Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 13. März
Programmwoche 11/2008
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten, vor allem aus dem Alpenraum, und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Mit den Gästen Jürgen Becker, Rainer Sass, Margarita Brioch,
Lisa Fitz, Volker Gröbe, Angelo Kelly und Christa Müller


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton

Slowenien Magazin



In Kooperation mit dem slowenischen Fernsehen berichtet das österreichische Magazin über Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur Sloweniens.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:10
VPS 12:09

Stereo-Ton16:9 Format

Thema

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Im Wartezimmer der Hölle

Kenia - Alltag im Knast

Film von Klaus Kunde-Neimöth

Ganzen Text anzeigen
In einer 60 Quadratmeter großen Zelle leben mehr als 100 Männer. Es gibt zu wenig Decken und Matratzen, die Häftlinge schlafen in Schichten oder legen sich einfach auf den kalten Steinfußboden. Viele sind krank, leiden an Malaria, Tuberkulose oder Aids. Immer noch ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
In einer 60 Quadratmeter großen Zelle leben mehr als 100 Männer. Es gibt zu wenig Decken und Matratzen, die Häftlinge schlafen in Schichten oder legen sich einfach auf den kalten Steinfußboden. Viele sind krank, leiden an Malaria, Tuberkulose oder Aids. Immer noch beherrscht das Grauen den Strafvollzug in Kenia. Menschen werden verhaftet und verschwinden in einer der 94 Strafvollzugsanstalten im Land, die Angehörigen wissen oft nicht einmal, wo. Linus Schousten und Peter Bora, Helfer der katholischen Organisation "Prisoners are People Too", zu deutsch "Gefangene sind auch Menschen", machen sich auf die Suche nach diesen Vermissten. In den kenianischen Gefängnissen gehen sie ein und aus, werden als Kontrolleure und Helfer akzeptiert.
Klaus Kunde-Neimöth hat sie einige Tage bei ihrer Arbeit begleitet.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Moderation: Doris Appel


Das Religionsmagazin berichtet über Hintergründe und aktuelle Ereignisse aus den Weltreligionen. Einen Schwerpunkt bildet neben der Berichterstattung aus Österreich die Situation in Afrika und Lateinamerika.
(ORF)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung

Thema: Durch Leistung in Lohn und Brot

Ganzen Text anzeigen
Welche Chancen haben Menschen mit Handicap auf dem 1. Arbeitsmarkt?
Dieser Frage geht "selbstbestimmt!" nach und zeigt, wie Arbeitsintegration sinnvoll und effektiv aussehen kann. Seit 2008 haben behinderte Menschen einen Rechtsanspruch auf das "Persönliche Budget". ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Welche Chancen haben Menschen mit Handicap auf dem 1. Arbeitsmarkt?
Dieser Frage geht "selbstbestimmt!" nach und zeigt, wie Arbeitsintegration sinnvoll und effektiv aussehen kann. Seit 2008 haben behinderte Menschen einen Rechtsanspruch auf das "Persönliche Budget". So können Betreuung und Pflege oder auch eine Arbeitsassistenz nach den eigenen Vorstellungen organisiert und gestaltet werden. Wie es gelingen kann, durch das "Persönliche Budget" in der Arbeitswelt Fuß zu fassen, zeigt "selbstbestimmt!". Das Arbeitsamt in Halle/Saale hat sich der Problematik Arbeitssuchender mit Handicap besonders angenommen: Mitarbeiterin Rosemarie Anders reist von Unternehmen zu Unternehmen, um mögliche Arbeitgeber über Förderungen und Hilfen aufzuklären, um Vorurteile auszuräumen und Vertrauen zu wecken. Der direkte Kontakt führt bereits zu ersten positiven Ergebnissen. Ein Integrationskonzept, das sich schon seit einiger Zeit bewährt hat, ist das der Supermarktkette CAP. Dort arbeiten größtenteils Menschen mit Behinderung. Bereits 50 Filialen gibt es bundesweit. Seit kurzem nun auch eine im Osten, in Dresden. Zehn Menschen mit einer geistigen Behinderung arbeiten in der sächsischen Zweigstelle. "selbstbestimmt!" hat nachgefragt, wie es sich für Arbeitgeber und -nehmer rechnet.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Unheilbar krank und voller Mut

Drei Kinder erobern ihre Welt

Film von Stascha Bader und Anne Rüffer

Ganzen Text anzeigen
Dave, acht Jahre alt, kam mit einer spinalen Muskelatrophie - fortschreitendem Muskelschwund - zur Welt. Doch seine Krankheit hindert den aufgeweckten Jungen nicht daran, aktiv am Leben teilzunehmen und in die Schule zu gehen. Die siebenjährige Geneviève leidet unter ...

