Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 19. Dezember
Programmwoche 51/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
16:9 Format

Köstlicher Orient (1/6)

Tafelfreuden am Marmarameer

Film von Dieter Sauter

(aus der ARD-Reihe "Skizzen aus dem Orient")

Ganzen Text anzeigen
Mit dem Zug der Turkvölker aus den Steppen Mittelasiens nach Konstantinopel haben sich ihre einfachen Speisen zur Küche der osmanischen Sultane entwickelt. Die Herrscher residierten zunächst in Bursa, ihrer ersten Hauptstadt am Marmarameer. Aus dem einfachen ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Mit dem Zug der Turkvölker aus den Steppen Mittelasiens nach Konstantinopel haben sich ihre einfachen Speisen zur Küche der osmanischen Sultane entwickelt. Die Herrscher residierten zunächst in Bursa, ihrer ersten Hauptstadt am Marmarameer. Aus dem einfachen Fleischspieß des Nomaden wurde der Döner, schlichte Fladenbrote zu köstlichen Crepes, Brennnesseln werden in raffinierten Teigwaren verarbeitet. Die frühe osmanische Küche wird heute noch in malerischen Dörfern und besonderen Restaurants in Bursa von Meisterköchen zubereitet.
Die erste Folge der sechsteiligen Reihe "Köstlicher Orient" stellt die frühe osmanische Küche vor.

3sat zeigt die zweite Folge der sechsteiligen Reihe "Köstlicher Orient" im Anschluss, um 10.45 Uhr, die weiteren vier Folgen sind am Dienstag, den 20. Dezember, und Mittwoch, den 21. Dezember, jeweils ab 10.15 Uhr in 3sat zu sehen.
(ARD/BR)


Seitenanfang
10:45
16:9 Format

Köstlicher Orient (2/6)

Kostproben aus dem Morgenland

Film von Dieter Sauter

(aus der ARD-Reihe "Skizzen aus dem Orient")

Ganzen Text anzeigen
Am Bosporus nennt man einen Vorspeisenteller "Mezze-Tafel". Diese Kostproben aus dem Orient waren früher Speisen eines besonderen Essens, bei dem vom frühen Abend bis zum Morgen debattiert, gescherzt, gegessen und getrunken wurde. Nicht selten gehörten mehr als hundert ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Am Bosporus nennt man einen Vorspeisenteller "Mezze-Tafel". Diese Kostproben aus dem Orient waren früher Speisen eines besonderen Essens, bei dem vom frühen Abend bis zum Morgen debattiert, gescherzt, gegessen und getrunken wurde. Nicht selten gehörten mehr als hundert kleine Speisen zur Mezze-Tafel, denn ein türkisches Sprichwort sagt: "Wenn nichts übrig bleibt, war es nicht genug." Getrunken wurde zur Mezze-Tafel meist der türkische Anisschnaps, der Raki. Auch die Würdenträger des osmanischen Reiches tranken Raki, manchmal sogar unverdünnt, denn unverdünnt sieht der Raki aus wie Wasser. In den Schriften der Chronisten von damals ist zu lesen, dass sogar Rechts- und Religionsgelehrte "trinken wie die Landsknechte".
Die zweite Folge der sechsteiligen Reihe "Köstlicher Orient" stellt die "Mezze-Tafel" vor.
(ARD/BR)


Seitenanfang
11:15
16:9 Format

Kulinarische Spurensuche: Türkei

Film von Halim Hosny

Ganzen Text anzeigen
Seit über 80 Jahren gibt es in der türkischen Stadt Van eine Besonderheit: Frühstückssalons. Die Männer kommen schon frühmorgens hierher, um Eier mit Knoblauchwurst, Honig mit Kaymak und leckeren Kräuterkäse zu genießen - mit gutem Gewissen, denn ihre Frauen ...

