Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 20. August
Programmwoche 34/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Tietjen und Hirschhausen



Die NDR-Talk-Illustrierte "Tietjen und Hirschhausen" lädt neben Prominenten aus Politik, Kultur, Sport und Gesellschaft auch unbekannte Gäste ein. Moderatoren und Namensgeber der Sendung sind Bettina Tietjen und Eckart von Hirschhausen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Baalbek, Libanon

Die Säulen des Jupiter

Film von Christian Romanowski


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Harald von der Lotseninsel

Hafenmeister zwischen Schlei und Ostsee

Film von Cathrin Caspar

Ganzen Text anzeigen
Harald Schacht ist Rentner, aber seine Berufung ist der Job als Hafenmeister auf der Lotseninsel Schleimünde. Eigentlich ist es eine Halbinsel zwischen Schlei und Ostsee, aber die Landverbindung Richtung Schleimünde ist Vogelschutzgebiet. Die Lotseninsel ist für Segler, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Harald Schacht ist Rentner, aber seine Berufung ist der Job als Hafenmeister auf der Lotseninsel Schleimünde. Eigentlich ist es eine Halbinsel zwischen Schlei und Ostsee, aber die Landverbindung Richtung Schleimünde ist Vogelschutzgebiet. Die Lotseninsel ist für Segler, die von der Ostsee kommen und in die Schlei wollen, die erste Möglichkeit mit ihrem Boot wieder einen Hafen anzulaufen. Für die Bootsführer, die die schützende Schlei verlassen, ist es der letzte "Außenposten" vor der offenen See. Für alle gemeinsam geht es durch ein Nadelöhr unmittelbar an der Lotseninsel vorbei. Da gibt es viele Manöver zu beobachten und zu kommentieren. Auch sonst ist immer was zu tun: Die Stege müssen in Ordnung gehalten werden, die spärliche Bebauung stets renoviert und die Skipper mit Brötchen versorgt werden. Harald Schacht erledigt das auf die ihm eigene Art.
Die Dokumentation porträtiert "Harald von der Lotseninsel".
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

De Düwel un sin Kutter

Film von Dagmar Ehlert

Ganzen Text anzeigen
"Hier verkauft de Düwel persönlich" hat er an seinen Fischstand am Alten Strom in Warnemünde geschrieben. Je nachdem, was die Ostsee gerade hergibt, bringt Eyke Düwel seine selbst gefangenen Dorsche, Heringe, Flundern oder Lachsforellen direkt an die Kunden. Der vom ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
"Hier verkauft de Düwel persönlich" hat er an seinen Fischstand am Alten Strom in Warnemünde geschrieben. Je nachdem, was die Ostsee gerade hergibt, bringt Eyke Düwel seine selbst gefangenen Dorsche, Heringe, Flundern oder Lachsforellen direkt an die Kunden. Der vom Wetter gegerbte 60-Jährige ist einer der letzten traditionellen Fischer in Warnemünde. Angefangen hat er als 17-Jähriger bei der Hochseefischerei der DDR. Monatelange Fangreisen führten ihn damals bis ins Eismeer. Mit dem Ende der DDR kam auch für Fischer Düwel manches anders. Er wusste nur, er will weiter fischen. Also machte er sich selbstständig, kaufte den letzten Kutter aus FPG-Bestand. Bislang konnte Eyke Düwel ihn mit Mühe halten, alle Reparaturen und manchmal frische Farbe bezahlen. Zu seinem Kutter "WAR 70" hat er eine ganz besondere Beziehung.
Die Dokumentation "De Düwel un sin Kutter" begleitet den Fischer Eyke Düwel auf See und an Land.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:15

Leben am Fließ

Die Jahreszeiten im Spreewald

Film von Dagmar Lembke

Ganzen Text anzeigen
Das kleine Spreewalddörfchen Lehde ist komplett von Wasser umgeben: Fließe umspülen jedes Grundstück - eine Lagunenstadt im Taschenformat. Die Bewohner kennen es nicht anders und leben damit. Ohne Kahn kommen weder Mensch noch Vieh trockenen Fußes ans andere Ufer. ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Das kleine Spreewalddörfchen Lehde ist komplett von Wasser umgeben: Fließe umspülen jedes Grundstück - eine Lagunenstadt im Taschenformat. Die Bewohner kennen es nicht anders und leben damit. Ohne Kahn kommen weder Mensch noch Vieh trockenen Fußes ans andere Ufer.
Die Dokumentation "Leben am Fließ" beobachtet das Dörfchen Lehde im Spreewald zu allen Jahreszeiten und zeigt das Leben der Menschen dort.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Kreuzfahrt im Schneckentempo

