Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 28. Juni
Programmwoche 26/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Mit den Gästen Rufus Beck, Nikolaus Schneider,
Shary Reeves, Alfons, Julia Albrecht und Corinna Ponto
sowie Kristina Bach

Moderation: Bettina Böttinger


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 Format

Thema

Themen:
- Tiefgekühlte Eizellen - Kinder auf Vorrat
- Arm und krank - Endstation Nussdorfer-Hof
- Reich und schön - Monaco vor der Traumhochzeit

Moderation: Andrea Puschl

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.
(ORF)


Seitenanfang
12:35
Videotext Untertitel

Am Anfang war das Holz

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Das Jahr der Wildnis (1/5)

Januar bis März

Film von Daniela Pulverer und Jayne Edwards

Ganzen Text anzeigen
In Europa ist im Januar tiefer Winter, und die Natur scheint zu schlafen. Auf den Falkland-Inseln hingegen ist Sommer, auch wenn dieser dort recht kühl ist.
Die Langzeitdokumentation "Das Jahr der Wildnis" zeigt beeindruckende Naturschauspiele unseres Planeten im ...

Text zuklappen
In Europa ist im Januar tiefer Winter, und die Natur scheint zu schlafen. Auf den Falkland-Inseln hingegen ist Sommer, auch wenn dieser dort recht kühl ist.
Die Langzeitdokumentation "Das Jahr der Wildnis" zeigt beeindruckende Naturschauspiele unseres Planeten im Verlauf eines Jahres, gefilmt von acht Kamera-Teams. Sie zeigt, was der Wechsel der Jahreszeiten in allen Teilen der Erde für die Tier- und Pflanzenwelt bedeutet und bietet faszinierende Einblicke in den farbenfrohen Kreislauf der Natur. Der erste Teil präsentiert den filmischen Rundumblick auf die ersten Wochen eines neuen Jahres.

Die weiteren vier Folgen der Reihe "Das Jahr der Wildnis" zeigt 3sat im Anschluss, ab 14.00 Uhr.


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Das Jahr der Wildnis (2/5)

April bis Juni

Film von Daniela Pulverer und Jayne Edwards

Ganzen Text anzeigen
Während in einigen Teilen der Erde die Natur wieder zu erwachen scheint und die Zeit der Fortpflanzung beginnt, geht im Süden Afrikas der Herbst in den Winter über, und Thailand befindet sich mitten in hochsommerlicher Hitze.
Zweite Folge der Langzeitdokumentation ...

Text zuklappen
Während in einigen Teilen der Erde die Natur wieder zu erwachen scheint und die Zeit der Fortpflanzung beginnt, geht im Süden Afrikas der Herbst in den Winter über, und Thailand befindet sich mitten in hochsommerlicher Hitze.
Zweite Folge der Langzeitdokumentation "Das Jahr der Wildnis", die beeindruckende Naturschauspiele unseres Planeten im Verlauf eines Jahres zeigt.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Das Jahr der Wildnis (3/5)

Juli bis August

Film von Daniela Pulverer und Jayne Edwards


In Europa gehören die Monate Juli und August zu den heißesten des Jahres, doch im Süden Afrikas ist es dann Winter.
Dritte Folge der Langzeitdokumentation "Das Jahr der Wildnis", die beeindruckende Naturschauspiele unseres Planeten im Verlauf eines Jahres zeigt.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Das Jahr der Wildnis (4/5)

September bis Oktober

Film von Daniela Pulverer und Jayne Edwards

Ganzen Text anzeigen
Die Zeit des langen Wartens ist vorbei: Im Süden Afrikas hält der Frühling Einzug und lässt die Landschaft, die sich während des Winters als karge Sandwüste präsentierte, neu erblühen.
Vierte Folge der Langzeitdokumentation "Das Jahr der Wildnis", die ...

Text zuklappen
Die Zeit des langen Wartens ist vorbei: Im Süden Afrikas hält der Frühling Einzug und lässt die Landschaft, die sich während des Winters als karge Sandwüste präsentierte, neu erblühen.
Vierte Folge der Langzeitdokumentation "Das Jahr der Wildnis", die beeindruckende Naturschauspiele unseres Planeten im Verlauf eines Jahres zeigt.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 Format

Das Jahr der Wildnis (5/5)

November bis Dezember

Film von Daniela Pulverer und Jayne Edwards

Ganzen Text anzeigen
Die beiden letzten Monate des Jahres sind angebrochen. Im Süden Afrikas scheint das Leben jetzt neu zu beginnen. Im November geht der Frühling dort in den Sommer über, und Regenfälle sorgen für das von Pflanzen und Tieren lang ersehnte Nass.
Fünfte Folge der ...

