Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 21. Oktober
Programmwoche 42/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Mit den Gästen Renate Holm, Dieter Nuhr, Wolke Hegenbarth,
Nina Ruge, Peter Wawerzinek und Sineb El Masrar

Moderation: Bettina Böttinger


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Themen:
- Millionäre Christi? Das gewissenlose Leben des
Legionäre-Christi-Gründers
- "Trümmer der Geschichte": Katholische Fakultät stellt
sich Antijudaismus
- Der "Masterplan" des Kardinals - Dritte Diözesanver-
sammlung in Wien
- Begleitung auf dem letzten Weg: 15 Jahre Hospiz Rennweg

Moderation: Christoph Riedl


Das Religionsmagazin berichtet über Hintergründe und aktuelle Ereignisse aus den Weltreligionen. Einen Schwerpunkt bildet neben der Berichterstattung aus Österreich die Situation in Afrika und Lateinamerika.
(ORF)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

100% Urlaub

Themen:
* Topziel: Argentinien - Der Süden
* Städtetrip: Insidertipps für Istanbul
* Ein Hotel zum Verlieben: Jugendstil vom Feinsten im
"Bellevue" in Traben-Trarbach
* Reif für die Insel: Matemo in Mosambik


Das Magazin ist ein Reiseführer mit konkreten Tipps und Infos für den Urlaub und gleichzeitig eine Einladung, von den schönsten Urlaubszielen zu träumen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Litauen-Kleipeda: Juwel an der Ostsee

Film von Kamilla Senjo

Ganzen Text anzeigen
Die Republik Litauen gehört zu jenen Staaten in der Europäischen Union, die ganz besonders unter den Folgen der internationalen Finanzmarktkrise leiden. Doch in Kleipeda sieht es etwas anders aus. Kein Ort in Litauen hat sich seit der politischen Wende so rasant ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Die Republik Litauen gehört zu jenen Staaten in der Europäischen Union, die ganz besonders unter den Folgen der internationalen Finanzmarktkrise leiden. Doch in Kleipeda sieht es etwas anders aus. Kein Ort in Litauen hat sich seit der politischen Wende so rasant entwickelt wie dieser. Während die Welt über die Folgen der Finanzkrise stöhnt, scheint dort die Welt noch in Ordnung zu sein. Ein Hotel nach dem anderen wird eröffnet, vor Kurzem wurde sogar ein neuer Campingplatz errichtet. Ein perfekter Ort für den Aufenthalt in der Natur. Dort gibt es auch den größten japanischen Garten Europas. Auch die höchsten Sanddünen in Nordeuropa locken auf die kurische Nehrung, eine 80 Kilometer lange Sandinsel.
Der Film stellt den Ort in Litauen vor.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Thema: Wie lange ist ein Stück Schnur?

Eine simple Frage? Weit gefehlt!

Moderation: Markus Mooslechner


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
13:40
Stereo-Ton16:9 Format

Abspecken am Zauberberg

Wie Kinder gegen Kilos kämpfen

Film von Helen Issler

Ganzen Text anzeigen
Der 14-jährige Samuel wiegt 140, die 15-jährige Saskia 110 Kilogramm. Sie schämen sich für ihr Übergewicht und werden deswegen auch ausgelacht. Beide zeigen erste körperliche Folgeschäden und sind alles andere als fit. In einer Therapie in der Alpinen Kinderklinik ...

Text zuklappen
Der 14-jährige Samuel wiegt 140, die 15-jährige Saskia 110 Kilogramm. Sie schämen sich für ihr Übergewicht und werden deswegen auch ausgelacht. Beide zeigen erste körperliche Folgeschäden und sind alles andere als fit. In einer Therapie in der Alpinen Kinderklinik Davos sollen Samuel und Saskia abspecken, ein gesundes Essverhalten erlernen und neue Lebensfreude gewinnen. Die ersten Pfunde purzeln rasch. Dafür sorgen eine 1.600-Kalorien-Diät und ein intensives Sportprogramm. Viel schwieriger aber wird es, das in wenigen Wochen Erlernte auch im Alltag konsequent umzusetzen. Bei der Nachkontrolle ein halbes Jahr nach der Therapie zeigt sich, ob Samuel und Saskia ihr Ziel erreicht haben.
Helen Issler hat die zwei übergewichtigen Kinder vor, während und nach dem Klinikaufenthalt neun Monate lang begleitet und ihre Erfolge und Rückschläge beobachtet. Der Film zeigt auch, wie die Eltern einbezogen werden und dass auch sie ihr Essverhalten verändern müssen.