Mit dem Lastkahn zur Müritz

Film von Anke Riedel

Ganzen Text anzeigen
Thomas Magner hat sich seinen Traum erfüllt: Er ist Besitzer eines Kreuzfahrtschiffes, der "MS Liberté". Das Schiff ist 1935 als Lastkahn vom Stapel gelaufen, mittlerweile aufgemotzt und in einen edlen, wenn auch kleinen, Luxuskahn verwandelt worden. Knapp 37 Meter lang, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Thomas Magner hat sich seinen Traum erfüllt: Er ist Besitzer eines Kreuzfahrtschiffes, der "MS Liberté". Das Schiff ist 1935 als Lastkahn vom Stapel gelaufen, mittlerweile aufgemotzt und in einen edlen, wenn auch kleinen, Luxuskahn verwandelt worden. Knapp 37 Meter lang, fünf Meter breit, sechs Doppelkabinen mit Duschbad, zwei Salons, zwei Sonnendecks - die "MS Liberté" bietet Platz für zwölf Gäste und drei Crewmitglieder. Von Anfang März bis Ende Oktober ist Magner damit auf den Wasserstraßen Europas unterwegs, von der Ostsee bis zum Mittelmeer, von der Seine bis an die Oder. Die Mecklenburgische Seenplatte, die durch viele schmale Flüsse und Kanäle miteinander verbunden ist, gehört zu seinen Lieblingsrevieren. Neun Tage dauert die etwa 250 Kilometer lange Tour von Berlin bis nach Waren - ganz gemütlich mit sechs Stundenkilometern.
Die Dokumentation "Kreuzfahrt im Schneckentempo" begleitet Thomas Magner auf einer Tour von Berlin nach Waren - über Spree, Müggelsee, Havel und die Mecklenburgische Seenplatte.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Im Land der Seeadler

Musketiere des Königs

Film von Christoph Hauschild

Ganzen Text anzeigen
Tausend Seen, urige Wälder, feuchte Moore und die Ostseeküste: Mecklenburg-Vorpommern ist Adlerland. In keinem anderen Bundesland leben mehr Seeadler als dort. Im Schatten der Seeadlerhorste haben sich ihre Lebensräume zu wahren Schatzkammern entwickelt und wurden ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Tausend Seen, urige Wälder, feuchte Moore und die Ostseeküste: Mecklenburg-Vorpommern ist Adlerland. In keinem anderen Bundesland leben mehr Seeadler als dort. Im Schatten der Seeadlerhorste haben sich ihre Lebensräume zu wahren Schatzkammern entwickelt und wurden Heimat für viele Tiere. Doch noch heute sind die größten Greifvögel in Deutschland so manchen Gefahren ausgesetzt - und ohne Schutz durch den Menschen sähe es schlecht aus für den König der Lüfte.
Die Dokumentation "Im Land der Seeadler" begibt sich auf eine Reise nach Mecklenburg-Vorpommern und zeigt das Leben des größten Greifvogels Deutschlands im Jahresverlauf der Natur.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00
Stereo-Ton16:9 Format