Text zuklappen
Seit über 80 Jahren gibt es in der türkischen Stadt Van eine Besonderheit: Frühstückssalons. Die Männer kommen schon frühmorgens hierher, um Eier mit Knoblauchwurst, Honig mit Kaymak und leckeren Kräuterkäse zu genießen - mit gutem Gewissen, denn ihre Frauen können dann länger schlafen. Auf der Halbinsel Cunda ist Seeteufel eine ganz besondere Spezialität, man kombiniert ihn dort gern mit Mariendisteln. Ganz anders in Mardin an der syrischen Grenze, wo die Küche arabisch-aramäisch beeinflusst ist. Besonders Lamm wird dort auf unterschiedlichste Arten zubereitet.
Halim Hosny begibt sich auf "Kulinarische Spurensuche" in die Türkei und beweist, dass die türkische Küche viel mehr zu bieten hat als Döner und Baklava.


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Sonntags ist alles anders

Film von Uta König

Ganzen Text anzeigen
Lange Zeit war für Andreas Jackel der Sonntag ein Tag wie jeder andere - grau und langweilig. Seit er aber den Clown spielt, zaubert er auch für sich schöne Stunden. Sonntage sind immer noch besondere Tage, das ganze Jahr hindurch, vom Frühling bis zum Winter, in der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Lange Zeit war für Andreas Jackel der Sonntag ein Tag wie jeder andere - grau und langweilig. Seit er aber den Clown spielt, zaubert er auch für sich schöne Stunden. Sonntage sind immer noch besondere Tage, das ganze Jahr hindurch, vom Frühling bis zum Winter, in der Großstadt und auf dem Land. Sonntags gehen die Uhren langsamer, die Welt ist ein bisschen stiller. Sonntag ist Feier- und Familientag. Dafür wird er geliebt, aber auch gefürchtet. Wer einsam ist, fühlt sich am Sonntag noch einsamer.
Die Dokumentation "Sonntags ist alles anders" begleitet Menschen an Sonntagen und zeigt: Kein Tag in der Woche ist so gefühlsbeladen wie der Sonntag.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Was liest du? (5/8)

Literarische Comedy mit Jürgen von der Lippe

Mit dem Gast Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigen
Naht Weihnachten, kann Jürgen von der Lippe nicht weit sein, um seinen Zuschauern Lesetipps für lange Abende und Geschenktipps für die Bescherung am 24. Dezember zu geben. Dafür sorgt nicht nur der Gastgeber höchstpersönlich, sondern in jeder Sendung auch noch ein ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Naht Weihnachten, kann Jürgen von der Lippe nicht weit sein, um seinen Zuschauern Lesetipps für lange Abende und Geschenktipps für die Bescherung am 24. Dezember zu geben. Dafür sorgt nicht nur der Gastgeber höchstpersönlich, sondern in jeder Sendung auch noch ein anderer prominenter Bücherwurm.
Im fünften Teil der achtteiligen Reihe "Was liest du?" sitzt Jürgen von der Lippe die Moderatorin Katrin Bauerfeind zur Seite. Sie bringt Martin Suters "Unter Freunden und andere Geschichten aus der Business Class" mit. Wer diese Miniaturen liest - und Katrin Bauerfeind empfiehlt das dringend -, beginnt zu verstehen, wie man sich zum Beispiel als Chef am elegantesten von einer "Kostenstelle" verabschiedet und damit womöglich die eigene Gehaltserhöhung finanziert. Weitere Empfehlung sind Elena Senfts "Und plötzlich ist später jetzt: Vom Erwachsenwerden und nicht wollen" und Lührssens kleiner Übersetzungshelfer für Beamtendeutsch mit dem vielsagenden Titel: "Raumübergreifendendes Großgrün".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
VPS 13:14

Stereo-Ton16:9 Format

Junge Wilde (1/3)

Die ersten Schritte

Film von Ann Strimling und Garth Lucas


Seitenanfang
14:00
VPS 13:59

Stereo-Ton16:9 Format

Junge Wilde (2/3)

Lernen fürs Leben

Film von Ann Strimling und Garth Lucas


Seitenanfang
14:45
VPS 14:44

Stereo-Ton16:9 Format

Junge Wilde (3/3)

Auf eigenen Füßen

Film von Ann Strimling und Garth Lucas


Seitenanfang
15:35
Stereo-Ton16:9 Format

Kilimandscharo - Im Schatten des weißen Berges

Film von Caroline Brett


Seitenanfang
16:20
schwarz-weiss monochromMit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

16 Uhr 50 ab Paddington

(Murder she said)