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Wenn Armut blind macht

Das Schweizerische Rote Kreuz im Kampf gegen die

Armutsblindheit

Film von Silvia Hartung

Ganzen Text anzeigen
Der Norden Ghanas gehört zu den ärmsten Regionen der Welt. Zwei blinde Mädchen, Nidiera und Saw-Erena, leben dort mit ihrer Sippe im Busch. Sie hausen mit mindestens 20 Familienangehörigen in einer winzigen Lehmhütte, ohne Möbel, Strom, fließendes Wasser und ...

Text zuklappen
Der Norden Ghanas gehört zu den ärmsten Regionen der Welt. Zwei blinde Mädchen, Nidiera und Saw-Erena, leben dort mit ihrer Sippe im Busch. Sie hausen mit mindestens 20 Familienangehörigen in einer winzigen Lehmhütte, ohne Möbel, Strom, fließendes Wasser und Toilette. Helfer des Schweizerischen Roten Kreuzes haben einen angeborenen Katarakt, auch grauer Star genannt, bei ihnen diagnostiziert. Durch eine einfache Operation soll den Kindern das Augenlicht wiedergegeben werden. Der operierende Spezialist ist ein reisender Arzt, der einzige in der Region. Er ist zuständig für 2,1 Millionen Menschen. In seinem Geländewagen führt er eine mobile OP-Ausrüstung mit, sterile Tücher und vor allem einen Generator, weil die Stromversorgung in dieser abgelegenen Gegend desolat ist. Er operiert unermüdlich, bis er alle wartenden Katarakt-Blinden wieder sehend gemacht hat. Fallen er oder sein Fahrzeug einmal aus, gibt es keinen Ersatz. Noch warten viele Menschen in den Armutsgebieten auf eine Katarakt-Operation. Ihnen kann nur geholfen werden, wenn mehr ausgebildetes Personal in diesen abgelegenen Gegenden wirksam wird.
Der Film berichtet über den Kampf gegen die Armutsblindheit in Ghana.


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

Muschelsuche im arktischen Eis

Film von Alix François Meier

Ganzen Text anzeigen
Seit 1.000 Jahren leben die Inuit inmitten der atemberaubenden Eislandschaft der kanadischen Arktis. Durch den weltweiten Temperaturanstieg gehen die Eismassen zurück. Robben und Walrosse, von denen sich die Inuit auch heute noch hauptsächlich ernähren, verlassen die ...

Text zuklappen
Seit 1.000 Jahren leben die Inuit inmitten der atemberaubenden Eislandschaft der kanadischen Arktis. Durch den weltweiten Temperaturanstieg gehen die Eismassen zurück. Robben und Walrosse, von denen sich die Inuit auch heute noch hauptsächlich ernähren, verlassen die Region und ziehen in den kälteren Norden. Eine Delikatesse, die die Inuit besonders schätzen, sind Miesmuscheln. Bei Ebbe schlagen die Dorfbewohner ein Loch in das meterdicke Packeis und steigen in eine höhlenartige Unterwelt hinab, wo die Muscheln am Meeresgrund verborgen sind.
Der Film stellt das Leben im ewigen Eis vor.


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

Der Alleinsegler

Film von Christoph Felder

Ganzen Text anzeigen
"Das Meer ist die einzige Gegend, wo ich mich nicht als Fremder fühle - es nimmt alle Sinne in Anspruch." 1968 war Wilfried Erdmann der erste Deutsche, der allein eine Weltumseglung schaffte. Fast 40 Jahre später segelt er erneut allein und gegen den Wind 343 Tage um die ...

