen und Wattenmeer bis nach Föhr und weiter. Doch die Logistik ist nicht einfach zu bewältigen, denn viel mehr als ein kleiner Rucksack passt nicht in den offenen Zweisitzer hinein. So richtig planbar ist die Reiseroute auch nicht. Doch das direkte Fluggefühl und der hohe Spaßfaktor entschädigen die Fluggäste für alle Unwägbarkeiten.
Die Dokumentation "Mit dem Tragschrauber unterwegs" begleitet eine Tragschrauber- Reise von der Ostsee bis zur Nordsee.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:30

Aus der Vogelperspektive

Mit dem Zeppelin auf Sommertour

Film von Sven Rohrbach

Ganzen Text anzeigen
Mit dem Zeppelin über die Heimatstadt fliegen, Flüsse, Straßen und Häuser aus der Vogelperspektive betrachten: Während seiner Sommertour ist das "fliegende Auge" wieder in vielen sächsischen Orten auf Erkundungsflug. Das zehn Meter lange Luftschiff samt angehängter ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Mit dem Zeppelin über die Heimatstadt fliegen, Flüsse, Straßen und Häuser aus der Vogelperspektive betrachten: Während seiner Sommertour ist das "fliegende Auge" wieder in vielen sächsischen Orten auf Erkundungsflug. Das zehn Meter lange Luftschiff samt angehängter Kamera kann in 30 bis 100 Meter Höhe aufsteigen. Es überfliegt große Städte wie Chemnitz und Leipzig, Sehenswürdigkeiten wie das Barockschloss Delitzsch, die Augustusburg oder das Schloss Hartenfels. Die achtköpfige Zeppelin-Crew stammt aus Schwarzenberg und bietet mit solchen ferngesteuerten Flügen einmalige Möglichkeiten für Luftaufnahmen.
Die spektakulärsten Aufnahmen Zeppelin und die schönsten Blicke auf den Freistaat einschließlich spannender Geschichten rund um eine solch aufwändige Fernsehtour zeigt die Reportage "Aus der Vogelperspektive - mit dem Zeppelin auf Sommertour".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
18:00

Höhlenforscher

Film von Stefan Quante und Johannes Höflich

Ganzen Text anzeigen
Ächzend zwängt sich Stefan Niggemann durch die erdfeuchte Engstelle in der Bunkerhöhle in Iserlohn-Letmathe. In einem robusten Schleifsack, den er hinter sich herzieht, warten Hammer, Meißel und Holzkiste auf ihren Einsatz. Vor ihm liegen noch 20 Meter in tiefer ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Ächzend zwängt sich Stefan Niggemann durch die erdfeuchte Engstelle in der Bunkerhöhle in Iserlohn-Letmathe. In einem robusten Schleifsack, den er hinter sich herzieht, warten Hammer, Meißel und Holzkiste auf ihren Einsatz. Vor ihm liegen noch 20 Meter in tiefer Dunkelheit - und eine Sünde. Der Höhlenforscher wird einen Jahrtausende alten Tropfstein abschlagen, um ihn der Klimaforschung zur Verfügung zu stellen. Denn Tropfsteine sind die besten Klimaarchive, die es gibt. Und das Grüner Tal hat davon reichlich. Verteilt auf rund 100 zum Teil noch unerforschte Höhlen. Während der kostbare Tropfstein an der Heidelberger Universität vorsichtig in Scheiben zerschnitten und näher untersucht wird, sind die Sauerländer Höhlenforscher wieder unterwegs. Unter anderem suchen sie in einem Steinbruch in der Steilwand nach unbekannten Höhleneingängen.
Die Reportage "Höhlenforscher mit Dr. Stefan Niggemann" dringt mit dem Höhlenforscher tief in die Unterwelt ein.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Ein Kraut gegen Malaria
Neem-Baum tötet Mücken-Larven
- Überlebenskünstler Baum
Kaum ein Boden ist ihm zu widrig
- Leiden für die Mode
Illegale Pelztierfarmen in Deutschland

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Warum starb Anna A.? Der Philosoph Michail Ryklin
über den Tod seiner Ehefrau

