Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 14. Juni
Programmwoche 24/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Nachtcafé

Gäste bei Wieland Backes

Arm und reich - Gesellschaft in der Zerreißprobe

Ganzen Text anzeigen
Die Wirtschaft brummt, die Börse winkt mit fetten Gewinnen und das Privatvermögen ist nur noch in Billionen zu messen. Doch die Hälfte des Volksvermögens teilen nur zehn Prozent der Deutschen unter sich auf, während fast sieben Millionen Menschen auf Hartz IV ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Wirtschaft brummt, die Börse winkt mit fetten Gewinnen und das Privatvermögen ist nur noch in Billionen zu messen. Doch die Hälfte des Volksvermögens teilen nur zehn Prozent der Deutschen unter sich auf, während fast sieben Millionen Menschen auf Hartz IV angewiesen sind. Steht unsere Gesellschaft vor der Zerreißprobe?
Zum Thema "Arm und reich - Gesellschaft in der Zerreißprobe" diskutiert Wieland Backes mit seinen Gästen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton

Slowenien Magazin



(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton16:9 Format

Report

Das politische Magazin des ORF

Moderation: Birgit Fenderl


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15

Die Weltfabrik

Wo Kinderbücher und Herrensocken entstehen

Film von Dara Hassanzadeh und Philipp Müller

(Wiederholung vom 10.6.2007)


Seitenanfang
13:45
Stereo-TonVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Moderation: Doris Appel


(ORF)


Seitenanfang
14:15
Stereo-TonVideotext Untertitel

selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung

Moderation: Elke Bitterhof


(ARD/MDR)


Seitenanfang
14:45

Der Fälscher

Film von Johannes Flütsch

Ganzen Text anzeigen
Keiner fälschte Schweizer Banknoten so perfekt wie Hans Jörg Mühlematter. Nachdem er schon Mitte der 1970er Jahre im Gefängnis saß, flog auch der größte Schweizer Falschgeldfall Mitte der 1990er Jahre auf. Wieder im Gefängnis, zeichnete er sich in der Druckerei ...

Text zuklappen
Keiner fälschte Schweizer Banknoten so perfekt wie Hans Jörg Mühlematter. Nachdem er schon Mitte der 1970er Jahre im Gefängnis saß, flog auch der größte Schweizer Falschgeldfall Mitte der 1990er Jahre auf. Wieder im Gefängnis, zeichnete er sich in der Druckerei erneut als großer Könner aus.
Johannes Flütsch porträtiert einen Kriminellen, der mit Selbstironie auf sein schwieriges Leben zurückschaut.


Seitenanfang
15:36

Dichterspuren in Brandenburg

Film von Norbert Wank


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

Weltreligionen

Der Pfarrer von Ars

Die heilige Einfalt des Jean-Marie Vianney

Film von Marius Langer

Ganzen Text anzeigen
Jean-Marie Vianney (1786 - 1859) gehört zu den populärsten Gestalten in der Geschichte der katholischen Kirche. Vianney wurde 1818 als Seelsorger nach Ars, einem kleinen französischen Dorf nahe Lyon, gesandt. Sein Gebetsleben und seine Arbeit im Beichtstuhl und für die ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Jean-Marie Vianney (1786 - 1859) gehört zu den populärsten Gestalten in der Geschichte der katholischen Kirche. Vianney wurde 1818 als Seelsorger nach Ars, einem kleinen französischen Dorf nahe Lyon, gesandt. Sein Gebetsleben und seine Arbeit im Beichtstuhl und für die Verkündigung machten Ars zu einem Anziehungspunkt für große Pilgerscharen.
Der Film porträtiert den Pfarrer von Ars, der am 31. Mai 1925 heilig gesprochen wurde.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

mare TV - Das Magazin der Meere



(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Rheinland-Pfalz

Moderation: Gerhard Meier-Röhn

Erstausstrahlung


(ARD/SWR/3sat)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Kinderlos glücklich

Film von Nicola Graef und Susanne Brand

Ganzen Text anzeigen
Dörthe und Jörg Schick haben sieben Jahre lang versucht, ein Kind zu bekommen - vergebens. Daraufhin gründete Dörthe eine Selbsthilfegruppe für kinderlose Paare. Margret Dobberke aus Berlin hat keine eigenen Enkel und arbeitet als "Leihoma". Hermien Stellmacher und ...

