Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 28. August
Programmwoche 35/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Sommergespräche

Fünfteilige Reihe

3. Elmar Oberhauser diskutiert mit Univ.-Prof. Dr. Alexander

van der Bellen (Bundessprecher und Klubobmann der Grünen)


(ORF)


Seitenanfang
11:15
Stereo-Ton16:9 Format

Europamagazin



(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 Format

€co

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Angelika Ahrens


(ORF)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

Winzer, Weine und Vulkane

Film von Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigen
Wussten vor zehn Jahren nicht einmal alle Österreicher, dass in der Steiermark Wein angebaut wird, zählen die Steirischen Weine mittlerweile zu den Aushängeschildern Österreichs. Drei unterschiedliche Regionen umfasst das Weinland Steiermark: "Paradies an der Grenze", ...
(ORF)

Text zuklappen
Wussten vor zehn Jahren nicht einmal alle Österreicher, dass in der Steiermark Wein angebaut wird, zählen die Steirischen Weine mittlerweile zu den Aushängeschildern Österreichs. Drei unterschiedliche Regionen umfasst das Weinland Steiermark: "Paradies an der Grenze", "Die steirische Toskana" und "Rebenland". Entlang der südsteirische Weinstraße befinden sich zahlreiche Weinbaubetriebe, die auf Weißweine spezialisiert sind. Die erloschenen Vulkane prägen die Würze und das Aroma dieser Erzeugnisse.
Ernst A. Grandits führt durch die Steiermark und stellt Weinsorten und Anbaugebiete vor.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15

Zwischen Biest und Engel

Schwesterngeschichten

Film von Uta König

Ganzen Text anzeigen
Eine Schwesternbeziehung ist eine ganz besondere Konstellation mit oft widersprüchlichen Gefühlen, die während der Jahre auch wechseln können. Aus Schwestern werden selten die besten Freundinnen. Rivalität, Eifersucht, Kampf um die Anerkennung der Eltern machen dies ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Eine Schwesternbeziehung ist eine ganz besondere Konstellation mit oft widersprüchlichen Gefühlen, die während der Jahre auch wechseln können. Aus Schwestern werden selten die besten Freundinnen. Rivalität, Eifersucht, Kampf um die Anerkennung der Eltern machen dies oft unmöglich.
In Uta Königs Film geben Schwesternpaare Auskunft über ihre Beziehung.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

sonntags

TV fürs Leben

mit Alexandra Vacano


Seitenanfang
14:30

Parkeisenbahn in Cottbus

Film von Rolf Reißmann

(aus der 3sat-Reihe "GleisEpisoden")

Ganzen Text anzeigen
Zu DDR-Zeiten wurden in zahlreichen Städten schmalspurige Eisenbahnen durch Parks aufgebaut, bei denen Kinder an der Technikbetreuung, Bedienung und Betriebsführung beteiligt waren. Die Cottbuser Parkeisenbahn gehört mit Gründungsjahr 1954 zu den ältesten dieser ...

Text zuklappen
Zu DDR-Zeiten wurden in zahlreichen Städten schmalspurige Eisenbahnen durch Parks aufgebaut, bei denen Kinder an der Technikbetreuung, Bedienung und Betriebsführung beteiligt waren. Die Cottbuser Parkeisenbahn gehört mit Gründungsjahr 1954 zu den ältesten dieser Einrichtungen und macht ihrem Namen alle Ehre: Sie verbindet den innerstädtischen Eliaspark mit dem BUGA-Park von 1996, dem Tierpark und dem weltbekannten Park Branitz, gestaltet von Fürst Pückler.


