Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 11. März
Programmwoche 10/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Report

Das politische Magazin des ORF

Moderation: Gabi Waldner

Themen:
- Bürgermeister gesucht
- Universitäten in der Krise
- Abfall für die Ärmsten
- Raucherparadies Österreich


Das Wochenmagazin liefert Hintergrundberichte zum aktuellen politischen Geschehen in Österreich und der EU. Studiogespräche mit führenden Politikern und Experten beleuchten Hintergründe von Entscheidungen und Entwicklungen.
(ORF)


6:50
VPS 06:45

Stereo-Ton

Die Tiroler Zugspitz-Arena

(Wh.)


(ORF)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Mit den Gäste Gabriela Maria Schmeide, Thomas Hermanns,
Michael Gwisdek und Torsten Schulz, Ingo Appelt,
Michelle Barthel und Miss Platnum


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
VPS 11:44

Fastentücher in Kärnten

Film von Harald Grass


(ORF)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

100% Urlaub

Themen:
*Topziel: Auf Südstaatentour - Unterwegs in Georgia
*Städtetrip: Bourges in Frankreichs Mitte
*Hits for Kids: Das Ruhrgebiet - auch für Kinder ein
spannendes Revier
*Schon gewusst?: Neue Urlaubsarchitektur in Tirol


Das Magazin ist ein Reiseführer mit konkreten Tipps und Infos für den Urlaub und gleichzeitig eine Einladung, von den schönsten Urlaubszielen zu träumen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Wunderwelt der Türkei - Eine Reise durch Kappadokien

Film von Ingeborg Koch-Haag

Ganzen Text anzeigen
Kappadokien - das sind verwaltungstechnisch fünf Provinzen in Zentralanatolien, südwestlich von Ankara. Die Region ist aus geografischer und kulturhistorischer Sicht ein Superlativ. Auf einer Hochebene entstand vor rund drei Millionen Jahren eine der eigentümlichsten ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Kappadokien - das sind verwaltungstechnisch fünf Provinzen in Zentralanatolien, südwestlich von Ankara. Die Region ist aus geografischer und kulturhistorischer Sicht ein Superlativ. Auf einer Hochebene entstand vor rund drei Millionen Jahren eine der eigentümlichsten Landschaften dieser Erde, mit surrealen Steinformationen, gewaltigen Bergen und tiefen Talschluchten. Man weiß heute von drei aktiven Vulkanen, deren Eruptionen das Land mit einer dicken Schicht aus Lava und Asche bedeckten. In den weichen Tuff gruben Wind und Wetter Höhlen, modellierten steinerne Pilze, nadelspitze oder kegelförmige Gebilde, durchlöchert wie ein Schweizer Käse - die weltberühmten Feenkamine. Sehr früh siedelten dort Menschen - die natürlichen Grotten boten seit prähistorischer Zeit Unterschlupf, wurden erweitert, architektonisch salonfähig gemacht. Seit dem zweiten vorchristlichen Jahrtausend schwappten Migrationswellen ins Land - und alle Einwanderer hinterließen Spuren. Schon vor der Zeitenwende entstanden unterirdische Städte, mit Gassen und Häusern. Über 200 Kirchen sind registriert, wie von Maulwürfen in den Stein gegraben, im Innern bemalt.
Der Film "Wunderwelt der Türkei - eine Reise durch Kappadokien" zeigt die grandiose Landschaft Kappadokiens und sucht den Kontakt mit der Alltagskultur der Bewohner, ihren Festen und Ritualen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Moderation: Carolina Inama

Produktspionage im Dienste der Wissenschaft:
Wie viel Forschung steckt in Rasierer, Haarföhn,
Mixer & Co.?


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
13:40
Stereo-Ton16:9 Format

"Für diese Wunde gibt es kein Pflaster"

(Wh.)


Seitenanfang
14:35
Stereo-Ton16:9 Format

Isabel und die Indianer

Die Schweizerin mit dem roten Herzen

Reportage von Marc Gieriet

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Vor 20 Jahren verliebte sich die junge Schweizerin Isabel Stadnick in einen Indianer vom Stamm der Lakota. Sie gründete mit ihm eine Familie und einen Kindergarten im Indianerreservat in South Dakota. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit ihr: Isabel Stadnick kehrte ...