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Alpen abgezockt

Berge, Schnee und Billiglohn

Film von Johannes Höflich und Jo Angerer

Ganzen Text anzeigen
Garmisch-Partenkirchen hat rund 27.000 Einwohner, 800 Hotels und Pensionen, über 200 Restaurants und Bars, 500 Geschäfte, eine Spielbank und ein Kongresszentrum. Über 1,3 Millionen Übernachtungen zählt man dort jährlich, dazu rund fünf Millionen Tagesgäste. Im ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Garmisch-Partenkirchen hat rund 27.000 Einwohner, 800 Hotels und Pensionen, über 200 Restaurants und Bars, 500 Geschäfte, eine Spielbank und ein Kongresszentrum. Über 1,3 Millionen Übernachtungen zählt man dort jährlich, dazu rund fünf Millionen Tagesgäste. Im Winter locken 60 Kilometer Skipiste, größtenteils künstlich beschneit, und Deutschlands höchster Berg, die Zugspitze. Im Sommer zieht die Bergwelt die Gäste an. Die ökologischen Konsequenzen wie kahle und schlammige Skihänge im Sommer sind bekannt. Doch eine wichtige Folge des Alpenwahns ist unbekannt: zunehmende Armut. Fast 20 Prozent aller Haushalte in Garmisch leben von weniger als 1.100 Euro im Monat. Das sind doppelt so viele wie im restlichen Bayern. Die meisten Saisonkräfte im Hotel- und Gaststättengewerbe arbeiten zum Billiglohn - von wegen "Goldgrube Tourismus". Durch Garmisch geht ein Riss: Die einen wollen ihren Ort, die Heimat und den sozialen Zusammenhalt bewahren. Die anderen wollen immer mehr Gäste. Viele alteingesessene Bergbauern, Originale im Trachtenjanker, haben genug. Sie fordern ein radikales Umdenken in Sachen Tourismus.
Die Dokumentation "Alpen abgezockt" zeigt die Schattenseiten des Alpentourismus.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Schluss mit "Made in China"?

Film von Michaël Sztanke

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Es musste eine Katastrophe passieren, erst dann bewegte sich etwas: 2010 stürzten sich 13 chinesische Arbeiter von einem Fabrikdach in die Tiefe. Ein kollektiver Selbstmord, um auf die unmenschlichen Zustände in den Fabriken des Technologiezulieferers Foxconn in China ...

Text zuklappen
Es musste eine Katastrophe passieren, erst dann bewegte sich etwas: 2010 stürzten sich 13 chinesische Arbeiter von einem Fabrikdach in die Tiefe. Ein kollektiver Selbstmord, um auf die unmenschlichen Zustände in den Fabriken des Technologiezulieferers Foxconn in China hinzuweisen. Löhne, die nicht fürs Nötigste reichten, Kontakt mit giftigen Stoffen, 72-Stunden-Woche, so lauten die Vorwürfe an das Unternehmen, das etwa Apple und Samsung beliefert. Nach dem Imageschaden hob das Unternehmen die Bezahlung kräftig an. Die Lunte brennt: Immer mehr chinesische Arbeiter wehren sich gegen die Ausbeutung als Niedriglohn-Sklaven. Sie wollen vom Wirtschaftswunder profitieren, das sie mit ihren Händen geschaffen haben. Es könnte das Ende der Billig-Revolution sein. Chinas Unternehmen jedenfalls sehen ihre Wettbewerbsvorteile schwinden, wenn China nicht die günstige Werkbank der Welt bleibt. Und sie handeln: Längst lassen einige Manager die Fließbänder in anderen asiatischen Länder wie Kambodscha oder Bangladesch rotieren. Dort ist das Einkommensniveau noch geringer als daheim. Lässt sich die Lohnspirale tatsächlich immer weiter nach unten drehen? Oder steht die Globalisierung vor einem Wendepunkt? Denn auch in den neuen Billiglohnländern Asiens gibt es Unruhe.
Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" fragt: "Schluss mit 'Made in China'"?


Seitenanfang
21:30

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

- Belgien
Wenn der Postmann zweimal klingelt - Belgische
Briefträger als Sozialarbeiter
- Indien
Die größte Wahl der Welt - Indien vor dem
Machtwechsel?
- Ukraine
Kämpfen fürs Vaterland - Partisanen unterstützen
die ukrainische Armee

Moderation: Katrin Eigendorf

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
22:10
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:35

Punch-Drunk Love

Spielfilm, USA 2002

Darsteller:
Dean TrumbellPhilip Seymour Hoffman
Lena LeonardEmily Watson
Barry EganAdam Sandler
u.a.
Regie: Paul Thomas Anderson
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Etwas muss sich ändern im Leben von Barry Egan. Bevormundet und herumkommandiert von seinen sieben Schwestern, genervt von seinem neu gegründeten Kleinunternehmen im San Fernando Valley und zu unkontrollierten Aggressionsausbrüchen neigend, sammelt Barry in seiner ...