Text zuklappen
"Das Meer ist die einzige Gegend, wo ich mich nicht als Fremder fühle - es nimmt alle Sinne in Anspruch." 1968 war Wilfried Erdmann der erste Deutsche, der allein eine Weltumseglung schaffte. Fast 40 Jahre später segelt er erneut allein und gegen den Wind 343 Tage um die Welt. 31.362 Seemeilen von Cuxhaven nach Cuxhaven auf einem 10,6 Meter langen und 3,25 Meter breiten Aluminiumboot, seiner "Kathena nui". Fast ein ganzes Jahr lang nur Wind und Wellen, weites Meer und Horizont, Sturm und Flaute, Hitze und Kälte. Nur wenige Tage vor der Umrundung von Kap Hoorn trifft ihn ein Sturm - so hart und grausam, wie ihn der erfahrene Segler noch nie erlebt hat. Doch Erdmann gibt nicht auf, hält durch und ist von dem Gedanken beseelt, die Fahrt zu beenden. Körperlich zermürbt durch Hunger, Durst, Verletzungen und die Gewalt der antarktischen See, seelisch am Limit durch die fast übermächtig werdende Einsamkeit, hat er dennoch die größte Probe, die ein Segler sich auferlegen kann, bestanden.
In Interviews, Logbüchern, Tagebuchaufzeichnungen, Filmaufnahmen, Fotos, Zeichnungen und penibel geführte Listen wird das Abenteuer des Alleinseglers Wilfried Erdmann noch einmal lebendig.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die letzte Schlacht

Berlin, April 1945

Dokudrama von Hans-Christoph Blumenberg, Deutschland 2005

(Wh.)

Länge: 104 Minuten


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Schleswig-Holstein

Moderation: Harriet Heise

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/NDR/3sat)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

- Hausgemachte Energie
Ein neues Bürogebäude produziert mit
Wind- und Sonnenkraft Strom im Überfluss
- Ungeübte Landung
Kann man als Laie einen Linienjet landen? nano macht
den Zuschauer-Test

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ab auf die Alp! (5/5)

Wie Städter zu Sennen werden

Film von Alain Godet

Ganzen Text anzeigen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich ...

Text zuklappen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich im Kanton Bern lernen die "Time-out-Sennen" die allernötigsten Grundlagen des Sennenhandwerks. Dann heißt es für drei Monate: Ab auf die Alp. Harte Arbeit und lange Tage erwartet sie. Wenn das Käsen misslingt oder der Hüttensegen schiefhängt, werden die Aussteiger-Sennen auf die Probe gestellt.
Die letzte Folge der fünfteiligen Reihe zeigt ein unbekanntes Stück Schweiz zwischen Mythos und Moderne.


Seitenanfang
21:00
16:9 Format

scobel - Demokratie in der Krise

Mit den Gästen Joachim Gauck und Otfried Höffe

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Es heißt, sie wäre die beste Regierungsform, die einzige Alternative zu Willkür, Ungerechtigkeit und Faschismus. Tatsächlich ist die Demokratie im internationalen Vergleich und selbst in Europa ein zunehmend gefährdetes Gut. Nicht nur in Italien, auch in Deutschland ...

Text zuklappen
Es heißt, sie wäre die beste Regierungsform, die einzige Alternative zu Willkür, Ungerechtigkeit und Faschismus. Tatsächlich ist die Demokratie im internationalen Vergleich und selbst in Europa ein zunehmend gefährdetes Gut. Nicht nur in Italien, auch in Deutschland zeigt sich, dass etwas schief läuft in der politischen Entwicklung. Gewählten Politikern scheint es zunehmend schwer zu fallen, Politik noch als Berufung zu verstehen. Viele Menschen vermissen die großen politischen Leitfiguren, und die etablierten Volksparteien verlieren seit Jahren Mitglieder und Wähler. Politik scheint besonders für den Nachwuchs nicht mehr attraktiv zu sein: Nur fünf Prozent der Mitglieder von CDU, CSU und SPD sind unter 30 Jahre alt. Die Wahlbeteiligung lag bei der Bundestagswahl 2009 bei nur knapp 70 Prozent, der niedrigste Wert seit Bestehen der Bundesrepublik. Politik-interessierte Bürger scheinen sich lieber in unabhängigen Organisationen wie Attac und Amnesty International engagieren zu wollen. Ist das Vertrauen der Bürger in die Politik gebrochen?
Gert Scobel diskutiert das Thema "Demokratie in der Krise". Seine Gesprächspartner dabei sind der Publizist und Ex-Bundespräsidenten-Kandidat Joachim Gauck, der Philosoph Otfried Höffe sowie Tissy Bruns. Die Journalistin war von 1999 bis 2003 als erste Frau Vorsitzende der Bundespressekonferenz.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Weilers Welt (1/4)

