Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 1. Juni
Programmwoche 22/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:20
16:9 Format

Injera, Teff und Berbere - Kulinarisches Äthiopien



Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

ECO



Das Wirtschaftsmagazin aus der Schweiz wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben - mit Hintergründen, Analysen, Unternehmerporträts und Reportagen.


Seitenanfang
11:55
Stereo-Ton16:9 Format

Stift Göttweig - Klosterleben auf Zeit



Seitenanfang
12:05
Stereo-Ton16:9 Format

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Lebensmittel 2.0: Was industriell gefertigte Nahrungsmittel

mit unseren Körpern machen

Film von Catherine Radam, Nikolaus Mahatsek und Niki
Popper
Moderation: Markus Mooslechner


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

über:morgen

(Wh.)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Jäger verlorener Schätze

Der Millionentraum

Film von Richard Dennison und Wolfgang Ebert

Ganzen Text anzeigen
Die Geschichte vom Eldorado gibt es nicht nur auf dem amerikanischen Kontinent: Auch Australien hat einen Goldrausch erlebt. Als Harold Lasseter Anfang der 1930er Jahre in Australiens Outback angeblich eine Goldader entdeckte, löste er damit auf dem ganzen Kontinent ein ...

Text zuklappen
Die Geschichte vom Eldorado gibt es nicht nur auf dem amerikanischen Kontinent: Auch Australien hat einen Goldrausch erlebt. Als Harold Lasseter Anfang der 1930er Jahre in Australiens Outback angeblich eine Goldader entdeckte, löste er damit auf dem ganzen Kontinent ein Goldfieber aus. Tausende machten sich auf die Suche. Lasseters Sohn Bob ist noch heute davon überzeugt, das Gold eines Tages zu finden.
Der Film "Jäger verlorener Schätze" rekonstruiert die Australien-Expedition Harold Lasseters.


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Wagnis im Dschungel -

Mary Kingsley unter Kannibalen

Film von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus

(aus der ZDF-Reihe "Tropenfieber")

Ganzen Text anzeigen
Als ihr Vater, ein Arzt und Völkerkundler, 1895 stirbt und auch die Mutter wenige Wochen später begraben wird, steht Mary mit 32 Jahren allein da. Zu alt, um auf dem Heiratsmarkt noch Chancen zu haben, beschließt sie, das Erbe ihres Vaters anzutreten und dessen ...

Text zuklappen
Als ihr Vater, ein Arzt und Völkerkundler, 1895 stirbt und auch die Mutter wenige Wochen später begraben wird, steht Mary mit 32 Jahren allein da. Zu alt, um auf dem Heiratsmarkt noch Chancen zu haben, beschließt sie, das Erbe ihres Vaters anzutreten und dessen ethnologisches Lebenswerk zu vollenden. Entgegen aller Warnungen ihrer Freunde macht sie sich auf nach West- und Zentralafrika, um die dort beheimateten Menschen zu erforschen. Die Aufzeichnungen von ihren Besuchen beim Stamm der Fang gehört zur großen Reise- und Abenteuerliteratur, und die Exponate, die Mary Kingsley auf ihren Reisen zusammentrug, werden im Natural Science Museum an Londons Cromwell Road aufbewahrt. Ganz nebenbei wird Lady Mary Kingsley heute auch als Pionierin der Frauenbefreiung verehrt.
Der Film "Wagnis im Dschungel - Mary Kingsley unter Kannibalen" stellt das Lebenswerk der abenteuerlustigen Lady vor.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Kolumbus letzte Reise - Spurensuche im Karibischen Meer

Film von Marc Brasse und Karl Vandenhole

(aus der ZDF-Reihe "Tauchfahrt in die Vergangenheit")

Ganzen Text anzeigen
Am 11. Mai 1502 bricht der Seefahrer Christoph Kolumbus zu seiner vierten und letzten Reise auf. Doch "El Alto Viaje", die "Hohe Reise", wie Kolumbus sie voller Ehrfurcht nennt, endet in einer Katastrophe. In der Neuen Welt sucht der Genueser eine Durchfahrt nach Westen. ...

