Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 2. Juli
Programmwoche 27/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Riverboat auf Schmunzelkurs

Lachhaftes aus 20 Jahren Talkshow

Ganzen Text anzeigen
Manchmal zum Brüllen komisch, manchmal zum Schmunzeln hintergründig: In mehr als 400 Sendungen "Riverboat" gab es allerhand zu Lachen. Dazu trugen vor allem humorbegabte Gäste wie Mike Krüger, Leni Statz, Michael Mittermeier und der unvergessene Eberhard Cohrs bei. ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Manchmal zum Brüllen komisch, manchmal zum Schmunzeln hintergründig: In mehr als 400 Sendungen "Riverboat" gab es allerhand zu Lachen. Dazu trugen vor allem humorbegabte Gäste wie Mike Krüger, Leni Statz, Michael Mittermeier und der unvergessene Eberhard Cohrs bei. Höchst amüsante Wortgefechte lieferten sich Karl Dall und Désirée Nick oder Jörg Kachelmann und Hansgeorg Stengel. Spaßige Aktionen wie Diskuswerfen mit Lars Riedel und Helge Schneider oder ein Sirtaki-Tanzkurs mit Gojko Mitic gehören zu den Sternstunden der Talkshow.
"Riverboat auf Schmunzelkurs" präsentiert die witzigsten Ausschnitte aus zwei Jahrzehnten der MDR-Talkshow.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Gert Scobel

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Lemberg, Ukraine

Auferstanden aus Erinnerungen

Film von Eva Witte

Ganzen Text anzeigen
Lemberg liegt in der Ukraine. Entlang der alten Straßenbahngleise sind die unterschiedlichen Epochen auszumachen, die der Stadt ein Gesicht geben: die stolzen Barockpaläste mit den Jugendstilhäusern, das ärmliche jüdischen Viertel, die Plattenbauten und die Parks. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Lemberg liegt in der Ukraine. Entlang der alten Straßenbahngleise sind die unterschiedlichen Epochen auszumachen, die der Stadt ein Gesicht geben: die stolzen Barockpaläste mit den Jugendstilhäusern, das ärmliche jüdischen Viertel, die Plattenbauten und die Parks. Ostslawische Fürsten, Polen, Österreicher, Ruthenen, Armenier, Italiener und Juden prägten die Stadt. Doch von einer multikulturellen Erfolgsgeschichte kann keine Rede sein: Regelmäßig kam es zu Aufständen und Pogromen - je nachdem, wie sich das europäische Machtgefüge veränderte. In friedlichen Zeiten war Lemberg nicht nur ein Handelszentrum zwischen Europa und Asien, sondern auch ein Zentrum der Wissenschaften. Nach Jahren der Sowjetherrschaft entdecken die Lemberger langsam ihre kulturellen Wurzeln wieder: beispielsweise in den polnischen Fresken in der armenischen Kirche oder in ihrer lebendigen Literaturszene.
Der Film aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" erzählt die Geschichte des UNESCO-Welterbes Lemberg.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Marmolada - die Königin der Dolomiten

Film von Herwig Decker

Moderation: Michael Pause

Ganzen Text anzeigen
Die Marmolada ist mit 3.343 Metern der höchste Berg der italienischen Dolomiten. Von Norden sieht er aus wie ein wuchtiger Klotz mit einer riesigen Flanke, verziert von einem manchmal weiß strahlenden Gletscher. Von Süden gesehen erhebt sich eine mächtige Wandflucht. ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die Marmolada ist mit 3.343 Metern der höchste Berg der italienischen Dolomiten. Von Norden sieht er aus wie ein wuchtiger Klotz mit einer riesigen Flanke, verziert von einem manchmal weiß strahlenden Gletscher. Von Süden gesehen erhebt sich eine mächtige Wandflucht. Der Engländerin Beatrice Tomasson gelang am 1. Juli 1901 mit zwei einheimischen Führern die erste Durchsteigung der Südwand. 14 Jahre später, während des ersten Weltkrieges, war auch die Marmolada Teil der "Front in Eis und Fels", die Spuren des Dolomitenkrieges sind noch immer präsent.
Die Dokumentation "Marmolada - die Königin der Dolomiten" nähert sich dem Berg auf drei verschiedenen Wegen: auf dem Bindelweg, über den Westgrat-Klettersteig sowie durchs herbstlich-schöne Ombretta-Tal und durch die Südwand.
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