Gier rettet die Welt - warum die Klimakatastrophe nicht

stattfindet

Film von Stephan Bauer und Jan Weiler

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Journalist, Kolumnist und Erfolgsautor Jan Weiler ("Maria, ihm schmeckt's nicht!") bürstet die Konsensgesellschaft gerne augenzwinkernd gegen den Strich. Für 3sat hat er das jetzt im Fernsehen getan. Das Resultat: Für die vierteilige dokumentarische Sendereihe ...

Text zuklappen
Der Journalist, Kolumnist und Erfolgsautor Jan Weiler ("Maria, ihm schmeckt's nicht!") bürstet die Konsensgesellschaft gerne augenzwinkernd gegen den Strich. Für 3sat hat er das jetzt im Fernsehen getan. Das Resultat: Für die vierteilige dokumentarische Sendereihe "Weilers Welt" sucht Weiler jeweils einen gesellschaftlichen Konsens und erklärt die Antithese zum Gebot. Der Zuschauer begleitet ihn bei der in journalistischer Manier recherchierten Beweisführung.
Im ersten Teil der Reihe geht es um die allgemeine Ansicht, dass Klimawandel unausweichlich in die Klimakatastrophe führt, wenn wir nicht alle umdenken und jeder seinen Teil dazu beiträgt und seine individuelle Co2-Bilanz verringert. Die Antithese: Der weltweite Kapitalismus regelt alles, die Klimakatastrophe findet nicht statt. Weilers Frage auf diese ist: "Was passiert, wenn aber niemand freiwillig verzichten will? Dann muss die Industrie eben Produkte erfinden, deren Konsum die Umwelt nicht gefährdet, denn auf einer entvölkerten kaputten Erde macht niemand mehr Geschäfte. Hurra, der Kapitalismus rettet die Welt." Für seine provokant zugespitzte These hat Jan Weiler folgende Gesprächspartner gefunden: den umstrittenen Klimakatastrophen-Skeptiker Hartmut Bachmann, den Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Angstforschung Prof. Dr. med. Borwin Bandelow, die Leiterin der Abteilung Energie und Umwelt im Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung Prof. Dr. Claudia Kemfert und das frühere Gründungsmitglied der Grünen und heutigen Mehrheitsaktionär eines Solarzellenunternehmens Frank Asbeck.

3sat sendet die zweite Folge von "Weilers Welt" mit dem Thema "Bildung bremst - warum Chancengleichheit eine Lüge ist", am Freitag, 22. Oktober, um 22.25 Uhr. Es folgen am Donnerstag, 28. Oktober "Ehrenamt macht krank - warum Altruisten gefährlich leben" und am Freitag, 29. Oktober, "Alle Macht dem Volke - wir sparen uns den Bundestag" , beide ebenfalls um 22.25 Uhr.


Seitenanfang
22:55
Stereo-Ton

Sue - Eine Frau in New York

(Sue)

Spielfilm, USA 1997

Darsteller:
SueAnna Thomson
BenMatthew Powers
LolaTahnee Welch
LindaTracee Ellis Ross
WillieRobert Kya-Hill
BobAustin Pendleton
Regie: Amos Kollek
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Sue hat alles hinter sich gelassen: die Provinz, die Familie, die Freunde. Sie wollte ihr Glück in New York machen. Jetzt lebt sie in einer kleinen Wohnung in Manhattan - allein, ohne Arbeit. Sue ist Ende 30 und äußerst attraktiv. Ihre Intelligenz, ihr Charme und ihr ...

