Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 25. Juni
Programmwoche 26/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Odyssee des Menschen - Die Eroberung der Neuen Welt

(Wiederholung vom 23.6.2007)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

neues

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Odyssee des Menschen - Die Eroberung der Neuen Welt

(Wiederholung vom 23.6.2007)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

neues

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

NDR Talk Show



(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton

Schöner leben

Das Magazin für Lebenslust

Moderation: Barbara van Melle


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Südtirol - Leben im Naturjuwel

(Wiederholung vom Vortag)


(ORF)


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Das Erbe von Björndal

Spielfilm, Österreich 1960

Darsteller:
DagJoachim Hansen
AdelheidMaj-Britt Nilsson
Tante EloBrigitte Horney
GunvorEllen Schwiers
Major a.D. BarreHans Nielsen
Herr von GallCarl Lange
u.a.
Länge: 89 Minuten
Regie: Gustav Ucicky

Ganzen Text anzeigen
Auf Björndal ist wieder Ruhe eingekehrt. Nach dem Tod des Vaters hat der junge Dag seine Nachfolge angetreten und bemüht sich um ein gutes Verhältnis zu seinem Nachbarn von Gall. Der junge Bauer ist entschlossen, ihm den Borgland-Hof zurückzugeben. Dag überlässt dem ...

Text zuklappen
Auf Björndal ist wieder Ruhe eingekehrt. Nach dem Tod des Vaters hat der junge Dag seine Nachfolge angetreten und bemüht sich um ein gutes Verhältnis zu seinem Nachbarn von Gall. Der junge Bauer ist entschlossen, ihm den Borgland-Hof zurückzugeben. Dag überlässt dem alten Herrn die Bewirtschaftung des Guts und stellt ihm Tante Elo, eine liebenswerte Verwandte seiner Frau Adelheid, an die Seite. Das glückliche Zusammenleben wird jedoch gestört, als die Magd Gunvor auf dem Hof erscheint.

"Das Erbe von Björndal" von Gustav Ucicky ist die erfolgreiche Fortsetzung des Melodrams "Und ewig singen die Wälder", dessen Grundlage der zweite große Roman von Trygve Gulbranssen bildet. Dramatisches Geschehen und eine prominente Besetzung garantieren einen weiteren, inzwischen farbrestaurierten Heimatfilm auf überdurchschnittlichem Niveau.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton

Tiere der Welt: Pelikane - Nomaden der Lüfte

Film von Ernst Sasse

Ganzen Text anzeigen
Pelikane sind die größten flugfähigen Vögel Afrikas. Auf dem Boden wirken sie plump und schwerfällig, doch in der Luft verwandeln sie sich in elegante Segler, die Tagesstrecken von bis zu 500 Kilometern hinter sich bringen. Sie sind wahre Nomaden, immer auf der Suche ...

Text zuklappen
Pelikane sind die größten flugfähigen Vögel Afrikas. Auf dem Boden wirken sie plump und schwerfällig, doch in der Luft verwandeln sie sich in elegante Segler, die Tagesstrecken von bis zu 500 Kilometern hinter sich bringen. Sie sind wahre Nomaden, immer auf der Suche nach Nahrung und Brutplätzen, die ihren Ansprüchen genügen.


Seitenanfang
15:45

Türkei

Aziz Nesin - Ein Herz, ein Kopf, eine Feder

Leben und Werk des großen türkischen Schriftstellers

Film von Erdmute Heller

Ganzen Text anzeigen
Über 3.000 Erzählungen und Novellen, acht Romane, vier Gedichtbände und viele Theaterstücke, die in 32 Sprachen übersetzt wurden, sind die Summe des Schriftstellerlebens von Aziz Nesin (1915 - 1995). Mit spitzer Feder hatte der türkische Satiriker eine facettenreiche ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Über 3.000 Erzählungen und Novellen, acht Romane, vier Gedichtbände und viele Theaterstücke, die in 32 Sprachen übersetzt wurden, sind die Summe des Schriftstellerlebens von Aziz Nesin (1915 - 1995). Mit spitzer Feder hatte der türkische Satiriker eine facettenreiche Topografie der türkischen Gesellschaft entworfen.
Erdmute Heller zeichnet in ihrem Film das Porträt des Schriftstellers, Satirikers, Humanisten und politischen Kämpfers Aziz Nesin.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bilderbuch: Luxemburg