Unterwasser-Welten

Tauchexpeditionen im Rhein

Film von Serge Dumont und Benoit Licht

Ganzen Text anzeigen
Ein Hecht, so nah, wie man ihn selten zu sehen bekommt, Pflanzen, die im Wasser tanzen, sprudelnde Quellen, die aus dem geheimnisvollen Erdinnern drängen, Schwärme winziger Süßwassergarnelen: Es sind beeindruckende Bilder von der Unterwasserwelt des Rheins, die der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Ein Hecht, so nah, wie man ihn selten zu sehen bekommt, Pflanzen, die im Wasser tanzen, sprudelnde Quellen, die aus dem geheimnisvollen Erdinnern drängen, Schwärme winziger Süßwassergarnelen: Es sind beeindruckende Bilder von der Unterwasserwelt des Rheins, die der französische Forscher und passionierte Taucher Serge Dumont schießt. Hunderte von Tauchgängen hat der Biologe aus dem Elsass schon in den Rheinauen und Baggerseen absolviert. Dabei hat er erstaunliche Entdeckungen gemacht, zum Beispiel das Vorkommen von "Hemimysis Anomala", der Schwebegarnele. Dieser winzige Süßwasserkrebs könnte ein Zeichen dafür sein, dass die sensiblen Ökosysteme sich gerade verändern. Dumont will zeigen, wie schön und fragil die Natur am Rhein ist. Denn nur was man kennt, davon ist er überzeugt, das kann man auch schützen.
Die Dokumentation "Unterwasser-Welten" zeigt in beeindruckenden Bildern das Ökosystem Rhein.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:30

Wunderwelt Wiese

Film von Dietmar Keil

Ganzen Text anzeigen
Eine sommerliche Bergwiese bietet den Sinnen eine Fülle an Farben, Formen und Geräuschen. Begleitet vom Summen der Insekten und dem Zwitschern der Vögel entfaltet sich ein bunter Teppich von Glockenblumen, Schlangenwurz, Türkenbundlilien und Hahnenfuß, dazwischen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Eine sommerliche Bergwiese bietet den Sinnen eine Fülle an Farben, Formen und Geräuschen. Begleitet vom Summen der Insekten und dem Zwitschern der Vögel entfaltet sich ein bunter Teppich von Glockenblumen, Schlangenwurz, Türkenbundlilien und Hahnenfuß, dazwischen tummeln sich zahlreiche Kleintiere wie Schmetterlinge, Erdkröten, Zauneidechsen und Goldkäfer.
Die Dokumentation "Wunderwelt Wiese" von Bundesfilmpreisträger Dietmar Keil wurde mit dem Kamerapreis 1988 ausgezeichnet. Aus dem Blickwinkel eines Käfers wird die Wiese zum großen Abenteuer.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:15

Wunderwelt Moor

Film von Dietmar Keil

Ganzen Text anzeigen
Das Moor gehört zu den letzten Rückzugsgebieten vieler bedrohter Pflanzen und Tiere. Wie eine heimische Oase birgt es eine schillernde Vielzahl an Lebensformen. Es ist erfüllt von kleinen und großen Wunderwerken der Natur, die in ihrem Zusammenspiel an Formen und ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Das Moor gehört zu den letzten Rückzugsgebieten vieler bedrohter Pflanzen und Tiere. Wie eine heimische Oase birgt es eine schillernde Vielzahl an Lebensformen. Es ist erfüllt von kleinen und großen Wunderwerken der Natur, die in ihrem Zusammenspiel an Formen und Farben das Gesamtkunstwerk Moor entstehen lassen.
Die Dokumentation "Wunderwelt Moor" von Dietmar Keil stellt die Fülle des Lebens im Moor vor, lenkt den Blick auf Spektakuläres, aber auch auf Unscheinbares. Dietmar Keil ist Bundesfilmpreisträger und zählt zu den renommiertesten Naturfilmern.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

England - Im Königreich der Gärtner

Film von Frank Jahn

Ganzen Text anzeigen
Gärtnern ist für Engländer mehr als ein Hobby: Es ist Volkssport und zugleich Königsdisziplin. Queen Elizabeth adelt die Pflanzenkunst jedes Jahr mit ihrem Besuch der "Chelsea Flower Show". Bei der berühmtesten Gartenschau der Welt treffen schrille Gartenideen auf ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Gärtnern ist für Engländer mehr als ein Hobby: Es ist Volkssport und zugleich Königsdisziplin. Queen Elizabeth adelt die Pflanzenkunst jedes Jahr mit ihrem Besuch der "Chelsea Flower Show". Bei der berühmtesten Gartenschau der Welt treffen schrille Gartenideen auf wundervoll komponierte Gartenschöpfungen. Englische Gärten sind auf der ganzen Welt Vorbild begeisterter Gartenfreunde. Klima und Boden lassen die Blumen auf der Insel üppig blühen, doch erst die Passion und die Perfektion der Gärtner machen England zu deren Königreich. Fergus Garrett herrscht als Chefgärtner von "Great Dixter" über einen der schönsten Gärten Englands. Das Paradies im Süden der Insel ist eine Liebeserklärung an die Wildheit und Farbgewalt der Natur. Der berühmteste Rosenzüchter Englands, David Austin verrät, wie er seine preisgekrönte "Englischen Rose" erschafft.
Der Film "England - Im Königreich der Gärtner" begegnet Gärtnern, Züchtern und Pflanzenverrückten und geht dabei der grünen Obsession auf den Grund.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Klimaskeptiker
Verursachen Sonnenzyklen die Erwärmung der Erde?
- Essverhalten
Was uns beim Zugreifen am stärksten verführt
- Urananreicherung
Umstrittene Lasertechnik erleichtert Atombombenbau

