Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 23. Dezember
Programmwoche 52/2009
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Traumhäuser (7/10)

Ein Haus am Hang

Film von Andreas Ammer

Ganzen Text anzeigen
Ob mitten in Schwabing oder tief im Bayerischen Wald, ob in Passau, bei Nürnberg, in Eggenfelden oder im Altmühltal: In ganz Bayern waren Kamerateams unterwegs, um die Entstehung ungewöhnlicher neuer Bauprojekte zu dokumentieren. Die ausgewählten Projekte der ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Ob mitten in Schwabing oder tief im Bayerischen Wald, ob in Passau, bei Nürnberg, in Eggenfelden oder im Altmühltal: In ganz Bayern waren Kamerateams unterwegs, um die Entstehung ungewöhnlicher neuer Bauprojekte zu dokumentieren. Die ausgewählten Projekte der zehnteiligen Reihe "Traumhäuser" illustrieren aktuelle baupolitische Themen wie ökologisches Bauen, Bauen im Bestand, Mehrgenerationenhäuser, Bauen in der Stadt und den Umgang mit schwierigen Bauplätzen.
Hochwertige, moderne Architektur mit Wohlfühlcharakter - das wollten die Bauherren aus Konstein bei Eichstätt für ihr Traumhaus. Für die junge Familie mit zwei kleinen Kindern spielte aber auch - wie für die meisten Bauherren - der Kostenfaktor eine Rolle. Um Geld zu sparen, waren sie zwar bereit, auch selbst tatkräftig mit anzupacken. Den Architekten für ihr Haus fanden sie, indem sie einfach bei einem Haus, das ihnen besonders gut gefiel, klingelten und nach dem Baumeister fragten. Christoph Herle war es dann, der für das außergewöhnliche Eckgrundstück an einem steilen Südwesthang einen reduzierten Baukörper entwarf, der sich der Topografie konsequent anpasst. Durch das starke Gefälle des Geländes entsteht ein Graben zwischen Haus und Straße - eine zusätzliche Abgrenzung. Den Hauseingang erreicht man über einen kleinen Steg. Die Südwestseite des Hauses mit einem herrlichen Ausblick ins Tal ist folgerichtig komplett geöffnet. Eine große, über Eck laufende Fensterfront bildet den Gegenpol zur Schließung nach Nordosten. Im Gartengeschoss, wo die Schlafräume untergebracht sind, sorgen raumhohe Öffnungen für Licht und Aussicht. Das "Haus am Hang" beweist: Hochwertige Architektur ist auch für Normalverdiener erschwinglich.
(ARD/BR)


6:30
Stereo-Ton16:9 Format

Traumhäuser (8/10)

Ein Haus in zweiter Reihe

Film von Sandra Schlittenhardt

Ganzen Text anzeigen
Ob mitten in Schwabing oder tief im Bayerischen Wald, ob in Passau, bei Nürnberg, in Eggenfelden oder im Altmühltal: In ganz Bayern waren Kamerateams unterwegs, um die Entstehung ungewöhnlicher neuer Bauprojekte zu dokumentieren. Die ausgewählten Projekte der ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Ob mitten in Schwabing oder tief im Bayerischen Wald, ob in Passau, bei Nürnberg, in Eggenfelden oder im Altmühltal: In ganz Bayern waren Kamerateams unterwegs, um die Entstehung ungewöhnlicher neuer Bauprojekte zu dokumentieren. Die ausgewählten Projekte der zehnteiligen Reihe "Traumhäuser" illustrieren aktuelle baupolitische Themen wie ökologisches Bauen, Bauen im Bestand, Mehrgenerationenhäuser, Bauen in der Stadt und den Umgang mit schwierigen Bauplätzen.
Mitten in München soll aus einem heruntergekommenen Rückgebäude in einem engen, dunklen Hinterhof ein Traumhaus entstehen. Die Bauherren, ein junges Münchner Architektenpaar mit zwei Kindern, will ein eigenes Haus bauen und trotzdem wie bisher mitten in der Stadt wohnen. Eineinhalb Jahre später ist die alte Bäckerei im Herzen Schwabings saniert und umgestaltet. Viele Freiheiten gab es dabei nicht, man musste sich den Gegebenheiten weitgehend unterordnen. Beispielsweise sind die Schlafräume nicht wie üblich in der obersten Etage untergebracht, sondern im ersten Stock, der wenig Licht erhält. Der hellere zweite Stock und das Dachgeschoss beherbergen Küche, Ess- und Wohnraum sowie eine große Dachterrasse. Zwar bleibt es einerseits etwas beengt und dicht an den Nachbarn, doch ist dafür mitten im belebten Schwabing, direkt an einer der Hauptverkehrsadern, eine ruhige, fast idyllische Hinterhof-Oase entstanden. Und die 210 Quadratmeter Wohnfläche inklusive Balkon und Terrassen relativieren den Begriff "eng". Im Erdgeschoss haben die beiden Architekten ein großes Büro und Arbeitsatelier eingerichtet, um Arbeit und Kinderbetreuung vereinbaren zu können. Ein gelungenes Beispiel für modernes urbanes Wohnen.
(ARD/BR)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Traumhäuser (9/10)