Von Echternach in die Hauptstadt

Film von Utz Kastenholz

Ganzen Text anzeigen
Europas Kulturhauptstadt ist 2007 die Stadt, das Land und die Großregion des Großherzogtums Luxemburg. Früher umkämpfte Festungsstadt, ist Luxemburg heute Bankenmetropole und Sitz vieler europäischer Institutionen. Neben alten Bauwerken beeindrucken architektonische ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Europas Kulturhauptstadt ist 2007 die Stadt, das Land und die Großregion des Großherzogtums Luxemburg. Früher umkämpfte Festungsstadt, ist Luxemburg heute Bankenmetropole und Sitz vieler europäischer Institutionen. Neben alten Bauwerken beeindrucken architektonische Meisterwerke wie die neue Philharmonie und das Museum für Moderne Kunst.
Der Film lädt zu einem Streifzug durch das Großherzogtum Luxemburg ein.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten

Moderation: Karl Ploberger

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
"Wissen, was wirkt, und sehen, wie es geht ...", so bringt Moderator Karl Ploberger das Motto der Gartensendung "Natur im Garten" auf den Punkt. In der Sendung behandelt er Probleme und Anliegen von Hobbygärtnern aus ganz Österreich und erarbeitet gemeinsam mit ihnen ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
"Wissen, was wirkt, und sehen, wie es geht ...", so bringt Moderator Karl Ploberger das Motto der Gartensendung "Natur im Garten" auf den Punkt. In der Sendung behandelt er Probleme und Anliegen von Hobbygärtnern aus ganz Österreich und erarbeitet gemeinsam mit ihnen Lösungsvorschläge - wobei die Grundsätze des naturnahen Gartelns im Mittelpunkt stehen.
(ORF/3sat)



Seitenanfang
18:00
16:9 Format

ARD-exclusiv

Zwangsräumung

Eine Frau hilft Mietern in Not

Film von Gisela und Udo Kilimann

Ganzen Text anzeigen
Morgens um sieben rücken in Dortmund-Scharnhorst dunkelblaue Lastwagen ohne Aufschrift an. Jeder in diesem sozialen Brennpunkt weiß, was das bedeutet: Zwangsräumung. Wenn für eine Wohnung zwei Monate lang keine Miete gezahlt wurde, kann der Vermieter fristlos kündigen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Morgens um sieben rücken in Dortmund-Scharnhorst dunkelblaue Lastwagen ohne Aufschrift an. Jeder in diesem sozialen Brennpunkt weiß, was das bedeutet: Zwangsräumung. Wenn für eine Wohnung zwei Monate lang keine Miete gezahlt wurde, kann der Vermieter fristlos kündigen und eine Räumungsklage einreichen. Spätestens nach sechs Wochen rücken Gerichtsvollzieher, Schlüsseldienst und Spedition an. Dieses schmale Zeitfenster muss Eva Karol vom Sozialamt in Dortmund nutzen. Sie hat den Auftrag, Mieter vor Obdachlosigkeit zu bewahren.
Gisela und Udo Kilimann haben Eva Karol bei ihrer Arbeit begleitet.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Gute Vorbereitung
Die Wissenschaft hinter dem America´s Cup


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Dieter Moor

Thema:
Mit der Waschmaschine zum Weltrekord
Vom Aufstieg und Fall des Radsport-Weltmeisters Graeme Obree



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Rendezvous mit dem Tod

Warum John F. Kennedy sterben musste

Film von Wilfried Huismann und Gus Russo

Ganzen Text anzeigen
Am 22. November 1963 wird der amerikanische Präsident John F. Kennedy erschossen. Als Mörder wird Lee Harvey Oswald festgenommen. Es wurde bekannt, dass Oswald wenige Wochen vor seiner Tat nach Mexiko gereist war. Um herauszufinden, was Oswald während der sieben Tage im ...
(ARD/WDR/SWR/RB)