24 Stunden auf 2000 Metern

Ein Tag auf dem Watzmannhaus

Film von Carina Bauer

Ganzen Text anzeigen
Tief im Nationalpark Berchtesgadener Land und hoch über der beeindruckenden Berglandschaft der Ostalpen thront stolz das Watzmannhaus. Dort oben sind fantastische Panoramen, Wolkenformationen und Sonnenuntergänge zu bewundern. Seit über zehn Jahren bewirtschaften ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Tief im Nationalpark Berchtesgadener Land und hoch über der beeindruckenden Berglandschaft der Ostalpen thront stolz das Watzmannhaus. Dort oben sind fantastische Panoramen, Wolkenformationen und Sonnenuntergänge zu bewundern. Seit über zehn Jahren bewirtschaften Annette und Bruno Verst, die beliebte Berghütte. Seit ih Sohn Paul in die Schule geht, wohnt er unter der Woche mit seiner Mutter im Tal. Jeden Freitag steigen die beiden zur Hütte auf. Die Gäste brauchen vom Tal aus zwischen drei und vier Stunden. Bis Sonntag herrscht dann Hochbetrieb. Für die Bergsteiger ist das Hüttenleben keine reine Erholung: Ein stundenlanger steiler Aufstieg, Schlange stehen vor dem Waschraum und eine Übernachtung auf wenig komfortablen Bettenlagern gehören dazu. Für manche geht es dann erst richtig los mit der anstrengenden und nicht ganz ungefährlichen Watzmann-Überquerung, die sieben bis elf Stunden dauert.
Die Dokumentation "24 Stunden auf 2.000 Metern" begleitet einen Tag im Watzmannhaus.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 Format

Pilgertour "all inclusive"

Deutsche auf dem Jakobsweg

Film von Michael Höft

Ganzen Text anzeigen
Heide Richter und Christine Kümmel aus Osnabrück wollen auf Pilgerreise gehen und haben dazu den "Jakobsweg pauschal" gebucht. Die beiden Damen wollen wie die meisten Touristen nur das letzte Teilstück des Jakobswegs bewältigen. Ein 14-tägiger Marsch führt sie durch ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Heide Richter und Christine Kümmel aus Osnabrück wollen auf Pilgerreise gehen und haben dazu den "Jakobsweg pauschal" gebucht. Die beiden Damen wollen wie die meisten Touristen nur das letzte Teilstück des Jakobswegs bewältigen. Ein 14-tägiger Marsch führt sie durch Spanien direkt nach Santiago de Compostela. Obwohl ihr Gepäck von einem Begleitfahrzeug transportiert wird, kommt die Reisegruppe ganz schön ins Schwitzen. Jeden Tag geht es rund 20 Kilometer zu Fuß über Stock und Stein. Aber immerhin erwartet die Wanderer am Abend ein pauschal gebuchtes Hotel und ein gemeinsames Essen. Mit der Ruhe und Einsamkeit früherer Pilgerreisen hat das nicht mehr viel zu tun. Die Pauschal-Touristen erleben, dass sie Teil einer Massenbewegung geworden sind. Bevor die Gruppe nach genau 182 Kilometern ihr Ziel erreicht, kommen Heide Richter und Christine Krümmel immer wieder an ihre Grenzen.
Die Dokumentation "Pilgertour 'all inclusive'" begleitet die beiden Osnabrückerinnen bei ihrem Pilgerabenteuer.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:00