Text zuklappen
Etwas muss sich ändern im Leben von Barry Egan. Bevormundet und herumkommandiert von seinen sieben Schwestern, genervt von seinem neu gegründeten Kleinunternehmen im San Fernando Valley und zu unkontrollierten Aggressionsausbrüchen neigend, sammelt Barry in seiner Freizeit Gutscheine auf Puddingbechern, die ihm infolge eines eklatanten Fehlers des Herstellers zahllose Bonusmeilen einbringen sollen. Sein Leben wird noch komplizierter, als er, um seiner Einsamkeit zu entkommen, bei einer Telefonsex-Nummer anruft: Die "Phone Sex Sister" Latisha versucht - zusammen mit ihrem brutalen Boss - Barry zu erpressen. Doch Barry, der auf Wolke Sieben schwebt, seit die geheimnisvolle Lena in sein Leben getreten ist, will dies mit allen Mitteln verhindern. Als Lena schließlich geschäftlich nach Hawaii reist, beschließt er, aus seinem Leben auszubrechen und ihr zu folgen. Doch ganz so einfach lassen sich die Pudding-Bonusmeilen nicht einlösen.


Seitenanfang
0:05
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:35

Willkommen Österreich

Alternative Late Night Show mit Stermann & Grissemann


"Willkommen Österreich" mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann präsentiert mit dem sprühenden Charme der Abgeklärtheit provokante Themen und schwarzen Humor - fernab von Political Correctness.
(ORF)


Seitenanfang
1:25
Videotext Untertitel

Ladies Night

Mit den Gästen Patrizia Moresco, Frieda Braun,
Barbara Kuster, "Suchtpotenzial" und Enissa Amani

Moderation: Gerburg Jahnke


(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:25

Comedy Tower (3/3)

Zu Gast bei Cappelluti

Mit den Gästen Bodo Bach, Ingo Appelt, Barbara Ruscher
und Nico Semsrott

Ganzen Text anzeigen
Jetzt ist er endgültig ganz oben angekommen: Roberto Cappelluti bittet zum Comedy-Gipfel der besonderen Art ins höchste Fernsehstudio Europas. Zu Cracker und Bier begrüßt er Publikumslieblinge. In dem kleinen aber feinen Studio im 53. Stock, hoch über Frankfurt, ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Jetzt ist er endgültig ganz oben angekommen: Roberto Cappelluti bittet zum Comedy-Gipfel der besonderen Art ins höchste Fernsehstudio Europas. Zu Cracker und Bier begrüßt er Publikumslieblinge. In dem kleinen aber feinen Studio im 53. Stock, hoch über Frankfurt, präsentieren sie Ausschnitte aus ihren Programmen.
In der Sendung "Comedy Tower" begrüßt Roberto Cappelluti seine Gäste: Radio Moderator Bodo Bach, Comedian Ingo Appelt und die Kabarettististen Barbara Ruscher und Nico Semsrott.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
3:10

Krömer - Die Internationale Show

Mit den Gästen Hugo Egon Balder, Mike Krüger,
Meret Becker und EMMA6

Ganzen Text anzeigen
Kampf der Titanen bei "Krömer": Hugo Egon Balder, der eigentlich ganz anders heißt, und Supernase Mike Krüger verschießen knapp die Hälfte ihres Drei-Witze-Repertoires. Ein Feuerwerk! Newcomer-Band EMMA6 klingt, als käme sie aus den 1980er Jahren, und Meret Becker ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Kampf der Titanen bei "Krömer": Hugo Egon Balder, der eigentlich ganz anders heißt, und Supernase Mike Krüger verschießen knapp die Hälfte ihres Drei-Witze-Repertoires. Ein Feuerwerk! Newcomer-Band EMMA6 klingt, als käme sie aus den 1980er Jahren, und Meret Becker schmückt Kurt Krömer mit Clownsnase, Riesenbrille und Fake-Bart. Er bleibt aber immer noch eine Respektsperson.
In der Late-Night-Show "Krömer - Die Internationale Show" begrüßt Gastgeber Kurt Krömer seine Gäste: den Fernsehmoderatoren Hugo Egon Balder, Comedian Mike Krüger, Schauspielerin Meret Becker und die Band EMMA6.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
3:55