Ein Haus mit acht Bauherren

Film von Birgit Rätsch

Ganzen Text anzeigen
Ob mitten in Schwabing oder tief im Bayerischen Wald, ob in Passau, bei Nürnberg, in Eggenfelden oder im Altmühltal: In ganz Bayern waren Kamerateams unterwegs, um die Entstehung ungewöhnlicher neuer Bauprojekte zu dokumentieren. Die ausgewählten Projekte der ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Ob mitten in Schwabing oder tief im Bayerischen Wald, ob in Passau, bei Nürnberg, in Eggenfelden oder im Altmühltal: In ganz Bayern waren Kamerateams unterwegs, um die Entstehung ungewöhnlicher neuer Bauprojekte zu dokumentieren. Die ausgewählten Projekte der zehnteiligen Reihe "Traumhäuser" illustrieren aktuelle baupolitische Themen wie ökologisches Bauen, Bauen im Bestand, Mehrgenerationenhäuser, Bauen in der Stadt und den Umgang mit schwierigen Bauplätzen.
Acht Bauherren, drei Häuser, zwei Architekten, ein idyllisches und doch zentrumsnahes Grundstück direkt am Fluss: Gemeinsam haben sich junge Singles und Paare aus Eggenfelden den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllt. "Bauherrengemeinschaften sind immer noch eine absolute Seltenheit", betont Architektin Alexandra Breu. Was sie etwas wundert, denn es hat viele Vorteile, auf diese Weise zum maßgeschneiderten Eigenheim zu kommen. Zunächst spart das Planen im Verbund natürlich Kosten. Die Investition in eine Anlage zur Nutzung von Erdwärme etwa war nur gemeinsam möglich. Zudem kann die Gesamtgrundstücksfläche sinnvoller genutzt werden. In Eggenfelden haben die Architekten beispielsweise die Freiflächen und Hauseingänge so verteilt, dass trotz der baulichen Verdichtung genügend Rückzugsmöglichkeiten vorhanden sind. Nicht zuletzt kann man sich, wenn man gemeinsam baut, seine Nachbarn vorher aussuchen. Die junge Bauherrengemeinschaft - allesamt zwischen 25 und 45 Jahre alt - pflegt seit dem Einzug weiterhin guten Kontakt miteinander. Das Ensemble umfasst drei Häuser mit fünf geschickt miteinander verzahnten Wohneinheiten. Architektonisch bilden die drei Gebäude eine Einheit. Durch individuelle Grundrisse und ganz unterschiedliche gestalterische Details können alle Beteiligten dennoch ihren persönlichen Bedürfnissen nachkommen.

Am Donnerstag, 24. Dezember, zeigt 3sat um 6.00 Uhr die letzte Folge von "Traumhäuser".

(ARD/BR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

FOYER - Jahresrückblick

(Wh.)


9:40
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Eine bayerische Weihnacht

Im Stiftländer Krippenparadies

Film von Susanne Roser

Ganzen Text anzeigen
In einigen Gemeinden im Oberpfälzer Stiftland ist im 19. Jahrhundert eine einzigartige Krippenbegeisterung ausgebrochen. Besonders in dem kleinen Dorf Plößberg hält diese Begeisterung bis heute an. Plößberger Krippen sind gewaltige Landschaften, in denen viele  ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
In einigen Gemeinden im Oberpfälzer Stiftland ist im 19. Jahrhundert eine einzigartige Krippenbegeisterung ausgebrochen. Besonders in dem kleinen Dorf Plößberg hält diese Begeisterung bis heute an. Plößberger Krippen sind gewaltige Landschaften, in denen viele Geschichten erzählt werden, die weit über die Geschehnisse am Stall von Bethlehem hinausgehen. Nicht jeder im Dorf hat die Zeit dazu, seine riesige, von den Vorfahren geerbte Krippe aufzustellen. In der Familie des Bäckers Rainer Hopf zum Beispiel liegen die Teile der alten Hauskrippe schon seit 40 Jahren ungenutzt auf dem Dachboden. Doch dieses Jahr ist Rainer Hopf fest entschlossen, zusammen mit seinem Sohn Manuel den alten Familienschatz liebevoll aufzubauen. Die Plößberger Familie Gerl schnitzt schon seit Generationen an ihrer Krippe. Mittlerweile ist sie sehr groß, und schon viele Wochen vor Weihnachten beginnt Harald Gerl mit dem Aufbau. Das ganze Jahr über hat er das Material dazu gesammelt.
Die Filmautorin Susanne Roser feiert mit der Familie Gerl im Stiftland in der Oberpfalz zusammen das Weihnachtsfest, stellt das uralte Brauchtum der Region vor und erzählt spannende Geschichten von den wundersamen und wundervollen Krippen.
(ARD/BR)


Seitenanfang
10:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Spreewald - Labyrinth des Wassermanns

Film von Herbert Ostwald

Ganzen Text anzeigen
Der Spreewald, im Osten Deutschlands gelegen, ist ein geschütztes Biosphärenreservat und ein in Europa einzigartiges Binnendelta. Er ist ein Labyrinth von stillen Wasserläufen und Seen, die kleinen Kanäle werden "Fließe" genannt. Manche Ortschaften sind bis heute nur ...