Text zuklappen
Am 22. November 1963 wird der amerikanische Präsident John F. Kennedy erschossen. Als Mörder wird Lee Harvey Oswald festgenommen. Es wurde bekannt, dass Oswald wenige Wochen vor seiner Tat nach Mexiko gereist war. Um herauszufinden, was Oswald während der sieben Tage im September 1963 in Mexiko gemacht hatte, reiste Laurence Keenan im November 1963 als FBI-Supervisor nach Mexiko. Die Spuren, auf die er und sein Team aus FBI- und CIA-Experten stießen, waren so brisant, dass der neue Präsident Lyndon B. Johnson persönlich den Befehl gab, die Ermittlungen in Mexiko sofort einzustellen. Die Fahnder mussten unverrichteter Dinge zurückkehren.
Im Alter von 80 Jahren entschließt sich Keenan, mit dem Filmemacher Wilfried Huismann nach Mexico-City zurückzukehren, um nach den verlorenen Spuren Oswalds zu suchen. Ihre Recherchen revolutionieren die bisherige Kennedy-Forschung. Die durch Zeugenaussagen und Dokumente abgesicherte Kernthese lautet: Lee Harvey Oswald wurde vom kubanischen Geheimdienst G-2 rekrutiert und erhielt während seines Aufenthalts in Mexico-City den Auftrag, John F. Kennedy zu erschießen. Er war das Werkzeug in einem mörderischen Kampf zwischen den Brüdern Kennedy und Fidel Castro. Ausgelöst wurde das Duell durch die von Präsident Kennedy befohlene Invasion in der Schweinebucht im April 1961. Der Film dokumentiert die Spurensuche von Laurence Keenan und Wilfried Huismann und Gus Russo.
(ARD/WDR/SWR/RB)


Seitenanfang
21:45

Büffelbabys im Moor

Film von Judith Wolters

Ganzen Text anzeigen
Lara, Flora, Leila und Vito, die ersten in Nordrhein-Westfalen angesiedelten Wasserbüffel, haben Nachwuchs. Die Jungen werden fachkundig aufgepäppelt, während ihre Eltern im renaturierten Niedermoorgebiet Woeste bei Soest Landschaftspflege betreiben: Sie kappen die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Lara, Flora, Leila und Vito, die ersten in Nordrhein-Westfalen angesiedelten Wasserbüffel, haben Nachwuchs. Die Jungen werden fachkundig aufgepäppelt, während ihre Eltern im renaturierten Niedermoorgebiet Woeste bei Soest Landschaftspflege betreiben: Sie kappen die Gräser und Büsche im Moor. Das ist notwendig, um das Niedermoor auf Dauer zu erhalten, denn schweres Gerät und Maschinen können hier nicht eingesetzt werden.
Judith Wolters hat die Büffel im Moor beobachtet.
(ARD/WDR)



Seitenanfang
22:25

Vis-à-vis: Matthias Hartmann

befragt von Frank A. Meyer

Ganzen Text anzeigen
Matthias Hartmann wurde am 27. Juni 1963 in Osnabrück geboren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung schnupperte er zum ersten Mal als Regieassistent am Berliner Schillertheater Bühnenluft. Seine erste eigene Inszenierung folgte 1989 in Kiel. 1990 wurde er ...

Text zuklappen
Matthias Hartmann wurde am 27. Juni 1963 in Osnabrück geboren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung schnupperte er zum ersten Mal als Regieassistent am Berliner Schillertheater Bühnenluft. Seine erste eigene Inszenierung folgte 1989 in Kiel. 1990 wurde er künstlerischer Leiter und Hausregisseur am Staatstheater in Hannover. Ab Mitte der 1990er Jahre arbeitete Hartmann als freier Regisseur unter anderem in München und am Burgtheater in Wien. Das von ihm inszenierte Stück "Kuss des Vergessens" wurde 1999 mit der Auszeichnung "Inszenierung des Jahres" am Berliner Theatertreffen geehrt. Seit 2005 leitet er das Schauspielhaus Zürich. 2009 werden die Koffer erneut gepackt, dann übernimmt Matthias Hartmann die Intendanz des Burgtheaters Wien.
Matthias Hartmann zu Gast bei Frank A. Meyer in "Vis-à-vis".