Lappland zu Fuß

Im Sommer am Polarkreis

Film von Tilmann Bünz

Ganzen Text anzeigen
Lappland ist das Land der Mitternachtssonne und der Mücken: Statistisch gesehen wohnen dort zwei Menschen auf einem Quadratkilometer. Den Platz teilen sie sich mit jeweils einem halben Rentier und ein paar Birken. Damit sie sich in der Weite des Fjälls, der lappischen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Lappland ist das Land der Mitternachtssonne und der Mücken: Statistisch gesehen wohnen dort zwei Menschen auf einem Quadratkilometer. Den Platz teilen sie sich mit jeweils einem halben Rentier und ein paar Birken. Damit sie sich in der Weite des Fjälls, der lappischen Hochflächen, nicht langweilen, leisten ihnen zudem etwa eine Milliarde Mücken Gesellschaft.
Die Dokumentation "Lappland zu Fuß" macht sich auf in das Land der Sami, der letzten Nomaden Europas. Sie stellt den Rentierhirten Per Gunnar vor, der seine Herde vom Hubschrauber aus dirigiert, die Bergführer Lennart und Anders, die bei jedem Wetter ein Lagerfeuer in Gang bringen und aus Sauerampfer Salat machen, sowie Victoria, die junge Sami-Frau, die fernab ihrer Heimat Lappland in der Großstadt Stockholm lebt.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Wanderlust (1/4)

Der Rheinsteig

Film von Johannes Höflich

Ganzen Text anzeigen
Fernwanderwege, die wie der Rheinsteig durch die schönsten Regionen Deutschlands führen, sind beliebt. Auf 320 Kilometern Länge verläuft der Rheinsteig von Bonn bis Wiesbaden. Wer ihn entlang wandert, durchquert eine der schönsten Flusslandschaften Europas. Aus der ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Fernwanderwege, die wie der Rheinsteig durch die schönsten Regionen Deutschlands führen, sind beliebt. Auf 320 Kilometern Länge verläuft der Rheinsteig von Bonn bis Wiesbaden. Wer ihn entlang wandert, durchquert eine der schönsten Flusslandschaften Europas. Aus der Höhe bieten sich immer wieder fantastische Ausblicke auf das enge Rheintal. Am Weg liegen das Siebengebirge mit der Ruine des Drachenfels, Teile des römischen Limes inmitten tiefer Wälder und das von der UNESCO zum Welterbe erkorene Mittelrheintal mit seinen Burgen. Die Ruppertsklamm bei Lahnstein gehört zu den schönsten Teilstücken des Rheinsteigs, der Weg endet nur ein paar Kilometer vor der Marksburg, die vollständig erhalten ist. Die letzten Etappen des Rheinsteigs führen durch riesige Weinbaugebiete bis zum weltbekannten Kloster Eberbach.
Der erste Teil der vierteiligen Dokumentation "Wanderlust" stellt die Vielfalt des Rheinsteigs vor.

3sat zeigt die drei weiteren Teile der vierteiligen Dokumentation "Wanderlust" im Anschluss, ab 16.15 Uhr.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 Format

Wanderlust (2/4)

Der Harzer Hexenstieg

Film von Johannes Höflich

Ganzen Text anzeigen
Sagenumwoben ist der Harz, das nördlichste deutsche Mittelgebirge. Ein Paradies für Wanderer, die es in Moore, tiefe Wälder und bizarre Schluchten zieht. Auf rund 100 Kilometern Länge durchquert der Harzer Hexenstieg den Harz von West nach Ost, durch eine herbe ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Sagenumwoben ist der Harz, das nördlichste deutsche Mittelgebirge. Ein Paradies für Wanderer, die es in Moore, tiefe Wälder und bizarre Schluchten zieht. Auf rund 100 Kilometern Länge durchquert der Harzer Hexenstieg den Harz von West nach Ost, durch eine herbe Landschaft mit steil aufragenden Felsen, Burgen und Schlössern. Ausgehend von Osterode führt der Weg durch dichte Nadelwälder und Hochmoore. Der Luchs, einst eine in Deutschland ausgerottete Raubkatze, wurde in der von riesigen Wäldern geprägten Landschaft erfolgreich wieder angesiedelt. Der Harzer Hexenstieg führt weiter entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze zum Brocken, den schon von Goethe beschriebenen "Versammlungsplatz der Hexen". Durch tiefe Wälder verläuft der Weg nach Rübeland und quer durch das Bodetal mit seinen steil aufragenden Felsen. Kilometer um Kilometer folgt er der wild rauschenden Bode und endet schließlich in Thale.
Der zweite Teil der vierteiligen Dokumentation "Wanderlust" führt entlang des Harzer Hexenstiegs.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 Format