Text zuklappen
Der Spreewald, im Osten Deutschlands gelegen, ist ein geschütztes Biosphärenreservat und ein in Europa einzigartiges Binnendelta. Er ist ein Labyrinth von stillen Wasserläufen und Seen, die kleinen Kanäle werden "Fließe" genannt. Manche Ortschaften sind bis heute nur mit dem Kahn erreichbar. Dort lebt auch die slawische Minderheit der Sorben. Sie haben eine lebendige, eigene Kultur mit farbenfrohen Festen und Bräuchen.
Die Dokumentation begleitet einen Kahnfahrer mit seinem Holzboot durch das Flussgebiet und stellt das Leben im Spreewald vor.


Seitenanfang
11:10
Stereo-Ton16:9 Format

Das Matterhorn von Hamburg

Eine Reise durch das größte Miniaturparadies

Film von Michael Petsch

Ganzen Text anzeigen
Wie bereist man Deutschland, Österreich, die Schweiz, Skandinavien und die USA innerhalb weniger Stunden? Ganz einfach, man besucht das "Miniatur Wunderland" in Hamburgs Speicherstadt - eine gewaltige Anlage im Maßstab 1:87. Dort fahren gleichzeitig über 1.000 Züge mit ...

Text zuklappen
Wie bereist man Deutschland, Österreich, die Schweiz, Skandinavien und die USA innerhalb weniger Stunden? Ganz einfach, man besucht das "Miniatur Wunderland" in Hamburgs Speicherstadt - eine gewaltige Anlage im Maßstab 1:87. Dort fahren gleichzeitig über 1.000 Züge mit rund 11.000 Waggons. Über 200.000 Plastikfiguren bevölkern diese Miniaturwelt. Mehr als 60 Super-Anlagen soll es in Deutschland mittlerweile geben, doch bisher reicht keine an die gigantischen Ausmaße der Modellwelt in Hamburg heran. Sie gilt als die größte ihrer Art - und entsprechend ist die Besucherresonanz: Mehr als eine Million Menschen wollten diese Attraktion 2008 in Hamburg sehen.
Der Film von Michael Petsch wirft einen Blick auf die Neuerungen der rund 6.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche und zeigt, wie die 180 Mitarbeiter ihren Kindertraum in Betrieb halten.


Seitenanfang
11:25

Die kleinen Helden vom Regenbogenteich

(Brave Frog)

Animationsfilm, USA 1995

Regie: Michael J. Reynolds

Ganzen Text anzeigen
Im Regenbogenteich überschlagen sich die Ereignisse: Der grausame Herrscher der Tiefe zwingt den Bürgermeister Maximal, die Bewohner des Teiches zu unterdrücken und nötigt sie, Abgaben zu leisten. Der Laubfrosch Jonathan, der mit Hildegard, der Tochter des ...

Text zuklappen
Im Regenbogenteich überschlagen sich die Ereignisse: Der grausame Herrscher der Tiefe zwingt den Bürgermeister Maximal, die Bewohner des Teiches zu unterdrücken und nötigt sie, Abgaben zu leisten. Der Laubfrosch Jonathan, der mit Hildegard, der Tochter des Bürgermeisters, befreundet ist, will jenen aus den Fängen des Unholds befreien. Als der Bösewicht auch noch die Bürgermeistertochter für sich fordert, kommt es zum Aufstand und zur alles entscheidenden Schlacht. Wird es den Bewohnern gelingen, den Herrscher der Tiefe zu besiegen und den Frieden am Regenbogenteich wiederherzustellen?
"Die kleinen Helden vom Regenbogenteich" ist die Fortsetzung von "Jonathan, der tapfere Frosch" und verspricht ein weiteres spannendes Abenteuer. Der Zeichentrickfilm ist eine erstklassige Mischung aus Spannung und Humor, ein Erlebnis für große und kleine Zuschauer.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kochgeschichten (3/3)