Seitenanfang
14:45
Videotext Untertitel

Himmlische Erscheinungen

Wenn Maria in Italien spricht

Film von Gino Cadeggianini

Ganzen Text anzeigen
Zu den Aufsehen erregendsten Phänomenen in Italien gehören zahlreiche Marienerscheinungen: 95 Erscheinungsorte sind allein in den letzten 50 Jahren bekannt geworden. Allen gemeinsam sind der große Zulauf von Menschen, unerklärliche Begleiterscheinungen, Heilungen und ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Zu den Aufsehen erregendsten Phänomenen in Italien gehören zahlreiche Marienerscheinungen: 95 Erscheinungsorte sind allein in den letzten 50 Jahren bekannt geworden. Allen gemeinsam sind der große Zulauf von Menschen, unerklärliche Begleiterscheinungen, Heilungen und Bekehrungen. Einer dieser Orte ist Zaro auf Ischia. Schon 1995 wollen Jugendliche dort die Ereignisse vom 11. September 2001 in einer Vision vorausgesehen haben.
Der Film zeigt Seherinnen und Seher während ihrer Visionen und lässt sie selbst zu Wort kommen.
(ARD/BR)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Die Altstadt von Vilnius, Litauen

Rom des Ostens

Film von Heiko Petermann
(Wiederholung vom 26.8.2007)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:45

Inseln

Hiddensee

Film von Karin Reiss

(aus der ARD-Reihe "Bilderbuch Deutschland")

Ganzen Text anzeigen
Im Sommer kommen die Touristen in Scharen nach Hiddensee. Fast stündlich bringen große Fährschiffe die Tagesgäste von Rügen über den flachen Bodden. Trotz Modernisierungen und Neubauten nach der Wende hat die Insel ihren ursprünglichen Charme behalten. Weder Discos ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Im Sommer kommen die Touristen in Scharen nach Hiddensee. Fast stündlich bringen große Fährschiffe die Tagesgäste von Rügen über den flachen Bodden. Trotz Modernisierungen und Neubauten nach der Wende hat die Insel ihren ursprünglichen Charme behalten. Weder Discos noch Animationsclubs und Shoppingcenter stören das Idyll. Neben Sanddornschnaps und Bernsteinsammeln sind Einsamkeit und Ruhe die einzigen Attraktionen der Insel.
Karin Reiss stellt die Trauminsel an der Ostseeküste vor.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege Türkei

Dreiteilige Reihe

2. An der Küste des Lichts zwischen Izmir und Bergama

Im Land des Goldkönigs Krösus

Film von Dorlie und Christian Fuchs

Ganzen Text anzeigen
Izmir, Hafenmetropole an der mittleren Ägäisküste, ist die drittgrößte Stadt der Türkei. Auf dem Weg von einem Stadtviertel ins andere überqueren Fährschiffe unablässig die Hafenbucht. Tausende Pendler umgehen so den Straßenverkehr der Viermillionenstadt. ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Izmir, Hafenmetropole an der mittleren Ägäisküste, ist die drittgrößte Stadt der Türkei. Auf dem Weg von einem Stadtviertel ins andere überqueren Fährschiffe unablässig die Hafenbucht. Tausende Pendler umgehen so den Straßenverkehr der Viermillionenstadt.
Dorlie und Christian Fuchs stellen die Region zwischen Izmir und Bergama vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:15

Zäune, Zwerge, Blumenzwiebeln

Vom großen Glück der Kleingärtner

Film von Tonja Pölitz

(aus der Reihe "ZDF.reportage")

Ganzen Text anzeigen
Lange Zeit galten Kleingärtner und Laubenpieper als Spießer, jetzt aber entdeckt die junge Generation das grüne Lebensgefühl für sich. Derzeit gibt es in Deutschland über eine Million Kleingärten. Rund vier Millionen Menschen halten sich regelmäßig im Garten auf. ...

Text zuklappen
Lange Zeit galten Kleingärtner und Laubenpieper als Spießer, jetzt aber entdeckt die junge Generation das grüne Lebensgefühl für sich. Derzeit gibt es in Deutschland über eine Million Kleingärten. Rund vier Millionen Menschen halten sich regelmäßig im Garten auf. Der Kleingarten ist Betätigungsfeld für Arbeitlose und Rentner, Fluchtorte für gestresste Großstädter, Urlaubsort für Familien, Begegnungsstätte zwischen Deutschen und Ausländern. Aber immer wieder gibt es auch Konflikte rund um die Zäune.
Der Film erzählt von Lust und Last des Kleingärtnerlebens.



Seitenanfang
18:00
16:9 Format

ZDF.reportage: Wo bitte geht's zum Flieger?