Text zuklappen
Vor 20 Jahren verliebte sich die junge Schweizerin Isabel Stadnick in einen Indianer vom Stamm der Lakota. Sie gründete mit ihm eine Familie und einen Kindergarten im Indianerreservat in South Dakota. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit ihr: Isabel Stadnick kehrte als Witwe mit ihren drei Kindern in die Schweiz zurück. Zwölf Jahre nach dem Tod ihres Mannes verließ Isabel Stadnick die Schweiz ein zweites Mal, um mit ihrer Familie wieder dort zu leben, wo sie einst glücklich war.
Reporter Marc Gieriet hat Isabel Stadnick im Pine-Ridge-Reservat in South Dakota besucht und berichtet, wie sie und ihre Kinder sich in ihrer neuen alten Heimat eingelebt haben. Über ihr Leben hat Isabel Stadnick in ein Buch geschrieben, das 2009 veröffentlich wurde.


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

China - Speisen des Himmels

Film von Gert Anhalt und Susan Teskey

Ganzen Text anzeigen
Nichts ist den Chinesen so wichtig wie das Essen. Essen ist Kult in China - und Kunst. Und neuerdings auch Entertainment, wenn Fernsehkoch Johnson Wong in Guangzhou den Wok schwingt und dabei singt und tanzt. Ständig muss er neue Leckerbissen für seine anspruchsvolle ...

Text zuklappen
Nichts ist den Chinesen so wichtig wie das Essen. Essen ist Kult in China - und Kunst. Und neuerdings auch Entertainment, wenn Fernsehkoch Johnson Wong in Guangzhou den Wok schwingt und dabei singt und tanzt. Ständig muss er neue Leckerbissen für seine anspruchsvolle Kundschaft ersinnen. China ist aber auch Lebensmittelexporteur in großem Stil: In nur wenigen Jahren hat das Land den Weltmarkt für Äpfel übernommen und die Konkurrenz verdrängt. Auch der Saft in europäischen Supermark-Regalen kommt heute zum Teil aus China.
Für den Film "China - Speisen des Himmels" haben sich Gert Anhalt und Susan Teskey auf Expedition durch Chinas Märkte, Felder und Küchen begeben: von wirbelnden Woks in Kanton und Guangzhou, durch die spektakuläre Mondlandschaft des zentralchinesischen Lössberglands über verseuchte Flüsse und wachsende Wüsten bis hinein in die fruchtbare Ebene von Sichuan. In Künstlerateliers und Anwaltskanzleien, auf Nachtmärkten und Gemüsebörsen, in Garküchen, Nobelrestaurants und am weltgrößten Umschlagplatz für traditionelle Heilkräuter haben sie immer wieder das alte, chinesische Sprichwort gehört: "Dem Volk ist das Essen der Himmel".


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

China - Werkbank der Welt

Film von Edward Gray und Sarah Spinks

Ganzen Text anzeigen
Mit seinen Exporten hat China in den letzten Jahren den Weltmarkt buchstäblich überschwemmt, kein Land der Welt wächst so schnell und zu solcher wirtschaftlichen Größe wie China. Nachdem zunächst die Küstenregionen aufgebaut wurden, soll nun das Wachstum weit ins ...

Text zuklappen
Mit seinen Exporten hat China in den letzten Jahren den Weltmarkt buchstäblich überschwemmt, kein Land der Welt wächst so schnell und zu solcher wirtschaftlichen Größe wie China. Nachdem zunächst die Küstenregionen aufgebaut wurden, soll nun das Wachstum weit ins Landesinnere getragen werden - zum Beispiel in die Millionenstadt Chongqing. "Jeder Chinese hat heute die Chance, reich zu werden", lacht Zuo Zongshen und weiß, wovon er spricht. Aus einer kleinen Reparaturwerkstatt hat er in 20 Jahren einen mächtigen Motorradkonzern mit 18.000 Arbeitern aufgebaut und ist zum Multimillionär geworden. Heute wohnt Herr Zuo in einer Villa über der Stadt, die von 60 Bediensteten in Schuss gehalten wird.
Edward Gray und Sarah Spinks haben für ihren Film "China - Werkbank der Welt" die neuen Superstars im Reich der Mitte getroffen. Sie waren aber auch in den Knochenmühlen und Schlafkasernen der Textilindustrie.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Am anderen Ende der Welt (1/2)

Film von Jürgen Hansen und Simone Stripp

Auf Schienen durch Neuseeland

Ganzen Text anzeigen
Vier Bahnstrecken durchqueren die fantastischen Landschaften der Nord- und Südinsel Neuseelands. Drei davon, der "Overlander", der "TranzCoastal" und der "TranzAlpine" bedienen einen regulären Passagierbetrieb, während der "Taieri Gorge Railway Train" auf der Südinsel ...