Sardinien

Film von Martin Lippl

Ganzen Text anzeigen
Auf Sardinien gibt es die Küstengebiete mit beliebten touristischen Stränden und schroffe Gebirge im Inneren. Diese wilde und waldige Gegend im Herzen der Mittelmeerinsel heißt Barbagia. Die Schafe der Hirten geben die Milch für den typischen Käse, der für ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Auf Sardinien gibt es die Küstengebiete mit beliebten touristischen Stränden und schroffe Gebirge im Inneren. Diese wilde und waldige Gegend im Herzen der Mittelmeerinsel heißt Barbagia. Die Schafe der Hirten geben die Milch für den typischen Käse, der für Einheimische zu jeder Mahlzeit gehört. Die Schweine, eine Kreuzung aus Wild- und Hausschwein, liefern würzigen Schinken, Speck und Wurst. Kleine Ristoranti und Trattorien servieren sardische Spezialitäten aus den Produkten dieser Region. So auch die kleine Küche von Signora Anna Maria Mele im Bergdorf Teti: Zu den zahlreichen Vorspeisen in der "Osteria d'Oasi" passt das runde Fladenbrot "pane carasau" oder dessen hauchdünne Version, das Notenblatt "carta da musica" - alles hausgemacht. Vor dem Hauptgericht mit Fleisch gibt es Pasta, zum Beispiel "maccarone" mit Frischkäse, gewürzt mit Nuss- oder Tomatensoße. Beim Mittagessen "alla sarda" gehört am Ende selbst hergestellter Weich- oder Hartkäse dazu. Als Süßspeise folgt oft "Sebada". Das sind Teigtaschen, gefüllt mit säuerlichem Frischkäse und feinen Zitronenschalen, in Öl gebacken, verfeinert mit dem inseltypischen herb-bitteren Wildhonig aus den Blüten des Erdbeerbaums. Neben der ländlichen Küche stehen an der Küste Gerichte mit Meeresfrüchten auf der Karte. Christiano Putzolu serviert frische Schätze aus dem Meer. Sein Ristorante "da Lucio" liegt am Golf von Oristano, in dem kleinen Fischerhafen Marccedi. Tintenfische, Meeräschen, Arselle - Muscheln, die dort durch das Meer eine besondere Farbe haben - werden täglich fangfrisch zubereitet. Und was wäre die sardische Küche ohne Wein?
Martin Lippl stellt in seinem Film die sardische Küche und die sardischen Weine vor.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
16:9 Format

Kulinarische Spurensuche - Italien

Film von Peter Sydow

Ganzen Text anzeigen
Es gibt zwar Italien, doch es gibt keine Italiener - und in dieser Konsequenz gibt es auch keine italienische Küche. Denn die Italiener pflegen ihre regionalen Eigenheiten und Unterschiede - und so ist auch die Küche regional sehr unterschiedlich. Am besten, man beginnt ...

Text zuklappen
Es gibt zwar Italien, doch es gibt keine Italiener - und in dieser Konsequenz gibt es auch keine italienische Küche. Denn die Italiener pflegen ihre regionalen Eigenheiten und Unterschiede - und so ist auch die Küche regional sehr unterschiedlich. Am besten, man beginnt die kulinarische Spurensuche bei der Nudel, denn sie verbindet Menschen und Lebensgefühl auf der Apenninhalbinsel. Die zweite große Gemeinsamkeit: Italienisches Essen besteht nie nur aus einem einzigen Gang. Ansonsten lebe der Unterschied.
Peter Sydow zeigt, warum die Neapolitaner darauf bestehen, dass sie die einzig wahre Pizza machen, wie die Menschen in der Toskana Freunde bewirten und sich ein Südtiroler Sternekoch in kulinarische Höhen schwingt.


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton

Die verrückte Kanone

(Family Plan)

Spielfilm, USA 1997

Darsteller:
Harry HaberLeslie Nielsen
Matt NolanEddie Bowz
Julie RubinsEmily Procter
Jeffrey ChaseJudge Reinhold
u.a.
Regie: Fred Gerber

Ganzen Text anzeigen
Harry Haber hat ein gutes Herz, verursacht aber fast überall, wo er auftaucht, ein heilloses Chaos. Sein Sohn Cliff leitet ein Waisenhaus, und jedes Jahr verbringen die Kinder den Sommer im Camp Sedona. Als dessen Besitzer stirbt, stellt sich heraus, dass die Erbin Julie ...

Text zuklappen
Harry Haber hat ein gutes Herz, verursacht aber fast überall, wo er auftaucht, ein heilloses Chaos. Sein Sohn Cliff leitet ein Waisenhaus, und jedes Jahr verbringen die Kinder den Sommer im Camp Sedona. Als dessen Besitzer stirbt, stellt sich heraus, dass die Erbin Julie ausgesprochen kinderlieb ist. Allerdings ist ihr Verlobter Jeffrey ein extrem unangenehmer Zeitgenosse. Er plant nämlich, das Feriencamp in einen luxuriösen Club für zahlungskräftige Urlauber umzuwandeln. Hinter dem Rücken von Julie beginnt er bereits mit den Vorbereitungen und versucht, die Anreise der Kinder zu verhindern. Aber dann stehen Harry und Betreuer Matt samt ihren Schützlingen doch vor der Tür, und mit der Ruhe ist es vorbei.
Schon drei Jahre zuvor war der Charakter des liebenswerten, aber chaotischen Harry Haber ins Leben gerufen worden: Ebenfalls unter der Regie von Fred Gerber spielte Leslie Nielsen bereits in "Rent-a-Kid" (1995). 1982 war Leslie Nielsen als Lieutenant Frank Drebin in der sechsteiligen Serie "Police Squad!" zu sehen, die derart erfolgreich war, dass die Macher die Geschichten um den chaotischen Polizisten als "Die nackte Kanone" zwischen 1988 und 1994 dreimal für die Leinwand adaptierten.


