Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 9. August
Programmwoche 32/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Expedition Wissen

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

Expedition Wissen

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Mit den Gästen: Suzanne von Borsody, Sven Ottke,
Michael Requardt, Tine Wittler, Dr. Bettina Hauswald
und Dr. Eckart von Hirschhausen

Ganzen Text anzeigen
Suzanne von Borsody gehört zu den ganz großen Charakterdarstellerinnen des deutschen Films. Selbst schwierigste Rollen hat sie mit Bravour gemeistert - egal ob Alkoholikerin, Vergewaltigungsopfer, Prostituierte oder Mutter eines behinderten Kinds.
Bettina Böttinger ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Suzanne von Borsody gehört zu den ganz großen Charakterdarstellerinnen des deutschen Films. Selbst schwierigste Rollen hat sie mit Bravour gemeistert - egal ob Alkoholikerin, Vergewaltigungsopfer, Prostituierte oder Mutter eines behinderten Kinds.
Bettina Böttinger begrüßt die Schauspielerin in ihrer Talkshow "Kölner Treff". Weitere Gäste sind unter anderen der Boxer Sven Ottke, der Finanzexperte und Spezialist für Insolvenzrecht Michael Requardt und der promovierte Mediziner und Kabarettist Eckart von Hirschhausen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton

Vier wie Pech und Schwefel

Reportage von Dorothee Pitz

Ganzen Text anzeigen
Vier kleine Mädchen: vier Mal Hunger, Gebrüll, Lachen und volle Windeln. Sarah, Kim-Lara, Cathy und Ricarda Kaminski heißen die Vierlinge. Heute sind sie sechs Jahre alt und wohnen mit ihren Eltern noch immer in Schloss Holte-Stukenbrock. Nachdem Christian Kaminski der ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Vier kleine Mädchen: vier Mal Hunger, Gebrüll, Lachen und volle Windeln. Sarah, Kim-Lara, Cathy und Ricarda Kaminski heißen die Vierlinge. Heute sind sie sechs Jahre alt und wohnen mit ihren Eltern noch immer in Schloss Holte-Stukenbrock. Nachdem Christian Kaminski der Arbeitsplatz gekündigt worden ist, versuchen die Kaminskis sich eine neue Existenz aufzubauen: Sie haben einen Imbiss gepachtet.
Dorothee Pitz hat die Entwicklung der Vierlinge von Geburt an begleitet.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton

Slowenien Magazin



(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton16:9 Format

Report Spezial: "Das zerstörte Land"

Moderation: Birgit Fenderl


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15

Zwischen Wüste und Riff -

Unterwegs im Norden Australiens

Film von Wilfried Dittmar

Ganzen Text anzeigen
Bei einer Reise durch den Norden Australiens steht der "Sunshine State" Queensland im Mittelpunkt: Die Tour führt zunächst in die Atherton Tablelands, ein Hochplateau mit tropischem Klima. Durch eines der schönsten Regenwaldgebiete der Welt geht es dann in eine andere ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Bei einer Reise durch den Norden Australiens steht der "Sunshine State" Queensland im Mittelpunkt: Die Tour führt zunächst in die Atherton Tablelands, ein Hochplateau mit tropischem Klima. Durch eines der schönsten Regenwaldgebiete der Welt geht es dann in eine andere Klimazone, ins trockenheiße, fast menschenleere Outback, Australiens Buschsteppe. Im Lake Field Nationalpark fühlt man sich wie in Afrika. Die Reise endet nach weiteren Stationen am berühmten Ayers Rock und im Kings Canyon.
(ARD/SR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton

Der Zauber von Oz - Westaustralien

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigen
Der Bundesstaat Westaustralien ist 2,5 Millionen Quadratkilometer groß. Eine Küstenlinie von über 12.000 Kilometern grenzt ihn nach Westen hin ab. Im Osten findet man fast nur Wüste. Von Norden nach Süden aber gibt es die verschiedensten Klima- und Vegetationszonen. ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Der Bundesstaat Westaustralien ist 2,5 Millionen Quadratkilometer groß. Eine Küstenlinie von über 12.000 Kilometern grenzt ihn nach Westen hin ab. Im Osten findet man fast nur Wüste. Von Norden nach Süden aber gibt es die verschiedensten Klima- und Vegetationszonen.
Peter M. Kruchten zeigt das Leben in Westaustralien. Er stellt die Naturwunder des Landes wie die 350 Millionen Jahre alte Bungle-Bungle Gebirgskette und die Delphine von Monkey Mia vor und trifft "Ozzies", wie sich die Australier in Perth und Fremantle nennen. Gemeinsam spüren sie ihm nach: dem Zauber von Oz.
(ARD/SR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton

Südaustralien - Land der Kontraste

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigen
Südaustralien ist der trockenste und an Gewässern ärmste Bundesstaat Australiens. Große Teile des Landes, vor allem im Norden, werden von Halbwüste bedeckt. Eine unberührte Region, die für Wanderer und Naturliebhaber ein echtes Eldorado ist. Ganz anders der Süden - ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Südaustralien ist der trockenste und an Gewässern ärmste Bundesstaat Australiens. Große Teile des Landes, vor allem im Norden, werden von Halbwüste bedeckt. Eine unberührte Region, die für Wanderer und Naturliebhaber ein echtes Eldorado ist. Ganz anders der Süden - im Barossa Valley entstehen Weine, die sich internationaler Beliebtheit erfreuen.
Julia Leiendecker bereist den Süden Australiens und trifft unter anderem die aus Schlesien stammenden Brüder Schrapel, die bereits in der fünften Generation Wein herstellen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:30
16:9 Format

Great Barrier Reef - Wunderwelten unter Wasser

Film von Dominic Müller und Michael Weyhers

(aus der ARD-Reihe "Abenteuer Wildnis")

Ganzen Text anzeigen
Das Great Barrier Reef an der Ostküste Australiens wird oft als achtes Weltwunder bezeichnet. Es erstreckt sich über mehr als 2.000 Kilometer, bestehend aus fast 3.000 Einzelriffen und über 900 Inseln. Eine dieser Inselchen ist One-Tree-Island. Wo die Insel aus dem Meer ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Das Great Barrier Reef an der Ostküste Australiens wird oft als achtes Weltwunder bezeichnet. Es erstreckt sich über mehr als 2.000 Kilometer, bestehend aus fast 3.000 Einzelriffen und über 900 Inseln. Eine dieser Inselchen ist One-Tree-Island. Wo die Insel aus dem Meer steigt, ist sie ein einziger Korallenfriedhof - eine Landschaft von bizarrer Schönheit, die bisher nur wenige Kamerateams besuchen konnten.
Dominic Müller und Michael Weyhers waren dort.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:15

Tasmanien

Film von Wilfried Dittmar

Ganzen Text anzeigen
Tasmanien, Australiens mit Abstand kleinster Bundesstaat, ist das letzte bewohnte Territorium vor der Antarktis. Im 19. Jahrhundert gelangte die Insel als gefürchtete Sträflingskolonie des britischen Empires zu trauriger Berühmtheit. Zum zweiten Mal entdeckt wurde ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Tasmanien, Australiens mit Abstand kleinster Bundesstaat, ist das letzte bewohnte Territorium vor der Antarktis. Im 19. Jahrhundert gelangte die Insel als gefürchtete Sträflingskolonie des britischen Empires zu trauriger Berühmtheit. Zum zweiten Mal entdeckt wurde Tasmanien erst in den letzten 50 Jahren: als Geheimtipp unter den schönsten und geheimnisvollsten Fernreisezielen der Erde.
Der Reisebericht von Wilfried Dittmar stellt die Jahrmillionen alte Tier- und Pflanzenwelt mit ihrer ganzen Vielfalt vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton

Neuseeland - Reiseerlebnisse auf der Nordinsel

Film von Alexander M. Groß

Ganzen Text anzeigen
Trotz der Strapazen des 25-stündigen Flugs verbringen alljährlich etwa 60.000 Deutsche ihre Ferien in Neuseeland.
Alexander M. Groß war auf der Nordinsel. Seine Reise beginnt in Auckland, der größten Stadt der Insel. Auckland ist auf mehr als 50 Vulkanen erbaut ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Trotz der Strapazen des 25-stündigen Flugs verbringen alljährlich etwa 60.000 Deutsche ihre Ferien in Neuseeland.
Alexander M. Groß war auf der Nordinsel. Seine Reise beginnt in Auckland, der größten Stadt der Insel. Auckland ist auf mehr als 50 Vulkanen erbaut und erstreckt sich über eine schmale Landenge zwischen Pazifik und Tasmanischem Meer.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

Moderation: Andrea Grießmann

Themen:
* Köln: Verkehrshinweise aus dem Flugzeug
* Bochum: Aus dem Leben eines Schäfers
an der Ruhr
* Emmerich: Postbote im Grenzgebiet am
Niederrhein
* Essen: Fleischfressende Pflanzen im
Botanischen Garten
* Essen: Hochburg des Rhönrad-Sports in NRW
* Detmold: Jazz-Pianist mit Ambitionen
aus Lippe
* Münsterland: Wilde, geschützte heimische
Orchideen
Erstausstrahlung


(ARD/WDR/3sat)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Mein Kind nimmt Drogen

Eltern zwischen Angst und Hoffnung

Film von Caroline Haertel und Mirjana Momirovic

Ganzen Text anzeigen
Alexander war 17, als er seiner Mutter gestand, Haschisch zu rauchen. Seine Mutter reagierte zunächst tolerant. Doch dann fand er nach Abschluss der Lehre keine Arbeit, sein Drogenkonsum stieg. Bis seine Mutter ihn schließlich von einer Therapie überzeugen konnte. Die ...

Text zuklappen
Alexander war 17, als er seiner Mutter gestand, Haschisch zu rauchen. Seine Mutter reagierte zunächst tolerant. Doch dann fand er nach Abschluss der Lehre keine Arbeit, sein Drogenkonsum stieg. Bis seine Mutter ihn schließlich von einer Therapie überzeugen konnte. Die Eltern von Michael haben viel mitgemacht: Mit 16 begann er zu trinken, mit 20 war er heroinsüchtig. Kevin hatte schon mit 12 alle möglichen Drogen durchprobiert. Zurzeit nehmen er und seine Eltern in der Berliner Drogenberatung "Therapieladen" an einer neuen Therapieform teil.
Der Film erzählt wie die Sucht von Alexander, Michael und Kevin das Leben ihrer Eltern verändert hat.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Expedition Wissen

4. Mobil - Mit Kind und Kegel durch Kanadas Wilden Westen

Film von John A. Kantara

Ganzen Text anzeigen
Eine Reise durch den Westen Kanadas ist vor allem ein intensives Naturerlebnis. Auf Vancouver Island am Pazifik kann man raue Küsten, lange Strände und Orcas bestaunen. Die Provinz British Columbia ist aber auch bekannt für ihre Ureinwohner, die First Nations. Nach ...

Text zuklappen
Eine Reise durch den Westen Kanadas ist vor allem ein intensives Naturerlebnis. Auf Vancouver Island am Pazifik kann man raue Küsten, lange Strände und Orcas bestaunen. Die Provinz British Columbia ist aber auch bekannt für ihre Ureinwohner, die First Nations. Nach einer Politik der Zwangsassimilierung, die bis in die 1980er Jahre reichte, erleben sie derzeit eine kulturelle und wirtschaftliche Renaissance.
"Expedition Wissen" begleitet eine Familie aus Dortmund, die per Wohnmobil Kanadas Westen durchquert.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Dieter Moor