Text zuklappen
Die beiden letzten Monate des Jahres sind angebrochen. Im Süden Afrikas scheint das Leben jetzt neu zu beginnen. Im November geht der Frühling dort in den Sommer über, und Regenfälle sorgen für das von Pflanzen und Tieren lang ersehnte Nass.
Fünfte Folge der Langzeitdokumentation "Das Jahr der Wildnis", die beeindruckende Naturschauspiele unseres Planeten im Verlauf eines Jahres zeigt.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Metropolis - Die Macht der Städte (1/4)

Rom: Das Herz des Imperiums

Film von Hannes Schuler und Manfred Baur

Ganzen Text anzeigen
Im 2. Jahrhundert nach Christus war das Römische Reich auf dem Höhepunkt seiner Macht und Rom die erste Millionenstadt der Geschichte. Reichtum und Luxus blieben jedoch nur einigen wenigen vorbehalten. Die Masse der Armen wurde durch "Brot und Spiele" bei Laune gehalten. ...

Text zuklappen
Im 2. Jahrhundert nach Christus war das Römische Reich auf dem Höhepunkt seiner Macht und Rom die erste Millionenstadt der Geschichte. Reichtum und Luxus blieben jedoch nur einigen wenigen vorbehalten. Die Masse der Armen wurde durch "Brot und Spiele" bei Laune gehalten. Das Kolosseum war zugleich Richtstätte und Unterhaltungszentrum. 50.000 Zuschauer fanden dort Platz. 100 Tage dauerten allein die Einweihungsfeierlichkeiten im Jahr 80 nach Christus, 2.000 Gladiatoren und unzählige Verurteilte verloren dabei ihr Leben.
Die vierteilige Reihe "Metropolis - Die Macht der Städte" erforscht das Alltagsleben alter Städte. Im ersten Teil geht es um das antike Rom.

Die zweite Folge der vierteiligen Reihe "Metropolis - Die Macht der Städte" sendet 3sat im Anschluss, um 17.45 Uhr, die zwei weiteren Folgen am Mittwoch, 29. Juni, ab 17.00 Uhr.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Metropolis - Die Macht der Städte (2/4)

Karthago - die Stadt der Seefahrer

Film von Hannes Schuler und Manfred Baur

Ganzen Text anzeigen
Rund 800 Jahre vor Christus wurde Karthago von den Phöniziern als Handelsstützpunkt gegründet und entwickelte sich schnell zu einem kommerziellen Zentrum, wo Waren aus der gesamten antiken Welt gehandelt wurden. 146 vor Christus machten die Römer Karthago dem Erdboden ...

Text zuklappen
Rund 800 Jahre vor Christus wurde Karthago von den Phöniziern als Handelsstützpunkt gegründet und entwickelte sich schnell zu einem kommerziellen Zentrum, wo Waren aus der gesamten antiken Welt gehandelt wurden. 146 vor Christus machten die Römer Karthago dem Erdboden gleich. Nach diesem Ereignis geriet eine der glanzvollsten Metropolen der Antike völlig zu unrecht in Vergessenheit.
Die vierteilige Reihe "Metropolis - Die Macht der Städte" erforscht das Alltagsleben alter Städte. Im zweiten Teil geht es um Karthago.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Feuerteufel - Flammen des Todes

Fernsehfilm, Deutschland/Österreich 1999

Darsteller:
Peter GrabowskiAxel Milberg
Lena SchubertNatalia Wörner
Peter BenderHeino Ferch
Karl HofbauerMichael Janisch
ErlerPeter Moucka
u.a.
Buch: Benedikt Röskau
Regie: Curt Faudon
Länge: 94 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Eine Reihe komplexer Brandanschläge auf wertvolles Kunstgut gibt der Wiener Polizei Rätsel auf. Als ein Kriminalpsychologe auf den Fall angesetzt wird, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.
In dem Actionthriller "Der Feuerteufel - Flammen des Todes" von Curt Faudon ...
(ORF)

Text zuklappen
Eine Reihe komplexer Brandanschläge auf wertvolles Kunstgut gibt der Wiener Polizei Rätsel auf. Als ein Kriminalpsychologe auf den Fall angesetzt wird, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.
In dem Actionthriller "Der Feuerteufel - Flammen des Todes" von Curt Faudon spielen Heino Ferch, Natalia Wörner und Axel Milberg die Hauptrollen.
(ORF)


Seitenanfang
21:50
VPS 21:49

Stereo-Ton16:9 Format

Kinotipp

Von Maik Platzen


"Kinotipp" gibt eine qualitative Empfehlung für eine aktuelle Kinoproduktion.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Monothema

Kims Reich - unterwegs in Nordkorea

Ein Reisetagebuch von Theo Stich

Ganzen Text anzeigen
Nordkorea ist das letzte Beispiel des real existierenden Kommunismus. Sein Herrscher Kim Jong Il machte Schlagzeilen mit dem Austritt aus dem Atomsperrvertrag. Der damalige amerikanische Präsident George W. Bush zählte das Land zur "Achse des Bösen".
Für den Film ...