Text zuklappen
Dave, acht Jahre alt, kam mit einer spinalen Muskelatrophie - fortschreitendem Muskelschwund - zur Welt. Doch seine Krankheit hindert den aufgeweckten Jungen nicht daran, aktiv am Leben teilzunehmen und in die Schule zu gehen. Die siebenjährige Geneviève leidet unter Glutarazidurie Typ I, eine Stoffwechselkrankheit, bei der gewisse Proteine nicht abgebaut werden können. Nie konnte sie selbstständig eine Bewegung ausüben. Will sie etwas ausdrücken, ist sie darauf angewiesen, dass die Eltern ihr den Wunsch buchstäblich von den Augen ablesen. Denn Geneviève sagt mit einem Blinzeln "ja", bewegt sie die Augen hingegen von links nach rechts, bedeutet das "nein". Dennoch geht Geneviève in die Schule und lernt, über einen Computer zu sprechen. Cindy, 14 Jahre alt, gaben die Ärzte bei ihrer Geburt keine Chance, jemals sprechen, laufen oder eine normale Schule besuchen zu können. Aufgrund einer Infektion ihrer Mutter im dritten Monat der Schwangerschaft, die weite Teile des Gehirns des Ungeborenen beeinträchtigte, galt sie als aussichtsloser Pflegefall. Inzwischen besucht Cindy die Sekundarklasse einer Gemeindeschule und träumt davon, Sängerin oder Schauspielerin zu werden.
Die Dokumentation "Unheilbar krank und voller Mut" stellt drei Kinder vor, die trotz schwerer Krankheit ihren Platz im Leben behaupten.


Seitenanfang
15:45
VPS 15:44

Stereo-Ton

Weltreligionen

Der Erzbischof von München und Freising

Film von Andrea Kammguber


(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

mare TV - Das Magazin der Meere



Als Lebensraum, Forschungsfeld für Wissenschaftler, Arbeitsstätte oder Freizeitparadies - das Magazin "mareTV" stellt das Meer in all seinen Facetten vor.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

Moderation: Andrea Grießmann

 Themen:
 * Felser: Ein Dorf mit 130 Einwohnern
   und einer Kapelle
 * Ahlen: "Katzen vom Montmartre" im
   Kunstmuseum
 * Burgsteinfurt: Gemeinschaftswäschereien
   in den 50er Jahren
 * Münster: Die Mode-Szene in der west-
   fälischen Domstadt
 * Bornheim: Pferdewirt - Traumberuf in
   der NRW-Landwirtschaft
 * Hagen: Historische Stellwerk-Technik
   im Stellwerk-Museum
 * Rheinland: Die Osterlämmer sind
   geboren worden
Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Mein drittes Leben

Vom Kampf mit dem eigenen Körper

Film von Michael Petsch

Ganzen Text anzeigen
Ferdinand Rehb hat Atemprobleme beim Joggen. Sein Kardiologe diagnostiziert eine undichte Stelle an einer Herzklappe. In einer ersten Operation Lehmanns versucht man, die Klappe abzudichten. Doch ein knappes Jahr später muss der Brustkorb erneut geöffnet werden. Auch ...

Text zuklappen
Ferdinand Rehb hat Atemprobleme beim Joggen. Sein Kardiologe diagnostiziert eine undichte Stelle an einer Herzklappe. In einer ersten Operation Lehmanns versucht man, die Klappe abzudichten. Doch ein knappes Jahr später muss der Brustkorb erneut geöffnet werden. Auch danach bleibt die Klappe undicht, und Rehb bekommt eine künstliche Herzklappe. Bei einem weiteren Eingriff geben die Ärzte Rehb kaum eine Chance. Doch Rehb überlebt. Nun hofft er auf einen Neuanfang.
Der Film von Michael Petsch zeigt, welche Nöte Menschen durchleiden - und trotzdem nicht aufgeben.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

- Geschmackssache
Molekular-Köche auf der Suche nach dem neuen Geschmack
- Physik des Iglus
Warum die traditionelle Eskimohütte keine Heizung braucht


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Thema:
Polen 1968 - Wie die Jagd auf Studentenführer zur antisemitischen
Hetzkampagne wurde