Text zuklappen
Sue hat alles hinter sich gelassen: die Provinz, die Familie, die Freunde. Sie wollte ihr Glück in New York machen. Jetzt lebt sie in einer kleinen Wohnung in Manhattan - allein, ohne Arbeit. Sue ist Ende 30 und äußerst attraktiv. Ihre Intelligenz, ihr Charme und ihr Witz nehmen für sie ein. Doch ihr Auftreten signalisiert, dass sie sich gefährlich nahe am Abgrund bewegt. Sue wirkt machmal distanziert und versponnen, dann wieder gehetzt und rastlos. Ihre emotionale Einsamkeit treibt sie auf Streifzüge durch die Bars und Coffeeshops, die Münzwaschsalons und Filmtheater, die Parks und Häuserschluchten von Manhattan. Sues verzweifelte Suche nach Nähe, die sich meist auf oberflächliche, sexuelle Kontakte beschränkt, entwickelt sich zu einem emotionalen Drahtseilakt. Als sie den Journalisten Ben kennenlernt, der sich ernsthaft für sie interessiert, scheint sich das Blatt zu wenden.
Amos Kollek gelang mit "Sue" ein poetisches, oft heiteres stilles Meisterwerk, das auf der Berlinale 1998 zweifach ausgezeichnet wurde: mit dem Preis des Internationalen Verbandes der Filmkritik - FIPRESCI - "für seine Leistung, breite zeitgenössische Themen zu behandeln anhand des Porträts einer jungen Frau und ihres sozialen und emotionalen Abstieges" und mit dem Preis der Ökumenischen Jury: "Der Film schildert ohne melodramatische Effekthascherei die verzweifelte Suche nach Liebe und Nähe in einer Gesellschaft der Vereinzelung." Der Filmemacher und Schauspieler, Schriftsteller und Publizist Amos Kollek, 1947 in Jerusalem geboren, studierte in Jerusalem Philosophie und Psychologie und debütierte 1971 als Romanautor. Danach begann er seine Laufbahn als Autorenfilmer mit der Leinwandadaption seines Debütromans. Die Filmografie von Hauptdarstellerin Anna Thomson verzeichnet viele bekannte Regisseure wie Oliver Stone, Clint Eastwood und Michael Cimino, aber nur mit kleinen Rollen. Ihre eigentliche Domäne sind Charakterrollen in leiseren Produktionen, fernab der großen Studios.


Seitenanfang
0:20
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Moderation: Urs Leuthard


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.



Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

c't magazin

Computer & Technik

Themen:
* Vorsicht Kunde! Profit vor Pietät
* Schlank und fit am Bildschirm - Können Spielkonsolen
den Fitnesstrainer ersetzen?
* Voll verstrahlt - Sind Mobilfunkmasten wirklich eine

Moderation: Mathias Münch

Moderation: Georg Schnurer


Die HR-Informationssendung rund um Computer und Technik.
(ARD/HR)


Seitenanfang
2:30
Stereo-Ton16:9 Format

Muschelsuche im arktischen Eis

(Wh.)


Seitenanfang
3:15
Stereo-Ton16:9 Format

Oman - Land im Aufbruch

Film von Wolfgang Hackl


Seitenanfang
3:30
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

(Wh.)


Seitenanfang
4:15
Stereo-Ton16:9 Format

Slowenien Magazin

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
4:40
Stereo-Ton16:9 Format

Club 2

Unis am Abgrund

Mit den Gästen Konrad Paul Liessmann
(Universitätsprofessor für Philosophie),
Karlheinz Töchterle (Rektor der Universität Innsbruck),
Mirijam Müller (Studentin),
Christiane Spiel (Bildungsexpertin),
Daniel Themeßl-Huber (Student) und
Friedrich Faulhammer (Wissenschaftsministerium)


"Club 2", das Talk-Format des ORF, hinterfragt vorgefertigte und dominierende Meinungen und Klischees. Diskutiert werden gesellschaftspolitische Themen ohne Tabus - mit Open End. Zu jeder Sendung sind circa sechs Gäste geladen, die etwas zu sagen haben.
(ORF)

Sendeende: 6:00 Uhr