Aus dem Alltag einer Terminal-Managerin

Film von Ulli Rothaus

Ganzen Text anzeigen
Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt ist Deutschlands größter Airport. Terminal Duty Manager Sabine Henes-Johnston ist eine von 70.000 Menschen, die Tag für Tag dafür sorgen, dass der Laden läuft und dass die Flieger fliegen. Sie hilft bei allen großen und kleinen ...

Text zuklappen
Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt ist Deutschlands größter Airport. Terminal Duty Manager Sabine Henes-Johnston ist eine von 70.000 Menschen, die Tag für Tag dafür sorgen, dass der Laden läuft und dass die Flieger fliegen. Sie hilft bei allen großen und kleinen Katastrophen und erlebt dabei einiges. Gerade zu Beginn der Ferienzeit, wenn nicht routinierte Manager in grauen Anzügen die Terminals bevölkern, sondern urlaubshungrige Familien in Shorts und Shirt.
Ulli Rothaus hat Sabine Henes-Johnston bei der Arbeitet beobachtet.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Moderation: Kristina zur Mühlen

Themen:
-Agro-Foresterie
Wie die Kombination von Wald und Acker die Erträge steigert
-Schlangenfarm
Das gute Geschäft mit dem tödlichen Gift


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Gert Scobel



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Das Duo - Im falschen Leben

Kriminalfilm, Deutschland 2002

Darsteller:
Lizzy KrügerAnn-Kathrin Kramer
Marion AhrensCharlotte Schwab
Benno PolenzMisel Maticevic
Gernot HilsdorfRoland Riebeling
Uschi JacobsSólveig Arnarsdóttir
Victor AhrensPeter Prager
Steffen BaeckDirk Mierau
Ellen BaeckDeborah Kaufmann
Lene BaeckIris Steen
Roman GottbeckPeter Franke
Helmut FelserHuub Stapel
MartinssonDietmar Huhn
Martin AhrensMichael Krabbe
Maike HartmannYvonne Johna
Katharina KauerhoffDeborah Schober
u.a.
nach einer Idee von Susanne Schneider
Länge: 89 Minuten
Buch: Markus Busch
Regie: Connie Walther


Seitenanfang
21:45
Stereo-Tonschwarz-weiss monochrom

annaottoanna

Kurzfilm, Deutschland 2003

Mit Gitte Reppin und Christoph Luser
Länge: 10 Minuten

Regie: Clemens Pichler

Ganzen Text anzeigen
In der Beziehung des jungen Paares Otto und Anna herrscht unerträglicher Stillstand. Nach einem Streit mit Anna muss Otto entsetzt feststellen, dass er in einer rückwärts laufenden Welt gefangen ist, in der er sich zum Anfang seines unerfreulichen Tages hin bewegt. Auf ...

Text zuklappen
In der Beziehung des jungen Paares Otto und Anna herrscht unerträglicher Stillstand. Nach einem Streit mit Anna muss Otto entsetzt feststellen, dass er in einer rückwärts laufenden Welt gefangen ist, in der er sich zum Anfang seines unerfreulichen Tages hin bewegt. Auf seinem Weg zurück begegnet Otto einer mysteriösen Doppelgängerin seiner Freundin, die ihn seine Überlegung, mit Anna Schluss zu machen, überdenken lässt.

In seinem Kurzfilm "annaottoanna" inszenierte Clemens Pichler während seines Studiums an der Hochschule für Fernsehen und Film München eine originelle Variante eines filmischen Palindroms. Mittels eines klugen Montagekonzepts erzählt er eine Geschichte, die sowohl vorwärts als auch rückwärts funktioniert. Der Film wurde auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt.



Seitenanfang
22:25
Dolby-Digital Audio16:9 Format

Michael Winterbottom

Code 46

Spielfilm, Großbritannien 2003

Darsteller:
WilliamTim Robbins
MariaSamantha Morton
BacklandOm Puri
SylvieJeanne Balibar
FahrerTogo Igawa
ÄrztinEssie Davis
u.a.
Länge: 90 Minuten
Erstausstrahlung
Regie: Michael Winterbottom

Ganzen Text anzeigen
Nach einer Klimakatastrophe werden Menschen konsequent überwacht und dürfen nur bestimmte Zonen betreten. Klonen und Genmanipulation sind an der Tagesordnung. Ein Versicherungsagent, der Unregelmäßigkeiten in einer Überwachungsfirma aufklären soll, verliebt sich ...