Text zuklappen
Vier Bahnstrecken durchqueren die fantastischen Landschaften der Nord- und Südinsel Neuseelands. Drei davon, der "Overlander", der "TranzCoastal" und der "TranzAlpine" bedienen einen regulären Passagierbetrieb, während der "Taieri Gorge Railway Train" auf der Südinsel der einzige reine Touristenzug ist.
Die zweiteilige Dokumentation "Am anderen Ende der Welt" nimmt den Zuschauer mit auf eine unterhaltsame Zugreise durch den Inselstaat. Spektakuläre Landschafts- und Tieraufnahmen zeigen ein Land, das so vielfältig ist wie sonst nur ein ganzer Kontinent. Im ersten Teil geht es mit dem "Overlander"-Zug quer über die Nordinsel von Auckland nach Wellington durch grüne Parklandschaften und wilde Vulkangebiete. 1908 wurde die 689 Kilometer lange Strecke fertig gestellt. Ursprünglich gab es 128 Stationen, 26 Tunnel und 23 Brücken auf diesem Streckenabschnitt.

Den zweiten Teil von "Am anderen Ende der Welt" zeigt 3sat im Anschluss um 17.15 Uhr.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Am anderen Ende der Welt (2/2)

Auf Schienen durch Neuseeland

Film von Jürgen Hansen und Simone Stripp

Ganzen Text anzeigen
Vier Bahnstrecken durchqueren die fantastischen Landschaften der Nord- und Südinsel Neuseelands. Drei davon, der "Overlander", der "TranzCoastal" und der "TranzAlpine" bedienen einen regulären Passagierbetrieb, während der "Taieri Gorge Railway Train" auf der Südinsel ...

Text zuklappen
Vier Bahnstrecken durchqueren die fantastischen Landschaften der Nord- und Südinsel Neuseelands. Drei davon, der "Overlander", der "TranzCoastal" und der "TranzAlpine" bedienen einen regulären Passagierbetrieb, während der "Taieri Gorge Railway Train" auf der Südinsel der einzige reine Touristenzug ist.
Im zweiten Teil der Dokumentation "Am anderen Ende der Welt" geht die Fahrt über die Südinsel. Die Reise beginnt an der Fähre von Wellington. Man durchquert die Marlborough Sounds, eine riesige Fjordlandschaft mit einsamen Buchten. Vom Fährhafen Picton führt dann der "TranzCoastal" am atemberaubend grünblauen Südpazifik entlang nach Christchurch, der "englischsten" Stadt außerhalb Englands. Die Fahrt führt durch Neuseelands wichtigstes Weinanbaugebiet, entlang schwarzer Vulkanstrände vor denen sich Wale, Robben und Delfine tummeln. In Christchurch startet der "TranzAlpine". Er windet sich in die Höhen der neuseeländischen Alpen, die von zahlreichen spektakulären Gletschern bedeckt werden. Von Dunedin im Süden führt schließlich der "Taieri Gorge Railway Train" in einem halben Tag ins Herz der unberührten Natur der Südinsel. Die Reisenden nehmen den Touristenzug häufig als Ausgangspunkt, um weiter ins Landesinnere in Richtung Queenstown zu reisen, dem Abenteuersportzentrum Neuseelands.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

Moderation: Andrea Grießmann

Themen:
* Bottrop: Aussem Leben - Werksführung Kokerei
* Rheinland: Laborschiff Max Prüss
* Eifel: Eine Geschichte von der Rur, Kanu fahren
* Inden- Pier: Ein U-Boot aus Pier
* Köln: Geheimnis Kölner Dom
* Münsterland: Leben an der Bahnsteigkante
* Minden: Der junge Geigenbauer