Seitenanfang
15:45

Die phantastische Reise auf der Briefmarke

(Tommy Tricker and the Stamp Traveller)

Spielfilm, Kanada 1988

Darsteller:
RalphLucas Evens
TommyAnthony Rogers
NancyJill Stanley
AlbertAndrew Whitehead
CassPaul Popowich
u.a.
Regie: Michael Rubbo

Ganzen Text anzeigen
Der dreiste Schwindler Tommy Tricker, halbwüchsiger Schüler einer Provinz-Highschool, hat sich auf den Tausch von Briefmarken mit angeblichem Fehldruck spezialisiert. Auch seinen Klassenkameraden Ralph hat er mit einem derartigen Trick hereingelegt und ihn um einige ...

Text zuklappen
Der dreiste Schwindler Tommy Tricker, halbwüchsiger Schüler einer Provinz-Highschool, hat sich auf den Tausch von Briefmarken mit angeblichem Fehldruck spezialisiert. Auch seinen Klassenkameraden Ralph hat er mit einem derartigen Trick hereingelegt und ihn um einige wertvolle Marken betrogen, die Ralphs Vater gehören. Durch Zufall gerät Ralph eines Tages in den Besitz eines alten Briefmarkenalbums, in dem zwei geheimnisvolle Briefe von einer wertvollen Markensammlung in Australien berichten. Und es wird auch verraten, mit welchem Zaubertrick man in den Besitz der Marken gelangt: Man muss so klein werden, dass man auf eine Briefmarke passt. Ralph gelingt die Verwandlung, und er lässt sich per Brief nach Australien schicken. Tommy Tricker hat mittlerweile von der Sache erfahren und verfolgt in einer abenteuerlichen Jagd seinen Klassenkameraden.
Der von jungen, unbekannten Darstellern gespielte Film erzählt eine spannende Geschichte mit abenteuerlichen und fantastischen Elementen. Regisseur und Drehbuchautor Michael Rubbo, geboren in Melbourne, drehte zahlreiche Kinder- und Dokumentarfilme.


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh - Rund ums Mittelmeer (3/7)

Von Ägypten über Israel und Syrien in die Türkei

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Jährlich pilgern 200 Millionen Touristen ans Mittelmeer. Doch das Mittelmeer ist viel mehr als eine Feriendestination: Es ist die Wiege der abendländischen Zivilisation. An seinen Küsten entstanden Christentum, Islam und Judentum. Lange Zeit war das Mittelmeer das ...

Text zuklappen
Jährlich pilgern 200 Millionen Touristen ans Mittelmeer. Doch das Mittelmeer ist viel mehr als eine Feriendestination: Es ist die Wiege der abendländischen Zivilisation. An seinen Küsten entstanden Christentum, Islam und Judentum. Lange Zeit war das Mittelmeer das Zentrum der Welt - "mediterraneo" bedeutet wörtlich "Mitte der Erde". Das Mittelmeer steht seit Tausenden von Jahren für blauen Himmel und klares Wasser, für ein fruchtbares Küstenland voller Trauben, Oliven und Zitronen.
"Fernweh - Rund ums Mittelmeer" nimmt mit auf eine abenteuerliche Tour entlang der Mittelmeerküste. Bikini und Burkas, Terrorismus und Tourismus, Sandburgen und versunkene Städte, Flüchtlingslager und Ferienbungalows. Mona Vetsch und die "Fernweh"-Reporter berichten vom vielfältigen und kontrastreichen Leben entlang der Mittelmeerküste von Marokko, Libyen und Ägypten über Israel, Syrien und die Türkei bis Griechenland, durch den Balkan nach Italien, Frankreich und Spanien zurück nach Gibraltar. Der dritte Teil der Reise führt von Ägypten über Israel und Syrien in die Türkei.


Seitenanfang
18:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Das Bibelrätsel (3/4)

Erzählt von Maximilian Schell

Der Zorn Gottes

Film von Georg Graffe

Ganzen Text anzeigen
Hat sich die biblische Geschichte von Noah und seiner Arche wirklich ereignet - eine Überschwemmung von so gigantischen Ausmaßen? Bulgarische Forscher sind davon überzeugt, den Schauplatz der biblischen Sintflut identifiziert zu haben: das heutige Schwarze Meer. Unter ...