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Von Odessa nach Odessa

Eine Reise um das schwarze Meer

Zweiteiliger Film von Jens Stubenrauch

1. Teil

Ganzen Text anzeigen
Laut gestikulieren die Fischverkäuferinnen auf dem Großmarkt von Odessa, ein paar Meter weiter werden die ganz großen Millionengeschäfte gemacht.
Odessa, das "Marseille der Ukraine" ist der Ausgangspunkt einer Reportagereise, die im ersten Teil bis an die ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Laut gestikulieren die Fischverkäuferinnen auf dem Großmarkt von Odessa, ein paar Meter weiter werden die ganz großen Millionengeschäfte gemacht.
Odessa, das "Marseille der Ukraine" ist der Ausgangspunkt einer Reportagereise, die im ersten Teil bis an die georgische Schwarzmeerküste führt. Dem Filmteam begegnen ethnische Gemeinschaften mit unterschiedlicher Geschichte und Gegenwart: Tataren auf der Halbinsel Krim, Kosaken in der Umgebung von Krasnodar. Die alte Sowjetunion lebt auf im größten Kinderferienlager der Welt, in "Orljonok". Heute werden dort die Kader des neuen Russland geschult. Der Film ist eine Reise zu Menschen am südöstlichen Rand Europas, zu ihrer reichen Geschichte und ihrer oft überraschenden Gegenwart, eine Begegnung zwischen christlicher und muslimischer Welt.

Den zweiten Teil von "Von Odessa nach Odessa" zeigt 3sat am Donnerstag, 20. März, um 20.15 Uhr.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
21:00

3satbuchzeit

Moderation: Gert Scobel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
"3satbuchzeit" lädt am ersten Tag der Leipziger Buchmesse (13. - 16. 3. 2008) namhafte Autorinnen und Autoren zum Gespräch ein. Auch die Gewinner des "Preises der Leipziger Buchmesse" werden kurz nach der Preisverleihung vor den Kameras der Literatursendung stehen. Gert ...

Text zuklappen
"3satbuchzeit" lädt am ersten Tag der Leipziger Buchmesse (13. - 16. 3. 2008) namhafte Autorinnen und Autoren zum Gespräch ein. Auch die Gewinner des "Preises der Leipziger Buchmesse" werden kurz nach der Preisverleihung vor den Kameras der Literatursendung stehen. Gert Scobel spricht mit den Gästen, führt durch das Programm, stellt wichtige Neuerscheinungen vor und kommentiert neue Trends am Buchmarkt und auf der zweitgrößten Bücherschau Deutschlands. "3satbuchzeit" wird auf der Leipziger Buchmesse aufgezeichnet.

"3satbuchzeit" ist Teil des diesjährigen 3sat-Begleitprogramms zur Leipziger Buchmesse. "Kulturzeit" berichtet bereits um 19.20 Uhr von der Bücherschau und stellt auch am Freitag, 14. März, 19.20 Uhr, Neuerscheinungen und Autoren von der Messe vor. Am Samstag, 15. März, folgt um 21.45 Uhr die "Leipziger Buchnacht", am Sonntag, 16. März, zeigt 3sat um 1.35 Uhr die auf der Leipziger Buchmesse voraufgezeichnete Diskussionsrunde "Untitled 2008 - Was gilt in der zeitgenössischen Kunst?" mit Gert Scobel. Zu Gast sind unter anderem Silke Hohmann (Monopol), Barbara Steiner (Direktorin Galerie für zeitgenössische Kunst, Leipzig) und Beat Wyss (Kulturtheoretiker). Direkt im Anschluss, um 2.20 Uhr, folgt "3satbuchzeit" mit Lesungen und Gesprächen vom 3sat-Stand. Gäste sind unter anderem Götz Aly, Felicitas Hoppe, Charlotte Roche, Andrea Maria Schenkel, Helge Schneider, Najem Wali und Feridun Zaimoglu.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton

Buongiorno, notte - Der Tag, an dem die Nacht kam

(Buongiorno, notte)

Spielfilm, Italien 2003

Darsteller:
MarianoLuigi Lo Cascio
ChiaraMaya Sansa
Aldo MoroRoberto Herlitzka
ErnestoPier Giorgio Belloccio
PrimoGiovanni Calcagno
EnzoPaolo Briguglia
u.a.
Länge: 99 Minuten
Regie: Marco Bellocchio

Ganzen Text anzeigen
Ein junges Paar mietet eine Wohnung in Rom. Wenn es an der Tür klingelt, streifen sie schnell einen Ring über den Finger, den sie anschließend wieder ausziehen. Es ist offensichtlich, dass mit diesem Paar und seinen Freunden irgend etwas nicht stimmt. Der Verdacht ...