Text zuklappen
Dörthe und Jörg Schick haben sieben Jahre lang versucht, ein Kind zu bekommen - vergebens. Daraufhin gründete Dörthe eine Selbsthilfegruppe für kinderlose Paare. Margret Dobberke aus Berlin hat keine eigenen Enkel und arbeitet als "Leihoma". Hermien Stellmacher und Joachim Schultz sind seit 18 Jahren zusammen und wollten nie Kinder. Sie arbeiten viel, reisen gern und genießen ihre Freizeit.
Film von Nicola Graef und Susanne Brand stellt Menschen vor, die ohne Kinder leben.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

- nanoCAMP 2007 (Reihe 4/5)
Verfahrenstechnik im Ruhrpott
- Communicator-Preis 2007
Eisforscher Heinz Miller begeistert für seine
Forschungsarbeit


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Mauretanien

Zweiteiliger Film von Hannes Spring

1. Von Klippschliefern und Bienenfressern

Ganzen Text anzeigen
Die Sahara, die größte Wüste der Erde, grenzt im Norden Mauretaniens an den Atlantik. Jedes Jahr überwinden einige Milliarden von unseren heimischen Brutvögeln diese ökologische Barriere auf ihrem Zug in die Überwinterungsgebiete in Afrika. Sie machen Rast unter ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Sahara, die größte Wüste der Erde, grenzt im Norden Mauretaniens an den Atlantik. Jedes Jahr überwinden einige Milliarden von unseren heimischen Brutvögeln diese ökologische Barriere auf ihrem Zug in die Überwinterungsgebiete in Afrika. Sie machen Rast unter anderem in Mauretanien, um neue Kraftreserven zu sammeln für ihren Weiterflug. Zu ihnen gehören unter anderen Bienenfresser, Sanderlinge, Triele, hochbeinige Watvögel und kleine Singvögel. Zu den heimischen Tieren in Mauretanien gehören Saharasteinschmätzer, Dornschwanzechsen und Klippschliefer, die in den Ruinen der Karawanenstadt Ouadane leben.
Die Biologen Herbert Stark und Bruno Bruderer stellen dieses für Naturliebhaber wenig bekannte Land mit seinen unterschiedlichen Landschaftsformen und seinen zahlreichen Tierarten vor.

Den zweiten Teil von "Mauretanien" zeigt 3sat am Donnerstag, 21. Juni, 20.15 Uhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

delta

Das Denk-Magazin mit Gert Scobel

Thema: Der Profiler - Neue Einblicke in die Verbrecherseele

Mit Axel Petermann (Fallanalytiker),
Stephan Harbort (Hauptkriminalkommissar und Autor)
und Jens Hoffmann (Psychologe)
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Serienmorde, Gewaltverbrechen, Sexualstraftaten: Immer wenn die Suche nach einem Täter schwierig wird, beginnt der "Profiler" seine Arbeit. Mit den Ergebnissen der polizeilichen Tatortanalyse versuchen Fallanalytiker - so die deutsche Berufsbezeichnung - das ...

Text zuklappen
Serienmorde, Gewaltverbrechen, Sexualstraftaten: Immer wenn die Suche nach einem Täter schwierig wird, beginnt der "Profiler" seine Arbeit. Mit den Ergebnissen der polizeilichen Tatortanalyse versuchen Fallanalytiker - so die deutsche Berufsbezeichnung - das Verhaltensprofil des Täters zu erstellen. Dabei werden neben den Daten von Tat- oder Fundorten auch Gutachten der Gerichtsmedizin oder Kriminalbiologie verwendet, um ein umfassendes Bild vom Täter zu entwickeln. Auch Informationen über das Opfer werden ausgewertet, um beispielsweise ein Bewegungsmuster des Verbrechers zu erstellen. Das vermutlich erste Täterprofil in Deutschland wurde 1930 in einer Sonderausgabe des "Deutschen Kriminalpolizeiblattes" erstellt. Deutschland war damals Vorreiter dieser Entwicklung nicht zuletzt aufgrund des Einflusses der Psychoanalyse. Heute dominieren vor allem amerikanische Strategien und Analysemethoden, die von der so genannten "Body Farm", der wissenschaftlichen Untersuchung des Zerfalls von Leichen, über das eigentliche Profiling bis hin zur computergestützten Suche reichen.
Wie sieht der Alltag eines Profilers aus? Mit welchen Problemen sieht er sich konfrontiert, und welche wissenschaftlichen Hilfsmittel stehen ihm zur Verfügung? Diese und andere Fragen diskutiert Gert Scobel in "delta" mit dem Fallanalytiker Axel Petermann, dem Hauptkriminalkommissar und Autor Stephan Harbort sowie dem Psychologen Jens Hoffmann.