Text zuklappen
Am 11. Mai 1502 bricht der Seefahrer Christoph Kolumbus zu seiner vierten und letzten Reise auf. Doch "El Alto Viaje", die "Hohe Reise", wie Kolumbus sie voller Ehrfurcht nennt, endet in einer Katastrophe. In der Neuen Welt sucht der Genueser eine Durchfahrt nach Westen. Seine kleine Flotte stößt auf Maya-Indianer, die auf ihren großen Kanus Handel treiben und von Gold, Perlen und Gewürzen berichten. Die Spanier folgen ihren Hinweisen und fahren weiter Richtung Süden. Kolumbus wähnt sich auf dem Weg nach China. Nach Erkunden der Gegend und einer erfolglosen Suche nach Gold muss er an der Küste des heutigen Panamas zwei seiner Schiffe zurücklassen - der Beginn seines Desasters in der Karibik: Krankheit, Stürme, sintflutartige Niederschläge, Schiffbruch, Übergriffe von Indianern und zuletzt die Meuterei der total erschöpften Matrosen lassen Kolumbus über zwei Jahre später geschwächt und krank nach Spanien zurückkehren. 500 Jahre nach seiner vierten Reise in die Neue Welt weckt nun ein Wrack in der Karibik das Interesse von Historikern und Archäologen: Ist es ein Schiff aus der Flotte von Kolumbus?
Für "Kolumbus letzte Reise - Spurensuche in der Karibik" begleiteten Marc Brasse und Karl Vandenhole fast zwei Jahre lang internationale Wissenschaftler vor Ort in Panama, unter Wasser und in den Laboratorien Europas.


Seitenanfang
15:30
Stereo-TonVideotext Untertitel

Gigant der Meere: Die Flotte des Admirals Zheng He

Film von Chen Quian

Ganzen Text anzeigen
Im Jahr 1405 verlässt eine der gewaltigsten Flotten der Welt ihren Heimathafen in Tai Ping: 300 Schiffe, beladen mit Seide, Porzellan und anderen Kostbarkeiten des chinesischen Kaiserreichs, brechen unter Admiral Zheng He in die unbekannte Welt jenseits des Chinesischen ...

Text zuklappen
Im Jahr 1405 verlässt eine der gewaltigsten Flotten der Welt ihren Heimathafen in Tai Ping: 300 Schiffe, beladen mit Seide, Porzellan und anderen Kostbarkeiten des chinesischen Kaiserreichs, brechen unter Admiral Zheng He in die unbekannte Welt jenseits des Chinesischen Meeres auf und gelangen bis nach Afrika.
Der Film stellt die friedliche Mission mithilfe von computergenerierten Szenen nach.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 Format

Manu - Schatztruhe der Natur

Manupark - Fülle des Lebens

Film von Reinhard Radke

Ganzen Text anzeigen
Mit seiner überwältigenden Artenvielfalt ist der Manu-Nationalpark in Peru ein einzigartiger Lebensraum. Er gehört zu den 25 biologisch wertvollsten Regionen der Erde, den sogenannten Hotspots. Nach Schätzungen von Wissenschaftlern beherbergen sie über 60 Prozent ...

Text zuklappen
Mit seiner überwältigenden Artenvielfalt ist der Manu-Nationalpark in Peru ein einzigartiger Lebensraum. Er gehört zu den 25 biologisch wertvollsten Regionen der Erde, den sogenannten Hotspots. Nach Schätzungen von Wissenschaftlern beherbergen sie über 60 Prozent aller Arten.
Der Tierfilmer Reinhard Radke hat für seinen Film "Manu - Schatztruhe der Natur" zwei Wissenschaftler begleitet, die im Manu-Nationalpark die selten gewordenen Riesenotter erforschen und sich gleichzeitig für den Schutz dieses einmaligen Gebietes einsetzen.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 Format

Angriff auf das Paradies

Mikronesien vor dem Untergang?

Film von Johannes Hano

Ganzen Text anzeigen
13.000 Kilometer von Deutschland entfernt, mitten im Pazifik, liegen die Atolle der Marshall-Inseln und der föderierten Staaten Mikronesiens. Was die meisten Menschen in Europa oder den USA bislang nur aus abstrakten Zahlen oder Analysen kennen, ist für die Inselbewohner ...

Text zuklappen
13.000 Kilometer von Deutschland entfernt, mitten im Pazifik, liegen die Atolle der Marshall-Inseln und der föderierten Staaten Mikronesiens. Was die meisten Menschen in Europa oder den USA bislang nur aus abstrakten Zahlen oder Analysen kennen, ist für die Inselbewohner längst zur Realität geworden: Durch den Klimawandel steigt der Meeresspiegel, die Atolle drohen zu versinken.
Die Reportage "Angriff auf das Paradies" zeigt, wie ernst die Situation für die Bewohner der Marshall-Inseln geworden ist und wie sie damit umgehen.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

Wildkatzen - Rückkehr auf leisen Pfoten

Film von Fritz Jantschke

Ganzen Text anzeigen
Wildkatzen: Kaum einer kennt sie, doch die wilden Verwandten unserer zahmen Stubentiger streifen noch immer durch deutsche Wälder. Sie sind nicht nur äußerst scheu, sondern auch sehr selten. Engagierte Naturschützer arbeiten deshalb an einem Rettungsnetz für die ...