Wanderlust (3/4)

Der Westweg im Schwarzwald

Film von Johannes Höflich

Ganzen Text anzeigen
Der Schwarzwald mit seinen tiefen Schluchten, hohen Bergen und endlosen Wäldern ist ein Traumziel für Wanderer aus ganz Deutschland. Erschlossen wird er durch den bereits vor 100 Jahren angelegten Westweg, der über fast 300 Kilometer von Pforzheim nach Basel führt. Im ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Der Schwarzwald mit seinen tiefen Schluchten, hohen Bergen und endlosen Wäldern ist ein Traumziel für Wanderer aus ganz Deutschland. Erschlossen wird er durch den bereits vor 100 Jahren angelegten Westweg, der über fast 300 Kilometer von Pforzheim nach Basel führt. Im Norden durchquert er ausgedehnte Hochmoore, im Mittleren Schwarzwald führt er als echter Höhenwanderweg über zahlreiche Berggipfel. Im Südschwarzwald verläuft der Weg direkt über den Feldberg auf den "Belchen" und den "Blauen", bevor er hinunter ins Rheintal führt und am badischen Bahnhof in Basel endet. Auf den zwölf Tagesetappen gelangen Wanderer immer wieder zu einzigartigen Ausblicken, gewaltigen Wasserfällen und tiefblauen Seen.
Der dritte Teil der vierteiligen Dokumentation "Wanderlust" erkundet den Westweg im Schwarzwald, auf dem insgesamt sieben Tausender bezwungen werden müssen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

Wanderlust (4/4)

Der Eifelsteig

Film von Johannes Höflich

Ganzen Text anzeigen
Der rund 300 Kilometer lange Eifelsteig gehört zu den schönsten und erlebnisreichsten Wanderwegen Deutschlands. Er führt von Kornelimünster bei Aachen quer durch die Eifel bis nach Trier. Auf 15 Tagesetappen durchquert die Route dabei höchst unterschiedliche ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Der rund 300 Kilometer lange Eifelsteig gehört zu den schönsten und erlebnisreichsten Wanderwegen Deutschlands. Er führt von Kornelimünster bei Aachen quer durch die Eifel bis nach Trier. Auf 15 Tagesetappen durchquert die Route dabei höchst unterschiedliche Landschaftsformen: das Hohe Venn, eine Hochfläche an der Grenze zwischen Deutschland und Belgien, den Nationalpark Eifel mit seinen tief eingeschnittenen Tälern sowie die Vulkaneifel mit ihren zahlreichen Maaren. Direkt am Eifelsteig liegen zahlreiche Klöster und Burgen, und immer wieder sind Spuren der Römer zu entdecken.
Der letzte Teil der vierteiligen Dokumentation "Wanderlust" erkundet den Eifelsteig und zeigt, wie schön es in deutschen Mittelgebirgen sein kann.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Wallstreet der Blumen Aalsmeer vor den Toren Amsterdams:
Hier werden jeden Tag rund 21 Millionen Schnittblumen verkauft
- Nicht Pollen machen die Allergie, sondern das Allergen
Die allergische Belastung soll zukünftig genauer gemessen werden

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Geplant, geprahlt, gescheitert -
eine Bilanz der Berlin Biennale

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Reim gewinnt!