Spielfilm, Großbritannien 1961

Darsteller:
Miss MarpleMargaret Rutherford
Dr. QuimperArthur Kennedy
Mr. AckenthorpeJames Robertson Justice
Evelyn AckenthorpeMuriel Pavlow
Polizeiinspektor CraddockCharles Tingwell
Mr. StringerStringer Davis
u.a.
Regie: George Pollock
(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die schrullige Miss Marple wird während einer Zugfahrt Augenzeugin eines Mords. Weil ihr die Polizei nicht glaubt, lässt sie sich im Landhaus des schwer kranken Mr. Ackenthorpe als Wirtschafterin anstellen, um auf eigene Faust nach der Leiche und dem Mörder zu suchen. ...
(ARD)

Text zuklappen
Die schrullige Miss Marple wird während einer Zugfahrt Augenzeugin eines Mords. Weil ihr die Polizei nicht glaubt, lässt sie sich im Landhaus des schwer kranken Mr. Ackenthorpe als Wirtschafterin anstellen, um auf eigene Faust nach der Leiche und dem Mörder zu suchen. Sie bemerkt, dass Ackenthorpes vier Kinder hinter seinem Erbe her sind, doch auch der Gärtner und der Hausarzt Dr. Quimper wirken nicht Vertrauen erweckend. Nach zwei weiteren Morden lockt die resolute Miss Marple den Täter in eine Falle.
In George Pollocks augenzwinkernder Krimikomödie "16 Uhr 50 ab Paddington" spielt Margaret Rutherford ihre Glanzrolle als humorvolle und resolute Detektivin an der Seite ihres Gatten Stringer Davis.

Dienstag, 20. Dezember, 16.25 Uhr, zeigt 3sat "Der Wachsblumenstrauß, Mittwoch, 21. Dezember, 16.10 Uhr, "Mörder Ahoi", und Donnerstag, 22. Dezember, 16.15 Uhr, "Vier Frauen und ein Mord", drei weitere "Miss Marple"-Filme mit Margaret Rutherford.
(ARD)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Deutschen (6/10)

Preußens Friedrich und die Kaiserin

Film von Annette Tewes

Ganzen Text anzeigen
Österreich war bereits eine Großmacht, Preußen wollte es noch werden. Es kam zu einer dramatischen Rivalität zweier Monarchen, die unterschiedlicher kaum sein konnten: die lebensfrohe Habsburgerin Maria Theresia aus dem katholischen Wien und der verschlossene ...

Text zuklappen
Österreich war bereits eine Großmacht, Preußen wollte es noch werden. Es kam zu einer dramatischen Rivalität zweier Monarchen, die unterschiedlicher kaum sein konnten: die lebensfrohe Habsburgerin Maria Theresia aus dem katholischen Wien und der verschlossene Hohenzollern-König Friedrich II. aus dem protestantischen Potsdam. Beide wollten uneingeschränkte Alleinherrscher sein, aber keine Despoten. Ihrem eigenen Staat zu dienen, hielten sie für ihre oberste Pflicht. Die Interessen des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation aber waren zweitrangig. Unter beiden Regentschaften herrschten kulturelle Blüte und Vielfalt. Es war die Zeit des aufkommenden Sturm und Drang, Lessing, Goethe und Schiller verfassten zeitlose Werke, die Wiege der deutschen Kulturnation. Der "Dualismus" der beiden Mächte läutete schließlich das Ende des alten Reiches ein und bestimmte die deutsche Geschichte bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts.
Sechste Folge der zehnteiligen Reihe "Die Deutschen".


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Angriff auf die Demokratie - Intellektuelle warnen
vor den Gefahren der EURO-Krise

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bodo Wartke: Das Beste vom Besten

Musikkabarett mit Bodo Wartke und Gästen

3sat-Zelt in Mainz, 14.9.2011

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Bodo Wartke hat eine Vorliebe für Sprachkomik: Er macht Klavierkabarett in Reimkultur. Wartke singt Lieder mit subtilen Texten, die mit feinsinnigem Humor die Ungereimtheiten des Lebens und der Liebe beschreiben. Im 3sat-Zelt zeigt der Klavierkabarettist Highlights aus ...