Text zuklappen
Hat sich die biblische Geschichte von Noah und seiner Arche wirklich ereignet - eine Überschwemmung von so gigantischen Ausmaßen? Bulgarische Forscher sind davon überzeugt, den Schauplatz der biblischen Sintflut identifiziert zu haben: das heutige Schwarze Meer. Unter dem Meeresgrund haben sie in Bohrkernen Sedimente von Süßwasserorganismen entdeckt. Ein Beweis dafür, dass das Schwarze Meer einst ein Binnensee war. Nach ihrer Theorie brach am Ende der letzten Eiszeit durch das Ansteigen des Meeresspiegels die schmale Landbrücke am heutigen Bosporus ein. Das Mittelmeer ergoss sich in den tiefer liegenden See, bis es zum heutigen Schwarzen Meer aufgefüllt war. Für die Menschen, die dort lebten, war das tatsächlich eine Sintflut von gigantischen Ausmaßen. Jahrhundertelang glaubte man, Moses habe das Ereignis genau so aufgeschrieben, wie es sich zugetragen hat. Die Gläubigen gingen sogar davon aus, dass Gott persönlich Moses die Sätze der Bibel diktiert hat. Doch in den 1980er Jahren entzifferte ein Mitarbeiter des Britischen Museums babylonische Keilschrifttafeln und traute seinen Augen nicht: Da stand die gesamte Sintflutgeschichte inklusive der wunderbaren Rettung von Mensch und Tier in einer Arche. Nur waren diese Texte zweifelsfrei Jahrhunderte älter als die Bibel. Seit damals weiß man, dass die Spur der Bibel nach Babylon führt.
Die dritte Folge der Reihe "Das Bibelrätsel" fragt, wie die Erinnerung an die historische Katastrophe in die Bibel gelangte.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Das große Bolshoi

Das Moskauer Opernhaus im Umbruch

Film von Reiner Penzholz

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Seit mehr als vier Jahren steht das weltbekannte Bolshoi-Theater in Moskau leer. Das Bauwerk drohte einzustürzen, eine Grundsanierung war dringend notwendig. Mittlerweile sind mehr als 2.300 Stützen aus Stahlbeton am Fels der Stadt verankert. Sie geben dem legendären ...

Text zuklappen
Seit mehr als vier Jahren steht das weltbekannte Bolshoi-Theater in Moskau leer. Das Bauwerk drohte einzustürzen, eine Grundsanierung war dringend notwendig. Mittlerweile sind mehr als 2.300 Stützen aus Stahlbeton am Fels der Stadt verankert. Sie geben dem legendären Opernhaus nun Standfestigkeit und Sicherheit. Alle Baumaßnahmen basieren auf den neuesten Kenntnissen - schließlich soll das Bolshoi den anderen großen Opernhäusern in Europa in nichts nachstehen. Auch seine Ausstattung soll es zum Vorzeigeprojekt machen. Dabei setzt man auf das alte russische Kunsthandwerk. Weder Kosten noch Mühen werden gescheut, um das Bolshoi von 1856 wieder erstehen zu lassen. So werden auf alten Webstühlen und in Handarbeit die alten Wandstoffe aus dem 19. Jahrhundert originalgetreu wiederhergestellt, und mit der aufwändigen Verarbeitung hochwertigen Blattgoldes erstrahlt das Bolshoi bald wieder im Glanz der alten Zarenzeit. Statt Hammer und Sichel wird dann wieder der doppelköpfige russische Adler die neue Bedeutung Russlands symbolisieren. Die zeit- und kräftezehrenden Anstrengungen blieben nicht ohne Auswirkungen auf den Spielbetrieb. Junge Kräfte wie der Ballettmeister Alexeij Ratmansky und Orchesterchef Alexander Vedernikov konnten anfangs noch dem sehr traditionell ausgerichteten Bolshoi neue Impulse geben. Doch Ratmansky ging Anfang, Vedernikov Mitte des Jahres 2009. Nun befindet sich das Bolshoi auch inhaltlich in einer schwierigen Phase. Der Umbau des Bolshoi hat das Theater bautechnisch und künstlerisch bis in die Grundfesten erschüttert und wird so zum Spiegelbild der russischen Gesellschaft.
Reiner Penzholz zeigt in seinem Film ein traditionelles Opernhaus auf seinem ambitionierten, aber schwierigen Weg zurück an die Spitze, an der es bei seiner offiziellen Wiedereröffnung im Herbst 2011 stehen will.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

NETZ NATUR: Wildkatzen - eine haarige Geschichte

Die Naturreportage aus der Schweiz

Moderation: Andreas Moser

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Wildkatzen, die kaum bekannten Verwandten unserer Stubentiger, führen das Leben heimlicher Jäger. Sie ernähren sich hauptsächlich von Mäusen und jagen sie in Konkurrenz mit Bussarden, Füchsen und Hauskatzen. Wildkatzen waren schon lange vor der Domestikation der ...