Krömer - Die Internationale Show

Mit den Gästen Dieter Landuris, Rainer Dresen
und Joy Denalane

Ganzen Text anzeigen
In "Krömer - Die internationale Show" kommt Schauspieler Dieter Landuris ("Alles außer Mord") als bärtiges Krömer-Double auf die Bühne und beweist - sehr zum Ärger des Gastgebers -, dass Klappern zum Handwerk gehört. Begleitet von zahlreichen Knalleffekten ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
In "Krömer - Die internationale Show" kommt Schauspieler Dieter Landuris ("Alles außer Mord") als bärtiges Krömer-Double auf die Bühne und beweist - sehr zum Ärger des Gastgebers -, dass Klappern zum Handwerk gehört. Begleitet von zahlreichen Knalleffekten verwandelt Krömer für Sängerin Joy Denalane Wasser in Wein, wofür sie sich mit dem Lied "Niemand" bedankt. Rechtsanwalt und Yoga-Fan Rainer Dresen überrascht Krömer mit einer Masochisten-Matte, und dann folgt der hoch emotionale, nicht enden wollende Abschied.
In der Late-Night-Show "Krömer - Die Internationale Show" begrüßt Gastgeber Kurt Krömer seine Gäste: den Schauspieler Dieter Landuris, Fachautor Rainer Dresen und Sängerin Joy Denalane.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
4:45

kabarett.com/Queenz of Piano


Ganzen Text anzeigen
"Queenz of Piano", das sind Anne Folger und Jennifer Rüth. Zwei preisgekrönte Pianistinnen und zwei Konzertflügel - mehr braucht es nicht für anspruchsvolle Unterhaltung. Doch was Anne Folger und Jennifer Rüth den Instrumenten auf spielerische Weise entlocken, ist ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
"Queenz of Piano", das sind Anne Folger und Jennifer Rüth. Zwei preisgekrönte Pianistinnen und zwei Konzertflügel - mehr braucht es nicht für anspruchsvolle Unterhaltung. Doch was Anne Folger und Jennifer Rüth den Instrumenten auf spielerische Weise entlocken, ist viel mehr als es Pianisten üblicherweise tun. Mit sprühendem Witz und einem Hang zur Selbstironie schaffen sie ein Klavierkonzert, das Jung und Alt gleichermaßen begeistert und dem angestaubten Image klassischer Klavierkonzerte einen neuen Anstrich gibt.
3sat zeigt einen Auftritt von "Queenz of Piano" aus der Reihe "kabarett.com", präsentiert von Performance Poet, Poetry Slammer, Kabarettist und Autor Philipp Scharri.
(ARD/SR)


Seitenanfang
5:15

kabarett.com/Mia Pittroff


Ganzen Text anzeigen
Mia Pittroff ist eine junge, erfolgreiche Kabarettistin. Vor allem aber ist sie Fränkin. 1980 in Bayreuth geboren, lebt sie heute in Bamberg. Sie hat Germanistik und Kunstgeschichte studiert und tritt als Kabarettistin und Mundartpoetin auf. Sie gilt zudem als die ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Mia Pittroff ist eine junge, erfolgreiche Kabarettistin. Vor allem aber ist sie Fränkin. 1980 in Bayreuth geboren, lebt sie heute in Bamberg. Sie hat Germanistik und Kunstgeschichte studiert und tritt als Kabarettistin und Mundartpoetin auf. Sie gilt zudem als die Erfinderin des "fränkischen Chanson". Wenn sie leicht schüchtern, aber dennoch mutig über Gott und die Welt sinniert, dann kommt das auch jenseits des Weißwurstäquators hervorragend an.
3sat zeigt einen Auftritt von Mia Pittroff aus der Reihe "kabarett.com", präsentiert von Performance Poet, Poetry Slammer, Kabarettist und Autor Philipp Scharri.
(ARD/SR)

Sendeende: 5:45 Uhr