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Perlen des Regenwaldes

Ein Friedenspark in der Mitte Amerikas

Zweiteiliger Film von Cornelia Volk und Frank Eckert

2. Das Schutzgebiet Indio-Maiz und die Karibikküste

Ganzen Text anzeigen
Der Soldatenara steht im Norden Costa Ricas kurz vor der Ausrottung. Im Grenzgebiet von Costa Rica und Nicaragua, seinem bedeutendsten Lebensraum, ist er zum Symboltier für den Kampf um die Erhaltung des Ökosystems geworden. Costa Rica will den Soldatenara retten, indem ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Der Soldatenara steht im Norden Costa Ricas kurz vor der Ausrottung. Im Grenzgebiet von Costa Rica und Nicaragua, seinem bedeutendsten Lebensraum, ist er zum Symboltier für den Kampf um die Erhaltung des Ökosystems geworden. Costa Rica will den Soldatenara retten, indem es den Maquenque Nationalpark genau in jener Region errichtet, in der die Vögel traditionell ihre Jungen aufziehen. Auf der anderen Seite des Grenzflusses Rio San Juan liegt das nicaraguanische Biosphärenreservat Indio-Maiz. Das riesige Reservat, das sich entlang des Rio San Juan bis an die Karibikküste erstreckt, gilt als Herzstück des grenzübergreifenden Peace-Parks "Si-a-Paz" - "Ja zum Frieden". Auf wenigen Hektar sind hier mehr Tier- und Pflanzenarten zu finden als in ganz Europa: Erdbeerfrösche, Goldbaumsteiger, Tukane, Amazonen, Mantelbrüllaffen, Klammeraffen und der Soldatenara.
Der Film begleitet Naturschützer vor Ort und zeigt das Leben der Tiere in den Schutzgebieten Costa Ricas und Nicaraguas.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

delta

Das Denk-Magazin mit Gert Scobel

Thema: Kosmos Tiefsee - finsterer Abgrund oder Lebensmotor

des Blauen Planeten?

Mit Nikolaus Gelpke (Meeresbiologe und Gründer der
Zeitschrift "Mare", Hamburg),
Prof. Dr. Klaus Wallmann (Chemiker und Meeresgeologe,
Institut für Meeresforschung der Universität Kiel,
Sprecher des Forschernetzwerks "Ozean der Zukunft") und
Prof. Dr. Werner E.G. Müller (Molekularbiologe, Institut
für Physiologische Chemie der Universität Mainz,
Projektkoordinator des Kompetenzzentrums "BIOTECmarin")

Ganzen Text anzeigen
Die Tiefsee ist der größte, zugleich aber auch der weitgehend unbekannteste Lebensraum unseres Planeten: In diesem riesigen, dunklen und eisigen Kosmos sind noch immer 90 Prozent aller Lebensformen nicht wissenschaftlich erfasst. Die Tiefseeforschung hat bisher nur einen ...

Text zuklappen
Die Tiefsee ist der größte, zugleich aber auch der weitgehend unbekannteste Lebensraum unseres Planeten: In diesem riesigen, dunklen und eisigen Kosmos sind noch immer 90 Prozent aller Lebensformen nicht wissenschaftlich erfasst. Die Tiefseeforschung hat bisher nur einen winzigen Bruchteil dieser rätselhaften Welt ans Licht geholt. Dabei birgt die Tiefsee Ressourcen aller Art.
"delta" taucht ab in die geheimnisvolle Welt der Tiefsee mit ihren gigantischen Gebirgszügen, die höher sind als der Mount Everest.



Seitenanfang
22:25

Deutschland im Herbst

Spielfilm, BRD 1977/78

Darsteller:
Gabi TeichertHannelore Hoger
IntendantHeinz Bennent
Pianistin BrankaKatja Rupé
KreonHelmut Griem
FreiermuthVadim Glowna
AntigoneAngela Winkler
Regie: Alf Brustellin, Bernhard Sinkel, Rainer Werner
Fassbinder, Alexander Kluge, Edgar Reitz, Volker
Schlöndorff, Katja Rupé, Beate Mainka-Jellinghaus,
Maximiliane Mainka, Peter Schubert und Hans Peter Cloos
Länge: 120 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Als "Deutscher Herbst" wird der Herbst des Jahres 1977 bezeichnet, als die Bundesrepublik Deutschland durch eine Reihe von Terroranschlägen und Entführungen der linksradikalen "Roten Armee Fraktion" erschüttert wurde. 30 Jahre danach zeigt 3sat den Film, der diesen ...