Text zuklappen
Wildkatzen: Kaum einer kennt sie, doch die wilden Verwandten unserer zahmen Stubentiger streifen noch immer durch deutsche Wälder. Sie sind nicht nur äußerst scheu, sondern auch sehr selten. Engagierte Naturschützer arbeiten deshalb an einem Rettungsnetz für die Wildkatze.
Der Film verfolgt die Rückkehr der Wildkatzen.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

- Darmkeim infiziert Europa
Experten rechnen mit steigenden Fallzahlen, noch immer
ist die Quelle der EHEC-Infektionen unbekannt
- Risiko Nierenversagen
Meist ist die Transplantation die einzige Chance auf
Heilung. Doch der Mangel an Spenderorganen ist groß

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Verbotene Bilder - Verschwörungstheorien um Bin Laden

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

NETZ Natur: Ehre sei den Tieren!

Die Naturreportage aus der Schweiz

Moderation: Andreas Moser

Ganzen Text anzeigen
Von den hiesigen Vorfahren, die während und nach der letzten Eiszeit vor mehr als 10.000 Jahren im Gebiet der heutigen Schweiz lebten, gibt es nicht viel mehr als spärliche archäologische Nachweise, aus denen sich nur mühsam Einzelheiten ihres damaligen Lebens, ihres ...

Text zuklappen
Von den hiesigen Vorfahren, die während und nach der letzten Eiszeit vor mehr als 10.000 Jahren im Gebiet der heutigen Schweiz lebten, gibt es nicht viel mehr als spärliche archäologische Nachweise, aus denen sich nur mühsam Einzelheiten ihres damaligen Lebens, ihres Denkens und ihres Handelns rekonstruieren lassen. In Nordamerika dagegen haben Indianervölker bis zu ihrem Kontakt mit den weißen Eroberern in naturverbundenen Kulturen gelebt und sich ihre Geschichte von Generation zu Generation weitererzählt.
In Zusammenarbeit mit dem North American Native Museum Zürich begibt sich "NETZ NATUR" auf die Spur von Indianern und arktischen Völkern.


Seitenanfang
21:05
Stereo-Ton16:9 Format

Vom Blitz getroffen

Elektrisierende Geschichten zwischen Furcht und Faszination

Film von Andrea Pfalzgraf

Ganzen Text anzeigen
Früher dachte man, es wären die Götter, die im Zorn Blitze vom Himmel schleuderten. Alljährlich schlägt in der Schweiz rund 200.000 Mal irgendwo ein Blitz ein. Davon haben rund 12.000 Einschläge Folgen. Meistens sind es Brände mit Sachschäden. Ab und zu trifft es ...

Text zuklappen
Früher dachte man, es wären die Götter, die im Zorn Blitze vom Himmel schleuderten. Alljährlich schlägt in der Schweiz rund 200.000 Mal irgendwo ein Blitz ein. Davon haben rund 12.000 Einschläge Folgen. Meistens sind es Brände mit Sachschäden. Ab und zu trifft es auch Menschen und Tiere. Im Durchschnitt fordern Blitzunfälle in der Schweiz jedes Jahr rund sechs Todesopfer. Besonders gefährlich wird es, wenn man in den Bergen oder auf dem Wasser vom Blitz überrascht wird. "Es muss ein schöner Tod sein", sagt Andreas Wildhaber. Er muss es wissen. Der Blitz hat ihn am Arm getroffen und ist am Fuß wieder aus ihm herausgefahren. Den Unfall hat er schwer verletzt überlebt. Er sagt aber, dass es ein fast angenehmes Gefühl gewesen sei - am Anfang, bevor er den Schmerz, die Lähmungen und Verbrennungen spürte.
Der Film "Vom Blitz getroffen" erzählt von Menschen, die den Blitz fürchten, aber auch von solchen, die Blitze suchen, wie zum Beispiel Cyrill Steiger, der nach dem ultimativen Blitzfoto strebt.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Mean Streets - Hexenkessel