Text zuklappen
Nordkorea ist das letzte Beispiel des real existierenden Kommunismus. Sein Herrscher Kim Jong Il machte Schlagzeilen mit dem Austritt aus dem Atomsperrvertrag. Der damalige amerikanische Präsident George W. Bush zählte das Land zur "Achse des Bösen".
Für den Film "Kims Reich - unterwegs in Nordkorea" war Autor Theo Stich Mitglied einer Reisegruppe, die Nordkorea besuchte. Ein Besuch in Kims Reich mit seinem abstrusen Personenkult um die Figur des großen Führers und einer notleidenden Bevölkerung ohne Rechte und Freiheit.

Im Anschluss, ab 22.50 Uhr, zeigt 3sat mit "Der unheimliche Diktator" und "Die Koreamission" zwei weitere Dokumentationen über Korea.


Seitenanfang
22:50
VPS 22:49

Stereo-Ton16:9 Format

Monothema

Der unheimliche Diktator

Nordkoreas "geliebter Führer" Kim Jong Il

Film von Anthony Dufour

Ganzen Text anzeigen
Dunkle Sonnenbrille, bürstenartig nach oben toupierte Haare, Plateauschuhe: Hat Kim Jong Il seinen eigenen unverwechselbaren Look kreiert, oder will er größer wirken? Denn Nordkoreas Diktator misst nur knapp 1,60 Meter. Geboren sei er am Fuß des heiligen Berges Paektu, ...

Text zuklappen
Dunkle Sonnenbrille, bürstenartig nach oben toupierte Haare, Plateauschuhe: Hat Kim Jong Il seinen eigenen unverwechselbaren Look kreiert, oder will er größer wirken? Denn Nordkoreas Diktator misst nur knapp 1,60 Meter. Geboren sei er am Fuß des heiligen Berges Paektu, heißt es in der offiziellen Vita, doch in Wahrheit kam er in einem Ausbildungslager nahe der russischen Stadt Chabarowsk zur Welt. Sein Bild ist in Nordkorea allgegenwärtig, es hängt in jeder Amtsstube, in jedem Klassenzimmer und in jedem Krankenhaus. Ebenso wie sein Vater hat es der nordkoreanische Diktator Kim Jong Il verstanden, sich schon zu Lebzeiten zur Legende zu stilisieren. Mit grotesk anmutendem Personenkult und eiserner Faust regiert er Nordkorea seit 1998. So, wie er das Amt von seinem Vater Kim Il Sung in quasi dynastischer Folge übernommen hat, bereitet er nun seinen jüngsten Sohn Kim Jong Un auf die Nachfolge vor. Es ist ein trauriges Erbe: Während sich der Süden der koreanischen Halbinsel zu einer wohlhabenden Demokratie entwickelte, sind die 23 Millionen Einwohner Nordkoreas bitterarm. Schuld ist neben immer wiederkehrenden Unwettern und Missernten die kommunistische Zwangswirtschaft. Kim Jong Ils unstillbarer Hunger nach französischem Cognac und schönen Frauen steht in krassem Widerspruch zum Leiden seiner Landsleute. Dennoch gibt es keine Anzeichen einer Despotendämmerung ähnlich der in Tunis oder in Kairo.
Die Dokumentation "Der unheimliche Diktator" zeichnet das Bild einer schillernden Persönlichkeit mit bizarren Facetten, die jedoch alles andere als verrückt ist. Im Gegenteil: In Interviews wird deutlich, dass die nukleare Drohkulisse, mit der Nordkoreas "geliebter Führer", wie er sich gern nennen lässt, die Welt in Angst und Schrecken versetzt, durchaus ihren Zweck erfüllt. Immer wieder richtet der Westen den Blick auf das kleine, wirtschaftlich unbedeutende Land, das nur durch seine Atomwaffen als Player der Weltpolitik ernst genommen wird.


Seitenanfang
23:35
VPS 22:50

Stereo-Ton16:9 Format

Monothema

Die Koreamission

Seit 1953: Schweizer Soldaten im Ausland

Film von Samuel Plattner

(aus der SF-Reihe "Spuren der Zeit")

Ganzen Text anzeigen
Seit Ende des Koreakriegs im Jahr 1953 überwacht eine neutrale Kommission den vereinbarten Waffenstillstand. Keine leichte Aufgabe, denn die beiden Kriegsparteien behinderten die Kommission immer wieder beim Ausführen ihres Mandats. Heute hat ihre Präsenz vor allem ...