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Wegsperren für immer -
Die Psychiatrie als rechtsfreier Raum

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Die Scheibenwischer-Jahre

Dieter Hildebrandt

Ganzen Text anzeigen
Scharfzüngig und anspruchsvoll, bissig und hintergründig, unterhaltsam und witzig - so kennt man seit 1980 den "Scheibenwischer". Dieter Hildebrandt gab darin seine unnachahmlichen satirischen Gedanken zum politischen Geschehen in Deutschland zum Besten. Unter seiner ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Scharfzüngig und anspruchsvoll, bissig und hintergründig, unterhaltsam und witzig - so kennt man seit 1980 den "Scheibenwischer". Dieter Hildebrandt gab darin seine unnachahmlichen satirischen Gedanken zum politischen Geschehen in Deutschland zum Besten. Unter seiner Federführung wurden bis 2003 insgesamt 144 Sendungen ausgestrahlt. Im Laufe der Jahre sorgte der "Scheibenwischer" mehrfach für politische Kontroversen.
"Die Scheibenwischer-Jahre" zeigt das Beste aus 23 Jahren "Scheibenwischer": ungewöhnliche Gäste, schräge Momente und große Skandale.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Puschel-TV

Unterwegs mit Alfons in Deutschland

Comedyserie, Deutschland 2011

Ganzen Text anzeigen
Alfons, der französische Kult-Reporter mit dem Puschel-Mikro ist zurück. In der zweiten Staffel seiner erfolgreichen Fernsehsendung "Puschel-TV" bereist der Meister der absurden Fragen als Reporter wieder ganz Deutschland. Sein Ziel: herauszufinden, wie Deutschland ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Alfons, der französische Kult-Reporter mit dem Puschel-Mikro ist zurück. In der zweiten Staffel seiner erfolgreichen Fernsehsendung "Puschel-TV" bereist der Meister der absurden Fragen als Reporter wieder ganz Deutschland. Sein Ziel: herauszufinden, wie Deutschland funktioniert. Er sammelt des Volkes Meinung und zeigt, wie es wirklich denkt und tickt. Kurz: Alfons hält den Deutschen auf charmante Weise den Spiegel vor.
In der zweiten "Puschel-TV"-Staffel berichtet Alfons von der Weltmeisterschaft im Aufsitzrasenmäherfahren in Norddeutschland, besucht eine Treibjagd in den neuen Bundesländern und nimmt teil an einer FKK-Wanderung in Bayern, wo er wichtige Fragen stellt wie: "Zum Nacktwandern gehört ein bisschen Mut - kommt es schon mal vor, dass Ihnen beim Nacktwandern das Herz in die Hose rutscht?". Beim Internationalen Sockenstrickertreffen konfrontiert er die Teilnehmer mit tief philosophischen Fragen: "Wolle kratzt - macht das nicht die Schafe verrückt?".
(ARD/SR)


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Stuttgarter Kabarettfestival 2012 (3/3)