Text zuklappen
Bodo Wartke hat eine Vorliebe für Sprachkomik: Er macht Klavierkabarett in Reimkultur. Wartke singt Lieder mit subtilen Texten, die mit feinsinnigem Humor die Ungereimtheiten des Lebens und der Liebe beschreiben. Im 3sat-Zelt zeigt der Klavierkabarettist Highlights aus seinem Repertoire. Die Gäste vom Besten: Sängerin Melanie Haupt und Violinistin Sonja Firker.
Eine Aufzeichnung von Bodo Wartke: Das Best vom Besten" vom 3satfestival 2011.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Entweder Broder - Die Deutschland-Safari! (5/5)

Guck mal, wie sich Armut lohnt

mit Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad

Ganzen Text anzeigen
Der Publizist Henryk M. Broder und der Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad gehen wieder auf Forschungsreise kreuz und quer durch ein Land voll bizarrer Menschen, Orte und Geisteslandschaften. Der eine ein polnischer Jude, der andere ein ägyptischer Moslem. Beide ...
(ARD/HR/BR/SR)

Text zuklappen
Der Publizist Henryk M. Broder und der Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad gehen wieder auf Forschungsreise kreuz und quer durch ein Land voll bizarrer Menschen, Orte und Geisteslandschaften. Der eine ein polnischer Jude, der andere ein ägyptischer Moslem. Beide halten sich für vollkommen integriert, obwohl Broder keinen Alkohol trinkt und keine Ahnung vom Fußball hat, Abdel-Samad hingegen kein Schweinefleisch isst und keine Hunde mag. Begleitet werden die beiden auch dieses Mal von der trägen, aber treuen Foxterrierin Wilma.
"Entweder Broder - Die Deutschland-Safari!" ist eine Sendung ohne politische Schutzzonen. Nicht rechts, nicht links, sondern raffiniert und wach, böse und heiter. Eine Gratwanderung zwischen Journalismus und Satire, eine Medizin gegen die eigenen Schranken im Kopf, ein Mix aus investigativer Reportage, schwarzem Humor und anarchistischen Späßen. In der letzten Folge der neuen Staffel machen sich Broder, Abdel-Samad und Wilma auf ins Dickicht der Sozialtransfers und spüren Profiteuren von Armut, Arbeitslosigkeit und Billiglohn-Politik nach. Bei einem Anwalt für Sozialrecht lernen sie zum Beispiel, warum bei Wohnungsvermietern die Sektkorken knallen, wenn sie Stützeempfänger bei sich unterbringen dürfen. Unterstützt durch Staatsgelder können Unternehmen hierzulande sorgenfrei produzieren und dienstleisten - mit Billigjobbern. Aber was ist mit all denen, die einfach keine Arbeit finden? Ihnen stellt man Quartiersmanager zu Seite und beglückt sie mit Seminaren zum Thema "Wie kleide ich mein Kind witterungsgerecht?" Um einiges origineller interpretiert sich und seine Rolle der rastlose Hartz-IV'ler Timo: Er arbeitet als Dauerdemonstrant und demonstriert schlicht gegen alles. Einer muss es ja machen! Henryk und Hamed sind noch einmal auf einer formidablen Tour de Force ins Herz der Finsternis und wieder zurück.
(ARD/HR/BR/SR)


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Die Feuerforscher

Neue Herausforderungen für den Brandschutz

Film von Michael Wech

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Rund 600 Menschen sterben in Deutschland jährlich durch Feuer beziehungsweise durch die dabei entstehenden Giftgase. In mittlerweile neun Bundesländern sind Rauchwarnmelder in Wohnungen Pflicht, um das Problem in den Griff zu bekommen. Zudem erfordern neuartige ...