Text zuklappen
Seit Ende des Koreakriegs im Jahr 1953 überwacht eine neutrale Kommission den vereinbarten Waffenstillstand. Keine leichte Aufgabe, denn die beiden Kriegsparteien behinderten die Kommission immer wieder beim Ausführen ihres Mandats. Heute hat ihre Präsenz vor allem symbolische Bedeutung, die bürokratischen Alltagsrituale in Panmunjom grenzen an absurdes Theater. Im Kontext der langsamen Wiederannäherung Nord- und Südkoreas ist eine aktivere Vermittlungsfunktion der Kommission jedoch wieder denkbar.
Der Film "Die Koreamission" zeigt, dass der Einsatz der neutralen Überwachungskommission als einer von vielen Faktoren gelten kann, die einen weiteren Koreakrieg verhindert haben.


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:55
VPS 01:30

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Feuerteufel - Flammen des Todes

(Wh.)

Länge: 94 Minuten


(ORF)


Seitenanfang
2:30
VPS 03:05

Quartett

(Quartet)

Spielfilm, Großbritannien/Frankreich 1981

Darsteller:
H.J. HeidlerAlan Bates
Lois HeidlerMaggie Smith
Marya ZelliIsabelle Adjani
Stephen ZelliAnthony Higgins
PornographerPierre Clementi
u.a.
Regie: James Ivory
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Paris, 1927: Der junge Pole Stephen Zelli lebt von zwielichtigen Kunstgeschäften. Als er zu einem Jahr Gefängnis verurteilt wird, steht seine Frau Marya allein und mittellos in der ihr fremden Stadt da. In dieser Situation bietet ihr das wohlhabende englische Ehepaar ...
(ARD)

Text zuklappen
Paris, 1927: Der junge Pole Stephen Zelli lebt von zwielichtigen Kunstgeschäften. Als er zu einem Jahr Gefängnis verurteilt wird, steht seine Frau Marya allein und mittellos in der ihr fremden Stadt da. In dieser Situation bietet ihr das wohlhabende englische Ehepaar Heidler an, zu ihnen zu ziehen. Bei einem Besuch im Gefängnis ermutigt ihr Mann Marya dazu. Treibende Kraft bei diesem Arrangement ist H. J. Heidler, ein selbstsüchtiger Lebemann, der das Angebot nur gemacht hat, weil ihn die aparte junge Frau interessiert. So wird Marya in das aufwendige Leben des Ehepaars hineingezogen und schließlich Heidlers Geliebte. Nach seiner Haftentlassung erfährt Stephen, was geschehen ist. Er verlässt Marya. Auch von Heidler im Stich gelassen, steht sie allein da.
James Ivory siedelt seinen Spielfilm "Quartett" in einem üppigen Art-déco-Ambiente an, das die Welt der Heidlers glänzend charakterisiert und zugleich einen augenfälligen Kontrast zum Schicksal der Heldin bildet.
(ARD)


Seitenanfang
4:05
VPS 04:40

16:9 Format

Die Katze und der Kanarienvogel

(The Cat and the Canary)

Spielfilm, Großbritannien 1979

Darsteller:
Susan SillsbyHonor Blackman
Annabelle WestCarol Lynley
Paul JonesMichael Callan
HendricksEdward Fox
Allison CrosbyWendy Hiller
u.a.
Regie: Radley Metzger
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der exzentrische Millionär Cyrus West hat die Verkündung seines Letzten Willens auf Film aufzeichnen und notariell verschließen lassen. Genau 20 Jahre nach seinem Ableben treffen seine Verwandten in der abgelegenen Villa Glencliff Manor zusammen, um per Filmvorführung ...
(ARD)

Text zuklappen
Der exzentrische Millionär Cyrus West hat die Verkündung seines Letzten Willens auf Film aufzeichnen und notariell verschließen lassen. Genau 20 Jahre nach seinem Ableben treffen seine Verwandten in der abgelegenen Villa Glencliff Manor zusammen, um per Filmvorführung das Testament eröffnet zu bekommen. Zur großen Enttäuschung der geldgierigen Erbschleicher hat West seine Enkelin Annabelle als Alleinerbin vorgesehen. An die Erbschaft ist jedoch eine kuriose Bedingung geknüpft: Annabelle muss eine Nacht mit ihren enterbten Verwandten in der Villa verbringen und darf am nächsten Morgen von diesen nicht für verrückt erklärt werden. Als der Psychologe Hendricks in die Versammlung platzt, um die Anwesenden vor einem aus der nahen Heilanstalt entlaufenen Psychopathen zu warnen, weiß Annabelle, dass ihr eine unruhige Nacht bevorsteht.
Der Spielfilm "Die Katze und der Kanarienvogel" mischt Hochspannung mit britischem Humor.
(ARD)


Seitenanfang
5:35
Stereo-Ton16:9 Format

Expedition Wissen

Husky und Eis - Kältetest in Finnland

Film von John A. Kantara

Sendeende: 6:10 Uhr