Best of Besen mit Timo Wopp und Till Reiners

Ganzen Text anzeigen
Dass er die Bälle flach hält, kann man von Timo Wopp nun wirklich nicht sagen: Der Gewinner des Goldenen Besens wirbelt seine Jonglierkugeln mit atemberaubender Virtuosität durch die Luft - und unversehens beschreiben ihre Flugbahnen die aktuelle Politik und werden zum ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Dass er die Bälle flach hält, kann man von Timo Wopp nun wirklich nicht sagen: Der Gewinner des Goldenen Besens wirbelt seine Jonglierkugeln mit atemberaubender Virtuosität durch die Luft - und unversehens beschreiben ihre Flugbahnen die aktuelle Politik und werden zum spitzen Kommentar des Zeitgeschehens. Das ist verblüffend und höchst unterhaltsam. Das geniale Großmaul kreuzt die Formen und Themen des Kabaretts zu nie dagewesenen Kunstwesen. Der Popdichter Till Reiners ist ein wütender Feingeist und polternder Philosoph - und dabei sieht er aus wie der Junge, der auf der Kinder-Schokolade abgebildet ist. Mit feinem Gespür klopft er das Sprachgebäude auf seine Hohlblöcke ab, um dann mit Hingabe beliebte Allerweltsphrasen zu zertrümmern. Der Gewinner des Silbernen Besens liest allen Zukunftsverweigerern und Sprachfaulenzern humorvoll die Leviten.
Der letzte Teil der dreiteiligen Sendung "Stuttgarter Kabarettfestival 2012" präsentiert den diesjährigen Gewinner des Silbernen Besens, Till Reiners, und den des Goldenen Besens, Timo Wopp.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Berg und Geist: HR Giger

Magier der Phantastischen Kunst

Film von Beat Kuert und Michael Lang

Ganzen Text anzeigen
HR Gigers Name ist längst ein Synonym für Fantastische Kunst. 1940 wurde er im bündnerischen Chur geboren, studierte Innenarchitektur und Industriedesign. Als Künstler ist er mit seinen surrealistischen Traumlandschaften und dem unverwechselbaren "biomechanischen Stil" ...

Text zuklappen
HR Gigers Name ist längst ein Synonym für Fantastische Kunst. 1940 wurde er im bündnerischen Chur geboren, studierte Innenarchitektur und Industriedesign. Als Künstler ist er mit seinen surrealistischen Traumlandschaften und dem unverwechselbaren "biomechanischen Stil" seiner Airbrush-Motive bekannt geworden. Seit dem oscargekrönten Filmdesign für Ridley Scotts Film "Alien" (1979) gilt er auf dem Feld des Sciencefiction- und Horrorkinos als Leitfigur.
Beat Kuert und Michael Lang haben den Künstler für die Reihe "Berg und Geist" in seinem Museum im 400 Jahre alten Schloss St. Germain in Gruyères besucht.


Seitenanfang
22:55
Stereo-Ton16:9 Format

Tod an der Sihl

Film von Michael Hegglin

(aus der SF-Reihe "Kriminalfälle - Schweizer
Verbrechen im Visier")

Ganzen Text anzeigen
Am 28. Juli 2003 meldete ein Mann der Polizei das Verschwinden seiner Lebenspartnerin. Sie war bereits seit sechs Tagen nicht mehr nach Hause gekommen. Die Frau war drogenabhängig und schaffte am Zürcher Sihlquai an. Über Monate tappte die Polizei im Dunkeln. Auch ein ...

Text zuklappen
Am 28. Juli 2003 meldete ein Mann der Polizei das Verschwinden seiner Lebenspartnerin. Sie war bereits seit sechs Tagen nicht mehr nach Hause gekommen. Die Frau war drogenabhängig und schaffte am Zürcher Sihlquai an. Über Monate tappte die Polizei im Dunkeln. Auch ein Aufruf bei "Aktenzeichen XY" brachte keine brauchbaren Ergebnisse. Die einzige verwertbare Spur lieferte das Handy der Vermissten: Die Polizei fand heraus, dass die letzten Signale im Raum Sihlbrugg, Zürich, aufgefangen wurden. Zudem fanden sich Hinweise im polizeilichen Informationssystem VICLAS, die den Verdacht der Ermittler auf einen Bauern vom Hirzel, ein eifriger Lourdes-Pilger, richteten. In dessen Haus und Scheune wurde tatsächlich belastendes Beweismaterial sichergestellt. Schließlich fanden die Ermittler auch die Leiche der Vermissten. Sie wies gleich mehrfache tödliche Verletzungen auf. Gut zwei Jahre danach fand der Prozess vor dem - im Kanton Zürich inzwischen abgeschafften - Geschworenengericht statt. Der Täter hatte zwar gestanden, doch vermochte er sich nicht an die genauen Umstände zu erinnern. So sehr er auch ins Kreuzverhör genommen wurde - was genau vorgefallen war konnte bis zum Schluss nicht ermittelt werden. Trotzdem plädierte der Staatsanwalt auf Mord. Die Geschworenen folgten ihm. Doch im Nachhinein wirft das Urteil Fragen auf.
"Tod an der Sihl" zeichnet den Fall nach und kommt zu überraschenden Ergebnissen.


