Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 24. Juli
Programmwoche 30/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Patente und Talente

(Wiederholung vom Vortag)


(ARD/SWR)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

Patente und Talente

(Wiederholung vom Vortag)


(ARD/SWR)


10:15
Zweikanal-Ton

Die Macht der Sonne

(The Power of the Sun)

Dokumentation von John Perlin, David Kennard und

Walter Kohn

Mit John Cleese
(teilweise schwarzweiß)
(Zweikanalton englisch/deutsch)

Ganzen Text anzeigen
Die Nobelpreisträger Walter Kohn und Allen Heeger laden zu einer Reise in die Welt der Sonnenenergie ein: Angesichts der bedrohlichen Klimaveränderungen und der drastischen Umweltbelastungen durch fossile Brennstoffe entwickeln Kohn und Heeger zukunftsweisende ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Die Nobelpreisträger Walter Kohn und Allen Heeger laden zu einer Reise in die Welt der Sonnenenergie ein: Angesichts der bedrohlichen Klimaveränderungen und der drastischen Umweltbelastungen durch fossile Brennstoffe entwickeln Kohn und Heeger zukunftsweisende Alternativen der Energiegewinnung. Ihr Anliegen ist es, saubere und sichere Energiequellen und zugleich wirtschaftlich realistische Lösungen im Rahmen des international steigenden Energiebedarfs weltweit populär zu machen.
Durch die Dokumentation "Die Macht der Sonne" führt der britische Schauspieler John Cleese.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
11:15
16:9 Format

Europamagazin

Moderation: Michael Matting


(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton

Lichtblicke: LebensWandel - Sebastian Corti

Porträt von Regina Strassegger

(teilweise schwarzweiß)

Ganzen Text anzeigen
Sebastian Corti, ein aufstrebender Bankmanager mit den Dienstorten Frankfurt, London und Hongkong, verlässt die Welt der Hochfinanz. Die Erkenntnis, nur mehr für Geld zu arbeiten und jegliche Unabhängigkeit zu verlieren, rüttelt den 38-jährigen Sohn des ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Sebastian Corti, ein aufstrebender Bankmanager mit den Dienstorten Frankfurt, London und Hongkong, verlässt die Welt der Hochfinanz. Die Erkenntnis, nur mehr für Geld zu arbeiten und jegliche Unabhängigkeit zu verlieren, rüttelt den 38-jährigen Sohn des österreichischen Regisseurs Axel Corti auf. Sebastian Corti will sich anderen Formen des Gebens und Nehmens aussetzen. So findet er sich in Kairo wieder - als Koordinator des SOS Kinderdorfs des Nahen Ostens. Hier setzt er sein Know-how nun für bedürftige Kinder ein.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

Thema

Moderation: Christoph Feurstein


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
VPS 13:14

Stereo-Ton

Die Lohnsklaven

Was ist Arbeit in Deutschland wert?

Film von Daniel Hechler, Adrian Peter, Thomas Reutter und
Gottlob Schober
(Wiederholung vom Vortag)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

sonntags

TV fürs Leben

mit Gert Scobel


Seitenanfang
14:30
16:9 Format

Vom Prügler zum Prediger

Der ungerade Weg des Erich Esch

Film von Annette Wagner

Ganzen Text anzeigen
Jahrzehntelang lebte Erich Esch auf der Straße, trank und prügelte sich. Schließlich landete er im Gefängnis. Doch nach einem "Weckruf von Gott" besiegte Esch Suff und Aggressionen. Heute kümmert er sich als Straßensozialarbeiter um Obdachlose, Junkies, Alkoholiker ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Jahrzehntelang lebte Erich Esch auf der Straße, trank und prügelte sich. Schließlich landete er im Gefängnis. Doch nach einem "Weckruf von Gott" besiegte Esch Suff und Aggressionen. Heute kümmert er sich als Straßensozialarbeiter um Obdachlose, Junkies, Alkoholiker und andere Menschen am Rand der Gesellschaft.
Die Reportage von Annette Wagner stellt den Sozialarbeiter Erich Esch vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:00

Zu jung für ein Kind?