Text zuklappen
Ein junges Paar mietet eine Wohnung in Rom. Wenn es an der Tür klingelt, streifen sie schnell einen Ring über den Finger, den sie anschließend wieder ausziehen. Es ist offensichtlich, dass mit diesem Paar und seinen Freunden irgend etwas nicht stimmt. Der Verdacht bestätigt sich, als Chiara vor dem Fernseher die Nachrichten von der Entführung des führenden christdemokratischen Politikers Aldo Moro verfolgt und bei der Meldung, dass die Aktion erfolgreich verlaufen ist, in Jubel ausbricht. Bald darauf tauchen Freunde mit dem Entführten auf und sperren ihn in ein präpariertes Versteck hinter der Bücherwand. Aldo Moro wird in seinem "Volksgefängnis" von Mariano, dem Anführer der Roten Brigaden, verhört und als Vertreter des "imperialistischen Staates der Multinationalen" unter Anklage gestellt. Die Roten Brigaden verschicken Kommuniques an die Presse, Moro selbst schreibt Briefe an seine Parteifreunde, an den Staatspräsidenten, den Papst und seine Familie. Aber die Vertreter des Staates und der Parteien nehmen ihn nicht ernst und behaupten, dass sei nicht der Aldo Moro, den man kenne. Er schreibe unter Zwang, sei unter Drogen gesetzt worden.
Die Entführung und Ermordung von Aldo Moro, des Präsidenten der Democrazia Christiana, war 1978 einer der größten politischen Skandale der italienischen Nachkriegsgeschichte. Ein traumatisches Ereignis, das bis heute nachwirkt. Eine Untersuchungskommission stieß auf Machenschaften in- und ausländischer Geheimdienste sowie höchster politischer Kreise, die die Entführung für ihre Interessen nutzten und wenig Interesse hatten, das Leben Moros zu retten. Nach 55 Tagen Haft wurde er im Namen einer "proletarischen Justiz" zum Tode verurteilt und erschossen. Marco Bellocchio erzählt die brisante Geschichte der Entführung als Kammerspiel, das weitgehend auf die Wohnung und den Austausch zwischen Moro und seinen Bewachern konzentriert ist.


Seitenanfang
0:05
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:35
Stereo-Ton16:9 Format

Silent Cooking

Koch: Patrick Müller
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In der Kochsendung bereitet der österreichische Koch Patrick Müller ein dreigängiges Menü zu. Das besondere Merkmal: Er schweigt bei der Arbeit. Wichtige Details und Informationen werden eingeblendet, so dass sich die Zuschauer auf das Wesentliche konzentrieren ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
In der Kochsendung bereitet der österreichische Koch Patrick Müller ein dreigängiges Menü zu. Das besondere Merkmal: Er schweigt bei der Arbeit. Wichtige Details und Informationen werden eingeblendet, so dass sich die Zuschauer auf das Wesentliche konzentrieren können: das Kochen.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
1:05
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:35
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
2:10
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:35
Stereo-Ton16:9 Format

nachtstudio

mit Volker Panzer und Gästen

"Mehrheitsfähig wollte ich nie sein ..." - Peter Handke im

Gespräch mit Volker Panzer


Seitenanfang
3:35
Stereo-Ton

Slowenien Magazin

(Wiederholung vom 11.45 Uhr)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
4:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Orientierung

(Wiederholung von 13.45 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

selbstbestimmt!

(Wiederholung von 14.15 Uhr)


(ARD/MDR)


Seitenanfang
5:00
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
5:30

Zukunft D

Vierteilige Reihe von Udo Tschimmel

4. Konzerne, Erfinder, Innovationen

Ganzen Text anzeigen
Mit der Frage, wie gut Deutschlands Unternehmen für den globalen Wettbewerb gerüstet sind, besuchte "Zukunft D" Forschungslabors in Deutschland. Das Ergebnis: Deutschland hat die besten Voraussetzungen. Weitere Zukunftstests wird Deutschland aber nur bestehen, wenn es zu ...

Text zuklappen
Mit der Frage, wie gut Deutschlands Unternehmen für den globalen Wettbewerb gerüstet sind, besuchte "Zukunft D" Forschungslabors in Deutschland. Das Ergebnis: Deutschland hat die besten Voraussetzungen. Weitere Zukunftstests wird Deutschland aber nur bestehen, wenn es zu einer deutlichen Aufwertung von Bildung, Forschung und Wissenschaft kommt.
"Zukunft D" - das ist eine spannende Reise durch die Forschungs- und Entwicklungslabors in Deutschland. Gefragt wird nach technologischen Entwicklungen für die Welt von Morgen, nach wegweisenden Konzepten, die weitreichende Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Zukunft versprechen.

Sendeende: 6:10 Uhr