Text zuklappen
Als "Deutscher Herbst" wird der Herbst des Jahres 1977 bezeichnet, als die Bundesrepublik Deutschland durch eine Reihe von Terroranschlägen und Entführungen der linksradikalen "Roten Armee Fraktion" erschüttert wurde. 30 Jahre danach zeigt 3sat den Film, der diesen Begriff geprägt hat: das Gemeinschaftsprojekt "Deutschland im Herbst", gedreht von elf Regisseuren des "Neuen Deutschen Films", die sich mit der Reaktion des Staates auf den Terrorismus aus unterschiedlichen Blickwinkeln kritisch auseinander setzten.

Am 5. September 1977 wurde der Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer in Köln überfallen und verschleppt. Seine Entführer forderten die Freilassung von elf RAF-Gefangenen. Als die Bundesregierung nicht nachgab, wurde am 13. Oktober ein Flugzeug entführt. Als Reaktion auf die Stürmung des Flugzeugs "Landshut" auf dem Flughafen Mogadischus, der Hauptstadt von Somalia, wurde Schleyer erschossen. Kurz danach, in der Nacht vom 17. zum 18. Oktober 1977, begingen die in Stuttgart-Stammheim inhaftierten RAF-Terroristen Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe Selbstmord. In der Öffentlichkeit entwickelte sich während dieser Zeit eine teilweise von den Medien geschürte Terroristen-Hysterie; Rufe nach einem neuen, radikal durchgreifenden Staat wurden laut. - Der unter dem Eindruck dieser Ereignisse entstandene Film enthält Beiträge von Regisseuren, die als ausgeprägte Individualisten bekannt sind, darunter Alf Brustellin, Rainer Werner Fassbinder, Alexander Kluge, Edgar Reitz, Volker Schlöndorff und Bernhard Sinkel. In subjektiven und persönlichen Beiträgen, die von der Dokumentation über essayistische Formen bis zu Spielszenen reichen, nahmen die Macher Stellung zu den Ereignissen des Oktobers 1977.

Der Film "Deutschland im Herbst", dessen Titel eine Anspielung auf Heinrich Heines Gedicht "Deutschland, ein Wintermärchen" darstellt, ist eine einzigartige, subjektive Momentaufnahme der bundesrepublikanischen Gesellschaft jener Zeit und gleichzeitig das nüchterne Resümee einer Generation von Filmemachern, die zum Teil mehrere Jahre lang zum Sympathisantenkreis der Terroristen gezählt und dafür teilweise diffamiert wurden. Die zeitliche Nähe zu den historischen Ereignissen kam dem Film zugute. Die neun Regisseure waren sich einig: "Wir sind nicht die Oberamtsrichter des Zeitgeschehens. Wir haben hier versucht, Erinnerung - eine subjektive Momentaufnahme - festzuhalten, so gut wir können". Herausragend ist der intensive Beitrag von Rainer Werner Fassbinder, in dem er mit einer fast exhibitionistischen Präsenz vor der Kamera sehr persönlich die Ereignisse verarbeitet.


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:55
Stereo-Ton

Echt fett

Comedy mit Angelika Nidetzky, Alex Scheurer und

Robert Palfrader


Die Protagonisten provozieren, irritieren und bringen - mit versteckter Kamera - Österreicherinnen und Österreicher zum Lachen.
(ORF)


Seitenanfang
1:20
Stereo-Ton16:9 Format

Böse Zellen

Spielfilm, Österreich/Deutschland/Tschechien 2003

(Wiederholung vom 7.8.2007)


(ORF)


Seitenanfang
3:15
Stereo-Ton16:9 Format

Expedition Wissen

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
3:45
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
4:30
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
4:45
Stereo-Ton

Slowenien Magazin

(Wiederholung von 11.45 Uhr)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
5:10
Stereo-Ton

Ländermagazin

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton

3satTextVision