Wenn Jugendliche Mütter werden

Film von Irene Klünder

Ganzen Text anzeigen
Jennifer ist noch klein, als sich ihre Eltern trennen. Mit 13 Jahren verliebt sie sich in einen Syrer, der sich illegal in Deutschland aufhält. Mit 15 wird sie schwanger. Kurz darauf stirbt ihre Mutter. Jennifer ist allein, entscheidet sich aber für das Kind und wird ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Jennifer ist noch klein, als sich ihre Eltern trennen. Mit 13 Jahren verliebt sie sich in einen Syrer, der sich illegal in Deutschland aufhält. Mit 15 wird sie schwanger. Kurz darauf stirbt ihre Mutter. Jennifer ist allein, entscheidet sich aber für das Kind und wird nach Stuttgart ins Weraheim vermittelt. Von der Diakonie getragen, hat das Mutter-Kind-Haus die Aufgabe, minderjährigen und überforderten Müttern zu helfen.
Der Film erzählt von zwei jungen Müttern mit Kleinkindern und zeigt die Arbeit im Weraheim.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Avignon, Frankreich

Exil der Päpste

Film von H. Jürgen Grundmann
(Wiederholung vom 22.7.2007)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:45

Inseln

Bornholm

Film von Jürgen Lodemann

(aus der ARD-Reihe "Inseln")

Ganzen Text anzeigen
Die dänische Insel Bornholm besitzt ein waldreiches Inneres, einsame Felsküsten und aussterbende Berufe. Hier befindet sich der Bauernhof, auf den sich der expressionistische Dichter Hans Henny Jahnn von 1934 bis 1945 vor den Nazis flüchtete.
Der Film zeigt die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die dänische Insel Bornholm besitzt ein waldreiches Inneres, einsame Felsküsten und aussterbende Berufe. Hier befindet sich der Bauernhof, auf den sich der expressionistische Dichter Hans Henny Jahnn von 1934 bis 1945 vor den Nazis flüchtete.
Der Film zeigt die schönen Seiten Bornholms, aber auch die Kehrseite der Idylle: Landschaftsraub, Sorgen der Fischer, Ausverkauf der Altstadt von Rönne.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Portugals Pracht

Azulejos, Quintas und Paläste

Film von Kerstin Woldt

Ganzen Text anzeigen
Wer durch Portugal reist, entdeckt überall Azulejos, dekorative Fliesen in allen Variationen und Farben. Sie schmücken repräsentative Bauwerke, Hausfassaden, Bahnhöfe, Parkbänke, Straßenschilder, Kneipen und Geschäfte.
Kerstin Woldt reist durch Portugal und ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Wer durch Portugal reist, entdeckt überall Azulejos, dekorative Fliesen in allen Variationen und Farben. Sie schmücken repräsentative Bauwerke, Hausfassaden, Bahnhöfe, Parkbänke, Straßenschilder, Kneipen und Geschäfte.
Kerstin Woldt reist durch Portugal und zeigt die Vielfalt der Azulejokunst von ihren Anfängen bis heute: den Bahnhof von Porto, die U-Bahn von Lissabon und die Arbeit in einer alteingesessenen Fliesenmanufaktur.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:15

Immer dem Polizeifunk nach ...

Der Kameramann für Angst und Schrecken

Film von Armin Coerper

(aus der Reihe "ZDF.reportage")

Ganzen Text anzeigen
Wolfgang Wiebold ist Katastrophenreporter im Ruhrgebiet. Beim Geiseldrama von Gladbeck war er ebenso dabei wie bei der Explosion im holländischen Enschede. Am Tatort läuft die immergleiche Routine ab: Kamera raus, filmen, mit den Einsatzkräften sprechen, weiter filmen. ...

Text zuklappen
Wolfgang Wiebold ist Katastrophenreporter im Ruhrgebiet. Beim Geiseldrama von Gladbeck war er ebenso dabei wie bei der Explosion im holländischen Enschede. Am Tatort läuft die immergleiche Routine ab: Kamera raus, filmen, mit den Einsatzkräften sprechen, weiter filmen. Fast alle Fernsehsender gehören zu seinen Kunden. Für Gefühle ist kein Platz in seinem Leben.
Armin Coerper ist dem Bilderjäger Wolfgang Wiebold dicht auf den Fersen.