Comedy im Versmaß

Mit Bodo Wartke, Philip Simon, Christine Prayon und
Udo Zepezauer

Moderation: Helge Thun

Ganzen Text anzeigen
"Reim gewinnt!" ist eine Comedy-Panelshow mit einem Moderator und vier Kandidaten, in der es um aktuelle, komische Gedichte geht. Neue Gedichte im Stil eines Robert Gernhards oder Heinz Erhardts, vorgetragen von pointensicheren Comedians und Kabarettisten in einer ...

Text zuklappen
"Reim gewinnt!" ist eine Comedy-Panelshow mit einem Moderator und vier Kandidaten, in der es um aktuelle, komische Gedichte geht. Neue Gedichte im Stil eines Robert Gernhards oder Heinz Erhardts, vorgetragen von pointensicheren Comedians und Kabarettisten in einer spontanen Spielshow-Atmosphäre. Neueste Nachrichten aus Politik, Forschung und Gesellschaft werden ebenso ins Pointen- und Versmaß gezwungen wie große Ereignisse der Literatur- und Weltgeschichte. Moderator ist der Kieler Kabarettist Helge Thun. Die vier Kandidaten sind Klavierkabarettist Bodo Wartke, der niederländische Comedian Philip Simon, "Diplom-Animatöse" Christine Prayon und Udo Zepezauer, Bühnenpartner von Helge Thun. Seit zehn Jahren zeigen die beiden als "Helge und das Udo" einen ungewöhnlichen Mix aus intelligenten Sketchen und Improvisationskomik.
3sat zeigt den ersten von zwei Teilen der Comedy-Panelshow "Reim gewinnt!".


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Tobias Mann: "Durch den Wind"

Comedy, Kabarett und Musik mit Tobias Mann

Mainzer unterhaus, 14.3.2011

Fernsehregie: Peter Schönhofer

Ganzen Text anzeigen
Treffsichere Pointen und pfeilschnelle Wortakrobatik: Tobias Mann entfaltet auf der Bühne die mitreißende Kraft eines Wirbelsturms. Unstillbar ist sein Bewegungsdrang, perfekt sein Spiel mit Mimik und Gestik. Mühelos bewegt er sich zwischen Stand-Up, virtuoser ...

Text zuklappen
Treffsichere Pointen und pfeilschnelle Wortakrobatik: Tobias Mann entfaltet auf der Bühne die mitreißende Kraft eines Wirbelsturms. Unstillbar ist sein Bewegungsdrang, perfekt sein Spiel mit Mimik und Gestik. Mühelos bewegt er sich zwischen Stand-Up, virtuoser Musikcomedy und feinem politischen Kabarett. Mit Gitarre, Klavier oder Mikrofon im Anschlag räumt dieser "Mann" kräftig ab: Der Gewinner des Bonner Prix Pantheon, des Hamburger Comedy Pokal und des Deutschen Kleinkunstpreises begeistert sein Publikum immer wieder aufs Neue. Im Mainzer Forumtheater unterhaus tritt der gebürtige Mainzer zum Heimspiel an und präsentiert sein neues Programm "Durch den Wind. Untertitel: Und wieder zurück."
3sat zeigt eine Aufzeichnung des Auftritts vom 14. März 2011 aus dem Mainzer Forumtheater unterhaus.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Puschel-TV