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Roadmovies

Poetic Justice

Spielfilm, USA 1993

Darsteller:
JusticeJanet Jackson
LuckyTupac Shakur
JeshaRegina King
ChicagoJoe Torry
HeywoodRoger Guenveur Smith
JessieTyra Ferrell
u.a.
Länge: 101 Minuten
Regie: John Singleton

Ganzen Text anzeigen
Auf einer Reise im Postauto nach Oakland auf dem Highway One findet eine junge Frau aus einem Ghetto in L.A. wieder Hoffnung und eine Perspektive für ihr Leben. - Janet Jackson und der Rapper Tupac Shakur spielen die Hauptrollen in John Singletons geradlinig erzähltem ...

Text zuklappen
Auf einer Reise im Postauto nach Oakland auf dem Highway One findet eine junge Frau aus einem Ghetto in L.A. wieder Hoffnung und eine Perspektive für ihr Leben. - Janet Jackson und der Rapper Tupac Shakur spielen die Hauptrollen in John Singletons geradlinig erzähltem Roadmovie.

South-Central L.A. mit seiner überwiegend schwarzen Bevölkerung und wenig erfreulichen Lebensperspektiven ist ein heißes Pflaster. Die Gefahr, auf die schiefe Bahn zu geraten, ist groß. Die junge Friseurin Justice, deren Freund gerade vor ihren Augen im Auto-Kino erschossen wurde, verarbeitet ihren Schmerz in eigenen Gedichten. Ihr verletztes Inneres verbirgt sie hinter flapsigen Sprüchen und gespielter Coolness. Ihre beste Freundin Jesha dagegen will alles "mitnehmen", was das Leben ihr zu bieten hat. Ihr aktueller Freund ist der leichtlebige Chicago, der ebenso wie sein Kumpel Lucky als Postzusteller arbeitet. Justice findet Lucky ziemlich unsympathisch, seit er ihr im Friseurgeschäft begegnet ist. Doch der Zufall will es, dass Justice als Blind Date an Lucky gerät, als die beiden jungen Männer einen Postwagen auf dem Highway One nach Oakland fahren sollen und Jesha und ihre Freundin mitnehmen. Unterwegs kommt einiges in Bewegung. Die räumliche Nähe im Wagen und das Hinter-sich-lassen des Alltags führen zu überraschenden Konfrontationen: Zwischen Justice und Jesha kommt es zur Aussprache über deren Lebenswandel, anschließend zum handgreiflichen Zerwürfnis zwischen Jesha und Chicago. Und ausgerechnet Justice und Lucky finden zunehmend größeres Interesse aneinander.

Während viele Helden eines Roadmovies niemals ein Ziel erreichen, gelingt es Justice, ihr Leben während einer Reise wieder in den Griff zu bekommen und neue Perspektiven für sich zu entdecken. Der selbst im Milieu des Films aufgewachsene Regisseur John Singleton ("Boyz'N the Hood", "Shaft - Noch Fragen?") erzählt in "Poetic Justice" von der Chance auf einen echten Neuanfang. Janet Jackson gab in diesem Film ihr Schauspieldebüt. An ihrer Seite ist mit Tupac Shakur als Lucky einer der erfolgreichsten Rap-Sänger aller Zeiten zu sehen, der ein Leben zwischen Gewalt und sozialem Engagement führte und 1996 erst 25-jährig in Las Vegas erschossen wurde. Die Gedichte, die Justice im Film vorliest, stammen von der 1928 geborenen Dichterin Maya Angelou, die eine wichtige Rolle in der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung spielte.

Als nächsten Film seiner Reihe "Roadmovies" zeigt 3sat am Freitag, 15. Juni, 22.25 Uhr, "Grimm".


Seitenanfang
0:05
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:35
Stereo-Ton

Silent Cooking

Koch: Patrick Müller
Erstausstrahlung


(ORF/3sat)


Seitenanfang
1:05
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:35
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:39
Stereo-Ton

nachtstudio

mit Volker Panzer und Gästen

Glücksformel Leben - Was ist wirklich wichtig?


Seitenanfang
3:35
Stereo-Ton16:9 Format

delta

(Wiederholung von 21.00 Uhr)


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton

Slowenien Magazin

(Wiederholung von 11.45 Uhr)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
5:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

Orientierung

(Wiederholung von 13.45 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
5:30
Stereo-TonVideotext Untertitel

selbstbestimmt!

(Wiederholung von 14.15 Uhr)


(ARD/MDR)