Text zuklappen
Rund 600 Menschen sterben in Deutschland jährlich durch Feuer beziehungsweise durch die dabei entstehenden Giftgase. In mittlerweile neun Bundesländern sind Rauchwarnmelder in Wohnungen Pflicht, um das Problem in den Griff zu bekommen. Zudem erfordern neuartige Baumaterialen und Photovoltaikanlagen bessere Lösch- und Brandschutzkonzepte. Eine brennende Photovoltaikanlage zum Beispiel steht unter hoher Gleichstromspannung. Wenn man sie mit Wasser zu löschen versucht, gefährdet man sein Leben. Entsprechend werden die Anforderungen an Löschfahrzeuge und Schutzkleidung technisch immer komplexer.
Der Film "Die Feuerforscher" aus der Reihe "hitec" berichtet von neuen Konzepten für den Brandschutz und fragt: Führt die fortschreitende Technologisierung wirklich zu mehr Sicherheit?


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Peter Voß fragt Arno Geiger

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Fernsehjournalist Peter Voß diskutiert im Friedrichsbau in Bühl oder im ARD-Hauptstadtstudio Berlin mit einem Gast über ein zeitgeschichtliches Thema. Jenseits des Stakkatos üblicher Talkshows bringt Peter Voß die Gespräche auf den Punkt, ohne dabei wichtige ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Der Fernsehjournalist Peter Voß diskutiert im Friedrichsbau in Bühl oder im ARD-Hauptstadtstudio Berlin mit einem Gast über ein zeitgeschichtliches Thema. Jenseits des Stakkatos üblicher Talkshows bringt Peter Voß die Gespräche auf den Punkt, ohne dabei wichtige Details beiseite zu lassen.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
23:10
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Kreuz & Quer: Designerbabys

Film von Camille Le Pomellec

Ganzen Text anzeigen
Es klingt wie Science-Fiction, ist aber Realität: In den USA, aber auch in Indien und Dänemark können Embryonen auf bestimmte Eigenschaften gescreent und gezielt eingesetzt werden. Intelligenzquotient, Augenfarbe, Größe, Gewicht und der Wunsch nach bestimmten Talenten ...
(ORF)

Text zuklappen
Es klingt wie Science-Fiction, ist aber Realität: In den USA, aber auch in Indien und Dänemark können Embryonen auf bestimmte Eigenschaften gescreent und gezielt eingesetzt werden. Intelligenzquotient, Augenfarbe, Größe, Gewicht und der Wunsch nach bestimmten Talenten sind Auswahlkriterien der Mediziner und der zukünftigen Eltern.
Der Film aus der Reihe "Kreuz & Quer" begibt sich auf eine Reise an die Grenzen der Ethik.
(ORF)


Seitenanfang
0:05
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:30

"Das größte Geschenk war die Stille ..."

Erinnerungen an Weihnachten 1945

Film von Katja Aschke

Ganzen Text anzeigen
Weihnachten 1945, der zweite Weltkrieg war zu Ende: Das erste Weihnachtsfest im Frieden nach sechs Jahren Krieg fand in zerstörten Häusern, Hunger, Armut, Kälte, Ungewissheit über das Schicksal der verschollenen Verwandten und Freunde statt - dies alles lastete schwer ...

Text zuklappen
Weihnachten 1945, der zweite Weltkrieg war zu Ende: Das erste Weihnachtsfest im Frieden nach sechs Jahren Krieg fand in zerstörten Häusern, Hunger, Armut, Kälte, Ungewissheit über das Schicksal der verschollenen Verwandten und Freunde statt - dies alles lastete schwer auf den Menschen. Dennoch wurde es für viele das schönste Weihnachtsfest.
Die Dokumentation "Das größte Geschenk war die Stille" lässt Menschen mit ihren Erinnerungen an Weihnachten 1945 zu Wort kommen, ergänzt von Archivbildern aus dem zerstörten Deutschland nach dem Krieg.


Seitenanfang
1:00
Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
1:30
Stereo-Ton16:9 Format

Slowenien Magazin

Themen:
- Grotten von  kocjan
- Pipistrel
- Tänzer und Choreograf I. Kovac
- Designerduo Kitsch Nitsch
- Lebkuchenmuseum

Erstausstrahlung


In Kooperation mit dem slowenischen Fernsehen berichtet das österreichische Magazin über Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur Sloweniens.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

Berlin Festival 2011

Live-Musik aus Berlin Tempelhof

Beirut

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Mit "Gulag Orkestar" veröffentlichte der 19-jährige Zach Condon alias Beirut 2006 ein kleines Wunderwerk. In seinem Schlafzimmer erweckte er ein ganzes Balkanorchester samt Geigen, Ukulele, Mandoline, Glockenspiel, Klarinette und Akkordeon zum Leben und zauberte ein ...