Seitenanfang
18:00
16:9 Format

ZDF.reportage: Kinder, Krippen und Karrieren

Mütter zwischen Beruf und Familie

Film von Bettina Pohlmann

Ganzen Text anzeigen
Schon seit Monaten bestimmt der familienpolitische Streit um mehr Krippenplätze die öffentliche Diskussion.
Bettina Pohlmann stellt drei Frauen vor, die sehr verschieden den täglichen Spagat zwischen Beruf und Familie angehen: Alle haben eine Betreuung für die ...

Text zuklappen
Schon seit Monaten bestimmt der familienpolitische Streit um mehr Krippenplätze die öffentliche Diskussion.
Bettina Pohlmann stellt drei Frauen vor, die sehr verschieden den täglichen Spagat zwischen Beruf und Familie angehen: Alle haben eine Betreuung für die Kinder, doch ihre Probleme sind damit noch lange nicht gelöst. Denn die Öffnungszeiten vieler Kindertagesstätten stimmen nicht mit den Arbeitszeiten der Eltern überein.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Patente und Talente

Sechsteilige Reihe

2. Der Kaugummi des Herrn Adams

Film von Tilman Achtnich

Ganzen Text anzeigen
Kaugummi klebt - und zwar kräftig. Das haben wir dem Erfinder Thomas Adams aus New York zu verdanken. Adams hatte von einem mexikanischen General einen Klumpen Chicle bekommen: gummiartiges Baumharz. Er wollte eigentlich Wagenreifen daraus machen, kam dann aber auf die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Kaugummi klebt - und zwar kräftig. Das haben wir dem Erfinder Thomas Adams aus New York zu verdanken. Adams hatte von einem mexikanischen General einen Klumpen Chicle bekommen: gummiartiges Baumharz. Er wollte eigentlich Wagenreifen daraus machen, kam dann aber auf die Idee, das Chicle zu kauen. Kaugummi wurde beliebt, und Adams wurde schnell Millionär. Doch das ganz große Geschäft machte Bill Wrigley aus Chicago.
Tilman Achtnich hat die Spuren des vergessenen Kaugummi-Erfinders Thomas Adams gesucht und bizarre Geschichten gefunden.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Besser als ihr Ruf: Die Schwarzenegger-Filme



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Bargeld lacht

Fernsehfilm, Deutschland 2000

Darsteller:
Karl WeissFriedrich von Thun
Mathilde WeissBrigitte Janner
Karl LudwigDominique Horwitz
Angela BlumeAndrea Sawatzki
Bruno SteigerAugust Schmölzer
Martin SvensonKai Maertens
BergenfelsNicki von Tempelhoff
HumpeSven Pippig
WeinsteinBenjamin Utzerath
u.a.
Gäste: Götz George und Inge Meysel
Buch: Lothar Kurzawa nach einer Idee von Markus Trebitsch
Regie: Hajo Gies
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Jahrzehntelang hat der Bankangestellte Karl Weiss es anderen recht gemacht, hat zu seinen Pflichten und Prinzipien gestanden, hat Pünktlichkeit, Gewissenhaftigkeit und Ordnung verkörpert, bescheiden auf die eigenen Träume verzichtet. Doch das ist einfach zuviel: Der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Jahrzehntelang hat der Bankangestellte Karl Weiss es anderen recht gemacht, hat zu seinen Pflichten und Prinzipien gestanden, hat Pünktlichkeit, Gewissenhaftigkeit und Ordnung verkörpert, bescheiden auf die eigenen Träume verzichtet. Doch das ist einfach zuviel: Der unverschämte Jungchef zwingt Weiss in den vorzeitigen Ruhestand. Im Arbeitsamt empfängt man ihn mit mildem Lächeln. Als Bewerber weist man ihn ab. Und dann erwischt Weiss auch noch seine Frau Mathilde mit seinem besten Freund. Nach einem missglückten Suizidversuch fasst Weiss einen Beschluss: Wenn alle lügen und betrügen, warum nicht auch er? Weiss heuert bei dem ebenso dynamischen wie windigen Anlageberater Steiger an und wird zur eleganten Erscheinung. Ihm ist klar, dass Steiger ein Betrüger ist und dass er dessen Firma "Central Investment" nur den Anschein von Seriosität verleihen soll. Doch frei von Skrupeln und Prinzipien - die reichen Klienten sind schließlich selbst Fiskusbetrüger - avanciert Weiss zum großen Abzocker. Das Spiel ist auch deshalb reizvoll, weil er eine charmante Mitspielerin hat, seine Kollegin Angela Blume. Wie hoch sein Einsatz ist, ahnt Weiss allerdings nicht. Steiger und sein Partner schrecken vor Mord an unbequemen Mitwissern nicht zurück.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Tonschwarz-weiss monochrom