Text zuklappen
Wildkatzen, die kaum bekannten Verwandten unserer Stubentiger, führen das Leben heimlicher Jäger. Sie ernähren sich hauptsächlich von Mäusen und jagen sie in Konkurrenz mit Bussarden, Füchsen und Hauskatzen. Wildkatzen waren schon lange vor der Domestikation der Hauskatze in Europa heimisch. Einst fast ausgerottet, breiten sie sich heute wieder aus.
Tierfilmer und Forscher beobachteten die Wildkatzen auf freier Wildbahn: Dem Forscher- und Filmautoren-Paar Manfred Trinzen und Ingrid Büttner sind spannende Einblicke ins natürliche Leben der Wildkatzen in freier Wildbahn gelungen. Im nördlichen Jura hat sich Biologe und Tierfilmer Felix Labhardt mit einem großen Teleobjektiv auf die Pirsch gemacht und konnte Wildkatzen beim Beutefang filmen. Wildbiologe Darius Weber wollte herausfinden, wie viele "Juratiger" heute unterwegs sind und lockte die Tiere mit Baldrian an.


Seitenanfang
21:05
Stereo-Ton16:9 Format

Stille Nacht, Heilige Nacht: Eine Friedensbotschaft

Film von Renate Lachinger

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Am Weihnachtsabend 1818 wurde mit "Stille Nacht, Heilige Nacht" das wohl bekannteste Weihnachtslied der Welt in Oberndorf bei Salzburg uraufgeführt. Heute wird das Lied in mehr als 350 Sprachen und Dialekten gesungen. Schöpfer dieses Liedes, das in einer Zeit der ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Am Weihnachtsabend 1818 wurde mit "Stille Nacht, Heilige Nacht" das wohl bekannteste Weihnachtslied der Welt in Oberndorf bei Salzburg uraufgeführt. Heute wird das Lied in mehr als 350 Sprachen und Dialekten gesungen. Schöpfer dieses Liedes, das in einer Zeit der bittersten Armut und der politischen Wirren nach dem Wiener Kongress entstand, sind Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber. Seit dem Fund eines Autographs von Joseph Mohr im Jahr 1995 ist bekannt, dass der Text zu "Stille Nacht" bereits 1816 geschrieben wurde. Damals war Joseph Mohr Hilfspriester in Mariapfarr, einem Wallfahrtsort im Lungau. 1818 dürfte Mohr seinem Freund Gruber das "Stille Nacht"-Gedicht gezeigt haben. Er bat ihn, eine Melodie dazu zu schreiben. Das schlichte Lied sangen die beiden Männer am Weihnachtsabend in der Schifferkirche St. Nikola zur Gitarre. Da die Gitarre damals als Wirtshausinstrument galt, gehen Experten davon aus, dass das Lied nach der Liturgiefeier vor der Weihnachtskrippe gesungen wurde. In der wenig bekannten vierten Strophe kommt die Sehnsucht nach Frieden zum Ausdruck.
Entstanden ist eine Dokumentation, die den Spuren und Schauplätzen der Entstehung des Lieds folgt und historische Hintergründe beleuchtet.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Malediva: "Lebkuchen"

Das Malediva Weihnachtsspecial

TIPI am Kanzleramt, 2.12.2009

Fernsehregie: Peter Schönhofer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Zu Weihnachten gehört Stress ebenso dazu Tannenbaum, Festgans und Lebkuchen. Das erfolgreiche Weihnachtsprogramm "Lebkuchen" des Kabarettduos "Malediva" nimmt mit gekonnt subtilen Wortspielen, trockenem Humor, unsentimentaler, bisweilen herber Melancholie und viel ...

Text zuklappen
Zu Weihnachten gehört Stress ebenso dazu Tannenbaum, Festgans und Lebkuchen. Das erfolgreiche Weihnachtsprogramm "Lebkuchen" des Kabarettduos "Malediva" nimmt mit gekonnt subtilen Wortspielen, trockenem Humor, unsentimentaler, bisweilen herber Melancholie und viel Selbstironie das Reizthema Weihnachtsstress aufs Korn. Lo Malinke und Tetta Müller zertrümmern dabei mit großer Freude die Festtagsmythen. Florian Ludewig begleitet sie dabei am Piano.
3sat zeigt eine Aufzeichnung aus dem TIPI am Kanzleramt in Berlin.


Seitenanfang
23:10
Stereo-Ton16:9 Format

Horst Evers: "Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen"

TIPI am Kanzleramt, 2.12.2009

Fernsehregie: Peter Schönhofer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Man muss flexibel sein. Sagen Experten. Und denkt Kabarettist Horst Evers - wenn er beim Brötchenholen in den Regen kommt, die Shampooflasche rausholt und sich erstmal die Haare wäscht. Horst Evers liest, singt und erzählt kleine Geschichten. Dafür erhielt er 2008 den ...