Unterwegs mit Alfons in Deutschland

Comedyserie

Ganzen Text anzeigen
Alfons, der französische Kult-Reporter mit dem Puschel-Mikro ist zurück. In der zweiten Staffel seiner erfolgreichen Fernsehsendung "Puschel TV" bereist der Meister der absurden Fragen als Reporter wieder ganz Deutschland. Sein Ziel: herauszufinden, wie Deutschland ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Alfons, der französische Kult-Reporter mit dem Puschel-Mikro ist zurück. In der zweiten Staffel seiner erfolgreichen Fernsehsendung "Puschel TV" bereist der Meister der absurden Fragen als Reporter wieder ganz Deutschland. Sein Ziel: herauszufinden, wie Deutschland funktioniert. Er sammelt des Volkes Meinung und zeigt, wie es wirklich denkt und tickt. Kurz: Alfons hält den Deutschen auf charmante Weise den Spiegel vor.
In der zweiten "Puschel TV"-Staffel berichtet Alfons von der Weltmeisterschaft im Aufsitzrasenmäherfahren in Norddeutschland, besucht eine Treibjagd in den neuen Bundesländern und nimmt teil an einer FKK-Wanderung in Bayern, wo er wichtige Fragen stellt wie: "Zum Nacktwandern gehört ein bisschen Mut - kommt es schon mal vor, dass Ihnen beim Nacktwandern das Herz in die Hose rutscht?". Beim Internationalen Sockenstrickertreffen konfrontiert er die Teilnehmer mit tief philosophischen Fragen: "Wolle kratzt - macht das nicht die Schafe verrückt?".
(ARD/SR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Berg und Geist: Freddy Nock

Extrem-Artist Freddy Nock in Zermatt

Film von Beat Kuert

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Hochseilartist Freddy Nock hat 17 Weltrekorde aufgestellt - unter anderem auf der Zugspitze und auf dem Corvatsch bei 15 Grad minus. Er läuft ohne jegliche Sicherung über tiefe Abgründe, auf dem Tragseil von Seilbahnen und zwischen Wolkenkratzern. Sein Leitspruch ...

Text zuklappen
Der Hochseilartist Freddy Nock hat 17 Weltrekorde aufgestellt - unter anderem auf der Zugspitze und auf dem Corvatsch bei 15 Grad minus. Er läuft ohne jegliche Sicherung über tiefe Abgründe, auf dem Tragseil von Seilbahnen und zwischen Wolkenkratzern. Sein Leitspruch ist "Das Unmögliche möglich machen". Freddy Nock, 1964 im aargauischen Gränichen geboren, stammt aus der bekannten Schweizer Zirkusfamilie Nock, schon seine Großeltern waren Seilartisten. Mit vier Jahren stand er auf dem Seil, mit elf Jahren begann er mit dem Hochseillauf. Freddy Nock wurde in jungen Jahren bei verschiedenen internationalen Nachwuchsfestivals für Artisten ausgezeichnet. 1994 gewann er mit seiner Truppe die Silbermedaille am Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo. In den 1990er Jahren machte er sich dann mit Weltrekorden einen Namen: Er lief auf dem Tragseil der St. Moritzer Signalbahn, er realisierte den längsten Seillauf bergwärts, den längsten Seillauf talwärts und die längste Wasserüberquerung auf einem Seil. Der Extrem-Artist sucht ständig neue Herausforderungen.
In der Gesprächssendung "Berg und Geist" erzählt der Hochseilartist Freddy Nock unter anderem warum Warntafeln für ihn eine Aufforderung sind.