Long Division

Kurzfilm von Hagen Keller, Deutschland 1998

Darsteller:
PaulaSilke Bodenbender
ElliElinor Lüdde
Länge: 10 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Paulas Freund, mit dem sie eine Fernbeziehung führt, hat Geburtstag. Sie erwartet ihn und bereitet eine Geburtstagsüberraschung vor. Während sie noch letzte Besorgungen macht, spricht ihr Freund auf den Anrufbeantworter und sagt den Besuch mit der Begründung ab, viel ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Paulas Freund, mit dem sie eine Fernbeziehung führt, hat Geburtstag. Sie erwartet ihn und bereitet eine Geburtstagsüberraschung vor. Während sie noch letzte Besorgungen macht, spricht ihr Freund auf den Anrufbeantworter und sagt den Besuch mit der Begründung ab, viel zu tun zu haben. Nach anfänglicher Enttäuschung über diese Absage beschließt Paula, zu ihm zu fahren. In der Wohnung ihres Freundes findet sie die Überreste einer offensichtlich rauschenden Geburtstagsparty vor. Paula ist enttäuscht und sauer. Als sie die Wohnung verlässt, trifft sie auf die kleine Elli. In einem kurzen Gespräch mit Elli entschließt sich Paula, in die Offensive zu gehen und ihrem Frust über die Lügen des Freundes Luft zu machen. Sie geht zurück und macht ihm ein Geburtstagsgeschenk der ganz besonderen Art.
(ARD/MDR)



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Trickfilme für Erwachsene

Waking Life

Animationsfilm, USA 2001

Länge: 96 Minuten
Erstausstrahlung

Regie: Richard Linklater

Ganzen Text anzeigen
Die Erlebnisse eines jungen Mannes, der verschiedene Ebenen zwischen Traum und Wachsein durchläuft und dabei Menschen auf ihrer Suche nach dem Sinn des Lebens begegnet. - Richard Linklater ("Before Sunrise", "A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm") bedient sich der ...

Text zuklappen
Die Erlebnisse eines jungen Mannes, der verschiedene Ebenen zwischen Traum und Wachsein durchläuft und dabei Menschen auf ihrer Suche nach dem Sinn des Lebens begegnet. - Richard Linklater ("Before Sunrise", "A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm") bedient sich der nachträglichen Animation eines real gedrehten Films, um mit einer faszinierenden Bildsprache Fragen der menschlichen Existenz zu behandeln. Start der 3sat-Reihe "Trickfilme für Erwachsene".

Ein unbekannter junger Mann in einer fremden Stadt. Nachdem er von einem anderen Mann aus einem durch die Straßen rollenden Boot an einer Straßenecke abgesetzt wurde, wird er von einem Lastwagen angefahren. Einige Zeit später erwacht er in einem Zimmer: Ist er tot, war alles nur ein böser Traum - oder befindet er sich immer noch im Reich der Fantasie? Nach einem Frühstück verlässt der Mann das Haus und wird mit unterschiedlichsten Menschen und Situationen konfrontiert. Er nimmt an einer Vorlesung über den Existenzialismus teil und begegnet immer wieder Personen, die sich über den Sinn des Lebens, über Wahrnehmung, Evolution, das Unterbewusstsein und die unterschiedlichsten philosophischen Fragen der Gegenwart unterhalten. Zwischendurch scheint er einzuschlafen, aber nur, um sich danach auf einer weiteren Traumebene zu befinden. Bis er plötzlich zur Zimmerdecke schwebt, aus dem Fenster gleitet und sich bewusst wird, dass er in einer Art Schachteltraum gefangen ist, aus dem es kein wirkliches Erwachen gibt. Oder ist auch das nur Einbildung?