Text zuklappen
Nach einer Klimakatastrophe werden Menschen konsequent überwacht und dürfen nur bestimmte Zonen betreten. Klonen und Genmanipulation sind an der Tagesordnung. Ein Versicherungsagent, der Unregelmäßigkeiten in einer Überwachungsfirma aufklären soll, verliebt sich ausgerechnet in eine junge Frau, die sich den unmenschlichen Gesetzen widersetzt. - Michael Winterbottom inszenierte einen ungewöhnlichen Science-Fiction-Film, der Entwicklungen der Gegenwart konsequent fortschreibt und durch seine beklemmende Atmosphäre fesselt.

In einer nicht allzu fernen Zukunft sind nach einer Klimakatastrophe die Städte zu Sicherheitszonen erklärt worden, die von der Sphinx Corporation kontrolliert werden. Der privilegierte Teil der Menschheit lebt innerhalb dieser geschützten Bereiche, alle anderen in unwirtlichen, wüstenähnlichen Orten außerhalb. Klonen und Genmanipulationen sind Normalität. Die ganze Biografie eines Menschen ist nun auf elektronischen Pässen gespeichert. Wer keinen Pass besitzt, muss sich illegal einen besorgen, um eine andere Identität vorzutäuschen und so in die Städte zu gelangen. William, ein Versicherungsagent, kommt von Seattle nach Schanghai, um eine "undichte Stelle" in der Passdruckerei der Sphinx Corporation aufzudecken. Er ist mit einem Empathie-Virus infiziert, der ihn die Gedanken anderer Menschen erkennen lässt. Zügig ermittelt William die Schuldige, Maria, die er aber deckt, weil sie eine rätselhafte Anziehungskraft auf ihn ausübt. Als er Maria zufällig wieder trifft, lädt William sie zum Essen ein und verbringt später die Nacht mit ihr. Dann fliegt er zurück zu seiner Familie in Amerika. Doch William spürt, dass er sich in Maria verliebt hat, und beschließt, sie wieder zu sehen. In Schanghai erfährt er, dass Marias Gedächtnis zwangsweise gelöscht und ein Kind von ihm abgetrieben wurde. Schließlich findet William heraus, dass Maria ein Klon seiner Mutter ist und deshalb ihre Beziehung gegen den "Code 46" verstößt. Doch die beiden wollen ihre Liebe nicht aufgeben und versuchen, sich dem Überwachungsapparat zu entziehen.

Der 1961 in Blackburn/Lancashire geborene Filmemacher Michael Winterbottom, der mit "The Road to Guantanamo" auf der Berlinale 2006 einen Silbernen Bären gewann, ist einer der interessantesten und vielseitigsten britischen Regisseure. In seinem ungewöhnlichen Science-Fiction-Film "Code 46" verzichtet er auf genreübliche Effekte. Konsequent schreibt der Film aktuelle Entwicklungen und grundsätzliche Fragen (Genmanipulation, Überwachung, Klimawandel) fort. Die futuristisch anmutenden Schauplätze ließ Winterbottom nicht im Atelier herstellen, sondern er nutzte bestehende Bauten in der ganzen Welt, um so geschickt die Grenzen zwischen Gegenwart und Zukunft zu verwischen. Vor dem Hintergrund dieser Architekturen und ihres in die Zukunft weisenden Designs entwirft er eine fesselnde Liebesgeschichte und Vision einer entmenschlichten Gesellschaft, in der Emotionen, Mitgefühl und Erinnerungen den übergeordneten Interessen der Mächtigen geopfert werden. Der atmosphärisch dichte Film, der in seinem Blick auf die Zukunft an Filme wie "Blade Runner" und "Minority Report" erinnert, ist mit Tim Robbins ("The Player", "Mission to Mars") und Samantha Morton ("Under the Skin", "Minority Report") hochkarätig besetzt.