Seitenanfang
23:40
Stereo-Ton16:9 Format

Die Geisterschule

Ein Lehrgang über das Unfassbare

Reportage von Hanspeter Bäni

(aus der SF-Reihe "Reporter")


Seitenanfang
0:05
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:35
Stereo-Ton16:9 Format

Pixelmacher

Netzkultur

Moderation: Lukas Koch

Ganzen Text anzeigen
Ob sie pixelige Farmen hüten oder grafische Hochglanz-Welten besuchen: Jeder vierte Deutsche spielt - das sind zirka 21 Millionen. Mehr als die Hälfte der deutschen Spieler ist über 20 Jahre alt, mehr als ein Drittel davon weiblich. Spiele sind längst Kulturgut und ...

Text zuklappen
Ob sie pixelige Farmen hüten oder grafische Hochglanz-Welten besuchen: Jeder vierte Deutsche spielt - das sind zirka 21 Millionen. Mehr als die Hälfte der deutschen Spieler ist über 20 Jahre alt, mehr als ein Drittel davon weiblich. Spiele sind längst Kulturgut und haben eine enorme Bandbreite entwickelt. Von "Minesweeper" bis "World of Warcraft", von "Moorhuhn" bis "Modern Warfare".
"Pixelmacher" gibt Einblick in die spannende Welt der Videospiele und taucht ein in die Untiefen der Netzkultur.


Seitenanfang
1:05
Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
1:35
Stereo-Ton16:9 Format

Panorama - Klassiker der Reportage

Comics und Schundhefte

Ganzen Text anzeigen
"Mickey Maus", "Asterix", "Jerry Cotton" oder "Frauenarzt Dr. Frank" - jede Generation hatte und hat ihre Lieblingshefte, obwohl der "Buchclub der Jugend" der Trivialliteratur schon 1962 den Garaus machen wollte, wie ein "Weltjournal"-Beitrag zeigt. Rolf Torring und Tom ...
(ORF)

Text zuklappen
"Mickey Maus", "Asterix", "Jerry Cotton" oder "Frauenarzt Dr. Frank" - jede Generation hatte und hat ihre Lieblingshefte, obwohl der "Buchclub der Jugend" der Trivialliteratur schon 1962 den Garaus machen wollte, wie ein "Weltjournal"-Beitrag zeigt. Rolf Torring und Tom Shark - so hießen die Helden unserer Großväter. Sie begeisterten auch den Malerfürsten Ernst Fuchs, den Literaten H.C. Artmann und den späteren österreichischen Innenminister Karl Blecha. Groschenromane findet man heute nur noch auf Tauschbörsen, denn von den hunderten Tauschzentralen in Wien haben nur wenige überlebt. "Am Schauplatz" hat ihnen 1990 ein Denkmal gesetzt.
"Panorama - Klassiker der Reportage" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, im Lauf der letzten 50 Jahre im Fernsehen behandelt und aufbereitet worden sind. Diesmal geht es um "Comics und Schundhefte".
(ORF)


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

Mit Jake Owen ("Barefoot Blue Jean Night"),
Carrie Underwood ("Good Girl"), Canaan Smith
("We Got Us"), Gloriana ("Wanna Take You Home"),
Joe Nichols ("Take it Off"), Thompson Square ("Glass"),
Joon Wolfsberg ("Old Shoes") und Chris Cagle ("Got My
Country On")


In "Country Roads" steht Countrymusic aus den USA im Mittelpunkt. Neben altbekannten Künstlern der Szene werden auch Newcomer vorgestellt.