Richard Linklater benutzte eine Art digitales Rotoskopie-Verfahren, um den zuvor mit einer Mini-DV-Kamera gedrehten Realfilm nachträglich zu "animieren". 30 Zeichner bearbeiteten den Film dafür am Computer. Mit Julie Delpy, Ethan Hawke, Regisseur Steven Soderbergh und Linklater selbst sind einige Figuren des Realfilms noch gut zu erkennen. Verharrten schon in früheren Linklater-Filmen wie "Slacker", "Dazed and Confused" und "Suburbia" die Figuren traumwandlerisch passiv gegenüber der Wirklichkeit und philosophierten über ihren Standpunkt in der Welt, so wird dies in "Waking Life" zum eigentlichen Thema des Films. Getragen wird das Konzept - das Leben als "dream within a dream" - von einer faszinierenden Bildsprache, in der Traum und Wirklichkeit nicht mehr zu unterscheiden sind. Der Film wurde mit mehreren Preisen für Animations- und Experimentalfilm ausgezeichnet. Mit dem gleichen Verfahren wie bei "Waking Life" drehte Linklater 2006 nach einem Roman von Philip K. Dick (Vorlage zu "Blade Runner") den Science-Fiction-Film "A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm".

"Waking Life" ist der Auftakt zur 3sat-Reihe "Trickfilme für Erwachsene". Als nächsten Film der Reihe zeigt 3sat am Mittwoch, 25. Juli, um 22.25 Uhr "Ghost in the Shell".


Seitenanfang
0:00
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:30
Stereo-Ton

Die heiligen Drei

(Van den heiligen drien)

Kurzfilm, Belgien 2003

Darsteller:
MelchiorCharlotte Vanden Eynde
KasperGail Verhasselt
BalthasarAnita Allara
MariaValérie Mannaerts
Marias VaterJohan Heestermans
u.a.
(flämische Originalfassung mit Untertiteln)
Länge: 16 Minuten
Erstausstrahlung
Regie: Karen Vanderborght

Ganzen Text anzeigen
Drei junge Frauen von heute begegnen auf ihrem beschwerlichen Fußmarsch durch die flämische Provinz einer Familie, deren Vater sie beschimpft, als sie sich nach seiner verschwundenen Tochter Maria erkundigen. Schließlich gelingt es ihnen, Maria und ihren kleinen Sohn ...

Text zuklappen
Drei junge Frauen von heute begegnen auf ihrem beschwerlichen Fußmarsch durch die flämische Provinz einer Familie, deren Vater sie beschimpft, als sie sich nach seiner verschwundenen Tochter Maria erkundigen. Schließlich gelingt es ihnen, Maria und ihren kleinen Sohn Jesus zu finden und eine lebhafte Diskussion über moderne Lebensformen zu führen.

Die belgische Film- und Videokünstlerin Karen Vanderborght aktualisiert die Geschichte von den heiligen drei Königen auf spielerische Weise mit intelligent eingesetzten Videotricks und liefert so eine lebendige und unterhaltsame Reflexion über aktuelle gesellschaftliche Phänomene wie die sogenannte "Patchwork-Familie".


Seitenanfang
0:45
Stereo-Ton

Child in Time

Kurzfilm, Slowenien 2004

Darsteller:
AnaAnja Vodusek
PeterGregor Potocnik
MamaPolona Juh
VaterPeter Musewski
u.a.
Länge: 17 Minuten
Erstausstrahlung
Regie: Maja Weiss

Ganzen Text anzeigen
Die Kinder Ana und Peter fahren mit den Eltern im Auto. Der Vater ist betrunken und streitet heftig mit der Mutter. Aus Angst vor der zunehmenden Wut des Vaters flüchten die Kinder aus dem Auto und verstecken sich in einer Kirche. Als die Kirche abends von einem Priester ...