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Themen:
* Bottrop: Aussem Leben - Werksführung Kokerei
* Rheinland: Laborschiff Max Prüss
* Eifel: Eine Geschichte von der Rur, Kanu fahren
* Inden- Pier: Ein U-Boot aus Pier
* Köln: Geheimnis Kölner Dom
* Münsterland: Leben an der Bahnsteigkante
* Minden: Der junge Geigenbauer


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Rückkehr nach Winnenden -
Ein Reporter auf Besuch in seiner Heimatstadt


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die geheime Welt der Tiger (1/2)

Film von John Downer

Tapsige Helden

Ganzen Text anzeigen
Drei Jahre lang folgte der vielfach preisgekrönte Tierfilmer John Downer einer Tigerin und ihren vier Jungen im indischen Dschungel. Das Ergebnis sind spektakuläre Tieraufnahmen aus ungewohnten Perspektiven. Sein Trick: Zum Filmteam gehörten eigens trainierte Elefanten ...
(ARD/NDR/BR)

Text zuklappen
Drei Jahre lang folgte der vielfach preisgekrönte Tierfilmer John Downer einer Tigerin und ihren vier Jungen im indischen Dschungel. Das Ergebnis sind spektakuläre Tieraufnahmen aus ungewohnten Perspektiven. Sein Trick: Zum Filmteam gehörten eigens trainierte Elefanten mit Spezialkameras. Die dickhäutigen "Kamera-Assistenten" wurden nicht nur wegen ihrer Gelehrsamkeit ausgewählt, sondern auch, weil die bis zu 250 Kilogramm schweren Raubkatzen in Elefanten ganz normale Nachbarn sehen, die sie selbst in unmittelbarer Nähe dulden.
Die erste Folge des zweiteiligen Films "Die geheime Welt der Tiger" zeigt außergewöhnliche Bilder der wenige Tage alten Tigerjungen, die neugierig ihre Umgebung erkunden. Es ist die sorgloseste, aber auch gefahrvollste Zeit ihres Lebens. Denn in diesem Alter sind Tigerjunge eine leichte Beute für größere Räuber.

Den zweiten Teil von "Die geheime Welt der Tiger" zeigt 3sat am Donnerstag, 18. März, um 20.15 Uhr.
(ARD/NDR/BR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Live von der lit.COLOGNE

3satbuchzeit: Hermann Hesse und die Politik

Moderation: Gert Scobel

Gäste: Volker Michels (Hesse-Herausgeber), Hermann
Kurzke (Literaturhistoriker und Thomas Mann-Fachmann),
Ulrich Noethen (Schauspieler) u.a.

Ganzen Text anzeigen
Leidenschaft für das Politische und "Moralität" statt tagesaktueller Einwürfe prägen Hermann Hesses Beiträge zu politischen Fragen zwischen den Jahren des Ersten Weltkrieges und der jungen Bundesrepublik. Sein großer Nachhall bei den Nachgeboren, unter anderem in der ...

Text zuklappen
Leidenschaft für das Politische und "Moralität" statt tagesaktueller Einwürfe prägen Hermann Hesses Beiträge zu politischen Fragen zwischen den Jahren des Ersten Weltkrieges und der jungen Bundesrepublik. Sein großer Nachhall bei den Nachgeboren, unter anderem in der Hippie-Kultur, hängt damit untrennbar zusammen. Herman Hesse ließ sich für kein Programm einspannen, seine Moral löst sich von den Zeitumständen. Das macht sie universell, aber auch angreifbar. Er ist kein "engagierter Dichter" im einfachen Sinne. In seiner Zwiespältigkeit steht Hermann Hesse nicht allein. Sein Zeitgenosse Thomas Mann hat in diesen Jahrzehnten ebenfalls vieldeutige und problematische Stellungnahmen abgegeben und damit bis heute auch viele Fragen aufgeworfen.
Gert Scobel diskutiert mit Hesse-Herausgeber Volker Michels, Literaturhistoriker und Thomas-Mann-Fachmann Hermann Kurzke und anderen Gästen über Hermann Hesse und die Politik. Der Schauspieler Ulrich Noethen liest aus ausgewählten Texten. 3sat zeigt "3satbuchzeit: Hermann Hesse und die Politik" live von der "lit.COLOGNE".