Seitenanfang
2:30
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

Mit Madonna Nash ("Dirty Little Secret"), JT Hodges
("Goodbyes Made You Mine"), Miranda Lambert ("Over You"),
Justin Haig ("All My Best Friends (Are Behind Bars)",
Shane Yellobird ("Bare Feet on the Blacktop"),
Ashton Shepherd ("Where Country Grows"), Brad Paisley &
Carrie Underwood ("Remind Me") und Toby Keith
("Red Solo Cup")


In "Country Roads" steht Countrymusic aus den USA im Mittelpunkt. Neben altbekannten Künstlern der Szene werden auch Newcomer vorgestellt.


Seitenanfang
3:00
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

Mit Rodney Atkins ("Take a Back Road"), Marlee Scott
("Train Wreck"), Love And Theft ("Angel Eyes"),
Darryl Worley ("You Still Got It"), Soul Circus
Cowboys ("Lay It Down"), Carter's Chord ("Love A
Little Bigger"), Lawson ("When She Was Mine")
und Courtney Conway ("Girly Girl")


In "Country Roads" steht Countrymusic aus den USA im Mittelpunkt. Neben altbekannten Künstlern der Szene werden auch Newcomer vorgestellt.


Seitenanfang
3:30
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

Mit Kip Moore ("Somethin' 'Bout A Truck"),
Jessie Farrell ("Everything to Me"), Taylor Swift feat.
The Civil Wars ("Safe & Sound"), Casey Donahew Band
("Double-Wide Dream"), LeeAnn Rimes ("Give"), Craig
Campbell ("When I Get It"), Soggy Bottom Boys
("In the Jailhouse Now") und The Oak Ridge Boys
("What'cha Gonna Do")


In "Country Roads" steht Countrymusic aus den USA im Mittelpunkt. Neben altbekannten Künstlern der Szene werden auch Newcomer vorgestellt.


Seitenanfang
4:00
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

Mit Jason Aldean ("Tattoos on this Town"), Katy Perry
("Part of Me"), Kip Moore ("Hey Pretty Girl"),
Montgomery Gentry ("While You're Still Young"),
Chris Young ("You"), Lionel Ritchie & Shania Twain
("Endless Love"), Doyle Lawson & Quicksilver
("Country Store") und Kenny Chesney ("Reality")


In "Country Roads" steht Countrymusic aus den USA im Mittelpunkt. Neben altbekannten Künstlern der Szene werden auch Newcomer vorgestellt.


Seitenanfang
4:30
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

Mit Joon Wolfsberg ("Blind Melon"), Keith Urban
("Long Hot Summer"), Brad Paisley with Alabama
("Old Alabama"), Katie Armiger ("Scream"), Tommy
Steele Band ("My Side of the Street"), Kenny Chesney &
Tim McGraw ("Feel Like a Rock Star"), Dianna Corcoran
("Thank You For Cheating On Me") und Ronnie Dunn
("Let the Cowboy Rock")


In "Country Roads" steht Countrymusic aus den USA im Mittelpunkt. Neben altbekannten Künstlern der Szene werden auch Newcomer vorgestellt.


Seitenanfang
5:00
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads special

Mit Billy Dean "Billy The Kid", The Judds "Love Can Build
A Bridge", Gibson/Miller "Mamas Don't Let Your Babies Grown
Up To Be Cowboys", Johnny Cash "Sixteen Tons", Chris
LeDoux "Stampede", Faith Hill "I Can't Do That Anymore",
Little Texas "God Blessed Texas", Bill Miller "Trail Of
Freedom", Brooks & Dunn "South Of Santa Fe", Dolly Parton
"Honky Tonk Songs", Randy Travis "Out Of My Bones", Kerry
Harvick "Cowgirls", Tish Hinojosa "In The Real West",
Alan Jackson "Gone Country" und Big + Rich "Save A Horse
(Ride A Cowboy)


In "Country Roads" steht Countrymusic aus den USA im Mittelpunkt. Neben altbekannten Künstlern der Szene werden auch Newcomer vorgestellt.
3sat zeigt eine Spezialausgabe von "Country Roads".

Sendeende: 6:00 Uhr