Text zuklappen
Die Kinder Ana und Peter fahren mit den Eltern im Auto. Der Vater ist betrunken und streitet heftig mit der Mutter. Aus Angst vor der zunehmenden Wut des Vaters flüchten die Kinder aus dem Auto und verstecken sich in einer Kirche. Als die Kirche abends von einem Priester abgeschlossen wird, sind Ana und Peter im Dunkeln eingeschlossen, umgeben von Fresken, die Himmel und Hölle, Bilder menschlicher Tragödien, Leben und Sterben darstellen.

Die slowenische Regisseurin Maja Weiss, die 2002 für ihren ersten abendfüllenden Spielfilm "Hüter der Grenze" ("Varuh meje") auf der Berlinale mit dem Manfred-Salzgeber-Preis für den innovativsten Film ausgezeichnet wurde, hat mit ihrem jüngsten Kurzfilm einen "Barock 'n' Roll"-Film über Kinder realisiert, die in einer Umgebung aufwachsen, die gleichermaßen von Sozialismus, Katholizismus, aber auch vom Einfluss der Rockmusik geprägt ist. "Child in Time" wurde 2005 unter anderem im Kurzfilm-Wettbewerb der Berlinale gezeigt.


Seitenanfang
1:05
Stereo-Ton16:9 Format

Patente und Talente

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
1:35
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:35
Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads

Achtteilige Reihe

7. Seachange

Mit Daniel Eastop (Gesang), Adam Cormack (Gitarre),
Dave Gray (Gitarre, Keyboards), Neil Wells (Keyboards, Gitarre),
James Vyner (Bass), Simon Aldcroft (Schlagzeug)
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Seachange ist eine der großen Indie-Rock-Hoffnungen. Das Sextett aus Nottingham weiß, wie man Spannung durch das Wechselspiel von laut und leise erzeugt. Ihre Inhalte findet die Band in ihrem Umfeld, oft handeln ihre Songs von sozialen Missständen. Ihre Live-Auftritte ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Seachange ist eine der großen Indie-Rock-Hoffnungen. Das Sextett aus Nottingham weiß, wie man Spannung durch das Wechselspiel von laut und leise erzeugt. Ihre Inhalte findet die Band in ihrem Umfeld, oft handeln ihre Songs von sozialen Missständen. Ihre Live-Auftritte sind Erlebnisse, denn auf der Bühne steht ein eingespieltes Team, das sich blind aufeinander verlässt und doch Freiräume zugesteht.

Am Freitag, 27. Juli, 1.30 Uhr, beschließt 3sat die Konzertreihe "Crossroads" mit Olli Schulz und dem Hund Marie.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
3:20
Stereo-Ton

Lichtblicke: LebensWandel - Sebastian Corti

(Wiederholung von 11.45 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
3:50
Stereo-Ton16:9 Format

Martin R. Dean

(Wiederholung vom 22.7.2007)


Seitenanfang
4:50
Stereo-Ton16:9 Format

The Doobie Brothers: Live at Wolf Trap

Konzertaufzeichnung, Wolf Trap Theatre, Vienna, USA, 2004

Regie: Michael Drumm

Ganzen Text anzeigen
Der Erfolg für The Doobie Brothers kommt mit ihrem zweiten Album "Toulouse Street". Ihr Song "Listen to the Music" hält sich 15 Wochen lang in den Hitlisten. Die Stimme des Sängers Michael McDonald wird zum Markenzeichen der Band. Zusammen mit Kenny Loggins schreibt er ...

Text zuklappen
Der Erfolg für The Doobie Brothers kommt mit ihrem zweiten Album "Toulouse Street". Ihr Song "Listen to the Music" hält sich 15 Wochen lang in den Hitlisten. Die Stimme des Sängers Michael McDonald wird zum Markenzeichen der Band. Zusammen mit Kenny Loggins schreibt er 1978 den mit einem Grammy ausgezeichneten Hit "What a Fool Believes". Die Band löst sich 1983 auf, feiert 1989 ein Comeback und wird 1999 im Roseland Ballroom New York für zehn Millionen verkaufte Best-Of-CDs mit dem Diamond Award der Recording Industry Association of America ausgezeichnet.
Im Rahmen ihrer Tour 2004 treten The Doobie Brothers im Wolf Trap Theatre in Vienna in der Nähe von Washington auf und präsentieren einen Querschnitt ihrer 35-jährigen Karriere.