Spielfilm, USA 1973

Darsteller:
Johnny BoyRobert De Niro
CharlieHarvey Keitel
TonyDavid Proval
TeresaAmy Robinson
MichaelRichard Romanus
GiovanniCesare Denova
u.a.
Regie: Martin Scorsese
Länge: 108 Minuten

Ganzen Text anzeigen
New Yorks "Little Italy" in den 1960er Jahren: Der Klein-Ganove Charlie soll das Restaurant seines reichen Onkels übernehmen, der enge Verbindungen zur Mafia unterhält. Für Charlie würde dieser Schritt den sicheren Einstieg ins organisierte Verbrechen bedeuten. Doch ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
New Yorks "Little Italy" in den 1960er Jahren: Der Klein-Ganove Charlie soll das Restaurant seines reichen Onkels übernehmen, der enge Verbindungen zur Mafia unterhält. Für Charlie würde dieser Schritt den sicheren Einstieg ins organisierte Verbrechen bedeuten. Doch Charlie ist ein gläubiger Katholik: Wie soll er ein Dasein als Gangster mit seinem Glauben vereinbaren? Charlie glaubt fest daran, dass jeder für seine Sünden irgendwann bezahlen wird - zwar nicht in der Kirche, sondern auf der Straße. Er liebt Teresa, eine junge Frau, die an epileptischen Anfällen leidet. Ihr zuliebe kümmert er sich auch um ihren leichtfertigen Cousin Johnny Boy. Inzwischen sind Charlie und Johnny Boy Freunde geworden, aber Johnnys Leichtsinn sorgt immer wieder für Probleme: Er leiht sich überall Geld, um es unbekümmert zu verzocken oder für Frauen auszugeben. An Rückzahlung denkt er selten. Als Johnnys Mafia-Gläubiger ihm ein Ultimatum stellen, gerät auch Charlie in die Schusslinie.
Ein Film des bekannten Regisseurs Martin Scorsese.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:10
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:40
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Mein Vater sitzt im Knast

Wenn Strafe auch die Kinder trifft

Film von Clara Walther und Alessandro Nasini

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
"Seit 15 Jahren warten wir - und nichts verändert sich". Jonathan (17) und Daniel (15) verbringen die gesamte Kindheit ohne ihren Vater. Denn der sitzt im Gefängnis. Bis zu seiner Entlassung müssen die Brüder noch mindestens zwei Jahre warten. Und ob er sich nach den ...

Text zuklappen
"Seit 15 Jahren warten wir - und nichts verändert sich". Jonathan (17) und Daniel (15) verbringen die gesamte Kindheit ohne ihren Vater. Denn der sitzt im Gefängnis. Bis zu seiner Entlassung müssen die Brüder noch mindestens zwei Jahre warten. Und ob er sich nach den vielen Knastjahren in Freiheit zurecht finden wird, können die beiden nur hoffen. Daniel und Jonathan erleben schmerzhaft, dass die Strafe ihres Vaters auch ihre eigene ist. Sie haben kein normales Familienleben, werden von Mitschülern nicht eingeladen, fühlen sich oft ausgegrenzt und mitbestraft:
Clara Walther und Alessandro Nasini haben für die Dokumentation "37 Grad: Mein Vater sitzt im Knast" Kinder gefunden, die bereit sind, offen über ihr Leben mit ihren kriminellen Vätern zu sprechen.


Seitenanfang
1:10
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Jäger verlorener Schätze

(Wh.)


Seitenanfang
1:55
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Kolumbus letzte Reise - Spurensuche im Karibischen Meer

(Wh.)


Seitenanfang
2:40
Stereo-TonVideotext Untertitel

Gigant der Meere: Die Flotte des Admirals Zheng He

(Wh.)


Seitenanfang
3:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Wagnis im Dschungel -

Mary Kingsley unter Kannibalen

(Wh.)


Seitenanfang
4:15
Stereo-Ton16:9 Format

Affenalltag am Amazonas

Film von Hans Giffhorn


Im Westen des Amazonasgebietes werden die mächtigen Baumkronen beherrscht von einer Vielzahl unterschiedlicher Affen.
Der Film "Affenalltag am Amazonas" zeigt einzigartige Aufnahmen von bisher unbekannten Verhaltensweisen der Primaten.


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton16:9 Format

Manu - Schatztruhe der Natur

(Wh.)


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton16:9 Format

Wildkatzen - Rückkehr auf leisen Pfoten

(Wh.)

Sendeende: 6:00 Uhr