Text zuklappen
Mit "Gulag Orkestar" veröffentlichte der 19-jährige Zach Condon alias Beirut 2006 ein kleines Wunderwerk. In seinem Schlafzimmer erweckte er ein ganzes Balkanorchester samt Geigen, Ukulele, Mandoline, Glockenspiel, Klarinette und Akkordeon zum Leben und zauberte ein zeitloses Album voller Hymnen an die Melancholie herbei. Nach "The Flying Club Cup" und mehreren EPs erschien 2011 sein drittes Album "The Rip Tide".
3sat zeigt eine Aufzeichnung vom "Berlin Festival 2011".

Im Anschluss, ab 3.00 Uhr, zeigt 3sat drei weitere Aufzeichnungen vom "Berlin Festival 2011".


Seitenanfang
3:00
Stereo-Ton16:9 Format

Berlin Festival 2011

Live-Musik aus Berlin Tempelhof

Battles

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Battles lieben das Experiment. Das 2007 erschienene Debütalbum der New Yorker Band, "Mirrored", ist ein Konglomerat aus Dissonanzen, unzähligen Tempiwechseln, bis zur Unkenntlichkeit verzerrten Vocaltracks und reichlich Rock'n'Roll-Wahnsinn. Im Juni erschien das ...

Text zuklappen
Die Battles lieben das Experiment. Das 2007 erschienene Debütalbum der New Yorker Band, "Mirrored", ist ein Konglomerat aus Dissonanzen, unzähligen Tempiwechseln, bis zur Unkenntlichkeit verzerrten Vocaltracks und reichlich Rock'n'Roll-Wahnsinn. Im Juni erschien das Zweitwerk namens "Gloss Drop".
3sat zeigt eine Aufzeichnung vom "Berlin Festival 2011".


Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton16:9 Format

Berlin Festival 2011

Live-Musik aus Berlin Tempelhof

Apparat Band

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Ende der 1990er Jahre zog es Sascha Ring alias Apparat in die Techno-Hauptstadt Berlin. Mit dem nötigen Know-How von Bits, Bytes und Plug-Ins schuf er emotionsgeladene Musik. Sein Debüt feierte er 2001 mit der LP "Multifunktionsebene". Sein 2007 erschienenes Album ...

Text zuklappen
Ende der 1990er Jahre zog es Sascha Ring alias Apparat in die Techno-Hauptstadt Berlin. Mit dem nötigen Know-How von Bits, Bytes und Plug-Ins schuf er emotionsgeladene Musik. Sein Debüt feierte er 2001 mit der LP "Multifunktionsebene". Sein 2007 erschienenes Album "Walls" brachte ihm endgültig internationale Lorbeeren ein. Seit 2009 begeistert Ring zusammen mit Modeselektor die Massen außerdem als Moderat. Das Berlin Festival beehrte Ring als Apparat Band.
3sat zeigt eine Aufzeichnung vom "Berlin Festival 2011".


Seitenanfang
4:55
Stereo-Ton16:9 Format

Berlin Festival 2011

Live-Musik aus Berlin Tempelhof

Boys Noize

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Nach seiner fulminanten Show als Headliner im letzten Jahr verschlägt es Alex Ridha alias Boys Noize erneut zum Berlin Festival, um eines seiner ausschweifenden Sets abzuliefern. Klassiker wie "Jeffer", "& Down" oder "Lava Lava" versetzen Clubgänger reihenweise in ...

Text zuklappen
Nach seiner fulminanten Show als Headliner im letzten Jahr verschlägt es Alex Ridha alias Boys Noize erneut zum Berlin Festival, um eines seiner ausschweifenden Sets abzuliefern. Klassiker wie "Jeffer", "& Down" oder "Lava Lava" versetzen Clubgänger reihenweise in schweißgebadete Euphorie, ebenso die 2010 erschienenen Singles "Yeah" oder "2010".
3sat zeigt eine Aufzeichnung vom "Berlin Festival 2011".

Sendeende: 5:50 Uhr