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Mann ohne Vergangenheit

(Mies vailla menneisyyttä)

Spielfilm, Finnland/Deutschland/Frankreich 2002

Darsteller:
"M"Markku Peltola
IrmaKati Outinen
NieminenJuhani Niemelä
Kaisa NieminenKaija Pakarinen
AnttilaSakari Kuosmanen
u.a.
Regie: Aki Kaurismäki

Ganzen Text anzeigen
Ein arbeitsloser Schweißer auf Jobsuche fährt mit dem Zug nach Helsinki und wird vor dem Bahnhof von einer Jugendbande brutal zusammengeschlagen. Die Ärzte im Krankenhaus haben den Schwerverletzten schon aufgegeben - doch der Patient erwacht unbemerkt aus dem Koma, ...
(ARD)

Text zuklappen
Ein arbeitsloser Schweißer auf Jobsuche fährt mit dem Zug nach Helsinki und wird vor dem Bahnhof von einer Jugendbande brutal zusammengeschlagen. Die Ärzte im Krankenhaus haben den Schwerverletzten schon aufgegeben - doch der Patient erwacht unbemerkt aus dem Koma, schleppt sich zu einer unwirtlichen Hafenbrache und bricht zusammen. Die Familie eines Nachtwächters, die selbst nichts hat und im Schrottcontainer lebt, nimmt den Obdachlosen auf, der außer Geld und Papieren fatalerweise auch sein Gedächtnis verloren hat. Nicht einmal seinen Namen weiß er. Allmählich wird "M" wieder gesund, mietet sich ebenfalls einen Container, pflanzt Kartoffeln und knüpft zarte Bande zur spröden Heilsarmistin Irma. Dank seiner Zähigkeit bekommt er einen Job und peppt nebenbei die verschnarchte Heilsarmee-Combo zu einer flotten Bluesrockband auf. Bei dem Versuch, ein Konto zu eröffnen, gerät er zufällig in einen Überfall und wird von unfähigen Polizisten fälschlich für einen Bankräuber gehalten. Dadurch kommt endlich seine wahre Identität ans Licht. "M" ist verheiratet - doch seine Ehefrau ist wenig erfreut, den Verschwundenen wiederzusehen. Außerdem hat "M" in Irma inzwischen die große Liebe gefunden.
Anrührend und mit lakonischem Witz erzählt Kultregisseur Aki Kaurismäki ("Leningrad Cowboys Go America", "Wolken ziehen vorüber") die bewegende Geschichte eines Menschen, der sich ein neues Leben aufbaut und dann mit seinem alten Leben konfrontiert wird. Dabei erweist der Finne sich einmal mehr als Meister der ironischen Untertreibung und Auslassung. Stilsicher pendelt er zwischen Melodram, chaplinesker Situationskomik und skurrilem Humor.
(ARD)


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:25
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Moderation: Sonja Hasler


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.



Seitenanfang
1:35
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:15
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:20
VPS 02:19

Fastentücher in Kärnten

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
2:50
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

China - Speisen des Himmels

(Wh.)


Seitenanfang
3:35
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

China - Werkbank der Welt

(Wh.)


Seitenanfang
4:20
Stereo-Ton16:9 Format

Club 2

Thema:Sexskandale ohne Ende - Wie scheinheilig ist die

katholische Kirche?

Mit Maximilian Fürnsinn (Propst Stift Herzogenburg),
Erich Leitenberger (Pressesprecher der Erzdiözese Wien),
Johannes Wahala (Psychotherapeut), Ulrich Körtner
(evangelischer Theologe), Stephan Goertz (Moraltheologe
Uni Saarland), Klaus Fluch (Missbrauchsopfer) und
Uta Ranke-Heinemann (Theologin)
Leitung: Renata Schmidtkunz


"Club 2", das Talk-Format des ORF, hinterfragt vorgefertigte und dominierende Meinungen und Klischees. Diskutiert werden gesellschaftspolitische Themen ohne Tabus - mit Open End. Zu jeder Sendung sind circa sechs Gäste geladen, die etwas zu sagen haben.
(ORF)


Seitenanfang
5:45
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.