Mit "Code 46" startet 3sat eine dreiteilige Reihe mit Filmen von Michael Winterbottom. Am Donnerstag, 30. August, und am Freitag, 31. August, jeweils um 22.25 Uhr folgen die Spielfilme "I Want You" und "Die Baby-Krise".


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:25
Stereo-Ton

Valerie Bolzano & Nadja Maleh

Aufzeichnung vom Stuttgarter Kabarett-Festival 2000

Regie: Isolde Rinker

Ganzen Text anzeigen
Valerie Bolzano und Nadja Maleh dringen in Abstellräume vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat, und zeigen, dass Aliens die besseren Hausfrauen sind. Sie blödeln in ihrer hinreißend komischen Art über die Entstehung der Faschingskrapfen, berichten über die Genesis ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Valerie Bolzano und Nadja Maleh dringen in Abstellräume vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat, und zeigen, dass Aliens die besseren Hausfrauen sind. Sie blödeln in ihrer hinreißend komischen Art über die Entstehung der Faschingskrapfen, berichten über die Genesis der Spezies Hausfrau, lehren lockere Erotik, vermitteln neu designte internationale Frauenmodelle und testen Küchengeräte.
Valerie Bolzano und Nadja Maleh aus Österreich, Gewinner des "Silbernen Besens" präsentieren Ausschnitte aus ihrem Programm "Space Girls ... Eroticinvasion aus dem All".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
0:55
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:20
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:05
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton16:9 Format

Dianne Reeves & Trio

Special Guest: Roy Hargrove

Mit Dianne Reeves (Gesang), Roy Hargrove (Trompete), Peter
Martin (Piano), James Genus (Bass) und Greg Hutchinson
(Schlagzeug)
Aufzeichnung von der JazzBaltica 2004

Ganzen Text anzeigen
Dianne Reeves ist eine der ganz großen Jazzsängerinnen. Mit ihrer charismatischen Persönlichkeit und ihrer kraftvollen Stimme gelingt es ihr immer wieder, das Publikum in den Bann zu ziehen. 1981 tourte sie gemeinsam mit Sergio Mendes, drei Jahre später mit Harry ...

Text zuklappen
Dianne Reeves ist eine der ganz großen Jazzsängerinnen. Mit ihrer charismatischen Persönlichkeit und ihrer kraftvollen Stimme gelingt es ihr immer wieder, das Publikum in den Bann zu ziehen. 1981 tourte sie gemeinsam mit Sergio Mendes, drei Jahre später mit Harry Belafonte. 1982 startete sie ihre Soloaufnahmen. Dianne Reeves wurde mit mehreren Grammys ausgezeichnet.
Beim JazzBaltica-Festival 2004 wird Dianne Reeves von ihrem Trio und - als besonderem Gast - Roy Hargrove begleitet.


Seitenanfang
3:45
Stereo-Ton16:9 Format

Eco

(Wiederholung von 11.40 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:15
Stereo-Ton16:9 Format

Hans Küng im Gespräch mit Daniel Vasella

(Wiederholung vom 26.8.2007)


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton16:9 Format

Hamburg

Neues von Elbe und Alster

Film von Kerstin Woldt

Ganzen Text anzeigen
Die Hansestadt Hamburg ist als Ziel touristischer Städtereisen derzeit sehr beliebt. Kein Wunder, denn hier entstehen Neuerungen an allen Ecken: zum Beispiel die Wohn- und Bürostadt auf dem ehemaligen Hafengelände und eines der größten maritimen Museen der Welt. Hinzu ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die Hansestadt Hamburg ist als Ziel touristischer Städtereisen derzeit sehr beliebt. Kein Wunder, denn hier entstehen Neuerungen an allen Ecken: zum Beispiel die Wohn- und Bürostadt auf dem ehemaligen Hafengelände und eines der größten maritimen Museen der Welt. Hinzu kommen unzählige neue Straßencafés und Biergärten, und auf der legendären Reeperbahn gibt es heute historische Hurentouren.
Kerstin Woldt berichtet über Neues von Elbe und Alster.
(ARD/SR)


Seitenanfang
5:50
Stereo-Ton

3satTextVision