Text zuklappen
Man muss flexibel sein. Sagen Experten. Und denkt Kabarettist Horst Evers - wenn er beim Brötchenholen in den Regen kommt, die Shampooflasche rausholt und sich erstmal die Haare wäscht. Horst Evers liest, singt und erzählt kleine Geschichten. Dafür erhielt er 2008 den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte "Kleinkunst". In der Jurybegründung wird er als Geschichtenerzähler bezeichnet, "der Menschen und Gegenstände genau wie Ereignisse mit ins Extrem getriebener kindlicher Naivität betrachtet. Wie zufällig entdeckt er im Alltäglichen das Phantastische. Mit seiner grotesken Weltsicht gelingt es ihm immer wieder, die Wirklichkeit auszutricksen."
Eine Aufzeichnung von Horst Evers' Programm "Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen" aus dem TIPI am Kanzleramt in Berlin, bei der sich alles um den ganz normal abstrusen Alltag dreht.


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:25
Stereo-Ton16:9 Format

Wir sind Kaiser - Best of

Österreich ist wieder Monarchie! - Die Satire-Talkshow

Moderation: Christoph Wagner-Trenkwitz

Ganzen Text anzeigen
In einem "Wir sind Kaiser - Best of" gewährt Hofberichterstatter Christoph Wagner-Trenkwitz einen Blick hinter die Kulissen des österreichischen Hofs. In einem Exklusivinterview mit Obersthofmeister Seyffenstein erfährt er viel Wissenswertes über all die Erlässe, die ...
(ORF)

Text zuklappen
In einem "Wir sind Kaiser - Best of" gewährt Hofberichterstatter Christoph Wagner-Trenkwitz einen Blick hinter die Kulissen des österreichischen Hofs. In einem Exklusivinterview mit Obersthofmeister Seyffenstein erfährt er viel Wissenswertes über all die Erlässe, die Seine Majestät seit Beginn seiner Regentschaft verfügt hat. Wie sehr der Kaiser sich immer wieder für sein Volk eingesetzt hat, wie er - stellvertretend für den kleinsten Untertanen seines Reichs - den Großen und Mächtigen dieses Landes die Köpfe gewaschen hat. Und dann passiert das Unbegreifliche: Durch einen puren Zufall wird Christoph Wagner-Trenkwitz die kolossale Ehre zuteil, den Allerhöchsten selbst über sein Leben und sein verantwortungsvolles Amt interviewen zu dürfen. Zwei Jahre Robert Heinrich I. - ein imperialer Rückblick direkt aus den Privatgemächern Seiner Majestät.
"Best of" der Satire-Show.
(ORF)


Seitenanfang
1:10
Stereo-Ton

Die verrückte Kanone

(Wh.)


Seitenanfang
2:40
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Kettcar

Aufzeichnung vom 3satfestival 2009

Ganzen Text anzeigen
Die Ursprünge von Kettcar liegen in der Punkszene der 1990er Jahre. 2001 wurde die Band von Lars Wiebusch und Reimer Bustorff gegründet. Schon ihr Debütalbum "Du und wie viel von deinen Freunden" versetzte Indie-Rock-Liebhaber in Verzückung. Das aktuelle Kettcar-Album ...

Text zuklappen
Die Ursprünge von Kettcar liegen in der Punkszene der 1990er Jahre. 2001 wurde die Band von Lars Wiebusch und Reimer Bustorff gegründet. Schon ihr Debütalbum "Du und wie viel von deinen Freunden" versetzte Indie-Rock-Liebhaber in Verzückung. Das aktuelle Kettcar-Album "Sylt" hat nichts heimelig Wohltuendes, es schlägt Krach, drängt und ist dabei trotzdem mitreißend, tanzbar und leidenschaftlich.
Eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2009, bei dem Marcus und Lars Wiebusch, Reimer Bustorff, Erik Langer sowie Frank Tirado Rosales Kettcar-Songs aus ihrem aktuellen Album "Sylt" spielen.


Seitenanfang
3:55
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Cassandra Steen

(Wh.)


Seitenanfang
5:10
Stereo-Ton16:9 Format

Das Rückgrat Afrikas

Frauen in Mosambik

Film von Marion Mayer-Hohdahl

Ganzen Text anzeigen
Ohne Frauen ginge in Mosambik gar nichts: Sie versorgen nicht nur ihre Familien, sondern kümmern sich auch um die Verbesserung des Einkommens. Eine Rolle spielt dabei, dass im Bürgerkrieg, der erst 1992 zu Ende ging, viele Männer ums Leben kamen und den Frauen keine ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Ohne Frauen ginge in Mosambik gar nichts: Sie versorgen nicht nur ihre Familien, sondern kümmern sich auch um die Verbesserung des Einkommens. Eine Rolle spielt dabei, dass im Bürgerkrieg, der erst 1992 zu Ende ging, viele Männer ums Leben kamen und den Frauen keine andere Wahl blieb, als die Verantwortung für ihre Familien zu übernehmen und so deren Überleben zu sichern.
Die Dokumentation von Marion Mayer-Hohdahl zeigt, wie entschlossen die Frauen in Mosambik ihr Leben meistern.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
5:45
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.