Seitenanfang
23:25
Stereo-Ton16:9 Format

Münchner (Filmfest-)Geschichten

Film von Angelika Wittlich und Matthias Leybrandt

(aus der ARD-Reihe "Kino Kino")

Ganzen Text anzeigen
Vom 22. bis zum 25. Juni feiert das Filmfest München Jubiläum: In den vergangenen 25 Jahren kamen 1,3 Million Besucher zu rund 4.000 Filmen. Meisterwerke hatten hier ihre Premiere, fremde Filmkulturen wurden entdeckt, spätere Stars flanierten, noch unbekannt, durch ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Vom 22. bis zum 25. Juni feiert das Filmfest München Jubiläum: In den vergangenen 25 Jahren kamen 1,3 Million Besucher zu rund 4.000 Filmen. Meisterwerke hatten hier ihre Premiere, fremde Filmkulturen wurden entdeckt, spätere Stars flanierten, noch unbekannt, durch Münchens Straßen, junge Talente zeigten ihre ersten Filme und blieben dem Filmfest auch als gestandene Regisseure treu. Hier war die triumphale Premiere der "Heimat"-Trilogie von Edgar Reitz, die Bernd Eichinger organisierte. Hannelore Elsner kam fast jedes Jahr, einmal sogar mit drei Filmen. Oskar Roehler schickte seinen Erstling "Gentlemen". In Katja von Garniers und Rainer Kaufmanns Studentenfilm spielte die damals gänzlich unbekannte Katja Riemann die Hauptrolle, beide hatten mit "Stadtgespräch" einen der rasantesten Erfolge auf dem Filmfest. Kultregisseur Quentin Tarantino brach in Entzücken aus, als er Senta Berger auf dem Filmfest traf, und auch Claude Chabrol war ein häufiger Gast in München.
"Münchner (Filmfest-)Geschichten" bietet einen heiteren, amüsanten manchmal auch melancholischen Rückblick aus der Perspektive von Filmemachern, Schauspielern, Zuschauern und Mitarbeitern des Filmfests. Für das Jubiläum kramten sie in ihren Erinnerungen, stiegen in Keller und auf Dachböden und fanden erstaunliche Erinnerungsstücke.
(ARD/BR)


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:55
Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


(ORF)


Seitenanfang
1:25
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:55
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:40
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:55

Disco

Hits & Gags mit Ilja Richter

Mit Thomas Ohrner, Johanna von Koczian, Peter Orloff,
Gillian Scalici, Steve Bender, Highway, Stefan Waggershausen,
Kim Carnes, Bernie Paul, Udo Jürgens und Boney M.


Seitenanfang
3:35
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:05
Stereo-Ton

Schöner leben

(Wiederholung von 12.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:50

Schlösser, Strand und Städte

Die Picardie

Film von Kerstin Woldt

Ganzen Text anzeigen
Die Picardie schließt sich nordöstlich an die Normandie an und erstreckt sich bis in den Norden von Paris. Sie besitzt viele Kulturdenkmäler und bietet Erholung am Meer. Trotzdem ist die Region bei Frankreichurlaubern nicht so bekannt.
Kerstin Woldt führt von der ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die Picardie schließt sich nordöstlich an die Normandie an und erstreckt sich bis in den Norden von Paris. Sie besitzt viele Kulturdenkmäler und bietet Erholung am Meer. Trotzdem ist die Region bei Frankreichurlaubern nicht so bekannt.
Kerstin Woldt führt von der Hauptstadt Amiens an die Sandstrände bei Fort-Mahon, besucht das Schloss Chantilly und das Städtchen Senlis, in dem einst die französischen Könige residierten.
(ARD/SR)


Seitenanfang
5:20

Paradiesisches Périgord

Film von Christina Merziger

Ganzen Text anzeigen
Das Périgord gehört zu Aquitanien, dem südwestlichen Teil Frankreichs und umfasst heute das Département Dordogne mit seiner Hauptstadt Périgeux. Nicht nur für den amerikanischen Schriftsteller Henry Miller kam diese Region dem Paradies gleich: Die sanften Hügel- und ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Das Périgord gehört zu Aquitanien, dem südwestlichen Teil Frankreichs und umfasst heute das Département Dordogne mit seiner Hauptstadt Périgeux. Nicht nur für den amerikanischen Schriftsteller Henry Miller kam diese Region dem Paradies gleich: Die sanften Hügel- und Flusslandschaften des Périgord beeindrucken auch heute noch durch ihren überbordenden Reichtum an Natur- und Kulturschätzen. Für den Reisenden bleibt die Qual der Wahl zwischen mehr als 1.000 Schlössern, den befestigten Dörfern oder Bastiden aus dem Mittelalter, etwa 200 Höhlen und Grotten und natürlich den zahllosen kulinarischen Köstlichkeiten.
(ARD/SR)


Seitenanfang
5:50
Stereo-Ton

3satTextVision