Seitenanfang
22:55
Stereo-Ton16:9 Format

Filmfest München 2012

Ludwig II. - Filmmusik für einen Märchenkönig

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Zum Auftakt des Filmfests München 2012 treffen sich am 29. Juni wieder Filmliebhaber, Musiker und Filmemacher bei "filmtonart", dem vierten "Tag der Filmmusik im Bayerischen Rundfunk". Ein Thema wird der Spielfilm "Ludwig II." von Peter Sehr und Marie Noëlle sein, der ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappen
Zum Auftakt des Filmfests München 2012 treffen sich am 29. Juni wieder Filmliebhaber, Musiker und Filmemacher bei "filmtonart", dem vierten "Tag der Filmmusik im Bayerischen Rundfunk". Ein Thema wird der Spielfilm "Ludwig II." von Peter Sehr und Marie Noëlle sein, der Ende 2012 in die deutschen Kinos kommen wird. Schon in der Stummfilmära entstanden erste Spielfilme über den bayerischen "Märchenkönig". Die klassischen Leinwandbiografien sind jedoch Helmut Käutners "Ludwig II. - Glanz und Ende eines Königs" von 1955 und Luchino Viscontis Meisterwerk "Ludwig II." von 1972.
3sat zeigt in "Filmfest München 2012" einen Mittschnitt der Podiumsdiskussion "Ludwig II. - Filmmusik für einen Märchenkönig", die von Bettina Reitz, der neuen Fernsehdirektorin des Bayerischen Rundfunks, moderiert wird. Die Teilnehmer der Gesprächsrunde sind der Komponist Bruno Coulais, die Regisseurin Marie Noëlle, der Produzent Roland Mühlfellner, die Managerin des Münchner Rundfunkorchesters Veronika Weber sowie Bettina Ricklefs, die Leiterin des Programmbereichs "Spiel-Film-Serie" des Bayerischen Rundfunks. Das Gespräch widmet sich der Frage, wie das Leben von Ludwig II. filmmusikalisch umgesetzt wird und wie Filmmusikkomponisten und Orchestermusiker, Regisseure und Produzenten sich der Herausforderung stellen, das Leben und die Persönlichkeit des Märchenkönigs musikalisch zu interpretieren, der von der Musik Richard Wagners besessen war.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
23:40
Stereo-Ton16:9 Format

Wienacht im Frühling

Ein Dorf kämpft gegen seine Asylanten

Reportage von Marc Gieriet

(aus der SF-Reihe "Reporter")


Schweizer Reporter erzählen außergewöhnliche Geschichten von außergewöhnlichen Menschen aus der ganzen Welt.


Seitenanfang
0:05
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:30
Stereo-Ton16:9 Format

Pixelmacher

Netzkultur

Moderation: Lukas Koch

Ganzen Text anzeigen
Ob sie pixelige Farmen hüten oder grafische Hochglanz-Welten besuchen: Jeder vierte Deutsche spielt - das sind zirka 21 Millionen. Mehr als die Hälfte der deutschen Spieler ist über 20 Jahre alt, mehr als ein Drittel davon weiblich. Spiele sind längst Kulturgut und ...

Text zuklappen
Ob sie pixelige Farmen hüten oder grafische Hochglanz-Welten besuchen: Jeder vierte Deutsche spielt - das sind zirka 21 Millionen. Mehr als die Hälfte der deutschen Spieler ist über 20 Jahre alt, mehr als ein Drittel davon weiblich. Spiele sind längst Kulturgut und haben eine enorme Bandbreite entwickelt. Von "Minesweeper" bis "World of Warcraft", von "Moorhuhn" bis "Modern Warfare".
"Pixelmacher" gibt Einblick in die spannende Welt der Videospiele und taucht ein in die Untiefen der Netzkultur.


Seitenanfang
1:00
Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
1:30
Stereo-Ton16:9 Format

Slowenien Magazin

Ein Spaziergang durch das Vipava-Tal

Themen:
- Die Nanos Hochebene
- Der Ort Vipava
- Der Ort Vipavski kriz
- Der Flugzeugbauer Pipistrel
- Der Maler Azad Karim

Erstausstrahlung


In Kooperation mit dem slowenischen Fernsehen berichtet das österreichische Magazin über Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur Sloweniens.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
2:00
VPS 01:59

Stereo-Ton16:9 Format

Foo Fighters: Live at Wembley Stadium

Wembley Stadium, London, Großbritannien, 2008

Regie: Nick Wickham


Seitenanfang
3:00
Stereo-Ton16:9 Format

U2: 360° at the Rose Bowl

Rose Bowl Stadium, Pasadena, USA, 2009

Regie: Tom Krueger


Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton16:9 Format

Bon Jovi: The Circle Tour

New Meadowlands Stadium, East Rutherford, New Jersey,

USA, 2010

Regie: Tony Bongiovi


Seitenanfang
4:55
Stereo-Ton16:9 Format

Billy Joel: Live at Shea Stadium

Shea Stadium, New York, USA, 2008

Regie: Jon Small

Sendeende: 5:55 Uhr